Skip to main content
Author

von Mauricio

Zuletzt aktualisiert am: 29. September 2022

Die besten 5 VPN-Dienste 2022 ohne Logs, die eure Online-Privatsphäre schützen

VPN Dienste ermöglichen euch das anonyme Surfen und schützen vor Datenweitergabe an Dritte. Dabei ist die Auswahl an Anbietern heutzutage schier unendlich. Wer bietet euch Perfect Privacy? Auch wenn die Anbieter alle den gleichen Grundservice bieten, gibt es Unterschiede hinsichtlich der Produktpalette, des Preises und der Sicherheit. Grund genug für uns, einen umfangreichen Praxistest durchzuführen und die 5 besten VPN ohne Logs für euch zu finden.

Wieso der Zusatz „ohne Logs“? Dieses Testkriterium stellt sicher, dass der jeweilige Anbieter keinerlei unnötige Daten von euch sammelt, die eure Identität oder sonstige persönliche Informationen preisgeben könnte.

Der Testsieger ExpressVPN hat uns in unserem VPN-Test 2022 dabei am meisten überzeugt. Er liefert euch eine gute Servicebreite und stellte bereits in der Vergangenheit unter Beweis, keine sensiblen Informationen zu speichern, sodass die online Anonymität stets gewährleistet ist.

„Ich nutze ein VPN und muss nichts weiter beachten.” Ganz so einfach ist es leider nicht. Bei der Auswahl des richtigen Anbieters solltet ihr darauf achten, dass der VPN-Dienst ohne Logs arbeitet. Nur dadurch werden eure online Aktivitäten auch wirklich geschützt.

ExpressVPN nutzt den AES (Advanced Encryption Standard) mit 256-Bit-Schlüsseln, den auch die US-Regierung einsetzt. Weiter hat der Dienst bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass keine verwertbaren Daten an Ermittlungsbehörden weitergegeben werden.

NordVPN loggt lediglich Daten, die für den technischen Ablauf unabdingbar sind. Ansonsten verfolgt der Anbieter einen No-Log-Policy.

Ihr versteht bis hierhin nur Bahnhof und möchtet einfach den besten VPN-Anbieter? Keine Sorge, wir nehmen euch in unserem ausführlichen Testbericht wie gewohnt an die Hand und liefern euch die besten Dienste, um eure Anonymität im Netz zu gewährleisten.

Die Top 5 Übersicht: Die besten VPN Dienste ohne Logs im Praxistest

Wir haben rund 50 VPN Services genau unter die Lupe genommen und die besten fünf VPN Dienste unserer Rangliste für euch herausgepickt. Dabei lag das Hauptaugenmerk auf VPN Anbieter ohne Logs, um euch eine größtmögliche Datensicherheit im Internet zu ermöglichen.

Im Praxistest konnten sich diese Top 5 VPN Anbieter durchsetze – mit unterschiedlichen Stärken:

  1. ExpressVPN: Der Testsieger & Branchenliebling
  2. NordVPN: Der Preis-Leistungs-Sieger
  3. CyberGhost: Für den kleinen Geldbeutel
  4. Surfshark: Für Einsteiger geeignet
  5. Windscribe: Für gezielte Gelegenheitsnutzer

VPN-Verbindung einrichten & Anonymität im Netz sichern

Um euch den Einstieg zu erleichtern, zeigen wir euch anhand weniger Schritte, wie einfach ein VPN eingerichtet wird und wie ihr von einem sicheren Datenverkehr profitiert.

Beispielhaft greifen wir auf den Testsieger ExpressVPN zurück. Diesen könnt ihr unkompliziert installieren und intuitiv bedienen.

Product

Rundum starke Leistung ist ihren Preis wert.

ExpressVPN

6,07 € pro Monat (im 15-Monats-Abo für 83 €)

Tarife prüfen
  1. Geht auf die ExpressVPN Seite und wählt das für euch passende Abo aus.
    ExpressVPN Preis Pakete

    Das Abo für 12 Monate ist am günstigsten

  2. Öffnet anschließend die Installationsdatei in eurem Download-Ordner und folgt den Installationsschritten.
    ExpressVPN Aktivierungs Code

    Den Aktivierungscode findet ihr in der Bestätigungsemail

  3. Startet das VPN mit einem Doppelklick auf das Icon. Sollte sich der Service nicht auf dem Desktop oder der Taskleiste befinden, könnt ihr im Menü danach suchen.
    ExpressVPN Mobile Anmelden

    Die Installation ist in klaren Schritten und einfach erklärt

  4. Wählt den Auto-Standort oder einen gewünschten Serverstandort in dem Land euerer Wahl aus.
    ExpressVPN Standorte Auswahl

    ExpressVPN bietet euch eine große Auswahl an Serverstandorten in vielen Ländern weltweit

  5. Wartet kurz, bis sich der Dienst erfolgreich mit dem VPN-Server verbunden hat.
    ExpressVPN Deutschland Verbunden Mobile

    Leuchte der Button grün auf, seid ihr mit dem VPN Server verbunden

VPN ohne Logfiles: Was bedeutet No-Log-Policy?

Warum legen wir eigentlich so viel Wert auf die No-Log-Richtlinie? Als Nutzer versprecht ihr euch von einem VPN-Anbieter vollumfänglichen Schutz, was eure privaten Daten betrifft. Das gilt nicht nur für euren eigenen Standort, eure IP-Adresse oder die Abwehr von Bedrohungen, sondern auch, dass der Anbieter das Tracking eurer Aktivitäten unterlässt.

Im Allgemeinen sorgt ein Virtual Private Network (kurz VPN) dafür, dass euer Datenverkehr verschlüsselt wird, indem der Anbieter eure Serveranfragen rund um den Globus schickt. Somit ist euer Verlauf so gut wie unmöglich nachzuverfolgen und ihr schützt eure Privatsphäre.

Globus in der Hand

Ein seriöser VPN-Anbieter tunnelt rundum zuverlässig deine Traffic-Daten

Globus in der Hand

Ein seriöser VPN-Anbieter tunnelt rundum zuverlässig deine Traffic-Daten

Fatal wäre es an dieser Stelle nur, wenn der Anbieter, ohne euer Wissen, eure Aktivitäten und Protokolldaten speichert. Aus diesem Grund lohnt sich stets ein prüfender Blick in die No-Logs-Richtlinie des jeweiligen Anbieters. Gehen wir gemeinsam in den kommenden Abschnitten etwas mehr in die fachliche Tiefe.

Was sind Log-Dateien?

Ähnlich wie bei einem Logbuch, protokollieren Log-Dateien die Ereignisse und Informationen, die zwischen eurem technischen Endgerät und dem Server ausgetauscht werden. Sind eure Informationen dabei für die Funktionsfähigkeit eines Dienstes überflüssig und / oder sind nach Nutzung noch auf dem Server gespeichert, birgt dies das Risiko eures Anonymitätsverlustes.

Zu solch sensiblen Informationen zählen beispielsweise:

  • IP-Adresse
  • Browserverlauf
  • Verwendete Bandbreite
  • Sitzungsinformationen
  • Netzwerkdatenverkehr
  • Verbindungszeitpunkte

Was ist eine No-Log-Richtlinie?

VPN Dienste, die sich der No-Logs-Policy verschrieben haben, dürfen nur einen gewissen Grad der Datenspeicherung vornehmen. In erster Linie sind das Informationen, die für die Nutzung des VPN Service unabdingbar sind und im Anschluss an die Sitzung gelöscht werden. Realisiert wird dies u.a. mit RAM-only-Server, also Server mit einem „Kurzzeitgedächtnis“, die sämtliche Nutzerdaten nach einem Neustart vergessen.

Allerdings sind einige VPN-Anbieter an Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung gebunden. Aus diesem Grund ist der Sitz des Anbieters bei der Wahl durchaus entscheidend. Wir empfehlen daher, vorab einen genauen Blick auf die Datenschutzerklärungen der einzelnen Dienste zu werfen. Diese Aufgabe haben wir für euch bei den unten aufgeführten VPN-Anbietern übernommen.

Wie überprüfe ich, welche Daten der VPN-Anbieter speichert?

Als Externer ist es natürlich schwierig, den Wahrheitsgehalt der einzelnen Aussagen der Anbieter zu überprüfen. Allerdings gibt es einige Punkte, die die Versprechen untermauern.

Im Idealfall lässt sich ein No-Log VPN Anbieter diese Policy von einem externen Dienstleister bescheinigen. Da dies eine Art Ritterschlag ist, werben die einzelnen VPN Services nur allzu gerne mit einer derartigen Bestätigung.

Anonym Surfen VPN

Unsere Top 5 VPn Anbieter verfügen über zuverlässige Sicherheitsfunktionen

Weiter hilft es, wenn ihr euch mit anderen austauscht und Erfahrungsberichte lest. Natürlich könnt ihr auch den jeweiligen Dienst direkt anschreiben und eure konkreten Fragen stellen. Seriöse Unternehmen werden euch plausibel und ehrlich antworten.

Selbst eine einfache Suchmaschinenanfrage hilft enorm weiter. Sollte nämlich ein Dienstleister Benutzerinformationen ohne deren Einverständnis weitergeben, würde dies ziemlich schnell im Internet die Runde machen.

Datenschutz & Anonymität: Die Online Privatsphäre auf dem Prüfstand

Daten sind die Währung des 21. Jahrhunderts und viel zu oft wechselt diese Währung den Besitzer, ohne dass der Urheber davon etwas mitbekommt. Der Schutz vor Datenmissbrauch wird demzufolge immer wichtiger. Mithilfe des Suchverhaltens ist es möglich, umfassende Nutzerprofile zu erstellen. Das Ergebnis ist ein gläserner Nutzer, dessen (teils intime) Informationen von allerhand Unternehmen einsehbar sind.

Mit einfachen Mitteln wie einem VPN nähert ihr euch mit großen Schritten vollständiger Anonymität im Internet. Das zeigt sich an einem Fall von 2017, als die türkische Polizei Server des Anbieters ExpressVPN beschlagnahmte. Die Ermittlungen konnten nicht aufzeigen, welcher Nutzer mit der gesuchten IP-Adresse unterwegs war, die zur Beschlagnahmung führte.

In einem solchen Fall wäre euer Provider (Internetanbieter) alleine keine große Hilfe und würde entsprechende Informationen an die Ermittlungsbehörden weiterleiten.

Im Test & Vergleich: Top 5 sichere VPN-Anbieter ohne Logging

1. ExpressVPN: Der schnelle Testsieger überzeugt auf ganzer Linie

Unser Testsieger ExpressVPN lässt in puncto Privatsphäre und Schnelligkeit wohl keinen Wunsch offen. Durch den Unternehmenssitz auf den britischen Jungferninseln ist das Unternehmen nicht zur Vorratsdatenspeicherung gezwungen.

Für die Standortauswahl stehen über 2.000 Server in 94 Ländern zur Verfügung. Die intuitiv zu bedienenden Anwendungen gibt es u.a. für Windows, Mac, Linux, iOS, Android und viele weitere Endgeräte.

ExpressVPN iPhone App

Mit ExpressVPN könnt ihr fünf verschiedene Geräte gleichzeitig nutzen

Die Vor- & Nachteile von ExpressVPN im Überblick

  • Schnellster VPN Dienst
  • Einfache Bedienung
  • Für Netflix geeignet
  • Große Server- & Länderauswahl
  • Keine Logs (Keine Speicherung der Nutzungsprotokolle)
  • Etwas höherpreisig
  • Datenschutzbestimmung nur auf Englisch
Wir haben natürlich für euch einen Blick in die Datenschutzbestimmungen von ExpressVPN geworfen. Dort erklärt der Dienst (übersetzt aus dem Englischen):
[…] Wir sammeln keine Logdateien Ihrer Aktivität. Dies beinhaltet keine Aufzeichnung Ihres Verlaufs besuchter Websites, Ihrer Traffic-Ziele, Ihrer Dateninhalte oder DNS-Anfragen. Ebenso speichern wir keine Verbindungsprotokolle, also keine Aufzeichnungen Ihrer IP-Adresse, Ihrer ausgehenden VPN-IP-Adresse, des Verbindungszeitraums oder der Sitzungsdauer. […]

Weiter heißt es: “[…] Wir sammeln Informationen darüber, ob Sie an einem bestimmten Tag mit Erfolg eine VPN-Verbindung hergestellt haben (aber nicht die Uhrzeit), zu welchem VPN-Standort (aber nicht ihre ausgehende IP-Adresse) und aus welchem Land/von welchem Internetprovider (aber nicht Ihre Quell-IP-Adresse). …Wir sammeln Informationen zur Gesamtsumme des von einem Nutzer übertragenen Datenvolumens. […]“

Wie sind diese Angaben zu deuten? ExpressVPN reduziert die erfassten Daten auf das technisch Notwendigste. Diese Informationen reichen weder aus, um euch als Nutzer zu identifizieren, noch um euren Verlauf zu rekonstruieren. Selbst eure gewählte Zahlungsart verrät lediglich, dass ihr den Dienst in Anspruch nehmt, jedoch keine Details zu eurem Nutzungsverhalten.

Im Gegensatz zur Konkurrenz ist ExpressVPN etwas preisintensiver. Im günstigsten Abo zahlt ihr hier 6,67 Euro* im Monat. Hier zeigt sich mal wieder, dass Qualität ihren Preis hat.

Weitere Details von unserem Testsieger erfahrt ihr direkt in unseren ExpressVPN Test 2022.

VORTEILE

  • Leichte Bedienung
  • Server in 94 Ländern
  • Toller Support
  • Hohes Sicherheitsniveau

NACHTEILE

  • Preisintensiv
  • Software für Mac und PC nicht auf Deutsch verfügbar
Tarife prüfen

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Anbieter Websitewww.expressvpn.com
Firmensitz und ServerstandortBritische Jungferninseln
Aktiv seit2009
Netflix kompatibel
Torrenting und Filesharing erlaubt
Geräteanzahl pro Account5
Deutsche Benutzeroberfläche
ProtokolleLightway, OpenVPN, PPTP, L2TP, IKEv2
Serverstandorte3.000+ VPN-Server in 94 Ländern

2. NordVPN: Spart nur an Daten, nicht an der Leistung

NordVPN kommt mit einer Besonderheit daher: dem sog. DoubleVPN. Dies ermöglicht es, zwei VPN-Server hintereinander zu schalten, was für eine noch bessere Anonymisierung sorgt.

Mit Serverstandorten in 62 Ländern ist die Auswahl etwas kleiner als bei unserem Testsieger, für die meisten Nutzer jedoch immer noch mehr als ausreichend. Auch bei NordVPN gibt es vonseiten der Behörden keinen Zwang zur Vorratsdatenspeicherung, da der Firmensitz in Panama ist. Im 2 Jahres Abo bietet NordVPN das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

NordVPN Interface Desktop

NordVPN bietet euch ein übersichtliches Interface

Die Vor- & Nachteile von NordVPN im Überblick

  • Sehr datensparsame No-Logs-Policy
  • Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Schnell
  • Stellenweise umständliche Bedienung
  • Datenschutzbestimmung nur auf Englisch

Speichert NordVPN Daten?

Nein, NordVPN speichert keine technisch verzichtbaren Daten von euch. Durch dessen Sitz in Panama ist der Dienst nicht zur Vorratsdatenspeicherung verpflichtet und setzt zudem freiwillig auf eine strenge No-Logs-Policy. Der No-Log-VPN geht also noch sparsamer mit den Daten um als die Konkurrenz.

Ein Blick in die Datenschutzerklärung bestätigt uns diese Aussage:

„[…] NordVPN garantiert eine strenge No-Logs-Policy für die NordVPN-Dienste, was bedeutet, dass Ihre Aktivitäten bei der Nutzung dieser Dienste von automatisierten technischen Prozessen ermöglicht werden und nicht überwacht, aufgezeichnet, protokolliert, gespeichert oder an Dritte weitergegeben werden. Wir speichern keine Verbindungszeiten, Sitzungsinformationen, genutzte Datenvolumen, Traffic-Protokolle, IP-Adressen oder sonstige Daten. […]“

Diese Richtlinien sind ganz im Sinne der Nutzer. Kombiniert mit den günstigen Preisen im Ein- bis Zwei-Jahres-Abo, rechtfertigt NordVPN seine gute Platzierung in unserem Praxistest.

Möchtet ihr vor einem möglichen Abonnement weitere Details zum Anbieter erfahren, empfehlen wir euch unseren ausführlichen NordVPN Test 2022.

VORTEILE

  • Leicht zu bedienen
  • Zusätzliche Sicherheitsfunktionen
  • Günstige Zwei-Jahres-Abonnements
  • Schneller Support per Live-Chat
  • Keine Speicherung von Nutzungsdaten

NACHTEILE

  • Größtenteils nur auf Englisch
  • Test nur mit Angabe von Zahlungsdaten
Tarife prüfen

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Anbieter Websitewww.nordvpn.com
Firmensitz und ServerstandortPanama
Aktiv seit2012
Netflix kompatibel
Torrenting und Filesharing erlaubt
Geräteanzahl pro AccountMax. 6
Deutsche Benutzeroberfläche
Protokolle (N ordLynx, OpenVPN, IKEv2)
ServerstandorteÜber 5.400 Server in 59 Ländern

3. CyberGhost: Entwicklung in Deutschland

CyberGhost hat seinen Sitz in Bukarest (Rumänien) und bietet über 8.900 VPN-Server in 91 Ländern. Damit hat der Dienst mit die größte Auswahl auf dem Markt. Gleichzeitig sind aber besonders die langjährigen Abonnements überaus günstig und daher für den kleinen Geldbeutel geeignet. Die zur Auswahl stehenden Anwendungen sind mit Windows, macOS, Linux, iOS, Android und vielen weiteren Systemen sehr breit gefächert.

CyberGhost Preis Tabelle Angebote September 2022

CyberGhost ist im 3 Jahres Abo der VPN-Dienst für Schnäppchenjäger

Die Vor- & Nachteile von CyberGhost im Überblick

  • Günstige Langzeit-Abos
  • Einfache Bedienung
  • Deutscher Support
  • Keine Logs
  • Große Auswahl an Standorten
  • Datenschutzerklärung auf Deutsch
  • Übersetzungen stellenweise ausbaufähig

Gibt CyberGhost Daten raus?

Eine berechtigte Frage, die sich viele Nutzer stellen. Immerhin hat CyberGhost seinen Sitz nicht an typischen Standorten wie Panama oder den britischen Jungferninseln. Wir können euch aber direkt die Angst nehmen und aufzeigen, dass CyberGhost eine strikte No-Log-Politik verfolgt.

In seinen Datenschutzrichtlinien, die erfreulicherweise in Deutsch vorliegen, erklärt CyberGhost:
„[…] Durch unsere strikte No-Logs-Politik stellen wir sicher, dass wir den im CyberGhost VPN-Tunnel ausgeführten Datenverkehr NICHT verfolgen, wie z.B. Browserverlauf, Verkehrsziel, Sucheinstellungen, Dateninhalt, IP-Adressen oder DNS-Anfragen. Deshalb:

Wir wissen zu KEINER Zeit, welcher Benutzer jemals auf eine bestimmte Website oder einen Dienst zugegriffen hat. Wir wissen NICHT, welcher Benutzer zu einem bestimmten Zeitpunkt mit unserem CyberGhost VPN-Dienst verbunden war; oder welche CyberGhost VPN-Server-IP sie verwendet haben. Wir kennen nicht den Satz der ursprünglichen IP-Adressen des Computers eines Benutzers. […]“

Eure Daten sind also auch bei CyberGhost sicher und werden nicht an Dritte übertragen. Zudem bietet CyberGhost seinen Abonnenten sogenannte NoSpy-Server für noch mehr Sicherheit an.

Ihr möchtet noch mehr zum VPN-Anbieter nachlesen? Dann informiert euch umfänglich mit unserem CyberGhost Test 2022.

VORTEILE

  • Leichte Bedienung
  • Viele Server, auch für Streaming
  • Starke Verschlüsselung
  • Keine Log-Dateien
  • 45 Tage Geld-zurück-Garantie

NACHTEILE

  • Erst bei langen Vertragslaufzeiten günstig
  • Keine kostenlose Version
Tarife prüfen

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Anbieter Websitewww.cyberghostvpn.com
Firmensitz und ServerstandortRumänien
Aktiv seit2011
Netflix kompatibel
Torrenting und Filesharing erlaubt
Geräteanzahl pro Account7
Deutsche Benutzeroberfläche
ProtokolleOpenVPN, IKEv2, WireGuard, L2TP/IPSec
Serverstandorte6500+ Server in 90+ Ländern

4. Surfshark: Der Youngster holt auf

Das 2018 gegründete Unternehmen Surfshark ist zwar vergleichsweise jung, muss sich jedoch in Sachen Service und Sicherheit nicht hinter den Alteingesessenen verstecken. Der Anbieter hat sich unabhängig prüfen lassen und wirbt mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Sein Rundum-sorglos-Paket hat ihm bereits einige Auszeichnungen beschert. Kaum verwunderlich, so stehen über 3.200 Server in 99 Ländern zur Verfügung. Auch hier versprechen längere Abonnements günstigere Preise. Abstriche gibt es bei uns unter anderem für die längere Ladezeit, wenn ihr euch mit weiter entfernten VPN Servern verbindet.

Surfshark Homepage 2022

Mit Surfshark müsst ihr im Vergleich zu den Top 3 kleine Abstriche hinnehmen

Die Vor- & Nachteile von Surfshark im Überblick

  • Große Auswahl an Server & Ländern
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hohes Sicherheitsniveau
  • Unbegrenzte Geräteanzahl
  • Guter Support
  • Angaben zur Serverauslastung fehlen
  • Verbindungsaufbau stellenweise unzuverlässig
Auch hier darf ein Blick in die Privacy Policy, die leider nur in Englisch vorliegen, nicht fehlen. So heißt es übersetzt:

„[…] Wir haben unseren Sitz in den Niederlanden und halten unsere Dienste frei von Protokollen. Wir sammeln keine Informationen, die uns Aufschluss darüber geben könnten, was Sie online tun.

Surfshark respektiert Ihre Privatsphäre, deshalb verpflichten wir uns, keine Informationen über die Online-Aktivitäten unserer Nutzer zu verarbeiten. Surfshark hat seinen Sitz in einer Gerichtsbarkeit, die keine Datenspeicherung oder Berichterstattung verlangt.

Wir sammeln keine Informationen darüber, was Sie online tun (Ihre besuchten IP-Adressen, Browserverlauf, Sitzungsinformationen, verbrauchte Bandbreite, Zeitstempel der Verbindung, Netzwerkverkehr oder andere ähnliche Informationen). […]“

Lediglich Informationen, die zum Betrieb des VPN technisch notwendig sind, werden kurzzeitig gespeichert. Dies ist jedoch bei jedem VPN-Dienstleister der Fall.

Das gesamte Dienstleistungsspektrum des Anbieters zeigen wir euch in unserem Surfshark Test 2022.

VORTEILE

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hohes Sicherheitsniveau
  • Netflix-kompatibel
  • Unbegrenzte Geräteanzahl
  • Toller Support mit Live-Chat

NACHTEILE

  • Keine Angaben zur Serverauslastung
  • Teilweise Probleme beim Verbindungsaufbau
Tarife prüfen

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Anbieter Websitesurfshark.com
Firmensitz und ServerstandortBritische Jungferninseln
Aktiv seit2018
Netflix kompatibel
Torrenting und Filesharing erlaubt
Geräteanzahl pro AccountUnbegrenzt
Deutsche Benutzeroberfläche
ProtokolleIKEv2/IPsec und auf Wünsch OpenVPN
Serverstandorte1700+ Server in 63 Ländern

5. Windscribe: Kostenloses VPN ohne Logs

Windscribe ist der einzige Anbieter in unserem Test, der auch einen kostenlosen Plan zur Verfügung stellt. In der Pro-Variante bekommt ihr Zugang zu Servern in über 69 Ländern, die ihr mit unbegrenzter Datenmenge bespielen könnt. Die Anwendung steht für alle gängigen Plattformen zur Verfügung und ist komplett auf Deutsch nutzbar. Nachteile zu etablierten Mitbewerbern ergeben sich hinsichtlich der Geschwindigkeit und des fehlenden deutschen Supports.

Windscribe Android Verbunden

Mit Windscribe stehen euch zehn Gigabyte im Monat kostenlos zur Verfügung

Die Vor- & Nachteile von Windscribe im Überblick

  • Kostenlose Version vorhanden
  • Gute Serverauswahl
  • Filesharing-Dienste erlaubt
  • Unbegrenzte Anzahl an Clients erlaubt
  • Anonyme Zahlungsmöglichkeiten
  • Geschwindigkeit
  • Support nur auf Englisch

 

Die Datenschutzrichtlinien liegen in einer deutsch-englischen-Mischsprache vor, was etwas unrund wirkt. Übersetzen wir den für uns wichtigsten Part, so äußert sich Windscribe über Logs folgendermaßen:
“[…] Wenn Sie Windscribe nutzen, speichern wir die folgenden Daten in Verbindung mit Ihrem Konto:

  • Gesamtmenge der übertragenen Bytes in einem Zeitraum von 30 Tagen. Das Datum, an dem die Bandbreite zurückgesetzt wurde, finden Sie in Ihrem Bereich „Mein Konto“.
  • Zeitstempel Ihrer letzten Aktivität im Windscribe-Netzwerk.

Diese Daten werden verwendet, um Begrenzungen der kostenlosen Bandbreite durchzusetzen, Missbrauch zu verhindern und inaktive Konten auszusortieren.

Die folgenden Daten werden NICHT gespeichert:

  • Historische Aufzeichnung von VPN-Sitzungen
  • Quell-IP
  • Von Ihnen besuchte Seiten

Wir sind der festen Überzeugung, dass man seinen Browserverlauf mit ins Grab nehmen sollte. […]”

Aufgrund der kostenlosen Version werden hier entsprechend mehr Daten (zum Beispiel Zeitstempel) gespeichert. Hier liegt es im Ermessen jedes Einzelnen, inwiefern er mit der Speicherung solche Informationen einverstanden ist. Wir empfehlen vor der Nutzung unseren ausführlichen Windscribe Test 2022 zu lesen. Dort werden Stärken und Schwächen noch einmal ausführlich dargestellt.

VORTEILE

  • Einwahlknoten für Streaming in Großbritannien und USA
  • Filesharing-Dienste erlaubt
  • Anonyme Zahlung über Bitpay
  • Unbegrenzte Anzahl an Clients
  • Oberfläche in deutscher Sprache
  • Browser-Erweiterung
  • Kostenloses Konto mit bis zu 10 Gigabyte pro Monat

NACHTEILE

  • Geschwindigkeit
  • Nur wenige Dokumentationen in deutscher Sprache
  • Support auf Englisch
Tarife prüfen

Produkteigenschaften

Produktkategorie
Anbieter Websitewww.windscribe.com
Firmensitz und ServerstandortToronto, Kanada
Aktiv seit2016
Netflix kompatibel
Torrenting und Filesharing erlaubt
Geräteanzahl pro AccountUnbegrenzt
Deutsche Benutzeroberfläche
ProtokolleIKEv2, OpenVPN, UDP, TCP, Stealth
ServerstandorteServer in 55 Ländern

Alle VPN Anbieter haben eine sogenannte Kill Switch Funktion: Euer Internetverkehr wird automatisch gestoppt, sobald eure VPN-Verbindung abbricht.

*Alle Preise Stand September 2022

Deine Vorteile mit VPN: Anonym bezahlen, surfen & Geoblocking (Region Lock) umgehen

Egal für welchen Anbieter ihr euch entscheidet – es ist eine Entscheidung für die eigene Privatsphäre und Sicherheit. Ein VPN ermöglicht es, den Datenverkehr zu verschleiern und anonym zu surfen. So ist weder der Suchverlauf nachvollziehbar, noch der persönliche Standort.

Auch Geoblocking, wie es beispielsweise bei Netflix oder Steam durch die länderspezifische Lizenzvergabe von Filmen oder Serien zum Einsatz kommt, umgeht ihr mithilfe von VPN Diensten. Ihr wollt exklusive Serien aus den USA in Deutschland anschauen? Kein Problem!

Die Servicepalette vieler Dienste hört hier aber noch nicht auf. Ihr profitiert von zusätzlichen Services wie Virenschutz oder Passwortmanagern. Das Tolle daran: Mit einer Geld-zurück-Garantie ermöglichen euch so gut wie alle Anbieter ein risikofreies Testen.

Fazit: Verhindert die Datenweitergabe an Dritte

Eure eigenen Daten sind ungemein wertvoll und sollten auch dementsprechend geschützt werden. Schließlich vertrauen wir auch nicht jeder fremden Person auf der Straße, wieso also in den Weiten des Internets eine Ausnahme machen?

Die Verschlüsselung durch ein VPN ist so einfach wie noch nie. Der Dienst verschleiert eure IP-Adresse und gewährleistet euch somit Anonymität beim Surfen. Die No-Logs-Policy garantiert euch, dass eure Daten nicht an Dritte weitergeben werden.

Fi VPN Tunnel

Ein VPN tunnelt eure Verbindungsdaten und verschleiert dabei eure IP-Adresse

Mit unserer Top 5 Bestenliste seid ihr auf der sicheren Seite, was die No-Log-VPN betrifft. Ihr habt eine breite Auswahl an Anbietern, die mit unterschiedlichsten Stärken punkten und somit jedes Einsatzszenario zuverlässig abdecken.

Unser Testsieger ExpressVPN  bietet euch dabei den schnellsten und sichersten Service. Dicht gefolgt von NordVPN und CyberGhost. Wollt ihr euch über weitere Dienste informieren, so legen wir euch unseren großen VPN Test 2022 ans Herz. Dort zeigen wir euch die Stärken und Schwächen von gleich zehn verschiedenen Kandidaten.

Ihr habt noch Fragen zu einem der oben genannten VPN Dienste? Dann schreibt sie gerne in die Kommentare und wir helfen euch weiter!

Author

von Mauricio

18. Mai 2022

Die besten 5 VPN: Maximale Sicherheit dank Security Audit 2022?

Surfen ist Privatsache! Damit das so bleibt, hilft euch ein VPN – sofern ihr den richtigen Anbieter wählt. Wir haben die Services für euch getestet, die mit einem unabhängigen Security Audit beweisen, dass sie wirklich sicher sind. Was das bedeutet, erklären wir euch in diesem Artikel.

Weiterlesen

24. März 2021

Scheres Surfen Fraud

Sicheres Surfen: Wie ihr euch 2022 besser im Internet schützen könnt

Möchtet ihr euch vor den Gefahren im Internet schützen? Ein Anti-Virenschutz ist hilfreich, reicht allerdings nicht immer aus. Hier findet ihr zahlreiche Methoden und Wege, um euch gegen digitale Angreifer zu wehren und anonym im Netz zu surfen.

Weiterlesen

20. Juni 2022

IP-Adresse verbergen

IP-Adresse verbergen: Mit diesen Tools surft ihr anonym im Internet

NSA-Prism-Programm, Vorratsdatenspeicherung und Co haben in den letzten Monaten für Schlagzeilen gesorgt. Ihr könnt mit euren Daten heutzutage nicht vorsichtig genug umgehen. In diesem Artikel zeigen wir euch wie ihr eure IP-Adresse richtig schützt.

Weiterlesen

21. Oktober 2018

Was ist ein VPN-Tunnel und welchen brauche ich?

VPN-Tunnel klingen für euch zu technisch? Das muss nicht sein! Wir geben euch ein paar praktische Beispiele für den Alltag an die Hand und erklären die wichtigsten Einsatzszenarien. Vom Schutz der Privatsphäre bis hin zu sicheren Reisen ist alles dabei!

Weiterlesen

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis