Skip to main content

Nivona NICR 1040 CafeRomatica Test

Ein Kaffeevollautomat mischt die Büroküche auf

Aktueller Preis:

105Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeNivona
Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (Cappuccinatore)
Display
Touch
Benutzerprofile 18
2 Tassen Funktion

Author

Arne schreibt seit 10 Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

In gewohnter Nivona-Manier hat der CafeRomatica 1040 Features wie das Aroma Balance System, den „Barista in a box“ und das ausgeklügelte EasyClean System an Bord.

Der Hersteller empfiehlt den NICR 1040 für 60 bis 65 Tassen pro Tag und gibt dem Gerät alles mit, was es für einen solch hohen Durchsatz braucht: Wassertank, Bohnenfach und Tresterbehälter sind riesig. Zu 22 vorprogrammierten Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck gesellen sich unglaubliche 18 individuell programmierbare Aromaprofile.

Das alles qualifiziert den Nivona 1040 zum perfekten Kaffeevollautomaten fürs Büro. Die einfache Bedienung und die gelungenen Ergebnisse überzeugen uns. Einzig die eigentlich praktische Nivona App kann im Büro bei mehreren Nutzern für Verwirrung sorgen. Entkalken und Reinigen empfehlen wir regelmäßig – die großen Maße könnten dazu verleiten, die Hygiene zu vernachlässigen.

Ihr bekommt mit dem Nivona CafeRomatica 1040 einen leistungsstarken, benutzerfreundlichen Kaffeevollautomaten. Die Maschine erfüllt nicht nur die Kaffee-Wünsche sämtlicher Kollegen. Er kommt mit 2.000 Euro (Stand August 2021) auch zu einem Preis, den wir eigentlich im gehobenen Consumer-Bereich feststellen – und dort kann kein vergleichbares Gerät mit dem NICR 1040 mithalten.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

94%

"Ein Kaffeevollautomat mischt die Büroküche auf"

Reinigung
98%
Exzellent
Lautstärke
95%
Exzellent
Benutzerfreundlichkeit
95%
Exzellent
Preis-Leistungs-Verhältnis
90%
Sehr Gut
Espresso-Geschmack
95%
Exzellent
Getränkevielfalt
95%
Exzellent
Milchschaum-Qualität
92%
Exzellent

Titel des Testberichtes: Meine Erfahrung mit dem Nivona 1040 CafeRomatica Kaffeevollautomat 2022: Einer für alle in der Büroküche

Mittlerweile wissen wir, dass Nivona Kaffeevollautomaten nicht nur regelmäßig Bestnoten von der Stiftung Warentest kassieren – sie überzeugen auch uns mit zuverlässiger Hochwertigkeit, einfacher Bedienung und einem anständigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Für die meisten (potenziellen) Käufer ist das aber leider schwer herauszufinden – wenn sie nicht gerade regelmäßig in unserem Kaffeevollautomat Test stöbern.

Denn Nivona gibt sich immer noch exklusiv und vertreibt seine gelungenen Geräte hauptsächlich über den Fachhandel. Selbst auf Messen ist der Zugang zum Nivona-Stand eingeschränkt. Wir sind der Ansicht, dass sich die Nürnberger mit dieser Einstellung keinen Gefallen erweisen.

Beim Nivona NICR 1040 CafeRomatica wird das mehr als deutlich. Der Automat schließt mal eben eine Marktlücke, ohne dass irgendjemand davon erfährt. Dabei müsste der Hersteller dieses mit Pauken und Trompeten verkünden.

Der CafeRomatica 1040 trägt ein Preisschild aus dem gehobenen Consumer-Bereich, ist aber durch und durch auf besonders hohen Verbrauch ausgelegt. Damit eignet sich der Automat perfekt als Kaffeevollautomat fürs Büro.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Uebersicht

Habt ihr noch Platz in der Büroküche? Dann seht euch mal dieses Schätzchen an

1.989,00 Euro

In diesem Bereich müsst ihr bei Marktführern wie Jura oder Miele immer noch Abstriche machen – sei es bei Leistung, Funktion oder Preis. Der Nivona 1040 macht einfach alles richtig.

Der Nivona 1040 im Überblick: Auf vergeblicher Fehlersuche

Der NICR 1040 schubst die vergleichbare Konkurrenz von Jura und Co schon auf dem Papier vom Thron. Zumindest, wenn ihr einen Kaffeevollautomaten für viele tägliche Bezüge sucht. Genau darauf zielt dieses Gerät ab:

  • Größter Wassertank auf dem Consumer-Markt mit 3,5 Litern Fassungsvermögen
  • Großer Bohnenbehälter für 600 Gramm Kaffee
  • Empfehlung des Herstellers für 60 bis 65 Tassen pro Tag
  • 18 individuelle Nutzerprofile
  • Mehrere Stufen für Kaffeetemperatur, Menge & Kaffeestärke
  • 2-Tassen Funktion für Kaffee, Espresso, Cappuccino & Co
  • Quick Profil & Mengenfunktion (bis 1,9 Liter)
  • Live-Programmierung
  • Cappuccinatore (automatischer Milchaufschäumer)
  • Doppelter Milchschlauch mit EasyClean-Funktion (Spülen ohne Umstecken)
  • Automatische Spülung programmierbar
  • Großer Milchbehälter inklusive
  • Kegelmahlwerk stufenlos verstellbar
  • Eco-Modus

Ebenfalls großzügig präsentiert sich das reaktionsfreudige Touch-Display. Es glänzt mit intuitiver Menüführung und erspart euch glücklicherweise die sinnlosen Foto- und Video-Features, die uns beim Nivona 970 genervt haben.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Display

Das reduzierte Display führt auch unerfahrene Nutzer ohne Probleme zum perfekten Kaffee

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Display

Das reduzierte Display führt auch unerfahrene Nutzer ohne Probleme zum perfekten Kaffee

VORTEILE

  • Auf hohen Durchsatz ausgelegt
  • Viele individuelle Nutzerprofile
  • Intuitive Bedienung
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Durchdachte Reinigungsprogramme

NACHTEILE

  • Milchbehälter mit losem Deckel

Dieses rundum gigantische Paket trägt ein überschaubares Preisschild von rund 2.000 Euro (Stand August 2021). Zum Vergleich: Der ähnlich konstruierte Jura Giga 6 kostet zum Testzeitpunkt gut ein Drittel mehr. Der Automat hat zwei elektronisch verstellbare Mahlwerke, fällt insgesamt aber weniger großzügig aus.

Der 1040 hat einen Vorgänger: den Nivona 1030. Dieser ist bis zu 700 Euro günstiger, verfügt allerdings nicht über die EasyClean-Funktion. Auf deren Qualitäten gehen wir später noch genauer ein. Wir empfehlen euch, zum neueren Modell zu greifen – insbesondere, wenn ihr den Kaffeevollautomaten abschreiben werdet.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Espresso

Der NICR 1040 ist seinem Vorgänger 1030 in einigen Punkten voraus

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Espresso

Der NICR 1040 ist seinem Vorgänger 1030 in einigen Punkten voraus

Benutzerfreundlichkeit & Lautstärke: Quick Profil & andere durchdachte Features

Als anständiger Oberklasse-Vollautomat hat der CafeRomatica 1040 natürlich auch eine Bluetooth-Funktion, über die ihr das Gerät mit der Nivona App verbinden könnt. Diese App ist ganz praktisch und macht die Bedienungsanleitung selbst für die erste Konfiguration überflüssig.

Wenn ihr mehrere Leute im Büro seid, kann das allerdings schnell ausarten. Bluetooth lässt ohnehin nur eine Verbindung zu – und mit jedem, der das Milchsystem oder die Grundeinstellungen verändert, steigt die Gefahr, dass das Endergebnis nur noch entfernt an guten Kaffee oder Cappuccino erinnert.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Latte Macchiato

Für die Büroküche gilt: Zu viele Kaffeeköche verderben den Espresso

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Latte Macchiato

Für die Büroküche gilt: Zu viele Kaffeeköche verderben den Espresso

Es ist also ratsam, dass nur eine Person die Grundeinstellung für das Gerät übernimmt – ob per Display oder Nivona App. Die anderen Nutzer können eines der 18 Aromaprofile für sich beanspruchen. In diesem Quick Profil habt ihr die Möglichkeit, alle wesentlichen Parameter nach eurem persönlichen Geschmack einzuspeichern.

Nivona-typisch könnt ihr euren Kaffee bei jedem Bezug personalisieren:

  • Kaffeestärke in fünf Stufen
  • Kaffeetemperatur in fünf Stufen
  • Mahlgrad
  • Füllmenge

Die Nivona Aroma Technologie: „Barista in a box“

Der „Barista in a box“-Modus erlaubt es euch, die Durchlaufgeschwindigkeit des Wassers selbst zu regeln. Neben der Standardeinstellung „Constant“ könnt ihr zwischen drei verschiedenen Stufen wählen:

  • Intense – das Wasser läuft langsamer, der Kaffee wird stärker
  • Dynamic – das Gerät passt die Geschwindigkeit der Kaffeemenge an
  • Quick – „ausgewogenes Aroma“ durch besonders schnelle Durchlaufgeschwindigkeit für große Mengen Kaffee
Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Latte Display

„Barista in a box“ – das Aroma Balance System von Nivona hat viele Einstellmöglichkeiten

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Latte Display

„Barista in a box“ – das Aroma Balance System von Nivona hat viele Einstellmöglichkeiten

Mit dieser an sich besonderen Funktion haben wir sowohl im Nivona 970 Test als auch beim NICR 1040 dieselben Erfahrungen gemacht: Der Standard „Constant“ ist die beste Einstellung für Kaffee und Espresso.

Ein weiteres Feature im Bereich Aroma Technologie ist der „Cappuccino Connaisseur“. Er ermöglicht euch, die Reihenfolge von Kaffee und Milch festzulegen.

Der stufenlose Regler für den Mahlgrad befindet sich beim Nivona 1040 etwas versteckt hinter der Serviceklappe. Bitte die Änderungen daran nur bei laufendem Mahlwerk vornehmen!

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Mahlgrad

Mit dem Schieberegler könnt ihr den Mahlgrad stufenlos anpassen

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Mahlgrad

Mit dem Schieberegler könnt ihr den Mahlgrad stufenlos anpassen

Im Vergleich zum Keramikmahlwerk des Siemens EQ.9 arbeitet das Kegelmahlwerk des Nivona 1040 nicht ganz so leise, die Lautstärke ist aber dennoch Büro-geeignet. Das könnt ihr in diesem Video hören, das uns freundlicherweise von Coffeeness zur Verfügung gestellt wurde: Nivona 1040 im Test | Der beste Kaffeevollautomat für Büros?

Espresso & Getränkevielfalt: Der CafeRomatica 1040 & sein guter Geschmack

Passend zu der offensichtlich angestrebten Bürotauglichkeit, setzt der Nivona 1040 geschmacklich auf gehobenen Durchschnitt. Das Aroma Balance System gibt euch zwar einige Möglichkeiten zur Individualisierung, die entscheidenden Faktoren wie Bohnen und Mahlgrad bleiben in aller Regel jedoch zwischen den Bezügen gleich.

Deshalb solltet ihr darauf achten, dass nicht nur eure Büro-Kaffeemaschine massentauglich ist – auch im Bohnenbehälter sollte nur hochwertiges landen. Wir haben für unseren Test den Kaffee von Coffeeness verwendet.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Jetzt bestellen

Der NICR 1040 hat die Schokoladen-Note gekonnt aus den Bohnen herausgekitzelt. Etwas überzeugender war der Kaffee nur aus den aktuellen Jura-Geräten wie dem Jura Z6 – dieser konnte auch die dezenten Nuss-Akzente herausarbeiten.

Da in den meisten Büros Cappuccino und Co die beliebteste Wahl ist, ist das Ergebnis aus dem Kaffeeauslauf für die meisten Kollegen mehr als überzeugend.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Getraenke

Egal welcher Kaffee in eurem Büro der gefragteste ist – der NICR 1040 kann ihn zaubern

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Getraenke

Egal welcher Kaffee in eurem Büro der gefragteste ist – der NICR 1040 kann ihn zaubern

Die Kannenfunktion, die gerade fürs Büro vielversprechend klingt, solltet ihr allerdings lieber links liegen lassen. Zwar verwendet der Nivona 1040 mehr Bohnen und möchte mit diesem Quick-Profil für mehr Geschmack sorgen. So recht gelingt ihm das aber nicht und das Ergebnis ist ziemlich dünn.

Wenn ihr kannenweise Kaffee für Meetings und dergleichen braucht, tut ihr euch mit einer (günstigen) klassischen Kaffeemaschine einen größeren Gefallen.

Milchschaum des Nivona 1040: Qualität schlägt Quantität

Mit dem ausgeklügelten Milchsystem konnten uns bereits andere Nivona Modelle wie der CafeRomatica 825 überzeugen. Auch der NICR 1040 glänzt mit cremigem, feinporigem Schaum allererster Güte.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Milchschaum

Milchschaum kann er auch, der Nivona 1040

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Milchschaum

Milchschaum kann er auch, der Nivona 1040

Leider spart das Milchsystem an der Menge – selbst auf maximaler Stufe landet nur eine Fingerbreite geschäumte Milch in eurem Latte Macchiato. Wir finden den Geschmack wichtiger und verzeihen die Mini-Maße der Milchschaumhaube.

Wie schon der Nivona 970 hat auch der 1040 den „Cappuccino Connaisseur“ an Bord. Mit dieser Funktion könnt ihr einstellen, in welcher Reihenfolge Milchschaum und Kaffee in euer Glas einfließen.

Für einen originalen Cappuccino kommt der Kaffee zuerst in die Tasse und anschließend die Milch. Was bisher eine Herausforderung für Kaffeevollautomaten darstellte, ist für Nivona Automaten, die mit dem „Cappuccino Connaisseur“ ausgestattet sind, wie bei einem echten Barista möglich.

Reinigung des NICR 1040: Die Vor- & Nachteile der Giganten-Maße

Alles am CafeRomatica 1040 ist auf intensiven Gebrauch ausgelegt. Ihr müsst also nicht ständig den Wassertank oder Bohnenbehälter nachfüllen. Auch der Tresterbehälter und die Auffangschale haben ein besonders großes Volumen.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Wassertank

Da geht was: Der Wassertank des NICR 1040 fasst unglaubliche 3,5 Liter

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Wassertank

Da geht was: Der Wassertank des NICR 1040 fasst unglaubliche 3,5 Liter

Mit der neuen EasyClean-Funktion könnt ihr auf Knopfdruck das Milchsystem reinigen. Es besteht aus zwei Leitungen, die für eine Zwischenspülung nicht umgesteckt werden müssen. Diese Funktion macht die Reinigung des Milchschlauchs besonders einfach.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Reinigen

Der Nivona 1040 spült den Milchschlauch automatisch auf Knopfdruck durch

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Reinigen

Der Nivona 1040 spült den Milchschlauch automatisch auf Knopfdruck durch

Einen Minuspunkt gibt es für den Milchbehälter, dessen Deckel einfach nur lose aufliegt. Da kann sehr schnell etwas daneben gehen.

Die großen Bauteile können dazu führen, dass ihr die manuelle Reinigung etwas vernachlässigt. Auch ohne notwendiges Nachfüllen sollte der Wassertank täglich gründlich ausgespült und der Bohnenbehälter regelmäßig von Kaffeeölen befreit werden. Gerade bei einer Maschine, die auf intensiven Gebrauch ausgelegt ist, darf die Hygiene nicht zu kurz kommen.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Trester Behaelter

Die riesigen Behälter des NICR 1040 sind praktisch, sollten aber trotzdem sauber gehalten werden

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Trester Behaelter

Die riesigen Behälter des NICR 1040 sind praktisch, sollten aber trotzdem sauber gehalten werden

Dasselbe gilt auch fürs Entkalken – mehr Wasser, das durch den Kaffeevollautomat läuft, bedingt auch kürzere Entkalkungs-Intervalle.

Wir würden euch deshalb dringend empfehlen, dass nur einKollege die Verantwortung für den Nivona 1040 übernimmt, auch was das Reinigen und Entkalken betrifft. Dank EasyClean und per App programmierbarer Intervalle, ist das keine Mammutaufgabe.

Fazit zum Nivona 1040 Test: Ein perfekter Automat fürs Büro

Ein Kaffeevollautomat Marke Nivona ist niemals ein Fehlkauf. So auch das Oberklasse-Modell CafeRomatica 1040. Er spricht zwar nicht die breite Zielgruppe unseres Kaffeevollautomat Test 2022 an, eignet sich dafür aber umso besser fürs Büro.

Nivona CafeRomatica 1040 Kaffeevollautomat Milch beziehen

Der Nivona 1040 ist fast zu gut für die heimische Küche, aber perfekt fürs Büro

1.989,00 Euro

Dazu braucht der Automat keinen gehobenen Schnickschnack wie einen Festwasseranschluss. Der NICR 1040 punktet einfach durch anständig große Maße aller wichtigen Bauteile. Dazu die Tatsache, dass auch Anfänger mit dem Reinigen und Bedienen locker zurechtkommen.

Wie alle Nivona Modelle – vom Einsteigergerät NICR 520 bis zur Oberklasse – überzeugt der Nivona 1040 auch durch aromatischen Kaffee und sinnvolle Funktionsbreite. Die durchdachten Einstellmöglichkeiten sorgen dafür, dass wirklich jeder Kollege seinen Lieblings-Kaffee bekommt.

Bleibt der Preis von rund 2.000 Euro zum Testzeitpunkt. Der ist nicht nur ein faires Angebot, er gewinnt auch locker jeden Preisvergleich mit ähnlich konstruierten Geräten von Jura und Co. Fazit: Kaufen!

Wäre der Nivona-Gigant etwas für eure (Büro-) Küche? Wir sind auf eure Meinung gespannt und freuen uns auf eure Kommentare!

Produktdaten

Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (Cappuccinatore)
Display
Touch
Benutzerprofile 18
2 Tassen Funktion
Wassertank 3,5 l
Auslaufhöhe (max) 14,0 cm
Mahlwerk Kegelmahlwerk Edelstahl
Bohnenfach 600 g

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *