Skip to main content

Bagotte BG600 Max Test

Minimalistischer Saugroboter für das Wesentliche

Aktueller Preis:

99Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie,
MarkeBagotte
Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, kurzflorige Teppiche, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,6 l
Maximale Akkukapazität 100 min
Ladezeit Akku < 6h
Gewicht 2,6 kg
Maße (B x H x T) 33 x 33 x 6,9 cm
Saugmodi 4

Author

Mit Staubsaugern kennt sich unsere Testerin Simone aus. Dank allerlei Haustieren, Teppichen, Polstern und reichlich Quadratmetern ist sie ständig im Reinigungseinsatz. Darum hob sie sofort den Arm, als wir unsere Saugroboter Tests angekündigt haben. Und jetzt hat sie noch weniger Lust als vorher, selbst zum Staubsauger zu greifen. Wozu gibt’s Roboter? Simone

Der Bagotte BG600 Max ist ein solider Einsteiger-Saugroboter, der vor allem mit Einfachheit und Erschwinglichkeit punktet. Anders als unser Testsieger Roborock S6 MaxV verzichtet er auf eine App und die Anbindung an ein smartes Home.

Der Funktionsumfang ist auf das Wesentliche fokussiert: Staubsaugen. Das erledigt der Roboter in einem von vier Reinigungsmodi, die ihr bequem über die Fernbedienung auswählt. Wischen kann er auch – wenn ihr ihm das passende (separate) Zubehör spendiert. Damit hebt er sich von anderen Modellen dieser Preisklasse ab, etwa dem eufy RoboVac 11s, der nur eine Saugfunktion bietet.

Wer etwas mehr Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen sucht, findet im Neabot N2 eine gute Alternative – die mit 280 Euro (Stand September 2022) rund das Doppelte des BG600 kostet. Dafür hat der Neabot allerdings auch eine Absaugstation im Gepäck.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

86%

"Minimalistischer Saugroboter für das Wesentliche"

Reinigungsleistung
95%
Exzellent
Preis/Leistung
95%
Exzellent
Anwendung
85%
Sehr Gut
Roboter-Faktor
70%
Befriedigend

Meine Erfahrung mit dem Bagotte BG600Max Saugroboter im Test 2022: Unkomplizierter Saubermann

Die Vorbereitung auf den Bagotte BG600Max Test weckte eine gewisse Nostalgie in uns. Sein Vorgänger, der BL509 war der erste Testsieger in unserem Saugroboter Test 2022. Wie dieser ist auch der BG600 Max ein Budget-Gerät, das auf technische Spielereien verzichtet und stattdessen auf einfache Funktionalität setzt.

Der Reinigungsdiskus mit dem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis bietet euch lediglich die Grundfunktionen eines Saugroboters. Auf umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten, detaillierte Mapping-Funktionen und eine App müsst ihr leider verzichten. Dafür erhaltet ihr einen Roboter, der sich unkompliziert per Fernbedienung steuern lässt – und auch für saubere Böden sorgt, wenn ihr nicht zu Hause seid.

Bagotte BG600Max sieben Zentimeter in der hoehe

Der schick glänzende BG600 macht optisch was her

179,99 Euro

Der BG600 Max ist einerseits ein Blick in die Vergangenheit dieser Produktkategorie: Moderne Staubsauger-Roboter wie unser aktueller Testsieger Roborock S6 MaxV haben einen deutlich höheren Funktionsumfang. Andererseits ist er dank seiner Einfachheit und Erschwinglichkeit der ideale Einstieg in die Welt der automatisierten Bodenreinigung.

Lieferumfang & erster Eindruck: Schicker Robosauger mit großem Koffer

Das Erste, was uns nach dem Auspacken auffiel, war die elegante Optik des Bagotte BG600Max: Der Roboter hat eine glänzend schwarze Oberfläche, die leicht blau schimmert. Schick – aber leider auch Staub-anfällig.

Ebenfalls sehr ansehnlich: Der große Lieferumfang des BG600. Hier können sich Roborock und Ecovacs etwas abschauen, die ihre Highend-Modelle mit wenig Handgepäck auf Reise schicken.

Im Karton findet ihr neben dem Roboter selbst folgendes Zubehör:

  • Ladestation inklusive Netzkabel
  • Fernbedienung mit Batterien
  • Staubbehälter (600 ml)
  • HEPA-Filter + Ersatzfilter
  • 2 Seitenbürsten + Ersatzbürsten
  • Reinigungstool
  • Magnetband
  • Bedienungsanleitung

Das Magnetband pappt ihr auf den Boden, um No-Go-Zonen für den Roboter zu markieren. Bei teuren Saugrobotern mit Smartphone-Apps läuft das digital, beim simplen Bagotte-Sauger eher oldschool.

Bagotte BG600 Max Saugroboter hat Zubehoer im Gepaeck

Der BG600 Max hat umfangreiches Zubehör im Gepäck

Bagotte BG600 Max Saugroboter hat Zubehoer im Gepaeck

Der BG600 Max hat umfangreiches Zubehör im Gepäck

Nicht nur der Lieferumfang fällt groß aus, auch der Staubbehälter kann sich sehen lassen. Mit einem Fassungsvermögen von 600 Millilitern steckt er den Staubbeutel unseres Testsiegers Roborock S6 MaxV (460 Milliliter) locker in die Tasche.

Der BG600 Max kann übrigens auch wischen. Allerdings müsst ihr den Wassertank separat kaufen oder nach einem Bundle-Angebot Ausschau halten.

Diese technischen Spezifikationen gibt der chinesische Hersteller Bagotte für den BG600 Max an:

  • Steuerung per Fernbedienung
  • 2000Pa Saugkraft
  • 3 Saugstufen
  • Bis zu 100 Min Betriebsdauer
  • Lautstärke: 55 Dezibel
  • 6 Reinigungsmodi

Die Hersteller-Angabe der Lautstärke bezieht sich in der Regel auf die niedrigste Saugstufe. Arbeitet der BG600 mit mehr Power, wird der Geräuschpegel deutlich höher. Und auch bei den Saugmodi hat Bagotte beim Zählen etwas schlawinert: Wir haben vier verschiedene Modi ausgemacht. Bagotte hingegen zählt auch die Timer-Programmierfunktion und die Einstellung der Saugkraft werbewirksam mit.

Die Bagotte-Familie: Der BG600 & seine Brüder im Überblick

Neben dem BG600 Max findet ihr im Handel weitere Saugroboter dieser Marke. Diese bieten euch unter anderem eine App-Steuerung. Das 900er Modell wartet sogar mit detaillierten Mapping-Funktionen auf.

 BG600 MaxBG700BG800BG900
WischfunktionOptionalOptionalOptionalJa
Saugleistung2.000 Pascal1.600 Pascal2.200 Pascal3.000 Pascal
Größe des Staubbehälters0,6 Liter0,6 Liter0,6 Liter0,32 Liter
SteuerungGerät, FernbedienungGerät, App, SprachsteuerungGerät, App, SprachsteuerungGerät, App, Sprachsteuerung
Laufzeit100 Minuten100 Minuten120 Minuten200 Minuten
Mapping-FunktionenNeinNeinNeinJa
Preis150,00 Euro*200,00 Euro*229,00 Euro*499,00 Euro*

*Stand: September 2022

Einrichtung & Bedienung: Batterien rein, fertig!

Da ihr den BG600 Max weder per App noch über Alexa oder Google Home steuern könnt, ist die Einrichtung des Saugroboters ausgesprochen einfach. Roboter aufladen, Batterien in die Fernbedienung einlegen – schon kann’s losgehen!

Bedienelemente am Gerät: An, aus, los!

Direkt am Roboter findet ihr nur zwei Tasten. Die Funktionen liegen nahe:

  • Hauptschalter – Damit (de-)aktiviert ihr die Stromzufuhr.
  • Start-Button – Mit langem Druck schaltet ihr den Roboter ein oder in den Standby-Modus. Mit kurzem Tastendruck startet ihr die Reinigung im Automatikmodus.

Fernbedienung: Staubsaugen per Knopfdruck

Steuerung per App? Sprachbefehle? Smart Home? Technischer Schnickschnack, auf den der Bagotte-Roboter verzichtet. Stattdessen steht euch die gute alte Fernbedienung zur Verfügung, wenn ihr mehr wollt, als die Putzflunder nach dem Zufallsprinzip durch eure Wohnung kurven zu lassen.

Bagotte BG600 Max Saugroboter Fernbedienung

Die Fernbedienung bietet einige Steuerungsmöglichkeiten

Bagotte BG600 Max Saugroboter Fernbedienung

Die Fernbedienung bietet einige Steuerungsmöglichkeiten

Auf der Fernbedienung findet ihr ein kleines Display und 13 Tasten. Darüber steuert ihr diese Funktionen:

  • Automatische Reinigung
  • Zurück zur Ladestation
  • Manuelles Steuern über Pfeiltasten + Start/Stopp
  • Zeit einstellen, Zeitprogrammierung
  • Reinigungsmodus wählen
  • Maximale Saugstufe aktivieren (nur Einzelzimmer- & Automatikmodus)

Praktisch: Die Fernbedienung kann in der Ladestation aufbewahrt werden, auf deren Oberseite sich eine entsprechende Aussparung befindet.

Der Bagotte BG600Max im Alltag: Welche Leistung bietet er?

Der simple BG600 ist mehr Sauger als Roboter. Technische Spielereien gibt es hier nicht,  aber in Sachen Saugleistung liefert er ab! Dass er sich dabei mitunter recht chaotisch durch eure Wohnung bewegt – geschenkt. Auf das Ergebnis kommt es an. Und das stimmt!

Reinigung: Adieu, Krümel & Tierhaare!

In unserem Test hat der Bagotte BG600 Max mit seiner Saugleistung absolut überzeugt. Hartböden wie Fliesen, Laminat oder Parkett sind kein Problem für den Roboter. Und auch auf kurzflorigem Teppich erledigt er seinen Job zuverlässig. Das liegt zum einen an der Saugkraft von 2.000 Pascal und zum anderen am 3-Punkt-Reinigungssystem, das wir auch vom eufy RoboVac 11s kennen.

Bagotte BG600 Max Saugroboter zwei Seitenbuersten

Der gründliche Sauger fegt mit zwei Seitenbürsten durch eure Wohnung

Bagotte BG600 Max Saugroboter zwei Seitenbuersten

Der gründliche Sauger fegt mit zwei Seitenbürsten durch eure Wohnung

Bei diesem ergänzen sich eine rotierende Walze direkt vor der Saugöffnung und zwei Seitenbürsten. Während die seitlichen Bürsten Schmutz und Haare auch aus Ecken und Kanten vor die Saugöffnung fegen, sorgt die Walze dafür, dass die Schmutzpartikel im Behälter landen.

Gut für Allergiker: Der BG600 verfügt wie die meisten Saugroboter unserer Testberichte über einen HEPA-Filter, der allergieauslösende Partikel aus der Luft filtert.

Bagotte BG600 Max Saugroboter der Allergikerfreundliche HEPA Filter

Der allergikerfreundliche HEPA-Filter befindet sich an der Oberseite des Schmutzbehälters

Bagotte BG600 Max Saugroboter der Allergikerfreundliche HEPA Filter

Der allergikerfreundliche HEPA-Filter befindet sich an der Oberseite des Schmutzbehälters

Der Roboter erkennt mittels Sensoren den Untergrund, auf dem er sich befindet und schaltet dank Auto Boost automatisch in den höchsten Gang, sobald er Teppich erkennt. Auf diese Weise kann er textile Auslegeware reinigen und Energie sparen – denn auf anderen Böden geht er mit moderater Kraft zu Werke. Allerdings könnt ihr hier manuell die maximale Saugstufe einschalten, wenn es mal erforderlich sein sollte.

In unserem Test haben wir sie auf harten Böden nicht gebraucht. Für die penible Reinigung von Ecken und das Entfernen hartnäckigerer Flecken empfehlen wir euch ohnehin, zu einem herkömmlichen Staubsauger und einem Mopp zu greifen. An das manuelle Putzen kommen Saugroboter – erst recht in dieser Preisklasse – noch nicht heran.

VORTEILE

  • Einfache Bedienung
  • Steuerung per Fernbedienung
  • Umfangreicher Lieferumfang
  • Günstiger Preis
  • Leise

NACHTEILE

  • Keine App-Steuerung
  • Keine Mapping-Funktion
  • Eher zufällige Navigation

Bei regelmäßigem Einsatz hilft euch der BG600 aber dabei, die Grundsauberkeit eurer Böden zu erhalten, ohne dass ihr selbst Hand anlegen müsst. Dank seiner kompakten Maße gelangt er auch problemlos unter Möbel wie Bett oder Sofa.

Wenn euch die Saugfunktion allein zu wenig ist für eure Böden, könnt ihr den Bagotte mit Wassertank und Wischtuch ausstatten. So erweitert ihr ihn um einen Wischmodus, von dem ihr euch allerdings nicht allzu viel versprechen solltet. Roboter dieser Preisklasse ziehen lediglich einen feuchten Lappen hinter sich her. Eine effektive Spot-Reinigung wie bei den preisintensiveren Modellen sucht ihr hier leider vergeblich.

Der Wassertank wird anstelle des Schmutzbehälters eingesetzt – der Roboter kann also nur saugen oder wischen.

Bagotte BG600 Max Saugroboter Test

Schön flach: Der BG600 misst nicht einmal sieben Zentimeter in der Höhe

Bagotte BG600 Max Saugroboter Test

Schön flach: Der BG600 misst nicht einmal sieben Zentimeter in der Höhe

Auf den niedrigen Saugstufen ist der BG600 mit angenehmer Lautstärke unterwegs. Schaltet er allerdings den Turbo ein, lässt er die vom Hersteller angegebenen 55 Dezibel hinter sich und arbeitet etwa so laut wie eine Nähmaschine – leise ist anders. Gut, dass er dank Zeitprogrammierung auch saugt, wenn ihr nicht zu Hause seid!

Ein ausgefuchstes Navigationstalent ist der BG600 nicht. Dafür fehlt ihm die notwendige Ausstattung. Das macht aber nichts, denn auch wenn seine Wege mitunter konfus wirken, grast er jeden erreichbaren Winkel eurer Wohnung ab. Infrarot-Sensoren und Infrarot-Entfernungserkennungstechnologie sorgen dafür, dass er Hindernisse oder eine Treppe erkennt und rechtzeitig ausweichen kann.

Kleine Gegenstände und Teppichfransen entgehen diesen Sensoren leider manchmal. Am besten begleitet ihr den Roboter auf seiner ersten Tour durch eure Räume. So erkennt ihr gleich, wo Hindernisse und Stolperfallen auftreten, und könnt diese entschärfen.

Teppichaufgänge und Türschwellen bis zu anderthalb Zentimetern Höhe nimmt er souverän. Mit Fellen und schlingenden Pflanzen tut er sich hingegen schwer. Entfernt Felle und Lianen also besser vom Boden.

Programmierung & Steuerung: Wenig Möglichkeiten

Der BG600 bietet nicht allzu viele Einstellungsmöglichkeiten. Positiv formuliert: Die Steuerung ist sehr einfach.

Per Fernbedienung wählt ihr einen der vier Reinigungsmodi:

  • Einzelraumreinigung (Tür schließen oder Magnetband einsetzen): Der Roboter saugt Bahn für Bahn den gesamten Raum.
  • Punktuelle Reinigung: Der Roboter reinigt spiralförmig im Radius von etwa einem Meter um einen bestimmten Punkt.
  • Kantenreinigung: Der Roboter bewegt sich immer an der Wand entlang.
  • Automatikmodus: Der Roboter kurvt nach dem Zufallsprinzip durch die Wohnung.

Der BG600 Max verfügt über eine Timerfunktion. Diese ist zwar etwas eingeschränkt, aber dennoch brauchbar. Hiermit stellt ihr eine Start-Uhrzeit ein, zu der der Roboter seine Arbeit aufnimmt. Das passiert dann täglich. Solange, bis ihr den Timer wieder deaktiviert.

Pflege des Bagotte BG600 Max: Erfreulich schnell erledigt

Es erfordert nur wenige Handgriffe, den BG600 Max in Schuss zu halten. Damit seid ihr in wenigen Minuten fertig. Wir empfehlen euch, den Staubbehälter nach jedem Einsatz zu entleeren.

Bagotte BG600 Max Staubbehaelter und Wassertank

Der Staubbehälter und der separat erhältliche Wassertank werden seitlich angebracht

Bagotte BG600 Max Staubbehaelter und Wassertank

Der Staubbehälter und der separat erhältliche Wassertank werden seitlich angebracht

Etwa ein- oder zweimal im Monat solltet ihr diese Schritte durchführen:

  • Filter ausklopfen
  • Walzen- & Seitenbürsten reinigen
  • Sensoren & Ladekontakte mit sauberem Tuch abwischen
Bagotte BG600 Max Saugroboter Seitenbuersten

Die beiden Seitenbürsten werden einfach an der Unterseite angeklickt

Bagotte BG600 Max Saugroboter Seitenbuersten

Die beiden Seitenbürsten werden einfach an der Unterseite angeklickt

Besondere Hinweise zur Pflege eures Bagotte-Roboters findet ihr auch im Manual des Herstellers.

Akkulaufzeit & Raumgrößen: Genug Ausdauer für mittelgroße Wohnungen

Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 100 Minuten (je nach Saugstufe) hat der BG600 ausreichend Kondition für Wohnungen bis etwa 75 Quadratmeter. Hier hat er genug Power für alle Räume und den einen oder anderen Turbo-Einsatz auf Teppichboden.

Ist er fertig oder geht ihm der Saft aus, kehrt er automatisch zur Ladestation zurück.

Fazit: Solider Einsteiger-Saugroboter zum fairen Preis

Vom Siegertreppchen in unserem Saugroboter Test 2022 ist der Bagotte BG600 Max ein gutes Stück entfernt. Er ist zu einfach gestrickt, um ganz oben mitzuspielen. Das stört uns bei der Bewertung aber nicht, denn der Bagotte hat eine ganz andere Zielgruppe als Highend-Geräte wie der Roborock S7 und unser Testsieger Roborock S6 MaxV.

Bagotte BG600 Max Saugroboter Clean

Auf Clean geht’s los

Bagotte BG600 Max Saugroboter Clean

Auf Clean geht’s los

Der Bagotte-Roboter ist die richtige Wahl für alle, die einen praktischen Haushaltshelfer suchen, der wenig Programmieraufwand erfordert. WLAN? Smartphone-App? Das braucht ihr hier nicht. Die Steuerung läuft bequem über eine selbsterklärende Fernbedienung.

VORTEILE

  • Einfache Bedienung
  • Steuerung per Fernbedienung
  • Umfangreicher Lieferumfang
  • Günstiger Preis
  • Leise

NACHTEILE

  • Keine App-Steuerung
  • Keine Mapping-Funktion
  • Eher zufällige Navigation

Produkteigenschaften

Produktkategorie,
MarkeBagotte
Laut Testergebnis geeignet fürHartböden, kurzflorige Teppiche, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters0,6 l
Maximale Akkukapazität100 min
Ladezeit Akku< 6h
Gewicht2,6 kg
Maße (B x H x T)33 x 33 x 6,9 cm
Saugmodi4

Mit seiner Reinigungsleistung muss der BG600 Max den Vergleich mit anderen Modellen nicht scheuen. Bei Bedarf kann er sogar um eine Wischfunktion ergänzt werden. Hier unterscheidet er sich von Konkurrenzmodellen in seiner Preisklasse: Produkte wie der eufy RoboVac 11s bieten keine Option für eine Wischfunktion.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr Erfahrungen mit Saugrobotern gemacht? Worauf kommt es an? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Produktdaten

Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, kurzflorige Teppiche, Tierhaare
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,6 l
Maximale Akkukapazität 100 min
Ladezeit Akku < 6h
Gewicht 2,6 kg
Maße (B x H x T) 33 x 33 x 6,9 cm
Saugmodi 4
Saugstufen 3
Motorleistung 28 W
Saugfähigkeit 2.000 Pa
Lautstärke 60 dB
Steuerung Gerät, Fernbedienung
Absturzsicherung
Laden über Ladestation (automatisch)
Max. Schwellenhöhe 1,5 cm
(HEPA-)Filter
Besonderes Zubehör Ersatz-Filter, Ersatz-Seitenbürsten, Reinigungswerkzeug, Magnetband
Ersatzteile bei Amazon erhältlich

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *