Skip to main content
Author

von Frauke

Zuletzt aktualisiert am: 14. Juli 2020

Disney+ aus dem Ausland schauen: So geht’s

Das Angebot von Disney+ ist nicht so vielseitig wie das anderer Streaming-Dienste, aber es kann sich blicken lassen. Denn Disney+ konzentriert sich auf seine eigenen 5 Bereiche:

  1. Disney (Filme, Serien, Disney Channel)
  2. Pixar
  3. Marvel
  4. Star Wars
  5. National Geographic

Bereits zum Start ist das Angebot ordentlich, und es wird nach und nach weiter wachsen. Umso ärgerlicher, dass Disney sein Streaming-Angebot noch immer nicht weltweit zur Verfügung stellt. Auch spätere Serien – z.B. aus dem Marvel-Universum – können mitunter zeitversetzt zur Verfügung gestellt werden.

Pro Account könnt ihr dabei 7 Profile einrichten. Das Streamen funktioniert zeitgleich aber nur auf bis zu 4 Geräten.

Ein guter VPN-Dienst löst das Problem, dass Disney+ noch nicht überall verfügbar ist. In unserem Versuch gelang es problemlos, mit ExpressVPN einen Disney+-Account anzulegen und zu nutzen. Mit einer deutschen IP-Adresse könnt ihr überall auf der Welt das Geoblocking von Disney+ und anderen Streaming-Diensten umgehen und eure Serien genießen.

Seit dem 24. März 2020 ist Disney+ endlich auch in Deutschland verfügbar. Aber noch immer könnt ihr nicht weltweit auf den Dienst zugreifen und endlich erfahren, was es mit Baby Yoda auf sich hat. Umgehen könnt ihr dieses Problem zum Glück sehr einfach: Ein guter VPN-Dienst wie unser Testsieger ExpressVPN regelt das Problem für euch.

Disney+ Streaming-Dienst Homepage im April 2020

Disney+ ist nun auch in Deutschland angekommen

Disney+ Deutschland: Noch ein Streaming-Dienst?

Netflix, Amazon Prime Video, Sky … Es gibt ziemlich viele Streaming-Dienste, um sich nicht zu langweilen. Unser großer Streaming-Dienste Vergleich 2020 zeigt, dass es mehr als genug Serien und Filme gibt. Ist ein weiterer Anbieter die zusätzlichen Kosten wirklich wert?

Dem kann ich entgegenhalten, dass das Angebot von Disney nicht ohne ist. Es ist deutlich kleiner als das anderer Streaming-Dienste, dafür aber fokussierter. Statt möglichst viele Genres abzudecken, konzentriert sich Disney auf die fünf Bereiche des eigenen Angebots:

  • Disney-Filme und -Serien aus dem Disney-Channel
  • Pixar
  • Marvel
  • Star Wars
  • National Geographic

Zudem plant Disney+ Inhalte, die ihr ausschließlich auf dieser Streaming-Plattform zu sehen bekommen werdet. Zum Testzeitraum (März 2020) sind nicht alle Filme und Serien enthalten, doch es sollen laut Disney beständig mehr werden. Derzeit laufen die letzten Lizenzen mit den anderen Streaming-Anbietern aus und werden nicht verlängert.

Auf Herz und Nieren geprüft (mit Unterstützung von Mini-Testern) haben wir den Streaming-Dienst in unserem detaillierten Disney+ Test. Noch mehr Tipps bekommt ihr in unserem Artikel „Alles, was ihr über Disney+ wissen solltet“.

Großes Glück haben Kunden der Telekom: Magenta-Kunden können Disney+ für 3 Monate kostenlos und danach für 5 Euro statt 6,99 Euro im Monat nutzen.

Ähnlich wie bei Netflix könnt ihr auch bei Disney+ in einem Account mehrere Profile einrichten. Bei Disney sind es ganze 7, auch wenn nur 4 parallel davon streamen können. Interessant für Freundesgruppen ist dies dennoch.

Der Disney+ Online-Stream ist nicht überall verfügbar

Einen großen Nachteil hat Disneys neues Streaming-Angebot allerdings: Es ist noch längst nicht weltweit verfügbar. Als es in den USA startete, musste Europa noch einige Monate warten. Das war nicht nur durch die neue Serie „The Mandalorian“ ärgerlich, die hierzulande viele Star-Wars-Fans neugierig gemacht hatte. Auch das restliche Angebot hatte seinen Reiz.

Disney+ Streaming-Dienst – Serie „The Mandalorian“

Die Serie „The Mandalorian“ wurde von vielen sehnsüchtig erwartet

Seit dem 24. März 2020 ist Disney+ auch in Deutschland verfügbar. Zum Testzeitpunkt aufgrund der Corona-Krise noch mit etwas gedrosselter Leistung um das Netz zu entlasten, aber dennoch in sehr guter Streaming-Qualität.

Befindet ihr euch nicht in Deutschland und wollt dennoch das deutsche Disney+-Angebot nutzen, habt ihr ein Problem: Auf das Angebot habt ihr keinen Zugriff mehr. Bisher ist Disney+ nur in den USA, in Kanada und in einigen Ländern Europas verfügbar:

  • Deutschland
  • Frankreich
  • Irland
  • Italien

  • Österreich
  • Spanien
  • GB
  • Schweiz

Ein weiteres Risiko: Einige Serien aus dem Marvel-Universum, die Disney exklusiv auf der Streaming-Plattform veröffentlichen wird, könnten mitunter erst mit zeitlicher Verzögerung auch in Europa ausgestrahlt werden. Noch gibt es hierzu keine verlässlichen Aussagen, doch ausgeschlossen ist dies nicht. Wenn es so kommt, müsstet ihr als Fans also trotz eines Accounts länger warten und Spoiler riskieren.

Die Lösung: Disney+ und VPN

Zum Glück könnt ihr das Problem der Ländersperre sehr einfach umgehen. Indem ihr Disney+ durch eine IP-Adresse aus einem anderen Land vorgaukelt, euch an einem ganz anderen Ort zu befinden, ist das Geoblocking keine Beschränkung mehr für euch. Möglich macht dies ein VPN, ein „Virtual Private Network“.

Abhängig vom Endgerät, das ihr nutzt, kann es hier allerdings zu Problemen kommen. In unseren Versuchen ließ sich die Disney+-App problemlos auf dem iPad oder iPhone installieren, und auch bei Android läuft die App ohne Schwierigkeiten. Beim Mac allerdings funktioniert die Wiedergabe im Browser nicht gut, wobei sich dies um Einzelfälle handeln kann.

Es gibt zahlreiche VPN-Anbieter, die es euch ermöglichen, mit wenigen Klicks virtuell euren Standort zu ändern. Wählt euch über euren VPN-Dienst einfach ein Land, in dem es Disney+ bereits gibt und meldet euch an. Am Beispiel von ExpressVPN zeigen wir euch, wie unkompliziert dies ist.

Eine VPN-Verbindung mit ExpressVPN aufbauen

Die Benutzung von ExpressVPN ist sehr intuitiv: Nach dem Start klickt ihr auf den großen, zentralen Startknopf. Sobald dieser grün gefärbt ist, steht die Verbindung.

Express VPN – Button verbunden

Mit einem Klick baut ExpressVPN die Verbindung auf

Um einen deutschen Server zu wählen, klickt ihr einfach auf den Button „Choose Location“. In dem folgenden Menü sind alle verfügbaren Server nach Ländern sortiert. Mit einem Klick auf das kleine graue Dreieck neben dem Ländernamen öffnet ihr die Liste der Server.

Express VPN – Serverauswahl

Die Auswahl eines Servers aus Deutschland ist leicht gemacht

Mitunter kann es hier zu Problemen kommen, wenn ihr euch mit deutscher IP bei Disney+ anmelden wollt. Vermutlich sind überlastete Server die Ursache. Dies ist uns vor allem zum Start von Disney+ passiert. Inzwischen kann sich dieses Problem bereits wieder gelegt haben.

Die von uns empfohlenen VPN-Dienste könnt ihr in Ruhe ausprobieren: Sie alle haben eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Wenn eure Wahl sich nachträglich als nicht so gut entpuppt, könnt ihr sie innerhalb des ersten Monats also einfach wieder kündigen.

Nicht jeder VPN-Dienst taugt zum Streamen

Achtung: Wenn ihr nicht nur Disney+, sondern auch andere Streaming-Angebote wie Netflix oder Amazon Prime Video nutzen wollt, ist nicht jeder VPN-Dienst gleichermaßen geeignet. Denn Dienste wie z.B. Netflix sind aus Lizenzgründen daran gebunden, bestimmte Inhalte nur in bestimmten Ländern zur Verfügung zu stellen.

Sie versuchen dies durchzusetzen, indem sie alle IP-Adressen sperren, von denen sie wissen, dass sie zu einem VPN-Anbieter gehören. Unser Testsieger ExpressVPN ist Netflix bisher allerdings immer eine Nasenlänge voraus. In unserem VPN-Anbieter Test 2020 findet ihr noch weitere Möglichkeiten, die ungetrübtes Streaming-Vergnügen garantieren.

Fazit: Disney+ mit ExpressVPN funktioniert sehr gut

Ob Disney beginnen wird – ähnlich wie Netflix – IPs von VPN zu sperren, ist nicht bekannt. Bisher scheint Disney+ sich nicht darum gekümmert zu haben, dass Nutzer die Ländersperre umgehen. Und Gründe dafür gab es durchaus, denn nach dem Start am 12. November 2019 in den USA und Kanada musste Deutschland bis zum 24. März 2020 warten.

Auch geplante Serien aus dem Marvel-Universum werden möglicherweise nicht zeitgleich in allen Ländern zugänglich sein. Ein guter VPN-Dienst hat also durchaus seine Gründe für Fans. In unserem Test mit ExpressVPN gab es keinerlei Probleme in der Kombination mit Disney+: Die Anmeldung erfolgte über einen Server in New York, das Streamen geschah mit deutscher IP.

ExpressVPN Homepage, Stand: August 2019

8,32 USD pro Monat (99,95 USD jährlich)

Neben dem großen Vorteil, sich keine Gedanken um mögliches Geoblocking machen zu müssen, hat ein seriöser VPN-Dienst noch weitere Vorteile: Ihr surft damit deutlich sicherer und könnt eure Privatsphäre effektiv schützen.

Wie sind eure Erfahrungen mit Disneys neuem Streaming-Angebot, und welchen VPN-Dienst nutzt ihr, um auch im Ausland „The Mandalorian“ anschauen zu können? Wir sind gespannt auf eure Kommentare!

Author

von Frauke

10. März 2020

HBO Deutschland

HBO in Deutschland schauen: US-Serien in Deutschland streamen

Wenn ihr beliebte US-Serien wie „Game of Thrones“ oder „The Wire“ sehen möchtet, und das am besten legal und direkt zur Premiere, dann kommt ihr um ein HBO-Abo nicht herum. In diesem Leitfaden zeigen wir euch, wie ihr HBO auch in Deutschland schauen könnt.

Weiterlesen

2. Mai 2018

ARD-Livestream im Ausland schauen

In diesem Artikel erfahrt ihr, wieso ihr bei der ARD auf einmal nicht mehr in der ersten Reihe sitzt, wenn ihr euch nicht in Deutschland aufhaltet und was ihr dagegen tun könnt.

Weiterlesen

26. Juni 2019

Filme legal online streamen 2020: Mit VPN sicher unterwegs (+6 kostenlose Portale)

Manche Inhalte von Video-Plattformen wie Netflix sind für bestimmte Regionen gesperrt. Ein VPN hilft, diese Sperren zu umgehen und so Zugang zu mehr attraktiven Filmen und Serien zu erhalten. Hier erfahrt ihr, welche VPN-Dienste dafür am besten geeignet sind.

Weiterlesen

7. August 2019

Netflix-Sperre umgehen 2020: Kein Problem mit dem richtigen VPN!

Außerhalb der USA bietet Netflix nur ein eingeschränktes Programm. Wer zusätzliche Filme und Serien freischalten will, muss technisch aufrüsten – doch auch darauf ist Netflix vorbereitet. Hier erfahrt ihr, wie es euch trotzdem gelingt, die Netflix-Sperre zu umgehen.

Weiterlesen

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis