Skip to main content

Gaggia Magenta Milk Test

Überzeugt der Gaggia Kaffeevollautomat im Vergleich mit anderen Italienern?

Aktueller Preis:

142Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeMelitta
Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff/Edelstahl
Display
TFT-Farbdisplay
2 Tassen Funktion
Gewicht 7,7 kg
Maße (HxBxT) 35,7 x 22,4 x 43,5 cm

Author

Arne schreibt seit 10 Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

Unser Kaffeevollautomaten-Test 2022 wird um einen italienischen Hersteller reicher: Während wir bisher Gaggia mit Siebträgermaschinen in Verbindung brachten, testen wir nun den Gaggia Magenta Milk zu einem Preis von rund 600 Euro* mit all seinen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten.

Dabei werden wir nicht nur die Qualität von Milchschaum und Kaffee in allen Einzelheiten prüfen, sondern auch Vergleiche zu anderen Italienern ziehen. Die Geräte ähneln in Preis und Funktionsumfang in vielerlei Hinsicht den Modellen von DeLonghi. Wer wird wohl das Duell der italienischen Kaffeevollautomaten-Hersteller gewinnen oder kommt Gaggia an die Favoriten-Marke überhaupt heran?

Im eigenen Hause lohnt sich neben dem Überblick über die Modell-Serien Classic, Cadorna und Magenta vor allem die Unterscheidung der Varianten-Modelle: Magenta Plus, Milk und Prestige.

Was wir nach dem Preview bereits sagen können: Die Optik überzeugt! Mattes Schwarz, klare Linien, schöne Details und eine hochwertige Milchkaraffe aus Glas gefallen uns. Einzelne hochwertige Komponenten, wie das Keramikmahlwerk oder das Edelstahl-Abtropfgitter, punkten zusätzlich.

Die Handhabung über das TFT-Farbdisplay soll eine einfache Menüführung ermöglichen, in der Voreinstellung sind neun Heißgetränke hinterlegt. Neben Kaffee, Espresso, Espresso lungo, Ristretto und Americano freut euch auf Cappuccino, Cafè au Lait, Milchschaum und Heißwasser.

Die Optiaroma-Einstellung ermöglicht Espresso in fünf Stärken durch eine Regulierung der Kaffeepulvermenge. Dazu gibt’s unter anderem:

  • Mahlwerk aus Keramik mit fünf Mahlgraden (plus fünf Zwischenschritten)
  • Herausnehmbare Brühgruppe
  • Schnellheizsystem mit Edelstahl-Durchlauferhitzer
  • Vorbrühen-Funktion
  • „Cappincup”-Milchsystem inkl. Glaskaraffe mit Messskala
  • Reinigen & Entkalken Schritt-für-Schritt auf dem Display

Auch wenn uns die Namensgebung des „Cappincup”-Milchsystem nicht ganz einleuchtet, sind wir auf die Milchschaum-Qualität besonders gespannt. Im Test legen wir neben den weiteren Funktionen – der Handhabung und der Reinigung – besonderen Wert auf den Geschmack von Kaffee und Espresso.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gaggia Magenta Milk Kaffeevollautomat Test 2022: Meine Erfahrungen in der Preview

Feiner Espresso und Italien – das gehört einfach zusammen! Da ist es nicht verwunderlich, dass ihr in unserem Kaffeevollautomaten Test 2022 einige Bekanntschaften mit italienischen Herstellern macht.

Allen voran sind es natürlich die Kaffeevollautomaten von DeLonghi, die der Heimat des Espresso alle Ehre machen. In diesem Preview widmen wir uns allerdings der Marke Gaggia. Der Hersteller ist eher für die klassische Siebträger-Espressomaschine bekannt und stieg mit der Magenta-Linie in das Thema Kaffeevollautomaten ein.

Gaggia Magenta Milk Kaffeevollautomat Test Uebersicht

Kunststoff statt Aluminium, dennoch überzeugt die Optik des Gaggia Magenta Milk auf den ersten Blick

619,00 Euro

Den Gaggia Magenta Milk für rund 600 Euro* werden wir einem ausführlichen Test unterziehen, davor sehen wir uns Funktionen und Bedienung an. Diese sind vielversprechend, denn auf den ersten Blick punktet der Vollautomat mit:

  • Hochwertiger Optik
  • Milchsystem
  • Espresso sowie acht weiteren Getränkeeinstellungen

Erster Eindruck: Überzeugt das Design des Gaggia Magenta Milk?

Der Dreh- und Angelpunkt bei der Auswahl eines Kaffeevollautomaten sollte immer die Qualität von Kaffee und Espresso sein. Seid ehrlich: Den ersten Eindruck bestimmt die Optik. Mit Blick auf den Gaggia Magenta Milk können wir uns nicht beschweren, das Design überzeugt!

Das matte Schwarz ist optisch ansprechend, auch wenn das Gehäuse aus Kunststoff besteht. Das ist es allerdings bei den meisten Vollautomaten der mittleren Preisklasse. Die Verarbeitung und die Details wirken wiederum hochwertig und der Hersteller hat einige besonders qualitative Komponenten verbaut:

  • Keramikmahlwerk
  • Glas-Milchbehälter
  • Edelstahl-Abtropfgitter
  • TFT-Farbdisplay

Das Touch-Display fällt aufgrund der Größe und des Formats sofort ins Auge und ist in Bezug auf die Optik eventuell Geschmackssache. Wir versprechen uns davon eine einfache Handhabung bei der Zubereitung der Kaffeegetränke.

In Bezug auf die Größe ist der Kaffeevollautomat schön kompakt und passt in jede Küche:

  • Maße: 22,4 x 35,7 x 43,5 Zentimeter
  • Gewicht: knapp unter 8 Kilogramm

Gut zu wissen: Gaggia arbeitet mit einem Servicepartner-Netzwerk, in dem ihr bei einer benötigten Reparatur in ganz Deutschland von Berlin bis Freiburg Ansprechpartner findet. Bei Bedarf gibt es eine Zentralwerkstatt, wohin ihr das Gerät einschicken könnt.

Einstellmöglichkeiten, Benutzerfreundlichkeit & Lautstärke: Welche Funktionen gibt’s auf Knopfdruck?

Bei einem Kaffeevollautomaten wünschen wir uns Einfachheit bei der Zubereitung auf Knopfdruck. Der Gaggia Magenta Milk bietet Voreinstellungen zu insgesamt neun Heißgetränken:

  • Fünf Kaffeegetränke: Espresso, Espresso Lungo, Ristretto, Kaffee, Americano
  • Zwei Milchgetränke: Cappuccino, Cafè au Lait bzw. Milchkaffee
  • Zwei Sonderfunktionen: reiner Milchschaum, Heißwasser
DeLonghi Dinamica Espresso Kochen

Der DeLonghi Dinamica kommt im Vergleich der Funktionen dem Magenta Milk sehr nahe

Dazu gibt’s eine ganze Reihe an Funktionen und Features:

  • Optiaroma: Fünf Stärken für den Espresso durch Regulierung der Kaffeepulvermenge
  • Intuitive Menüführung über das Bedienfeld
  • Mahlwerk aus Keramik mit fünf Mahlgraden (plus fünf Zwischenschritten)
  • Herausnehmbare Brühgruppe
  • Behälter für Kaffeebohnen mit Aroma-Schutzdeckel
  • Schnellheizsystem mit Edelstahl-Durchlauferhitzer
  • Vorbrühen-Funktion
  • Zusätzliches Fach für gemahlenen Kaffee
  • „Cappincup”-Milchsystem inkl. Glaskaraffe mit Messskala
  • Reinigen & Entkalken Schritt-für-Schritt auf dem Display

Eine ordentliche Liste, die uns in Verbindung mit dem Preis an die italienische Konkurrenz von DeLonghi erinnert. Auf Anhieb fällt uns im Vergleich der DeLonghi Dinamica ein. Ob die Qualität mit den DeLonghi-Kaffeemaschinen mithalten kann, verraten wir euch, nachdem wir den Gaggia mit hochwertigem Kaffee getestet haben.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Hauptaugenmerk Milchschaum: Das „Cappincup”-Milchsystem mit Glaskaraffe

Ein Gaggia Kaffeevollautomat, der sich Magenta Milk nennt, sollte auf jeden Fall guten Milchschaum zubereiten. Auf den ersten Blick fällt auch hier wieder das Design in Form der schönen Glaskaraffe ins Auge. Auch das erinnert uns an DeLonghi, etwa den Perfecta Evo. Daher werden wir im direkten Vergleich die Milchschaumqualität ganz genau prüfen.

Etwas verwirrend wirkt auf uns allerdings die Bezeichnung „Cappincup”. Was es damit wohl auf sich hat? Cappuccino in a cup? Wenn ihr mehr wisst als wir, dann teilt euer Know-how gerne mit uns. Was uns bei den Milchgetränken allerdings fehlt, ist der voreingestellte Latte Macchiato.

DeLonghi Perfecta Evo ESAM 42040b Kaffeevollautomat alle Getraenke

Das Milchschaum-System erinnert entfernt an DeLonghi-Modelle, wie den Perfecta Evo

Vergleich der Gaggia-Vollautomaten: Magenta, Prestige, Cadorna, Classic & Plus

Nicht nur der Blick auf die Konkurrenz lohnt, sondern auch der Vergleich im eigenen Haus. Daher werfen wir gemeinsam einen Blick auf die verschiedenen Produktlinien und Modelle:

Wie bereits erwähnt, ist Gaggia vor allem für seine Siebträger-Maschinen bekannt, diese Modelle gehören dazu.

Mit den Modellen Magenta Plus, Milk & Prestige widmet sich Gaggia erstmals auch Kaffeevollautomaten.

Eine weitere Linie des italienischen Herstellers, die sich von den Magenta-Modellen in Bezug auf die Ausstattung auf das nächste Level begibt, etwa durch verschiedene Nutzerprofile oder ein integriertes Milchsystem.

Magenta vs. Prestige: Bei welchem Vollautomat lohnt sich das Kaufen?

Ganz gleich, ob Amazon oder ein anderer Händler, vor jedem Kauf lohnt sich der Vergleich der Varianten einer Linie. Daher ist die Frage Magenta oder Prestige nicht ganz richtig, da der Prestige ein Modell der Magenta-Linie ist. Ferner gibt es auch den Gaggia Anima Prestige und den Gaggia Cadorna Prestige. Je nach Vorlieben könnt ihr zwischen drei Varianten wählen:

  • Magenta Plus: fünf Getränke & Dampfdüse statt Milchsystem
  • Magenta Milk: neun Getränke & „Cappincup”-Milchsystem
  • Magenta Prestige: zwölf Getränke & integriertes Milchsystem
Product

Überzeugt der Gaggia Kaffeevollautomat im Vergleich mit anderen Italienern?

Gaggia Magenta Milk

619,00 Euro

Jetzt kaufen

Unsere Test-Kriterien: Espresso & Ristretto statt Latte Macchiato im Qualitäts-Vergleich

In unseren umfangreichen Tests schauen wir natürlich ganz genau hin, auch wenn wir beim Gaggia Magenta Milk unseren etablieren Milchschaum-Test nicht ganz so einfach durchführen können. Drei Finger breit sollte er beim Latte Macchiato sein. Den müssen wir uns aus Espresso und Milchschaum selbst herstellen, da das Getränk so nicht im Menu existiert.

Neben dem Milchschaum blicken wir selbstverständlich auch auf die Qualität von Kaffee und Espresso. Neben einer einfachen Bedienung testen wir auch alle anderen Einstellmöglichkeiten und Features sowie die Reinigung.

Fazit: Die Ergebnisse vielversprechender Features demnächst im Gaggia Magenta Milk Test!

Unser Kaffeevollautomaten Test 2022 wird um einen Italiener reicher! Der Funktionsumfang ist vielversprechend und der Style überzeugt. In der Preisklasse um ca. 600 Euro* bewegen sich auch einige DeLonghi Kaffeevollautomaten, die wir sicherlich gegenüberstellen werden.

Gespannt sind wir vor allem auf die Qualität der geschäumten Milch und die Möglichkeiten rund um die Optiaroma-Einstellungen. Nicht mehr lange und die Ergebnisse von der Kaffeezubereitung bis zur Reinigung stehen euch an dieser Stelle zur Verfügung.

Habt ihr schon Erfahrungen mit den Kaffeevollautomaten von Gaggia gesammelt? Wir freuen uns über Kommentare! 

*Preise: Stand November 2022

Produktdaten

Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff/Edelstahl
Display
TFT-Farbdisplay
2 Tassen Funktion
Gewicht 7,7 kg
Maße (HxBxT) 35,7 x 22,4 x 43,5 cm
Wassertank 1,8 l
Auslaufhöhe (min) 7cm
Auslaufhöhe (max) 15cm
Mahlwerk Keramikmahlwerk
Bohnenfach 250g

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *