Skip to main content

MEDION MD 18500 Test

MEDION MD 18500 Test
Reduzierter Leistungsumfang und dennoch sehr überzeugend.

Aktueller Preis:

149,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. August 2019 11:49
124Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie,
MarkeMEDION
Laut Testergebnis geeignet fürHartböden, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters0,3 l
Maximale Akkukapazität90 min
Ladezeit Akku4,5 h
Gewicht1,9 kg
Maße30,0 x 8,3 x 30,0 cm
Saugmodi1

Author

Mit Staubsaugern kennt sich unsere Testerin Simone aus. Dank allerlei Haustieren, Teppichen, Polstern und reichlich Quadratmetern ist sie ständig im Reinigungseinsatz. Darum hob sie sofort den Arm, als wir unsere Saugroboter Tests angekündigt haben. Und jetzt hat sie noch weniger Lust als vorher, selbst zum Staubsauger zu greifen. Wozu gibt’s Roboter? Simone

Der MEDION Saugroboter MD 18500 ist ein kleiner Überraschungssieger im Test. Denn das Verhältnis von Preis und Leistung stimmt perfekt. Ihr erhaltet zwar „nur“ einen Saugroboter für Hartböden und Tierhaare, doch diese Aufgaben meistert das Gerät mit Bravour. Dabei ist nur eine Fernbedienung und nur ein Saugmodus, aber beide Faktoren sind äußerst logisch.

Ein paar baulich bedingte Macken könnt ihr der Maschine durchaus nachsehen, da der Rest mit durchdachter Einfachheit überzeugt. Der MEDION MD 18500 ist sicher nicht der neueste Stand der Robo-Technik. Aber das will er auch nicht. Er richtet sind an Kunden, die unkomplizierte Unterstützung im Haushalt zum vernünftigen Preis suchen. Und das findet ihr hier.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

88%

"Reduzierter Leistungsumfang und dennoch sehr überzeugend."

Reinigungsleistung
92%
Exzellent
Preis/Leistung
95%
Exzellent
Anwendung
88%
Sehr gut
Roboter-Faktor
75%
Gut

Meine Erfahrung mit dem MEDION MD 18500 2019: Image-Korrektur gelungen!

Geht es euch auch so, dass ihr bei der Marke MEDION immer erst einmal an Aldi und lange Schlangen für ein neues Notebook oder ein anderes günstiges Tech-Gerät denkt? Diese Zeiten sind vorbei, denn MEDION ist inzwischen im „Mainstream“ angekommen.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

149,99 €

Allerdings habe ich den Eindruck, dass das „Aldi-Image“ von Ramsch und Billig-Billig-Mentalität immer noch nachwirkt. Denn als der MEDION MD 18500 in meinem Saugroboter Test anstand, dachte ich reflexartig: „Das kann ja nichts werden!“

Zunächst einmal war mir der Preis etwas zu niedrig. Ich habe schon mehrfach gesagt, dass ihr bei einem Saugroboter unter 200 Euro meist deutliche Abstriche hinnehmen müsst – sowohl in der Funktionsbreite als auch der Reinigungsleistung.

Auch sinkt mit fallendem Preisschild der „Roboter-Faktor“. Der automatische Sauger lässt sich dann meist nicht mehr so smart über Apps oder Alexa steuern und braucht dementsprechend mehr „manuelle Aufmerksamkeit“.

Aber soll ich euch mal etwas sagen: All das stimmt zwar auch für den MEDION MD 18500. Doch gestört hat es mich (fast) überhaupt nicht. Denn der MEDION-Roboter ist zwar nicht das Höchste der Smart-Home-Gefühle. Aber Preis und Leistung passen hervorragend zusammen. Gucken wir mal genauer hin!

VORTEILE

  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einfache und vernünftige Features
  • Sehr gute Reinigungsleistung (auf Hartböden)
  • Macht die wichtigsten Dinge automatisch

NACHTEILE

  • Für Teppiche nicht geeignet
  • Staubbehälter schränkt Reichweite ein

Lieferumfang, erster Eindruck und das Wesentlichkeits-Gebot

Der MEDION MD 18500 nimmt sein Saubermann-Postulat sehr ernst und kommt im klinischen Weiß oder im etwas krachigen Türkis zu euch. Die Sonderfarbe kostet euch mal wieder etwas mehr. Die Abmaße entsprechen in etwa dem Proscenic 790T WLAN Staubsauger Roboter.

Medion MD 18500 - unboxing

Der erste Blick ins offene Lieferpaket

Und das bedeutet: Mit einer Höhe von knapp über 8 Zentimetern ist auch der Medion etwas zu hoch, um unter niedrigen Polstergarnituren oder Kommoden für Ordnung zu sorgen. Dafür ist er mit rund 2 Kilogramm aber auch nicht ganz so ein Brummer.

Das liegt an mehreren Faktoren: Der MEDION MD 18500 hat kein smartes Empfangsmodul für eine App und lässt sich nur oldschool über eine Fernbedienung oder das Gerät steuern. Außerdem könnt ihr damit nicht wischen. Es gibt weder ein Tuch, noch einen Tank.

Medion MD 18500 Unterseite

Gleich zu sehen: Der MEDION bietet keine Wischfunktion, ...

Ecovacs Deebot Slim2 Unterboden mit befestigtem Wischtuch

... noch nicht mal so rudimentär wie der DEEBOT SLIM2

Vor dem MEDION hatte ich allerdings nur den Ecovacs Robotics DEEBOT SLIM2 mit einem „manuellen Wischtuch“ und den Proscenic als „automatischen Wischer“ getestet und war sowieso noch nicht so überzeugt von dieser Funktion, dass sie mir beim MEDION sonderlich gefehlt hätte.

Eine etwas geringere Akkulaufzeit von nur 90 Minuten bei einer Leistung von 20 Watt heißen für mich im Umkehrschluss, dass sich die Erbauer voll und ganz auf die Saugleistung konzentrieren wollten, die allerdings ausschließlich für Hartböden und Tierhaare angegeben wurde.

Die Staubbehältergröße liegt im guten Mittelfeld und passt nach meinen ersten Erfahrungen für Wohnungen und Räume bis zu 50 Quadratmetern. Was mich dabei nur stört, ist die sehr beschränkte Saugprogrammierung. Es gibt nur ein Programm und das wird automatisch durchlaufen. Rand- oder Spotreinigung ist hier also explizit nicht möglich.

Medion MD 18500 Saubroboter Staubbehaelter

Die Größe des Staubbehälters liegt im guten Mittelfeld

Allerdings könnt ihr im per Fernbedienung wenigstens eine feste Anfangszeit einimpfen und habt sogar die Möglichkeit, per „virtueller Wand“ die zu reinigende Fläche einzugrenzen. Das ist quasi eine „Spotreinigung auf Umwegen“.

Packen wir noch die autonom angefahrene Ladestation obendrauf, frage ich euch ernsthaft: Kann man für aktuell 149,99 Euro bei Amazon wirklich mehr verlangen? Hatte ich diese Preisdebatte beim Dirt Devil Spider M607 noch gegenteilig entschieden, komme ich hier zu einem anderen Urteil: Das Wesentliche eines Roboters ist hier besser umgesetzt.

  • Zwar hat er nur ein Programm, aber das scheint recht vernünftig.
  • Zwar lässt er sich nicht über eine App steuern, aber bringt ein paar wichtige Funktionen auch über die Fernbedienung mit.
  • Zwar kann er nicht wischen, dafür aber scheinbar umso kräftiger und gründlicher saugen.

Und all das bekommt ihr für die Hälfte des ansonsten typischen Preises.

Medion MD 18500 - Lieferumfang

Die Bürsten sind nicht separat beigefügt, sondern bereits am Saugroboter vorinstalliert

Ein kleines (aber sehr wichtiges) Manko fiel mir schon beim Auspacken auf. Der MEDION MD 18500 kommt schon vollständig zusammengebaut bei euch an. Das ist nicht die Regel. Aber ich glaube, dass wurde nur gemacht, damit ihr an den Bürsten nicht verzweifelt.

Die sind nämlich nicht angeklickt wie sonst immer, sondern mit Kreuzschrauben befestigt. Das klingt zwar hochwertiger, ist aber im Einsatz enorm unpraktisch. Denn ihr müsst die Bürsten öfter abnehmen können, um Haare und Flusen gründlich zu entfernen. Sonst droht Blockade.

Ein kleiner Schraubenzieher muss also beim MEDION MD 18500 immer in der Nähe sein, sonst fummelt ihr euch einen Wolf.

Medion MD 18500 Saubroboter unten

Dass die Bürsten nur mit einem Schraubenzieher entfernt werden können, stellt sich auf Dauer als unpraktisch heraus

Wie üblich musste ich auch den MEDION erst einmal für 4,5 Stunden aufladen, bevor ich ihn einsetzen durfte. Dabei hatte ich genug Zeit, eine kleine Besonderheit zu entdecken. Zusätzlich zu den üblichen Sensoren zur Hinderniserkennung hat der MEDION eine Lichtschranke, die gerade bei Treppenabsätzen und Co zum Einsatz kommt.

Andere Roboter machen dies zwar unsichtbar, aber als Kunde fühle ich mich sicherer, wenn ich den Effekt bzw. das Bauteil auch sehen kann. Schlaues Marketing!

Die Fernbedienung als „App-Ersatz“ muss ich hier noch einmal extra erwähnen, weil sie mit ihrer digitalen Anzeige und den großen Bedienknöpfen wirklich wunderbar zu nutzen ist. Ihr braucht nicht einmal zehn Minuten, um das Gerät sofort zu durchschauen und auf eure Wohnung einzurichten.

Alle Saugroboter und die Bodenbeläge der Testwohnung

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

Der MEDION MD 18500 im Saugeinsatz: Nicht ganz wisch, aber wenigstens weg!

Wie bei allen etwas weniger smarten Robotern würde ich euch auch beim MEDION raten, den ersten Durchgang in eurer Wohnung genau zu verfolgen. Dann könnt ihr abchecken, auf welche Untergründe oder Hindernisse er allergisch reagiert.

Medion MD 18500 Saubroboter Draufsicht

An den Stellen, wo gesaugt wurde, hat der MEDION überzeugt

In meinem Fall waren das ganz klar alle meine etwas höheren und flauschigeren Teppiche. Viele Kabel und leichte Dinge wie (leere) Wäscheständer solltet ihr auch aus dem Weg räumen.

Wie viele andere Saugroboter hat der MEDION zwar kein Problem damit, auch auf höhere und fransigere Teppiche zu fahren, nur klappt es dann dort mit dem Saugen nicht ganz so gut. Oder besser gesagt: gar nicht.

Das automatische Reinigungsprogramm ist zwar chaotisch, aber der Wahnsinn hat insofern Methode, als dass am Ende der Boden tatsächlich flächendeckend sauber ist. Nur an Rändern und Kanten sowie direkt um (erkannte) Hindernisse müsste ich manchmal nacharbeiten, wenn ich pingelig wäre. Bin ich aber nicht.

Unters Bett konnte er sich trotz der Höhe mühelos schieben, bei Couch und Sessel sah die Sache aber wieder anders aus. Mit zunehmender Testerfahrung stellte ich fest, dass mich dieses Detail langfristig vermutlich nerven würde.

Saugroboter Test - alle Geräte auf Regalen in Frontansicht

Wie einige der Konkurrenz-Modelle hat der MEDION (untere Reihe, ganz rechts) Probleme mit niedrigen Zwischenräumen

Denn die bei mir vorhandenen Hundehaare und Staubflusen haben nun einmal die Eigenart, sich besonders dort anzusammeln, wo ich mit dem normalen Staubsauger auch nicht hinkomme. Und geht dann ein Lüftchen, werden sie in der ganzen Wohnung verteilt.

Sei es drum. Denn wo der MEDION hinsaugt, da macht er auch wirklich sauber. Die Leistung ist insgesamt sehr gut bis top und ich hatte wirklich keinen Grund, mich zu beschweren. Nur beim Staubbehälter zeigten sich nervige Grenzen.

Medion MD 18500 Saubroboter Staubbehaelter Deckel

Öffnet ihr die Klappe, zeigt sich ein (im wahrsten Sinne) kleines Negativ-Pünktchen

Der sollte nämlich nicht ganz volllaufen, damit die Saugleistung nicht abnimmt. Aber leider sagt einem der MEDION nicht, ob der Behälter voll ist oder nicht. Ich habe das nur durch Nachgucken herausgefunden, weil die Geräuschkulisse irgendwann etwas rachitisch klang.

Für welche Raumgrößen und welchen Reinigungsbedarf eignet sich der MEDION?

Der Staubbehälter ist am Ende auch die Crux für die empfohlene Raumgröße. Bei einem entsprechend geringen Schmutzaufkommen hätte der MEDION mit einer Akkufüllung problemlos meine gesamten 73 Quadratmeter reinigen können – und zwar gründlich.

Doch weil es bei mir eben auch Hunde und das dazugehörige Schmutzaufkommen gibt, kommt es stark auf den jeweiligen Tag an, ob diese Maximalangabe auch erreicht wird. Denn bei einem höheren Schmutzgrad müsst ihr den Staubbehälter nach spätestens 50 Quadratmetern leeren.

Das schränkt die automatische Reinigungsfähigkeit und damit den „Roboter-Faktor“ wiederum ein.

Medion MD 18500 Saubroboter Zubehoer

Wenn der Akku leer ist, geht’s automatisch zurück in die Ladestation (links)

Aber nichtsdestotrotz ist die Reichweite damit theoretisch höher als bei vielen zuvor getesteten Konkurrenten, bei denen ich immer von maximal 50 Quadratmetern gesprochen habe. Denn hier war der Saft schneller alle und wenn der Roboter laden muss, gibt’s daran nichts zu ändern.

Für Tierhaare und Hartböden kann ich den MEDION uneingeschränkt empfehlen, für Teppiche ist er aber nun wirklich nicht gemacht.

Bei sehr festen, sehr kurzhaarigen Auslegewaren habt ihr zwar immer noch ein brauchbares Ergebnis, aber hundertprozentig sauber wird es auch hier nicht.

Fazit zum MEDION MD 18500: Mehr wäre wirklich zu viel verlangt

Kein Schnickschnack, kein smartes Gedöns und trotzdem ziemlich überzeugend: Der MEDION Saugroboter MD 18500 ist ein ganz klarer Preis-Leistungs-Sieger im Saugroboter Test. Er ist zwar ein wenig dümmer als seine Kollegen, macht dafür aber in seinem Funktionsbereich sehr vieles sehr richtig. Ihr könntet ihn inselbegabt nennen.

Medion MD 18500 Saubroboter Unboxing

Der MEDION MD 18500 ist der klare Preis-Leistungs-Sieger in meinem Saugroboter Test

149,99 €

VORTEILE

  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einfache und vernünftige Features
  • Sehr gute Reinigungsleistung (auf Hartböden)
  • Macht die wichtigsten Dinge automatisch

NACHTEILE

  • Für Teppiche nicht geeignet
  • Staubbehälter schränkt Reichweite ein

Diese Inselbegabung heißt „Staubsaugen auf harten Böden“ und ist ein starkes Argument für den Kauf. Das gilt insbesondere auch für Haustiereltern, die sich sonst mit den haarigen Hinterlassenschaften ihrer Kleinen rumschlagen müssen und keine Lust auf den täglichen Staubsaugereinsatz haben.

Die reduzierte Funktionalität dürfte insbesondere Roboterskeptiker überzeugen. Roboterfreaks allerdings, die das Smart Home von morgen schon heute zu Hause installieren wollen, werden bei anderen Geräten, wie z.B. dem Bagotte 3-in-1 Saugroboter BL509, dann doch eher fündig. Das kostet allerdings mehr.

Wenn ich euch noch mehr zu diesem Gerät und Test verraten darf, hinterlasst mir einen Kommentar!

Produktdaten

Laut Testergebnis geeignet fürHartböden, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters0,3 l
Maximale Akkukapazität90 min
Ladezeit Akku4,5 h
Gewicht1,9 kg
Maße30,0 x 8,3 x 30,0 cm
Saugmodi1
Saugstufen1
Motorleistung20 W
Saugfähigkeitk. A.
Lautstärke65 dB
SteuerungGerät, Fernbedienung
Absturzsicherung
Laden überLadestation (automatisch)
Max. Schwellenhöhek. A.
(HEPA-)Filter
Besonderes Zubehör1 Ersatzfilter, 2 Ersatzbürsten
Ersatzteile bei Amazon erhältlich


Aktueller Preis:

149,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. August 2019 11:49

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *