Skip to main content
Author

von Steve

Zuletzt aktualisiert am: 15. April 2019

Die 5 besten VPNs für den Tor Browser

In diesem Artikel haben wir uns für euch auf die Suche nach dem besten VPN für den Tor Browser gemacht. Dabei haben wir jeden VPN auf spezielle Tor-Features untersucht.

Um euch an dieser Stelle besser beraten zu können, haben wir außerdem noch weitere Testkriterien, wie etwa die Geschwindigkeit, die Sicherheit (und Datenschutz) aber auch die Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit in unseren Score einfließen lassen. Diese Eigenschaften sind essenziell für die Kombination mit dem Tor Browser. Beispielsweise bringt es nichts, wenn ihr einen VPN optimal mit dem Tor Browser koppeln könnt, jedoch die Geschwindigkeit total in den Keller geht und somit nicht benutzbar ist.

Die 5 besten VPNs für den Tor Browser sind:

  1. NordVPN
  2. ExpressVPN
  3. AirVPN
  4. BolehVPN
  5. cryptostorm

Warum NordVPN? NordVPN überzeugt vor allem in seiner technischen Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und im Preis. Andere Anbieter setzen bei alternativen Tor-Features an, allerdings ist das Gesamtpaket bei NordVPN für das Tor-Netzwerk am besten abgestimmt.

Je nachdem, wofür ihr den Tor Browser benutzen möchtet, könnte AirVPN oder cryptostorm ebenfalls eine gute Wahl sein. Vor allem, wenn ihr sowohl Tor durch VPN als auch VPN durch Tor wünscht.

Wer von euch sicher und anonym im Internet unterwegs sein möchte, nutzt ein VPN (Virtual Private Network) oder Tor. VPNs überzeugen mit technischer Sicherheit, während das Tor-Netzwerk allgemein für Privatsphäre und Datenschutz bekannt ist. Wer absolut auf Nummer sicher gehen will, kombiniert diese beiden Technologien.

Für Otto Normalverbraucher ist es allerdings nicht ganz einfach, einen passenden VPN für den Tor Browser zu finden. Nicht jeder VPN unterstützt die Tor-Technologie oder bietet Tor-Features an. Allerdings gibt es VPNs, die die Tor-Technologie nur bedingt oder gar nicht unterstützen. Unser Testsieger 2019 NordVPN ist dafür jedoch bestens geeignet.

AnbieterTor
durch VPN
VPN
durch Tor
Andere
Tor-Features
NordVPNJaNeinOnion over VPN
ExpressVPNJaNeinKeine
AirVPNJaJaKeine
BolehVPNJaJaKeine
cryptostormJaJaTorstorm

Darüber hinaus gibt es noch weitere Dinge, wie Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit, über die ihr euch unbedingt Gedanken machen solltet, ehe ihr euch für einen VPN entscheidet. In unserem Test haben wir von Sonntagmorgen die besten VPNs für den Tor Browser für euch unter die Lupe genommen.

Wenn ihr mit dem Begriff Tor (The Onion Router) noch nichts anfangen könnt, solltet ihr euch unbedingt unseren ausführlichen Artikel zum Tor Browser durchlesen.

VPN for Tor Torwebsite

Die Webseite des Tor-Projekts

Testsieger NordVPN: Der beste VPN für den Tor Browser

NordVPN ist einer der führenden VPN-Anbieter auf dem Markt. Besonders die Benutzerfreundlichkeit, die hervorragende Sicherheit, Tor-Sonderfunktionen wie „Onion over VPN“ und der Funktionsumfang machen NordVPN zu einem der besten Anbieter für den Tor Browser.

VPN for Tor NordVPN Website

Die Webseite des Testsiegers NordVPN

2,99 USD pro Monat (bei 3-Jahres-Abo)

Pro

  • „Onion over VPN“
  • Sehr günstig
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Sehr sicher
  • Einfache Bedienung

Contra

  • Kein VPN durch Tor möglich
  • Kein deutscher Support
  • Keine deutsche Bedienoberfläche

Tor-Support: NordVPN

NordVPN bietet ein eingebautes Tor-Feature namens „Onion over VPN“ an, welches wir besonders positiv finden. Mit dieser Funktion könnt ihr Tor durch VPN besonders einfach nutzen, da ihr hierfür nicht einmal den Tor Browser downloaden müsst. „Onion over VPN“ ermöglicht es euch, das Tor-Netzwerk (und somit auch sämtliche .onion-Seiten) mit eurem Lieblingsbrowser anzusteuern.

Profi-Tipp von Sonntagmorgen:

Auch wenn euch NordVPN befähigt, .onion-Seiten mit einem gewöhnlichen Browser zu öffnen, empfehlen wir es euch aus Sicherheitsgründen nicht. Solche Seiten sind Teil des Darknets, einem Ort, an dem ihr mit besonderer Vorsicht agieren solltet.

Wenn ihr wissen möchtet, wie ihr sicher durch das Darknet gelangt, schaut euch unseren Artikel „Was ist das Darknet?“ an.

Mehr über den Testsieger NordVPN findet ihr in unserem ausführlichen NordVPN Test heraus.

2. Platz: ExpressVPN

In unserem Vergleich belegt mit ExpressVPN ein Virtual Private Network, welches uns bereits in mehreren Tests überzeugen konnte, wie etwa im Netflix-Test, den zweiten Platz. Der Anbieter von den British Virgin Island wurde 2009 ins Leben gerufen und gehört heute zu den besten VPN-Diensten auf dem Markt.

VPN for Tor ExpressVPN Website

Die Webseite von ExpressVPN

6,67 USD pro Monat (99,95 USD für 15 Monate, dann jährlich )

Pro

  • Sehr sicher
  • Sehr schnell
  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie
  • Einfach in der Bedienung

Contra

  • Keine langfristigen Abonnements möglich
  • Keine speziellen Tor-Features
  • VPN durch Tor wird nicht unterstützt

Tor-Support: ExpressVPN

Wie die meisten VPNs unterstützt auch ExpressVPN das Szenario Tor durch VPN. Ihr könnt euch also problemlos mit verbundenem VPN im Tor-Netzwerk aufhalten. Anders sieht es allerdings bei VPN durch Tor aus. Genauso wie NordVPN, unterstützt dieser Anbieter diese Kombination nicht. Spezielle Tor-Features sind leider auch nicht gegeben, weshalb der Anbieter nur mäßig in diesem Kriterium abschneidet.

ExpressVPN bietet euch einen zuverlässigen Schutz dank AES-256-Verschlüsselung und gängigen VPN-Protokollen wie OpenVPN. Andere branchenübliche Protokolle wie L2TP/IPSec, PPTP und IKEv2 werden auch unterstützt.

Was die Sicherheit und Datenschutz angeht, liegt dieser Anbieter gleichauf mit dem Testsieger NordVPN.

ExpressVPN überzeugt vor allem in Sicherheit, Professionalität und Benutzerfreundlichkeit, weshalb sich dieser Anbieter seinen zweiten Platz redlich verdient hat.

Wenn ihr mehr über ExpressVPN herausfinden möchtet, schaut euch unseren ausführlichen ExpressVPN Test an.

3. Platz: AirVPN

AirVPN ist ein VPN-Anbieter aus Italien, der von sogenannten „Hacktivisten“ ins Leben gerufen wurde. Anfangs als kleines Community-Projekt von Hobby-Aktivisten gegründet, ist AirVPN zu einem großartigen VPN-Dienst gewachsen. Vor allem sind es die vielen Funktionen, die AirVPN zu einem der besten VPNs für den Tor Browser machen.

VPN for Tor AirVPN Website

Die Webseite von AirVPN

2,75 € pro Monat (im 3-Jahres-Abo für 99 €)

Pro

  • VPN durch Tor möglich
  • Sehr sicher
  • Monatlich sehr günstig
  • Kostenlose Testversion auf Anfrage möglich

Contra

  • Keine speziellen Tor-Features
  • Nicht besonders einfach zu bedienen
  • Keine Geld-zurück-Garantie
  • Standort in Italien (14 Eyes)

Tor-Support: AirVPN

AirVPN ist mit dem Tor-Netzwerk besonders kompatibel. Anders als die meisten VPN-Anbieter unterstützt AirVPN sowohl Tor durch VPN als auch VPN durch Tor, was wir an dieser Stelle bemerkenswert finden. Spezielle Tor-Features gibt es aber leider keine.

Allerdings ist AirVPN ein gewöhnungsbedürftiges VPN, welches nur dank seines besonderen Tor-Supports den dritten Platz in unserem Test belegt. Während die Geschwindigkeit und vor allem die technische Sicherheit jeglichem Standard entsprechen, sind es die eher abschreckende Benutzeroberfläche und die Lage in Italien, die diesem VPN ein besseres Ranking verbaut haben. Ein paar mehr Server außerhalb Europas und Nordamerikas würden diesem Anbieter auch nicht schaden.

Wenn ihr mehr über AirVPN herausfinden möchtet, schaut euch unseren ausführlichen AirVPN Test an. Dort findet ihr auch die Erklärung, wie ihr AirVPN für das Tor-Netzwerk richtig konfiguriert.

4. Platz: BolehVPN

Den vierten Platz belegt mit BolehVPN ein Anbieter aus Malaysia. „Boleh“ ist Malay und bedeutet übersetzt „können“. Der Anbieter überzeugt vor allem im Tor-Support und seiner Geschwindigkeit, während andere Aspekte wie Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit eher mittelmäßig ausfallen.

VPN for Tor BolehVPN Website

Die Webseite von BolehVPN

6,67 USD pro Monat (im 1-Jahres-Abo für 79,99 USD)

Pro

  • Kostenlose Testversion verfügbar
  • VPN durch Tor möglich
  • Gute Geschwindigkeit

Contra

  • Sehr wenige Server
  • Keine speziellen Tor-Features
  • Nicht unbedingt einfach zu bedienen
  • Keine Geld-zurück-Garantie

Tor-Support: BolehVPN

Die beste Nachricht vorweg: BolehVPN unterstützt sowohl Tor durch VPN als auch VPN durch Tor. Im Gegensatz zu AirVPN ist die Anleitung, wie ihr den VPN für das Tor-Netzwerk vorbereitet, um Längen verständlicher und einfacher erklärt. Leider hat auch BolehVPN keine weiteren zusätzlichen Tor-Features.

BolehVPN ist ein VPN, der nur aufgrund des Features VPN durch Tor einen Platz in diesem Ranking verdient hat. Dieser eher mittelmäßige VPN ist hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit, Preis und Sicherheit höchstens durchschnittlich unterwegs. Der Tor-Support rettet diesem Anbieter deshalb den vierten Platz in unserem Ranking.

Meine ausführliche Bewertung könnt ihr im BolehVPN Test nachlesen. Falls ihr diesen Anbieter dennoch für den Tor Browser richtig einstellen wollt, steht direkt bei Boleh beschrieben – natürlich in Englisch.

5. Platz: cryptostorm

Wer mit AirVPN seine Probleme hatte, der wird mit cryptostorm nicht glücklich. Dieser ungewöhnliche VPN stammt aus Kanada (mit isländischen Wurzeln) und setzt, anders als viele VPN-Anbieter, auf ein Token-basiertes System. Ein Token-basiertes System ist ein System, bei dem ihr euch nicht mit eurem Username und Passwort einloggt, sondern mit einem Token. Dieses Token müsst ihr von cryptostorm kaufen.

cryptostorm ist mit Abstand das wohl benutzerunfreundlichste VPN, das wir je getestet haben. Alle Auf und Abs meiner stürmischen Beziehung zu diesem VPN-Dienst habe ich euch ein meinem cryptostorm Test detailgenau beschrieben.

VPN for Tor Cryptostorm Website

Die Webseite von cryptostorm

Pro

  • Kostenlose Version verfügbar
  • VPN durch Tor möglich
  • Der sicherste VPN seiner Klasse
  • Torstorm

Contra

  • Schwierig zu bedienen
  • Sehr verwirrende Webseite
  • Kein deutschsprachiger Support
  • Sehr langsam
  • Nahezu kein Self-Service

Tor-Support: cryptostorm

Der VPN kommt mit einem Feature namens „Torstorm“, welches euch ermöglicht, ähnlich wie NordVPNs „Onion over VPN“, direkt auf .onion-Seiten zuzugreifen. Lasst euch allerdings erneut gesagt sein: es ist keine sichere Praktik, auf Seiten aus dem Darknet direkt (ohne Tor Browser) zuzugreifen.

Torstorm ist nicht zu verwechseln mit Torstorm.org, der ehemaligen onion2web-Webseite von cryptostorm. Eine solche Webseite ermöglicht es euch, auf .onion-Seiten aus dem Klarnet heraus zuzugreifen. Dieser Service wurde allerdings eingestellt, da es in der Vergangenheit zu Komplikationen kam.

Mit cryptostorm sind sowohl Tor durch VPN als auch VPN durch Tor möglich, weshalb dieser Anbieter in dieser Kategorie die volle Punktzahl erhält.

In diesem Szenario ist es fraglich, ob ihr cryptostorm mit dem Tor-Netzwerk zusammen verwendet könnt, da die Geschwindigkeiten doch sehr bescheiden ausfallen. Die Notlösung, die wiederum ein erhöhtes Sicherheitsrisiko darstellt, ist .onion-Seiten direkt aus cryptostorm und ohne den Tor Browser anzusteuern. Von der Notlösung raten wir aus den oben genannten Gründen allerdings ab.

Alles in allem fühlte sich cryptostorm während unseres Tests wie eine noch nicht vollendete Beta-Version eines VPNs an, da wir uns mit regelmäßigen Abstürzen, dubiosen Fehlermeldungen und anderen Kinderkrankheiten herumschlagen mussten.

Mit cryptostorm bekommt ihr einen VPN ohne viel Schnickschnack. Die Software verbindet euch mit einem VPN-Server, verdeckt eure IP und verschlüsselt euren Datenverkehr hervorragend. Mehr könnt ihr an dieser Stelle allerdings auch nicht von diesem Anbieter erwarten.

Für die technisch-versierten unter euch ist cryptostorm allerdings ein Disneyland an Sicherheitsfeatures, in dem ihr euch so richtig austoben könnt. Der Anbieter erlaubt viele Einstellungen und legt auf Sicherheit einen sehr hohen Wert. Außerdem wird das Thema Tor großgeschrieben, weshalb sich dieser Anbieter den fünften Platz in unserem ausführlichen Vergleich sichern konnte.

So haben wir getestet

Nun möchten wir euch erklären, wie wir zu unserem Ergebnis gekommen sind. Wir haben fünf unterschiedliche Kriterien erstellt, die alle unterschiedlich in den Gesamtscore einfließen. Viele davon kennt ihr auch aus unserem ausführlichen VPN-Anbieter Test.

KriteriumNordVPNAirVPNBolehVPNcryptostorm
Tor-Support80 v. 10070 v. 10095 v. 100100 v. 100
Geschwindigkeit80 v. 10080 v. 10080 v. 10045 v. 100
Sicherheit und Datenschutz95 v. 10075 v. 10060 v. 100100 v. 100
Preis95 v. 10090 v. 10075 v. 10070 v. 100
Benutzerfreundlichkeit
und Support
95 v. 10060 v. 10070 v. 10030 v. 100

Tor-Support

Tor und VPN sind eine gängige Kombination, die euch mehr Anonymität und Sicherheit im Internet gewährleistet. Dabei gibt es grundlegend zwei unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten: Tor durch VPN und VPN durch Tor.

Während die meisten VPN-Anbieter Tor durch VPN unterstützen, sieht es bei VPN durch Tor weniger rosig aus. Wir von Sonntagmorgen haben uns auf die Fahne geschrieben, unsere Leser bestmöglich zu beraten. Damit ihr das beste Surferlebnis bei der Kombination der beiden Technologien habt, sollte der VPN beide Szenarien bestmöglich abdecken. Tor-basierte Sonderfunktionen fallen bei diesem Kriterium ebenso ins Gewicht.

  • Tor-Support fließt zu 40 Prozent in unseren Gesamtscore ein.
VPN for Tor Orbot

Auch mit dem Smartphone nutzbar: Der Tor Browser für Android

Wenn ihr mehr über das gemeinsame Nutzen von VPN und Tor wissen möchtet, schaut euch unsere Anleitung VPN und Tor gleichzeitig nutzen an.

Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit des VPNs ist ein sehr wichtiges Kriterium bei der Auswahl des richtigen Anbieters. Wer sich mit der Tor-Technologie auskennt weiß, dass diese sehr langsam ist und euch in der Surfgeschwindigkeit sehr einschränkt. Deshalb sollte der VPN nicht auch noch eine Hürde sein.

Wir haben jeden VPN (ohne den Tor Browser) einem ausführlichen Geschwindigkeitstest unterzogen, bei dem wir sechs unterschiedliche Serverstandorte mit dem Speedtest von Computerbild getestet haben.

  • Die Geschwindigkeit fließt zu 20 Prozent in unseren Gesamtscore ein.

Sicherheit und Datenschutz

Technische Sicherheit und Datenschutz spielen bei der Wahl des richtigen VPN-Anbieters eine große Rolle. Vor allem im Tor-Netzwerk gewinnt diese an Bedeutung, da ihr dort mit Sicherheit nicht enttarnt werden möchtet.

Falsch gewählt, kann ein VPN in Verbindung mit der Tor-Technologie, sogar zu einem Nachteil hinsichtlich der Sicherheit und Anonymität werden. Über einen schlechten VPN-Anbieter können beispielsweise im Tor-Netzwerk Informationen über euch in Umlauf geraten, die bei der alleinigen Tor-Nutzung niemals zugänglich sind.

  • Sicherheit und Datenschutz fließen zu 20 Prozent in unseren Gesamtscore ein.

Kosten

Wer Wert auf Sicherheit legt, muss Geld ausgeben. Damit ihr allerdings nicht zu tief in die Tasche greifen müsst, haben wir die VPN-Anbieter auch in puncto Preis und Kosten für euch getestet.

  • Der Preis fließt zu 10 Prozent in unseren Gesamtscore ein.

Benutzerfreundlichkeit und Support

Tor durch VPN ist einfach einzustellen. Ihr müsst lediglich euren VPN einschalten, ehe ihr den Tor Browser öffnet. Bei dem Szenario VPN durch Tor sieht die ganze Sache anders aus. Es ist nicht sonderlich einfach die beiden Technologien richtig aufeinander einzustellen. Deshalb sollten euch der Support und die allgemeine Benutzerfreundlichkeit entgegenkommen und die Sache nicht obendrein erschweren.

  • Benutzerfreundlichkeit und Support fließen zu 10 Prozent in unseren Gesamtscore ein.

Fazit: Die besten VPNs für den Tor Browser

Die Kombination VPN durch Tor sowie Tor durch VPN hat sich noch nicht in der VPN-Szene etabliert. Die meisten Anbieter schrecken vor allem vor dem Szenario VPN durch Tor zurück, da es sowohl für den Anbieter als auch für den Nutzer einen erhöhten Aufwand darstellt, den VPN auf das Tor-Netzwerk richtig einzustellen.

Leider war die Nachfrage in der Vergangenheit einfach nicht groß genug, um die VPN-Anbieter dazu zu bringen, sich mit dem Tor-Netzwerk tiefer zu befassen, was dazu geführt hat, dass die Auswahl in diesem Bereich eher überschaubar ist.

Summa Summarum: Den besten VPN für den Tor Browser zu finden, ist nicht einfach. Vor allem, wenn der Support auf seitens der meisten VPN-Anbieter ausbleibt. Wer auf Nummer sicher gehen will und nicht gerade die nächste politische Revolution anzetteln möchte, nimmt NordVPN. Wenn ihr technisch versiert seid und die mit Abstand höchste Sicherheit haben möchtet, seid ihr mit cryptostorm bestens aufgehoben.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Tor und VPN? Welcher VPN hat euch am meisten überzeugt und warum? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Author

von Steve

11. February 2019

Tor Browser: Alles, was ihr wissen müsst

Die Abkürzung Tor bedeutet übersetzt „Zwiebelrouter“. Mit dem Tor Browser surft ihr anonym im Internet habt außerdem Zugang zum Darknet. Wie sicher das Tor-Netzwerk tatsächlich ist, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen

9. October 2018

VPN, Prox oder Tor

VPN, Tor oder Proxy: Wie schützt ihr euch am besten?

Wer von euch sicher und anonym im Internet unterwegs sein möchte, nutzt ein VPN (Virtual Private Network) oder Tor. VPNs...

Weiterlesen

6. January 2019

Tor und VPN gleichzeitig nutzen

Sicher ist sicher: Warum, wann und wie ihr VPN und Tor gleichzeitig nutzen solltet

Ein VPN bringt euch Sicherheit und Anonymität, genauso wie Tor. Zusammen müssten die beiden doch noch sicherer sein, oder? Wir von Sonntagmorgen sind der Sache für euch auf den Grund gegangen und haben herausgefunden, wann diese Kombination Sinn ergibt und wann nicht.

Weiterlesen

22. February 2019

ExpressVPN vs. NordVPN: Welcher ist der richtige VPN-Anbieter für euch?

Ihr habt euch schon informiert und habt nun die Qual der Wahl: NordVPN oder ExpressVPN? Beide sind zu Recht immer unter den Top-VPNs zu finden. Natürlich haben sie aber auch ihre Stärken und Schwächen. Wenn ihr herausfinden wollt, welcher der beiden genau zu euch passt, ist das der richtige Beitrag für euch.

Weiterlesen

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis