Skip to main content

Lockenstab Test 2021

Im Lockenstab Test für Sonntagmorgen hat Friseurmeisterin Alina neun Lockenstäbe heiß gemacht. Kleine Locken oder lässige Beach Waves – unsere Expertin hat den richtigen Lockenstab für jeden Kopf gefunden. Als Gesamt-Testsieger überzeugte der ghd Creative Curl Wand. Sonntagmorgen kauft alle Geräte aus eigener Tasche und ist nicht von einem Hersteller gesponsert.

9

Lockenstäbe im Vergleich

3

Favoriten

12

Verschiedene Looks

Author

von Alina

Zuletzt aktualisiert am: 5. April 2021

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.

Ist euer Leben auch zu kurz für langweilige Haare? Dann ist es Zeit für einen Lockenstab! Spätestens Carrie Bradshaw, die stylishe Hauptfigur der Kultserie „Sex and the City“ Ende der Neunziger, hat uns gezeigt, dass Locken nicht einfach nur eine Frisur, sondern eine Lebenseinstellung sind. Doch wie könnt ihr große Wellen oder Spirallocken auch zu Hause zaubern?

Tatsächlich sind schöne Locken keine Raketenwissenschaft. Alles, was ihr braucht, sind ein guter Lockenstab, etwas Übung, etwas mehr Geduld und meine Tipps aus dem Lockenstab Test. Denn hier erfahrt ihr, was einen ordentlichen Lockenstyler ausmacht.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

Als Friseurmeisterin weiß ich, worauf es bei einem guten Lockenstab ankommt und habe neun verschiedene Modelle dem Profi-Test unterzogen. Verraten sei schon einmal: Der ghd Creative Curl Wand ist ein echter Locken-Zauberer und konnte sich sogar gegen meinen heißgeliebten alten Remington durchsetzen. Deswegen verleihe ich ihm das Prädikat Testsieger!

Das ist vor allem von der Haarlänge und dem gewünschten Lockenergebnis abhängig. Generell gilt: Je dünner der Lockenstab, desto besser für kurze Haare und kleine Locken, je dicker, desto besser für lange Haare und große Locken. Gut für variable Styles sind Geräte mit einer konischen Form wie unser Testsieger von ghd oder mit verschiedenen Aufsätzen wie der elehot Lockenstab.

Gute Einsteigermodelle findet ihr bei den Lockenstäben bereits im niedrigen zweistelligen Preisbereich zwischen 20 bis 50 Euro. Preisintensivere Modelle lohnen sich nicht nur für Profis, sondern für alle unter euch, die ihren Lockenstab gern und oft im Einsatz haben. Unser Testsieger ghd Creative Curl Wand beweist, dass auch rund 140 Euro eine lohnende Investition sein können!

Während gute alte Lockeneisen tatsächlich noch aus Metall bestanden, sollte ein moderner Lockenstab eine Beschichtung mit Keramik aufweisen. Zusätze wie Keratin, Turmalin, spezielle Lacke oder Ionen-Technologie schützen nicht nur die Haaroberfläche, sondern lassen auch glänzende Locken entstehen. Zudem sollte der Lockenstab am Ende eine kühle Spitze mit Wärmeisolierung haben, um Schutz zu gewährleisten.

Unter den drei automatischen Lockenstäben in unserem Test hatte der Philips StyleCare Prestige mit seinem innovativen Smart-Curling-System die Nase vorn. Bei den klassischen Lockenstäben konnte der vielfältige elehot Lockenstab 5-in-1 mit seinen austauschbaren Aufsätzen überzeugen. Hier stelle ich euch unsere drei Testsieger und alle anderen Modelle im Vergleich vor.

Wenn ihr mehr über unsere Favoriten wissen möchtet, findet ihr alle Details in unseren Einzeltests:

Außerdem habe ich euch natürlich auch die besten Tipps zum Locken machen zusammengestellt und verrate euch, wie ihr das richtige Modell für euren Frisuren-Traum findet.



ghd Creative Curl Wand: Ein echter Zauberstab & unser Testsieger

VORTEILE

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Natürliche und langlebige Locken
  • Gleichmäßiges Lockenergebnis
  • Optimale Temperatur dank Ultra-Zone-Technologie
  • Hitzehandschuh und wärmeisolierte Spitze

NACHTEILE

  • Keine Klappe zur Fixierung
  • Hitzehandschuh etwas zu dünn
  • Konische Form ist etwas rutschig

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Markeghd
Hitzehandschuh
Automatische Abschaltung
Automatische Abschaltung Tooltipnach 30 Minuten
Länge des Kabels2,7 m
Aufheizdauer25 Sekunden

Die perfekte Lockenmähne á la Carrie Bradshaw zeichnet sich vor allem durch zwei Eigenschaften aus: Die Locken fallen natürlich und halten auch noch am zweiten Tag. In beiden Bereichen liefert der ghd Creative Curl Wand fabelhafte Ergebnisse ab und schafft es somit auf das Siegertreppchen.

Carrie Bradshaw Locken Sex in the City

Zu Carries Outfits gehören glänzende lockige Haare als schönstes Accessoire immer dazu

Schon von außen überzeugt die edle, schmale Verpackung, aus der ein hochwertig verarbeiteter Lockenstab zum Vorschein kommt, der sehr gut in der Hand liegt. Der ghd ist ein kegelförmiger Lockenstab mit ovaler Form, die auf den ersten Blick überrascht. In der Praxis zeigt sich, dass sich damit sanfte, glamouröse Locken mit einem natürlichen Look zaubern lassen. Die spezielle Beschichtung mit Keramik ist zudem besonders schonend für die Haare.

GHD Curve Creative Curl Wand Lockenstab An Aus

Ein Knopf für alles – mehr braucht der Zauberstab von ghd nicht

Doch der ghd Creative Curl Wand kann noch viel mehr, als nur gut auszusehen! Unter dem matt-schwarzen Mäntelchen verbirgt sich neueste Technik. Mehr als einen An- und Ausknopf braucht der ghd nicht, da er mit Ultra-Zone-Technologie ausgestattet ist. Dadurch erkennt er automatisch die Dichte der Strähne und gibt die Temperatur so ab, dass die optimalen 185 Grad erreicht werden.

Der Zauberstab von ghd wird von einem stylishen Hitzehandschuh begleitet, zu dem sich eine wärmeisolierte, kühle Spitze gesellt. Da das Handling durch die konische Form für Ungeübte nicht immer ganz einfach ist, könnten für einen besseren Hitzeschutz die Spitze etwas länger und die Handschuhe etwas dicker sein.

Der ghd Curve Creative Curl Wand ist nicht der günstigste Lockenstab in unserem Test. Aber alles in allem macht er selbst mich als Profi mit seiner innovativen Technik und seinem einfachen Handling wunschlos glücklich. Für so schöne Locken ist er jeden Cent wert und wurde berechtigterweise zum Testsieger gekürt.

Wenn euch unser Testsieger von ghd begeistert hat, ihr aber nach einem Lockenstab mit Klemme sucht, können wir euch auch den Nachfolger des Modells aus unserem Test empfehlen, den ghd Curve Soft Curl Tong. Dieser Profi-Lockenstab ist rund und mit einem Durchmesser von 32 Millimetern eher für mittellanges bis langes Haar geeignet. Außerdem verfügt er auch über die schonende Ultra-Zone-Technologie und eine Beschichtung mit Keramik.

Philips StyleCare Prestige: Der Favorit für Locken-Newbies

VORTEILE

  • Hochwertig verarbeitet
  • Liegt leicht und gut balanciert in der Hand
  • Für alle Haarstrukturen und unterschiedliche Locken
  • Gleichmäßiges Lockenergebnis
  • Kein Verbrennungsrisiko

NACHTEILE

  • Mittelschweres Gewicht
  • Ungewohnte Technik
  • Am Hinterkopf schwer einsehbar

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkePhilips
Hitzehandschuh
Automatische Abschaltung
Automatische Abschaltung Tooltipnach 60 Minuten und sobald sich Haare in der Locken-Automatik verfangen
Aufheizdauer30 Sekunden

Falls ihr genauso auf Locken wie auf technische Spielereien steht, dann ist der Philips StyleCare Prestige die perfekte Wahl für euch! Dieser innovative Lockenstab ist ein automatischer Hair-Curler mit veredelter Keramikbeschichtung, der mit seinem Smart-Curling-System eure Haare ganz von allein in Wellen legt.

Ich war zunächst etwas von der Größe des Philips überrascht, er liegt jedoch sehr ausbalanciert in der Hand und punktet mit seinem hochwertigen Material. Auch wenn ich als Profi normalerweise auf gute alte Handarbeit setze, hat mich das gleichmäßige und langlebige Locken-Ergebnis positiv überrascht. Mittelgroße Wellen, gute Sprungkraft – dieser Lockenstab überzeugt!

Philips BHB37600 Stylecare Prestige Lockenstab Bedienung

Der Philips Lockenstab lässt sich intuitiv über die Regler einstellen

Der Philips StyleCare Prestige ist bereits nach 30 Sekunden einsatzbereit. Über das Display könnt ihr den Lockenstab leicht bedienen und die gewünschte Temperatur in drei Stufen einstellen. Ein Haarsträhnen-Trenner ist im Set dabei und falls ihr euch beim Abtrennen doch mal verschätzt, stoppt der Lockenstab automatisch und schaltet sich ab. Ein Signalton verrät, wann die Locken fertig sind.

Die spacige Funktionsweise des Philips ist sicherlich Geschmackssache und in der Tat ist das Gerät vor allem am Hinterkopf etwas schwierig zu bedienen. Eine perfekte Gelegenheit also, ein paar Freundinnen einzuladen und das innovative Gerät gemeinsam auszuprobieren!

Der Philips stand in unserem Test dem automatischen Curler von iGutech und dem BaByliss Curl Secret gegenüber, die aber im Vergleich in Sachen Material und Handling lange nicht mithalten konnten. Auch die Stiftung Warentest erklärte das Modell im Testbericht 2019 mit einer Bewertung von 1,6 zum Testsieger.

Insgesamt ist der StyleCare Prestige ein sehr einfach zu bedienender Curler, der als Lockenstab 2.0 Spaß macht und vor allem Locken-Newbies sicher begeistert!

Elehot Lockenstab 5-in-1: Der beste Lockenstab für vielfältige Styles

VORTEILE

  • Besonders variabel dank fünf Aufsätzen
  • Für alle Haarlängen und Lockenergebnisse
  • Gutes Lockenergebnis mit Sprungkraft
  • Einfaches Handling

NACHTEILE

  • Material des Hitzehandschuhs etwas zu grob
  • Sehr glatte und rutschige Oberfläche
  • Keine kühle Spitze vorhanden

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkeELEHOT
Hitzehandschuh
Automatische Abschaltung
Automatische Abschaltung Tooltipnach 60 Minuten
Aufheizdauer60 Sekunden

Sollen es heute lieber große Locken oder lieber kleine Locken sein? Mit dem elehot Lockenstab 5-in-1 habt ihr die Wahl! Der Lockenstab mit Aufsätzen in fünf verschiedenen Größen ist perfekt für kurzes oder langes Haar und Locken in verschiedenen Styles mit sehr schöner Sprungkraft.

Der Multifunktions-Haar-Styler ist nach nur 30 Sekunden einsatzbereit und das übersichtliche LED-Display zeigt nach dem Einschalten die Temperatur auf das Grad genau an. Die verschiedenen Aufsätze lassen sich problemlos wechseln und im Set ist auch ein rutschfester Hitzehandschuh enthalten.

Elehot Lockenstab Uebersicht mit Handschuh

Im elehot-Set ist alles dabei: Fünf Aufsätze und ein Hitzehandschuh

In der Handhabung verzeichnet der elehot Lockenstab 5-in-1 kleine Minuspunkte, weil die Beschichtung mit Turmalin und Keramik zwar schonend für die Haare, aber auch sehr glatt ist. Zudem hat das Gerät keine kühle Spitze. Hier solltet ihr also selbst mit Hitzehandschuh vorsichtig arbeiten, der leider etwas grob geraten ist und teilweise an den Haaren hängen bleibt.

Das sind nur kleine Mankos, wenn ihr bedenkt, dass ihr mit dem elehot Lockenstab 5-in-1 ein universal einsetzbares Modell zu einem unschlagbaren Preis bekommt! Bei der Leistung mussten sich selbst Marken wie Braun oder ein Remington Lockenstab geschlagen geben.

So haben wir getestet: Ein Lockenstab Vergleich vom Profi

Als Friseurmeisterin habe ich jeden Tag verschiedene Haarstyling Geräte in Gebrauch und weiß, dass gute Lockenstäbe nicht einfach so vom Himmel fallen. Dabei kommt es meist weniger auf tolle Marken und bekannte Hersteller an, als vielmehr darauf, was das Modell im Praxis-Test draufhat.

Meine Erfahrungen zeigen, dass vor allem diese fünf Kriterien den entscheidenden Unterschied zwischen einem schnöden Onduliereisen und einem richtig guten Lockenstab machen:

  1. Handhabung
  2. Sicherheit
  3. Locken-Ergebnis
  4. Locken-Vielfalt
  5. Preis-Leistungs-Verhältnis

Deswegen habe ich an alle Modelle in unserem Test jeweils 0 bis 100 Punkte in den verschiedenen Bereichen vergeben und so die Testsieger ghd Creative Curl Wand, Philips StyleCare Prestige und elehot Lockenstab 5-in-1 ermittelt. Hier erfahrt ihr, worauf ich dabei besonders Wert gelegt habe.

Handhabung: Ganz einfach Locken machen

„Ich mach mir mal noch eben schnell Locken!“, wäre das nicht ein Traum? Während Haarglätter meist einfach zu bedienen sind, scheitert das Locken-Vorhaben meist nicht nur an der fehlenden Übung, sondern vor allem an einem unhandlichen Lockenstab. Deswegen haben wir in unserem Test besonderen Wert auf die Kategorie „Handhabung“ gelegt.

Ein guter Lockenstab sollte bequem in der Hand liegen und vor allem nicht zu schwer sein – ihr werdet das Gerät schließlich eine Zeit lang halten und rund um euren Kopf bewegen müssen. Hier konnte uns vor allem unser Testsieger ghd Creative Curl Wand mit seinen schlanken 320 Gramm überzeugen. Überraschenderweise schnitt aber auch der Philips StyleCare Prestige trotz seiner Größe gut ab!

Philips StyleCare Prestige Auto Curler Testen

Trotz seiner Größe liegt der Auto-Curler von Philips gut in der Hand

Der Lockenstab sollte sich einfach bedienen lassen und die Anwendung bestenfalls selbsterklärend sein. Hier ist der Testsieger von ghd seinen Kollegen seine Nasenlänge voraus, da er wirklich nur einen Knopf besitzt und die Temperatur je nach Dicke der Haarsträhne selbst einstellt.

Auch die automatischen Curler von Philips, BaByliss und iGutech – die auf den ersten Blick etwas befremdlich wirken – sind gut erklärt und haben übersichtliche Displays. Enttäuscht hat uns leider der Braun Satin Hair 7, der mit einer unübersichtlichen Bedienungsanleitung und ohne genaue Temperaturanzeige daher kommt.

Braun Satin Hair 7 Lockenstab Cu750 Bedienung Close

Das Bedien-Panel des Braun sieht easy aus, war aber leider nicht selbsterklärend

Zudem kommt es beim Handling auf eine kurze Aufwärmzeit an. Unser Testsieger von ghd war in unschlagbaren 25 Sekunden einsatzbereit. Die Lockenstäbe von Philips und elehot sowie der Remington Pearl Pro Curl stehen dem mit 30 Sekunden kaum nach.

Bestenfalls sollte das Gerät zudem über ein mindestens 2,5 Meter langes Kabel mit einem 360°-Drehgelenk verfügen. Hier bleibt der Remington Pearl Pro Curl mit ganzen drei Metern Kabellänge ungeschlagen!

Ein weiteres praktisches Tool für Lockenstäbe ist der Spannungsausgleich oder Dual Voltage. Dieser sorgt dafür, dass ihr euren Lockenstab auch im Urlaub an fremde Stromnetze anschließen könnt. Mit dieser Funktion konnten alle Modelle in unserem Test aufwarten.

Sicherheit: Schöne Locken ohne Verbrennungen

Sicherheit geht vor! Wenn es um Lockenstäbe geht, heißt das vor allem, dass ihr nach der Anwendung möglichst viele schöne Locken und möglichst wenige Verbrennungen habt. Dafür besitzen viele Geräte eine sogenannte „kühle Spitze“. Diese ist wärmeisoliert und schützt sowohl die Kopfhaut wie auch eure Finger. Sowohl unser Favorit von ghd wie auch der Pearl Pro Remington Lockenstab bieten dieses Feature.

Bei den automatischen Curlern ist es jedoch wichtiger, dass die Geräte sich automatisch abschalten, sobald sich eure Haare im Locken-System verfangen. Das konnten alle drei Kandidaten leisten. Jedoch überhitzte der BaByliss Lockenstab so stark, dass die Anwendung beinahe gefährlich wurde.

ghd Creative Curl Wand Lockenstab Spitze

Die kühle Spitze des ghd Creative Curl Wand schützt euch vor Verbrennungen

Um eure Hände zu schützen, liegt den meisten klassischen Lockenstäben eine Hitzehandschuh bei. Der ist praktisch, weil sich auch die Haarspitzen so um den heißen Stab wickeln lassen. Modelle wie der Braun Satin Hair 7 kommen hingegen mit Klemme, sodass die Strähne fixiert wird. Eine Tastensperre wie beim Remington Pearl Pro Curl sorgt zudem dafür, dass ihr bei verschiedenen Stufen die gewünschte Temperatur nicht aus Versehen verstellt.

Remington Pearl Pro Curl Lockenstab Bedienung

An den Knöpfen des Remington Pearl Pro wird dank Tastensperre nichts aus Versehen verstellt

Wenn ihr nach dem Haare locken schnell zum Date wollt, ist zudem eine automatische Abschaltung eine wichtige Funktion, damit das Gerät nicht euren Hausstand in Brand setzt. Die meisten Lockenstäbe schalten sich nach 60 Minuten aus, unser Testsieger von ghd sogar schon nach einer halben Stunde. Zudem verfügen der ghd und der elehot Lockenstab über einen kleinen Standfuß, sodass ihr sie während der Anwendung auch sicher ablegen könnt.

Locken-Ergebnis: Voluminöse Locken mit Glanz

Einfaches und sicheres Handling schön und gut – was ein guter Lockenstab aber vor allem können muss, sind schöne Locken!

  • Viel Sprungkraft sollen sie haben,
  • lange halten und dann auch noch
  • die Haare zum Glänzen bringen.

Damit das klappt, kommt es auf drei verschiedene Faktoren an:

  1. Das Material,
  2. die Temperatur und
  3. die Locken-Technik.

Um die Haare zu schonen, solltet ihr immer auf einen Lockenstab mit Keramikbeschichtung setzen. Diese garantiert euch mehr Glanz und weniger Frizz – die Grundlage für geschmeidige Locken. Hier können wir jedoch ein Lob an (fast) alle Kandidaten aussprechen, da alle Geräte über eine haarschonende Keramik-Oberfläche verfügen.

Allein der Auto-Curler von iGutech hat eine Metall-Oberfläche, was man nicht nur den strapazierten Locken ansieht. Das ganze Gerät verströmt beim Einsatz einen intensiven Geruch nach heißem Metall.

Ein weiterer Faktor für das Gelingen der Locken ist die ideale Temperatur. Für langanhaltende und gut definierte Locken arbeite ich am liebsten mit einer Temperatur von 185 Grad. Hier liegt wieder einmal der Creative Curl Wand von ghd vorn, der mit Ultra-Zone-Technologie dafür sorgt, dass ihr stets im optimalen Temperaturbereich arbeitet.

Bei allen anderen Modellen im Test lässt sich die gewünschte Temperatur einfach über das Display oder die Regler einstellen. Einzig der Lockenstab von Braun hat mit seinen fünf Stufen ohne genaue Temperaturangabe nicht überzeugt.

Babybliss Paris Curl Secret Ionic 2 Lockenstab Uebersicht Close

Den BaByliss Secret Curl stellt ihr über die seitlichen Regler ein

Für optimale Locken kommt es aber nicht nur auf den richtigen Lockenstab, sondern auch auf die richtige Wickeltechnik an. Wer einen klassischen Lockenstab bevorzugt, wird mit unserem Testsieger von ghd garantiert wunderschöne Wellen kreieren.

Ein Lockenstab mit Klemme, wie das Modell von Braun, scheint vielleicht einfacher, hinterlässt aber immer unschöne Knicke in den Haaren. Der Philips StyleCare Prestige übernimmt das Locken machen für dich und liefert ebenfalls ausgezeichnete Ergebnisse!

Locken-Vielfalt: Kleine Locken bis Beach Waves

Beach Waves für den Abend im Club, sanfte Wellen für das Date und kleine Locken zum Abendkleid – welche Locken heute die richtigen sind, ist immer vom Anlass und der Stimmung abhängig. Denn wenn wir während sechs Staffel „Sex and the City“ eins von Carrie gelernt haben, dann: Ein Lockenkopf ist das schönste Accessoire! Umso besser, wenn euer Lockenstab bei jedem Style mitmachen kann.

Generell gilt: Ein dicker Lockenstab macht große Locken, ein dünner macht kleine Locken. Damit ihr nicht verschiedene Modelle kaufen müsst, haben die Hersteller verschiedene Formen oder Modelle mit Aufsätzen entwickelt.

Sanfte Wellen Lockenstab Test

Für schöne, sanfte Wellen braucht es den richtigen Lockenstab

Mit dem ghd Creative Curl Wand könnt ihr dank der konischen Form am Ansatz des Lockenstabes große und an der Spitze kleine Locken formen. Wem das zu kompliziert ist, dem legen wir den elehot Lockenstab ans Herz, der fünf Aufsätze in unterschiedlichen Durchmessern im Set dabei hat und sich dadurch als Testsieger in der Kategorie Vielfalt durchsetzen konnte.

photo_2020-04-24_14-15-10

Der elehot Lockenstab macht Locken in fünf verschiedenen Größen

Auch die automatischen Lockenstäbe können durch die Kombination verschiedener Einstellungen unterschiedliche Locken erzeugen. Der Philips, unser Favorit unter den Auto-Curlern, kommt z.B. auf bis zu 27 verschiedene Styles!

Preis-Leistungs-Verhältnis: Gut & günstig ohne Kompromisse

Nachdem wir uns für euch durch die Bewertungen für das Handling, die Sicherheit und die Locken-Ergebnisse gearbeitet haben, bleibt am Ende die große Frage: „Und was kostet der ganze Spaß?“ Tatsächlich gilt in Sachen Lockenstäbe oft, dass teurer auch besser ist.

Bestätigen konnte das in jedem Fall unser Testsieger von ghd. Der Lockenstab ist zwar auch das teuerste Gerät in unserem Vergleich, aber dank seiner exzellenten Performance und ausgeklügelten Technik jeden einzelnen Euro wert.

Die klassischen Lockenstäbe von Remington und Braun liegen preislich zwar weit darunter, können aber in Sachen Verarbeitung und Handling nicht mithalten. Die Frage ist hier wahrscheinlich, wie oft dein Lockenstab zum Einsatz kommt. Willst du ihn oft anwenden und setzt auf Langlebigkeit, lohnt die Investition in den ghd.

Im mittleren Preissegment finden sich die Auto-Curler wieder. Auch hier konnte uns der Philips als etwas teureres Modell am meisten überzeugen. Der iGutech ist eine günstige Alternative, die jedoch auch minderwertiges Material enthält. Auch der BaByliss Lockenstab konnte mich im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht überzeugen.

iGutech Automatischer Curler Lockenstab Uebersicht

Der iGutech ist der günstigste automatische Hair Curler in unserem Test

Der richtige Lockenstab für alle: Welcher Lockenstab passt zu mir?

Es gibt mehr Lockenstäbe auf dem Markt, als Locken auf dem Kopf von Carrie Bradshaw. Da bleibt die große Frage: Wie finde ich den richtigen Lockenstab für mich? Je nach Haarlänge, Haarbeschaffenheit und dem gewünschten Ergebnis, gibt es hier einige Unterschiede.

Welcher Lockenstab ist für kurze Haare geeignet?

Kurze Haare locken? Kein Problem! Ein Lockenstab für kurze Haare sollte jedoch möglichst dünn sein und einen Durchmesser von weniger als 20 Millimeter haben. Der elehot Lockenstab 5-in-1 bietet z.B. gleich drei verschiedene Aufsätze, die diesem Kriterium entsprechen.

Ein Lockenstab mit einem Durchmesser von 20 bis 30 Millimeter ist gut für mittellange Haare und ein Lockenstab mit mehr als 30 Millimetern Durchmesser am besten für lange Haare geeignet.

Welcher Lockenstab ist am besten für Beach Waves?

Beach Waves sind wahrscheinlich der Look des Jahrhunderts, weil sie schnell zu machen sind, jeder Frau stehen und auch noch unheimlich cool aussehen. Die Locken im natürlichen Undone-Look lassen sich am besten mit einem konischen Lockenstab stylen, der möglichst einen Durchmesser von 20 bis 30 Millimeter haben sollte. Von den Modellen aus unserem Testbericht eignet sich dafür der ghd Creative Curl Wand am besten.

ghd Creative Curl Wand Lockenstab

Die konische Form des ghd Lockenstabs ist perfekt für Beach Waves

Welcher Lockenstab ist der beste für große Locken?

Für Locken mit Lockenstab gilt: Je dünner der Lockendreher, desto kleiner die Locken. Je größer der Durchmesser, desto größer die Locken. Große Locken schaffen der Remington Pearl und der elehot Lockenstab aus unserem Test. Beiden haben einen Aufsatz mit einem Durchmesser von 32 Millimeter. Der Vorteil am elehot: Hier könnt ihr den Aufsatz wechseln und auf Wunsch auch kleine Locken stylen.

Aufgepasst bei kurzen Haaren! Wer kurze Haare hat und trotzdem große Locken möchte, sollte dennoch auf einen dünneren Lockenstab setzen, damit sich die Haare überhaupt wickeln lassen. Die Locken wirken dann in Bezug zur Haarlänge automatisch größer, als bei langen Haaren.

Welcher Lockenstab ist gut für dünnes Haar?

Dünnes Haar könnt ihr theoretisch mit jedem Lockenstab formen. Da feine Haare aber auch oft empfindlicher sind, ist es vorteilhaft, auf eine gute Beschichtung mit Keramik und eine sanfte Temperatur zu achten. Außerdem hat dünnes Haar nicht so viel Sprungkraft. Arbeitet deswegen lieber mit einem dünneren Lockenstab, der kleine Locken formt und dem Haar Power verleiht.

elehot Lockenstab Uebersicht Aufsaetze

Beim elehot Lockenstab sind auch dünne Aufsätze für kurze Haare dabei

Dicke Haare aufgepasst! Dickes Haar braucht manchmal eine Extraportion Hitze, damit die Locken halten. Hier ist ein „intelligenter“ Lockenstab wie das Modell von ghd praktisch. Dank Ultra-Zone-Technologie erfasst der Lockenstab automatisch die Dicke der Haarsträhne und passt die Temperatur selbstständig an.

Welcher Lockenstab eignet sich für gefärbtes Haar?

Coloriertes Haar ist meist besonders empfindlich und sollte deswegen nur mit einem schonenden und hochwertigen Lockenstab bearbeitet werden. Der Braun Satin Hair 7 Lockenstab mit Iontec-Technologie aus unserem Test ist laut Hersteller speziell auf die Bedürfnisse von gefärbtem Haar abgestimmt und soll das Ausbleichen der Farbe um bis zu 50 Prozent verhindern.

Mit seiner unübersichtlichen Bedienungsanleitung, ohne Hitzehandschuh und wegen der undefinierbaren Temperatureinstellungen in fünf Stufen ohne Gradangaben konnte er uns jedoch leider nicht überzeugen. In diesem Fall empfehlen wir lieber ein Qualitäts-Modell wie unseren Testsieger von ghd.

Was ist besser, ein Lockenstab ohne oder mit Klemme?

„Ohne oder mit Klemme?“, das ist hier die Frage! Ich als Friseurmeisterin würde immer einen Lockenstab ohne Klemme wählen. Der Vorteil ist, dass sich das Haar damit leichter wickeln lässt, ohne dass die Klemme im Weg ist. Außerdem hinterlässt der Bügel keine unschönen Dellen in den Locken.

Der Nachteil ist allerdings, dass sich die Strähnen für Ungeübte ohne Klemme etwas schwieriger fixieren lassen. Deswegen solltet ihr, um euch nicht zu verbrennen, immer mit einem Hitzehandschuh arbeiten. Zudem sollte ein Lockenstab ohne Klemme bestenfalls eine kühle Spitze haben. Die Isolierung am Ende des Stabs vereinfacht das Handling deutlich.

Braun Satin Hair 7 Lockenstab CU750 Lockenstab

Der Braun Satin Hair 7 war der einzige Lockenstab mit Klemme in unserem Test

Ob ihr euch jedoch für einen Lockenstab mit oder ohne Klemme entscheidet, ist am Ende Geschmackssache. Wenn ihr euch überhaupt keine Gedanken um das Thema machen wollt, probiert doch einfach mal einen automatischen Curler wie den Philips StyleCare Prestige aus.

Gibt es auch Alternativen zum Lockenstab?

Ein Lockenstab ist zwar der schnellste Weg zur Lockenmähne, aber es geht natürlich auch anders. Diese Möglichkeiten stehen euch abseits vom Lockenwickler Stab zur Verfügung:

Ohne technische Unterstützung könnt ihr eure Haare ganz oldschool waschen, feucht flechten und über Nacht trocknen lassen. Die Nachteile sind jedoch ein meist unberechenbares Ergebnis aus großen und kleinen Locken sowie ein nasses Kopfkissen.

Die guten alten Plastikwickler gibt es in den verschiedensten Formen und Größen. Damit sind sie sehr variabel und für alle Lockenformen geeignet. Das Eindrehen ist jedoch nicht nur mit viel Geziepe verbunden, es dauert auch lange bis die Haare über Nacht oder unter Trockenhaube trocken sind. Das Ergebnis wirkt zudem meist ziemlich künstlich.

Die moderne Variante der Lockenwickler wird vor dem Eindrehen elektrisch erhitzt. Damit verwandeln sie die Haare schneller als die klassischen Wickler und bringen dank der Wärme ein gutes Ergebnis. Heißwickler können bei extrem strapazierten und kaputten Haaren eine gute Alternative zum Lockenstab sein. Auch in diesem Fall wirken die Locken aber schnell künstlich und wenig individuell.

Die chemischen Locken hatten in den 80er Jahren ihre große Hochphase und werden dank neuer Methoden und Styles in den letzten Jahren wieder beliebter. Der Vorteil sind dauerhafte Locken, die mit den Haaren rauswachsen und deswegen nicht regelmäßig nachgestylt werden müssen. Auch wenn die neuen Chemikalien deutlich schonender sind als früher, wirkt eine Dauerwelle trotzdem schädigend auf die Haare und muss sehr gekonnt gesetzt werden, um nicht künstlich zu wirken.

Eine Lockenrundbürste mit Föhn-Funktion ist zwar wunderbar für mehr Volumen oder leichte Wellen in den Haaren, aber keine echte Alternative zu einem Lockenstab. So sehr ihr euch auch anstrengt, mit einem solchen Gerät werdet ihr kaum gut definierte und lange haltbare Locken stylen. Moderne Geräte wie der Dyson Airwrap können zwar mehr und sind dank vielfältiger Aufsätze multifunktional, liegen aber preislich mit über 700 Euro auch im unerreichbaren Luxus-Segment.

Fans der 20er oder 80er Jahre können über die Anschaffung eines Welleisens nachdenken. Das Remington Kreppeisen Ceramic Crimp zaubert z.B. Wasserwellen oder Krepplocken. Dieser spezielle Lockenstab, früher auch Kreppeisen genannt, kann jedoch keine normale Locken drehen und ist damit in seinem Einsatzbereich stark eingeschränkt.

Spezielle Haarstyler mit geschwungener Form wie der Remington Curl & Straight Confidence 2-in-1 Haarglätter sollen sowohl Glätten, Wellen wie auch Locken können. Uns konnte dieses Gerät im Test jedoch leider nicht überzeugen. Die Gründe waren die minderwertige Verarbeitung, das schwierige Handling der Twist-Form, der ziepige Micro-Kamm und das schlappe Locken-Ergebnis. Möchtet ihr glätten und locken können, dann investiere lieber in zwei Geräte oder in ein hochwertiges Glätteisen!

Ursprünglich für glatte Haare designt, könnt ihr mit der richtigen Technik auch mit einem Glätteisen schöne Locken herstellen. Wichtig ist jedoch, dass das Glätteisen abgerundete Kanten besitzt, wie z.B. der ghd gold styler, den ich auch schon für euch getestet habe.

ghd Gold Styler Glaetteisen Uebersicht

Der ghd gold styler kann Wellen, glatt und ist auch noch unser Testsieger unter den Glätteisen

Seid ihr auf der Suche nach einem guten Glätteisen oder möchtest du wissen, wie du mit einem Haarglätter auch Locken zaubern kannst? Dann schnuppere doch mal in unseren Glätteisen Test 2021 rein und teste dich durch meine Meister-Tipps!

Styling-Tipps vom Profi: Wie halten Locken lange?

Viele meiner Kundinnen beschweren sich immer wieder: „Ich hab den besten Lockenstab verwendet, aber die Locken halten nicht!“ Damit ihr nicht in die gleiche Falle tappt, ist es nicht nur wichtig, das passende Gerät für eure Haare und Locken-Wünsche zu kaufen.

Für die richtige Wickeltechnik bei der Arbeit mit einem klassischen Lockenstab braucht ihr sicher etwas Übung. Mit einigen einfachen Styling-Tipps, könnt ihr euren Locken auf die Sprünge helfen. Mit meinen Tricks geht’s in fünf Schritten zur Selfmade Lockenpracht:

1. Schritt: Haare vorbereiten

Bevor ihr eure Haare mit Hitze behandelt oder stylt, solltet ihr immer ein gutes Hitzeschutzspray in die Längen und Spitzen einarbeiten. Lasst den Ansatz am besten aus, da er sonst später fettig wirken könnte. Wer möchte, kann auch Lockenschaum oder Festiger in die Haare geben. Anschließend solltet ihr die Haare vollständig trocknen.

Die Haare müssen vor der Anwendung eines Lockenstabs ganz trocken sein, weil das zurückbleibende Wasser sonst erhitzt wird und die Haare schädigt.

2. Schritt Temperatur einstellen

Die optimale Temperatur für Locken mit einem Lockenstab liegt bei 185 Grad. Um diese einstellen zu können, sollte der Lockenstab verschiedene Temperaturstufen bieten, die ihr auf Tastendruck einstellen oder über ein Display ablesen könnt. Allein Geräte wie der ghd Creative Curl Wand mit seiner Ultra-Zone-Technologie schaffen es, automatisch die optimale Hitze zu finden.

Je nach Haarstruktur können bei sehr feinem, empfindlichen oder gefärbtem Haar auch 160 bis 170 Grad, bei sehr kräftigem Haar oder Naturlocken auch bis 200 Grad notwendig sein.

Elehot Lockenstab Temperatur Display

Auf dem Display des elehot Lockenstab 5-in-1 wird die gewünschte Temperatur angezeigt

Ist das Haar durch häufiges Colorieren oder Blondieren sehr stark geschädigt, solltet ihr auf den Einsatz eines Lockenstabs eventuell ganz verzichten. Geht es nicht ohne Locken, setzt am besten auf ein hochwertiges Gerät wie den ghd Creative Curl Wand, um die Haare zu schonen.

3. Schritt: Haare locken

Bei der Arbeit mit einem Lockenstab gilt es, Stück für Stück und von unten nach oben vorzugehen. Teilt einzelne Haarpartien maximal fünf Zentimeter breit ab und fixiert diese eventuell mit einer Klemme. Beginnt mit dem unteren Haar und arbeitet euch auf dieser Ebene rund um Kopf vor. Ist ein Level abgeschlossen, geht es lagenweise bis zum Deckhaar weiter.

Damit die Locken natürlicher wirken, solltet ihr sie zudem immer vom Gesicht wegdrehen. Das heißt: Links vom Kopf gegen und rechts mit dem Uhrzeigersinn.

Lockenstab Test Haartrenner

Mit dem praktischen Haartrenner erkennt ihr genau, wie groß die Strähne sein darf

Bei innovativen Lockenstäben wie dem Philips StyleCare Prestige sparst du dir nicht nur das Wickeln, der Auto-Curler gibt auch einen Signalton ab, sobald die Locke fertig ist. Klassische Lockenstäbe solltet ihr nur mit einem Hitzehandschuh bedienen und immer von der Kopfhaut fernhalten!

4. Schritt: Locken fixieren

Haltet den Lockenstab bei jeder Strähne etwa acht bis neun Sekunden lang. Damit die frisch ondulierten Locken länger halten, streift sie am besten aufgerollt ab und lasst sie kurz in der Hand auskühlen. Achtung: Dabei solltet ihr immer nur mit einem Hitzehandschuh arbeiten, um euch nicht zu verbrennen!

Alternativ könnt ihr die Locken auch mit einer Klemme fixieren, was vor allem bei kräftigem Haar vorteilhaft ist. Anschließend versiegelt ihr die Locken mit etwas Haarspray, Texturspray oder Sprühfestiger.

Lockenstab Test Frische Locken

Frischen Locken tut ein leichtes Haarspray-Finish gut

Verwendet nicht zu viele Styling-Produkte, damit die Haare nicht beschwert werden und die Locken sich nicht sofort wieder aushängen. Für definierte Locken solltet ihr die Haare außerdem nicht mit den Fingern auflockern. Beach Waves wirken jedoch lässiger, wenn ihr die Locken kurz über Kopf ausschüttelt.

5. Schritt: Nach dem Stylen

Ist der Lockenkopf fertig, zieht zuerst den Stecker und lasst den Lockenstab abkühlen. Solltet ihr das Gerät in der Eile doch einmal abgelegt und vergessen haben, schalten sich die meisten Lockenstäbe nach 30 bis 60 Minuten automatisch ab.

Modelle wie der ghd Creative Curl Wand oder der elehot Lockenstab haben zudem einen kleinen Standfuß, sodass ihr ihn auch ohne Probleme auf einem Tisch oder dem Waschbeckenrand abstellen könnt.

Lockenstäbe müssen so gut wie nie gereinigt werden und sollten keinesfalls mit Wasser abgespült werden, um die Beschichtung nicht zu beschädigen. Je nach Bedarf könnt ihr den Lockenstab nach dem Styling mit einem weichen, trockenen Tuch abwischen.

Braun Satin Hair 7 Lockenstab CU750 Uebersicht

Der Braun Satin Hair 7 kann dank Standfuß sicher abgestellt werden

Et voilà! Fertig ist die Lockenpracht! Jetzt könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr den neuen Look ganz pur tragen möchtet oder als Grundlage für kreative Hochsteck- oder Flechtfrisuren mit Locken.

Echte Locken-Fans sollten zudem immer darauf achten, ihre Haare ausreichend zu pflegen! Moderne Lockenstäbe sind natürlich nicht mehr mit dem Lockeneisen aus Oma’s Zeiten zu vergleichen, können die Haare bei häufiger Anwendung aber dennoch strapazieren.

Fazit: Bad-Hair-Days waren gestern!

Lockig ist das neue glatt! Ob euer Haar schulterlang, kurz oder lang ist – mit dem richtigen Lockenstab sind kreativen Haar-Styles keine Grenzen mehr gesetzt. Ich habe neun Geräte dem Profi-Test unterzogen. Die schönsten Locken stylt unser Testsieger ghd Creative Curl Wand. Kein anderer Lockenstab zaubert so gleichmäßige und glamouröse Wellen! Mehr erfahrt ihr in meinem ausführlichen Testbericht zum ghd.

VORTEILE

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Natürliche und langlebige Locken
  • Gleichmäßiges Lockenergebnis
  • Optimale Temperatur dank Ultra-Zone-Technologie
  • Hitzehandschuh und wärmeisolierte Spitze

NACHTEILE

  • Keine Klappe zur Fixierung
  • Hitzehandschuh etwas zu dünn
  • Konische Form ist etwas rutschig

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Markeghd
Hitzehandschuh
Automatische Abschaltung
Automatische Abschaltung Tooltipnach 30 Minuten
Länge des Kabels2,7 m
Aufheizdauer25 Sekunden

Ist euch ein klassischer Lockenstab zu langweilig oder habt ihr keine Lust auf lange Wickelorgien ist der Philips StyleCare Prestige genau der richtige Lockenstab für euch. Der automatische Curler verwandelt dank Smart-Curling-System eine glatte Strähne von ganz allein in eine schwungvolle Locke. Wie genau das funktioniert, findet ihr in meinem Testbericht zum Philips heraus.

Eine günstige Alternative und unser Favorit in Sachen Vielfalt ist der elehot Lockenstab 5-in-1. Mit fünf verschiedenen Aufsätzen für mini bis große Locken und seinem einfachen Handling hat dieser Lockenstab im Vergleich überzeugt. Natürlich haben wir auch den elehot einem Einzeltest unterzogen, in dem ihr alle Details nachlesen könnt.