Skip to main content

Saeco Xelsis Suprema SM8889/00 Test

Großes Display, viel dahinter
110Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkePhilips/Saeco
Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff/Edelstahl
Milchschaumsystem Automatisch (Cappuccinatore)
Display
Benutzerprofile 8
2 Tassen Funktion
Gewicht 11 kg
Maße (HxBxT) 39,6 x 28,7 x 48,7 cm

Author

Arne schreibt seit 10 Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

Der Saeco Xelsis Suprema fällt erstmal durch sein gigantisches Touchdisplay auf – und durch die Tatsache, dass er der erste neue Saeco Kaffeevollautomat seit langem ist. Vielleicht liegt es daran, dass die Philips-Tochter sich Zeit genommen hat, um Benutzerfreundlichkeit zu Ende zu denken.

Denn der Xelsis Suprema ist mit einem Preis von 1.550 Euro (Stand Januar 2022) ein von vorne bis hinten durchdachter Kaffeevollautomat, der den Nutzer an die Hand nimmt, ohne ihn einzuschränken. Ihr könnt mit den Voreinstellungen fantastische Kaffee-Ergebnisse erzielen – aber auch eure Getränke nach eurem individuellen Geschmack feinjustieren. Das gelingt dank des Touchscreens und der Schieberegler des „CoffeeEqualizer“ höchst intuitiv und besonders einfach.

Von den ersten Einstellungen über den Bezug der 22 Kaffeegetränke bis hin zur Reinigung, macht der Saeco Xelsis Suprema alles richtig und glänzt mit einem durchdachten Preis-Leistungs-Verhältnis. Kleine Abzüge gibt es nur für die zu klein geratene Abtropfschale und den etwas laschen Caffè Crema. Und: Solltet ihr schon ein Xelsis Modell besitzen, lohnt sich das Update nicht!

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

93%

"Großes Display, viel dahinter"

Reinigung
90%
Sehr gut
Lautstärke
85%
Sehr gut
Benutzerfreundlichkeit
99%
Exzellent
Preis-Leistungs-Verhältnis
90%
Sehr gut
Espresso-Geschmack
95%
Exzellent
Getränkevielfalt
95%
Exzellent
Milchschaum-Qualität
95%
Exzellent

Saeco Xelsis Suprema SM8889/00 Kaffeevollautomat im Test 2022: XL-Touchdisplay, XL-Benutzerfreundlichkeit

Nachdem wir in unserem Kaffeevollautomat-Test lange auf Saeco verzichten mussten, meldet sich die Philips-Tochter jetzt mit einem gigantischen, bunten Knall zurück! Das riesige Bedienfeld des Saeco Xelsis Suprema springt uns sofort ins Auge.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Display

Das enorme Display des Xelsis Suprema ist nicht zu übersehen

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Display

Das enorme Display des Xelsis Suprema ist nicht zu übersehen

Ein Touchdisplay alleine macht aber noch keinen Kaffeevollautomaten. Wie immer sehen wir als Testinstanz ganz genau hin. Und wir sind einigermaßen überrascht, dass der Vollautomat sein XL-Preisschild neben dem XL-Display auch mit Funktion, Geschmack und Technologie rechtfertigen kann.

Saeco Modellvergleich: Xelsis, Deluxe & Suprema

Der Xelsis Suprema ist der erste neue Kaffeevollautomat aus dem Hause Saeco seit langer Zeit – aber nicht der einzige. Während bisher der Saeco Xelsis in drei Varianten die überschaubare Produktpalette alleine abgebildet hat, bekommt der Klassiker nun Verstärkung im Doppelpack. Wir haben alle aktuellen Modelle für euch im Überblick.

Der Altbekannte: Saeco Xelsis SM 7580

Dieses Saeco-Modell ist das Urgestein der Xelsis-Reihe und ein guter Bekannter in unserem Kaffeevollautomat-Test. Für rund 700 Euro (Stand Januar 2022) bekommt ihr einen durchdachten Kaffeevollautomaten, der bereits mit dem Saeco-eigenen „Coffee Equalizer“ aufwarten kann.

Saeco Xelsis Klassich Kaffeevollautomat Uebersicht

Der klassische Xelsis überzeugt uns seit Jahren

Saeco Xelsis Klassich Kaffeevollautomat Uebersicht

Der klassische Xelsis überzeugt uns seit Jahren

Die Handhabung über Sensortasten und Display ist zwar nicht die modernste Technologie, erfüllt aber ihren Zweck. Der Saeco Xelsis SM 7580 hat ein Milchsystem mit Schlauch und eigener Milchkaraffe im Gepäck.

Neben dem SM7580/00 gab es den Xelsis noch in leicht abgeänderten Varianten mit den Modellnummern SM7685 und SM7683. Beide sind aber kaum mehr erhältlich.

Der Übersehbare: Saeco Xelsis Deluxe SM8780/00

Gleichzeitig mit dem Suprema, hat der Saeco Xelsis Deluxe das Licht der Welt erblickt. Für rund 1.200 Euro (Stand Januar 2022) könnt ihr das neue Gerät in schwarz (SM8780) oder edelstahl-schwarz (SM8785) kaufen.

Das Deluxe-Modell bringt dieselben Funktionen mit wie der Suprema, hat aber ein etwas kleineres Display an Bord – mit 5 Zoll kann sich das allerdings auch sehen lassen.

Das Vorzeigemodell: Saeco Xelsis Suprema SM8885/00 & SM8889/00

Ein etwas größeres Preisschild und 2,8 Zoll mehr Display an den Deluxe montiert und zack – da ist er: der Saeco Xelsis Suprema. Es gibt ihn in der Ausführung Edelstahl (SM 8885) und Titan (SM 8889). Die Titan-Variante ist etwas kostenintensiver, besteht dafür aber auch wirklich aus Vollmetall.

Im Direktvergleich sehen wir keinen Grund, warum ihr euch für den Xelsis Deluxe entscheiden solltet, wenn ihr den Suprema haben könnt. Deshalb glauben wir, dass es auf lange Sicht wieder nur zwei Vollautomaten aus dem Hause Saeco geben wird: Xelsis und Suprema. Zu diesem Schluss kommt übrigens auch Arne Preuß von Coffeeness, der uns sein Testvideo zum Xelsis Suprema freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Erster Eindruck: Der Xelsis Suprema im Überblick

Seit Philips Saeco übernommen hat, ist die App-Steuerung zum Trend-Feature der Kaffeevollautomaten avanciert. Die Konkurrenz von Jura, DeLonghi und Co ist auf den Zug aufgesprungen, hat App-unfähigen Vollautomaten ein Update verpasst und damit teilweise auch direkt das Upgrade in eine neue Preisklasse gerechtfertigt.

Product

Großes Display, viel dahinter

Saeco Xelsis Suprema SM8889/00

1.399,00 Euro

Jetzt kaufen

Philips hat sich unterdessen auf die Einfachheit seiner Kaffeevollautomaten konzentriert und das Töchterchen sträflich vernachlässigt. Zumindest dachten wir das. Denn in Wahrheit hat die italienische Marke an einem Gerät gearbeitet, das die Benutzerfreundlichkeit amGerät weiterdenkt, gleichzeitig aber auch moderne Handhabung nicht ausschließt. Der Suprema bringt zwar noch keine eigene App, immerhin aber eine WLAN-Anbindung mit.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Display Ueberblick

Wer braucht eine App bei dieser Schönheit?

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Display Ueberblick

Wer braucht eine App bei dieser Schönheit?

Bis ihr den Xelsis Suprema über euer Smartphone einstellen könnt, dauert es vielleicht noch eine Weile. Uns stört das nicht. Spätestens zum Tasse-unter-den-Auslauf-stellen, müsst ihr ohnehin persönlich vorm Kaffeevollautomat stehen. Da könnt ihr auch direkt die Maschine bewundern, denn die hat einiges zu bieten:

  • 22 vorprogrammierte Kaffeegetränke
  • „CoffeeEqualizer“ für individuelle Einstellungen
  • „BeanMaestro“ – passt Zubereitung an die verwendeten Bohnen an
  • „CoffeeMaestro“ – für Aroma-Einstellung in drei Stufen (Delicato, Intenso, Forte)
  • Alle Kaffeevarianten umfangreich individualisierbar (Temperatur, Aroma, Kaffeestärke, Kaffeemenge, Milch- & Milchschaummenge, Reihenfolge & Mischverhältnis von Kaffee & Milch
  • Acht Benutzerprofile
  • 7,8 Zoll großes Touchdisplay
  • 12-stufiges Keramik-Scheibenmahlwerk
  • Cappuccinatore mit Milchbehälter
  • Herausnehmbare Brühgruppe
  • „HygieSteam Technologie“ für einfache Reinigung

Bereits dieser Leistungsumfang scheint den Preis von 1.150 Euro (Stand Januar 2022) zu rechtfertigen. Die vielen Kaffeerezepte, die moderne Technologie und die umfangreichen Einstellmöglichkeiten finden wir in dieser harmonischen Kombination sonst kaum zu diesem Preis.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat von Vorne

Der Saeco Xelsis Suprema kann seinen Preis schon auf dem Papier rechtfertigen

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat von Vorne

Der Saeco Xelsis Suprema kann seinen Preis schon auf dem Papier rechtfertigen

Für vergleichbare Kaffeevollautomaten von Jura müsst ihr mindestens 250 Euro mehr ausgeben. Nur DeLonghi ist wie immer preislich unschlagbar – der funktionell ähnliche PrimaDonna Soul trägt ein deutlich schlankeres Preisschild als der Suprema.

Benutzerfreundlichkeit & Lautstärke: Der Suprema im Praxis-Test

Spätestens bei den ersten Einstellungen an der Maschine wird klar, dass der XL-Touchscreen des Saeco Xelsis Suprema kein schnödes „meiner ist größer“-Gehabe ist. Vielmehr ist er Benutzerfreundlichkeit in Vollendung.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Touchdisplay

Das großzügige Touchdisplay macht die Bedienung des Suprema besonders einfach

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Touchdisplay

Das großzügige Touchdisplay macht die Bedienung des Suprema besonders einfach

Das gigantische Bedienfeld erlaubt euch nicht nur ein bequemes Wischen durchs Menü und gibt euch alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Es sorgt auch dafür, dass ihr Schieberegler im intuitiven „CoffeeEqualizer“ immer zielgenau trefft.

Dieses Bedienkonzept ist ebenso verständlich wie genial. Ihr könnt eure Getränke in sieben einzelnen Kategorien wie Stärke, Kaffeetemperatur, Milchmenge und so weiter schrittweise einstellen. Dadurch landet am Ende ein höchst individuelles Ergebnis ganz nach eurem Kaffeegeschmack in der Tasse. Habt ihr eure Lieblingseinstellungen gefunden, könnt ihr sie mit einem Knopfdruck direkt im eigenen Profil abspeichern.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Equalizer

Der Saeco Coffee Equalizer ist ein Meisterstück

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Equalizer

Der Saeco Coffee Equalizer ist ein Meisterstück

Dazu kommt die „BeanMaestro“-Funktion, die wir bereits beim DeLonghi PrimaDonna Soul als „Bean-Adapt“ kennengelernt haben. Ihr sagt dem Kaffeevollautomaten, welche Kaffeebohnen im Bohnenbehälter liegen. Die Maschine stellt dann selbstständig wichtige Parameter wie die Kaffeestärke zur Röstung passend ein.

Die wichtigste Einstellmöglichkeit – den Mahlgrad – kann das Gerät jedoch nicht automatisch anpassen. Anders als bei den elektronischen Mahlwerken des Soul müsst ihr beim Suprema-Mahlwerk selbst Hand anlegen. Deshalb finden wir den „BeanMaestro“ einigermaßen überflüssig. Zumal ihr über das riesige Wischmenü ohnehin in wenigen, intuitiven Schritten zum perfekten Ergebnis gelangt.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat mehr Einstellungen

Mehr Einstellen geht nicht

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat mehr Einstellungen

Mehr Einstellen geht nicht

Das Mahlwerk macht dabei zwar hörbare, aber nicht übertriebene Geräusche. Das Milchsystem ist sogar flüsterleise.

Espresso & Getränkevielfalt: Supreme-Kaffee aus dem Suprema

Wir haben für unseren Test wie immer Kaffeebohnen höchster Qualität aus fairem Handel verwendet.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Jetzt bestellen

Der Saeco Xelsis Suprema hat es geschafft, alle Geschmacksnoten hervorragend aus der Bohne zu kitzeln. Dabei stehen Aroma und Frische im Espresso in einem ausgeglichenen Verhältnis zueinander. Auch die Temperatur war für uns perfekt – dabei hätte der Regler noch viel Luft nach oben gehabt.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Espresso

Der Espresso aus dem Suprema hat uns überzeugt

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Espresso

Der Espresso aus dem Suprema hat uns überzeugt

Dieses Ergebnis zaubert der Xelsis Suprema fast schon in Rekordzeit in die Tasse. Normalerweise leidet der Geschmack unter einer zu schnellen Kaffeemaschine, das ist in diesem Fall ganz anders.

Der „lange“ Kaffee hingegen ist ein wenig schwach auf der Brust. Hier würden wir euch empfehlen, einen Espresso zuzubereiten und ihn selbst mit Wasser zu verlängern. Dank der Heißwasserfunktion des Xelsis Suprema geht das mit zwei Knopfdrücken.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Caffe Crema

Der Caffè Crema aus dem Xelsis Suprema war uns etwas zu dünn

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Caffe Crema

Der Caffè Crema aus dem Xelsis Suprema war uns etwas zu dünn

Milchschaum-Qualität des Saeco Xelsis Suprema: Qualität ohne Extras

Auch die Milchdüse des Suprema scheint einen Turbo eingebaut zu haben. Die Milchschaumfunktion liefert ebenso schnelle Ergebnisse wie der Kaffeeauslauf – und auch hier stimmt die Qualität.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Milchschaum

Feinporig, mit ordentlicher Temperatur und in anständiger Menge: So muss Milchschaum sein

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Milchschaum

Feinporig, mit ordentlicher Temperatur und in anständiger Menge: So muss Milchschaum sein

Cappuccino, Latte Macchiato und alle anderen Getränke mit Milchschaum kommen mit den Voreinstellungen in einem sehr ausgewogenen Verhältnis aus dem Cappuccinatore. Auch beim Milchschaum könnt ihr aber mit dem „Coffee Equalizer“ noch deutlich beeinflussen, was in der Tasse landet.

Beim Saeco Xelsis kritisieren viele Bewertungen, dass die Maschine nach dem Milchbezug so schnell spült, dass häufig Spülwasser mit in der Tasse landet. Den Fehler hat Saeco offenbar erkannt – beim Suprema passiert das nicht.

Reinigung: Dampf ist Trumpf

Mit der hauseigenen „HygieSteam Technologie“ hat Saeco dem Xelsis Suprema ein Schnellreinigungsprogramm mitgegeben, das auf allen Ebenen Sinn ergibt. Auf Knopfdruck werden Leitungen und Düsen mit Wasserdampf ausgiebig gereinigt. So haben Keime und Reste keine Chance.

Der Wassertank an der Vorderseite ist einfach zu entnehmen. Ihr müsst dazu nur die Kaffeedüse auf die höchste Auslaufhöhe stellen. Den 1,7 Liter-Behälter könnt ihr dann ganz einfach ausspülen.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Wassertank

Der geräumige Wassertank ist schnell gereinigt

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Wassertank

Der geräumige Wassertank ist schnell gereinigt

Leider steht die Abtropfschale in keinem Verhältnis zum Wassertank. Das ständige Entleeren kann schnell nervig werden. Dafür beugt die kleine Auffangschale Schimmelbildung vor.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Abtropfschale

Die Abtropfschale des Suprema ist etwas klein geraten

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Abtropfschale

Die Abtropfschale des Suprema ist etwas klein geraten

Beim Entkalken und automatischen Reinigen ist das große Display wieder ein riesiger Vorteil. Es hält euch immer über die aktuellen Geschehnisse im Reinigungs- oder Entkalkungsprogramm auf dem Laufenden und sagt euch deutlich, was ihr zu tun habt.

Ein weiteres Plus in Sachen Hygiene ist die herausnehmbare Brühgruppe. Diese solltet ihr nach unserer Erfahrung regelmäßig von Kaffeepulver-Resten befreien. Die Serviceklappe mit der Brüheinheit befindet sich allerdings seitlich am Gerät gegenüber des Milchsystems. Ihr müsst also für eine gründliche Reinigung auf beiden Seiten des Geräts genug Platz haben.

Fazit zum Saeco Xelsis Suprema: Kaffeevollautomaten, nehmt euch in Acht!

In vielerlei Hinsicht wünschen wir uns, dass der Saeco Xelsis Suprema neue Standards setzt, die wir künftig häufiger bei den Testkandidaten in unserem Kaffeevollautomat-Test finden werden. Und damit meinen wir nicht nur den unfassbar großen Touchscreen.

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Milch beziehen

Danke Suprema, gerne mehr davon!

Saeco Xelsis Suprema Kaffeevollautomat Milch beziehen

Danke Suprema, gerne mehr davon!

Der Kaffeevollautomat setzt auf viel Edelstahl statt Kunststoff, liefert ein unfassbares Funktionspaket und lässt euch freie, intuitive Hand bei den Einstellungen. Wir glauben, dass sich sogar Kaffee-Muffel hier lieber und intensiver mit ihrem Getränk auseinandersetzen – und damit, was sie ins Bohnenfach kippen.

VORTEILE

  • Moderne, intuitive Bedienung
  • Sehr gute Getränke
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sinnvolle Einstellmöglichkeiten

NACHTEILE

  • Zu kleine Abtropfschale

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkePhilips/Saeco
Brühgruppeherausnehmbar
MaterialKunststoff/Edelstahl
MilchschaumsystemAutomatisch (Cappuccinatore)
Display
Benutzerprofile8
2 Tassen Funktion
Gewicht11 kg
Maße (HxBxT)39,6 x 28,7 x 48,7 cm

Allerdings kann der Suprema zwar seinen Preis, bei allem Lob aber keinen Umstieg von einem anderen Xelsis-Modell rechtfertigen. Der grundlegende Vollautomat ist derselbe, der Kaffee schmeckt aus allen Modellen gut. Für Neukäufer ist der Saeco Xelsis Suprema aber definitiv einen genauen Blick wert – und eine harte Konkurrenz für andere Geräte!

Was sagt ihr zum neuen Saeco Kaffeevollautomaten? Wäre der große Touchscreen etwas für euch? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Alle Fotos zu diesem Test wurden uns mit freundlicher Genehmigung von Coffeeness.de zur Verfügung gestellt.

Produktdaten

Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff/Edelstahl
Milchschaumsystem Automatisch (Cappuccinatore)
Display
Benutzerprofile 8
2 Tassen Funktion
Gewicht 11 kg
Maße (HxBxT) 39,6 x 28,7 x 48,7 cm
Wassertank 1,7 l
Auslaufhöhe (min) 8 cm
Auslaufhöhe (max) 15 cm
Mahlwerk Scheibenmahlwerk Keramik
Bohnenfach 450 g

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *