Skip to main content

August EP 650 Test

August EP 650 Test
Komfortabler Preis-Tipp mit guter Querschnittsleistung.

Aktueller Preis:

34,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 16. December 2018 13:49
89Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie,
MarkeAugust
TypOver Ear
Schalldruckpegel-dB
Frequenzbereich60 Hz – 20.000 Hz
Impedanzk.A.Ω
Optimiert fürMobile Geräte
Kabellänge/Reichweite1,0 / 10m
Headset
Geeignet fürUnterwegs-Hörer mit Durchschnittsanspruch

Author

Wiebke ist die Audiophile in unserem Team. Sie hat nicht nur Ohren wie ein Fuchs, sondern liebt Musik. Beim Testen ist sie täglich mit anderen Kopfhörern durch die Stadt gefahren und hatte sehr viel Spaß dabei – diese Leidenschaft findet ihr auch in den Texten wieder! Vor die Kamera lässt Wiebke aber lieber Mauricio. Wiebke

Schnuckeliger Preis, schnuckeliger Look, ziemlich gute Funktionalität: Die August EP 650 Bluetooth NFC Kopfhörer sind einer der Überraschungssieger im Kopfhörer Test 2017, weil sie ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und auch beim Sound durchaus gut abschneiden.

Zwar ist dieser recht komprimiert und nicht gerade fein austariert, doch im Querschnitt dürften damit viele Musikwünsche erfüllt werden. Da sie überaus leicht und überaus bequem sind, begleiten die kabellosen Over Ears typische Unterwegs-Hörer problemlos durch den Tag. Mit üppiger Ausstattung und cleveren Details wie NFC-Technologie sind die August EP 650 ganz sicher nicht führend im Bereich kabellose Kopfhörer, aber eine erfreuliche Klasse für sich.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Overall Rating

84%

"Komfortabler Preis-Tipp mit guter Querschnittsleistung."

Komfort
90%
Sehr gut
Preis/Leistung
95%
Ausgezeichnet
Klangbild
80%
Gut
Klangtreue
75%
Gut
Schallisolierung
80%
Gut

Die August EP650 Bluetooth NFC Kopfhörer im Test und Vergleich 2018

Nehmen wir mal an, ihr hättet auf der Suche nach neuen Bluetooth Kopfhörern mit ein bisschen mehr Komfort und Sound zuletzt unseren Testbericht zu den Sony MDR 1000x gelesen und würdet uns jetzt den Vogel zeigen: „Knapp 400 Euro, habt hier eigentlich einen Schaden?“

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

34,95 €

Wer diesen Batzen nicht ausgeben will (obwohl es sich lohnt!) und dennoch ein paar schnuckelige Exemplare sucht, die besser als ihre üblichen Sportkollegen (hier geht’s zum Sportkopfhörer Test 2017) mit In Ear sind, für den hätten wir einen kleinen Preis-Leistungstipp parat. Holt euch die August EP650 – Bluetooth NFC Kopfhörer!

Welcher August? Das habe ich mich zunächst auch gefragt, aber die britische Firma scheint nicht nur bei Amazon-Kunden mächtig beliebt zu sein. Die hohe Wertung spricht zumindest dafür. Und diese Lorbeeren haben sich auch in unserem Test bestätigt:

Es sind tolle, bequeme und sinnvolle Kopfhörer ohne Kabelwirtschaft, die auch beim Sound durchaus brauchbar sind. Haben wir schon erwähnt, dass sie nur 50 Euro kosten? Der Haken? Es sind definitiv keine Bose oder Sony. Das ist mal Fakt.

Legt man die Sony und die August direkt nebeneinander, könnte man den Eindruck gewinnen, dass die günstigen Kopfhörer ein wenig bei den Hi-End-Dingern gespickt haben. Der Aufbau ist nämlich recht ähnlich.

August

August Kopfhörer

Sony MDR

Sony Kophörer

Am rechten Ohr sind bei den August alle Bedientasten in physischer Form vereint, die bei den Sony über ein intuitives Touchfeld gesteuert wurden. Hier findet ihr auch den Mini-USB-Anschluss. Das Mikro zum Telefonieren ist unsichtbar verbaut, was die August eben auch zum Headset macht.

August Steuerung

Die August Kopfhörer lassen sich über haptische Bedientasten steuern.

Am linken Ohr sitzt am Bügel die Buchse für das mitgelieferte Audiokabel. Auch die August sind zusammenklappbar, aber nicht ganz so flach wie die Sony und ihr müsst ohne beiliegende Tasche auskommen.

Dafür sitzen sie bei mir von Anfang an überaus bequem und die Polsterung an Ohren und Bügeln ist sehr gut. Auch der Look ist ganz mein Fall. Ein bisschen retro, sehr eckig, nicht so klobig.

Das liegt natürlich auch daran, dass der Akku mit einer Laufzeit von rund 10 Stunden (Ladezeit 2 Stunden) kleiner ist und es hier kein Noise Cancelling gibt.

August USB

Dennoch könnt ihr die August ebenfalls mit Bluetooth und auch NFC verbinden, was mit allen Geräten klappt. Selbst mein olles Blackberry hat mit beiden Verbindungstypen keinerlei Probleme.

Und dieser erste sehr positive Gesamteindruck kostet euch bei Amazon nur schlappe 34,95 €. Ein Schnäppchen? Wie wir sehen werden, auf jeden Fall!

Dass ich ein Fan der August bin, zeigt sich auch daran, dass ich sie beim Schreiben dieser Zeilen die ganze Zeit auf dem Kopf hatte, ohne darüber nachzudenken. Einfach, weil sie sehr zurückhaltend waren und einen hohen Tragekomfort bieten. Das Ganze sieht in der Übersicht dann so aus:

VORTEILE

  • Stabile Verarbeitung
  • Sehr guter Sitz
  • Sehr schickes Design
  • Alle Steuerelemente direkt am Kopfhörer
  • Ausreichend leicht
  • Zusammenklappbar
  • Hochwertige Steckerverbindungen
  • Netter Preis

NACHTEILE

  • Ohne Tragetasche

Als Reisekopfhörer machen die August EP 650 bis hierhin schon einmal eine gute Figur. Die fehlende Tasche kann man zwar verschmerzen, aber einfach in den Rucksack donnern ist für solche Kopfhörer eben auch keine so gute Idee. Für 15 Euro kriegt ihr sie aber bei Amazon immerhin separat.

August Seitenansicht

Die Kopfhörer machen auch von der Seite eine gute Figur.

Die August EP 650 Kopfhörer im Soundcheck

Kleiner Tipp aus der Praxis: Stellt die Kopfhörer lieber erst an und setzt sie dann auf. Sie machen einen fiesen Ton, der die Bereitschaft anzeigen soll. Aber dann kann’s mit dem Hören auch schon losgehen.

Der allgemeine Soundcheck fällt jedenfalls ganz gut aus:

  • Ohne Equalizer ist der Sound ziemlich matschig, auch wenn die Mitten gut nach vorn kommen und der Bass ausreichend anwesend ist.
  • Der Treble Booster macht es bei sehr „dicken“ Soundwänden besser, aber sehr differenziert wird es nicht.
  • Folk- und Acoustic-Sessions sind in dieser Einstellung angenehm Stimmen-lastig, hier wirkt zu viel Bass aber ein wenig störend. Ohne Equalizer wird’s aber Blecheimer-Qualität.
  • Zu laut solltet ihr nicht stellen, dann scheppert’s ganz schön. Im leisen Zustand geht ein wenig Breite verloren.

Also: Nichts schlecht, nichts überragend, aber alles gut im Querschnitt. Für genaue Zuhörer ist es nichts, obwohl die sehr guten Stimmen bei Hörbüchern einen hohen Genuss versprechen.

Dafür bringt der Klang aber eindeutig „Sport-Playlist-Qualitäten“ mit und als Sportkopfhörer für Yoga und nicht ganz so schweißtreibende Workouts kann ich sie mir gut vorstellen.

Die Bedienung ist übrigens ein bisschen tranig, aber das ist wohl Gewöhnungssache.

Im Spezial-Einsatz mit und ohne „Eargasm Explosion“-Equalizer-Einstellung für iTunes des Tumblr-Users thesecretsauce habe ich die August EP 650 dann mit Kabel verwendet, um mal zu gucken, wie diese theoretisch bessere Verbindung so abschneidet. Das kam dabei raus:

James Blake – Limit To Your Love (Electro, Merkmal: Krasser, dominierender Basslauf)

  • Ohne Equalizer: Basslauf kugelrund und angenehm, der Rest (bis auf die Stimme) eher Matsch
  • Mit Equalizer: Bessere Differenzierung, aber in allen Aspekten etwas scheppernd

Vivaldi – Der Frühling (Klassik, Merkmal: Besteht gefühlt nur aus Mitten und extremen Höhen)

  • Ohne Equalizer: Sehr angenehm, aber auch hier ein bisschen Matsch. Lautstärke muss deutlich nach oben geregelt werden.
  • Mit Equalizer: Definitiv besser, auch wenn die gewonnene Klarheit die Kopfhörer ein wenig zu überfordern scheint.

The Bates – Billie Jean („Pop“punk, Merkmal: schlechtes Mastering, scheppernde Instrumente)

  • Ohne Equalizer: Blecheimer-Nuancen. Bisschen rasselnd in den Mitten, nicht wirklich angenehm.
  • Mit Equalizer: Ein Gewinn an den Rändern, die Mitten sterben ein bisschen an Schepper-Krankheit.

Noch eine Randnotiz: Das Kabel ist ziemlich kurz, was nerven kann, wenn ihr doch einmal darüber hört.

Beim Klang helfen Equalizer wenig und treiben die August schnell an ihre Grenzen. Wer was Besseres will, ist hier eben in der falschen Abteilung. Und für Otto Normalohr dürfte die Qualität meist ausreichend sein, solange ihr nicht zu laut dreht.

Beim Telefonieren solltet ihr einen Kopfhörer nach hinten schieben, sonst brüllt ihr einen Umkreis von 10 Metern zusammen. Denn eure eigene Stimme hört ihr unter den Muscheln nur sehr gedämpft. Annehmen und Auflegen klappt dafür ganz gut.

Fazit zu den August EP 650 Bluetooth Kopfhörern

Ich persönlich mag die August EP650 – Bluetooth NFC Kopfhörer sehr, was nicht unbedingt mit ihrem Sound zu tun hat. Ich finde es vielmehr klasse, dass sie als Bluetooth und Over Ear Kopfhörer dennoch sehr kompakt und leicht sind und sich als Gesamtpaket für mich besser „anfühlen“ als alle In Ears dieser Welt. Und trotzdem profitiert ihr von allen Vorteilen jeder Kategorie.

VORTEILE

  • Stabile Verarbeitung
  • Sehr guter Sitz
  • Sehr schickes Design
  • Alle Steuerelemente direkt am Kopfhörer
  • Ausreichend leicht
  • Zusammenklappbar
  • Hochwertige Steckerverbindungen
  • Netter Preis

NACHTEILE

  • Ohne Tragetasche
August Testbericht

Fazit: Die August Kopfhörer machen Spaß und das zu einem sehr günstigen Preis

34,95 €

Klar, die Soundqualität ist begrenzt und daran wird auch ein Gefummel am Equalizer nichts ändern. Wer aber Lust auf ordentlich Druck und keine Probleme mit ein bisschen Matsch hat, wird hiermit sehr glücklich werden. Feine Gehöre oder Jazzfans werden die August wohl eher nicht mögen.

Dennoch sind sie ein klarer Testsieger in unserer Kategorie günstige Kopfhörer und stehen auch als Bluetooth Kopfhörer ganz gut da.

Wollt ihr noch mehr wissen oder etwas dazu sagen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

Produktdaten

TypOver Ear
Schalldruckpegel-dB
Frequenzbereich60 Hz – 20.000 Hz
Impedanzk.A.Ω
Optimiert fürMobile Geräte
Kabellänge/Reichweite1,0 / 10m
Headset
Geeignet fürUnterwegs-Hörer mit Durchschnittsanspruch
OhradaptergrößenKeine
ÜbertragungKabel, Bluetooth
KabelführungEinseitig
Ständer
Fernbedienung
Schallisolierung
Klangtreue
Verzerrungsfreiheit
Tiefer Bass
Saubere Mitten
Saubere Höhen


Aktueller Preis:

34,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 16. December 2018 13:49

3 Kommentare


Dr.Hugo Burkhardt 6. May 2018 at 16:13

Hallo,
den August-Kopfhörer habe ich in der zweiten Hälfte 2017 gekauft. ich kenne mich mit diesen Kofhörern aus. Trotz aller Bemühungen ging er nie. Sehr unerfreulich. Eine Anschaffung für den Müll, denn es gibt nicht einmal eine Rücksendeadresse. E-mail geht zunächst auch nicht.
Hugo Burkhardt

Reply

Wiebke 9. May 2018 at 06:39

schonmal versucht, den Bluetooth-Knopf gaaaanz lange zu drücken, bevor Sie gepairt haben? Das war bei mir das Problem, als ich dachte, die Dinger sind kaputt.
Viele Grüße
W.

Reply

Martin Walther 5. July 2018 at 07:04

Ich habe den Kopfhörer heute bekommen und konnte ihn in kürzester Zeit mit meinem Smartphone verbinden.
Bei Kauf über amazon sollte eine Rücksendung kein Problem sein.

Reply

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *