Skip to main content

Jura Ono Test

Jura One Kaffeevollautomat: Misslungene Innovation
94Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeJura
Brühgruppe festverbaut
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Keins
Display
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht 4,75 kg
Maße (HxBxT) 32,0 x 24,3 × 46,1 cm

Author

Arne schreibt seit über 10 Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

Bei der Jura Ono Coffee Black Eintassenmaschine hat der Schweizer Hersteller gelinde gesagt ins Klo gegriffen. Das Gerät würde ich nicht mal aus
Boshaftigkeit empfehlen. Dabei klingt die Werbeanzeige zum Jura Ono durchaus vielversprechend: Perfekter Kaffee. Nicht gekapselt. Die perfekte Eintassenmaschine für alle, die Kaffee lieben, Wert auf hohe Qualität legen und auf die Umwelt achtgeben.

Leider ist nichts davon wahr. Der Jura Ono lässt sich nicht einmal als richtiger Vollautomat bezeichnen. Denn weder gibt es ein Mahlwerk, noch ein Bohnenfach, noch eine automatische Brühgruppe. Auch diverse Einstellungen für Temperatur, Kaffeestärke und Mahlgrad fehlen.

Ihr wählt zudem nur zwischen Kaffee und Espresso aus – ohne Milchschaum versteht sich. Braucht ihr dafür ein solches Gerät? Nein. Zumal ihr hier alles umständlich per Hand bedienen müsst.

Somit gibt es auch keinen wirklichen Bedienkomfort. Zwar hat Jura die Maschine zum günstigen Preis von rund 300 Euro herausgebracht. Doch angesichts der miserablen Verarbeitung und der Nicht-Automatik ist selbst dieser Preis zu teuer.

Was den angeblichen Umweltaspekt anbelangt: Fehlanzeige. Der Jura Ono besteht komplett aus billigem Plastik. Zweifelhaft, ob das Gerät lange hält. Immerhin ist das Kaffee-Aroma gut, so wie wir es von Jura kennen. Doch weitere typische Jura-Merkmale sucht ihr bei diesem Modell vergeblich.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

55%

"Jura One Kaffeevollautomat: Misslungene Innovation"

Reinigung
75%
Gut
Lautstärke
90%
Sehr Gut
Benutzerfreundlichkeit
40%
Mangelhaft
Preis-Leistungs-Verhältnis
20%
Mangelhaft
Espresso-Geschmack
85%
Sehr Gut
Getränkevielfalt
20%
Mangelhaft

Jura Ono Test 2024: Kaffeemaschine oder Kaffeevollautomat? Wir haben das Gerät getestet

In unserem Kaffeevollautomaten Test 2024 haben wir euch bereits viele Jura Geräte vorgestellt. Und diese schneiden in der Regel auch gut ab. Zwar wirbt der Schweizer Hersteller oft mit Gimmicks, die nicht unbedingt nötig sind, wie einem Sirup-Milchschaum beim J8 oder einer Cold Brew-Funktion bei dem Z10.

Doch, wenn der Rest überzeugt, bereiten diese Spielereien Freude.

Jura ONO Uebersicht

Der Jura Ono sieht auf Bildern gut aus, in Wirklichkeit enttäuscht er aber

Nicht so bei der Jura Ono Coffee Black Eintassenmaschine. Da hört der Spaß auf. Denn dieser Kaffeevollautomat ohne Mahlwerk, Bohnenfach, Milchaufschäumer und fester Brühgruppe wirkt wie ein schlechter Scherz. Das Gerät erinnert mit seiner „manuellen“ Kurbel-Brühgruppe eher an eine Kaffeemaschine.

Und dafür bezahlt ihr rund 300 Euro. Außerdem wählt ihr nur zwischen Kaffee und Espresso aus. Eine Tasse Latte oder ein anderes Kaffee-Getränk gibt es nicht. Hier können wir nur eine schlechte Bewertung abgeben. Denn warum ihr diesen Vollautomaten verwenden solltet, erschließt sich uns nicht. Der Jura Ono ist ohne jegliches Konzept.

Erster Eindruck: Die Jura Ono im Überblick

Eigentlich könnten wir uns den Testbericht an dieser Stelle sparen. Denn die Rezension ist unterirdisch. Schlimmer noch, der Schweizer Hersteller preist die Maschine im Launchbericht zur Jura Ono in den höchsten Tönen an. Innovation mit Kultcharakter und besondere Genussmomente sehen unserer Meinung nach anders aus.

Product

Jura One Kaffeevollautomat: Misslungene Innovation

Jura Ono

319,99 Euro

Jetzt kaufen

VORTEILE

  • Kaffee aromatisch

NACHTEILE

  • hoher Preis
  • unsinnige Funktionalität
  • billige Verarbeitung
  • Kaffee zu kalt

Genuss gibt es nämlich nicht aus frisch gemahlenen Bohnen, sondern aus Kaffeepulver. Wenn Jura bei dem „Halbautomaten“ auch noch Optionen für grausigen Kapselkaffee eingebaut hätte, wäre das nicht verwunderlich gewesen.

Beim Jura One müsst ihr umständlich das Kaffeepulver (und ihr produziert viel Verpackungsabfall) in den Kaffeeschacht löffeln. Das ist kompliziert und nicht gerade umweltschonend.

Die Produktseite verspricht uns tatsächlich „bewusste Barista-Momente“ und höchsten Kaffee-Genuss. „Perfekten Kaffee”, nicht gekapselt, soll das Modell aus den Kaffeesorten holen. Da müssen wir fast lachen.

Jura Ono
TestmodellJura Ono 15505
GehäusematerialKunststoff matt
MilchschaumsystemKeins
Brühgruppe herausnehmbarNein
Display oder Touch-ScreenNein
BenutzerprofileNein
Wassertank0,95 l
Minimale Auslaufhöhe10,5 cm
Mahlwerk / Bohnenfachkeines vorhanden
KaffeepulverfachJa
KannenfunktionNein
Kaffeegetränke auf KnopfdruckKaffee, Espresso
Kaffeestärke & Temperatur einstellbarNein
2-TassenfunktionNein
MilchschaumsystemNein
WasserfiltereinsatzJa
Gewicht4,75 kg
Maße (Höhe x Breite x Tiefe)32,0 x 24,3 × 46,1 cm
Aktueller Preis329,99 Euro

Spezielle und hochwertige Kaffeebohnen für Vollautomaten gibt es bei unserem Partner Coffeeness. Sie lassen sich auch in gemahlener Form für den Jura Ono nutzen. Wir raten euch allerdings zu einem anderen Modell. Mehr dazu erfahrt ihr weiter unten.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Testbericht: Weit von Barista-Realität entfernt

Ok. Wir haben es verstanden: Der Jura Ono will Nespresso-Jünger und Kapselmaschinen-Fans bekehren. Doch dafür sollte die Zubereitung von Kaffee & Co im Handumdrehen funktionieren.

Zudem sollten typische Kaffeevollautomaten-Kriterien vorhanden sein, die der Jura Ono jedoch nicht hat. Kaffeetrinker werden erstmal verwundert auf das Gerät schauen: Kein Display oder Touchscreen zum Bedienen, kein Hebel zum Justieren des Mahlwerks (das es auch nicht gibt), kein Milchschaumsystem.

Jura Ono Einzelteile

Umständliche Bedienung: Der Jura Ono ist weit von einem Vollautomaten entfernt

Stattdessen müsst ihr bei diesem Gerät:

  • Kaffeebohnen in einer externen Kaffeemühle mahlen
  • Kaffeemehl/Pulver für die richtige Portion abmessen
  • Kaffee in der richtigen Dosierung in den Pulverschacht der Jura Ono geben
  • Dann müsst ihr an der Kurbel drehen & sie runterdrücken, um den Kaffee mit der Brühgruppe zu verdichten
  • Erst danach drückt ihr auf den Knopf für eine Tasse Espresso oder einen schwarzen Kaffee
  • Dann wartet ihr auf die Extraktion
  • Jetzt müsst ihr wieder an den Drehgriff an der Kurbel drehen, um den Kaffeepuck in den Tresterbehälter auszugeben

Von einem Vollautomaten mit Kaffee auf Knopfdruck kann hier wirklich nicht die Rede sein.

Benutzerfreundlichkeit & Lautstärke: Negative Bewertung

Beim Jura Ono gibt es keine einfachen Einstellungen für Geschmack, Temperatur oder Intensität. Von einer automatischen Bedienung ist das Gerät meilenweit entfernt. Beim Jura Ono müsst ihr schon selbst Hand anlegen. Denn selbst die Brühtechnologie funktioniert nur manuell. Dass es einen Wassertank gibt, ist fast schon ein Highlight.

Der Aufwand ist für viele Nutzer einfach zu hoch. Selbst Fans von Kaffeemaschinen werden sich gegen dieses Gerät entscheiden. Denn ihr könnt nicht mal größere Mengen Kaffee zubereiten. Dabei ist die Erwartung an einen Kaffeevollautomaten klar: Eine vollautomatische Zubereitung inklusive Mahlwerk, automatischer Brüheinheit und Milchschaum.

Jura Ono Kurbel

Statt Knopfdruck gibt es hier einen Drehhebel

Selbst der Umwelt zuliebe (weil weniger Stromverbrauch) raten wir euch nicht zu einem Kauf: Das Nachhaltigkeitsargument zieht sowieso nicht wirklich. Darüber hinaus sieht das Ding nicht mal hübsch aus. Noch ist das Design hochwertig.

Der Wassertank, der sich hinten am Automat befindet, hat gerade mal eine Füllmenge von 0,95 Litern. Mit so einer geringen Wassermenge ist regelmäßiges Nachfüllen angesagt. Überhaupt ist uns schon lange keine so billige Verarbeitung mehr untergekommen. Das Gerät besteht einfach nur aus Plastik.

Geschweige denn, dass ihr jedes Mal, wenn ihr sie anfasst, hässliche Fingerabdrücke hinterlasst. Statt Display gibt es Tasten: Eine für Kaffee und eine für Espresso. Daneben findet ihr diverse Leucht-Symbole für die Reinigung und Entkalkung.

Wenn ihr die Füllmenge anpassen wollt, müsst ihr etwas länger auf das Kaffee- oder Espresso-Symbol drücken. Dann läuft der Kaffee so lange durch, bis ihr nochmals auf die Taste drückt. Solltet ihr das vergessen, habt ihr eine schöne Kaffeesauerei.

Die Bedienungsanleitung zum Jura Kaffeevollautomat ist hilfreich, um den Kurbelmechanismus zu verstehen. Diese macht übrigens unangenehme Geräusche und klingt wie ein billiges Kinderspielzeug, das gerade klemmt. Für eure Ohren ist das nicht gerade angenehm.

Espresso & Getränkevielfalt: Kaffee-Vielfalt sieht anders aus

Eigentlich freuen wir uns jedes Mal, wenn wir einen Jura Kaffeevollautomaten testen. Die Marke ist zudem für sehr aromatische Kaffeezubereitung bekannt. Erstaunlicherweise ist der Geschmack aus der Jura Ono soweit in Ordnung. Mit den richtigen Kaffeebohnen (die ihr erst mahlen müsst) schmeckt der Espresso vollmundig und schokoladig.

Jura Ono Espresso

Espresso schmeckt bei der Jura Ono gut

Das war es dann aber auch schon. Weitere Getränkespezialitäten gibt es nicht. Und auch, wenn die Espresso-Qualität gut ist, gibt es einen Haken: Der Kaffeeauslass ist fest, ihr könnt ihn nicht nach unten oder oben verschieben. Zudem ist der Fixpunkt recht weit oben, sodass der Espresso, bis er in die kleine Tasse gelangt, schon etwas abgekühlt ist.

Der größere Kaffee, der euch mit maximal 120 Milliliter Füllmenge versorgt, hat ebenfalls nur 69 Grad Celsius. Trinkt ihr ihn nicht sofort, ist der Kaffee schon wieder zu kalt. Da ist wirklich jede klassische Espressomaschine mit Espressomühle besser.

Spült die Tassen vor dem Bezug heiß aus, um die Temperatur minimal zu erhöhen.

Reinigung: Durchschnittliche Erfahrungen mit diesem Jura Kaffeevollautomat

Abgesehen davon, dass ihr das Kaffeepulverfach regelmäßig reinigen müsst, ist es notwendig, dieses rauszunehmen, um das Mahlgut, welches an inneren Stellen kleben bleibt, zu entfernen. Das ist zum Glück nicht ganz so umständlich, wie es klingt.

Jura Ono Reinigung Fokus Bruehgruppe

Baut ihr den Jura Ono auseinander, reinigt ihr diesen gut

Denn hier hat Jura mitgedacht: Ihr könnt neben dem Pulverfach gleich die ganze Drehscheibe rausnehmen und so das Gerät gründlich säubern. Weitere Vorteile sind uns hier nicht aufgefallen.

Hersteller- & Preis-Vergleich: Unsere Empfehlungen statt der Jura Ono, Alternative Jura ENA4, Jura E4 & Jura D4

Zuerst einmal sind unserer Meinung nach Kaffeemaschinen besser als die Jura Ono. Sie funktionieren einfach praktischer. Wenn ihr auf die Bequemlichkeit eines Vollautomaten nicht verzichten und beste Café-Ergebnisse erzielen wollt, raten wir euch zu anderen Jura Automaten.

Diese haben ein Bohnenfach, verfügen über verschiedene Mahlstufen und bereiten euch diverse Getränke samt Milchschaum zu. Zwar ist der Preis der Eintassenmaschine Jura Ono mit rund 300 Euro relativ günstig: Doch dieses Gerät wollen wir in keiner Küche sehen.

Jura ENA 4 Uebersicht Kaffee

Wählt statt der Jura Ono den Jura ENA4 oder ein ähnliches Gerät

Wählt hier lieber den Jura ENA 4 für rund 600 Euro aus. Der macht zwar ebenfalls nur Coffee Black und Espresso, dafür gibt’s ein Mahlwerk und eine 2-Tassen-Funktion. Die Handhabung ist zudem viel einfacher.

Auch der Jura E4 ist für Kaffee und Espresso eine gute Idee. Er funktioniert natürlich ebenfalls vollautomatisch. Der neue Jura D4 wurde von uns noch nicht getestet, lässt sich aber mit den genannten Geräten vergleichen. Wollt ihr eine Maschine mit Milchschaum in derselben Preisklasse? Dann hat Jura hier auch eine Lösung: den Jura A1.

Wenn ihr euch anderswo umschauen wollt und euch Milchschaum egal ist, bekommt ihr bei Melitta für das gleiche Geld gleich zwei Modelle: den Melitta Caffeo Solo (rund 180 Euro*) als auch den Melitta Purista (rund 300 Euro*).

Soll es mit Milchschaum sein, empfehlen wir euch den DeLonghi Magnifica S oder den Philips EP2220/10. Sucht ihr Mittelklasse- und Oberklassengeräte? Dann schaut euch den DeLonghi Dinamica oder den Siemens EQ.500 an.

Alle genannten Vollautomaten findet ihr bei Amazon und anderen Online-Shops oft im Angebot.

P.A.G. steht bei vielen Jura Maschinen als Pluspunkt in der Bedienungsanleitung. Damit ist das Professional Aroma Grinder gemeint. Eine Technologie, mit der sich das Mahlwerk automatisch an die Kaffeesorte und Bohnen anpasst.

Fazit: Nachteil bei Jura Ono – kein Gefühl für hochwertiges Handwerk

Bevor wir uns die Haare raufen, beenden wir den Jura Ono Testbericht lieber. Diese Maschine wird weder ein Kult-Objekt, noch hat sie eine gute Bewertung verdient. Denn hier gibt es mehr als nur ein Problem und viele fehlende Funktionen. Technisch gesehen ist die Maschine komplett zu vernachlässigen.

Jura Ono Kaffee Fertig

Für eine Tasse Kaffee reicht die Jura Ono, für mehr allerdings nicht

Die Jura Ono Eintassenmaschine ist von vorne bis hinten eine echte Enttäuschung. Sie fokussiert die falschenAspekte einer Kaffeemaschine und eines Kaffeevollautomaten. Fehlendes Zubehör wie ein Milchaufschäumer, eine 2-Tassen-Funktion, ein verschiebbarer Kaffeeauslauf und ein Mahlwerk stehen an der Tagesordnung.

Einziger Pluspunkt ist der Jura-typische gute Geschmack von Kaffee und Espresso. Aber dafür braucht ihr dieses Gerät nicht zu kaufen. Das schaffen auch viele andere, günstige Maschinen aus unserem Kaffeevollautomaten Test 2024.

Wenn ihr unbedingt ein Modell von Jura haben wollt, holt euch mindestens den Jura ENA 4 oder alternativ ein Siebträger-Gerät.

VORTEILE

  • Kaffee aromatisch

NACHTEILE

  • hoher Preis
  • unsinnige Funktionalität
  • billige Verarbeitung
  • Kaffee zu kalt

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkeJura
Brühgruppefestverbaut
MaterialKunststoff matt
MilchschaumsystemKeins
Display
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht4,75 kg
Maße (HxBxT)32,0 x 24,3 × 46,1 cm

Habt ihr andere Erfahrungen mit der Jura Ono gemacht? Oder stimmt ihr uns zu? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Produktdaten

Brühgruppe festverbaut
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Keins
Display
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht 4,75 kg
Maße (HxBxT) 32,0 x 24,3 × 46,1 cm
Wassertank 0,95 l
Auslaufhöhe (min) 10,5 cm
Auslaufhöhe (max) -
Mahlwerk
Bohnenfach
Lautstärke -

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *