Skip to main content
Author

von Mauricio

Zuletzt aktualisiert am: 11. April 2018

HBO in Deutschland schauen: Die ultimative Anleitung für unbegrenzten Seriengenuss

HBO Deutschland

Wie schön wäre doch die Welt, wenn es eine Kulturflatrate gäbe. Man bezahlt einfach bequem einen Betrag im Monat und bekommt so Zugang zu Filmen, Serien und Büchern. Leider machen uns da diverse Rechteinhaber und Medienanstalten einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Schade drum.

Wenn ihr also beliebig viele Serien schauen wollt, dann bleiben euch nur zwei Alternativen: entweder ihr bedient euch an den diversen Streaming-Portalen, die garantiert illegal sind. Oder ihr umgeht das Geoblocking von Video-on-Demand Anbietern mit einem VPN. Diese Variante ist von den jeweiligen Dienstleistern wie HBO, Amazon oder Netflix zwar nicht gewollt, aber auch nicht illegal. Mit einem VPN gaukelt ihr quasi dem Anbieter vor, dass ihr euch beispielsweise in den USA aufhaltet.

In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr die beliebten Serien von HBO wie “Game of Thrones”, “Sopranos” oder “The Wire” streamen könnt; das beste dabei, HBO gibt es einen Monat lang gratis (danach $14,99 pro Monat, HBO Nordic sogar nur ca. 9 EUR pro Monat), wenn ihr euch zuvor noch nicht bei HBO angemeldet habt. Außerdem gehe ich mit euch verschiedene Optionen durch, je nachdem für welchen HBO Ableger ihr euch entscheidet (HBO NOW oder Nordic).

Ich gehe dabei davon aus, dass ihr euch generell in Deutschland aufhaltet und auf das amerikanische HBO zugreifen wollt. Natürlich sind die Inhalte auch nur in englischer Sprache verfügbar. Die vorgestellten Techniken sollten aber auch aus anderen Ländern funktionieren.

HBO GO, HBO NOW oder HBO Nordic?

HBO gibt es grundsätzlich in zwei Ausführungen: GO und NOW. Für uns ist eigentlich nur HBO NOW interessant, weil ihr für HBO GO eine US-amerikanische Adresse und ein Kabel-Abo benötigt. NOW hingegen funktioniert als reines online Streaming-Programm. Der Katalog bleibt dabei glücklicherweise genau derselbe.

Am interessantesten sollte aber für die meisten der skandinavische Ableger HBO Nordic sein. Er bietet teilweise noch mehr Auswahl an Serien und ist günstiger. Es gibt allerdings ein paar Einschränkungen: ihr könnt euch nur mit maximal einem Gerät einloggen und streamen und ihr müsst auf Unterstützung von XBox und Kindle Fire TV verzichten. Sport und News sind leider auch nicht teil des skandinavischen Katalogs, wie mir der freundliche E-Mail-Support mitteilte.

HBO Nordic Email Support

Der E-Mail-Support antwortete mir innerhalb von nur 24 Stunden.

Solltet ihr wert auf Live-Premieren wie von “Game of Thrones” legen, solltet ihr euch auch lieber ein HBO NOW Abo holen. HBO Nordic veröffentlicht sie nämlich erst ca. eine Stunde nach der Premiere in den USA.

Ist das für euch egal, dann folgt direkt der Anleitung unter Variante 1 für HBO Nordic.

Meldet ihr euch für HBO Nordic an, so müsst ihr alles über eine skandinavische IP-Adresse erledigen. ExpressVPN ermöglicht euch das recht einfach über die hauseigene App. Solltet ihr auch HBO Nordic über iOS-Geräte schauen wollen, so braucht ihr aber auch eine skandinavische Apple ID, damit ihr die entsprechende App herunterladen könnt. Das klingt komplizierter als es ist: ihr braucht lediglich eine “frische” E-Mail-Adresse und müsst die Sprache in iTunes auf beispielsweise schwedisch stellen und euch erneut registrieren. Schon habt ihr eine skandinavische Apple-ID.

Der Nachteil dieser Variante ist, dass ihr sonst natürlich recht wenig mit einer skandinavischen Apple-ID, die mit eurem iTunes-Konto verknüpft ist, anfangen könnt. Solltet ihr aber keine Apple-Geräte besitzen ist der Vorteil dieser Variante, dass ihr euch dann ohne VPN bei HBO Nordic anmelden könnt, um Serien zu schauen. Der Login funktioniert dann ganz normal über den Browser oder die installierten Apps (Stand April 2018).

Die Zahlung für das Abo an HBO kann auch ganz normal über eine deutsche Kreditkarte abgewickelt werden, ohne US-Adressprüfung.

HBO Nordic kann außerdem noch weitere Vorteile haben: so sind einige Serien aus rechtlichen Gründen nicht bei HBO NOW erhältlich, z.B. die Serie “The Good Fight”. CBS hat die Rechte nämlich an Amazon verkauft, doch HBO Nordic kann diese trotzdem ausstrahlen.

Hier nochmal eine Übersichtstabelle der Angebote (der Vollständigkeit halber ist GO auch mit aufgelistet, auch wenn es für die meisten keine Rolle spielt):

 HBO NOWHBO GOHBO Nordic
Gesamter Katalog (Filme, Serien, Sport und Specials)JaJaFilme, Serien ja, Sport und Specials nein.
Auf mehreren Geräten gleichzeitig streamingJaJaNein
Live PremierenJaJaNein
Teil des US-KabelabosNeinJaNein
Streaming über das InternetJaNeinJa
Benötigt immer VPNJaNein, nur bei Anmeldung
ZahlungKreditkarte (US-Adresse) oder iTunes Gutschein (US-Apple-ID)Kreditkarte (länderunabhängig) oder iTunes Gutschein (skandinavische Apple ID).
Kompatible GeräteBrowser, Android, Apple TV, iOS, Samsung Smart TV, Xbox und Amazon Geräte (Fire TV, Kindle Fire Tablets)Browser, iOS, Android, the new Apple TV, PlayStation, Xbox 360
Kosten$14,99 pro Monat (erster Monat gratis), + laufende Kosten für VPNz.B. 89 schwedische Kronen (ca. 9 EUR) pro Monat + einmalige Kosten für VPN

Geoblocking bei HBO umgehen

Natürlich könnt ihr euch nicht einfach registrieren und eure Lieblingsserien genießen, da euch im ersten Schritt bei der Anmeldung schon folgende Nachricht begrüßt (Service Code: H-50cdb8ec-7e04-44e7-ba23-4902b7f25cfe):

HBO NOW Fehlercode

Wenn ihr euch nicht in den USA aufhaltet, könnt ihr eigentlich nicht auf HBO NOW zugreifen.

Das HBO Geoblocking verhindert den Zugriff auf deren Programm und Anmeldeformular, wenn ihr euch nicht in den USA befindet. Die beste Variante es trotzdem zu schaffen, ist mit einem VPN Anbieter (wir empfehlen ExpressVPN). Diesen benötigt ihr in jedem Fall, für alle hier vorgestellten Varianten.

ExpressVPN Schweden

Mit ExpressVPN bekommt ihr problemlos eine skandinavische IP-Adresse.

Variante 1: HBO Nordic mit einem VPN Anbieter und Kreditkarte

Ein weiterer Vorteil bei HBO Nordic ist, dass ihr euch direkt über die Webseite anmelden könnt und das auch mit einer deutschen Kreditkarte. HBO NOW könnt ihr ausschließlich über In-App-Käufe abschließen.

Schritt 1: VPN Anbieter auswählen

Ihr solltet euch zuerst immer mit einem VPN Dienst verbinden. Dieser maskiert eure IP-Adresse, so dass ihr euch virtuell in z.B. Schweden befindet und damit auch HBO Nordic nutzen könnt. In diesem Beispiel nutze ich ExpressVPN, da hier die schwedische Verbindung gut und schnell funktioniert. Im VPN Test 2018 könnt ihr euch aber auch über 20 weitere Dienste anschauen und vergleichen. ExpressVPN kostet bei monatlicher zahlweise 12,95 Dollar, bei jährlicher Zahlung und mit unserem Gutschein-Link seid ihr aber schon für 6,67 Dollar monatlich dabei.

ExpressVPN Schweden

Hier bin ich beispielsweise mit einem VPN-Server in Schweden verbunden. Dieser weist mich bei HBO Nordic als schwedischer Nutzer aus

Schritt 2: Bei HBO Nordic anmelden

Seid ihr mit einem VPN verbunden, könnt ihr hbonordic.com öffnen. Die Seite ist dann natürlich auf Schwedisch, aber keine Angst unten rechts könnt ihr die Sprache auf Englisch umstellen. Klickt dann auf “Start your free trial” für den Testmonat.

HBO Nordic Website

Noch ist die Seite von HBO Nordic auf schwedisch. Ihr könnt dies aber leicht auf englisch umstellen

Schritt 3: Kreditkarten-Details angeben

Auch wenn es sich um ein Testmonat handelt, müsst ihr eine gültige Kreditkarte besitzen (Visa oder Mastercard). Das Abo kostet nach dem Testmonat 89 SEK oder knapp 9 EUR. Deutsche Kreditkarten akzeptiert der Dienst problemlos.

Zahlung HBO Nordic

Deutsche Kreditkarten akzeptiert HBO hier ohne weiteres

Schritt 4: Serien streamen und freuen

Nachdem ihr euch angemeldet habt, könnt ihr euch direkt bei HBO Nordic einloggen und eure Lieblingsserien streamen – allerdings nur auf englisch. Das beste daran es scheint zur Zeit noch ohne VPN zu funktionieren. Ihr könnt dann mit diesem Konto auch die Apps aus den jeweiligen Stores laden, aber bedenkt, dass ihr beispielsweise für iTunes auch eine schwedische Apple-ID benötigt.

Variante 2: HBO NOW mit einem VPN Anbieter und einem Gutschein (iTunes, Google Playstore) freischalten

Entscheidet ihr euch für HBO NOW, weil ihr beispielsweise schon ein US-iTunes-Konto habt oder auch die Live-Premieren miterleben wollt, so könnt ihr dieses nicht direkt über die HBO NOW Webseite freischalten. Stattdessen müsst ihr euch über eine der hier aufgelisteten Plattformen anmelden, bei der ihr jeweils einen US-Account benötigt:

  • iTunes
  • Google PlayStore
  • Amazon App Store
  • Roku
  • Samsung TV (2016 & 2017)

In jedem Fall könnt ihr das Angebot 30 Tage kostenfrei testen. Ich werde euch hier die Variante anhand des iTunes-Stores vorstellen.

Schritt 1 – VPN Anbieter auswählen

Zunächst müsst ihr euch für einen VPN Anbieter entscheiden, der eure eigentliche IP-Adresse maskiert und HBO signalisiert, dass ihr euch in den USA aufhaltet. Auf Sonntagmorgen haben wir über 20 VPN Anbieter getestet, aber nicht alle sind für den dauerhaften Streaming-Einsatz geeignet. Solltet ihr keine Zeit haben euch durch unseren großen VPN Test 2018 zu lesen, empfehlen wir ExpressVPN.

ExpressVPN Website

6,67 USD pro Monat (jährliche Zahlung)

ExpressVPN ist etwas teurer als andere Anbieter, aber es erfüllt höchste Sicherheitsstandards und ist garantiert Streaming-kompatibel. ExpressVPN kostet bei monatlicher zahlweise 12,95 Dollar, bei jährlicher Zahlung und mit unserem Gutschein-Link seid ihr aber schon für 6,67 Dollar monatlich dabei.

Schritt 2 – Serverstandort auswählen

Egal für welchen Dienst ihr euch entscheidet, ihr solltet dann einen Serverstandort in den USA auswählen, damit ihr eine US-IP-Adresse zugewiesen bekommt. Mit dieser könnt ihr dann später auf HBO NOW zugreifen.

ExpressVPN Standort USA

ExpressVPN bietet euch eine Vielzahl an Standorten innerhalb der USA an

Schritt 3 – iTunes öffnen und neue Apple ID registrieren

Öffnet nun iTunes und loggt euch ggf. mit eurer deutschen Apple ID aus. Dann scrollt ihr nach unten und klickt rechts unten auf die Flagge, um die Region zu ändern. Klickt dann unten unter ‘Manage’ auf Account. iTunes sollte euch dann auffordern sich erneut einzuloggen. Hier bekommt ihr jetzt aber auch die Möglichkeit eine neue Apple ID zu registrieren. Klickt also auf den Button “Create Apple ID”.

iTunes Land ändern

Hier könnt ihr das Land des iTunes-Stores ändern

Im nächsten Schritt müsst ihr dann eure E-Mail und ein Passwort vergeben und bei Region sollte dann United States stehen. Dieser Prozess sollte zwar auch ohne VPN funktionieren, ich empfehle euch allerdings immer für solche Aktivitäten einen VPN zu benutzen.

Ihr müsst zusätzlich noch eine Adresse angeben. Diese kann aber beliebig sein, so gibt es diverse US Adressgeneratoren, die gültige Adressen, Postleitzahlen und Telefonnummern erzeugen.

Ihr seid nun stolze Besitzer einer US Apple ID, mit der ihr später Einkäufe im US Store tätigen könnt.

Schritt 4 – iTunes Gutschein kaufen

Die einfachste Variante für die meisten ist es sich einen iTunes Gutschein zuzulegen und diesen im US-Store einzulösen. Aber Vorsicht: deutsche iTunes Gutscheine funktionieren nicht! Es muss sich um einen gültigen US iTunes Gutschein handeln. Solltet ihr keine Freunde in den USA haben, die euch einen Gutschein kaufen und zumailen können, gibt es auch Plattformen im Internet, die solche Gutscheine anbieten.

Ich habe mir eine Karte über mmoga.de geholt und der Kauf hat auch problemlos geklappt. In wenigen Minuten hatte ich meine US-Gutscheinkarte in meinem virtuellen Briefkasten.

iTunes Gutschein USA

Der Versand der Gutscheinkarte dauerte nur weniger Minuten

Schritt 5 – iTunes Gutschein einlösen

Vielleicht fragt ihr euch, warum ihr überhaupt Guthaben benötigt, wenn es sich doch nur um einen Probemonat handelt. HBO NOW verlangt, dass das iTunes Konto entweder eine Kreditkarte oder eben Guthaben vorweist, sonst wird das Abo nicht aktiv. Eine andere Variante wäre, sich online eine Prepaid-Kreditkarte aus den USA zuzulegen, dann müsste man kein Guthaben aufladen. Da ich aber unabhängig davon öfter mal iTunes-USA benutze habe ich mein Konto gleich mit $25 aufgeladen.

Um das zu tun klickt ihr rechts im iTunes Store auf ‘Redeem’. Das führt euch zu einer Maske, in der ihr euren Gutscheincode einfügen könnt. Der Betrag steht dann oben rechts.

iTunes mit Gutschein aufladen

Hier könnt ihr mit eurem Gutschein euer Konto aufladen

Schritt 6 – HBO NOW herunterladen und anmelden

Jetzt könnt ihr euch mit eurer neuen Apple ID auf dem Apple-Device eurer Wahl anmelden und die HBO NOW App herunterladen. Bevor ihr den Download aktiviert vergewissert euch bitte, dass ihr mit einem US-VPN verbunden seid.

Folgt dann einfach den Anweisung von HBO.

Fazit

Es ist eigentlich schade, dass wir in 2018 noch so einen Artikel schreiben müssen. Aber leider ist auch in nächster Zeit keine Besserung in Sicht. TV-Netzwerke konkurrieren untereinander und schützen ihren Marktwert durch eigene Produktionen. Hinzu kommen noch diverse internationale Urheberrechtsbeschränkungen, die uns auch hier in Deutschland den unbegrenzten Seriengenuss vereiteln. Nicht umsonst entwickelt sich der VPN-Dienste-Markt rasant. Ihr könnt damit rechnen, dass dort die Preise weiter purzeln und ihr euch so eine Kulturflatrate günstig zusammenklicken könnt.

Author

von Mauricio


3 Kommentare


Martin 28. June 2018 at 21:56

Jetzt kann man mit manche Kreditkarte auch der Land verifizieren. Ich habe des selst probiert mit meine Commerzbank karte und ich bekomme:
Unable to Subscribe

To become a subscriber to HBO Nordic we must verify that you are a resident in one of the Nordic countries. Therefore your payment method must be issued in the country from which you sign up.

Reply

Mauricio 29. June 2018 at 09:03

Hallo Martin,
danke für die Info. Das scheinen sie dann kürzlich geändert zu haben. Wenn dem tatsächlich so ist, dann ist HBO NOW in Verbindung mit einem VPN wohl die beste Variante zur Zeit. Wir werden den Artikel schnellstmöglich aktualisieren.

Reply

Daniel 13. July 2018 at 19:44

Kann das bestätigen, Kreditkarte muss in einer der genannten Länder ausgestellt sein um HBO-Nordic zu empfangen.

Reply

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis