Skip to main content

ILIFE V5s Pro Test

Nicht optimal, aber gute Mittelklasse.

Aktueller Preis:

48Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie,
MarkeILIFE
Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, Tierhaare, kurzflorige Teppiche
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,3 l
Maximale Akkukapazität 100 min
Ladezeit Akku 3–5 h
Gewicht 2,05 kg
Maße (B x H x T) 30,0 x 8,1 x 30,0 cm
Saugmodi 4

Author

Mit Staubsaugern kennt sich unsere Testerin Simone aus. Dank allerlei Haustieren, Teppichen, Polstern und reichlich Quadratmetern ist sie ständig im Reinigungseinsatz. Darum hob sie sofort den Arm, als wir unsere Saugroboter Tests angekündigt haben. Und jetzt hat sie noch weniger Lust als vorher, selbst zum Staubsauger zu greifen. Wozu gibt’s Roboter? Simone

Trotz kleinerer Abstriche ist der iLife V5s Pro einer der wenigen Saugroboter mit Wischfunktion für unter 200 Euro. Beim Nassdurchgang fehlt ihm zwar ein wenig an der Saugfunktion, dennoch gelingt ihm die grundsätzliche Reinigung eurer Böden sehr gut. Zu diesem Preis: Eine klare Empfehlung!

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

89%

"Nicht optimal, aber gute Mittelklasse."

Reinigungsleistung
90%
Sehr gut
Preis/Leistung
90%
Sehr gut
Anwendung
89%
Sehr gut
Roboter-Faktor
87%
Sehr gut

Meine Erfahrung mit dem Zaco iLIFE V5s Pro 2021: Gute Reinigungsleistung mit ein paar Abstrichen

In unserem Saugroboter Test ist uns der iLIFE V5s Pro Saugroboter mit seinem schicken Design in „Luxury Gold“ sofort ins Auge gesprungen. Ebenfalls überzeugend klingen die umfangreichen Funktionen aus dem beiliegenden Benutzerhandbuch.

Doch versteckt sich dahinter auch ein brauchbares Gerät? In diesem Testbericht gehen wir dieser Frage nach und verraten euch, ob sich der Kauf für euch lohnt.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

155,99 Euro

VORTEILE

  • Überzeugende Reinigungsleistung
  • Gute Programmierung
  • Einfache Steuerung
  • Zuverlässige Hinderniserkennung
  • Automatische Reinigung

NACHTEILE

  • Für Teppich nur bedingt geeignet
  • Keine Sprachausgabe

Erster Eindruck des iLIFE V5s Pro im Test: Schicker 2-in-1 Saugroboter mit Wischfunktion

Vor allem in den USA und Asien gilt iLIFE als erfolgreicher Roboterhersteller, der ursprünglich aus China kommt und exklusiv für Saugroboter gegründet wurde. Daraus sollte man eigentlich eine gewisse Expertise für Staubsauger ableiten und entsprechend hohe Maßstäbe anlegen können.

ILIFE Saugroboter - Verpackung

Die Verpackung in Roségold ist sehr ansprechend

ILIFE Saugroboter - Verpackungsinhalt

Der Saugroboter kommt mit reichlich Zubehör

Der iLIFE V5s Pro Saugroboter kostet um die 150 Euro (Stand September 2021) und liegt damit im preiswerten Bereich, im Vergleich zu anderen Robotern. Dazu arbeitet er nicht nur mit drei Saugmodi auf zwei Stufen, sondern bringt auch noch eine echte Wischfunktion mit eigenem Wassertank mit. Die wichtigste Frage für uns: Kann so viel Leistung überhaupt so günstig sein?

In Bezug auf die mitgelieferten Ersatzteile lässt sich iLife zumindest nicht lumpen. Ihr erhaltet sogar doppelten Ersatz für den Mehrfachfilter, der übrigens auch die kleinsten Milbenspuren zurückhalten soll. Im Lieferumfang gibt es zudem ein extra Wischtuch, zwei Ersatzbürsten und das obligatorische Reinigungsmittel.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

Andere Wischroboter & Saugroboter der Reihe: iLife V5s Pro vs. V7s Pro

Inzwischen hat iLife sich neu erfunden und ist unter dem neuen Namen Zaco unterwegs. Lasst euch  davon nicht verwirren. Einige Modelle haben inzwischen alle einen Zaco-Zusatz im Namen erhalten oder heißen minimal anders – es sind im Grunde aber dieselben geblieben.

Beispielsweise ist das von uns getestete Modell iLife Zaco V5s Pro ursprünglich unter dem Namen iLife V5 bekannt gewesen. Beim V5S vs. V5-Vergleich ist die Antwort simpel: Es handelt sich um exakt denselben Saugroboter.

Interessanter ist dagegen der Vergleich mit einem anderen Gerät der Reihe: Der iLife V7s Pro liegt im gleichen Preissegment wie der V5S Pro und ist ihm ansonsten sehr ähnlich. In unserer Tabelle könnt ihr die Unterscheide zwischen den beiden Modellen noch deutlicher erkennen:

 iLife V5S ProiLife V7s Pro
ReinigungsartenZwei (saugen, wischen)Zwei (saugen, wischen)
Reinigungsmodi55
Lautstärke65 dB60 dB
Höhe8 cm8 cm
Sensoreninsgesamt 16:
10 Fallschutz-Sensoren
6 Ladesensoren
insgesamt 11:
6 Fallschutz-Sensoren
5 Ladesensoren
Timer mit einer Zeit-Einstellen-FunktionJaJa
Staubbehälterbeutellos: 300 mL500 mL
Wassertank300 mL450 mL
Reinigung von HartbödenJa, alleJa, alle
Reinigung von Teppichenniedrige Teppicheniedrige Teppiche
AkkuLithium-Ionen-Akku mit 2600mAhLithium-Ionen-Akku mit 2600mAh
Akku-Leistungca. 120 Minca. 120 Min
max. Fläche180 Quadratmeter220 Quadratmeter
Preis bei Amazon (Stand: September 2021)ca. 115 Euro ca. 215 Euro (nur noch gebraucht)
Unsere BewertungGutes Preis-Leistungs-VerhältnisIdeal für große Wohnungen

Insgesamt ist der iLife VS7 Pro etwas größer als der V5S Pro und hat dazu eine zentrale Bürste, statt einer Seitenbürste – damit eignet er sich besonders gut für große Flächen. Ansonsten sind beide Roboter in ihrer Reinigungsleistung beinahe identisch. In Anbetracht des Preises hat der schlankere iLife V5S Pro das etwas bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Funktionen & Bedienung: Umfangreich, aber ohne smarte Extras

Bei diesem Preis-Leistungs-Verhältnis des iLife V5s Pro ist es klar, dass ihr auf eine Steuerung via App – eine Sprachsteuerung mit Alexa – verzichten müsst. Eine „virtuelle Wand“ zur Hinderniserkennung wird ebenfalls vergeblich gesucht. Stattdessen kommandiert ihr den Roboter über eine tatsächlich sehr praktische Fernbedienung.

Leider verzichtet dieser Staubsauger auch auf akustische Signale und macht sich nur über seine etwas komplizierte LED-Anzeige bemerkbar. Es ist fast unumgänglich, dass ihr die Bedienungsanleitung auf Deutsch irgendwo griffbereit aufbewahren müsst, damit ihr das Blinken richtig interpretieren könnt.

Der schweigsame Herr im angesagten Look hat allerdings einige überzeugende Programme und Saugstufen an Bord:

  • Automodus-Reinigung nach Chaos- bzw. Zufallsprinzip
  • Spotreinigung im Spiralenmuster
  • Kantenreinigung

Lasst euch nicht vom Marketinggerede und „fünf“ Programmen beeindrucken, denn zusätzlich zu genannten, verbergen sich dahinter folgende zwei Funktionen:

  • Geplante Reinigung: Den Roboter zum Wischen oder Saugen programmieren
  • Maximalsaugstufe: Saugkraft nach Bedarf erhöhen

Beides können wir nur bedingt als „Programme“ bezeichnen. Vielmehr handelt es sich dabei um Funktionen, die standardmäßig bei den meisten Saugern dabei sind. Durchaus praktisch sind diese aber trotzdem.

Unser Tipp: Wie schon beim normalen Staubsauger, lasst diesen Roboter grundsätzlich immer auf Maximalstufe saugen – damit wird die Bodenreinigung noch gründlicher!

Das Verhältnis von rund 120 Minuten Akkulaufzeit zu vier bis fünf Stunden Ladezeit ist zwar nicht herausragend, deutet aber darauf hin, dass wir es hier mit einem Langstreckenläufer zu tun haben.

ILIFE Saugroboter - Produkt-Unboxing

Der ILIFE Saugroboter mit Zubehör – Alles dabei für saubere Böden?

Das sollte auch sein, schließlich wollen wir in einem Rutsch den 0,3-Liter-Staubbehälter gegen den gefüllten 0,3-Liter-Wasserbehälter austauschen, das Wischtuch anbauen und nach dem Saugen gleich noch nass durchwischen können, ohne vier Stunden auf den nächsten Einsatz zu warten.

Leider fehlt es dem iLife Zaco V5s Pro Saugroboter für unseren Geschmack an einem winzigen Detail, das bei unserem preisintensiveren Testsieger Roborock S6 MaxV vorhanden ist: Auch im Wischmodus wird gesaugt. Beim Zaco gibt es dagegen nur jeweils eine Funktion. Damit steigt die Chance, dass ihr den übrig gebliebenen Dreck nach dem Wischen in einer Ecke wiederfindet oder dass das Tuch schneller schmutzig ist als unbedingt nötig.

Wie wir schon oft bei anderen Geräten bemängelt haben, fehlt es uns zudem bei diesem Staubsauger an einem „echten“ Click-and-Play-System für die rollenden Bürsten an der Unterseite. Um eine Blockade der Rollen zu vermeiden, müsst ihr zum Entfernen der Haare mit einem Schraubenzieher den Deckel abmachen.

Trotz dieser Details finden wir das Preis von aktuell 155,99 Euro bei Amazon vollkommen in Ordnung. Andere Geräte mit Wischfunktion, inklusive dem smarten Roborock von Xiaomi, kosten im Preisvergleich definitiv deutlich über 200 Euro.

Der Saugroboter im Einsatz: Gründliche Reinigung mit dem iLife Zaco V5s Pro

In unserem Praxistest haben wir festgestellt, dass der iLife V5s Pro insgesamt sehr gründlich ist. Mit seiner Reinigungsleistung kann er mit anderen Modellen der Mittelklasse wie dem Tesvor X500 WLAN locker mithalten.

Saugen & Wischen: Überzeugende Leistung auf Hartböden

Die Autofunktion nach dem Chaosprinzip funktioniert beim iLife Staubsauger sogar besser als bei anderen Robotern, auch wenn wir die ruhigen, überlegten „Snake-Bahnen“ von Konkurrenten wie dem Tesvor X500 WLAN Saugroboter immer bevorzugen. Im Schlangenmodus erwischt das letztgenannte Gerät einfach mehr Schmutz in einem Zug.

ILIFE Saugroboter - Der Saugmodus des ILIFE V5s Pro Saugroboters

Für den Saugmodus noch ohne Wischtuch

Ein großer Vorteil des iLife V5S Pro ist seine geräuschlose Art. Obwohl der Hersteller eine Maximallautstärke von bis zu 68 Dezibel angegeben hat, empfanden wir die Lautstärke von diesem Saugroboter mit Wischfunktion als deutlich leiser. So könnt ihr problemlos den iLIFE arbeiten lassen und nebenbei ein Buch lesen oder Netflixen.

Saugroboter Test - Bagotte, Proscenic und ILIFE Saugroboter im Bild

Im direkten Saugvergleich mit dem Tesvor X500 Wlan kann der ILIFE V5s mithalten

Die Schmutzaufnahme ist gut, aber es werden manchmal Ecken und Kanten vergessen.  Die Wischfunktion ohne Saugfunktion macht sich ebenfalls bemerkbar. Denn bleibt vorher schon Schmutz liegen, wird er beim Wischen nicht nur unzureichend aufgenommen, sondern eher durch die Gegend geschmiert.

Dafür ist der Wischvorgang an sich dennoch überzeugend. Der auf den ersten Blick etwas klein wirkende Wassertank reicht tatsächlich aus, um die ganze Wohnung einmal komplett zu reinigen.

ILIFE Saugroboter - Wassertank, eingelegt

Um die Wischfunktion des ILIFE zu nutzen, müsst ihr einmal die beiden Tanks miteinander tauschen

ILIFE Saugroboter - Tankwechsel

Der etwas klein wirkende Wassertank reicht tatsächlich für 73 qm aus

Wo wir gerade beim Thema sind: Auch der ILIFE ist einer der seltenen Langstreckenläufer im Test, der kein Problem mit großen Wohnungen hat. Schade ist nur, dass er große Schwierigkeiten hat, am Ende des Akkuzyklus seine Ladestation zu finden.

ILIFE Saugroboter - Zubehör, auf Boden ausgebreitet

Am Ende hat der ILIFE V5s Probleme, zur Ladestation (links im Bild) zurückzukehren

Einmal hat der iLife seine Home Base sogar überhaupt nicht erreicht. Nach ewigem Rumgeirre mussten wir ihn per Hand auf die Ladestation aufsetzen. Das wird euch besonders dann nerven, wenn ihr der Roboter per Timer einstellt und er mit automatischer Reinigung glänzen soll. Dann kann es euch passieren, dass er nicht gerade intelligent wirkend in einer Ecke stecken bleibt, anstatt sich für den geplanten Einsatz fit zu machen.

Bei der Teppichreinigung galt mal wieder das übliche Prinzip. Kurzflorige Modelle schafft der iLIFE noch ganz gut, mit längeren Fransen und flauschigeren Qualitäten, hat der kleine Robot allerdings Probleme. Zumindest nimmt er die Teppiche in Angriff, ohne gleich vollkommen zu versagen. Nur restlos sauber bekommt er sie nicht.

Insgesamt ist die Reinigungsleistung der Hartböden dennoch sowohl trocken als auch feucht sehr effektiv.

ILIFE Saugroboter - Das Wischtuch des ILIFE V5s Pro Saugroboters

Ab zum Unterboden-Check: Das ist das Wischtuch zum Glück

Raumgrößen & Reinigungsbedarf: Große Räume mit dem iLife-Roboter?

Wir waren sehr erfreut darüber, dass der ILIFE V5s Pro die komplette Wohnung von 73 Quadratmetern auf einmal bearbeiten kann. Allerdings ist danach dann doch bald Schluss.

Damit ist weniger die Funktion vom Akku und vielmehr der Wassertank gemeint, denn letzterer ist bei Programmende tatsächlich komplett leer geworden. Wollt ihr nur trocken saugen statt zu wischen, sind wieder einmal geräumige 70 bis 90 Quadratmeter möglich.

ILIFE Saugroboter - Gerät-Unterseite mit eingelegtem Wassertank

Ein Fehler vom Hersteller: Die Laufzeit vom Akku reicht länger als der Inhalt des Wassertanks

Teppiche sind mal wieder eine eher mittelgute Angelegenheit. Hier müsst ihr übrigens darauf achten, dass ihr Teppiche vor dem Wischen entfernt. Sonst rutscht er mit nassem Tuch seelenruhig darüber hinweg. Das wär doch mal ein Verbesserungsvorschlag für die Entwickler: Carpet Detection für den Wischvorgang!

Der iLIFE V5S Pro Roboter ist mit ca. 8 Zentimetern etwas zu hoch und bleibt deshalb bei sehr niedrigen Möbeln schnell mal stecken. Mit dem Mehrfachfilter eignet sich das Modell nach Herstellerangaben dafür insbesondere für Allergiker.

Fazit: Preiswert & gründlich, mit kleinen Abstrichen

In unserem Saugroboter Test gibt es nur wenige Geräte zum Preis von unter 200 Euro, die mit Wischfunktion ausgestattet sind. Im Vergleich dazu, sind es vor allem die hochpreisigeren Staubsauger wie unser Testsieger Roborock S6 MaxV von Xiaomi, die eine vernünftige Saug- und Wischfunktion haben. Allerdings kosten die ums vielfache mehr.

Der iLife V5s Pro ist zwar weniger smart und verfügt zum Beispiel über keine App, dafür kann er sowohl saugen als auch wischen. Dazu auch noch extrem gründlich, solange ihr beide Funktionen nicht gleichzeitig nutzt.

ILIFE V5s Pro Saugroboter

Der iLIFE V5s Pro Saugroboter mit Wischfunktion ist preiswert & gründlich

155,99 Euro

VORTEILE

  • Überzeugende Reinigungsleistung
  • Gute Programmierung
  • Einfache Steuerung
  • Zuverlässige Hinderniserkennung
  • Automatische Reinigung

NACHTEILE

  • Für Teppich nur bedingt geeignet
  • Keine Sprachausgabe

Für ca. 155 Euro bei Amazon (Stand September 2021) ist der ILIFE V5s Pro Saugroboter erstaunlich gelungen und wird zu Recht von vielen Kunden gelobt. Zu diesem Preis ist der iLife V5s Pro ein gutes Einsteigermodell, auch wenn ihr dabei ein paar Abstriche, wie den zu kleinen Wassertank, in Kauf nehmen müsst.

Wie wichtig ist es euch, dass ein Saugroboter mit Wischfunktion ausgestattet ist? Wir sind auf eure Meinungen gespannt und freuen uns über Kommentare!

Produktdaten

Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, Tierhaare, kurzflorige Teppiche
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,3 l
Maximale Akkukapazität 100 min
Ladezeit Akku 3–5 h
Gewicht 2,05 kg
Maße (B x H x T) 30,0 x 8,1 x 30,0 cm
Saugmodi 4
Saugstufen 2
Motorleistung k.A.
Saugfähigkeit 1000 Pa
Lautstärke 60 dB
Steuerung Gerät, Fernbedienung
Absturzsicherung
Laden über Ladestation (automatisch)
Max. Schwellenhöhe k. A.
(HEPA-)Filter
Besonderes Zubehör 2 Ersatzfilter, 2 Ersatzbürsten, 1 Ersatzwischtuch
Ersatzteile bei Amazon erhältlich

Weitere Produkte im Test


Kommentare


A. Offermanns 19. März 2021 um 20:50

Hallo Simone,
mit großem Interesse habe ich Ihre Erfahrungen mit diesem Saugroboter gelesen. Der Artikel entspricht genau meinen Erfahrungen. Ich habe diesen Saugroboter seit rund 5 Jahren fast täglich im Einsatz und bin zufrieden.
Allerdings hat er einen Fehler, den ich nicht behoben bekomme. Nachdem er voll geladen ist macht er sich mit einem Piepton bemerkbar. Leider hört dieses Piepen nicht auf, sodass ich den Roboter von der Ladestation nehmen muss.
Vielleicht können Sie mir einen Tipp geben, wie das Problem zu lösen geht.
Vielen Dank .

Antworten

Team Sonntagmorgen 22. März 2021 um 09:54

Liebe Andrea,

recht herzlichen Dank für dein Feedback und dass du dich mit deiner Frage an uns gewandt hast. Leider habe ich selbst nicht die passende Lösung für dich parat, habe mich aber mal in den Foren bzgl. dieses speziellen Problems umgesehen. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass dein geschildertes Problem ab und an bei diesem Modell vorkommt und man als Nutzer(innen) die Sache selbständig nicht beheben kann. Einige haben das Gerät eingeschickt und im Austausch ein Neues erhalten. Meist ist dies nur innerhalb der Garantiezeit möglich, bei einem Käufer hat der Hersteller das Gerät aber sogar 2 Monate nach Ablauf der Garantie noch aus Kulanz getauscht. Da du das Gerät schon seit 5 Jahre hast, hab ich als einzigen Tipp, dass du es trotzdem einfach mal beim Hersteller anzeigst und probierst. ILive heißt jetzt übrigens Zacrobot und hier findest du den kontakt: zacorobot.eu/kontakt

Sei lieb gegrüßt und berichte uns gern, ob du Erfolg hattest.

VG Simone von Team Sonntagmorgen

Antworten

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *