Skip to main content

Jura E6 Test

Sehr gute Getränke, etwas zu komplizierte Bedienung

Preis prüfen

147Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeJura
Brühgruppe festverbaut
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (integriert)
Display
Benutzerprofile (7)
2 Tassen Funktion
(keine Milchgetränke)
Gewicht 9,6 kg
Maße (HxBxT) 28,0 × 35,1 × 43,9 cm

Author

Arne schreibt seit 10 Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

Der Jura E6 ist der mittlere Kaffeevollautomat der E-Reihe des Schweizer Herstellers. Als leicht abgespeckte Variante des Jura E8 punktet er vor allem mit sehr gutem Espresso, feinem Milchschaum und seinem günstigen Preis.

Der Jura E6 hat ein halbautomatisches Milchsystem mit Milchschlauch, das weniger Komfort bietet als das automatische System des E8. Dennoch bereitet der Automat einen exzellenten Milchschaum zu. Cappuccino-Fans sind begeistert, Latte Macchiato-Trinker hingegen verwundert. Denn dieses Milchgetränk ist beim E6 nicht vorprogrammiert – warum auch immer.

Die Bedienung des Automaten ist alles andere als intuitiv: Teilweise müsst ihr euch durch Untermenüs wühlen, um auf die zahlreichen klugen Einstellungsmöglichkeiten zuzugreifen. In Sachen Bedienung kann sich der E6 noch etwas bei unserem Testsieger DeLonghi Magnifica ECAM abschauen.

Wer bereit ist, um die 700 Euro auszugeben, aber etwas mehr Vollautomat sucht, findet im DeLonghi Dinamica Plus eine gute Alternative zum Jura E6. Wer es etwas günstiger mag, sollte einen Blick auf den Siemens EQ.300 werfen, der für nur 350 Euro* ein überzeugendes Komplettpaket liefert.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

88%

"Sehr gute Getränke, etwas zu komplizierte Bedienung"

Reinigung
90%
Sehr Gut
Lautstärke
85%
Sehr Gut
Benutzerfreundlichkeit
80%
Gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
88%
Sehr Gut
Espresso-Geschmack
92%
Exzellent
Getränkevielfalt
85%
Sehr Gut
Milchschaum-Qualität
95%
Exzellent

Meine Erfahrung mit dem Jura E6 Kaffeevollautomat im Test 2024: Neues Modell mit kleinen Schwächen

Wirklich neu ist der Jura E6 gar nicht. Er ist vielmehr die abgespeckte Version eines Automaten der Jura E-Reihe, den ihr schon aus unseren Kaffeevollautomaten Test 2024 kennt. Denn den Jura E8 haben wir vor einiger Zeit bereits für euch getestet. Dieser hat uns nicht nur mit intuitiver Bedienung, klugen Einstellungsmöglichkeiten und sehr gutem Kaffee auf Knopfdruck begeistert, sondern auch von der Marke Jura überzeugt.

Jura E6 Uebersicht Arne Zeigt auf Milchkaffee

Was hat der schicke Jura E6 auf dem Kasten? Wir finden es für euch raus!

Jura E6 Uebersicht Arne Zeigt auf Milchkaffee

Was hat der schicke Jura E6 auf dem Kasten? Wir finden es für euch raus!

Nun schauen wir uns also den E6 an, der mit seiner Ausstattung zwischen dem E8 und dem Jura E4 angesiedelt ist. Mit sehr gutem Kaffee, exzellentem Milchschaum und einem Preis deutlich unter 1.000 Euro hätte der Jura E6 das Zeug zum Preis-Leistungs-Tipp unter den Jura Kaffeevollautomaten.

Hätte? Wir haben einige Schwächen ausgemacht, die das Gesamtbild dieses soliden Kaffeevollautomaten ein wenig trüben. Welche das sind, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test.

Der E8 bietet unter anderem sechs Kaffeespezialitäten mehr und verfügt über ein automatisches Reinigungsprogramm für das Milchsystem.

Wir erwarten einiges vom Jura E6: intuitive Bedienung, vielseitige Einstellungsmöglichkeiten und sehr guten Kaffee.

Der Jura Z10 hat uns im Praxistest absolut überzeugt. Auch vom GIGA 10 erwarten wir exzellente Ergebnisse im Test.

Der Jura E6 Kaffeeautomat ist je nach Farbvariante ab 700 Euro erhältlich.

Erster Eindruck: Bekannter Vollautomat im neuen Gewand

Die E-Reihe folgt direkt auf die Einstiegsklasse der D-Modelle und steht vor dem Jura S8, der uns im Test mit vielen Funktionen und Einstellmöglichkeiten überzeugt hat. Die Serie umfasst drei Vollautomaten: der Jura E4, der E6 und der E8. Der Buchstabe kennzeichnet dabei jeweils die Serie, die Zahl gibt Aufschluss über den Funktionsumfang – je höher, desto umfangreicher die Funktionen.

Jura E6 Uebersicht Maschine und alle Getraenke

Der E6 ist das mittlere Gerät in Juras E-Reihe

Jura E6 Uebersicht Maschine und alle Getraenke

Der E6 ist das mittlere Gerät in Juras E-Reihe

Product

Sehr gute Getränke, etwas zu komplizierte Bedienung

Jura E6

719,00 Euro

Jetzt kaufen

Unser Jura E6-Testmodell im Überblick:

ModellbezeichnungJura E6 (EB)
Gehäusematerial / FarbeKunststoff / Piano Black
Display
Touch
App
Nutzerprofile7
Lautstärke (gemessen)72 dB
BrühgruppeFest verbaut
MahlwerkKegelmahlwerk aus Edelstahl
Bohnenbehälter280 g
Fach für Kaffeepulver
MilchschaumsystemAutomatisch (mit Milchschlauch)
Wassertank1,9 l
Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck15
2-Tassen-Funktion√ (nur Getränke ohne Milch)
Kannenfunktionx
Kaffeestärke variabel10 Stufen
Kaffeetemperatur variabel3 Stufen
Milchschaumtemperatur variabelx
Heiße Milch beziehen
Nur Milchschaum beziehen
Heißwasserfunktion
Minimale Auslaufhöhe6,5 cm
Maximale Auslaufhöhe11,1 cm
Wasserfiltereinsatz
Preis700 Euro*

Um die Eigenschaften des Jura E6 gleich einzuordnen, schauen wir ihn uns im direkten Vergleich mit seinen „Geschwistern“ an.

Unterschied Jura E6 und E8: Preisvergleich mit dem E4

Der Blick auf die gesamte E-Reihe erklärt, warum uns der Jura E6 ein wenig bekannt vorkommt. Zudem verdeutlicht er die Abstufungen bei Funktionsumfang und Preis innerhalb einer Modellreihe.

Jura E4Jura E6Jura E8
Jura Cockpitx
Kaffeespezialitäten511
17
Milchaufschäumerx
BedienungSymbol-Display2,8-Zoll-Farbdisplay mit Tasten2,8-Zoll-Farbdisplay mit Tasten
Kaffeestärke3 Stufen10 Stufen10 Stufen
Brühtemperaturx3 Stufen3 Stufen
Heißwasser1 Stufe3 Stufen3 Stufen
Automatisches Reinigen des Milchsystemsx
Tassenbeleuchtungxx
FarbenPiano Black, Piano WhitePiano Black, Piano White, Dark Inox, PlatinPiano Black, Piano White, Dark Inox, Chrom, Moonlight Silver
Modelljahr2021 (EA)2019 (EB)
2022 (EC)
2020 (EB)
Preis690 Euro*700 Euro*ab 960 Euro* (je nach Modellvariante)

Alle drei Modelle haben einige grundlegende Funktionen gemeinsam. Ihr könnt sie beispielsweise alle mit eurem Smartphone bedienen. Die App-Steuerung sorgt auch dafür, dass der E4 seinen beiden Brüdern in Bezug auf die Bedienung ebenbürtig ist, obwohl sein Display weniger Funktionen bietet. Da er aber ohne Milchsystem auskommt, zieht er im (Preis-)Vergleich den Kürzeren.

Jura E6 Milchsystem Halbautomatischen Cappuccinatore

Beim Milchsystem setzt Jura auf einen halbautomatischen Cappuccinatore

Jura E6 Milchsystem Halbautomatischen Cappuccinatore

Beim Milchsystem setzt Jura auf einen halbautomatischen Cappuccinatore

VORTEILE

  • Kräftiger Espresso & Kaffee
  • Sehr guter Milchschaum
  • Günstiger Preis

NACHTEILE

  • Keine guten Voraussetzungen für Latte Macchiato
  • Milchsystem nur halbautomatisch
  • Unnötig kompliziert

Beim Jura E6 müsst ihr – wie auch beim großen Bruder E8 – eure Tasse verrücken, wenn ihr ein Getränk mit Milchschaum bezieht. Das bietet zwar etwas weniger Komfort, ist aber verschmerzbar.

Was wir bei unserem Testmodell hingegen überhaupt nicht verstehen, ist das Fehlen eines vorprogrammierten Latte Macchiato. Ihr könnt das zwar mit eigenen Einstellungen selbst bewerkstelligen, aber es gibt keinen triftigen Grund, dieses beliebte Getränk nicht zu programmieren. Ob Jura die heimliche Hoffnung hegt, dass Latte-Fans gleich zum teureren E8 greifen?

Der E6 hat stattdessen einen Lungo Barista auf der Karte. Wir wissen nicht, was das sein soll. Auf dieses Getränk könnten wir gut verzichten. Hallo, Jura? Wie wär’s: Lungo Barista raus – Latte Macchiato rein. Gerade dafür kaufen doch viele Kunden einen Vollautomaten!

Jura E6 vs. Siemens EQ6: Knapper Sieg für die Schweizer

Der Jura E6 befindet sich auf einem ähnlichen Preisniveau wie der Siemens EQ.6. Auf dem Papier wirkt das Duell der beiden erstmal ausgeglichen.

Jura E6Siemens EQ.6
Kaffeespezialitäten116
MilchsystemHalbautomatischer CappuccinatoreCappuccinatore
Bedienung2,8-Zoll-Farbdisplay mit TastenDisplay mit Touch-Symboltasten
Kaffeestärke10 Stufen3 Stufen
Brühtemperatur3 Stufen3 Stufen
2-Tassen-BezugJa (außer Milchgetränke)Ja
Kaffee- & Espresso-Qualität+++++
Milchschaum-Qualität+++++
Lautstärke72 dB66,8 dB
Preis700 Euro*700 Euro*

Während die Stiftung Warentest im Jura E6 einen der besten Kaffeevollautomaten des Jahres 2022 sieht, sind wir weniger begeistert von diesem Automaten. Das liegt zum einen an der unnötig komplizierten Menüführung und dem fehlenden Latte Macchiato und zum anderen am recht lauten Betriebsgeräusch.

Bei aller Kritik an der Bedienung müssen wir dem Jura E6 zugestehen, dass er exzellente Ergebnisse liefert. Hier zieht der leise Siemens-Automat den Kürzeren.

Piano Black, Piano White, Platin, Dark Inox: Die Modell-Varianten im Vergleich

Neben unserem Testmodell Jura E6 Piano Black gibt es noch drei andere Farbvarianten. Für die Ausführungen in Weiß, Platin oder Dark Inox müsst ihr allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen.

Jura E6 Uebersicht Kaffee Ziehen

Wir haben den Jura E6 in glänzendem Schwarz getestet

Jura E6 Uebersicht Kaffee Ziehen

Wir haben den Jura E6 in glänzendem Schwarz getestet

  • Piano Black, Artikelnummer 15437: rund 700 Euro*
  • Piano White, Artikelnummer 15438: rund 780 Euro*
  • Dark Inox, Artikelnummer 15439: rund 780 Euro*
  • Platin, Artikelnummer 15440 bzw. 15058: rund 780 Euro*

Kleiner Unterschied: Jura E6 EB & EC

Die Bezeichnung EB oder EC, die ihr beim Kauf häufig zusätzlich zum Modellnamen findet, weist auf die Generation des Automaten hin. Die Jura E6-Modelle mit EB kamen im Jahr 2019 auf den Markt, EC markiert die Geräte des Jahres 2022.

Benutzerfreundlichkeit & Lautstärke: Ungewohnt kompliziert & relativ laut

Wie wir es von Jura gewohnt sind, hat auch der E6 einige Technologien an Bord, die die Marketing-Abteilung zu einigen sprachlichen Höchstleistungen antreiben.

Die wichtigsten Produktdetails des Jura E6:

  • Fest verbaute Brüheinheit
  • Professional Aroma Grinder: hochwertiges Kegelmahlwerk aus Edelstahl
  • Intelligentes Vorbrühsystem (I.P.B.A.S.)
  • Puls-Extraktionsprozess (P.E.P.) für kräftiges Kaffeearoma
  • 3D-Brühtechnologie für die gleichmäßige Extraktion
  • Cappuccinatore (ohne One-Touch-Funktion)
  • Intelligent Water System (I.W.S.): Überwachung von Wasserbehälter & -filter
  • Wasserfilter inklusive

Was die fantasievolle Marketing-Sprache an Begriffen entwirft, bezeichnet Technologien, die wir nicht immer durchschauen. Aber sie sind offenbar ausgereift. Das zeigen die Jura-Automaten immer wieder, wenn sie unsere Kaffeebohnen in exzellenten Kaffee verwandeln. Allerdings scheint das Zusammenspiel dieser Features beim Jura E6 nicht optimal zu laufen. Besonders bei der Zubereitungsdauer ist noch Luft nach oben.

Jura E6 KVA Test Mahlgrad

Den Mahlgrad stellt ihr über einen kleinen Hebel an der Oberseite ein

Jura E6 KVA Test Mahlgrad

Den Mahlgrad stellt ihr über einen kleinen Hebel an der Oberseite ein

Ein automatisches Reinigungsprogramm für das Milchsystem findet ihr beim Jura E6 leider nicht. Dafür könnt ihr aber die Brüheinheit auf Knopfdruck reinigen. Das ist nicht zu unterschätzen, schließlich könnt ihr die Brühgruppe nicht herausnehmen zum Reinigen.

Das Mahlwerk erledigt seinen Job zuverlässig. Dennoch gibt es einen (kleinen) Grund zu meckern. Erstens dauert es recht lange, bis die Kaffeemühle loslegt. Zweitens gibt sie seltsame Laute von sich. Das ist zwar weder ausgesprochen laut noch besonders leise, klingt aber auch nicht nach Musik.

Einen Eindruck von Bedienung und Geräuschkulisse vermittelt euch dieses Video, was uns freundlicherweise von Coffeeness zur Verfügung gestellt wurde.

Den Jura E6 Vollautomaten einstellen: Auf Umwegen zum Latte Macchiato

Erstaunlicherweise ist die Bedienung des Jura E6 kaum Jura-typisch. Vielmehr erinnert uns der Automat an die Gaggia-Geräte, die wir vor Kurzem in unseren Kaffeevollautomaten Test aufgenommen haben.

Jura E6 KVA Test Display und Tasten

Display & Tasten muten etwas altertümlich an

Jura E6 KVA Test Display und Tasten

Display & Tasten muten etwas altertümlich an

Möglicherweise ist die etwas antik anmutende Kombination aus Display und herkömmlichen Tasten der Grund dafür. Allerdings sind die Gaggia-Automaten deutlich einfacher und intuitiver zu bedienen als der Jura E6.

Nicht nur, dass der Jura E6 keinen vorprogrammierten Latte Macchiato an Bord hat. Er führt euch zudem durch einige Untermenüs, wenn ihr die Einstellungen für ein Getränk ändern möchtet.

Auch wenn ihr euren Lieblingskaffee sicher nicht jeden Tag neu programmiert, fallen diese Umstände auf. Schließlich geht es bei anderen Herstellern und auch bei markeneigenen Modellen viel intuitiver zu.

Die Einstellungen für Kaffee & Espresso: Wenn’s läuft, dann läuft’s

Habt ihr euch erstmal in das entsprechende Untermenü vorgearbeitet, ist der Weg zum perfekten Kaffee ein Kinderspiel. Für den Espresso haben wir zunächst eine Menge von 35 Millilitern und die maximale Kaffeestärke (Stufe 10) eingestellt. Nach ein paar Testbezügen empfehlen wir euch allerdings entweder 40 Milliliter oder die Kaffeestärke auf Stufe 8 von 10 zu stellen.

Jura E6 Untermenues

In einem der Untermenüs passt ihr die Einstellungen für euren Kaffee an

Jura E6 Untermenues

In einem der Untermenüs passt ihr die Einstellungen für euren Kaffee an

Für einen Kaffee empfehlen wir euch, die Menge auf 120 Milliliter einzustellen und die Temperatur etwas nach unten zu korrigieren. Das ist immer sinnvoll, da beim Kaffee mehr heißes Wasser pro Bezug in die Tasse läuft.

Cappuccino & Latte Macchiato: Für die Schaumfans

Beim Jura E6 müsst ihr – wie bei vielen anderen Automaten der Schweizer – zur Stoppuhr greifen, um die optimale Schaummenge in eure Tasse zu gießen. Für unseren Cappuccino reichen 21 Sekunden Schaum auf 40 Milliliter Kaffee gerade aus. Beim Latte Macchiato haben wir Vollgas gegeben: 34 Sekunden Schaum ins Glas, danach einen 40-Milliliter-Espresso drauf.

Jura E6 Milchschaum Misst

Den Milchschaum misst der Jura-Automat in Sekunden ab

Jura E6 Milchschaum Misst

Den Milchschaum misst der Jura-Automat in Sekunden ab

Espresso & Getränkevielfalt: Guter Kaffee, unvollständige Kaffeespezialitäten

Abgesehen vom Latte Macchiato bietet Jura euch beim E6 alle beliebten Kaffeevariationen. Dabei kommt die kräftige Schokoladen-Note der Coffeeness-Bohnen zur Geltung. Insgesamt ist das Aroma sehr gut, aber weniger vielschichtig als etwa beim Jura S8.

Jura E6 Kaffee und Espresso

Kaffee und Espresso aus dem Jura E6 sind sehr kräftig

Jura E6 Kaffee und Espresso

Kaffee und Espresso aus dem Jura E6 sind sehr kräftig

Erfreulicherweise liefert der Jura E6 schon auf den mittleren Stufen ordentlich Koffein-Power, sodass ihr die Maximalstufe kaum benötigt. Hier kommen andere Vollautomaten schneller an ihre Grenzen. Auch bei der Temperatur gibt der E6 alles. Es schadet also nicht, hier ein wenig herunterzuregulieren.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Milchschaum-Qualität: Erstklassiger Schaum mit kleinen Einschränkungen

Der Jura E6 zaubert euch einen exzellenten Milchschaum in die Tasse. Egal, ob ihr auf Cappuccino steht oder lieber Espresso Macchiato oder Flat White trinkt – das aufgeschäumte Ergebnis in eurer Tasse ist feinporig und sämig.

Aber: Nicht nur, dass ihr euren Latte Macchiato selbst zusammen basteln müsst. Auch bei der Wahl des Glases müsst ihr Kompromisse eingehen. Denn das beliebte IKEA-Glas passt nicht unter den Kaffeeauslauf.

Jura E6 Coffeeness Tasse

Unter dem Auslauf ist der Platz recht knapp

Jura E6 Coffeeness Tasse

Unter dem Auslauf ist der Platz recht knapp

Reinigung: Der langweiligste Part im Testbericht

Natürlich haben wir den Jura E6 für unseren Praxistest gereinigt. Was sollen wir sagen? Hier gibt es nichts zu meckern. Sogar die fest verbaute Brühgruppe lässt uns kalt. Denn darum kümmert sich ein Reinigungsprogramm der Maschine.

In Sachen Reinigung ist Jura sicher einer der gründlichsten Hersteller. Wir sind sicher, dass hier genug Wasser durch alle wichtigen Schläuche und Bereiche gepumpt wird.

Jura E6 Verschiedene Reinigungsprogramme

Der Jura E6 bietet verschiedene Reinigungsprogramme

Jura E6 Verschiedene Reinigungsprogramme

Der Jura E6 bietet verschiedene Reinigungsprogramme

Dort, wo ihr selbst ran müsst, sorgt die hochwertige Verarbeitung aller Komponenten dafür, dass ihr keinen großen Aufwand habt. Milchschlauch und Milchdüse reinigt ihr, indem ihr heißes Wasser mit Reiniger statt Milch durchjagt. Auch dafür gibt es ein Programm.

Teile wie Tresterbehälter, Aromaschutzdeckel, Wasserbehälter und Auffangschale spült ihr einfach unter fließendem Wasser ab.

Falls ihr doch mal ratlos sein solltet, braucht ihr nicht mal die Bedienungsanleitung. Der Automat leitet euch zuverlässig durch die Reinigungsprogramme. Langweilig und ausgesprochen angenehm!

Fazit: Unnötig umständliche Einstellungen trüben unsere Erfahrungen

Wir haben inzwischen für unseren Kaffeevollautomaten Test 2024 so viele Jura-Automaten getestet, dass wir der Marke mit hohen Ansprüchen begegnen. Vermutlich fallen uns die kleinen Schwächen des Jura E6 deswegen besonders auf.

Einerseits punktet der Automat mit seinem günstigen Preis sowie exzellenten Ergebnissen bei Espresso, Kaffee und Milchschaum. Andererseits ist die Bedienung unnötig umständlich und mit dem Latte Macchiato fehlt ausgerechnet eines der beliebtesten Getränke unter Vollautomaten-Fans auf der Karte.

Jura E6 Uebersicht Maschine und alle Getraenke 02

Der Jura E6 liefert erstklassige Ergebnisse, offenbart aber auch Schwächen

Jura E6 Uebersicht Maschine und alle Getraenke 02

Der Jura E6 liefert erstklassige Ergebnisse, offenbart aber auch Schwächen

Dass sich ein Latte Macchiato auch bei fehlender Programmierung einfacher zubereiten lässt, zeigt der Gaggia Magenta Milk für etwa 600 Euro*. Mit dem DeLonghi Dinamica Plus (dem großen Bruder von Testsieger DeLonghi Magnifica) für rund 700 Euro* erhaltet ihr mehr Vollautomat zum selben Preis. Der Siemens EQ.300 hingegen bietet euch ebenfalls einen halbautomatischem Cappuccinatore und sehr guten Kaffee, kostet aber nur 350 Euro*.

Bei aller Nörgelei: Der Jura Kaffeevollautomat E6 ist kein Totalausfall. Am Ende ist die Qualität von Espresso und Milchschaum wichtiger als ein schniekes Touch-Display oder die Bedienung.

VORTEILE

  • Kräftiger Espresso & Kaffee
  • Sehr guter Milchschaum
  • Günstiger Preis

NACHTEILE

  • Keine guten Voraussetzungen für Latte Macchiato
  • Milchsystem nur halbautomatisch
  • Unnötig kompliziert

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkeJura
Brühgruppefestverbaut
MaterialKunststoff matt
MilchschaumsystemAutomatisch (integriert)
Display
Benutzerprofile (7)
2 Tassen Funktion
2 Tassen Funktion Tooltip(keine Milchgetränke)
Gewicht9,6 kg
Maße (HxBxT)28,0 × 35,1 × 43,9 cm

Was haltet ihr vom Jura E6? Sind wir zu streng mit dem Automaten? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

*Alle Preise Stand Januar 2023

Produktdaten

Brühgruppe festverbaut
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (integriert)
Display
Benutzerprofile (7)
2 Tassen Funktion
(keine Milchgetränke)
Gewicht 9,6 kg
Maße (HxBxT) 28,0 × 35,1 × 43,9 cm
Wassertank 1,9 l
Auslaufhöhe (min) 6,5 cm
Auslaufhöhe (max) 11,1 cm
Mahlwerk Kegelmahlwerk Edelstahl
Bohnenfach 280 g
Lautstärke 72 dB

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *