Black Friday Deals

Product Image

aicook Milchaufschäumer

54,99 € 63,99 €

Sie sparen: 9,00 €

Zum Angebot
Product Image

WMF LONO Waffeleisen

64,85 € 79,99 €

Sie sparen: 15,14 €

Zum Angebot
Product Image

ELEGIANT Bluetooth Lautsprecher

49,99 € 99,99 €

Sie sparen: 50,00 €

Zum Angebot
Product Image

Delongh Dinamica

849,00 € 999,00 €

Sie sparen: 150,00 €

Zum Angebot
Product Image

Amazon Echo (2. Gen.)

59,99 € 99,99 €

Sie sparen: 40,00 €

Zum Angebot
Product Image

DeLonghi ECAM 22.110

279,99 € 499,00 €

Sie sparen: 219,01 €

Zum Angebot
Product Image

Jabra Elite Active 65t True Wireless

151,99 € 189,99 €

Sie sparen: 38,00 €

Zum Angebot
Product Image

Aigostar Mi 30IAU -7-in-1 Schnellkochtopf

68,99 € 199,99 €

Sie sparen: 131,00 €

Zum Angebot
Product Image

echo dot

29,99 € 59,99 €

Sie sparen: 30,00 €

Zum Angebot
Product Image

WMF Stelio

39,00 € 69,99 €

Sie sparen: 30,99 €

Zum Angebot
Product Image

Saugroboter eufy RoboVac 11S

190,00 € 209,99 €

Sie sparen: 19,99 €

Zum Angebot
Skip to main content
Author

von Arne

Zuletzt aktualisiert am: 11. April 2018

Die Besten Jura Kaffeevollautomaten: C60, E8, Z6 oder Giga 5?

Jura ist einer der bekanntesten Hersteller von Kaffeevollautomaten auf dem Markt. Neben hoher Qualität steht die Marke für besonders langlebige Produkte. Das Unternehmen aus der Schweiz nutzt dieses Image, um seine Modelle über den Elektronik-Fachhandel zu vertreiben.

Da auch der Online-Handel einen immer größeren Stellenwert einnimmt, ist es Jura ein Anliegen auch über die eigene Internetplattform die Kaffeevollautomaten zu vertreiben.

Um unabhängige Rezensionen oder Bewertungen von Kunden zu vergleichen, empfehle ich einen Blick auf die Internetseite von Media Markt, dem größten Händler im Onlinemarkt von Jura Kaffeevollautomaten zu werfen.

Der Vorteil im Onlinekauf eines Vollautomaten bei Media Markt liegt darin, dass das gewünschte Modell in einer beliebigen Filiale vor Ort abgeholt werden kann. Auch ein Anspruch auf eine Rückgabefrist von 14 Tagen ohne Gründen ist dann mit inbegriffen.

Auch bei Amazon gibt es die Geräte natürlich zu erwerben. Ich denke jedoch, dass sich der Kauf bei Media Markt sich eher lohnt, da die Kommunikationswege im Falle eines Schadens deutlich kürzer sind.

Hingegen gestaltet sich der Fall beim Kauf vor Ort schwieriger, da es hierbei auf die jeweilige Kulanz des Händlers ankommt.

Neue Artikel auf dem Markt sind erst einige Zeit nach Veröffentlichung im Internet erhältlich. So soll den ersten Käufern ein gewisses Exklusivrecht zu Gute kommen. Dies ist nicht ungewöhnlich, da so eine Marketing-Strategie genutzt wird, bei der der Käufer das Gefühl erhält, zu Beginn etwas Besonderes erworben zu haben.

In diesem Artikel möchte ich nun einen Überblick darüber geben, welche Kaffeevollautomaten von Jura es gibt. Hierbei sollen Zielgruppen, Funktionen und der Preis genauer analysiert werden, um euch eine schnelle Kaufentscheidung zu ermöglichen.

Vorab einige allgemeine Informationen zu den Artikeln von Jura

  • Das gute Image sorgt für hohe Preise bei Kaffeevollautomaten von Jura, wobei ähnliche Produkte der Konkurrenz oftmals günstiger angeboten werden.
  • Fest verbaute Brühgruppen sorgen für Vor- und Nachteile, hier gehen die Meinungen zum Teil weit auseinander.
  • Die Langlebigkeit der Produkte ist ein entscheidendes Merkmal, wodurch Jura sich den guten Ruf über Jahre hinweg erarbeitet konnte. Vor allem die Kundenkommentare auf verschiedenen Websites zeigen dies.

Genaue Testergebnisse zu den diversen Artikeln von Jura und anderen Anbietern finden sich im Übrigen auch in unserer Überblicksseite mit allen Kaffeevollautomaten-Tests. Zwei detaillierte Testberichte zu den Modellen Jura E8 und Jura Impressa C60 findet ihr hier auch.

Kaffeevollautomaten von Jura im Überblick

Aber was steckt wirklich hinter dem guten Ruf? Ist er verdient oder doch nur ein reiner Marketing-Erfolg? Für Personen, welche einen großen Wert auf das Aussehen und das Design legen, könnte ein Kaffeevollautomat von Jura die richtige Wahl sein.

Passend zur Marketing-Strategie, welche Jura Geräte zu besonders hochwertigen werden lässt, wird dies bereits im Design und der Außendarstellung bemerkbar. Möchtet ihr einen Kaffeevollautomaten im Sportwagen-Design? Dann könnte Jura eure Marke sein.

Zwar ist dies kein Beweis dafür, dass der Kaffee deshalb genauso gut schmeckt, dennoch überzeugt der erste Eindruck viele Käufer. Auch das Vertrauen in die Marke, welches sich Jura über die Jahre erarbeitet hat, spricht für einen guten Kaffee. Wirklich entscheidend sind aber am Ende immer die Kaffeebohnen.

Kaffeevollautomaten haben, egal von welchem Hersteller, häufig mit einem Problem zu kämpfen. Mahlt man den Kaffee zu fein, so verstopft der Automat schnell. Meistens können die Kaffeevollautomaten nicht fein genug mahlen, was ein grundsätzliches Problem ist.

Jura E8 Kaffeebohnen

Sehr feines Mahlen ist mit Kaffeevollautomaten eher problematisch

Nur beim Delonghi 22110 und der Jura C60 stockt der Espresso-Bezug bei einem zu feinen Mahlgrad. Dies ist aber eher die Ausnahme. Gerade Liebhaber eines guten Espresso kann dies zum Verhängnis werden.

Grund hierfür ist, dass der Mahlgrad nicht so fein ist, wie bei einer Siebträger-Maschine, welche letztlich für einen perfekten Espresso sorgt. Die Folge daraus ist, dass das Aroma des Kaffees sich nicht völlig entfalten kann und der Espresso somit nicht ganz so kräftig ist.

Dieses Problem hat natürlich auch Jura erkannt. Daher nutzt das Unternehmen gleich zwei Verfahren, welche dem entgegenwirken sollen. Zum einen gibt es den Puls-Extraktionsprozess (PEP) und das Intelligent Pre Brew Aroma System (IPBAS). Ehrlicherweise steckt letztlich aber weniger hinter diesen aufgeblasenen Kürzeln, als es angepriesen wird.

Der Puls-Extraktionsprozess sorgt dafür, dass in kurzen Abständen das heiße Wasser durch das Kaffeepulver gepresst wird. Fraglich ist bei diesem Verfahren, inwiefern dies die Qualität des Espresso verbessert. Bei vielen älteren Modellen kam dieses Verfahren gar nicht erst zum Einsatz. Besser eignet sich hier meiner Meinung nach das Intelligent Pre Brew Aroma System.

Das IPBAS ist leicht erklärt. Hierbei pumpt der Automat eine kleine Menge Wasser zum Kaffeepulver in die Brühkammer, bevor der Automat den Espresso tatsächlich brüht. Dadurch ist das Pulver gleichmäßig feucht, was dazu führt, dass die Extraktion gleichmäßiger vonstattengeht. Je nachdem wie hoch die Kaffeemenge für den Espresso ist, pumpt das System eine passende Menge Wasser hinzu. Das IPBAS gehört bei Jura zur Standardausstattung aller Kaffeevollautomaten.

Gemeinsamkeiten aller Jura Kaffeevollautomaten

  • Kaffee-Rezepte können gespeichert werden: Bei einigen Modellen ist es möglich bis zu 21 beliebige Rezepte zu speichern. So kann der Kaffee immer besser an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Gerade bei der Konkurrenz von Jura ist diese Funktion nur selten bei Einsteigerprodukten zu finden. Hier hebt sich Jura erstmals deutlich ab. Neben dem Mahlgrad, der Kaffeestärke und der Wassermenge, ist es bei einigen Modellen sogar möglich die Temperatur vom Milchschaum genau zu bestimmen.
  • Energiesparen ist ein großes Thema in der heutigen Zeit. Daher gehört auch eine automatische Abschaltung, welche programmiert werden kann, zum Standard bei Jura.
  • Die Langlebigkeit ist ein besonderes Merkmal. Daher ist eine regelmäßige Pflege von großer Bedeutung. Automatisierte Programme für die Reinigung, die Entkalkung und das Spülen sind daher immer integriert.
  • Die Wasserhärte und der Mahlgrad lassen sich bei allen Kaffeevollautomaten individuell einstellen.
  • Der Wasserfilter ist ein Muss, daher gehört er mittlerweile auch zur Grundausstattung. Er erhöht nicht nur die Qualität des Kaffees, sondern sorgt auch dafür, dass der Automat seltener entkalkt werden muss. Auch hier sind wir wieder beim Thema Langlebigkeit.
  • Und soll es mal nicht der Kaffee sein, kann selbst ein Tee mit dem Kaffeevollautomaten schnell aufgekocht werden. Das Aufkochen von Wasser für einen Tee muss nicht mehr mit dem Wasserkocher erfolgen. Alle Kaffeevollautomaten von Jura liefern heißes Wasser.
  • Der Pumpendruck ist bei allen Modellen gleich. Bei 15 Bar liegt der Pumpendruck aller Geräte. Diese Kennzahl ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da der Druck letztlich nur so hoch werden kann, wie der Widerstand vom Kaffee es zulässt.
  • Ein Fach für gemahlenes Kaffeepulver ist ebenfalls immer integriert. So kann jedes Familienmitglied entscheiden, ob die Bohnen frisch gemahlen werden sollen oder der Kaffee doch aus bereits gemahlenem Pulver gepresst wird. Zu empfehlen ist dies allerdings nicht, da der Kaffee so nicht sein gesamtes Aroma entfalten kann.
  • Das Milchschaumsystem ist ebenfalls ein Muss. Die nervige manuelle Bedienung einer Schaumlanze bleibt euch erspart. Nur der Vollautomat Jura A1 fällt hierbei etwas aus der Reihe. Hier wird komplett auf ein Milchschaumsystem verzichtet.

Verschiedene Produktreihen sucht man bei Jura vergeblich. Es gibt kaum eine Baureihe, bei der Produkte auf Vorgängermodellen aufbauen. Falls dies doch der Fall sein sollte, ist es zumindest schwierig herauszufinden. Andere Hersteller bieten bestimmte Produklinien nur der jeweiligen Zielgruppe an.

Für wen ist welcher Kaffeevollautomat von Jura geeignet? Welche Unterschiede gibt es im Preis und den Funktionen? Hierauf wird eine Antwort gegeben, um jeder Person, welche sich unsicher ist, die Entscheidung zu vereinfachen. Los geht´s!

Kaffeegenuss für Singles: Der ENA Micro 90 und A1

Für Singles empfehle ich diesen Eintassen-Vollautomat sehr gern. Edel, klein und mit schlichten Design kommt dieses Micro-Modell daher. Bis auf die markante silberne Kaffeeausgabe besteht das Gehäuse nur aus flachen und ebenen Flächen. Besonders für kleine Haushalte eignet sich das Modell, da die Breite mit nur 23 Zentimetern die geringste von allen Jura Vollautomaten ist.

Auch für den Kaffeevollautomaten A1, welcher laut Bezeichnung nicht viel gemeinsam haben dürfte, trifft letztlich dieselbe Beschreibung zu. Nur die Optik unterscheidet sich in der Farbauswahl etwas. Eine Besonderheit gibt es beim A1 dennoch. Als einziges Modell von Jura besitzt er kein Milchschaumsystem. Für viele von euchist dies bereits ein K.O.-Kriterium.

Nachteil beider Geräte ist der, dass es nicht möglich ist zwei Getränke gleichzeitig zuzubereiten. Dies ist der wohl gravierendste Unterschied zu allen anderen Kaffeevollautomaten von Jura und ein Hauptgrund dafür, dass diese Produkte wohl eher für Singles Sinn ergeben.

Dennoch sollte der Kauf gut überlegt sein, denn mit über 800 Euro liegt der Preis beim ENA Micro 90 für ein schlichtes Single-Gerät deutlich über den Preisen der Konkurrenz für ähnliche Modelle.

Die beiden Modelle mit ihren Funktionen in der Übersicht

 Jura ENA Micro 90Jura A1
DesignMicro SilverPiano White/Black
2 Getränke gleichzeitigNeinNein
Kaffee-Rezepte speichern63
Puls-ExtraktionsprozessJaJa
MahlwerkKegelmahlwerk aus StahlKegelmahlwerk aus Stahl
Autom. Kaffeepulver-Erkennung10 Stufen2 Stufen
Kaffeestärke einstellbar2 StufenNein
Reinigungsprogramm MilchschaumsystemJaNein
Kombi-AuslaufJaNein

Dies sind die wohl wichtigsten Unterschiede, welche bei diesen beiden Produkten auffallen. Im Jahr 2016 hat TestBild zehn Kaffeevollautomaten diverser Hersteller genauer unter die Lupe genommen. Der ENA Micro 90 erhielt die Gesamtnote „gut“ mit 2,4.

Jura A7 und Jura A9: Mittelklasse für Paare und Familien im oberen Preissegment

Im Vergleich zum A1 gibt es äußerlich kaum Unterschiede. Die Funktionen jedoch unterscheiden sich gewaltig. Der erste optische Unterschied wird durch die beiden Ausläufe deutlich. Zwei Getränke gleichzeitig zuzubereiten ist somit kein Problem mehr für euch.

Der A9 kann zudem auf zusätzliche Features verweisen. Neben der zweifarbigen Tassenbeleuchtung und dem Touch-Farbdisplay kann bei der Kaffeestärke zwischen 8 bzw. 10 Stufen gewählt werden. Auch hier hebt sich Jura wieder von der Konkurrenz ab, denn meist ist es nur möglich zwischen 3 bis 5 Stufen zu wählen.

Beide Geräte im Vergleich

 Jura A7Jura A9
DesignPiano WhiteAluminium
2 Getränke gleichzeitigJaJa
Kaffee-Rezepte speichern812
Puls-ExtraktionsprozessJaJa
MahlwerkKegelmahlwerk aus StahlKegelmahlwerk aus Stahl
Autom. Kaffeepulver-ErkennungJaJa
Kaffeestärke einstellbar10 Stufen8 Stufen
Kaffeetemperatur2 StufenNein
TassenbeleuchtungNein2 Stufen
DisplayTextTouch-Farbdisplay
Reinigungsprogramm für MilchschaumsystemJaJa
KombiauslaufJaJa

Testberichte und Rezensionen lassen sich online bisher leider nur wenige zu diesen beiden Modellen finden. Daher sind auch wir für jegliche Meinungen zu diesen beiden Kaffeevollautomaten dankbar. Hinterlasst sie einfach in den Kommentaren und teilt eure Erfahrungen.

Impressa C60 und C65: Kaffee für den kleinen Preis

Die Preislage hat, dies wird spätestens jetzt deutlich, rein gar nichts mit dem Buchstaben vorne dran zu tun. Während die Preise der A-Linie bereits im vierstelligen Bereich liegen, bewegt sich die C-Linie im oberen dreistelligen Bereich bei bis zu 700 Euro. Was diese beiden Produkte nun für den verhältnismäßig geringen Preis leisten ist im ersten Augenblick natürlich fragwürdig, wenn ich mir die riesigen Preisunterschiede zu hochwertigeren Modellen anschaue.

Auffallend ist, dass der Impressa C60 bei Media Markt beispielsweise durchweg gute Rezensionen erhält, während er in unserem Test eher schlecht abgeschnitten hat. Die beiden Vollautomaten unterscheiden sich lediglich im Design. Darüber hinaus sind nahezu alle Funktionen gleich, sodass ihr hier den Kauf tatsächlich vom Design abhängig machen könnt. Lediglich die Mahlwerke unterscheiden sich.

Beim Impressa C60 ist von einem „mehrstufigen Hochleistungs-Kegelmahlwerk“ die Rede, während beim C65 das Mahlwerk als „Aroma+“ bezeichnet wird. Was diese beiden Bezeichnungen uns letztlich sagen sollen ist fragwürdig. Sie können prinzipiell alles bedeuten. Auffällig ist vor allem die Lautstärke der Mahlwerke.

Die Ausstattungen der C-Reihe im Vergleich

 Impressa C60Impressa C65
DesignRundlich, Piano BlackRundlich, Platin
2 Getränke gleichzeitigJaJa
Kaffee-Rezepte speichern44
Puls-ExtraktionsprozessNeinNein
Kaffeestärke einstellbar4 Stufen4 Stufen
Reinigungsprogramme für MilchschaumsystemNeinNein
KombiauslaufNeinNein

Beim Vergleich dieser Funktionen mit denen der zuvor genannten Modelle wird deutlich, dass es sich um das geringste Preis-Leistungs-Verhältnis bei Kaffeevollautomaten von Jura handelt.

Einige Funktionen sind nur begrenzt verfügbar oder fehlen komplett. Zwar ist vielleicht der Preis verlockend, dennoch würde ich mir einen Kauf zwei Mal überlegen. Durch fehlende Reinigungsprogramme leidet schließlich auch die Qualität des Kaffees.

Auch den höhenverstellbaren Kaffeeauslauf kann ich nur bis zu 11,1 Zentimetern hochschieben. Eine enorme Schwachstelle, da somit große Kaffeebecher gar nicht erst unter den Auslauf passen. Viel Verbesserungspotenzial also für die C-Reihe. Wer Geduld hat, dem empfehle ich eines der genannten Single-Geräte zu bevorzugen. Hier muss der Kaffee zwar einzeln zubereitet werden, dafür ist die Qualität höher.

Die E-Linie von Jura

Die vier Modelle der E-Linie von Jura unterscheiden sich lediglich in Details. Daher möchten wir uns eher auf die Gemeinsamkeiten konzentrieren, um die E-Linie als Ganzes zu beschreiben. Besonders die vielen Einstellmöglichkeiten überzeugen, während ich vergeblich nach einem Kombiauslauf gesucht habe.

Jura E8

Kaffeevollautomat mit überzeugendem Gesamtpaket

929,00 €

Die Features und Unterschiede der E-Reihe im Überblick

 E6E60E8E80
Kaffee-Rezepte speichern771212
Autom. PulvererkennungNeinNeinJaJa
TassenbeleuchtungNeinNein2 Stufen2 Stufen

Hinzu kommen etliche weitere Funktionen, welche aber in den meisten Fällen überflüssig sind. Nach einiger Zeit werdet ihr selbst merken, dass der alltägliche Kaffee oder Espresso eurem Standard entspricht. Einstellungen werdet ihr dann nicht mehr verändern.

Die Starter der Luxusklasse – F9 und J6

Wie bereits erwähnt steht der Buchstabe nicht für eine bestimmte Preisklasse. Daher werden hier auch die Produkte F9 und J6 zusammengefasst. Beide liegen in einer Preisklasse von 1000 bis 1500 Euro. Wesentliche Unterschiede gibt es zwar nicht, aber einige Details wurden dennoch erneuert. Beispielsweise die App-Steuerung via Bluetooth beim J6.

Unterschiede und Features im Überblick

 Jura F9Jura J6
Kaffee-Rezepte speichern1413
Kaffeestärke einstellbar8 Stufen10 Stufen
Kaffeetemperatur2 Stufen3 Stufen
Autom. Spülung MilchschaumsystemNeinJa
SounddesignNeinJa
Autom. PulvererkennungJaJa

Trotz des hohen Preises gibt es auch kleinere Schwachstellen. Der Kaffeeauslauf ist in der Höhe auch hier auf 11,1 Zentimeter limitiert. Zudem sind die Kegelmahlwerke aus Stahl noch immer recht laut. Ansonsten aber bieten diese beiden Modelle bereits guten Komfort für Kaffeeliebhaber.

Weitere Qualitätssteigerung? Die Z-Linie von Jura

Wenn ihr einen prall gefüllten Geldbeutel und Lust auf einen richtig guten Kaffee habt, dann seid ihr mit der Z-Linie bestens bedient. Allerdings kostet euch dieser exklusive Kaffeegenuss auch um die 2.000 Euro. Den Kombiauslauf kann ich hier endlich deutlich höher schieben.

Mit 15,3 Zentimeter in der Höhe kommen hier auch Trinker eines größeren Kaffees auf ihre Kosten. Erst, wenn das IKEA-Glas für Latte Macchiato drunter passt ist alles gut. Und dieses liegt mit einer Höhe von 14,5 Zentimeter deutlich darunter.

Besonders optisch lässt die Z-Linie keine Wünsche offen. Eine Wassertankbeleuchtung sowie die Temperatur des Milchschaumes sorgen für zusätzliches Chichi. Durch die beiden Heizblöcke kann das Gerät Kaffee und Milch zeitgleich zubereiten.

Die Ausstattungen

 Jura Z6Jura Z8
Kaffeerezepte speichern1221
Milchschaumtemperatur10 Stufen10 Stufen
Höhenverstellb. Auslauf8–15,3 cm8–15,3 cm
2 HeizblöckeNeinJa

Das Luxusprodukt schlechthin – die Jura Giga 5

Der letzte Kaffeevollautomat den wir in unserem großen Jura-Überblick vorstellen ist der Giga 5. Ein absoluter Luxus-Automat jenseits der 3.000 Euro-Grenze, welcher laut Marketing puren Luxus verspricht. Bei der Jura Giga 5 sehe ich direkt doppelt. Zumindest, was bestimmte Teile betrifft.

Beispielsweise zwei Mahlwerke, zwei Pumpen, zwei Wasserleitsysteme, zwei Bohnenbehälter und zwei Heizblöcke. So könnt ihr verschiedene Bohnen verwenden, um mehrere Getränke gleichzeitig zuzubereiten und Milchschaum sowie Espresso parallel laufen zu lassen. Zudem bestehen die Mahlwerke aus Keramik statt wie bisher aus Edelstahl. Dadurch ist das Mahlen deutlich leiser.

Die Funktionen des Jura Giga 5 im Überblick

 Jura Giga 5
Kaffeerezepte speichern21
Kaffeestärke5 Stufen
Kaffeetemperatur3 Stufen
Wireless readyJa
KombiauslaufJa
Bohnenbehälter2
Mahlwerke2
Milchbehälter inklusiveJa, aus Edelstahl

Fazit

Ich habe mein bestes gegeben, um etwas Licht in den Jura-Modell-Dschungel zu bringen. Besonders die Zielgruppen sind durch die Funktionen sowie die Preise recht unterschiedlich. Während der ENA Micro 90 und der A1 für Singles bestens geeignet sind, empfehlen sich der Imrpressa C60 und C65 eher für Sparfüchse.

Hier gibt es zum Teil große Unterschiede. Letztlich sollte jeder selbst entscheiden, welches Produkt am besten passt. Ein Rat in eigener Sache. Mit einem Kaffeevollautomaten der Mittelklasse, wie dem A7 oder A9 seid ihr für die meisten Fälle gut gerüstet.

Für diejenigen, die Kaffee als Lebenselixier ansehen, bieten die Kaffeevollautomaten der Z-Linie sowie der Giga 5 ausreichend Möglichkeiten den Kaffee zu genießen. Gerne könnt ihr eure Erfahrungen in dem Kommentarfeld mit uns teilen.

Author

von Arne


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis