Skip to main content
Author

von Mauricio

Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2022

Die Top 5 VPN für Netflix 2022: So streamt ihr die internationalen Mediatheken von Zuhause

VPN-Dienste sind das ultimative Tool, wenn ihr ausländische Streaming-Mediatheken freischalten möchtet. Auch der Streaming-Riese Netflix bietet unterschiedliche Programme je nach Land. Der Grund? Filmrechte und -lizenzen, die an bestimmte Länder gebunden sind. Wenn ihr diese Geosperren umgehen wollt, braucht ihr eine sichere und zuverlässiges VPN-Verbindung.

Unsere Mission war folgende: einen guten VPN-Dienst finden, der Netflix-kompatibel, sicher und halbwegs bezahlbar ist. Das Ergebnis unseres VPN-Netflix-Tests seht ihr im nachstehenden Ranking. Hier sind die besten 5 VPN für Netflix:

  1. ExpressVPN
  2. NordVPN
  3. CyberGhost
  4. VyprVPN
  5. Windscribe

Wenig überraschend war unser Testsieger ExpressVPN, der bereits in unserem ausführlichen VPN-Anbieter-Test 2022 ganz vorne lag. Er bietet euch ein Gesamtpaket, bei dem einfach alles stimmt: die Sicherheit, die Performance (HD-Streaming!) und ein sehr zuverlässiges Entsperren von Streaming-Plattformen wie Netflix, HBO Max und Co.

Die Alternativen sind unser Preis-Leistungs-Sieger NordVPN oder der Anbieter CyberGhost für Schnäppchenjäger. Ein großer Vorteil bei diesen beiden ist, dass sie für Streaming spezielle Server bieten. Allerdings sind sie langsamer als ExpressVPN. Den vierten und fünften Platz belegen VyprVPN und Windscribe. VyprVPN gehört zu den sichersten VPN, die ihr finden könnt, liefert jedoch eine vergleichsweise geringe Länder- und Serverauswahl.

Egal für welchen Anbieter ihr euch entscheidet: Alle fünf ermöglichen euch Zugang zu Global Netflix und einen sehr sicheren Datenverkehr.

Netflix gehört zu den beliebtesten Streaming-Diensten in Deutschland. Doch wusstet ihr, dass – abgesehen von den Originals – manche Netflix-Inhalte auf bestimmte Länder beschränkt sind? Serien wie „Rogue One“ oder „The Office“ findet ihr zum Beispiel nur im US-Netflix-Katalog.

Die gute Nachricht ist: Ihr müsst nicht quer um die Welt fliegen, um dieses Angebot zu nutzen. Ein einfacher Trick holt euch die internationalen Netflix-Mediatheken direkt ins heimische Wohnzimmer. Das Zauberwort heißt: Virtuelles Privates Netzwerk (kurz VPN).

VPN Hola Alternativen

Mit einem VPN-Dienst könnt ihr die leidige Ländersperre auf Netflix umgehen

In unserem großen VPN-Anbieter-Test 2022 haben wir verschiedene VPN-Dienste geprüft und gegeneinander verglichen – auch was das Thema Netflix angeht. Am sichersten und zuverlässigsten war unser Testsieger ExpressVPN, mit dem wir das Netflix USA-Angebot problemlos abrufen konnten. NordVPN und CyberGhost boten ähnliche Services.

Für Netflix kommt jedes VPN infrage, das Geoblocking zuverlässig umgehen kann. In unserem Test schnitt ExpressVPN am besten ab, gefolgt von NordVPN und CyberGhost.

VPN-Streaming ist immer eine rechtliche Grauzone. Netflix verhängt zwar keine Strafen, weist aber darauf hin, dass ein VPN gegen die eigenen Nutzungsbedingungen verstößt. In seltenen Fällen kann dies zu Einschränkungen oder einer Kontokündigung führen.

Ein zuverlässiger und sicherer VPN-Dienst muss nicht viel kosten. Unsere Top VPN liegen im Bereich von zwei bis sieben Euro pro Monat je nach Laufzeit. Vorsicht bei kostenlosen VPN-Anbietern: Diese können zwar mit Netflix funktionieren, sind aber oft nicht sicher oder limitieren euer Datenvolumen.

Der Zugriff auf ausländische Mediatheken ohne explizite Zustimmung verletzt diverse Filmrechte, die Netflix mit den Filmstudios abschließt. Zum Schutz dieser Lizenzen nutzt Netflix eine VPN-Sperre.

Mehr zu den Vorteilen und Stärken unserer Top 5 VPN-Anbieter erfahrt ihr in diesem Artikel. Außerdem erklären wir euch, was ihr bei der VPN-Nutzung für Streaming-Dienste beachten solltet.

Übersicht: Die 5 besten VPN-Anbieter für Netflix Streaming

Netflix sieht es nicht besonders gerne, wenn ein VPN auf den Streaming-Dienst zugreift (den Grund verraten wir euch weiter unten). Deshalb war ein wesentliches Testkriterium, inwieweit die jeweiligen VPN-Dienste mit Netflix kompatibel sind oder nicht. Auch den Faktor Streaming-Geschwindigkeiten haben wir berücksichtigt, denn ihr möchtet eure Lieblingsserien ja sicherlich in guter Qualität und ohne Verzögerungen streamen.

Im Ergebnis sind die besten 5 VPN-Dienste für Netflix:

  1. ExpressVPN → Testsieger
  2. NordVPN → Preis-Leistungs-Sieger
  3. CyberGhost → Günstigster Sieger bei Langzeit-Abo
  4. VyprVPN → Top Sicherheit
  5. Windscribe → Gratis Basisversion

ExpressVPN ist der beste VPN-Service in Sachen Sicherheit und Streaming-Performance. In unserem Test überzeugte er mit einer riesigen Länder- und Serverauswahl, einem hervorragenden HD-Stream und vielen weiteren Vorteilen und Funktionen. Eine gute und etwas günstigere Alternative ist NordVPN, dicht gefolgt von CyberGhost.

Netflix auf dem Handy

ExpressVPN konnte uns beim Netflix Streaming am meisten überzeugen

Die letzten beiden Plätze belegen VyprVPN und Windscribe. Diese bieten euch ebenfalls einen zuverlässigen Stream, haben jedoch auch ein paar Schwachstellen im Gepäck.

Step-by-Step: VPN-Software einrichten in nur fünf Schritten

Die Installation und Einrichtung eines VPN-Clients benötigt keinerlei technische Skills und ist schnell erledigt. Selbst wenn ihr euch komplett neu in diesem Feld bewegt, werdet ihr mit dem Einrichten keine Probleme haben. Wir zeigen euch die Vorgehensweise am Beispiel unseres Testsiegers ExpressVPN:

Product

Rundum starke Leistung ist ihren Preis wert.

ExpressVPN

6,07 € pro Monat (im 15-Monats-Abo für 83 €)

Tarife prüfen
  1. Geht im Browser auf die ExpressVPN-Website und registriert euch mit einem passenden Abo. Bei ExpressVPN bekommt ihr auf jedes Abonnement eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie!
    ExpressVPN Preis Pakete

    Wählt zunächst euer bevorzugtes Abonnement aus

  2. Schließt eure Registration mit der Angabe einer Mail-Adresse und einer bevorzugten Zahlungsweise (Kreditkarte, PayPal, Bitcoin, SEPA-Überweisung etc.) ab.
    ExpressVPN Bezahlungsmethoden

    ExpressVPN bietet euch eine Menge verschiedener Zahlungsoptionen

  3. Installiert den VPN-Client auf einem Gerät eurer Wahl. Die Setup-Dateien findet ihr in eurem Benutzer-Konto auf der Website bzw. im Falle von VPN Apps im jeweiligen App Store eures mobilen Betriebssystems.
    ExpressVPN Downloadseite Alle Geraete und Browser

    Ladet euch die jeweiligen Clients oder Apps herunter

  4. Startet den Client oder die App und gebt beim Anmelden einen Aktivierungscode ein (nicht bei allen Anbietern, aber bei ExpressVPN). Der Code ist in eurem Benutzer-Konto hinterlegt.
    ExpressVPN Aktivierungscode

    ExpressVPN fordert einen zusätzlichen Aktivierungscode

  5. Sucht euch einen beliebigen Serverstandort aus und verbindet euch damit. Danach könnt ihr wie gewohnt zur Netflix-Seite wechseln, die euch nun einen länderspezifischen Katalog anzeigt.
    ExpressVPN USA Server Auswahl

    Für US-Netflix braucht ihr einen Server in den USA

Problem Ländersperre: Was ist Geoblocking & wie umgeht ihr es?

Vielleicht fragt ihr euch, warum Netflix nicht einfach überall das gleiche Programm anbieten kann. Schließlich funktioniert das für die Netflix-Originals ja auch ohne Probleme, also warum nicht für alle Filme und Serien? Ganz einfach: Der Streaming-Anbieter will und muss Filmlizenzen und -rechte schützen, die nur für bestimmte Länder abgeschlossen werden.

Stellt euch das aus Sicht der Filmindustrie vor: Netflix zahlt einem Filmstudio einen bestimmten Betrag und erwirbt damit Lizenzen für einen Film. Dieser Film darf aber zum Beispiel nur in den USA ausgestrahlt werden. Um zu gewährleisten, dass Netflix-Nutzer außerhalb der USA keinen Zugriff auf diesen Film haben, arbeitet Netflix mit einer sogenannten Ländersperre, auch Geoblocking oder Geosperre genannt.

Kodi Netflix Tipps

Die Verfügbarkeit von Filmen und Serien auf Netflix hängt mit den jeweiligen Lizenzen zusammen

Ländersperren sorgen dafür, dass Nutzer immer nur Inhalte von demjenigen Land sehen können, von welchem aus sie auf Netflix zugreifen. Es spielt also keine Rolle, in welchem Land ihr euer Netflix-Konto erstellt habt. Relevant ist nur, woher die Anfrage kommt. Seid ihr zum Beispiel in Großbritannien, könnt ihr die UK-Bibliothek nutzen. Seid ihr in Kanada, habt ihr Zugang zur kanadischen Mediathek usw.

In Europa ist Geoblocking seit 2018 zumindest einseitig aufgehoben. Das bedeutet: Wenn ihr im europäischen Ausland seid, könnt ihr von dort das deutsche Netflix-Angebot für einen temporären Zeitraum nutzen, etwa im Urlaub oder während einer Dienstreise. Umgekehrt gilt das jedoch nicht. Der Zugriff auf ausländische Mediatheken von Deutschland aus ist also weiterhin gesperrt.

In diesem Fall bleibt euch nur der Einsatz eines VPN-Services, wenn ihr die virtuellen Ländergrenzen überschreiten wollt.

Geoblocking Umgehen

Ein VPN verlagert euren virtuellen Standort ins Ausland

Daraus ergibt sich logischerweise ein Dilemma zwischen Netflix, Lizenzgebern und VPN-Diensten. Denn wenn VPN-Anwender ohne Zustimmung aus einem anderen Land auf Netflix zugreifen, geht die Rechnung der Produzenten und Rechteinhaber nicht mehr auf – sie verdienen weniger als geplant, und damit wird Netflix für weitere Deals unattraktiv.

Über die letzten Jahre hat sich deshalb zwischen dem Streaming-Giganten und den VPN-Diensten ein wachsendes Katz-und-Maus-Spiel entwickelt. Zwar können viele Premium VPN-Anbieter die Sperre aufheben, aber einfach macht es ihnen Netflix nicht. Am Ende dieses Artikels geben wir euch deshalb einige hilfreiche Tipps und Tricks, was ihr tun könnt, wenn euer VPN erkannt und der Zugriff auf Netflix blockiert wird.

Geoblockade umgehen: So funktioniert ein VPN

Netflix erkennt euren Gerätestandort anhand der IP-Adressen. Mit einer deutschen IP könnt ihr also kein Netflix USA-Angebot nutzen. Um diese Netflix-Sperre umgehen zu können, braucht ihr ein VPN.

Bei einer VPN-Verbindung fließt euer Datenverkehr durch einen geschützten Tunnel zwischen eurem Computer und dem VPN-Server, mit dem ihr euch verbindet. Der Clou: Ihr nutzt dann nicht mehr eure eigene IP-Adresse, sondern die Server-IP zur Netflix-Anfrage. Dank dieser Anonymität ist es möglich, eure tatsächlichen Standortdaten zu verschleiern und einen Standort im Ausland vorzutäuschen.

Grundsätzlich ist das Umgehen der Geosperre bei großen Industrienationen einfacher, weil es ein größeres Server-Netzwerk gibt. Mit einem Serverstandort in den USA, Japan, Kanada oder Frankreich habt ihr also gute Chancen, auf die dortigen Netflix-Mediatheken zugreifen zu können.

Fi VPN Tunnel

Ein VPN-Tunnel verschlüsselt und anonymisiert den Datenverkehr

Rechtliche Situation: Ist Netflix mit einem VPN illegal?

Über die generelle Nutzung eines VPN existieren verschiedene Gesetze. In Deutschland und den meisten anderen westlichen Ländern ist ein VPN vollkommen legal, jedenfalls solange ihr damit keinen illegalen Online-Aktivitäten nachgeht. Eine Ausnahme bilden zum Beispiel Russland und China, in denen ein VPN grundsätzlich verboten ist.

Im Hinblick auf Netflix müssen wir das Ganze jedoch etwas differenzierter betrachten. Dazu werfen wir einen Blick in die Nutzungsbedingungen des Streaming-Dienstes:

„Sie können auf die Netflix-Inhalte hauptsächlich in dem Land zugreifen, in dem Sie Ihr Konto erstellt haben, und nur in geografischen Regionen, in denen wir unseren Dienst anbieten und die jeweiligen Inhalte lizenziert haben. Die verfügbaren Inhalte können sich je nach Region unterscheiden und werden sich außerdem von Zeit zu Zeit ändern.“

Damit umschreibt Netflix seine geobasierten Sperren und Bibliotheken, was unsere Frage aber noch nicht ausreichend beantwortet. Klarheit verschafft uns erst dieser Abschnitt:

„Falls Sie gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen oder den Dienst auf illegale oder betrügerische Weise nutzen, sind wir befugt, Ihre Nutzung unseres Dienstes zu kündigen oder einzuschränken.“

Für euch bedeutet das Folgendes: Hat Netflix euer VPN als Proxy erkannt, wird euch dies als Betrug oder illegale Aktivität ausgelegt, zumindest aber als Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform. Dementsprechend müsst ihr mit Einschränkungen oder schlimmstenfalls einer Kündigung eures Kontos rechnen.

In der Realität sehen die Maßnahmen, die Netflix gegen VPN-Nutzer ergreift, aber weit erträglicher aus. Werdet ihr „ertappt“, zeigt euch der Streaming-Dienst eine Fehlermeldung an und deaktiviert euer VPN. Bestrafungen und Verfolgungen gibt es nicht.

Kurz zusammengefasst: Mit einem VPN-Dienst könnt ihr Serien und Filme legal online streamen. Es gibt aber Streaming-Anbieter wie zum Beispiel Netflix, die ein VPN als Verstoß gegen die eigenen Nutzungsbedingungen sehen und entsprechend dagegen vorgehen. Ihr müsst aber keine Angst vor Strafen oder Bußgeldern haben. Das Schlimmste, das euch widerfahren kann, ist eine Kündigung eures Kontos, aber ihr könnt euch dann einfach ein neues erstellen.

VPN-Ranking: Unsere Top 5 VPN für Netflix im Vergleich

Oberste Voraussetzung für grenzenloses Netflix-Streaming ist ein VPN-Anbieter, der Geoblocking zuverlässig umgehen kann. Außerdem wollt ihr eure Lieblingsinhalte in einer möglichst guten HD-Qualität und bestenfalls zur Primetime schauen.

Diese Vorteile gewähren euch nicht alle VPN-Dienste. Deshalb stellen wir euch im Folgenden die besten fünf VPN zum Streamen vor – ob für Netflix, Amazon Prime Video oder andere Streaming-Plattformen, das bleibt euch überlassen.

Das Testszenario

Alle fünf Anbieter wurden dahingehend getestet, inwieweit sie Netflix entsperren und einen flüssigen, qualitativen Stream bieten. Dazu wählten wir drei verschiedene Wege: einen Windows-PC, ein Android Smartphone (Google Nexus 5X) und ein Apple iPad Air mit iOS 11.3.3 Firmware. Unser Test fokussierte sich auf US-Netflix beziehungsweise US-Server, da dies erfahrungsgemäß am beliebtesten verwendet wird.

Wenig überraschend belegt ExpressVPN den Spitzenplatz beim VPN-Netflix-Ranking. Seine größten Vorteile:

  • Sehr gute Download-Geschwindigkeiten
  • Unbegrenztes Datenvolumen
  • Streaming in HD-Qualität möglich
  • Große Serverauswahl, darunter 30 Serverstandorte aus den USA
  • Streaming auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig
  • Ausgezeichnete Sicherheitsfunktionen (u.a. eigene DNS-Server)
  • Zusatzfunktionen wie Split Tunneling, Kill Switch
  • Mobile VPN App für Smartphones & Tablets
  • Umfassende Geräteunterstützung
  • 30 Tage Geld-Rückerstattung
  • Deutscher 24/7 Support mit Live Chat

In Sachen Netflix konnte uns ExpressVPN rundherum überzeugen. Bei drei von vier ausgewählten US-Servern bekamen wir problemlos Zugang zur US-Netflix-Mediathek und konnten Filme und Serien ohne Unterbrechungen streamen. ExpressVPN entsperrt zudem weitere Streaming-Seiten wie Disney+, Hulu, Amazon Prime Video, HBO Max, BBC iPlayer, Sky Go oder auch YouTube TV.

Außerdem könnt ihr den Anbieter auf folgenden Geräten nutzen: Windows, Mac, Android, iOS, Linux, Firefox, Chrome, Android TV, Smart TV, Amazon Fire TV, Amazon Fire Stick, PlayStation, Nintendo Switch, Xbox, Nvidia Shield und Router.

ExpressVPN Alle Geraete

Die Geräteunterstützung von ExpressVPN lässt keine Wünsche offen

Mit monatlich 6,24 Euro (Stand Juni2022) zählt der VPN-Anbieter nicht zu den günstigsten. Beim 12-Monats-Abo bekommt ihr allerdings drei weitere Monate geschenkt. Lohnt sich die Investition? Zweifellos. ExpressVPN ist einer der zuverlässigsten Anbieter für Streaming und setzt außergewöhnliche Maßstäbe im Hinblick auf Datenschutz und Sicherheit.

Wenn ihr nach einer günstigeren Alternative sucht, ist NordVPN eine hervorragende Wahl. Im Preis-Leistungs-Verhältnis reicht ihm niemand das Wasser, zumal er nicht nur gute Streaming-Qualitäten vorweist, sondern auch jede Menge Sicherheits-Funktionen bietet. Seine Vorteile:

  • Zuverlässiges Entsperren von Streaming-Diensten
  • Unbegrenztes Datenvolumen
  • Große Länderauswahl mit rund 5400 Servern weltweit
  • Eigene Spezial-Server für Streaming, Gaming & Torrents
  • Strikte No-Log-Policy
  • Hauseigenes Nordlynx-Protokoll auf WireGuard-Basis
  • Zusatzfunktionen wie Split Tunneling, Kill Switch
  • Günstig bei langen Laufzeiten
  • 30 Tage Geld-Rückerstattung
  • Deutscher 24/7 Support mit Live Chat

Das VPN-Protokoll Nordlynx soll nach eigenen Angaben des Herstellers schneller als herkömmliche Protokolle (OpenVPN, IPsec) sein. Damit steht eurem Netflix-Vergnügen nichts mehr im Weg, vor allem weil NordVPN die Ländersperren fast immer souverän und zuverlässig umgeht. Ausgerechnet bei Netflix USA hakte das Entsperren jedoch – hier schnitt ExpressVPN besser ab.

NordVPN Server Laender

Bei den US-Servern bekamen wir mit NordVPN keinen Zugriff auf Netflix

Das dritte Siegertreppchen belegt CyberGhost. Der Anbieter hat seinen Hauptsitz in Rumänien und gehört wie auch ExpressVPN oder Private Internet Access zur britischen Unternehmensgruppe Kape Technologies. CyberGhost lohnt sich besonders bei langer Abo-Laufzeit und hat auch sonst einiges zu bieten:

  • Große Serverauswahl mit drei optimierten Servern für Netflix US
  • Eigene Spezial-Server für Streaming, Gaming & Torrents
  • Streaming auf bis zu sieben Geräten gleichzeitig
  • Unterstützt viele Geräte, vom Laptop bis zum NAS-Gerät
  • Zusatzfunktionen wie Split Tunneling, Kill Switch
  • Starke Verschlüsselung
  • 24/7 Support mit Live Chat
  • 45-Tage Geld-zurück-Garantie

Beim Streaming funktionierte CyberGhost problemlos, allerdings dauerte der Verbindungsaufbau in den mobilen Apps mehrere Minuten. Was wir generell schade finden, ist, dass CyberGhost uns keine einzelnen Server auswählen lässt. Dadurch gestaltet sich der Serverwechsel innerhalb eines bestimmten Landes schwieriger als nötig.

Grundlegend stellt Geoblocking aber kein Problem dar, egal ob für die USA, Australien, Schweiz, Indien oder sonst wo.

Cyberghost VPN Homepage September 2022

Platz 3 der besten Netflix-VPN: CyberGhost

Der Schweizer Anbieter VyprVPN belegt den vierten Platz unseres VPN-Tests. Im Unterschied zu den ersten drei Kandidaten wird euch eine deutlich geringere Auswahl an Ländern und Servern geboten. Für die USA stehen euch aber immerhin acht Serverstandorte zur Verfügung.

Das Verbinden mit den Servern klappte in unserem Test einwandfrei. Jeder unserer ausgewählten US-Server ermöglichte eine unterbrechungsfreie Netflix-Wiedergabe. Sehr angenehm ist dabei die intuitive, deutsche Client-Oberfläche, egal auf welchem Endgerät ihr VyprVPN nutzt.

VyprVPN Homepage 2022

VyprVPN funktioniert mit Netflix, bietet aber nicht so viele Server an

Neben dem Streaming-Service bekommt ihr bei VyprVPN sehr gute Sicherheitsstandards, darunter eine No-Logs-Policy (extern bestätigt), eigene Server und ein innovatives „Chameleon“-Protokoll, das eure Online-Identität noch zuverlässiger verschleiert. Preislich lohnt sich der Anbieter allerdings nur im 12-Monats-Abo – und auch hier ist er nicht gerade günstig.

Der größte Vorteil von Windscribe: Ihr könnt den VPN-Dienst ohne Premium-Abo nutzen. Windscribe bietet eine kostenlose Basisversion ohne limitierten Testzeitraum, wenngleich ihr ein paar Einschränkungen bezüglich der Performance und des Datenvolumens (nur zehn Gigabyte pro Monat) hinnehmen müsst.

Im Test funktionierte der Einwahlknoten für die USA völlig problemlos, was davon zeugt, dass Windscribe eure Anonymität und Netz-Sicherheit sehr ernst nimmt. Der größte Knackpunkt dieses kanadischen Anbieters ist jedoch die Download-Geschwindigkeit, unabhängig davon, ob ihr euch für die kostenlose oder kostenpflichtige Version entscheidet. Das muss euch bewusst sein, wenn ihr ihn für Netflix oder andere Plattformen benutzen wollt.

Außerdem werden derzeit nur rund 130 Server weltweit geboten, was eine gewisse Herausforderung darstellen kann. Sagen wir es so: Windscribe ist sicher und funktioniert mit Netflix, aber wenn ihr eure Filme zu Stoßzeiten schauen wollt, kommt ihr mit dem Dienst schnell an eure Grenzen.

Windscribe Homepage 2022

Windscribe ist kostenlos nutzbar, sofern ihr dafür gewisse Einschränkungen in Kauf nehmt

Kostenloses VPN: Ist das wirklich Netflix-kompatibel?

Die Kombination „kostenlos“ und „VPN“ ist immer mit Vorsicht zu genießen. Das heißt nicht, dass free VPN generell schlecht ist! Wie Windscribe zeigt, gibt es durchaus kostenlose VPN, die mit Netflix funktionieren. Meistens kommen solche gratis Dienste aber mit versteckten Preisen.

Ihr müsst bedenken, dass ein VPN Ressourcen benötigt, um euch Zugriff auf Netflix zu gewährleisten. Ein vertrauenswürdiges VPN könnte und würde das niemals kostenlos für euch übernehmen.

In vielen Fällen surft ihr dann zum Beispiel auf Kosten eurer Privatsphäre oder Sicherheit. So versuchen viele kostenlose VPN-Anbieter Einnahmen zu generieren, indem sie eure persönlichen Daten an Unternehmen verkaufen. Ziemlich uncool, denn eigentlich nutzen wir ein VPN ja, um genau solche Szenarien zu vermeiden.

Für gewöhnlich habt ihr bei free VPN auch immer ein Datenlimit pro Monat. Wird dieses überschritten, begrenzt der Internetanbieter eure Geschwindigkeit und Bandbreite durch eine sogenannte IPS-Drosselung. Damit wird eure Internetverbindung langsamer und für VPN-Streaming-Abende nicht selten vollkommen unbrauchbar.

Top 5VPN fuer China Sicherheit

Kostenlose VPN sind nicht so sicher, wie sie gern behaupten

Top 5VPN fuer China Sicherheit

Kostenlose VPN sind nicht so sicher, wie sie gern behaupten

Tipps & Tricks für VPN-Nutzer: Netflix weltweit uneingeschränkt streamen

Zum Schluss haben wir noch ein paar Ratschläge und Tipps, die ihr als VPN-Nutzer und passionierte Netflixer bestimmt für euch nutzen könnt.

Trick 17: Netflix-Abo günstiger abschließen

Netflix zieht seine Preise immer weiter an. Wenn ihr langfristig Geld sparen wollt, müsst ihr euer Netflix-Konto in einem Land abschließen, in dem die Abo-Kosten möglichst gering sind. Das ist zum Beispiel in der Türkei oder in Argentinien der Fall. Alles, was ihr dazu braucht, ist eine entsprechende VPN-Verbindung.

In Argentinien kostet das Standard-Abo mit zwei Geräten monatlich etwa 7,50 Euro, in Brasilien etwa 6,30 Euro und in der Türkei um die drei Euro (Stand Juni 2022). Wenn euch SD-Qualität ausreicht, zahlt ihr sogar noch weniger.

Wie lange sich dieser Trick noch bewährt, ist allerdings fraglich. Denn Netflix hat inzwischen diverse Maßnahmen ergriffen, um solche Fälle zu verhindern. Beispielsweise wird zum Abschluss eines türkischen Abos eine echte türkische Telefonnummer gefordert, was sich zwar sicherlich über Umwege einrichten ließe, aber einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet.

VPN fuer Tuerkei Flagge

In Ländern wie der Türkei sind Netflix-Abos deutlich günstiger

Unogs: Das kann die Netflix-Suchmaschine

Habt ihr schon einmal von Unogs gehört? Hinter diesem Namen verbirgt sich die Suchmaschine von Netflix, die euch Auskunft über alle länderspezifischen Programme gibt. Wenn ihr zum Beispiel Informationen zu einer Serie sucht, müsst ihr diese einfach oben in der Suchleiste eintippen. Unogs liefert euch daraufhin alles Wissenswerte zum Video samt der Länder, in denen es verfügbar ist.

Besonders spannend ist die Länderübersicht unter „Country Details“. Dort seht ihr, wie umfassend die unterschiedlichen Bibliotheken sind. Ein paar Highlights (Stand Juni 2022):

  • Größte Bibliothek: Tschechien mit 7819 Videos (Deutschland: 6881)
  • Die meisten Filme: Tschechien mit 5669 Titeln (Deutschland: 4699)
  • Die meisten Serien: Malaysia mit 2474 Titeln (Deutschland: 2182)
Unogs Homepage 2022

Kaum bekannt, aber äußerst hilfreich: Unogs, die Suchmaschine speziell für Netflix

VPN-Sperre: Was tun, wenn Netflix das VPN erkennt?

Kein VPN-Anbieter kann euch zu 100 Prozent garantieren, dass das Entsperren von Netflix immer und jederzeit funktioniert. Wenn euer VPN erkannt wird, erhaltet ihr in der Regel eine Fehlermeldung mit folgendem Wortlaut:

Hoppla, da ist etwas schiefgelaufen… Proxy erkannt. Sie scheinen einen Unblocker oder Proxy zu verwenden. Bitte schalten Sie derartige Dienste aus und versuchen Sie es erneut.

Netflix Fehlermeldung

Ertappt: So sieht die Fehlermeldung aus, wenn Netflix euer VPN erkennt

Zum Verständnis: Proxy-Dienste sind genau wie VPN-Dienste in der Lage, eine Internetverbindung über eine anonymisierte IP-Adresse herzustellen. Sobald Netflix einen Unblocker-Dienst wittert, sperrt es euren Zugang und weist euch sehr freundlich darauf hin, den Dienst bitte auszuschalten.

Wenn ihr bewusst ein VPN oder einen Proxy-Server verwendet, empfehlen wir euch zwei Lösungsansätze für den Netflix-Proxy-Fehler:

  • Cache löschen: Manchmal erkennt Netflix euren tatsächlichen Standort anhand der Cache-Daten, vor allem dann, wenn ihr die Split Tunneling-Funktion nutzt. Beim Desktop löscht ihr eure Browser-Daten und Cookies in den Einstellungen. In der mobilen Netflix-App findet ihr die entsprechende Option unter dem Menüpunkt „Speicher“.
  • VPN-Server wechseln: Die einfachste Methode ist die Wahl eines anderen Servers, sofern es für euer Zielland eine weitere Option gibt. Bei unserem Testsieger ExpressVPN könnt ihr die verschiedenen Server ganz einfach manuell auswählen.

Fazit: Für Global Netflix braucht ihr die richtigen VPN-Dienste

Wenn ihr das weltweite Netflix-Programm genießen wollt, kommt ihr um einen guten VPN-Dienst nicht herum. Ländersperren sind das eine Problem, Streaming-Geschwindigkeiten das andere. Zudem sollte ein guter VPN-Dienst über hohe Sicherheitsstandards verfügen, wenn ihr ihn auch für andere Online-Aktivitäten nutzen möchtet.

Unser Test hat gezeigt, dass ExpressVPN die meisten Vorteile liefert, sei es bei Netflix, Performance oder Sicherheit. Kein anderer Anbieter konnte uns im Gesamtumfang mehr überzeugen. Als günstigere, wenn auch schwächere Alternativen empfehlen wir euch unseren Preis-Leistungs-Sieger NordVPN oder den CyberGhost für Schnäppchenjäger.

ExpressVPN

VORTEILE

  • Leichte Bedienung
  • Server in 94 Ländern
  • Toller Support
  • Hohes Sicherheitsniveau

NACHTEILE

  • Preisintensiv
  • Software für Mac und PC nicht auf Deutsch verfügbar
Tarife prüfen

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Anbieter Websitewww.expressvpn.com
Firmensitz und ServerstandortBritische Jungferninseln
Aktiv seit2009
Netflix kompatibel
Torrenting und Filesharing erlaubt
Geräteanzahl pro Account5
Deutsche Benutzeroberfläche
ProtokolleLightway, OpenVPN, PPTP, L2TP, IKEv2
Serverstandorte3.000+ VPN-Server in 94 Ländern

Ihr seid euch immer noch unschlüssig, welcher Anbieter am besten passt? Ausführliche Informationen zu unseren Top 5 VPN findet ihr in unserem VPN-Anbieter-Test.

Habt ihr beim Thema VPN und Netflix noch Fragen? Dann gerne raus damit! Hinterlasst uns einfach einen Kommentar und wir helfen euch unverzüglich weiter.

Author

von Mauricio

28. August 2022

Netflix-Sperre umgehen 2022: Kein Problem mit dem richtigen VPN!

Netflix darf nicht alle Inhalte in allen Ländern zur Verfügung stellen. Ihr könnt trotzdem alle Filme und Serien überall auf der Welt genießen! Wir verraten euch, wie ihr die Netflix VPN Sperre umgeht.

Weiterlesen

24. April 2022

Die 3 besten VPN für iPhone 2022: Mit diesen VPN-Services seid ihr sicher unterwegs

Immer mal wieder kommt das Gerücht auf, dass iPhones ein eigenes VPN besitzen. Das ist tatsächlich nicht so. Wie ihr trotzdem sicher surft, was für gute Alternativen es gibt und was es mit dem iPhone-VPN auf sich hat, erklären wir.

Weiterlesen

20. September 2022

Geoblocking umgehen 2022: Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar – oder doch?

Ihr seid genervt von der Fehlermeldung, eine Webseite oder ein Inhalt würde in eurem Lang nicht zur Verfügung stehen? Damit ist Schluss: Wir haben mehrere Möglichkeiten getestet, wie ihr das lästige Geoblocking am besten umgehen könnt.

Weiterlesen

1. Februar 2021

Kodi Netflix Tipps

Die 5 besten VPNs für Kodi-Streaming, die euch auch 2022 absichern!

Wenn ihr auf eurem Computer oder Fernseher ein jederzeit abrufbares Media-Center einrichten möchtet, kommt ihr am Anbieter Kodi kaum vorbei....

Weiterlesen

Kommentare


freek 24. September 2018 um 12:43

Ich habe 2x nordVpN aboniert und schaue über Östereich Netflix an ohne probleme ohne aussetzer.

Antworten

Roberto 19. Mai 2019 um 12:58

Hallo,
danke für den Artikel. Würde gern NordVPN ausprobieren. Frage: funktioniert das Anmelden zum Beispiel für Netflix Holland auch auf einem Smart TV mit Internetzugang oder braucht man zwingend einen Rechner?

Besten Dank für Euer Feedback!

Antworten

Harald 30. September 2019 um 13:16

Wie gut ist PURE-VPN, um die Netflixsperre zu umgehen? Danke für Antwort

Antworten

Sebastian 30. September 2019 um 13:41

Pure VPN wirbt offensiv damit, für US-Netflix geeignet zu sein:

https://www.purevpn.com/de/netflix-vpn

In unserem Test hat es auch geklappt: https://www.sonntagmorgen.com/purevpn-test/.

Insofern grünes Licht :) Viel Spaß!

Antworten

Pascal1 13. Januar 2020 um 07:45

Um die amerikanischen Netflix Serien anzuschauen nutze ich schon lange Nordvpn. Bisher läuft alles mehr oder weniger einwandfrei. Die Anzahl von US-Severn ist bei Nordvpn wahrscheinlich die höchste, deswegen ist dieser eine besonders gute Wahl was Streamingdienste angeht.

Antworten

Wolf 16. Januar 2020 um 17:36

Expressvpn hab ich noch nicht ausprobiert aber der auf Platz #2 stehender Nordvpn funktioniert nach meiner Erfahrung ganz einwandfrei mit Netflix. Auch auf andere Streamingdienste konnte ich mehr oder weniger ohne Mehraufwand zugreifen. Verfügt über sehr viele Server. Mit den Geschwindigkeiten ist alles genauso in Ordnung.

Antworten

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis