Skip to main content
Author

von Wiebke

Zuletzt aktualisiert am: 29. August 2018

Die besten Bluetooth Lautsprecher 2018 für zu Hause

Zum ersten Mal bei unseren Top-Pick-Artikeln bin ich mir über mein Ranking nicht sofort hundertprozentig sicher. Denn ich glaube, dass praktisch jeder Kandidat, der eine hohe Punktzahl in unserem Bluetooth Lautsprecher Test 2018 ergattert hat, auch ein guter Heim-Lautsprecher ist.

Das gilt für meinen persönlichen Favoriten Denon Envaya Mini genauso wie für den neuen Knaller Libratone Too oder den Klassiker Bose SoundLink Mini 2.

Denn das Zuhause-Setting ist bei mir (im Gegensatz zum Outdoor-Bereich) die wichtigste Testumgebung. Ein Lautsprecher muss zuallererst als Hauptgerät in den eigenen vier Wänden überzeugen und dort in der Lage sein, im Alltagshörgenuss eine sperrige Lautsprecherwand zu ersetzen.

Nun sieht aber jedes Zuhause etwas anders aus, ihr müsst unterschiedliche Raumtiefen und -höhen beschallen, habt mehr oder minder anstrengende Nachbarn oder entsprechend dicke und dünne Wände. Deshalb finde ich, dass es dieses Mal kein Ranking der besten Bluetooth Lautsprecher geben sollte.

Ich gebe euch lieber meine Auswahl der besten Bluetooth Lautsprecher für zu Hause ohne Rang, dafür aber mit Empfehlungen, zu welchen Räumlichkeiten das jeweilige Modell am besten passt.

Bose SoundLink Mini 2 mit Ladekabel

Zu Hause ist die Akku-Leistung des Bluetooth Lautsprechers nicht so wichtig (hier zu sehen: Bose SoundLink Mini 2)

Was macht gute Bluetooth Lautsprecher für zu Hause aus?

Ihr stimmt mir sicherlich zu, dass typische Outdoor-Funktionalitäten wie ein Wasserschutz zu Hause eher eine untergeordnete Rolle spielen. Denn selbst im Bad wollt ihr die Box ja nicht baden, sondern beim Singen unter der Dusche etwas hören können.

Auch die Akku-Leistung ist an sich nicht so wichtig, auch wenn es natürlich nervt, wenn ihr den Bluetooth Lautsprecher ständig laden müsst. Viel wichtiger ist hierbei, ob die Box auch dann noch nuddelt, wenn sie am Kabel hängt. Denn das ist nicht immer der Fall.

Anker SoundCore 2 und Mini nebeneinander

Lest weiter unten meine Empfehlungen für die Bluetooth Lautsprecher von Anker

Zu Hause habt ihr Zeit, Muße und die richtige Umgebung, um eurer Musik die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Deshalb ist das Soundbild hier so unvergleichlich wichtig. Es geht dabei weniger um den Bass, der euch gerade in kleinen Räumen schnell auf die Nerven gehen kann – von den Nachbarn ganz zu schweigen.

Ein ausgewogenes Soundbild mit einem sehr schönen Verhältnis aller Frequenzbereiche, klarer Differenzierung und einem insgesamt tollen Klang gehört hier also zum Grundsätzlichen. Die Räumlichkeit ist ebenso entscheidend. Denn ihr wollt ja in jeder Sitz- oder Raumposition ein perfektes Sound-Empfinden haben und die Box nicht jedes Mal neu ausrichten müssen.

Darum sind – finde ich – alle Boxen mit einer definitiven Sound-Richtung schlechter geeignet als Lautsprecher, die einen echten oder auch nur gefühlten 360-Grad-Sound abliefern.

Selbst in kleinen Räumen nehmt ihr indes die von mir sogenannten „Kleine-Box”-Effekte wahr: Wenn der Lautsprecher seine baulichen Grenzen nicht überwindet, hört euer Ohr immer, woher der Sound kommt. Es klingt dann so, als sei die Band geschrumpft und in einen kleinen Kasten gepresst worden. Dementsprechend klein und gepresst klingt die Musik Und das nervt.

Das Gegenteil sind jene Lautsprecher, die ein ähnliches Sound-Empfinden ohne Punkt und Quelle erzeugen wie gute Kopfhörer.

Nicht ganz unerheblich ist auch der Look. Schließlich soll sich die Box möglichst unsichtbar in eure Einrichtung einfügen oder diese mit einem ansprechenden Design aufwerten. Darum fallen für mich typische Outdoor-Rollen, wie zum Beispiel die JBL Flip 4, von Anfang an in dieser Kategorie flach. Sie sind mir zu beachy, zu outdoorsy und fun-orientiert, um sie jeden Tag anzugucken. Aber da könnt ihr mir gerne widersprechen.

Klären wir kurz noch die Frage nach dem Preis – dieser spielt tatsächlich nur eine untergeordnete Rolle. Es gibt sowohl Hi-Fi-Produkte mit entsprechendem Preisschild, die zu Hause prächtig funktionieren als auch günstigere Varianten, die dem Klang der High-End-Versionen zwar nicht ganz das Wasser reichen können, aber für den typischen Zuhause-Hörer ebenso geeignet sind. Schauen wir also genauer hin.

Denon Envaya Mini: Der beste Lautsprecher für zu Hause mit ordentlich Raumklang

Wie sehr ich in den Denon Envaya Mini verknallt bin, zeigt sich vor allem daran, dass ich ihn ständig irgendwo als Referenz für einen absolut gelungenen Raumklang anführe. Denn aus dem Riegel kommt nicht nur ein fülliger 360-Grad-Sound, er schafft es auch noch, diesen so abzubilden, dass explizite Mono-Hörereignisse auch so wahrgenommen werden. Egal, wo ihr steht.

Denon Envaya Mini

Super Raumklang mit dem Denon Envaya Mini

Pro

  • Hammer-Bass trifft auf unwahrscheinliche Räumlichkeit
  • Großartige Differenzierung
  • Exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • IPX4-Schutzklasse
  • NFC-Technologie

Contra

  • Nicht koppelbar (aber das ist auch nicht nötig)

Zwei 40-Millimeter-Treiber und eine Passivmembran sorgen für den Wumms, der sich aber nie zu dick anfühlt und bei tatsächlich jedem Musikgeschmack und insbesondere bei Filmen richtig Spaß macht. Die schlanke Riegel-Form sorgt außerdem dafür, dass ihr den Denon Envaya Mini zum Beispiel auch unter dem niedrigsten Fernseher oder unter dem PC-Bildschirm unterkriegt.

Über die verfügbaren Looks bei Amazon könnten wir vielleicht etwas streiten, zumal es aktuell nur die bescheiden anzusehende „Mädchen-Variante” aus erster Hand gibt. Dennoch bleibt die Räumlichkeit für mich ein Maßstab, von der sich die gesamte Bluetooth Lautsprecher-Welt für zu Hause gerne noch ein bis zehn Scheiben abschneiden kann.

Bei den Raumgrößen müsst ihr euch hier keine Gedanken machen, da die Brillanz sowohl im leisen als auch im satten Zustand prächtig funktioniert. Weil die Bluetooth-Verbindung so herrlich stabil ist, könnt ihr den Lautsprecher auch immer durch die Räume tragen, ohne gleich das Master-Gerät mitschleppen zu müssen.

Libratone Too: Der beste Lautsprecher für zu Hause mit toller Klarheit

Libratone Too

Den Libratone Too gibt's auch in anderen Farben, die eventuell besser zum Heim-Dekor passen

Der Libratone Too ist einer der frischesten Testsieger in unserem Bluetooth Lautsprecher Test 2018 – und zwar in Sachen klarer Klang und minimalistisches Design. Schon im Testbericht habe ich mich lang und breit darüber ausgelassen, wie spannend dieser Bluetooth Lautsprecher doch ist.

Pro

  • Absolut klarer Klang
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Sehr minimalistisches und schickes Design
  • Touch- und App-Steuerung
  • Outdoor-tauglich

Contra

  • Kein Audiokabel
  • Etwas instabile Bluetooth-Verbindung (in Räumen)

Denn wo andere Kandidaten eher minderwertige Aufnahmen dennoch zu einem ziemlich guten Soundbild verstärken können, bleibt der Libratone Too absolut neutral und präzise. Das mag natürlich im ersten Moment wie ein Nachteil klingen, ist aber tatsächlich ein Qualitätsmerkmal, das sonst etwa bei Studioboxen zu finden ist.

Das Schöne daran: Hier hört ihr wirklich alles. Vom kleinsten bis zum größten Instrument, vom Anstreichen einer Saite bis zum Klick einer Klaviertaste. Der Libratone will also, dass ihr eurer Musik intensiv zuhört. Und wo ginge das besser als zu Hause?

Libratone Too Anschluss
Image

Nun seid ihr schlechten Aufnahmen aber nicht hilflos ausgeliefert, sondern könnt mit einem entsprechenden Equalizer auf dem Handy oder am Rechner perfekt nachsteuern – auch da bleibt der Libratone Too absolut präzise.

Der Look ist skandinavisch-minimalistisch, was sich eigentlich in jedem Zuhause gut macht. Lediglich die Bluetooth-Verbindung könnte etwas stabiler sein, weshalb ihr Master und Box etwas cleverer positionieren müsst. Aber wenn ihr gar keine Lust habt, euch zu bewegen, könnt ihr den Bluetooth Lautsprecher auch noch mit einer App steuern.

Für aktuell 98,93 Euro bei Amazon ist der Libratone Too einfach ein absolut gelungenes Stück Hi-Def-Technik, das in jedem Fall den Lautsprechern von Bang & Olufsen nacheifert, ohne gleich ein derart krasses Preisschild dranzuhängen.

Verschiedene Raumgrößen sind auch für diesen Kandidaten überhaupt kein Problem, auch wenn die besten Hörer-Kenntnisse über euren Lieblingssong warten, wenn ihr nur ein paar Meter entfernt seid. Apropos: Weil es hier nicht um Wumms sondern um Präzision geht, nervt dieser Lautsprecher auch nicht, wenn ihr ihn permanent direkt vor euch positioniert – zum Beispiel am Rechner.

Bose SoundLink Mini 2: Der beste Lautsprecher für Hi-Fi-Bass zu Hause

Obwohl sowohl Bose als auch andere Hersteller inzwischen viele neue Produkte auf den Markt geworfen haben, ist und bleibt der Bose SoundLink Mini 2 für mich ein Maßstab in Sachen bester Bluetooth Lautsprecher für zu Hause. Denn im Gegensatz zu seinen Kollegen ist er auch ausschließlich dafür gedacht.

Bose Soundlink Mini 2

Liefert den besten Hi-Fi-Bass zu Hause: Bose SoundLink Mini 2

Pro

  • Maßstab in Sachen Bose-Sound und Bose-Bass
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Sehr elegantes Design
  • Viele Lademöglichkeiten mit viel Ladezubehör
  • Ultrakompakt und dennoch Hi-Fi

Contra

  • Relativ geringe Akku-Leistung/Bluetooth-Reichweite

Das seht ihr zum einen an den Spezifikationen zur Akku-Leistung und der Bluetooth-Reichweite, zum anderen auch am Look und etwa der Tatsache, dass hier eine Ladeschale zum Lieferumfang gehört. Ihr sollt den SoundLink Mini 2 also auf einem festen Platz zum Laden hinstellen und gut ist.

Klangtechnisch ist der Bose-Klassiker ein etwas zweischneidiges Schwert: Bei uns zu Hause ist er die Hauptbox und überzeugt immer mit seiner Präsenz, Klarheit und natürlich dem legendären Bose-Wumms. Aber von dem gibt es tatsächlich kein Entkommen.

Bose SoundLink Mini 2 Seitenansicht
Bose SoundLink Mini 2 Ansicht von oben

Wenn Ehefreund sich morgens mit Hardcore-Klängen für den Tag fertig macht, muss ich immer mithören, ob nun alle Türen zu sind oder nicht. Das wäre in einer größeren Bude sicher weniger ein Problem, aber wir leben nun einmal bescheiden im Berliner Hinterhof.

Selbst im leisen Zustand nimmt sich der SoundLink Mini 2 nichts von seinem Wumms – dafür bleibt er aber auch hier extrem voll und klangstark. Wer also Bass liebt und keine Nachbarn zum Verärgern hat, kann sich bei diesem Bluetooth Lautsprecher für zu Hause täglich seine volle Ladung Sound-Dusche abholen.

Ich bin mir aber fast sicher, dass es ein paar mehr Quadratmeter braucht, um das auch zu genießen. Auch meine Eltern haben natürlich eine Bose SoundLink Mini 2 geschenkt bekommen und mehr Platz sowie langgestreckte, etwas niedrigere Räume. Da macht der Klang wirklich absolut Spaß, ohne dass es drückt.

Die Bluetooth-Verbindung ist zwar ausreichend, doch gibt es definitiv stabilere Varianten. In Neubauten macht sie keine Zicken, in rohrverseuchten Altbauten kann es schon einmal schwieriger werden. Auch hier müsst ihr Master und Box also klug positionieren.

Über den Look müssen wir meiner Ansicht nach definitiv nicht diskutieren: Denn die Bose SoundLink Mini 2 für aktuell 199,00 Euro bei Amazon ist einfach ultraerwachsen, ultraschick und immer ein angenehmer Hingucker.

Anker SoundCore 2: Der beste Lautsprecher für ein preissensibles Zuhause

Bis jetzt habe ich euch nur meine Top-Picks aus dem höheren Preissegment präsentiert, weil ich finde, dass diese in Sachen Zuhause-Klang fast unschlagbar sind. Nicht vergessen: Hier kommt es uns stärker auf Hi-Fi an.

Anker SoundCore 2

Für den Anker SoundCore 2 spricht sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Pro

  • Eine extra Schippe Bass im Vergleich zum Vorgänger
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Schlichtes, kompaktes Design
  • Exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Riesige Akku-Laufzeit bei kurzer Ladezeit

Contra

  • Kein Audiokabel
  • Penetranter Plastikgeruch beim Auspacken

Das heißt aber nicht, dass es nicht auch günstige Bluetooth Lautsprecher gibt, die zu Hause ihren Job gut erledigen können. Und dabei ist für mich aktuell der Anker SoundCore 2 das Gerät der Wahl. Für gerade einmal 47,99 Euro bei Amazon erhaltet ihr ordentlich Wumms, der auch größere Räume hervorragend beschallt – was beim Vorgänger Anker SoundCore aufgrund fehlender Fülle eher nicht der Fall war.

Leider hat beim Update die Bluetooth-Verbindung etwas gelitten, ihr müsst beim SoundCore 2 also wieder auf eine gute Positionierung der Geräte achten, wenn ihr wie ich dämliche Rohrleitungen in den Wänden habt.

Dafür bleibt aber auch dieses Gerät in Sachen Akku-Leistung praktisch unschlagbar. Das macht sich vor allem bemerkbar, wenn ihr der Box einen festen Platz, zum Beispiel am Rechner oder Fernseher, zuweist und sie mit einem AUX-Kabel betreibt. Laden ist dann bei normalem Hörverhalten fast nur einmal pro Woche fällig.

Anker SoundCore 2
Anker SoundCore 2

Nun muss aber auch festgehalten werden, dass der addierte Wumms ein wenig auf Kosten der Differenzierung und Klangeleganz geht – beim SoundCore 2 sind Querschnittshörer, die nicht allzu genau hinhören, am besten aufgehoben.

Das wiederum macht ihn etwas unbrauchbar in sehr kleinen Räumen, weil euch hier die Fülle – ähnlich wie beim Bose SoundLink Mini 2 – schnell einmal erschlagen kann. Der Bose ist da aber schon wegen seiner Hi-Fi-Ausrichtung noch ein bisschen gefälliger.

Ein paar Equalizer-Einstellungen reißen da durchaus noch etwas, was beim Bose wiederum nicht nötig ist. Aber ich denke, das ist bei diesem Preis für den Anker SoundCore 2 Meckern auf hohem Niveau.

Marshall Kilburn: Der beste Lautsprecher fürs große Zuhause (und Fans)

Ich persönlich bin mit dem Marshall Kilburn nicht so ganz warm geworden. Das liegt zum einen am doch recht üppigen Preis, zum anderen an der eindeutigen Klang-Ausrichtung auf alles, was Gitarren hat. Nicht zuletzt liegt es auch daran, dass er für kleinere Räume einfach viel zu mächtig ist.

Pro

  • Kraftvoller Bass trifft auf kraftvollen Wumms in jeder Lautstärke
  • Equalizer direkt am Gerät
  • Extrem hochwertige Verarbeitung
  • Außergewöhnlicher Look
  • Audiokabel vorhanden

Contra

  • Schwer
  • Vergleichsweise teuer
  • Etwas matschig in der Differenzierung

Marshall Kilburn

Nicht jedermanns (und jederfraus) Sache: Der Marshall Kilburn Lautsprecher

Im Umkehrschluss heißt dies aber auch, dass ihr bei großen Räumen oder Häusern damit ziemlich gut fahrt. Vor allem, wenn ihr sowieso Fans des Looks und der Marke seid. Denn ein Hingucker mit entsprechenden Sound-Komponenten ist die Bluetooth-Box im Amp-Design auf jeden Fall. Und hochwertig noch dazu. Zwei 5-Watt-Treiber, ein 15-Watt-Verstärker und eine 4-Zoll-Membran sollen ordentlich Druck machen und schaffen das auch (zu) gut.

Doof ist eben nur, dass es der Kilburn definitiv an Feinheit und Differenzierung missen lässt, wenn es mal nicht ums Soundgewitter geht. Klassikfans und Acoustic-Lovers sollten sich hier also nicht unbedingt angesprochen fühlen. Sind sie aber auch nicht, wenn man sich das Marketing und die Zielgruppe anschaut.

Ob es sich lohnt, die aktuell 179,00 Euro bei Amazon auszugeben, beantwortet ihr für euch nur, wenn ihr eure Musiksammlung und eure Quadratmeterzahl entsprechend kritisch bewertet.

Lobende Erwähnung: Anker SoundCore Mini und Bose SoundLink Revolve

Mit dem Bose SoundLink Revolve bin ich ebenso nicht ganz warm geworden, weshalb ich ihn auch etwas aus dem Ranking herausgelöst habe. Das liegt aber einzig und allein daran, dass mir der Klang nicht ganz zusagt, während ich das Preisschild für etwas zu dicke halte (im Spiegel des Sounds).

Davon abgesehen kann der Bose-Kegel aber eine ganze Menge, was euch insbesondere zu Hause Freude bereiten dürfte:

Pro

  • Typisch voller Bose-Klang
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Geeignet für zu Hause und unterwegs
  • NFC-Technologie für einfaches Pairing
  • Mehrere Lautsprecher koppelbar

Contra

  • Etwas klangschwache Mitte

Der echte 360-Grad-Sound ist ein riesiger Vorteil, weil ihr so aus jeder Position im Raum immer alles prächtig mitbekommt und es fast egal ist, wo die Box in euren eigenen vier Wänden steht. Dafür sorgt auch eine recht gute Bluetooth-Verbindung. Aktuell müsst ihr dafür bei Amazon übrigens 164,90 Euro hinblättern, was durchaus üppig ist.

Bose SoundLink Revolve ausgepackt

Die Revolve-Boxen von Bose liefern eindeutig einen super Sound, ...

Bose SoundLink Revolve+ Henkel

... allerdings kommen sie mit einem heftigen Preisschild

Dass die Revolve-Boxen an sich ziemlich durchdacht sind, zeigt sich auch am Bose SoundLink Revolve+, der alles noch einmal eine Nummer größer abliefert. Hier könnt ihr also den passenden Bluetooth Lautsprecher zu eurer Quadratmeterzahl finden. Mit dem Plus-Modell könnt ihr wirklich große Räume ordentlich beschallen. Aber wie ich finde, auch nur die. Für kleinere Zimmerchen lohnen sich die aktuell 243,10 Euro bei Amazon einfach überhaupt nicht.

Der schnuckelige kleine Anker SoundCore Mini wirkt im Gegensatz zu den Revolves fast lächerlich – und scheinbar ein bisschen fehl am Platze. Ist er aber gar nicht.

Das Ultrakompakt-Gerät mit allerlei Funktionen wie Kartenslot und Radio macht nämlich trotz seiner Mini-Maße mit einem schönen Klang und angenehmer Fülle auf sich aufmerksam. Natürlich immer innerhalb seiner Grenzen.

Anker SoundCore Mini

Der kleine, kompakte und praktische Anker SoundCore Mini

Allerdings denke ich, dass dieser Bluetooth Lautsprecher, der lächerliche 24,99 Euro bei Amazon kostet, gerade in winzigen Zimmern mit Quadratmeterzahlen deutlich unter 20 absolut zu überzeugen weiß.

Zumal ihr hier 15 Stunden Akku-Laufzeit und eben die ganze Funktionalität mitbekommt. Ich persönlich würde diesen kleinen Lautsprecher nicht als Hauptgerät einsetzen. Aber wenn ihr nur ab und zu, zum Beispiel beim Kochen oder Putzen laut Musik hören wollt, macht ihr hier nichts falsch.

(Etwas) außer der Reihe: Bose SoundTouch 10

Theoretisch müsste der Bose SoundTouch 10 als erstes in einem Text zu den besten Bluetooth Lautsprechern für zu Hause genannt werden. Denn „zuhausiger” als diese Box war bisher kein anderes Gerät im Test. Warum? Hier braucht ihr immer Strom, um den Lautsprecher zu betreiben. Das liegt zuallererst am Funktionsumfang:

  • Fernbedienung
  • WLAN
  • Direkter Zugriff auf Spotify und Deezer
  • Sechs Presets für unterschiedlichen Musikquellen-Zugriff

  • Länderadapter für den obligatorischen Netzstecker
  • AUX-Eingang
  • App-Steuerung

Rumschleppen und immer wieder neu arrangieren ist hier also weder möglich, noch nötig. Denn ihr könnt den SoundTouch 10 ans Heimnetzwerk hängen und per App von überall in eurem Heim ansteuern. Klingt gut, oder?

Bose Soundtouch 10 Ansicht

Ist eigentlich der ‚zuhausigste’ Bluetooth Lautsprecher von allen, nur nicht mein Favorit: Bose Soundtouch 10

Jein. Denn trotz relativ großer Maße und einer typischen Bose-Fülle macht sich diese Box merkwürdigerweise häufig genau mit dem bemerkbar, was ich „Kleine-Box”-Effekte genannt habe: Der Klang ist etwas gepresst, manchmal überraschend pappig und für die Box einfach zu klein.

Das hört man zwar nur, wenn man hinhört und sicher nicht mehr im lauten Zustand. Aber mich hat es doch ziemlich genervt, vor allem weil der SoundTouch 10 ganz offensichtlich zum Daheim-Hören gedacht ist.

Darum habe ich ihn auch etwas außerhalb des Rankings gestellt, muss ihn aber zwangsläufig erwähnen, eben weil er in vier Wände und nicht die freie Natur gehört. Ob ihr die aktuell 160,99 Euro bei Amazon schon allein wegen des Funktionsumfangs ausgeben wollt, ist natürlich eine Frage, die nur ihr beantworten könnt.

Lasst mal hören: Was ist euch bei Bluetooth Lautsprechern für zu Hause wichtig? Was haltet ihr von meinen Top-Picks oder habt ihr noch Fragen? Meldet euch in den Kommentaren!

Author

von Wiebke

15. September 2018

Die besten Bluetooth Lautsprecher mit Bass 2018

Manchmal muss es ein Bluetooth Lautsprecher mit ordentlich WUMMS sein, egal ob für Party oder Outdoor. In diesem Artikel stellt dir unsere Hi-Fi-Expertin Wiebke ihre fünf Favoriten für die besten Bass Boxen vor.

Weiterlesen

29. August 2018

Das Bluetooth Lautsprecher Glossar: Was heißt was?

Du hast Fragen zu wichtigen Begriffen bei Bluetooth Boxen? Wir lassen dich nicht im Regen stehen und erklären dir hier die wichtigsten Begriffe.

Weiterlesen

22. August 2018

Die 5 besten Bluetooth Lautsprecher unter 50 Euro

Wir stellen die besten und günstigsten Bluetooth Lautsprecher vor – denn klasse Sound gibt’s auch schon für wenig Geld.

Weiterlesen

29. August 2018

Die besten Bose Bluetooth Lautsprecher 2018

Bose gehört wohl zu den besten und beliebtesten Bluetooth Lautsprecher Herstellern. In diesem Artikel zeigen wir euch, welche die beste Bose-Box für welchen Zweck ist. Egal ob Outdoor- oder Party-Einsatz – für jeden ist was dabei.

Weiterlesen

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis