Skip to main content

Jura GIGA 10 Test

Ein richtig großer Wurf ist der Jura GIGA 10 nicht
104Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeJura
Brühgruppe festverbaut
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (Cappuccinatore)
Display
4,3 Zoll-Touchscreen-Farbdisplay
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht 16,7 kg
Maße (HxBxT) 41,5 x 32 x 49,6 cm

Author

Arne schreibt seit 10+ Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

Mit dem Jura GIGA 10 haben wir erneut einen Oberklasse-Automaten des Schweizer Herstellers in unserem Kaffeevollautomaten Test 2024. Der Kaffee-Bolide hat zwei elektronisch steuerbare Mahlwerke samt zweier Bohnenbehälter an Bord. Daneben ist er mit der Jura-typischen Technik für Espresso, Kaffee, Cappuccino und Co ausgestattet.

Damit hebt er sich nur wenig von seinem Vorgänger ab, dem GIGA 6, der uns im Test sehr begeistert hat. Ein Unterschied zwischen den beiden Premium-Automaten: Das 10er Modell verfügt – wie auch der Jura Z10 – über eine Funktion für Cold Brew.

Auf den ersten Blick ist der GIGA 10 eine geeignete Kaffeemaschine für euer Büro oder ein kleines Ladengeschäft. Allerdings fällt der Tresterbehälter recht klein aus, was bei vielen Bezügen häufige Entleerungen erforderlich macht. Zudem ist die Menüführung nicht immer leicht zu durchschauen.

In Sachen Kaffee und Milchschaum macht dem GIGA 10 allerdings kaum einer was vor. Der Espresso hat ein vielschichtiges Aroma und eine kräftige Intensität. Der Milchschaum ist bei allen Milchgetränken nahezu perfekt.

Sein Preis fällt mit 2.900 Euro* angesichts seiner Ausstattung und Leistung fast günstig aus. Dennoch sehen wir in ihm nicht unbedingt ein notwendiges Update von GIGA 6 oder Jura Z10.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

91%

"Ein richtig großer Wurf ist der Jura GIGA 10 nicht"

Reinigung
90%
Sehr Gut
Lautstärke
85%
Sehr Gut
Benutzerfreundlichkeit
85%
Sehr Gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
87%
Sehr Gut
Espresso-Geschmack
95%
Exzellent
Getränkevielfalt
98%
Exzellent
Milchschaum-Qualität
98%
Exzellent

Unsere Erfahrungen mit dem Jura GIGA 10 im Test 2024: Leistungsstarker Kaffeevollautomat mit kleinen Schwächen

Der Jura GIGA 10 hat uns sehr neugierig gemacht. Der GIGA 6 und der Jura Z10 haben in unserem Kaffeevollautomaten Test 2024 auf ganzer Linie überzeugt. Logisch, dass wir unbedingt wissen wollen, was der neue Gigantomat aus dem Hause Jura auf dem Kasten hat.

Der Hersteller selbst ist jedenfalls schwer begeistert von seinem „Kaffeespezialitäten-Vollautomat der Superlative, der alle bisherigen Grenzen von Leistung und Genuss sprengt und neu definiert!“. Alles klar, Jura, ‘ne Nummer kleiner habt ihr’s nicht?

Wir schon: Der Jura GIGA 10 ist eine Art Upgrade des GIGA 6, das ebenfalls mit zwei elektronischen Mahlwerken und zwei Wasser-Kreisläufen aufwartet. Zudem hievt er die hervorragenden Features des Jura Z10 – inklusive Cold-Brew-Funktion – in eine höhere Preisklasse.

Jura Giga 10 Uebersicht Arne Laechelt

Der GIGA 10 ist randvoll mit moderner Technik

2.849,00 Euro

Wir sehen in dem Luxus-Automaten mit dem seltsamen, dreigeteilten Display ein Gerät, das seine Existenz neben GIGA 6 und Z10 nicht wirklich rechtfertigen kann. Zu gering ist die Innovationskraft des neuen Giga-Automaten.

Ob sich die Anschaffung trotzdem lohnt, verraten wir euch in unserem ausführlichen Testbericht.

Erster Eindruck: Selbstbewusstes Design & moderne Ausstattung

Der Jura GIGA 10 strahlt optisch genau das Selbstbewusstsein aus, das sein Hersteller beim Marketing an den Tag legt. Allerdings ist das schnieke, schwarz glänzende Gehäuse bisher nur als Kunststoff-Variante erhältlich.

Das 4,3 Zoll große Display des GIGA 6 ist dem sogenannten Panorama Coffee Panel gewichen, einem dreigeteilten Display mit 6,7 Zoll Größe.

Jura Giga 10 Kaffeevollautomat Test

Jura hat dem GIGA 10 ein ungewöhnliches Display verpasst

Jura Giga 10 Kaffeevollautomat Test

Jura hat dem GIGA 10 ein ungewöhnliches Display verpasst

Wie wir es von einem Jura-Automaten erwarten, hat der GIGA 10 eine Reihe beeindruckend benannter Funktionen an Bord, die für höchsten Kaffeegenuss sorgen sollen:

  • Pre-Brew Aroma System (P.B.A.S.): Intelligentes Vorheizen inklusive Pre-Infusion
  • 3D-Brühtechnologie
  • Kaltwasser-Bypass für die Barista-Spezialitäten
  • Extra-Shot-Funktion
  • Aktive Bohnenüberwachung: kein Betrieb leerer Mahlwerke
  • Fest verbaute Brühgruppe mit automatischer Reinigung

Im Lieferumfang des GIGA 10 findet ihr einen Behälter, der euch dabei hilft, das Milchsystem ohne Tröpfelei zu reinigen. Sehr aufmerksam, danke! Uns hätte ein Behälter für die Milch sehr gut gefallen – aber den gibt es mal wieder nicht. Stattdessen sollt ihr dieses Zubehör separat kaufen.

Jura GIGA 10 kaufen oder nicht? Funktions- & Preisvergleich in der höchsten Liga

Juras GIGA-Automaten rangieren am Übergang vom Consumer- zum Gastro-Bereich. Dieser Übergang ist recht fließend: Profi-Maschinen wie etwa der X8 sind deutlich günstiger als der GIGA 10 und bieten entsprechend etwas weniger Leistung.

Jura Giga 10 Zwei Mahlwerke

Der GIGA 10 hat zwei Mahlwerke & zwei Bohnenbehälter an Bord

Jura Giga 10 Zwei Mahlwerke

Der GIGA 10 hat zwei Mahlwerke & zwei Bohnenbehälter an Bord

VORTEILE

  • Zwei elektronische Mahlwerke
  • Viele Einstellmöglichkeiten
  • Schnelle Zubereitung
  • Sehr guter Espresso & Milchschaum

NACHTEILE

  • Wenig Neuerungen gegenüber GIGA 6
  • Teilweise unübersichtliche Menüführung

Direkt unter der GIGA-Serie findet ihr die leistungsstarken Z-Automaten. Hier findet ihr die Komponenten in der Einzahl, die bei GIGA-Geräten doppelt verbaut sind. Das wichtigste Feature von Z10 und Z10 Signature Line ist der „Cold Extraction Process“. Mit dieser Technologie sollt ihr Cold Brew (Espresso) zubereiten können. Ja, es schmeckt. Nein, es ist kein wirklicher Cold Brew.

Um den GIGA 10 besser einordnen zu können, vergleichen wir ihn mit einigen anderen Oberklasse-Automaten.

Jura GIGA 10 vs Z10: Zwei Giganten mit fairem Preis

Der GIGA 10 ist so etwas wie ein „doppelter“ Jura Z10: Zwei Bohnenbehälter statt nur eines, zwei Präzisionsmahlwerke statt nur eines sowie zwei Wasser-Kreisläufe. Der Z10 war der erste Automat mit Cold Extraction Process – auch diesen findet ihr nun im GIGA 10.

Der Jura Z10 ist aktuell für rund 800 Euro weniger zu haben als der GIGA 10. Da ihr beim GIGA 10 die wichtigsten Komponenten doppelt bekommt, ist der reine Preisvergleich nicht ganz fair.

In unseren Augen ist der GIGA 10 für seine Ausstattung und Leistung ziemlich günstig, während der Z10 genau den Preis hat, den wir von einem Jura-Automaten seiner Klasse erwarten.

Jura Z10Jura GIGA 10
Kaffeespezialitäten3235
Mahlwerk1 elektronisches Keramik-Scheibenmahlwerk2 elektronische Keramik-Scheibenmahlwerke
Zwei KreisläufeNeinJa
Bohnenbehälter280 Gramm2 x 280 Gramm
Wassertank2,4 Liter2,6 Liter
Display/Bedienung4,3 Zoll-Touchscreen-Farbdisplay6,7 Zoll Panorama Coffee Panel
Kaffeestärke10 Stufen10 Stufen
Kaffeetemperatur3 Stufen3 Stufen
MilchaufschäumerHP3 / CX3 (Cappuccinatore)HP3 / CX3 (Cappuccinatore)
Milchschaumtemperatur10 Stufen3 Stufen
Heißwasser3 Stufen3 Stufen
TassenbeleuchtungJaJa
Modelljahr20212022
Preisab 2.100 Euro*2.900 Euro*

Ihr verwendet eh nur eine Sorte Bohnen für euren Lieblingskaffee? Wenn ihr mit dem Z10 oder Z10 Signature Line gut bedient seid, gibt es praktisch keinen Grund, den Preissprung in Kauf zu nehmen. Die perfekten Bohnen zu eurem Kaffeevollautomaten gibt es hier im Coffeeness-Shop.

Jura GIGA 6 vs GIGA 10: Zwei Giganten im Review

Der Jura GIGA 6 ist nur ein Jahr älter als der GIGA 10. Wir wundern uns ein wenig, dass Jura sich derart beeilt hat, ein neues Spitzenmodell auf den Markt zu bringen. Möglicherweise hat das 6er-Modell nicht den erhofften Erfolg gebracht, während der Z10 viele Nutzer mit seiner Cold-Brew-Funktion überzeugen konnte.

Jura Z10 KVA bezug auf Eiswuerfel

Kalter Kaffee – muss nicht unbedingt sein, schmeckt aber!

Jura Z10 KVA bezug auf Eiswuerfel

Kalter Kaffee – muss nicht unbedingt sein, schmeckt aber!

Aktuell ist der GIGA 6 rund 450 Euro günstiger als der neue GIGA 10. Das kann sich eventuell auch noch ändern. Solange der 6er das schlankere Preisschild trägt, sehen wir keinen Grund, zum GIGA 10 zu greifen. Zumal der 6er – wie auch der GIGA 5 – auch im Edelstahl- und Aluminium-Gewand erhältlich ist.

Beide Varianten haben einiges gemeinsam:

  • 2 Wasser-Kreisläufe
  • 2 Bohnenbehälter à 280 Gramm
  • 2 elektronische Scheibenmahlwerke aus Keramik
  • Kaffeestärke in 10 Stufen
  • Brühtemperatur & Heißwasser in 3 Stufen
  • Wassertank mit 2,6 Litern Volumen
  • Tassenbeleuchtung

Wir geben euch auch einen Überblick über die Unterschiede:

Jura GIGA 6Jura GIGA 10
Kaffeevariationen2835
„Cold Extraction Process“NeinJa
Display / Bedienung4,3-Zoll-Farbdisplay6,7-Zoll-Panorama Panel
MilchsystemHP2 / CX2
Cappuccinatore
HP3 / CX3
Cappuccinatore
Milchschaumtemperatur10 Stufen3 Stufen
Modelljahr20212022
Preis2.350 Euro*2.900 Euro*

Wer auf kalte Kaffeespezialitäten verzichten kann, findet beim älteren 6er-Modell alles, was die GIGA-Automaten ausmacht.

Luxus-Vollautomaten im direkten Vergleich: Jura GIGA & X 10 Professional

Automaten wie der Jura X 10 oder X 8 sind für den Einsatz im professionellen Bereich konzipiert. Der X 10 etwa verfügt über einen Wasserbehälter mit fünf Litern Fassungsvermögen und einem Bohnenbehälter für ein Kilogramm Kaffeebohnen.

Der X10 schafft bis zu 92 Tassen Espresso pro Stunde. Er hat also größere Kapazitäten als der GIGA 10 und kann auch über die Bürogemeinschaft hinaus eingesetzt werden.

Benutzerfreundlichkeit & Lautstärke: Unauffällig ist was für die anderen

Wir haben ja schon erwähnt, dass Jura beim Marketing für den GIGA 10 ordentlich auf die Pauke gehauen hat. Hochtrabende Bezeichnungen für einzelne Features sind wir von den Schweizern schon gewohnt.

Da reiht sich nun auch der GIGA 10 mit seinem Display ein, das der Hersteller als Panorama Coffee Panel bezeichnet. Panorama? Nicht ganz, statt eines einzigen Screens mit breitem Ausblick findet ihr hier drei Fenster vor. Den Grund für die Dreiteilung haben wir nicht in Erfahrung bringen können.

Jura Z10 Latte Macchiato

Wir sehen keinen Vorteil in der Teilung des Displays

Jura Z10 Latte Macchiato

Wir sehen keinen Vorteil in der Teilung des Displays

Im Test ist uns das geteilte Display eher negativ aufgefallen. Möglicherweise liegt das auch daran, dass kaum eine Einstellung dort zu finden ist, wo wir sie erwarten. Habt ihr bestimmte Einstellungen vorgenommen, könnt ihr sie nur speichern, indem ihr das Menü verlasst. Denn dann erscheint ein entsprechender Dialog.

Auch wenn ihr sicher nicht täglich die Parameter eurer Lieblingsgetränke verändert oder eine andere Aroma Selection auswählt, wünschen wir uns hier eine intuitivere Menüführung.

So haben wir den Eindruck, dass Jura einfach sehr schnell etwas Neues auf den Markt werfen wollte – zu schnell, um es wirklich zu Ende zu denken. Oder wollen die Schweizer uns bloß zur Nutzung ihrer Smartphone-App motivieren? Diese ist deutlich einfacher zu durchschauen und ist für alle Automaten von J8 bis E8 identisch.

Die Mahlwerke einstellen: Doppelter Spaß

Ein Automat mit zwei elektronischen Mahlwerken ist eine feine Sache. Vor allem, wenn ihr wie beim GIGA 10 spontan wählen könnt, welches Mahlwerk bzw. welches Bohnenfach genutzt werden soll.

Zwar kann die Maschine automatisch die passenden Mahlgradeinstellungen vornehmen, wir empfehlen euch aber, ihn manuell einzustellen – auf die zweit- oder drittfeinste Stufe. Und das für alle Getränke.

Jura Giga 10 Display Mahlwerke

Ihr könnt die Bohnen aus beiden Kammern auch mischen

Jura Giga 10 Display Mahlwerke

Ihr könnt die Bohnen aus beiden Kammern auch mischen

Wir haben uns im Test den vollen Luxus gegönnt und beide Mahlwerke für die Zubereitung von Espresso, Cappuccino und Co genutzt. Dabei haben wir die beiden Röstungen der Coffeeness-Bohnen miteinander kombiniert: eine Hälfte „Klassik“, eine Hälfte „Kräftig“.

Der GIGA 10 arbeitet übrigens ausgesprochen schnell – das ist nicht nur ideal für die Nutzung im Büro, sondern kaschiert auch das laute Mahlwerk.

Die Einstellungen für eure Getränke: Von XS bis XXL

Nicht nur das Display des Jura GIGA 10 stellt uns vor ein Rätsel, auch die Mengenangaben für euren Kaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato sind erstmal eine Herausforderung. Hier gibt der Automat Kleidergrößen an: von XS bis XXL.

Ein XS-Espresso etwa hat 15 Milliliter, entspricht also einem Ristretto. Der Kaffee in XS hingegen hat 60 Milliliter.

Jura Giga 10 Display Flat White

An die Größenangaben müssen wir uns noch gewöhnen

Jura Giga 10 Display Flat White

An die Größenangaben müssen wir uns noch gewöhnen

Für unseren Espresso wählen wir S (30 Milliliter), die Cappuccino-Alternative Flat White nehmen wir in M (180 Milliliter) und den Latte Macchiato in L (350 Milliliter).

Immerhin ist dem Hersteller aufgefallen, dass dieses System nicht allzu eingängig ist: Er hat eine Umrechnungstabelle entworfen, die ihr euch am besten gleich neben den Automaten pinnt.

Dieses eigenartige System hat Folgen:

  1. Ihr könnt für euer Lieblingsgetränk keine wirklich individuellen Einstellungen wählen.
  2. Änderungen werden nur im vorprogrammierten Milch-Espresso-Verhältnis vorgenommen.

Es ist nervig, aber immer noch logischer als das Messen des Milchschaums in Sekunden – etwa beim Jura E6.

Offenbar orientiert sich Jura bei den Größenangaben an der Gastronomie. Viele Self-Service-Automaten arbeiten ebenfalls mit diesen ungefähren Größenangaben. Aber der GIGA 10 ist eben keine Gastro-Maschine, sondern landet in privaten Küchen oder in überschaubaren Büros und Geschäften.

Espresso & Getränkevielfalt: Eins Plus mit Sternchen

Habt ihr die richtige Größe ermittelt und alle Einstellungen vorgenommen, fließt ein exzellenter Kaffee in eure Tasse, wie wir ihn von Jura Kaffeevollautomaten erwarten.

Die Mischung aus den beiden Coffeeness-Röstungen ergibt ein gleichermaßen süßes wie rauchiges Aroma mit angenehmer Intensität. Der Kaffee ist kräftig und schön sahnig. Auch die Temperatur ist nahezu perfekt.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Bei Kaffee, Espresso und Co aus dem GIGA 10 gibt es nichts zu meckern. Die Auswahl an Kaffeespezialitäten ist genauso überzeugend wie der Kaffee selbst. Anders als beim Jura E6 ist der Latte Macchiato selbstverständlich an Bord. Dazu kommt der kalte Kaffee – der uns ebenfalls mit seinem Geschmack begeistert hat.

Tipp: Werft ein paar Würfel Eis in euer Glas und lasst den Kaffee direkt darauf laufen. Der Automat bereitet ihn mit der Temperatur zu, die das Wasser im Tank hat – Zimmertemperatur also. Wir sind gespannt, wann das Cold-Brew-Feature ein Kühlschrank-Update erhält.

Jura Giga 10 Cold Brew Close up

Das Richtige für heiße Tage: Coffee on the rocks

Jura Giga 10 Cold Brew Close up

Das Richtige für heiße Tage: Coffee on the rocks

Milchschaum-Qualität: Der GIGA 10 weiß, worauf es ankommt

Der Jura GIGA 10 wird alle Milchschaum-Fans in Verzückung versetzen. Alle getesteten Milchkaffeespezialitäten punkteten mit angemessener Schaummenge und idealer Konsistenz.

Beim Flat White war das Schäumchen angenehm flüssig, beim Latte Macchiato ordentlich standfest. Hier könnt ihr euch absolut auf die Automatik des GIGA 10 verlassen.

Jura Giga 10 Milchschaum

Der GIGA ist perfekt für Milchschaum-Fans

Jura Giga 10 Milchschaum

Der GIGA ist perfekt für Milchschaum-Fans

Das einzige Manko, das wir nach langem Überlegen finden: Es ist kein Milchbehälter im Lieferumfang.

Reinigung: Praktische Selbstreinigung? Fast!

Anders als beim Milchschaum finden wir beim Reinigen ein paar Kleinigkeiten zum Nörgeln. Diese sind vor allem dann interessant, wenn ihr den GIGA 10 im Büro nutzen möchtet. Während der Wassertank und die Bohnenbehälter groß genug sind, eine Bürogemeinschaft zu versorgen, sind Tresterbehälter und Auffangschale ziemlich klein.

Wenn jeden Tag einige Bezüge zusammen kommen, muss die Maschine entsprechend oft geleert werden. Das klingt erstmal nicht allzu dramatisch, aber erfahrungsgemäß drücken sich viele Kollegen gerne mal vor diesen Handgriffen.

Jura Giga 10 Tresterbehaelter

Der Tresterbehälter dürfte gerne etwas größer sein

Jura Giga 10 Tresterbehaelter

Der Tresterbehälter dürfte gerne etwas größer sein

Außerdem müsst ihr jedes Mal den Kaffeeauslauf nach oben schieben und eine Klappe öffnen, um die Auffangschale herauszunehmen. Ansonsten bleibt der Tresterbehälter gerne mal hängen.

Im Video von Coffeeness – vielen Dank dafür! – seht ihr zwar, dass das nur passiert, wenn der Behälter nicht ganz gefüllt und damit leichter ist. Allerdings bekommt ihr ihn auch kaum voll. Dafür ist die Schale viel zu schnell randvoll.

Abgesehen von dieser kleinen Besonderheit ist der GIGA 10 ausgesprochen pflegeleicht, denn er erledigt fast alles Wichtige selbst.

Jura Giga 10 Reinigung

Der passende Behälter für das Milchsystem-Reinigungsprogramm wird mitgeliefert

Jura Giga 10 Reinigung

Der passende Behälter für das Milchsystem-Reinigungsprogramm wird mitgeliefert

Dabei leitet euch der Automat über sein Touchdisplay durch die verschiedenen Entkalkungs- und Reinigungsprogramme. Er zeigt euch an, wenn es an der Zeit für das Starten eines Programms ist. Sollte dennoch etwas unklar sein, findet ihr in der Bedienungsanleitung alles, was ihr wissen solltet.

Ihr selbst müsst nur bei den entnehmbaren Komponenten Hand anlegen. Die Brüheinheit bleibt wie bei allen Jura-Automaten drin, die reinigt die Maschine per Automatik.

Fazit: Ein Testbericht mit großem „Ja! Aber…“

Der Jura GIGA 10 hat einen beachtlichen Auftritt in unserem Kaffeevollautomaten Test 2024 hingelegt. Auf der einen Seite begeistert er mit umfangreicher Ausstattung, doppeltem elektronischen Mahlwerk und exzellenten Getränken. Auf der anderen Seite scheint er nicht zu Ende gedacht – gerade wenn es um die Nutzung als Büro- oder Gastro-Vollautomat geht.

Um täglich von vielen Kaffee-Fans genutzt zu werden, hat er mit seiner kleinen Auffangschale und dem begrenzten Tresterbehälter nicht die ausreichende Kapazität. Zudem verwirrt er ungeübte Nutzer mit seiner Menüführung.

Jura Giga 10 Uebersicht alle Getraenke

Trotz seiner überzeugenden Leistung können wir den GIGA 10 nicht so recht einordnen

Jura Giga 10 Uebersicht alle Getraenke

Trotz seiner überzeugenden Leistung können wir den GIGA 10 nicht so recht einordnen

Auch wenn der Automat seinen Platz neben dem leistungsstarken Jura Z10 und seinem Vorgänger GIGA 6 nicht so recht findet, liefert er im Test gut ab. Enttäuschen wird euch der Automat ganz sicher nicht. Wir sind allerdings nicht sicher, ob er euch wirklich begeistern wird.

Für ihn spricht neben seinem Funktionsumfang sein Preis-Leistungs-Verhältnis: Für einen Jura Automaten mit seiner Klasse ist er mit 2.900 Euro* fast günstig. Ein Update vom Z10 auf den GIGA 10 ergibt in unseren Augen kaum Sinn, dafür ist der Z10 zu schick und zu durchdacht.

Gegen den GIGA 6 setzt sich der GIGA 10 auch kaum durch. Vor allem nicht, solange der GIGA 6 günstiger zu haben ist. Ist euch das doppelte Mahlwerk mit elektronischer Steuerung besonders wichtig, habt ihr außerdem mit dem DeLonghi Maestosa und dem Siemens EQ.900 zwei klug konzipierte Alternativen zum Jura Gigantomaten.

VORTEILE

  • Zwei elektronische Mahlwerke
  • Viele Einstellmöglichkeiten
  • Schnelle Zubereitung
  • Sehr guter Espresso & Milchschaum

NACHTEILE

  • Wenig Neuerungen gegenüber GIGA 6
  • Teilweise unübersichtliche Menüführung

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkeJura
Brühgruppefestverbaut
MaterialKunststoff matt
MilchschaumsystemAutomatisch (Cappuccinatore)
Display
Display Tooltip4,3 Zoll-Touchscreen-Farbdisplay
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht16,7 kg
Maße (HxBxT) 41,5 x 32 x 49,6 cm

Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Jura GIGA 10 gesammelt? Was haltet ihr von der neuen Oberklasse-Maschine? Wir freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren!

Produktdaten

Brühgruppe festverbaut
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (Cappuccinatore)
Display
4,3 Zoll-Touchscreen-Farbdisplay
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht 16,7 kg
Maße (HxBxT) 41,5 x 32 x 49,6 cm
Wassertank 2,6 l
Mahlwerk 1 elektronisches Keramik-Scheibenmahlwerk
Bohnenfach 2x 280 g
Lautstärke 71,8 dB

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *