Skip to main content

Neabot N2 Test

Solider Saug- und Wischroboter mit viel Zubehör

Aktueller Preis:

77Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie,
MarkeNeabot
Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, Tierhaare, kurzflorige Teppiche
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,3 l
Maximale Akkukapazität 120 min
Ladezeit Akku 5 h
Gewicht 3,3 kg
Maße (B x H x T) 35,0 35,0 x 9,8 cm
Saugmodi 4

Author

Mit Staubsaugern kennt sich unsere Testerin Simone aus. Dank allerlei Haustieren, Teppichen, Polstern und reichlich Quadratmetern ist sie ständig im Reinigungseinsatz. Darum hob sie sofort den Arm, als wir unsere Saugroboter Tests angekündigt haben. Und jetzt hat sie noch weniger Lust als vorher, selbst zum Staubsauger zu greifen. Wozu gibt’s Roboter? Simone

Der Neabot NoMo N2 ist mit 399,99 Euro der günstigste Saugroboter mit Absaugstation in unserem Test. Das hält ihn aber nicht davon ab, eine starke Performance abzuliefern und den teureren Modellen Konkurrenz zu machen.

Auch wenn der Neabot Saugroboter unseren Testsieger Roborock S6 MaxV nicht vom Thron stoßen kann, sind wir doch sehr beeindruckt von seiner Leistung. Der hochwertig verarbeitete Sauger lässt sich einfach bedienen und warten. Die App hat kleinere Schwächen, die sich allerdings nicht auf die Nutzung auswirken.

Die Programmierungsmöglichkeiten des Neabot N sind vielseitig: Unter anderem könnt ihr individuelle Reinigungspläne erstellen. Die Ergebnisse auf unseren Böden sind gut, reichen aber an die Resultate des Roborock S6 MaxV nicht heran.

Ihr könnt auf eine Absaugstation verzichten? Der Dreame Bot L10 Pro bietet eine sehr gute Leistung zum fairen Preis. Ihr möchtet höchsten Reinigungskomfort? Dann ist der Ecovacs Deebot T9+ eine passende Alternative für euch.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

90%

"Solider Saug- und Wischroboter mit viel Zubehör"

Reinigungsleistung
90%
Sehr Gut
Preis/Leistung
90%
Sehr Gut
Anwendung
90%
Sehr Gut
Roboter-Faktor
90%
Sehr Gut

Meine Erfahrung mit dem Neabot N2 im Test 2022: Saugroboter mit Absaugstation zum günstigen Preis

Neabot ist ein neuer Name in unserem Saugroboter Test 2022. Die Technik in dem schicken weißen Gehäuse hingegen kennen wir schon von anderen Reinigungs-Robotern. Der chinesische Hersteller Neabot gehört – wie auch die Marke Yeedi – zur Ecovacs Robotics Gruppe.

Neabot N2 Test Saugroboter von Oben

Wie wird sich der Neabot N2 im Praxistest schlagen?

399,99 Euro

VORTEILE

  • Gute Saugleistung auf Hartböden
  • Zielsichere Navigation und Hinderniserkennung
  • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • Viele Zubehör im Lieferumfang

NACHTEILE

  • Kleine Schwächen beim Wischen
  • Mitunter Probleme mit herumliegenden Kabeln

Mit dem Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI und dem Ecovacs Deebot T9+ haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch der Yeedi 2 Hybrid überzeugte uns im Praxistest. Entsprechend hoch waren unsere Erwartungen an den neuen Robomop, dessen Hersteller mit fortschrittlichster Laser-Navigation und hoher Saugkraft wirbt.

Ob es dem Neabot NoMo N2 gelingt, unserem Testsieger Roborock S6 MaxV Konkurrenz zu machen, erfahrt ihr im ausführlichen Neabot N2 Test.

Lieferumfang & erster Eindruck: Schicker Sauger mit umfangreichem Gepäck

Noch sind die Geräte mit Absaugstation eine Minderheit in unserem Saugroboter Test. Mit dem Neabot N2 erweitert sich die Gruppe um ein schickes Modell mit einem ausgesprochen freundlichen Preisschild: Rund 460 Euro werden fällig für das Bundle aus Saug- und Wischroboter und Absaugstation.

Neabot N2 Test Saugroboter Absaugstation

Die Absaugstation nimmt euch Arbeit ab

Neabot N2 Test Saugroboter Absaugstation

Die Absaugstation nimmt euch Arbeit ab

Da kann der smarte Ecovacs Deebot T9+ für 670,11 Euro nicht mithalten. Der Proscenic M8 Pro ist mit einem Preis von 499 Euro deutlich näher dran. Nur der Dreame Bot Z10 Pro ist mit 529,98 Euro ein etwas günstigeres Schnäppchen.

Neben der Entleerungsstation findet ihr weiteres Zubehör im Lieferumfang:

  • 3 Staubbeutel (einer davon befindet sich bereits einsatzbereit in der Station)
  • Seitenbürste & Ersatz-Seitenbürste
  • HEPA-Filter & Ersatz-HEPA-Filter
  • 2 wiederverwendbare Mikrofaser-Wischtücher (eines bereits an der Wischplatte angebracht)
  • 10 Einmal-Wischtücher
  • Bedienungsanleitung
Neabot N2 Test Saugroboter Zubehoer

Neabot spendiert dem N2 großzügiges Zubehör

Neabot N2 Test Saugroboter Zubehoer

Neabot spendiert dem N2 großzügiges Zubehör

Zwar gibt es keine großen Unterschiede im Design von Saugrobotern, dennoch gefällt uns das Gehäuse des Neabot N2 sehr gut. Auch wenn das Hochglanz-Finish auf der Oberseite Staub und Fingerabdrücke nur so anzieht.

Neabot N2 Test Saugroboter Verpackung

Der Neabot N2 ist in schwarz und weiß erhältlich

Neabot N2 Test Saugroboter Verpackung

Der Neabot N2 ist in schwarz und weiß erhältlich

Anders als die meisten anderen Saugroboter hat der Neabot keine Klappe an der Oberseite. Der Staubbehälter wird einfach seitlich an das Gerät geklickt. Dieser ist wie beim Proscenic M8 Pro mit dem Wassertank kombiniert.

Eine weitere Gemeinsamkeit: Bei beiden Saugern befinden sich die Ladekontakte direkt am Staubbehälter. Wenn ihr diesen nach dem Reinigen trocknen lasst, könnt ihr den Akku nicht zur gleichen Zeit aufladen.

Neabot N2 Test Saugroboter Wischplatte

Die Wischplatte wird an der Unterseite des Kombi-Behälters angebracht

Neabot N2 Test Saugroboter Wischplatte

Die Wischplatte wird an der Unterseite des Kombi-Behälters angebracht

Material und Verarbeitung des Saugroboters sowie der einzelnen Komponenten machen einen hochwertigen und soliden Eindruck.

Der Blick auf den Karton und in die Bedienungsanleitung haben uns schnell neugierig gemacht. Der Neabot wartet unter anderem mit diesen Features auf:

  • Mapping-Funktion für mehrere Etagen
  • Selektive Raumeinteilung
  • Einrichten von No-Go-Zonen & No-Mop-Zonen
  • Fortgesetzte Reinigung

Die Absaugstation des Neabot N2: Platzsparend ohne Rampe

Die Auto-Absaugstation des Neabot N2 unterscheidet sich von den meisten Stationen, die wir bis jetzt gesehen haben. Während etwa der Dreame Bot Z10 Pro auf eine Art Rampe fährt, damit der Schmutz durch die Saugöffnung an der Unterseite abgesaugt werden kann, dockt der N2 einfach seitlich an. Der Staubbehälter wird über eine Öffnung an der Seite entleert.

Der Staubbeutel muss – bei durchschnittlicher Nutzung – etwa nach vier Wochen ausgetauscht werden. Das ist optimal für Allergiker, die so kaum Kontakt mit dem Staub haben.

Neabot N2 Test Saugroboter Staubbehaelter

Der Staubbehälter wird über diese zusätzliche Öffnung entleert

Neabot N2 Test Saugroboter Staubbehaelter

Der Staubbehälter wird über diese zusätzliche Öffnung entleert

Das hat einerseits den Vorteil, dass die Ladestation weniger Platz wegnimmt. Andererseits lässt sich der Staubbehälter einfacher absaugen, da ein Winkel wegfällt, in dem sich Schmutz verfangen kann.

Die Absaugstation verfügt über ein LED-Display, das euch das Wichtigste über den N2 anzeigt:

  • Der Füllstand des Staubbeutels
  • Der aktuelle Status des Saugroboters
  • Der Akku-Stand des Saugers
Neabot N2 Test Saugroboter Absaugstation Display

Die Absaugstation hält euch auf dem Laufenden

Neabot N2 Test Saugroboter Absaugstation Display

Die Absaugstation hält euch auf dem Laufenden

Der Neabot NoMo N2 im Vergleich: N2 vs. N1 Plus vs. Q11

Der N2 ist nicht der einzige Saugroboter der Marke Neabot. Wir haben einen Blick auf den Vorgänger, den N1 Plus, und den flachen Q11 geworfen. Die wichtigsten Daten zu den Geräten findet ihr in der Tabelle.

 Neabot N1 PlusNeabot N2Neabot Q11
WischfunktionJaJaJa
Größe Staubbehälter400 ml300 ml250 ml
Kapazität Absaugstation2,8 l2,8 l2,5 l
Größe Wassertank250 ml250 ml300 ml
Akku-Laufzeit120 min100 min150 min
Multi-Floor-MappingNeinJaJa
3D-Hinderniserkennung
kleiner Objekte
NeinNeinJa
Saugkraft2.700 Pa2.700 Pa4.000 Pa
Saugmodi444
Saugstufen333
Preis*-ca. 460,00 Euroca. 600,00 Euro
* Stand: März 2022

Wie ihr seht, sind die Unterschiede der beiden ersten nicht allzu groß. Der Neabot NoMo Q11 unterscheidet sich recht deutlich von seinen beiden „kleineren“ Brüdern. Zum einen, weil er mit 4.000 Pascal erheblich mehr Saugkraft bietet. Zum anderen, weil er statt der einfachen Laser-Sensoren auf neuere DToF-Laser-Sensoren setzt.

Neabot N2 Test Saugroboter Laser Turm

Der Neabot N2 verfügt über den typischen Laser-Turm

Neabot N2 Test Saugroboter Laser Turm

Der Neabot N2 verfügt über den typischen Laser-Turm

Diese Technologie kennen wir schon vom Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI – mit dem der Neabot Q11 entfernt verwandt ist. Die Sensoren haben eine verbesserte Objekt- und Hinderniserkennung, sodass der Q11 sicherer navigiert als N1 Plus und N2.

Da die Sensoren zudem an der Gerätefront sitzen, hat der Q11 keinen Laser-Turm an der Oberseite und ist somit rund einen Zentimeter flacher.

Einrichtung & Bedienung: Der Neabot N2 macht es euch leicht

Wo immer smarte Technologien zum Einsatz kommen und Geräte per Tablet, Handy oder Sprachsteuerung bedient werden, sind die digital natives im Vorteil. Erfreulicherweise machen es die Hersteller von Saugrobotern aber auch weniger internetaffinen Nutzern sehr leicht, die Geräte in Betrieb zu nehmen – auch ohne stundenlanges Erklär-Video.

Bedienelemente am Gerät: Zwei Knöpfe, eine LED

Auf der Geräte-Oberseite findet ihr einen Doppel-Button, mit dem ihr die wesentlichen Funktionen des Saugroboters steuern könnt.

  • Kurzes Drücken: Damit startet ihr die Komplett-Reinigung.
  • Drücken und 3 Sekunden halten: So schaltet ihr das Gerät ein bzw. aus.
  • Einmaliges Drücken: Damit schickt ihr den Roboter zur Lade- bzw. Absaugstation.
  • Drücken und drei Sekunden halten: So startet ihr die Fleckenreinigung.
Neabot N2 Test Saugroboter Blinkt Rot

Wenn es rot blinkt, ist irgendwas nicht in Ordnung

Neabot N2 Test Saugroboter Blinkt Rot

Wenn es rot blinkt, ist irgendwas nicht in Ordnung

Außerdem startet ihr mit dieser Taste die Netzwerk-Konfiguration, um den Neabot N2 mit eurem Smartphone zu koppeln. Darüber hinaus zeigt euch die LED durch Blinken und Leuchten in verschiedenen Farben Fehler an – zusätzlich zur Sprachausgabe. Genaueres dazu findet ihr in der Bedienungsanleitung.

App-Steuerung: Aufgeräumte Digital-Organisation

Ohne App macht ein moderner Saugroboter keinen Spaß. Saubere Böden gibt es auch ohne Einsatz des Smartphones – aber Zugriff auf alle Funktionen habt ihr eben nur über die App. Erfreulicherweise ist diese sehr übersichtlich gestaltet.

Das Verbinden des Neabot N2 mit eurem WLAN-Netzwerk und der App geht schnell und einfach vonstatten. Die Anleitung führt euch Schritt für Schritt durch das Prozedere.

Sobald der Saugroboter mit eurer App verbunden ist, stehen euch unter anderem diese Features zur Verfügung:

  • Anzeige des Akkustands
  • Nach dem Erstellen der Karte: Raumverwaltung
  • Nach der Reinigung: Protokoll mit Reinigungszeit & -bereich sowie möglichen Fehlermeldungen
  • Sprache & Sprachausgabe einstellen
  • Entleerungszyklen einstellen
  • Steuerung des Roboters über Pfeiltasten
Neabot N2 Test Saugroboter App Funktionen

In der App habt ihr Zugriff auf alle Funktionen des Neabot N2

Außerdem könnt ihr die Bedienungsanleitung über die App abrufen. Sehr praktisch, wenn die Anleitungen bei euch auch so schnell in irgendwelchen Schubladen landen wie bei uns.

Ein weiteres sinnvolles Feature der App: Ihr könnt sehen, wie es um die einzelnen Komponenten bestellt ist. So könnt ihr sehen, wann ein Austausch von Seitenbürste, Hauptbürste oder Filter erforderlich ist.

Neabot N2 Test Saugroboter App Steuerung

Wenn ihr möchtet, dürft ihr auch mal ans Steuer

Alexa & Google Home: Saugen & Wischen auf Kommando

Ihr nutzt im Alltag gerne Amazon Echo oder den Google Assistant? Auch der Neabot N2 lässt sich ins Smart Home integrieren und per Sprachbefehl steuern. Auf diese Weise müsst ihr nicht mal euer Handy aus der Hosentasche ziehen, um den N2 in Bewegung zu setzen.

Allerdings ist der Funktionsumfang der Sprachsteuerung geringer als in der App. Umfangreiche Programmierungen sind hier also nicht möglich.

Der Neabot N2 im Alltag: Der hat was auf dem Kasten

Der Neabot N2 verfügt über einen großen Funktionsumfang und kluge Programmierungsmöglichkeiten. Damit hat er beste Voraussetzungen, sich in eurem Alltag unentbehrlich zu machen. Kleiner Spoiler: Sauber machen kann er!

Reinigung: Zuverlässige Putzkraft für die Bodenpflege

Der Neabot N2 eignet sich für die Reinigung von Hartböden und kurzflorigen Teppichen. Für das Saugen von Fliesen, Laminat, Parkett und Teppichböden stehen euch drei Saugstufen zur Verfügung.

Auf der höchsten Stufe geht der Roboter mit 2700 Pascal und etwa 65 Dezibel zu Werke. Damit rückt er dem üblichen Alltagsschmutz, aber auch Tierhaaren, zuverlässig zu Leibe. Leichte Verschmutzungen entfernt der saugende Diskus auf der niedrigsten Stufe, ohne dabei mit seinem Betriebsgeräusch zu stören.

Obacht! Die Absaugstation ist weniger dezent: Während des Absaugvorgangs rumort es gehörig. Aber der Spuk ist ja nach wenigen Sekunden vorbei.

Während des Saugens steuerte der Neabot sehr zielstrebig durch unsere Testwohnung. Erfreulicherweise fährt er recht nah an Kanten heran, sodass die Seitenbürste auch Ecken sehr gut erreicht.

Einzig bei zotteligen Teppichen und Fransen tut er sich schwer. Euren Flokati legt ihr vor der Reinigung besser beiseite. Probleme mit Fransen lassen sich einfach verhindern, indem ihr diese unter den Teppich klappt.

Neabot N2 Test Saugroboter auf dem Teppich

Der Neabot N2 ist nicht der größte Teppich-Fan

Neabot N2 Test Saugroboter auf dem Teppich

Der Neabot N2 ist nicht der größte Teppich-Fan

Mit dem Ergebnis des Saugvorgangs in unserem Test waren wir absolut zufrieden. Staub, Schmutz und die Haare unseres Vierbeiners verschwanden erst im Saugroboter und dann in der Absaugstation.

Der Neabot saugt nicht nur, er wischt auch feucht durch. Wenn ihr möchtet, erledigt der Neabot beides parallel. Ihr könnt ihn aber auch nur wischen oder nur saugen lassen. Die wichtigste Voraussetzung für den Wischvorgang sind ein gefüllter Wassertank und das Anbringen der Wischplatte.

Neabot N2 Test Saugroboter Wassertank

Wenn alles angebracht ist, kann es losgehen

Neabot N2 Test Saugroboter Wassertank

Wenn alles angebracht ist, kann es losgehen

Wie üblich bei hochwertigen Saug- und Wischrobotern, ist die Wasserintensität individuell einstellbar. So könnt ihr euren Fliesenboden wässern – und das empfindliche Parkett vor Nässe schützen.

Zwar ist das Wischen nicht die Kernkompetenz von putzenden Diskusscheiben, dennoch waren wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Auf Stufe zwei waren feuchte Spuren auf dem Boden erkennbar, aber auch viele trockene Stellen, die der Mop offenbar nur grob erwischt hat. Auf der höchsten Stufe hingegen war der Fliesenboden vollflächig feucht.

Achtung bei Teppichen: Der Neabot schleift den feuchten Mop über Teppiche, wenn ihr ihn nicht davon abhaltet. Könnt ihr die Teppiche nicht beiseite räumen, markiert ihr am besten eine No-Mop-Zone in der App.

Neabot N2 Test Saugroboter Flokati Teppich

Der Flokati ist nicht der beste Untergrund für den Neabot N2

Neabot N2 Test Saugroboter Flokati Teppich

Der Flokati ist nicht der beste Untergrund für den Neabot N2

Es empfiehlt sich, ein wenig mit den Einstellungen zu experimentieren, um die beste Variante für eure Böden zu finden. Grundsätzlich ist ein Saugroboter kein Ersatz für Staubsauger und Feudel – denn so gründlich wie die gute alte Handarbeit sind die Geräte nicht. Noch nicht. Wer weiß, was die Zukunft bringt.

Sobald der Neabot N2 Staubsauger-Roboter seine Arbeit erledigt hat, steuert er seine Homebase an, um seinen Staubbehälter zu leeren und seinen Akku zu füllen.

Wir erinnern uns noch zu gut an die ersten Saugroboter, die durch unsere Räume kurvten. Da war das Prinzip ein sehr einfaches: Vorwärts, bis der Saugroboter an Möbel, Wände oder andere Hindernisse stößt. Dann wurde einfach abgedreht und wieder so lange geradeaus gefahren, bis es rummste.

Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Der Neabot N2 setzt wie die meisten Saugroboter auf eine präzise Laser-Navigation. Die Sensoren befinden sich im Laserturm auf der Geräteoberseite und scannen permanent die Umgebung.

Neabot N2 Test Saugroboter im Badezimmer

Der Neabot erkennt nicht alle Hindernisse rechtzeitig

Neabot N2 Test Saugroboter im Badezimmer

Der Neabot erkennt nicht alle Hindernisse rechtzeitig

Auf diese Weise orientiert sich das Gerät in euren vier Wänden. Auch Hindernisse wie Tisch- und Stuhlbeine erkennt der Sauger auf diese Weise. Probleme bereiten ihm hingegen kleinere Objekte, diese „übersieht“ er manchmal. Lose Kabel räumt ihr besser vor dem Saugen weg.

Unsere Empfehlung: Begleitet die ersten beiden Touren des Roboters durch eure Wohnung. So erkennt ihr sofort, wo es Stolperfallen gibt, und könnt diese entschärfen.

Der Neabot N2 eignet sich auch für den Einsatz in mehreren Etagen. Zum einen, weil er bis zu drei Karten erstellen kann, und zum anderen, weil er über Absturzsensoren verfügt, die ihn vor gefährlichen Abhängen wie etwa Treppen warnen.

Programmierung & Steuerung: Clevere App für das volle Programm

Mit der Smartphone–App für Android und iOS könnt ihr alle Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten eures Neabot N2 nutzen. Features, die die Karte eurer Wohnung betreffen, sind erst verfügbar, wenn die Karte erstellt wurde. Einstellungen der Wischfunktion sind nur möglich, wenn die Wischplatte installiert ist.

Neabot N2 Test Saugroboter App Karte

Der Neabot N2 erstellt eine präzise Karte eurer Wohnung

Die Funktionen der App im Überblick:

  • Kartenverwaltung: Räume benennen, trennen & zusammenlegen
  • Reinigung des gesamten Bereichs oder bestimmter Zonen
  • Einrichten von No-Go-Zonen & No-Mop-Zonen
  • Reinigung planen: Tage, Uhrzeiten, Wiederholungen einstellen
  • Nicht-stören-Modus
  • Saugstärke: 3 Stufen
  • Wasserintensität: 3 Stufen
  • Zyklus für die Selbstentleerung festlegen
  • Licht & Lautstärke einstellen
Neabot N2 Test Saugroboter App Reinigungsplanung

Ihr entscheidet, wann – und wie – eure elektrische Putzkraft arbeitet

In unserem Test hat die App sehr gut funktioniert. Außer ein paar schrägen Übersetzungen und Fehlern in der Darstellung, gibt es an der App nichts zu kritisieren. Das Einrichten ging schnell über die Bühne und die Nutzung ist selbsterklärend.

Pflege des Neabot N2: Handarbeit statt Waschanlage

Damit euer Neabot N2 jederzeit einsatzbereit ist, müsst ihr ihn von Zeit zu Zeit reinigen. Eine Waschanlage für seine Bürsten und den Mop-Aufsatz hat er nicht – deswegen müsst ihr selbst ran. Aber keine Sorge, es ist nicht allzu viel zu tun!

Die wichtigsten Reinigungsschritte:

  • Staubbehälter mit Reinigungsbürste säubern
  • Wassertank mit etwas Wasser ausspülen
  • Mikrofasertuch unter fließendem Wasser auswaschen
  • Filter & Filtersieb ausklopfen oder mit einer Bürste reinigen
  • Seitenbürste mit Schraubendreher lösen & von Haaren befreien
  • Walze entnehmen & Dreck & Haare entfernen
  • Sensoren & Ladekontakte am Saugroboter säubern
  • Sensoren & Kontakte an der Absaugstation säubern
  • ggf. Staubbeutel austauschen & Gebläseabdeckung von Staub & Schmutz befreien

Akkulaufzeit & Raumgrößen: Ideal für den Familienhaushalt

Nach dem Reinigen unserer kompletten Testwohnung mit 73 Quadratmetern, hatte der Neabot N2 noch ausreichend Energie, um einen zweiten Saugdurchgang dranzuhängen. Die Akkukapazität reicht aus für bis zu 120 Minuten Betrieb. Damit eignet sich der smarte Sauger auch für etwas größere Haushalte mit Kind und Haustier.

Neabot N2 Test Saugroboter

Hier lädt der Neabot nach getaner Arbeit seinen Akku auf

Fazit: Der Neabot N2 bietet gute Qualität zum fairen Preis

Mit dem Neabot NoMo N2 ergänzen wir das Feld der Modelle mit automatischer Absaugstation in unserem Saugroboter Test 2022. Mit dem smarten Ecovacs Deebot T9+ (ebenfalls mit Absaugstation) kann der Neabot nicht mithalten. Auch an die Reinigungsleistung unseres Testsiegers Roborock S6 MaxV kommt er nicht heran.

Dennoch überzeugt uns der N2 im Praxistest. Denn im direkten Vergleich mit den Oberklasse-Modellen muss man dem Neabot-Sauger zugutehalten, dass er ein deutlich kleineres Preisschild trägt.

Neabot N2 Test Saugroboter alle Teile

Der Neabot N2 ist schick und leistungsstark

399,99 Euro

Für 399,99 Euro erhaltet ihr einen Saugroboter, der über umfangreiche Funktionen verfügt, mit einer übersichtlichen App gesteuert wird und gute Reinigungsergebnisse erzielt. Damit erhält er von uns eine Empfehlung für alle, die viel Leistung zum möglichst kleinen Preis suchen.

Wenn ihr Geld sparen möchtet und auf eine Absaugstation verzichten könnt, ist der Dreame Bot L10 Pro eine interessante Alternative. Wenn ihr hingegen auf technische Spielereien steht, schaut euch mal den Ecovacs Deebot T9+ genauer an.

Habt ihr schon einen Saugroboter zu Hause? Worauf kommt es euch an: Möchtet ihr einen großen Funktionsumfang mit vielen Einstellungsmöglichkeiten oder einfach saubere Böden auf Knopfdruck? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare! 

Produktdaten

Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, Tierhaare, kurzflorige Teppiche
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,3 l
Maximale Akkukapazität 120 min
Ladezeit Akku 5 h
Gewicht 3,3 kg
Maße (B x H x T) 35,0 35,0 x 9,8 cm
Saugmodi 4
Saugstufen 3
Motorleistung 50 W
Saugfähigkeit 2700 Pa
Lautstärke 65 dB
Steuerung Gerät, App, Alexa, Google Home
Absturzsicherung
Laden über Ladestation (automatisch)
Max. Schwellenhöhe 2,0 cm
(HEPA-)Filter
Besonderes Zubehör 1 Seitenbürste, 1 Mikrofaser-Wischtuch, 1 Einweg-Wischtuch, 1 HEPA-Filter, 1 Absaugstation + Staubbeutel
Ersatzteile bei Amazon erhältlich

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *