Skip to main content
Author

von Alex

Zuletzt aktualisiert am: 26. November 2018

Die Top 5 VPN-Dienste für Netflix

Netflix-Sperre umgehen: So schaut ihr auch 2018 amerikanisches Netflix mit einem VPN

Habt ihr schon einmal versucht, aus dem Ausland eine Netflix-Serie anzusehen und habt die Meldung erhalten, die Serie stünde in diesem Land nicht zur Verfügung? Oder ihr wollt vielleicht auf den gesamten amerikanischen Netflix-Katalog zugreifen?

Dann werdet ihr sicher nach einer komfortablen Lösung für dieses Problem suchen – denn ein Dauerzustand sollte dieses Geoblocking nicht sein.

Netflix Fehlermeldung

Die beliebteste Fehlermeldung. Nicht.

VPN-Dienste helfen euch nicht nur, euren Datenverkehr zu verschlüsseln und eure Anonymität im Netz zu wahren, sondern ebenfalls Netflix, Amazon Prime und Co. zu streamen – vollkommen egal, wo ihr euch gerade befindet. So könnt ihr auf alle Serien und Filme zugreifen, die die jeweiligen Dienste anbieten, ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Das funktioniert, da ihr euch je nach VPN-Tool mit einem Server in einem beliebigen Land verbinden könnt und so einen anderen Standort simuliert. Im Idealfall also einen Standort, bei dem das Geoblocking für Netflix oder bestimmte Inhalte nicht greift.

Die optimale Lösung wäre im Fall Netflix daher ein US-amerikanischer Server, damit ihr den kompletten Netflix-Katalog freischalten könnt und Zugriff auf Serien erhaltet, die hierzulande nicht freigegeben sind.

Wie ihr euch aber schon denken könnt, funktioniert diese Strategie nicht mit jedem VPN-Dienst. Das liegt allen voran daran, dass Netflix viele VPN-Server bereits registriert und für seinen Dienst gesperrt hat.

Netflix Fehlercode u7111-1331-4027: So schaut ihr trotzdem amerikanisches Netflix

Meistens bekommt ihr eine einfache Fehlermeldung, wenn ihr euch mit einem VPN-Anbieter verbindet und Netflix schauen wollt. Netflix hat eine Blackliste, die mehrmals täglich aktualisiert wird und da sind oftmals viele der bekannten Anbieter dabei. So ist es häufig ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Diensten und Netflix. Weitere bekannte Fehlercodes sind die folgenden:

  • F7111-1331-5059
  • M7111-1331-5059

Sie deuten alle auf das oben genannte Problem hin.

Deshalb erwarten euch in diesem Artikel die fünf besten VPN-Anbieter, die euch ein Streaming von Netflix ermöglichen.

netflix-website

Netflix-Serien und Filme aus aller Welt ansehen? Einige VPN-Dienste machen’s möglich!

US-amerikanisches Netflix in Deutschland schauen mit VPN

Meiner Erfahrung nach funktioniert das Streaming mit dem VPN-Tool ExpressVPN am leichtesten. Ich konnte mich jedesmal problemlos bei Netflix einloggen und sonst in Deutschland gesperrte Serien streamen.

Außerdem nutzt ExpressVPN zum Streamen einen „normalen“ VPN-Tunnel und keine SmartDNS-Technologie oder gar einen Proxy-Server. Somit ist euer gesamter Datenfluss sogar während des Streaming gesichert.

Welche technischen Unterschiede gibt es beim Streaming via VPN-Dienst?

Wie schon kurz angerissen, kann ein VPN-Dienst das Streamen von Netflix entweder über einen normalen VPN-Tunnel, via SmartDNS oder durch einen Proxy-Server ermöglichen. Allerdings sind nicht alle drei Möglichkeiten gleichwertig. Um einen detailreichen Einblick in die verschiedenen Technologien zu erhalten, könnt ihr euch in unseren VPN Ratgeber vertiefen.

Im Gegenteil: Jede Möglichkeit bringt eigene Vor- wie Nachteile mit sich. Was am besten zu eurem Zwecken passt, müsst ihr letzten Endes selbst entscheiden.

Trotzdem werden wir uns die drei Varianten genauer ansehen, um euch die Entscheidung zu erleichtern.

Streaming über eine VPN-Verbindung

Eine VPN-Verbindung ist in jedem Fall die sicherste der drei Varianten. Hier finden all eure Daten zu jedem Zeitpunkt den Weg durch einen verschlüsselten VPN-Tunnel, sodass eure Anonymität und Datensicherheit auch während des Streaming gewährleistet ist.

Da der Aufwand hier aber am größten ist, kann es gelegentlich zu massiven Geschwindigkeitseinbußen kommen. Habt ihr also ohnehin schon mit einer langsamen Internet-Geschwindigkeit während des Streaming zu kämpfen, ist vielleicht die SmartDNS-Technologie einen Blick wert.

Wollt ihr noch tiefer in die Netflix VPN-Thematik einsteigen, könnt ihr unseren Artikel dazu lesen.

Streaming über SmartDNS

Streaming über SmartDNS garantiert euch in den meisten Fällen die maximal mögliche Geschwindigkeit – in diesem Punkt ist SmartDNS einer normalen VPN-Verbindung also etwas voraus. Dennoch solltet ihr euch im Klaren darüber sein, dass diese Verbindung eure Daten nicht schützt wie es beim VPN der Fall ist.

SmartDNS täuscht lediglich einen anderen Standort vor und umgeht somit die Netflix-Sperre. Entscheidet ihr euch für die schnellere Verbindung, müsst ihr daher mit weniger Sicherheitsleistung leben.

US-Netflix in Deutschland: Streaming über Proxy

Eine Verbindung zu einem Proxy-Server herzustellen ist heutzutage kostenfrei möglich. Ein Proxy-Server verändert nur eure IP-Adresse und verschafft euch somit Zugang zu Netflix. Aber aufgepasst: Proxy ist in meinen Augen keine adäquate Alternative zu SmartDNS oder einem VPN-Tunnel, da es einzig und allein eure IP-Adresse verändert. Außerdem sind insbesondere kostenfreie Proxy-Verbindungen äußerst unzuverlässig und verlangsamen eure Internetgeschwindigkeit.

Ihr seht: Netflix ist auf vielen Wegen trotz Ländersperre erreichbar. Ich rate euch immer zu einer VPN-Verbindung, die ihr mit einem der unten stehenden Anbieter herstellen könnt. So bleiben eure Daten geschützt und eure Anonymität gewahrt.

Welche Anbieter sich dazu am besten eignen, erfahrt ihr im nächsten Abschnitt.

Netflix trotz Ländersperre: Die besten 5 VPN-Anbieter

Insgesamt 13 VPN-Anbieter haben den Weg in das Top-Ranking dieses Tests geschafft und fünf davon eignen sich besonders gut, wenn ihr Netflix nutzen möchtet. Welche das sind, sehen wir uns nun genauer an.


Testsieger 2018: ExpressVPN

ExpressVPN ist nicht nur unser Testsieger im gesamten VPN-Test, sondern führt auch diese Rangliste an. Und das aus gutem Grund: Mit ExpressVPN könnt ihr Netflix über das wohl sicherste Verfahren nutzen: Über eine VPN-Verbindung. Dazu verbindet ihr euch einfach mit einem Netflix-kompatiblen Server und ruft die Netflix-Website auf.

Meinem Test nach zu urteilen, sind die Geschwindigkeitseinbußen von knappen 38 Prozent in der Praxis kaum spürbar. Auch mit neun Serverstandorten allein in den USA ist die Auswahl bei ExpressVPN so umfangreich, dass es damit keine Probleme geben wird. Damit steht einem erfolgreichen Streaming-Erlebnis nichts mehr im Wege.

expressvpn-website

ExpressVPN ist nicht nur Testsieger, sondern auch erste Wahl, wenn es um Netflix-Streaming geht.

6,67 USD pro Monat (jährliche Zahlung)

Aber es gibt noch mehr gute Nachrichten: ExpressVPN weist zwar ebenso wie NordVPN eine funktionsfähige Netflix-Nutzung auf, hat allerdings wesentlich mehr kompatible Geräte im Gepäck. So wird euch das Streaming nicht nur auf den üblichen Geräten wie Laptop und Smartphone ermöglicht, sondern ebenso auf Smart-TVs und Konsolen.

Pro & Contra

  • Bitcoin als Zahlungsmethode
  • Flexible Bedienbarkeit
  • Sehr guter und umfassender Support
  • Enorme Breite der Serverstandorte

  • Teure Tarifstufen im Vergleich zur Konkurrenz
  • Unübersichtliche Auflistung der Verbindungsmöglichkeiten

expressvpn-geraete

Diese Geräte werden von ExpressVPN unterstützt


Zweiter Platz: NordVPN

NordVPN schafft es knapp hinter ExpressVPN auf den zweiten Rang in Sachen Netflix. Das liegt vor allem daran, dass ihr auch hier über eine funktionierende VPN-Verbindung jederzeit einen Netflix-kompatiblen Server erreichen könnt.

Lediglich die Anzahl an verfügbaren Geräten und die Auswahl an kompatiblen Servern ist nicht so hoch wie beim Testsieger. Daher landet NordVPN auch hier „nur“ auf Rang zwei.

Die Geschwindigkeit taugt selbstredend genauso wie bei ExpressVPN und wird euch während des Streaming keinerlei Schwierigkeiten bereiten.

Pro & Contra

  • Hohe Geschwindigkeit und genügend Serverstandorte
  • Beachtliche Benutzerfreundlichkeit
  • Eigene Features wie „Double VPN“ oder SmartPlay-Service
  • Maximal 6 Geräte pro Account

  • Teurer Preis
  • Support nur auf Englisch verfügbar, teils sprachlich falsche Übersetzungen

nordvpn-website

NordVPN überzeugt auch beim Netflix-Streaming

2,75 USD pro Monat (bei Zahlung von 99 USD für 36 Monate)


Dritter Platz: VyprVPN

VyprVPN verspricht auf seiner Website mit seinem Service zwar ein schnelleres Streaming, kann dem aber nicht ganz gerecht werden. Die Geschwindigkeit des Anbieters ist passabel und vertretbar, allerdings nicht unbedingt für stundenlanges Streaming geeignet.

Dennoch unterstützt der VPN-Dienst Netflix und gewährleistet eine mögliche Nutzung mit dem entsprechenden Server. Auch hier verläuft das Streaming über eine normale VPN-Verbindung, sodass eure Daten währenddessen gesichert sind.

Pro & Contra

  • Besonders intuitive Nutzung
  • Komplett deutschsprachig
  • Firmensitz in der Schweiz
  • Kaum Geschwindigkeitseinbußen

  • Keine Bitcoins als Zahlungsmethode
  • Tarife nach Features und nicht nach Laufzeit sortiert


Vierter Platz: PureVPN

Mit PureVPN könnt ihr zwar genau wie mit den ersten drei Anbietern Netflix erreichen und Serien wie Filme streamen, allerdings nicht über eine herkömmliche VPN-Verbindung. Hier setzt PureVPN seine SmartDNS-Technologie ein, um euch automatisch mit einem passenden Server zu verbinden. Es entsteht daher kein VPN-Tunnel, sondern nur die anfangs beschriebene SmartDNS-Verbindung.

Image

Um SmartDNS auszuwählen, könnt ihr ganz einfach über das Menü den entsprechenden Modus anwählen.

2,91 USD monatlicher Beitrag bei Zahlung von 69,99 Dollar alle zwei Jahre

Kommt es euch allerdings auf eine maximale Geschwindigkeit und nicht so sehr auf euren Datenschutz an, wird PureVPN für euch auf jeden Fall einen Versuch wert sein.

Pro & Contra

  • Smart DNS-Modus für Netflix und andere Streaming-Dienste
  • Über 50 verschiedene kompatible Geräte
  • Verschiedenste Krypto-Währungen beim Kauf als Zahlungsmittel möglich
  • Loggt nicht (keine Datensicherung)

  • Nur teilweise Übersetzung der Website auf deutsch
  • Unfreundliche Support-Mitarbeiter


Fuenfter Platz: CyberGhost

cyberghost-gesichertes-streaming

So wählt ihr über euer Smartphone den Streaming-Modus aus

Auch mit CyberGhost könnt ihr Netflix getrost aufrufen. Allerdings könnt ihr diesen Vorgang am Smartphone wesentlich leichter starten als am Desktop: An mobilen Geräten gibt es drei verschiedene Modi, über die ihr euch automatisch mit dem passendsten VPN-Server verbinden könnt: Hotspot-Sicherheit, Anonymes Surfing und Streaming.

Um den Streaming-Modus zu verwenden, gebt ihr CyberGhost im ersten Schritt die relevanten Informationen an:

  • Welchen Dienst möchtet ihr nutzen? (Netflix, Amazon Prime, Hulu, YouTube, …)
  • Mit welchem der verfügbaren Serverstandorte möchtet ihr euch am liebsten verbinden?

Anschließend verbindet euch die CyberGhost-App mit eurem Favoriten und ihr könnt Netflix ohne Weiteres aktivieren.

Leider ist dieser Vorgang am Desktop nicht möglich. Hier verbindet ihr euch am besten über einen US-amerikanischen Server, der euch passend erscheint. Die Geschwindigkeit kommt den beiden erstplatzierten ExpressVPN und NordVPN zwar recht nahe, kann aber beide letztlich nicht überholen.

Die Verbindung entsteht über einen gängigen VPN-Tunnel.

Pro & Contra

  • Sehr simple und inuitiv nutzbare mobile App für Smartphones
  • Deutschsprachige Website
  • Virenschutz, Ad-Blocking und Online-Tracking-Schutz inklusive

  • Fehlender Live-Chat
  • Englische Software in der Vollversion

Sicher habt ihr bereits den für euch passenden Dienst erkennen können, um Netflix aus allen Lebenslagen zu streamen. Wenn ihr mehr über die VPN-Dienste im Allgemeinen erfahren möchtet, solltet ihr euch unbedingt unseren ausführlichen VPN-Ratgeber ansehen.

Habt ihr euch einmal für einen dieser fünf Dienste entschieden, könnt ihr aber natürlich nicht nur Netflix, sondern auch andere Streaming-Dienste ausprobieren. Da stellt sich bloß noch die Frage: Welche Streaming-Dienste können mit Netflix Schritt halten? Und: Warum ist Netflix überhaupt so beliebt?

Die drei besten Netflix-Alternativen

Netflix  selbst ist ein Phänomen: Was zu Beginn ein klassischer Streaming-Dienst war, ist heute ein großer Produzent von eigenen Serien und einer der beliebtesten Serien-Dienste weltweit. Doch was macht Netflix so besonders?

Seit einiger Zeit mischt Netflix die Serien-Welt auf: Mit den „Netflix Originals“ hat der Online-Dienst neue Maßstäbe gesetzt – und selbst große Konkurrenten wie Amazon Prime kommen mit eigenen Serienproduktionen nicht hinterher.

netflix-originals

Netflix-Originals gilt mittlerweile als Garant für unterhaltende Serien

Außerdem liegt der Preis beginnend bei 7,99 Euro pro Monat in einem sehr vertretbaren Rahmen. Dafür habt ihr Zugriff auf jegliche Serien und Filme, die ihr euch wünschen würdet.

Aber gibt es denn so gar keine Konkurrenz zum roten Riesen? Doch, die gibt es – und zwar in Hülle und Fülle. Hier sind die drei besten Netflix-Alternativen:

Amazon Prime Instant Video

Wie schon angesprochen, bietet auch Amazon ein großes Angebot an Filmen und Serien, welches durchaus an die Netflix Auswahl heranreicht. Einziger Kritikpunkt könnte bei Amazon Prime Instant Video die eigenen Serien sein, die längst nicht mit den Netflix Originals mithalten können.

Allerdings ist Amazon preislich besser aufgestellt: Seid ihr bereits Prime-Kunde für 69 Euro im Jahr, ist der Dienst inklusive. Ansonsten könnt ihr eure Lieblingsserien und -filme entweder einzeln kaufen oder leihen oder wie bei Netflix monatlich 7,99 Euro zahlen, um auf alle Inhalte Zugriff zu haben.

Ob ihr nun Amazon Prime oder Netflix nutzen möchtet, ist also fast schon Geschmacksache.

amazon-prime

Amazon Prime Instant Video

Maxdome

Maxdome ist in Deutschland wohl einer der bekanntesten Anbieter für Online-Streaming. Mit knappen acht Euro liegt auch dieser Dienst auf einer Linie mit Netflix und Prime, hat allerdings einen großen Nachteil: Nicht alle Filme sind inklusive, sodass ihr womöglich den ein oder anderen Kassenschlager einzeln finanzieren müsst.

maxdome-website

Maxdomes Streaming-Dienst im Überblick

Hulu

Hulu ist ein Streaming-Dienst, der in Deutschland nicht verfügbar ist. Da ihr mit einem VPN-Dienst die Ländersperre umgehen könnt, ist auch dieser Streaming-Dienst eine Option.

Hier gilt preislich dieselbe Messlatte wie für die anderen Anbieter: Beginnend bei 7,99 Euro könnt ihr mit Hulu starten. Um die Filme und Serien werbefrei sehen zu können, liegt der Preis bei 11,99 Euro.

hulu-website

Der amerikanische Dienst Hulu

Wichtig ist aber, dass ihr für Hulu tatsächlich einen VPN-Dienst einsetzt, um die Ländersperre zu umgehen.

Was ist eine Ländersperre?

Die Ländersperre (auch: Geoblocking) verhindert, dass ihr beispielsweise englischsprachige US-Inhalte in Deutschland konsumieren könnt. Somit werden bestimmte Regionen von Angeboten ausgeschlossen.

Sinn des Ganzen ist, die Ausstrahlung von einigen Medien nur für bestimmte Länder oder Regionen zu lizensieren.

Da ihr aber fünf verschiedene VPN-Dienste an der Hand habt, mit der ihr eine solche Ländersperre umgehen könnt, sollte dies für euch kein Problem mehr darstellen.

Also: Wenn ihr Netflix unbegrenzt nutzen möchtet oder einen anderen Streaming-Dienst favorisiert, liegt die Entscheidung nun bei euch. Solltet ihr mehr Informationen zu den einzelnen VPN-Anbietern benötigen, werft einen Blick auf unsere große Vergleichstabelle in unserem VPN-Anbieter Test 2018 und nehmt euren Favoriten etwas genauer unter die Lupe.

Author

von Alex

10. May 2018

Die 5 besten VPNs für Netflix 2018

Das Angebot von Netflix in den USA ist fast doppelt so umfangreich wie in Deutschland. Damit ihr in den Genuss des Angebots kommt, braucht ihr in jedem Fall ein VPN. In diesem Artikel zeigen wir euch die besten 5 VPNs für den Empfang des US-Netflix von außerhalb der Vereinigten Staaten. Mit diesen VPNs könnt ihr im Übrigen auch problemlos im Urlaub in der Karibik eure Serien aus Deutschland weiter anschauen.

Weiterlesen

4. October 2018

ExpressVPN vs. NordVPN: Welcher ist der richtige VPN-Anbieter für euch?

Ihr habt euch schon informiert und habt nun die Qual der Wahl: NordVPN oder ExpressVPN? Beide sind zu Recht immer unter den Top-VPNs zu finden. Natürlich haben sie aber auch ihre Stärken und Schwächen. Wenn ihr herausfinden wollt, welcher der beiden genau zu euch passt, ist das der richtige Beitrag für euch.

Weiterlesen

11. September 2018

Geoblocking umgehen

Geoblocking umgehen: Der ultimative Leitfaden, mit dem ihr Ländersperren den Kampf ansagt

Keine Lust mehr auf Sperrbildschirme und Zugriffsverweigerungen beim Streamen? Mit VPN, Proxy und SmartDNS sagt ihr Geoblocking den Kampf an. Freien Zugriff auf ausländische Medien und ohne Problem GEMA gesperrte YouTube Videos schauen!

Weiterlesen

9. May 2018

iPhone VPN

Die 5 besten VPNs für das iPhone 2018

Wenn ihr auf der Suche nach dem besten VPN für euer iPhone seid, dann ist dieser Artikel genau das richtige für euch: wir zeigen euch, welche Anbieter zuverlässig schützen und Streaming-Dienste freischalten.

Weiterlesen

2 Kommentare


jolong@email.de 8. July 2018 at 06:47

Hallo, mit NordVPN funktionieren AmazonPrime und Netflix leider in China nicht – obwohl ich ja mit dem VPN angeblich in Deutschland sitze. Vielleicht haben sich nach dem Artikel wieder Dinge geändert. Mich nervts jedenfalls, dass ich obwohl ich zahle, mit meinem deutschen Account eingeloggt bin, nicht die in Deutschland verfügbaren Filme sehen kann 🙁 Ich würde mal gern wissen, was deren Argumente dafür sind: Ich lebe in D, zahle in D, will auf das in D verfügbare Programm zugreifen – da sollte doch nichts Illegales dran sein…

Reply

Swaantje 9. August 2018 at 10:16

Hi,
ja, es ändern sich am laufenden Band Gesetze und Regularien. So auch hier. Denn seit dem 01.04.2018 verhindert die Portabilitätsverordnung innerhalb Europas, dass bezahlte Angebote mit Geo-Blocking eingeschränkt werden. Dies gilt natürlich nicht für China. Anbieter wie Netflix sperren regelmäßig VPN-Server, um deren Einsatz zum umgehen des Geo-Blockings zu verhindern.
Wenn NordVPN derzeit nicht geht, funktioniert vielleicht ein anderer VPN in China? Die meisten Anbieter bieten kostenlose Testzeiträume oder eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie an, damit man genau solche Situationen testen kann.
Hier kannst du dich auch noch einmal über die Gründe informieren: https://www.sonntagmorgen.com/ard-livestream-im-ausland-schauen/

Reply

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis