Skip to main content
Author

von Frauke

Zuletzt aktualisiert am: 14. März 2022

Die 5 besten VPN-Anbieter für China 2022: Wie ihr die „Große Firewall“ umgeht

China schränkt bekanntermaßen die Rechte seiner Bürger im Internet stark ein. Das bekommen auch Touristen zu spüren, die an der „Great Firewall“ abprallen wie die Hunnen an der großen Mauer. Per VPN kommt ihr trotzdem an euren Stream, indem ihr virtuell euren Standort ändert, die chinesische IP ablegt und beispielsweise mit einer IP aus Deutschland surft.

In diesem Ranking findet ihr die fünf besten VPN, die euch zuverlässig in China begleiten:

  1. ExpressVPN
  2. NordVPN
  3. CyberGhost
  4. VyprVPN
  5. Astrill VPN

Ihr plant eine Reise nach China? Ihr wollt dort weiterhin Zugriff auf eure Streamingdienste haben? Dann darf ein Punkt auf der Vorbereitungsliste nicht fehlen: die Suche nach einem VPN-Anbieter. Denn Chinas Regierung ist in Sachen Internet sehr restriktiv und sperrt beispielsweise Google-Dienste wie YouTube, Wikipedia, Instagram oder auch Netflix. Auch das Wall Street Journal oder die Washington Post sind gesperrt und nicht erreichbar.

Top 5 VPN fuer China Internetseiten gesperrt

Mission Impossible – in China sind viele Internetseiten gesperrt

Top 5 VPN fuer China Internetseiten gesperrt

Mission Impossible – in China sind viele Internetseiten gesperrt

In diesem Artikel erfahrt ihr mehr über die Hintergründe und worauf es bei der Wahl eines VPN-Anbieters ankommt. In unserem VPN-Anbieter-Test haben wir einigen VPN-Diensten auf den Zahn gefühlt, um euch die besten vorzustellen. Dort findet ihr zu jedem hier beschriebenen VPN-Anbieter einen ausführlichen Testbericht.

Aber nun geht’s auch schon ohne Umwege direkt zum Ranking der fünf besten VPN für China.

VPN Test: Rangliste & Preise der VPN-Dienste

ErgebnisAnbieterPreisSpecialty
TestsiegerExpressVPN11,58 Euro*Schnellstes VPN
2. PlatzNordVPN10,49 EuroPreis-Leistungs-Sieger
3. PlatzCyberGhost11,99 EuroGünstigsten Langzeit-Abo
4. PlatzVyprVPN13,00 EuroChamäleon Technologie
5. PlatzAstrill VPN22,36 Euro*Differenzierte Filtermöglichkeiten
*Stand: Februar 2022

Die Preisangaben beziehen sich auf die kürzeste Abo-Länge von nur einem Monat. Je länger das gewählte Abo, desto günstiger wird es für euch. Welches Abo sich am meisten für euch lohnt, hängt davon ab, ob ihr das VPN auch nach eurer Chinareise noch nutzen wollt.

Was genau ist eigentlich die „Great Firewall“ in China?

Offiziell heißt die „Große Firewall von China“ eigentlich „Projekt Goldener Schild“, was schon ziemlich nach einem Agententhriller klingt. Und tatsächlich ist dieses Projekt nicht ohne: Es ist eine großflächige Zensur, durch die die Menschen im Land daran gehindert werden, bestimmte Websites aufzurufen. So lässt sich effektiv kontrollieren, welche Informationen für sie überhaupt zugänglich sind.

Um dieses Ziel zu erreichen, greift die Firewall auf mehrere Techniken zurück, darunter:

  • Blockieren von IP-Zugriff, um bestimmte Websites zu sperren
  • Analyse & Filterung von URL, um Websites mit bestimmten Keywords zu sperren
  • Spoofing, um Websites zu blockieren
  • Deep Packet Inspections, um ein- & ausgehenden Datenverkehr zu überprüfen
  • VPN Verbot, weshalb nur bestimmte VPN genehmigt & damit legal sind
  • Verbindungen zurücksetzen, wenn sensible Daten ausgetauscht werden

Vorteile mit VPN in China

Diese Vorteile genießt ihr mit guten VPNs in China:

  • Gesperrte Seiten aufrufen: Facebook, Google & Netflix lassen sich in China dank VPN nutzen
  • Anonymität: eure Identität & Privatsphäre bleiben privat
  • Datenschutz: auch in öffentlichen Netzwerken seid ihr vor neugierigen Blicken geschützt
  • Netflix Streaming: weltweiter Zugang auf das komplette Angebot von Netflix
  • Deutsches Fernsehen: ihr könnt beispielsweise den ZDF-Livestream im Ausland empfangen

Die Geschwindigkeit der VPNs für China im Vergleich

Der Einsatz eines VPN reduziert unweigerlich die Verbindungsgeschwindigkeit, denn die Umleitung über ein VPN-Server Netzwerk und die Verschlüsselung der Daten kosten Zeit. Ob und wie stark dies auffällt, hängt dabei vom jeweiligen Anbieter und der Qualität eurer Internetverbindung ab.

Dieser Vergleich kann also nicht aussagen, wie schnell eure VPN-Verbindung in China sein wird. Aber sie gibt euch einen sehr guten Überblick darüber, welche Geschwindigkeiten ihr bei den verschiedenen Anbietern zu erwarten habt.

Top 5 VPN fuer China VPN

Ein schnelles VPN ist vor allem beim Streaming von Vorteil

Top 5 VPN fuer China VPN

Ein schnelles VPN ist vor allem beim Streaming von Vorteil

Die Tests wurden mit dem bekannten DSL-Speedtest von Telekom und SpeedTest.net durchgeführt. Um die Veränderung besser einschätzen zu können, wurde die Internetverbindung auch jeweils einmal ohne VPN getestet.

Ohne VPN

Speedtest bei SpeedTest.net  Speedtest bei Telekom  
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
323,8032,9214327,432,630

ExpressVPN (Hong Kong Server)

Speedtest bei SpeedTest.net  Speedtest bei Telekom  
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
31,0431,2940128,120,2395

NordVPN (Hong Kong Server)

Speedtest bei SpeedTest.net  Speedtest bei Telekom  
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
3057,09204218,811,2405

CyberGhost (China, festland Server)

Speedtest bei SpeedTest.net  Speedtest bei Telekom  
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
221,606,40nicht messbar13,361,24331

VyprVPN (Hong Kong Server)

Speedtest bei SpeedTest.net  Speedtest bei Telekom  
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
5,137,275484,83,1448

Astrill VPN

Speedtest bei SpeedTest.net  Speedtest bei Telekom  
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
Download
(Mbit/s)
Upload
(Mbit/s)
Ping
(ms)
57,1623,4622556,2221,32231

Ihr seht, dass die Geschwindigkeitseinbußen der fünf Anbieter sich in Grenzen halten. Wenn das Netz nicht überlastet ist und die Internetverbindung stabil bleibt, ist die Leistung für alle normalen Anwendungen, inklusive Streaming, ausreichend.

Die Situation in China: Massive Sperren im Internet

China ist eines der Länder mit den weitreichendsten Internetsperren auf der ganzen Welt. Neben Google, Facebook oder WhatsApp, werden per Gesetz noch tausende weitere Internetseiten und -angebote durch die sogenannte „Great Firewall of China“ für Bürger und Touristen blockiert.

Auch Überwachung und Zensur nach strikten Richtlinien finden statt. Hierzu hat beispielsweise das Citizen Lab der Universität Toronto 2018 eine Untersuchung veröffentlicht.

Neben der Sperre vieler Websites durch die chinesische Regierung müsst ihr wie überall auf der Welt bei euren online Aktivitäten vorsichtig sein. Denn auch in China gibt es die übliche Internetkriminalität.

Top 5 VPN fuer China Sicherheit

Sicherheit sollte immer im Vordergrund stehen

Top 5 VPN fuer China Sicherheit

Sicherheit sollte immer im Vordergrund stehen

Sowohl der Wunsch nach Freiheit beim Surfen als auch mehr online Sicherheit sprechen für den Einsatz eines VPN Service. Allerdings ist die Nutzung von nicht genehmigten VPN-Diensten mit Einführung des Cyber-Sicherheitsgesetzes 2017 verboten worden. Unternehmen müssen dies in ihrem Sicherheits Audit berücksichtigten.

Die Formulierung des Gesetzes ist eher schwammig, scheint aber in erster Linie Firmen statt Privatpersonen zu betreffen. Die Region, in der ihr euch aufhaltet und die Behörden-Mitarbeiter haben Einfluss darauf, was am Ende für euch gilt. Zugelassene VPN sind vermutlich solche, die der Regierung Einblicke in Nutzerdaten gewähren.

Es sind laut den Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes für China bisher noch keine Fälle bekannt, in denen Ausländer wegen der Nutzung eines VPN-Dienstes strafrechtlich verfolgt wurden.

Der Blogger Josh Summers, berichtet jedoch von einem Vorfall, bei dem sein Mobiltelefon kurzerhand von den Behörden gesperrt wurde. Erst nach der Löschung aller unerlaubter Apps wurde es wieder freigeschaltet. Eine Geldstrafe, eine Gefängnisstrafe oder gar eine Verfolgung drohte ihm aber nicht. Durch ein VPN kann man sich also strafbar machen, die Strafe selbst ist aber bisher nicht zu gravierend.

Die VPN-Apps der meisten Anbieter wurden übrigens aus den chinesischen App-Stores entfernt. Ihr solltet den VPN Client also einrichten, ehe ihr das Land bereist. Falls ihr allerdings doch schon vor Ort seid, versetzt euch unser Artikel „Das Land im Google Play Store ändern“ in die Lage, dennoch an ein VPN zu kommen.

Testsieger ExpressVPN: Das beste VPN für China

Vorteile

  • Hohe Sicherheit
  • Großes Server Netzwerk
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Schnell
  • Intuitive Nutzung
Nachteile

  • Sehr teuer
  • Support nur auf Englisch

ExpressVPN als Anbieter mit der schnellsten Performance in unserem Test, bietet die moderne AES-256 (Advanced Encryption Standard) Verschlüsselung. Wenn ihr die empfohlene Option „Automatic“ wählt, sucht ExpressVPN aus den verschiedenen möglichen Protokollen das jeweils geeignetste für euch aus.

ExpressVPN Einstellungen Protokoll Auswahl

Protokollauswahl bei ExpressVPN

Außerdem mischt ExpressVPN euren Datenverkehr mit dem anderer Nutzer. Wenn jemand die Verschlüsselung knacken würde, könnte er euch so nicht ausfindig machen.

Product

Rundum starke Leistung ist ihren Preis wert.

ExpressVPN

6,07 € pro Monat (im 15-Monats-Abo für 83 €)

Tarife prüfen

2. NordVPN

Vorteile

  • Sehr hohe Sicherheit
  • Viele Server
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Double VPN-Funktion
  • Verhindert DNS-Leaks automatisch
  • Intuitive Nutzung
Nachteile

  • Erst im 2-Jahres-Abo günstig

NordVPN sticht insbesondere durch seine Sicherheitsfeatures hervor. Eure Verbindung zum VPN-Server wird mit AES 256-Bit verschlüsselt. Der „Kill Switch“ trennt bei einem Abbruch der VPN-Verbindung wahlweise eure Internetverbindung oder beendet einzelne, vorher festgelegte Anwendungen.

Top 5 VPN fuer China NordVPN Blogartikel

Blog von NordVPN

Ein weiteres Highlight bei NordVPN ist Double VPN. Mit dieser Funktion surft ihr nicht nur über einen, sondern per double hop“ über zwei nacheinander geschaltete VPN-Server. Zudem bietet NordVPN automatisch einen DNS-Datenleck-Schutz an. Diese Technologie verhindert, dass DNS-Server unverschlüsselte Anfragen außerhalb des VPN-Tunnels senden und somit nachvollziehbar wird, welche Seiten ihr aufgerufen habt.

Product

Schnell & günstig: NordVPN lässt bei Streaming & Sicherheit keine Wünsche offen.

NordVPN

3,49 € pro Monat (im 2-Jahres-Abo für 83,76 €)

Tarife prüfen

3. CyberGhost

Vorteile

  • Hohe Sicherheit
  • Viele Server
  • Software, Seite und Support komplett auf Deutsch
  • Schnell
Nachteile

  • Nur bei langer Vertragslaufzeit günstig

CyberGhost setzt ebenfalls auf die AES-Verschlüsselung mit 256 Bit. Wie auch ExpressVPN mischt CyberGhost mittels „IP-Sharing“ euren Datenverkehr mit anderen Nutzern. Indem ihr eine IP Adresse teilt, bleibt der einzelne unentdeckt. Ein „Kill Switch“ ist bei CyberGhost übrigens automatisch aktiviert.

Darüber hinaus blockiert CyberGhost automatisch Schadsoftware, Werbung und das Tracking eures Surfverhaltens. Es leitet euch standardmäßig, soweit vorhanden, auf die Https-Version der von euch aufgerufenen Seiten um.

Top 4 VPN fuer China CyberGhost sicherheitsfunktionen

Zusätzliche Sicherheitsfunktionen bei CyberGhost

Product

Günstig, schnell und vielseitig verwendbar.

CyberGhost

1,99 € pro Monat (im 39-Monats-Abo für 77,61 €)

Tarife prüfen

4. VyprVPN

Vorteile

  • Hohe Sicherheit
  • Spezielles Protokoll für China (Chameleon™)
  • Software, Seite und Support komplett auf Deutsch
  • Äußerst günstig
Nachteile

  • Zum Teil langsam
  • Keine Möglichkeit, schnellsten Server auszuwählen

VyperVPN bietet euch neben anderen Protokollen unter dem Namen „Chameleontm“ auch ein nicht modifiziertes OpenVPN-Protokoll mit 256-Bit-Verschlüsselung an.

VyprVPN Chameleon Protokoll Verbindung

Das Chameleon Protokoll bei VyperVPN

Die Chameleon-Technologie verhindert eine Entdeckung durch „Deep Packet Inspection“ (DPI). DPI wird insbesondere auch von den chinesischen Behörden eingesetzt, um VPN-Dienste zu erkennen.

VyperVPN bietet euch auch einen „Kill Switch“. Diesen müsst ihr jedoch selbst in den Einstellungen aktivieren und konfigurieren. Außerdem schützt VyperVPN euch mit einer Firewall, die auf den Servern dieses Anbieters installiert ist und unaufgefordert eingehenden Datenverkehr blockiert.

Product

Vielversprechend, aber Schwächen bei der Performance.

VyprVPN

1,39 € pro Monat (im 3-Jahres-Abo für 50 €)

Tarife prüfen

5. Astrill VPN

Vorteile

  • Hohe Sicherheit
  • Speziell für China optimierte Server
  • Sehr schnell
Nachteile

  • Relativ teuer
  • Teils anspruchsvolle Einrichtung
  • Keine Geld-zurück-Garantie

Astrill VPN bietet eine schnelle und stabile VPN-Verbindung. Alle Protokolle sind mit AES-256 verschlüsselt.

Das Stealth Protokoll verschleiert dabei wie die Chamäleon-Funktion von VyprVPN, dass ihr ein VPN nutzt. Der „Kill Switch“ lässt sich für sämtliche Anwendungen oder für einzelne Software aktivieren. Per Split Tunneling legt ihr fest, welche Anwendungen durch einen VPN-Tunnel auf das Internet zugreifen.

Die Möglichkeiten für Detail Anpassungen zeigen, dass dieser Dienst sich auch an erfahrene VPN-Nutzer mit durchaus hohen Ansprüchen richtet.

Product

Ein Premium-VPN, das seinen Preis hat.

Astrill VPN

8,25 € pro Monat (im Jahres-Abo für 99 €)

Tarife prüfen

Kostenloses VPN für China: Ist 4 free wirklich sicher?

Eines haben die aufgeführten VPN-Anbieter gemeinsam: Sie kosten Geld. Weshalb also nicht einen der vielen Dienste nutzen, die kostenlos sind?

Nun, ganz einfach: Bei einem VPN „for free“ bekommt ihr insbesondere einen Satz Probleme gratis dazu. Unter anderem müsst ihr euch auf diese Schwierigkeiten einstellen:

  • Langsame Übertragungsrate oder eingeschränktes Datenvolumen
  • Keine No Logs Policy – euer Surfverhalten wird aufgezeichnet
  • Eure Daten werden an Dritte verkauft
  • Keine moderne Verschlüsselung & dadurch kein ausreichender Schutz
  • Streaming Dienste kennen die Server & sperren sie
  • Sie sind nicht auf allen Geräten (Samsung, iPhone) nutzbar & haben kein Add-on für alle gängigen Browser (Firefox, Chrome, Opera)

Fazit: China VPN Block

VPN ist nicht gleich VPN – wenn ihr als Tourist in China frei surfen, Google Maps und Skype nutzen oder deutsches TV schauen wollt, müsst ihr auf den richtigen Anbieter setzen. In dieser Rangliste findet ihr nur Anbieter, die eine hervorragende Verschlüsselung, einen „Kill Switch“, verschiedene Protokolle und weitere sicherheitsrelevante Funktionen bieten.

Die beiden ersten Plätze gehen dabei verdientermaßen an ExpressVPN und NordVPN. Sie haben in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass sie schnell reagieren, wenn sie doch einmal blockiert worden sind. Aber auch VyprVPN, CyberGhost und Astrill VPN sind absolut brauchbar und können zuverlässig verwendet werden.

Wir wünschen euch eine entspannte und sichere Reise nach China!

Habt ihr eigene Favoriten, Ergänzungen oder noch weitere Fragen zu diesem Thema? Falls ja, schreibt uns doch in den Kommentaren. 

Author

von Frauke

28. April 2021

Windows VPNs

Die 5 besten VPNs für Windows 2022

Mit einem VPN-Dienst umgeht ihr Zugriffsperren beim Streamen und surft anonym im Internet. Wir haben viele VPN-Anbieter für Windows für euch getestet und die besten ermittelt!

Weiterlesen

1. Februar 2021

Die 5 besten VPNs 2022 für den Mac

Auch auf dem Mac kann euch ein VPN-Client helfen, sicher zu surfen oder Geoblocking zu umgehen. Trotzdem sind nicht alle dieser Apps auf allen Betriebssystemen verfügbar. Wenn ihr wissen wollt, welche App sich gut in die Bedienoberfläche unter macOS einfügt und durch eine intuitive Installation und Bedienung glänzt, seid ihr genau richtig.

Weiterlesen

24. April 2022

Die 3 besten VPN für iPhone 2022: Mit diesen VPN-Services seid ihr sicher unterwegs

Immer mal wieder kommt das Gerücht auf, dass iPhones ein eigenes VPN besitzen. Das ist tatsächlich nicht so. Wie ihr trotzdem sicher surft, was für gute Alternativen es gibt und was es mit dem iPhone-VPN auf sich hat, erklären wir.

Weiterlesen

28. Januar 2021

ExpressVPN vs. NordVPN: Welcher ist der richtige VPN-Anbieter für euch?

Ihr habt euch schon informiert und habt nun die Qual der Wahl: NordVPN oder ExpressVPN? Beide sind zu Recht immer unter den Top-VPNs zu finden. Natürlich haben sie aber auch ihre Stärken und Schwächen. Wenn ihr herausfinden wollt, welcher der beiden genau zu euch passt, ist das der richtige Beitrag für euch.

Weiterlesen

Kommentare


Lars 13. September 2019 um 02:24

VPNs sind in China nicht verboten, sondern reguliert. Firmen können ohne VPN kaum noch arbeiten, und es ist völlig legal das VPN dafür zu nutzen. VPN Protokolle werden deshalb nicht blockiert oder gefiltert, wie oft behauptet. Es ist ein Märchen, dass nur bestimmte VPN Dienste funktionieren die die Firewall austricksen. Das sind Märchen der Anbieter, die Seiten wie zB vpnmentor usw. selbst ins Netz stellen, um ihre Services zu verkaufen. Es funktioniert jedes VPN das ich getestet habe (ich sitze gerade in Shanghai), egal ob OpenVPN oder L2TP / IPSEC, alles klappt. Einzig die DNS Lookups für die Hostnamen von den gängigen VPN Anbietern sind blockiert. Man muss sich also schon zuhause die IP Adresse anstelle des Hostnamen als VPN-Verbindungsziel eintragen. Das ist das ganze „Geheimnis“. Wer sich die Dienste kauft, die angeblich so toll in China funktionieren, wird enttäuscht sein. Weder ExpressVPN noch NordVPN funktionierten im September 2019 mit der vom Hersteller ausgelieferten Standardkonfiguration. Wie bei jedem anderen VPN auch muss man die Hostnamen durch IPs ersetzen, und schon funktioniert alles. – Kein Austricksen, keine magischen Tricks des Anbieters, das ist das einzige „Geheimnis“. Ich habe deshalb sowohl NordVPN als auch ExpressVPN storniert, und nutze das VPN meiner Uni in England und meine Frau ein VPN eines anderen Anbieters.

Antworten

Nils Möckel 30. September 2019 um 12:40

Hallo Lars,

danke für deinen Kommentar und den Hinweis mit den IP-Adressen. Was deine Aussage angeht, dass VPNs in China nicht verboten seien, möchte ich hier jedoch noch einmal klarstellen, dass China im Cybersicherheitsgesetz von 2017 den Einsatz jeglicher Verschlüsselungssoftware verboten hat. Damit bleibt es dabei, dass alle VPN-Anbieter, mit denen ihr die Große Firewall in China umgehen könnt, um Facebook und Co nutzen zu können, verboten sind. Es gibt zwar eine Reihe offiziell erlaubter VPN-Anbieter, diese sind aber naturgemäß nicht für solche Zwecke anwendbar und man sollte auch davon ausgehen, dass sie von den chinesischen Sicherheitsbehörden überwacht werden.

Viele Grüße,
Nils vom Sonntagmorgen-Team

Antworten

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis