Skip to main content

Black Friday Deals

Product Image

ECOVACS DEEBOT X1 OMNI Saugroboter

999,00 € 1.499,00 €

Sie sparen: 500,00 € (33%)

Zum Angebot
Product Image

Proscenic M8 PRO WLAN Saugroboter Schwarz

379,00 € 499,00 €

Sie sparen: 120,00 € (24%)

Zum Angebot
Product Image

iRobot Roomba i7+ Saugroboter mit Absaugstation

549,00 € 999,00 €

Sie sparen: 450,00 € (45%)

Zum Angebot
Product Image

iRobot Roomba i7 (i7156) Saugroboter

399,00 € 899,00 €

Sie sparen: 500,00 € (56%)

Zum Angebot
Product Image

yeedi vac 2 pro Saugroboter mit Wischfunktion

322,71 € 449,99 €

Sie sparen: 127,28 € (28%)

Zum Angebot
Product Image

ECOVACS DEEBOT T8 Pure Saugroboter

299,00 € 549,98 €

Sie sparen: 250,98 € (46%)

Zum Angebot
Product Image

yeedi vac 2 Saugroboter mit Wischfunktion

279,99 € 349,99 €

Sie sparen: 70,00 € (20%)

Zum Angebot
Product Image

Proscenic M8 WLAN Saugroboter

230,30 € 329,00 €

Sie sparen: 98,70 € (30%)

Zum Angebot
Product Image

yeedi vac Station Saugroboter mit Absaugstation

349,99 € 499,99 €

Sie sparen: 150,00 € (30%)

Zum Angebot
Product Image

ECOVACS DEEBOT T9 AIVI Absaugstation

199,00 € 299,00 €

Sie sparen: 100,00 € (33%)

Zum Angebot
Product Image

yeedi vac max Saugroboter mit Wischfunktion

239,99 € 349,99 €

Sie sparen: 110,00 € (31%)

Zum Angebot
Product Image

ECOVACS DEEBOT N8 PRO CARE, Saugroboter mit Wischfunktion

349,00 € 569,00 €

Sie sparen: 220,00 € (39%)

Zum Angebot
Product Image

MEDION Saugroboter mit Wischfunktion E32 SW

116,02 € 179,99 €

Sie sparen: 63,97 € (36%)

Zum Angebot
Product Image

Rowenta Saugroboter X-PLORER Serie 120 AI RR7877

389,99 € 799,99 €

Sie sparen: 410,00 € (51%)

Zum Angebot
Product Image

Lefant M1 Saugroboter mit Wischfunktion

299,99 € 499,99 €

Sie sparen: 200,00 € (40%)

Zum Angebot

Roborock S7 Test

Cleverer Sauger mit hervorragender Wischfunktion

Aktueller Preis:

127Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie,
MarkeXiaomi
Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, Tierhaare, kurzflorige Teppiche
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,47 l
Maximale Akkukapazität 180 min
Ladezeit Akku 6 h
Gewicht 4,7 kg
Maße (B x H x T) 35,3 x 35 x 9,7 cm
Saugmodi 4

Author

Mit Staubsaugern kennt sich unsere Testerin Simone aus. Dank allerlei Haustieren, Teppichen, Polstern und reichlich Quadratmetern ist sie ständig im Reinigungseinsatz. Darum hob sie sofort den Arm, als wir unsere Saugroboter Tests angekündigt haben. Und jetzt hat sie noch weniger Lust als vorher, selbst zum Staubsauger zu greifen. Wozu gibt’s Roboter? Simone

Der Roborock S7 ist die richtige Wahl, wenn ihr einen Saugroboter sucht, der eure Böden nicht nur saugt, sondern auch wischt. Bei vielen älteren und günstigeren Geräten war die Wischfunktion eher vernachlässigbar. Mit dem Sonic Mopping – einem Wischsystem mit Schalltechnologie – zeigt Roborock, wohin die Reise geht.

Neben sehr guten Wischergebnissen überzeugt der S7 mit einer starken Saugleistung auf Hartböden und Teppichen, vielseitigen Einstellungsmöglichkeiten sowie einer klugen App. Der Preis ist mit 519,99 Euro ausgesprochen fair. Wenn ihr euch lieber ein Paket mit automatischer Absaugstation anschaffen möchtet, ist das Roborock S7+ Bundle für rund 790 Euro eine Alternative. Oder ihr schaut euch den Ecovacs Deebot T9+ an – auch der ist mit einem smarten Wischsystem ausgestattet und hat eine Absaugstation im Gepäck.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

94%

"Cleverer Sauger mit hervorragender Wischfunktion"

Reinigungsleistung
98%
Exzellent
Preis/Leistung
92%
Exzellent
Anwendung
90%
Sehr Gut
Roboter-Faktor
95%
Exzellent

Meine Erfahrungen mit dem Roborock S7 Saugroboter im Test 2022: Schlauer wischen mit Schall

Mit dem Roborock S7 haben wir das Nachfolgemodell unseres aktuellen Testsiegers Roborock S6 MaxV auf den Prüfstand gestellt. Angesichts des starken Auftritts seines Vorgängers in unserem Saugroboter Test 2022 hatten wir große Erwartungen an den S7. Ob es zu einem Wechsel auf dem Siegerpodest kommt?

Das Potenzial hat der Roborock S7, der einige Innovationen mitbringt. Vor allem bei der Wischfunktion hat Xiaomi aufgerüstet: So wartet das aktuelle Roborock-Flaggschiff mit Sonic Mopping (Schalltechnologie) und VibraRise (Anheben des Mopps auf Teppich) auf.

Roborock S7 Saugroboter

Tanzfläche frei für den Roborock S7!

519,99 Euro

Damit – und mit einigen anderen cleveren Features – fährt der S7 den Titel als „Bester Wischer“ ein. Denn beim Feudeln macht ihm so schnell keiner was vor! Ihr möchtet Details? Bitte, hier kommt unser ausführlicher Roborock S7 Test!

Der Roborock S7MaxV Ultra bietet ein luxuriöses Gesamtpaket. Für die meisten Nutzer reicht aber sicher der S7 oder S7+ mit Absaugstation.

Der Roborock S7 erzielt exzellente Ergebnisse beim Saugen und überzeugt mit seiner starken Wischfunktion.

Ja, sowohl im normalen Wischmodus als auch im besonders gründlichen Putzmodus.

Lieferumfang & erster Eindruck: Schicker Robomop mit vielversprechender Wischfunktion

Optisch unterscheidet sich der S7 kaum von seinen Vorgängern. Allerdings hat der Hersteller ihn mit einigen Besonderheiten ausgestattet, die ihr nicht bei vielen anderen findet. Dazu gehört unter anderem eine LED-Statusleuchte:

  • Weiß: Saugfunktion aktiv
  • Blau: Saug- und Wischfunktion aktiv
  • Grün: Aufladen
  • Orange: Alarm

Zudem findet ihr auf der Oberseite ein Wellen-Design, das wohl die neuartige pulsierende Wischplatte widerspiegelt.

Roborock S7 Oben Wellen Design

Oben Wellen-Design, unten pulsierender Mopp

Roborock S7 Oben Wellen Design

Oben Wellen-Design, unten pulsierender Mopp

VORTEILE

  • Exzellente Reinigungsfähigkeit
  • Wischsystem mit Schallvibration und automatischem Anheben
  • Sehr gute Navigation & Hinderniserkennung
  • Smarte App mit vielen Programmiermöglichkeiten
  • Wasserabweisende Bodenmatte inklusive

NACHTEILE

  • Keine Fernbedienung im Lieferumfang
  • Kein Reinigungstool dabei

Während sich Xiaomi beim Wischsystem und der Optik des Saugroboters ordentlich ausgetobt hat, bleibt der Hersteller beim Lieferumfang gewohnt zurückhaltend.

Im Paket findet ihr neben dem Sauger nur diese Komponenten:

  • Ladestation inkl. Kabel und Kabelbinder
  • Wischplatte mit wiederverwendbarem Microfaser-Tuch
  • Wasserabweisende Kunststoffmatte
  • Bedienungsanleitung

Kleines, aber feines Detail der Ladestation: Vor den Metall-Kontakten befinden sich zwei Bürstchen, die die Ladekontakte am Roboter säubern, wenn dieser andockt.

Beim Auspacken des Saug-Wisch-Roboters haben wir gleich die ersten Veränderungen am Wischsystem erkannt: Zum einen ist der Wassertank „fest“ mit dem Gerät verbaut. Ihr könnt ihn allerdings zum Befüllen seitlich herausnehmen. Zum anderen verfügt der Roboter über eine Vorrichtung, die den Anpressdruck auf den Mopp beim Wischen erhöht. Dadurch können auch hartnäckigere Flecken auf euren Böden entfernt werden.

Roborock S7 Saugroboter Wassertank

Der Wassertank befindet sich an der Rückseite des Roboters

Roborock S7 Saugroboter Wassertank

Der Wassertank befindet sich an der Rückseite des Roboters

Die Roborock S7-Reihe von Xiaomi im Vergleich: Ein Testbericht, zwei Modelle, fünf Varianten

Wenn ihr im Internet nach dem Roborock S7 sucht, findet ihr fünf verschiedene Modellvarianten. Wir stellen euch die S7er-Reihe kurz vor.

 Roborock S7 & S7+Roborock S7 MaxV & S7 MaxV+
WischfunktionJaJa
Wischen mit Schalltechnologie3.000 Bewegungen pro Minute3.000 Bewegungen pro Minute
VibraRise-WischplatteJaJa
Volumen Staubbehälter470 ml400 ml
Akku-Laufzeit180 min180 min
Saugkraft2.500 Pa5.100 Pa
Leistung68 W74 W
LasernavigationJaJa
KameraNeinJa (mit 3D-Licht-Scannen)

Gut zu wissen: Das Plus im Produktnamen steht für ein Bundle. Roborock-Saugroboter mit einem Plus haben eine Absaugstation im Gepäck.

Roborock S7 Plus: Cleverer Saug-Wisch-Roboter mit Absaugstation

Der Roborock S7 ist auch als Plus-Variante erhältlich. Diese verfügt über eine automatische Entleerungsstation, die in programmierbaren Intervallen den Staubbehälter des Roboters ausleert. So müsst ihr kaum noch selbst Hand anlegen. Die ideale Lösung für Allergiker!

Roborock S7 MaxV & MaxV Plus: Das Bundle gewinnt den Preisvergleich

Wie ihr in der Tabelle seht, ist der Roborock S7 MaxV deutlich kräftiger als der „normale“ S7. Die Leistungsaufnahme ist höher und die Saugkraft hat Xiaomi mehr als verdoppelt. Zudem nutzt der S7 MaxV – wie auch der S6 MaxV – künstliche Intelligenz, um Objekte zu erkennen und zu speichern.

In der Modellvariante S7 MaxV Plus hat der Reinigungsroboter eine automatische Absaugstation im Gepäck, die ihr wahlweise mit einem Staubbeutel oder einer Zyklonen-Staubkammer nutzen könnt.

Roborock S7 MaxV Ultra: Oberklasse Vacuum Cleaner mit innovativer Dockingstation

Das Ultra-Paket zeichnet sich durch eine Absaugstation aus, mit der sich Xiaomi deutlich von der Konkurrenz abhebt. Denn hier wird nicht einfach nur der Staubbehälter geleert – die Premium-Absaugstation kann sogar den Wischmopp reinigen und den Wassertank befüllen. Mehr Arbeit nimmt euch kein anderer Saugroboter ab!

Einrichtung & Bedienung: Auspacken, aufladen, loslegen

Der S7 ist nach dem Auspacken schnell einsatzbereit. Ihr müsst lediglich die Ladestation aufbauen und den Sauger dort für seinen ersten Einsatz Energie tanken lassen.

Roborock S7 Staubsauger Saugroboter

Nur noch aufladen, dann kann es losgehen

Roborock S7 Staubsauger Saugroboter

Nur noch aufladen, dann kann es losgehen

Bedienelemente am Gerät: Drei Tasten für den schnellen Start

Wie die meisten anderen Saugroboter in unserem Test verfügt der Roborock S7 über drei Tasten an der Geräte-Oberseite, mit denen ihr Basis-Funktionen steuern könnt.

  1. Power-Taste: Starten bzw. Pausieren der Komplettreinigung
  2. Bereichs-Taste: Starten der Bereichsreinigung, (De-)Aktivierung der Kindersicherung
  3. Home-Button: Zurück zur Ladestation
Roborock S7 Staubsauger Bedienelemente

Die Bedienelemente auf der Oberseite sind Standard

Roborock S7 Staubsauger Bedienelemente

Die Bedienelemente auf der Oberseite sind Standard

App-Steuerung: Ein Roboter, zwei Apps

Wie immer gilt auch beim Roborock S7: Richtig smart wird der Roboter nur mit der App. Denn nur über die App habt ihr Zugriff auf alle Funktionen. Dabei stehen euch zwei Apps zur Verfügung:

  • Xiaomi Home (für iOS & Android)
  • Roborock App (für iOS & Android)

Der Funktionsumfang ist bei beiden Apps identisch. Habt ihr mehrere Smart Home Geräte von Xiaomi? Dann ist die Xiaomi-App die bessere Wahl – hier steuert ihr alles mit einer App. Die Roborock App hingegen hat den Vorteil, dass Updates und Bugfixes hier schneller ausgerollt werden.

Roborock S7 Saugroboter App

App installieren, Roboter verbinden und los geht’s

Das Installieren der App und das Verbinden mit dem S7 lief in unserem Test angenehm schnell und reibungslos. Nach wenigen Minuten waren wir startklar.

Die wichtigsten Funktionen der Smartphone-App im Überblick:

  • Bis zu 4 Karten erstellen und Räume verwalten
  • Reinigungsbereiche und No-Go- bzw. No-Mop-Zonen markieren
  • Live-Mapping und Reinigungsfortschritt anzeigen
  • Saug- und Wischoptionen einstellen
  • Timer-Funktion
  • Sprache & Sprachausgabe einstellen
  • Wartung: Zustand einzelner Komponenten anzeigen
  • Steuerung des Saugers per virtuellem „Joystick“
Roborock S7 Saugroboter App Funktionen

Alle wichtigen Funktionen sind schnell erreichbar

Wir haben uns im Test für die Roborock-App entschieden und waren absolut zufrieden damit. Die App ist trotz des großen Funktionsumfangs sehr einfach zu bedienen. Zudem läuft sie absolut stabil und ist frei von Bugs und Übersetzungsfehlern. Besser geht es nicht.

Alexa & Google Home: Saugen und wischen auf Zuruf

Wie es sich für einen modernen Saugroboter gehört, könnt ihr den Roborock S7 auch per Sprachbefehl steuern. Der clevere Robomop ist kompatibel mit Alexa, Google Assistant und Apple Siri.

Zwar stehen euch über die Roborock-Skills nicht alle Funktionen zur Verfügung, eine anständige Bodenreinigung mit verschiedenen Modi ist aber problemlos möglich.

Der Roborock S7 im Alltag: Absolute Oberklasse

Der Roborock S7 spielt ganz oben mit – völlig egal, ob es ums Saugen oder Wischen geht oder um Handhabung und Funktionsumfang.

Reinigung: Leistungsstarkes Multitalent

Wir machen’s kurz: Der Roborock S7 überzeugt uns im Praxistest auf ganzer Linie. Er saugt sowohl Hartböden als auch Teppiche ohne Probleme. Beim Wischen schlägt er herkömmliche Saug-Wisch-Roboter um Längen.

Mit 2.500 Pascal hat der Roborock S7 nicht die höchste Saugkraft aller Geräte in unserem Test. Der Ecovacs Deebot T9+ und der Proscenic M8 liegen mit 3.000 Pascal deutlich darüber. Verstecken muss sich der S7 aber nicht – ganz im Gegenteil.

Auf Laminat, Fliesen und Parkett erzielt er mit seiner Hyperkraft-Absaugung exzellente Reinigungsergebnisse. Dank eines speziellen Sensors fährt er Leisten so exakt ab, dass dort kein Krümelchen liegen bleibt. In den Raumecken sieht das ein wenig anders aus: Aufgrund seiner runden Form gelangt er nicht perfekt in die Ecken – dafür greift ihr besser zum herkömmlichen Staubsauger.

Roborock S7 Walzenbuerste und Lamellen

Walzenbürste und Lamellen bestehen komplett aus Kunststoff

Roborock S7 Walzenbuerste und Lamellen

Walzenbürste und Lamellen bestehen komplett aus Kunststoff

Das Saugen von Teppichen gelingt dem Roborock bei kurzfloriger Auslegeware mit der schwimmend gelagerten Gummibürste sehr gut. Und auch bei längeren Teppichfasern schlägt er sich ganz wacker. Euren Flokati räumt ihr aber besser vorher beiseite.

Der S7 ist mit einer Teppicherkennung ausgestattet. Sobald der Sensor an der Unterseite textilen Untergrund erkennt, schaltet der Roboter den Saug-Turbo ein.

Roborock S7 Saugroboter Badvorleger

Für den leichten Badvorleger ist der Roborock S7 zu kräftig

Roborock S7 Saugroboter Badvorleger

Für den leichten Badvorleger ist der Roborock S7 zu kräftig

Bei der Wischfunktion des S7 hat sich Xiaomi richtig ins Zeug gelegt. Hier findet ihr die meisten Neuerungen im Vergleich zum S6:

  1. Das Gewicht des S7 ist mit 4,7 Kilogramm deutlich höher als beim S6 mit 3,7 Kilogramm.
  2. Zusätzlich sorgt eine Vorrichtung an der Unterseite für einen höheren Anpressdruck des Wischmopps.
  3. Sonic Mopping: Das Wischsystem arbeitet mit Schalltechnologie (kennen wir von der elektrischen Zahnbürste); je nach Stufe bewegt sich die Wischplatte bis zu 3.000-mal pro Minute.
  4. VibraRise: Beim Befahren eines Teppichs und nach dem Ende des Wischvorgangs wird die Wischplatte automatisch um fünf Millimeter angehoben.
  5. Gründlich Wischen: In diesem Modus zieht der S7 engere Bahnen, sodass der Boden besonders gründlich gewischt wird.

Im Gründlich-Modus saugt der S7 nicht und der Motor wird ausgeschaltet. Das spart Energie, sodass er eine sehr große Fläche wischen kann.

Tatsächlich erzielt der Roborock S7 ein ausgezeichnetes Wischergebnis. Auch wenn er mit schweißtreibender Handarbeit nicht mithalten kann: Für einen Saug-Wischroboter putzt er beeindruckend gründlich.

Die VibraRise-Technologie funktioniert auf kurzflorigen Teppichen am besten. Bei flauschiger Auslegeware merkt man nicht viel vom angehobenen Mopp. Das ist allerdings auch nicht wirklich schlimm. Denn solange das Wischtuch angehoben ist, wird der Wasserzulauf gestoppt. Zudem wirkt der Anpressdruck nicht auf den Mopp und die Vibration pausiert. Ihr müsst also keine Sorge haben, euren Teppich versehentlich zu fluten.

Roborock S7 Saugroboter Kunststoffmatte

Die Kunststoffmatte ist nicht zwingend erforderlich

Roborock S7 Saugroboter Kunststoffmatte

Die Kunststoffmatte ist nicht zwingend erforderlich

Praktisch ist diese Funktion vor allem nach dem Wischen: Der nasse Mopp wird dadurch nicht auf eurem Boden abgelegt. Trotzdem hat Roborock dem S7 eine Bodenmatte beigelegt – sicher ist sicher!

Die Schall-Mopp-Technologie versetzt die Wischplatte mit einem separaten Motor in Schwingung. Wie intensiv diese ausfällt, ist von der Wasserintensitäts-Stufe abhängig:

  • Niedrige Stufe: 1.650 Bewegungen pro Minute
  • Mittlere Stufe: 2.300 Bewegungen pro Minute
  • Höchste Stufe: 3.000 Bewegungen pro Minute
Roborock S7 Saugroboter Wischmodul

Das Wischmodul wird samt Tuch an der Unterseite des Roboters angebracht

Roborock S7 Saugroboter Wischmodul

Das Wischmodul wird samt Tuch an der Unterseite des Roboters angebracht

Auf unseren Fliesen-, Laminat- und Parkettböden hat sich der Roborock S7 gut geschlagen. Klar, allzu fest getrocknete Flecken entfernt er nicht – aber die verschwinden auch beim Wischen per Hand nicht einfach so. Den alltäglichen Schmutz, der in einem Haushalt mit Haustieren anfällt, entfernt der Roborock S7 aber problemlos.

Dabei geht er angenehm leise zu Werke. Auf der höchsten Saugstufe erreicht er 69 Dezibel. Im ausbalancierten Modus – der im Alltag auf Hartböden absolut ausreichend ist – kommt er auf 60 Dezibel. Auch der Wischmodus ist überraschend leise. Das sind wir vom tackernden Ecovacs Deebot T9+ anders gewohnt.

Der Roborock S7 setzt auf LiDAR-Technologie, orientiert sich also mittels Laser-Navigation in eurer Wohnung. Das ermöglicht ihm, ebenso so strukturiert wie schnell durch eure Räume zu düsen.

Roborock S7 Saugroboter Laser Turm

Auch der Roborock S7 hat einen Laser-Turm auf der Oberseite

Roborock S7 Saugroboter Laser Turm

Auch der Roborock S7 hat einen Laser-Turm auf der Oberseite

Dabei spielt es keine Rolle, ob es hell oder dunkel ist. Mit seinen Sensoren nimmt er Hindernisse wie Schränke oder Tisch- und Stuhlbeine zuverlässig wahr und weicht ihnen aus. Von Zeit zu Zeit kommt der Bumper zum Einsatz, um Stöße abzufedern – aber dazu ist er ja auch da.

Kleinere Gegenstände wie Socken oder Schnürsenkel kann der S7 in Ermangelung einer Kamera nicht wahrnehmen. Hier hat das Modell S6 MaxV die Nase vorn. Allerdings dürfte es kein großes Problem sein, derartige Hindernisse vor dem Start des Reinigungsvorgangs aus dem Weg zu räumen.

Türschwellen und Teppichkanten bis zu zwei Zentimetern Höhe nimmt der S7 meist im ersten Anlauf. Klappt das nicht, fährt er die Stelle noch einmal schräg an. Größtenteils ist die Sache dann erledigt.

Programmierung & Steuerung: Umfangreich, aber einfach

Wir haben die kluge und intuitive Roborock-App bereits bei unserer Bewertung gelobt. Sie macht die Steuerung des S7 zum Kinderspiel. Sobald ihr den Roboter mit der App verbunden habt, könnt ihr alle wesentlichen Funktionen nutzen.

Roborock S7 Saugroboter App Einstellungsmoeglichkeiten

Die App bietet umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten

Lediglich die Kartenverwaltung erfordert noch einen weiteren Schritt: die erste Tour des Reinigungsdiskus durch eure Wohnung. Denn dabei wird eine präzise Karte eurer Räume erstellt. Dabei erkennt der S7 Teppiche und fügt diese als schraffierte Flächen in die Karte ein.

Wir empfehlen euch grundsätzlich, die erste Fahrt eures neuen Saugroboters zu begleiten. So könnt ihr eventuelle Stolperfallen entschärfen und seid zur Stelle, wenn es doch mal zu Komplikationen kommt.

Dockt der Roboter nach dem ersten Durchgang wieder an der Ladestation an, habt ihr Zugriff auf die Mapping-Funktionen.

Die wichtigsten Programmiermöglichkeiten der App im Überblick:

  • Karten- und Raumverwaltung: Raumeinteilung, Markieren von No-Go-Zonen und No-Mop-Zonen
  • Einzelraum-Reinigung: ausgewählten Raum reinigen
  • Bereichsreinigung: markierten Bereich reinigen
  • Komplettreinigung / Reihenfolge der Räume: gesamte Wohnung reinigen, Reihenfolge der Räume festlegen
  • Teppich-Turbo (de-)aktivieren
  • Wassermenge bzw. Wischintensität regulieren (3 Stufen)
  • Saugkraft einstellen (4 Stufen)
  • Umgang mit Teppich bei aktiviertem Wischmodus: Wischmodul anheben, Teppich mit befahren, Teppich meiden

Pflege des Roborock S7 Saugroboters: Eine Sache von Minuten

Das Reinigen des Saugroboters ist erfreulich schnell erledigt. Das liegt vor allem daran, dass sich kaum Haare um die Walzenbürste aus Kunststoff wickeln. Sollte sich mal ein Haar hierhin verirren, könnt ihr es ganz einfach rausziehen.

Neben der Hauptbürste solltet ihr auch die Seitenbürste regelmäßig prüfen. Hier können sich Haare verfangen, die es zu entfernen gilt.

Roborock S7 Saugroboter Staubbehaelter

Den Staubbehälter findet ihr unter der Klappe an der Geräteoberseite

Roborock S7 Saugroboter Staubbehaelter

Den Staubbehälter findet ihr unter der Klappe an der Geräteoberseite

Den Staubbehälter leert ihr am besten nach jedem Einsatz. Wir empfehlen euch außerdem, den Behälter etwa alle zwei Wochen auszuspülen und auch den Filter zu säubern. Auch das Wischwasser im Tank solltet ihr im Auge behalten, damit sich hier kein Biotop bildet.

Das Wischtuch reinigen wir nach jedem Putzeinsatz. Es kann auch bei 40 Grad in die Waschmaschine gegeben werden.

Etwa einmal im Monat kommen die Sensoren und Ladekontakte an die Reihe: Wischt sie mit einem weichen Tuch ab, damit euer Roboter sich orientieren und den Akku aufladen kann.

Ihr möchtet Reinigungsmittel oder Ersatzteile kaufen? Neben den Original-Produkten des Herstellers findet ihr im Netz eine Reihe von günstigeren No-Name-Alternativen für Wischtücher, Bürsten und Co.

Akkulaufzeit & Raumgrößen: Idealer Staubsauger-Roboter für große Flächen

Auf der niedrigsten Saugstufe läuft der Roborock S7 bis zu drei Stunden. Nutzt ihr die Wischfunktion dazu, verringert sich die Laufzeit entsprechend. Unsere 73 Quadratmeter Testwohnung saugt und wischt der Robomop spielend in einem Durchgang. Hier sind sicher auch bis zu 120 Quadratmeter drin.

Aber nicht nur deswegen eignet sich der S7 sehr gut für große Wohnungen. Da ihr bis zu vier Karten speichern könnt, findet er sich auch in großen Häusern mit mehreren Etagen gut zurecht.

Fazit: Besser wischen mit dem Roborock S7

Der Roborock S7 hat uns im Test absolut überzeugt. Vor allem die Innovationen bei der Wischfunktion heben ihn von vielen anderen Saugrobotern im Test ab. Wischen mit Schalltechnologie, ein anhebbares Wischmodul und die mehrstufige Regulierung der Wassermenge und Wischintensität sorgen für ein sehr gutes Wischergebnis.

Roborock S7 Saugroboter Test Wischer

Der Roborock S7 ist der beste Wischer in unserem Test

Roborock S7 Saugroboter Wischer

Der Roborock S7 ist der beste Wischer in unserem Test

Klar, dass wir den Roborock S7 zum besten Wischer in unserem Saugroboter Test 2022 küren. Der Testsieger Roborock S6 MaxV darf seine Krone vorerst behalten. Er hat dank Künstlicher Intelligenz in Sachen Hindernis- und Objekterkennung die Nase leicht vorn.

Habt ihr bereits einen S6 MaxV zu Hause, lohnt sich der Umstieg kaum. Es sei denn, die Putz-Qualitäten stehen auf eurer Prioritäten-Liste ganz oben. Wünscht ihr euch ein Gerät mit Entleerungsstation, ist der Ecovacs Deebot T9+ eine gute Wahl. Auch er punktet mit seiner ausgefeilten Technik. Mit 699 Euro kostet er allerdings rund 200 Euro mehr als der Roborock S7 – ist damit aber günstiger als das S7+ Bundle mit Absaugstation (749 Euro).*

*Preise Stand Juni 2022

VORTEILE

  • Exzellente Reinigungsfähigkeit
  • Wischsystem mit Schallvibration und automatischem Anheben
  • Sehr gute Navigation & Hinderniserkennung
  • Smarte App mit vielen Programmiermöglichkeiten
  • Wasserabweisende Bodenmatte inklusive

NACHTEILE

  • Keine Fernbedienung im Lieferumfang
  • Kein Reinigungstool dabei

Produkteigenschaften

Produktkategorie,
MarkeXiaomi
Laut Testergebnis geeignet fürHartböden, Tierhaare, kurzflorige Teppiche
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters0,47 l
Maximale Akkukapazität180 min
Ladezeit Akku6 h
Gewicht4,7 kg
Maße (B x H x T)35,3 x 35 x 9,7 cm
Saugmodi4

Welche Funktionen sind euch wichtig bei einem Saugroboter? Feudelt ihr lieber selbst durch die Wohnung oder möchtet ihr auch das Wischen einem Roboter überlassen? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Produktdaten

Laut Testergebnis geeignet für Hartböden, Tierhaare, kurzflorige Teppiche
Wischfunktion
Größe des Staubbehälters 0,47 l
Maximale Akkukapazität 180 min
Ladezeit Akku 6 h
Gewicht 4,7 kg
Maße (B x H x T) 35,3 x 35 x 9,7 cm
Saugmodi 4
Saugstufen 4
Motorleistung 68 W
Saugfähigkeit 2.500 Pa
Lautstärke 67 dB
Steuerung Gerät, App, Alexa, Google Home
Absturzsicherung
Laden über Ladestation (automatisch)
Max. Schwellenhöhe 2,0 cm
(HEPA-)Filter
Besonderes Zubehör Wischplatte mit Mehrweg-Wischtuch, wasserabweisende Kunststoffmatte
Ersatzteile bei Amazon erhältlich

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *