Skip to main content

Roborock S8 Pro Ultra Test

Vollautomatischer, smarter & gründlicher Alleskönner für eine anspruchsvolle Bodenreinigung
119Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeRoborock
Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, kurzflorige Teppiche, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,35 l
Maximale Akkukapazität 180 min
Ladezeit Akku 4-6 h
Gewicht 4,5 kg
Maße (B x H x T) 35,0 x 35,3 x 9,7 cm

Author

Mit Staubsaugern kennt sich unsere Testerin Simone aus. Dank allerlei Haustieren, Teppichen, Polstern und reichlich Quadratmetern ist sie ständig im Reinigungseinsatz. Darum hob sie sofort den Arm, als wir unsere Saugroboter Tests angekündigt haben. Und jetzt hat sie noch weniger Lust als vorher, selbst zum Staubsauger zu greifen. Wozu gibt’s Roboter? Simone

Nicht umsonst haben wir den Roborock S8 Pro Ultra zum neuen Testsieger erklärt. Wenn ihr einen hochwertigen Alleskönner sucht, der die gesamte Bodenreinigung beinahe selbstständig erledigt, können wir dieses Modell uneingeschränkt empfehlen.

Neben der ausgezeichneten Saug- und Wischfunktion und einer durchdachten App-Steuerung erwarten euch beim Ultra Pro zahlreiche smarte Einstellmöglichkeiten. Dank der RockDock-Entleerungsstation erfolgen die meisten Arbeitsschritte beim Reinigen automatisiert.

Der Wischroboter kümmert sich nicht nur um den Schmutz auf euren Böden, sondern leert seinen Behälter, wechselt das Putzwasser und wäscht sogar seinen Wischmopp selbst.

Diese Qualität und Bequemlichkeit haben jedoch ihren Preis. Derzeit kostet der S8 Pro Ultra rund 1.500 Euro* bei Amazon. In Anbetracht der Gesamtleistung sowie der ausgeklügelten Technik sind die hohen Anschaffungskosten für den Roborock S8 Pro Ultra jedoch gerechtfertigt, finden wir.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

94%

"Vollautomatischer, smarter & gründlicher Alleskönner für eine anspruchsvolle Bodenreinigung"

Reinigungsleistung
97%
Exzellent
Preis/Leistung
90%
Sehr Gut
Anwendung
95%
Exzellent
Roboter-Faktor
95%
Exzellent

Unsere Erfahrungen im Roborock S8 Pro Ultra Test 2024: Smarter Saug- & Wischroboter mit vollautomatischer Reinigungsstation

In unserem Saugroboter Test 2024 konnten wir in den letzten Jahren beobachten, wie die Geräte aus diesem Segment langsam, aber stetig selbstständiger wurden. Neben der generell verbesserten Saugleistung sowie einer präziseren Lasernavigation kam als Erstes die Wischfunktion dazu, dicht gefolgt von einer automatischen Absaugstation. 

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

0,00 Euro

Nun sind wir im Zeitalter von fortgeschrittenen Saug- und Wischroboter angekommen, die euch beinahe die gesamte Bodenreinigung abnehmen. Der Hersteller Roborock hat sich mit seinen ausgeklügelten Roborock S6 MaxV und Roborock S7 auf dem Gebiet der smarten Technologien bereits als Vorreiter bewiesen. Dementsprechend hoch fallen auch unsere Erwartungen an die neuen Geräte der Roborock S8-Reihe aus. 

Bei dem aktuellen Flaggschiff-Modell Roborock S8 Pro Ultra für 1.500 Euro* wird euch eine leistungsstarke und multifunktionale High-Tech-Station zu eurem Sauger mitgeliefert. Damit wird laut dem Hersteller der Staubbehälter des Saugers automatisch geleert, das Wischwasser ausgewechselt und sogar das Wischtuch gereinigt sowie getrocknet.

Doch ist das hochpreisige Gerät tatsächlich eine Bereicherung für euren Alltag oder könnt ihr euch genauso gut eine preiswerte Alternative kaufen? In diesem Test schauen wir uns genauer an, was das neue Spitzenmodell von Roborock überhaupt kann und ob der S8 Pro Ultra seinem Preis gerecht wird. 

Lieferumfang & erster Eindruck in unserem Testbericht: Hochwertiger Saugroboter für Anspruchsvolle

Die ersten Unterschiede zum Vorgänger-Modell Roborock S8 Pro Ultra ist dieses Zubehör enthalten:

  • Lade- & Reinigungsstation inkl. Rampe, Ladekabel & Kabelmanagement

  • Ersatzteile für die Reinigung: zwei Staubbeutel & zwei Wasserbehälter

  • Bedienungsanleitung & Quick Start-Guide

Roborock S8 Pro Ultra Saugroboter Test

VORTEILE

  • Exzellente Reinigungsfähigkeit
  • Kluge Details
  • Vielfältige Programmiermöglichkeiten
  • Clevere & übersichtliche App
  • Umfangreiche Selbstreinigung über RockDock

NACHTEILE

  • Hoher Preis
  • Überschaubarer Lieferumfang
  • Staubbeutel für Absaugstation erforderlich

Diese Ausstattung fällt zwar typisch für den Hersteller minimalistisch aus, das Wichtigste wird euch von Roborock jedoch zur Verfügung gestellt. Dazu habt ihr den Vorteil, dass ihr keinen unnötigen Schnickschnack in eurer Wohnung unterbringen müsst. Für das Design und die Verarbeitung können wir insgesamt schon mal die höchste Testnote vergeben. 

Folgende grundlegenden Funktionen bringt der Roborock S8 Pro Ultra mit:

  • Sehr hohe Saugkraft von 6.000 Pascal: Ideal für Hartboden & Teppich

  • Zwei Vibrationsmodule zum Wischen (Doppeltes Sonic Mopping)

  • Anhebbare Wischplatte mit Wischmopp (VibraRise 2.0)

  • Anhebbares Bürstensystem mit zwei Gummiwalzen (DuoRoller Riser)

  • Präzise Lasernavigation & 3D-Hindernisvermeidung (Obstacle Avoidance mit Reactive 3D)

  • Alle Kartierung- & Reinigungsfunktionen sind via Smartphone App einstellbar

  • Praktische Höhe & Durchmesser: 9,7 x 35 Zentimeter

Insgesamt ist der Funktionsumfang im Vergleich zu älteren Modellen oder Geräten der Konkurrenz beeindruckend. Kann der Pro Ultra auch im Praxistest beweisen, dass er mit den neuen Funktionen nicht nur auf dem Papier umgehen kann, ist ihm das Testsieger-Treppchen garantiert. Darauf kommen wir noch später zu sprechen.

Innovative Rock Dock-Station: Für mühelose Reinigung ideal

Die Roborock S8 Pro Ultra Rock Dock-Entleerungsstation ist eine Basis-, Lade- und Reinigungsstation in einem. Sie ist mit drei Behältern ausgestattet:

  • Staubbehälter für automatisches Entleeren von Staub aus dem Sauger

  • Wassertank fürs Schmutzwasser nach dem Wischvorgang

  • Frischwassertank zum Auffüllen des Roboters mit sauberem Wasser & zur Wischmopp-Reinigung inkl. Trocknungsfunktion, um das Wischpad automatisch zu trocknen

Roborock S8 Pro Ultra Saugroboter Test Einrichtung und Bedienung

Die einzige kleine Schwäche der Station: Hatte der Vorgänger S7 eine beutellose Absaugstation mit an Bord, ist beim Roborock S8 die Nutzung ohne Einwegbeutel nicht möglich. Rund alle sieben Wochen muss der Staubbeutel gewechselt werden, was zu laufenden Folgekosten führt. Habt ihr Haustiere, wird der Staubbeutel noch schneller voll.

Für Allergiker mag diese Lösung besser sein, weil sie den Kontakt zum Feinstaub minimiert, für die Umwelt ist es jedoch eindeutig ein Rückschritt. Warum Roborock die gut funktionierende, beutellose Technologie des S7 nicht einfach übernommen hat, können wir nicht nachvollziehen. 

Bei der Funktionalität hat euch der Hersteller dagegen nicht zu viel versprochen. Habt ihr die smarte Dockingstation an den Strom angeschlossen, den Wassertank aufgefüllt und den Staubbehälter mit Staubbeutel versorgt, erledigt der Staubsauger den Rest selbst. Ist euch die Selbstreinigung von eurem Boden wichtig, seid ihr mit dem Roborock S8 Pro Ultra und seiner innovativen Entleerungsstation bestens beraten.

Roborock S8-Geräte im Preis-Leistungs-Vergleich: S8 vs S8 Plus vs S8 Pro Ultra

Bestand die 7er-Reihe aus sechs Modellen, die sich beim Zubehör und der Saugleistung unterscheiden, hat die 8er-Reihe nur drei Geräte im Angebot: S8, S8+ und S8 Pro Ultra. 

Roborock S8Roborock S8 PlusRoborock S8 Pro Ultra
Saugkraft6.000 Pa6.000 Pa6.000 Pa
Sonic Mopping & VibraRiseJaJaJa
Doppelbürsten aus GummiJaJaJa
Anheben beim AbsaugenNeinNeinJa
StationLadestationAbsaugstationMultifunktionsstation
Unsere BewertungSaugstarkes & budget-freundliches Gerät für EinsteigerLeistungsstarker Saugroboter mit automatischem EntleerenHochwertiger Alleskönner der Oberklasse für Anspruchsvolle
Preis579,00 Euro*835,25 Euro*1.499,00 Euro*

Obwohl alle drei Staubsauger die gleiche Saugkraft und Grundfunktionalität besitzen, liegen sie vor allem aufgrund der zugehörigen Basisstation funktionell dennoch weit auseinander. Entsprechend der angebotenen Leistung fällt auch der Preis des jeweiligen Modells aus. 

Während der einfachste S8 zuverlässig saugen und wischen kann, leert sich der S8 Plus nach dem Saugen automatisch. Das Flaggschiff-Modell S8 Pro Ultra ist der leistungsstärkste Staubsauger mit zahlreichen Extra-Features, die das automatische Reinigen höchstmöglich beherrschen.

Neben eurem Budget müsst ihr bei der Wahl beachten, welche Funktionen ihr unbedingt benötigt und worauf ihr verzichten könnt. Wollt ihr den S8 Pro Ultra kaufen, stellt vorher sicher, dass die Maße der RockDock-Station (42,6 × 51,4 x 45 Zentimeter) für eure Wohnung kein Problem darstellen.

Anders als bei der Dockingstation der S7-Serie können der S8 oder S8+ nicht nachträglich mit der RockDock des S8 Pro Ultra aufgerüstet werden. Sie ist zu den anderen Geräten der Reihe nicht kompatibel und wird sowieso nicht einzeln verkauft. Vor dem Kauf müsst ihr das im Hinterkopf behalten.

Einrichtung & Bedienung: Alle Funktionen im Überblick

Die benutzerfreundliche Handhabung gehört für uns zu den wichtigsten Stärken aller Roborock-Saugroboter. Obwohl der Roborock S8 Pro Ultra zahlreiche Einstellmöglichkeiten mitbringt, ist seine Steuerung dennoch kinderleicht und selbsterklärend. Ein YouTube-Tutorial werdet ihr dafür mit Sicherheit nicht benötigen.

Möglichkeiten zur Steuerung: Manuell, per Sprache & in der App

Ihr habt drei Optionen, um den S8 Pro Ultra zu bedienen und einzustellen:

  • Manuelle Bedienung mit Tasten für wesentliche Funktionen. Damit könnt ihr das Gerät ein- & ausschalten, die Reinigung oder nur das Wischen starten & die Kindersicherung aktivieren. Außerdem lassen sich die Mopp-Reinigung sowie das Entleeren an der Station einstellen.

  • Sprachsteuerung für Basis-Befehle via Amazon Alexa, Google Home oder Apple Siri.

  • Steuerung via Xiaomi oder Roborock App, mit der ihr auf den gesamten Funktionsumfang des Saugroboters zugreifen könnt.

Gerade bei diesem umfassenden Saugroboter solltet ihr unbedingt die App-Bedienung ausprobieren. Nur so nutzt ihr das volle Potenzial des Pro Ultras. 

Handhabung mit der App: Auf ganzer Linie überzeugend

Sowohl Xiaomi als auch die Roborock App funktionieren bei uns im Team einwandfrei. 

Generelle Empfehlung: Habt ihr weitere Xiaomi-Geräte zu Hause, bietet sich die entsprechende Smarthome-App an. Ansonsten hat uns das Interface der Roborock App ein wenig besser gefallen. Probiert am besten beides aus und bildet euch dazu eine eigene Meinung.

Roborock S8 Pro Ultra App Saugen
Roborock S8 Pro Ultra App Vac und Mop

In der App stehen euch unter anderem diese Einstellmöglichkeiten zur Verfügung: 

  • Viele Reinigungsmodi: Komplettreinigung, manuelle Punktreinigung, automatische Reinigung, Intensivreinigung, Fernsteuerung

  • Verschiedene Saug- & Wischintensität: 4 Saugstufen, 3 Wasserstufen

  • Wiederholbare Reinigungszyklen, Zonenreinigung & individuelle Reinigungspläne programmierbar

  • Saugen & Wischen: lassen sich gleichzeitig, ausschließlich oder nacheinander auslösen

  • Detaillierte Kartierung der Wohnung möglich: Benennung & Zusammenlegung aller Räume, Einrichtung der Reinigungs- & Sperrzonen, No-Mopp-Zonen, virtuelle Wände, 3D-Darstellung der Zimmer inkl. Möbel & Hindernisse

Ein Highlight war für uns die feinteilige Wischmodus-Anpassung, mit der ihr verschiedene Böden mit unterschiedlicher Intensität wischen lassen könnt. Habt ihr ein Parkett im Wohnzimmer und Fliesen in der Küche in der App eingestellt, wird der Holzboden nach Bedarf automatisch mit weniger Wasser gewischt. 

Der Roborock S8 Pro Ultra im Alltag: Ausgezeichnete Gesamtleistung ohne Abstriche

Der Roborock S8 Pro Ultra hat uns bereits in vielen Aspekten überzeugt. Für eine abschließende Wertung muss jeder Saugroboter – ob günstig oder hochpreisig – sich erstmal in unserem ausführlichen Praxistest beweisen. 

Lautstärke: Nur beim Entleeren wird es etwas lauter

Auf der höchsten Saugstufe beträgt die Lautstärke des Roborock S8 Pro Ultra maximal 67 Dezibel. Lasst ihr den Saugroboter im Normalmodus laufen, könnt ihr mit rund 58 Dezibel rechnen. Im Leisemodus wird es mit etwa 55 Dezibel sogar noch leiser. Zwar ist der Pro Ultra damit nicht komplett geräuschlos, stören dürfte er euch im Alltag jedoch nicht. 

Nur beim Entleeren des Staubbehälters wird die Reinigungsstation mit 79 Dezibel für ein paar Minuten etwas lauter. Wenn ihr die Reinigung und Entleerung nicht gerade auf spätabends programmiert habt, ist auch das keine große Sache. Beim Waschen und Föhnen vom Wischpad wird es mit 35 bis 58 Dezibel dagegen wieder recht ruhig. 

Bei der Navigation setzt der S8 Pro Ultra auf eine technologisch fortschrittliche Kombination aus Kreuzlaser mit 3D-Licht, LIDAR-Absturzsensoren und Wand-Sensoren. Damit die Hinderniserkennung einwandfrei funktioniert, sind die Sensoren zur Objekterkennung vorne in sein Gehäuse eingebaut und mit einer Infrarotkamera ausgestattet.

Roborock S8 Pro Ultra Obsticle Avoidence

Beim Kamerasystem von Roborock S8 Pro Ultra müsst ihr euch über die Cyber-Security keine Sorgen machen. Die Kamera-Sensoren dienen ausschließlich dazu, verschiedene Hindernisse und Objekte zu erkennen. Im Gegensatz zum Vorgänger S7 MaxV ist die Videoüberwachung damit technisch nicht mehr möglich.

Für die meisten Saugroboter sind Türschwellen bis zu zwei Zentimetern Höhe kein Problem. Der Roborock Pro Ultra kommt auch mit höheren Schwellen mühelos zurecht. Erst ab drei Zentimetern müsst ihr ihm zur Hilfe eilen. Das entspricht jedoch ohnehin nicht der üblichen Schwellenhöhe. 

Den Endgegner aller Saugroboter, einen zotteligen Flokati-Teppich, müsst ihr auch beim Pro Ultra wegräumen. Am einfachsten könnt ihr den Flokati direkt in der App als eine No-Go-Zone markieren. Kurzfloriger Teppich oder Teppichboden bereiten dem Pro Ultra dagegen überhaupt keine Sorgen. 

Beim ersten Durchlauf hat der Roborock schnell eine Karte unserer Testwohnung erstellt. Bereits die erste Navigation klappte auf Anhieb ohne große Unfälle. Sowohl bei einem großen Möbelstück als auch bei kleineren Gegenständen kann der kleine Roboter gut und sicher ausweichen. 

Saugleistung: Blitzblanker Boden in allen Ecken

Roborock hat seine gesamte S8-Reihe mit sogar noch mehr Power als beim leistungsstärksten Modell der 7er-Reihe ausgestattet. Statt mit 5.100 Pascal Saugleistung, die uns schon beim Roborock S7 MaxV begeistert hat, geht der Roborock S8 Pro Ultra mit ganzen 6.000 Pascal an die Arbeit. 

Roborock S8 Pro Ultra Buersten

In unserem Saugtest hatten jegliche Verschmutzungen – von Haaren bis zum Katzenstreu – auf dem Hart- oder Teppichboden keine Chance gegen den Pro Ultra. Seine zwei gegenüber angeordneten Bürsten kommen dabei auch an Staub und Dreck ran, welche sich in schwer zugänglichen Ecken und Kanten der Räume befinden. 

Für die tägliche Reinigung im Alltag reicht die Standardstufe vollkommen aus, nur für den Teppich braucht der Staubsauger mehr Kraft. Dank seiner Teppicherkennung schaltet der Saugroboter dann sowieso selbstständig den Turbo-Modus an. Die smarte Erkennung hebt außerdem automatisch die Wischplatte an, sobald Teppiche angefahren werden. 

Wischleistung: Mit Vibrarise-Wischsystem gründlich gegen Flecken

Bei der Wischfunktion hat Roborock seinem neuesten Modell einige technische Neuerungen verpasst. Das Wischsystem des S8 Pro Ultra besteht aus zwei Vibrationsmotoren, die das Wischmodul mit bis zu 3.000 Vibrationen pro Minute bewegen. 

Damit auch hartnäckiger Schmutz oder klebrige Flüssigkeiten entfernt werden, wird die Wischplatte mit dem nassen Wischtuch dabei mehrmals auf den Boden gepresst. Abhängig von eurem Bodenbelag werden über die App die Intensität des Drucks sowie die Wassermenge angepasst. 

Bei der Mop-Only-Reinigung wird das Saugsystem des Saugroboters deaktiviert und angehoben, damit der Staubbehälter nicht nass wird. Für ein besonders intensives Reinigungsergebnis könnt ihr den Modus „Gründlich+“ in der App wählen, wodurch der Pro Ultra engere Bahnen beim Wischen zieht. 

Eines müssen wir festhalten: Keine automatische Wischfunktion kommt an die Zuverlässigkeit beim manuellen Wischen heran. Anders als bei vielen anderen Saugroboter ist das Wischergebnis beim Roborock jedoch außerordentlich gut. Ab und zu müsst ihr zwar immer noch selbst Hand anlegen, dennoch wird die tägliche Hausarbeit dank des Roboters deutlich einfacher.

Wartungsaufwand: Dank der Multi-Station in Sekundenschnelle erledigt

Roborock S8 Pro Ultra Multifunktionsstation

Der hohe Grad der Automatisierung beim Roborock S8 Pro Ultra sorgt dafür, dass auch die Wartung von eurem kleinen Putzhelfer sehr unkompliziert ausfällt. Dank der smarten Station, die das Entleeren von Wassertank und Staubbehälter übernimmt, müsst ihr nur noch gelegentlich den HEPA-Filter sowie den Einweg-Beutel austauschen. 

Damit die Wartung noch runder läuft, solltet ihr in der App diese Einstellungen euren Bedürfnissen anpassen:

  • Automatische Entleerung: Intervalle nach Wunsch einstellen

  • Wischmopp-Intervall: abhängig vom Raum in 10-Minuten-Schritten möglich

  • Intensität der Moppwäsche: in drei Stufen möglich

  • Automatische Trocknungsfunktion: Dauer zwischen zwei & vier Minuten einstellen

Habt ihr die gewünschten Einstellungen einmal einprogrammiert, erfolgt der Rest automatisch.

Akkulaufzeit & Raumgrößen: Für eine große Wohnung bestens geeignet

Bei der Akkuleistung hat uns der Roborock S8 Pro Ultra nicht enttäuscht. Unsere 73 Quadratmeter große Testwohnung hat der Wischroboter innerhalb von 87 Minuten sauber bekommen. Sein Akku war danach immer noch zur Hälfte voll. 

Roborock S8 Pro Ultra Testbericht

Solltet ihr ein Haus oder sehr große Räume haben, dürfte das kein Problem sein. Zur Not kann sich der Ultra Pro zwischendurch selbstständig an der Ladestation bedienen, sollte sein Akku leer gehen. Nach dem Aufladen setzt er seine Dienste einfach fort.

Fazit zum Roborock S8 Pro Ultra Saugroboter: Passt das Budget, unbedingt kaufen

Mit seinem Preis von 1.500 Euro* gehört der Roborock S8 Pro Ultra ganz sicher nicht zu den preiswertesten Modellen in unserem Saugroboter Test 2024. Dennoch können wir dieses Gerät, das wir aufgrund seiner hervorragenden Gesamtleistung zum Testsieger erklären müssen, uneingeschränkt empfehlen. 

Dieser Saugroboter verfügt über eine ausgezeichnete Saug- und Wischfunktion, glänzt mit zielsicherer Objekterkennung und bringt eine durchdachte App-Steuerung mit. Nicht nur wird mit diesem Gerät der Schmutz auf allen Böden zuverlässig entfernt, dazu erfolgen auch die meisten Schritte beim Reinigen selbstständig. 

VORTEILE

  • Exzellente Reinigungsfähigkeit
  • Kluge Details
  • Vielfältige Programmiermöglichkeiten
  • Clevere & übersichtliche App
  • Umfangreiche Selbstreinigung über RockDock

NACHTEILE

  • Hoher Preis
  • Überschaubarer Lieferumfang
  • Staubbeutel für Absaugstation erforderlich

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkeRoborock
Laut Testergebnis geeignet fürHartböden, kurzflorige Teppiche, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters0,35 l
Maximale Akkukapazität180 min
Ladezeit Akku4-6 h
Gewicht4,5 kg
Maße (B x H x T)35,0 x 35,3 x 9,7 cm

Beim Pro Ultra müsst ihr euch weder um das dreckige Wasser im Tank kümmern, noch den Behälter von Staub befreien. Große Nachteile oder Schwächen hat das Gerät nicht, auch wenn wir uns eine beutellose Station wie beim Roborock S7 wünschen würden. 

Besitzt ihr bereits den Roborock S7 MaxV Ultra, müsst ihr angesichts der Preisklasse überlegen, ob sich das Upgrade zum S8 Pro Ultra lohnt. Sind euch die Anschaffungskosten für den Pro Ultra generell zu hoch, ist auch der Ecovacs Deebot X1 Omni für rund 800 Euro* einen Blick wert. Dieser kommt zwar nicht ganz an unseren Testsieger ran, besitzt jedoch auch eine praktische Multifunktionsstation.

*Alle Preise Stand Oktober 2023

Würdet ihr für einen selbstreinigenden Saugroboter einen solch hohen Preis bezahlen? Oder doch lieber selbst den Sauger entleeren? Wir freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren.

FAQ

Die Saugroboter Roborock S7 MaxV sowie der Roborock S8 Pro Ultra haben in unserem Test mit zahlreichen smarten Funktionen und ausgezeichneter Reinigung überzeugt. Dank der automatischen Absaugstation sind beide Geräte außerdem besonders selbstständig unterwegs.

Das neueste Modell der 8er-Reihe ist seit März 2023 zum Kauf erhältlich.

Zur 3D-Hinderniserkennung wird beim Roborock S8 Infrarotkamera eingesetzt. Das hat einige Vorteile, weil der Roboter dadurch noch zielsicherer unterwegs ist. Im Vergleich zum Vorgänger-Gerät Roborock S7 ist es nicht mehr möglich, in der App eine Live-Kamera-Ansicht aufzurufen.

In unserem unabhängigen Vergleich hat der Roborock S8 mit seiner Gesamtleistung für den Alltag ohne jegliche Abstriche überzeugt. Neben der ausgezeichneten Reinigungsleistung beeindruckten uns die vielen praktischen Features, die das Saugen und Wischen mühelos gestalten.

Derzeit kann der Roborock S8 Pro Ultra bei Amazon für rund 1.500 Euro* gekauft werden.

Produktdaten

Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, kurzflorige Teppiche, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,35 l
Maximale Akkukapazität 180 min
Ladezeit Akku 4-6 h
Gewicht 4,5 kg
Maße (B x H x T) 35,0 x 35,3 x 9,7 cm
Saugstufen 4
Motorleistung 69 W
Saugfähigkeit 6.000 Pa
Lautstärke 67 dB
Steuerung Gerät, App, Alexa, Google Home, Siri
Absturzsicherung
Laden über Ladestation (automatisch)
Max. Schwellenhöhe 2,0 cm
(HEPA-)Filter
Ersatzteile bei Amazon erhältlich

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *