Skip to main content
Author

von Christoph

Zuletzt aktualisiert am: 3. September 2019

Die besten 10+1 Torrent-Seiten, die ihr auch 2019 nutzen könnt

Beim Torrenting sind mir folgende Sachen wichtig: Die Seiten, von denen ich sie beziehe, sollen aktuell und verlässlich sein. Ich möchte eine ausreichende Download-Geschwindigkeit durch genügend Uploader gewährleistet haben. Wenn ich Lust auf weniger populäre Inhalte habe, will ich wissen, wo ich am besten danach suche.

Außerdem halte ich es für wichtig, die rechtliche Situation zu kennen und zu wissen, wie ich mich vor schädlicher Software, Betrügereien und Abmahnungen schützen kann.

Letzterem beuge ich vor, indem ich einen VPN vorschalte, dem Rest mit Hausverstand.

Um ein VPN werdet ihr ohnehin nur schwer herumkommen, da die meisten dieser Seiten in vielen europäischen Staaten blockiert werden.

Prinzipiell rate ich dazu, dass ihr euch zumindest oberflächlich mit der Funktionsweise des Torrenting befasst.

Ich habe eine Liste von elf Seiten zusammengestellt, die keinen Wunsch unerfüllt lässt. Beachtet bitte, dass es gerade im Bereich der Torrent-Seiten eine starke Fluktuation gibt und eine solche Liste in fünf Jahren ganz anders aussehen wird.

Geht es um große, vielseitige Datenbanken ist The Pirate Bay die erste Adresse. Sehr gute Alternativen sind RARBG, 1337x, KAT und Torrentdownloads.

Eine tolle Quelle für Filme ist YTS, für Serien Zooqle und für Fernsehserien EZTV.

Ist euch Sicherheit und Verlässlichkeit in Bezug auf Inhalte und Freiheit von Schadsoftware wichtig, kann ich euch Torlock empfehlen, das sich dahingehend einen Namen gemacht hat.

Sucht ihr nach selteneren oder älteren Inhalten, ist es eine gute Idee, auf Torrentz2 das gesamte Netz zu durchsuchen.

Wer Filme und Serien lieber auf Deutsch schaut, ist am besten bei Speedtorrent aufgehoben.

Wenn ihr wie ich seit euren Teenagerjahren Torrents verwendet, wisst ihr eines: bei den Seiten, die diese anbieten, gibt es eine massive Fluktuation. Oft werden sie Opfer staatlicher Abschaltungen oder Blockaden, manchmal drehen die Anbieter sie selbst ab oder werden einfach mangels Wartung unsicher und obsolet.

Ich gebe euch in diesem Artikel einen kurzen Überblick, was euch der Markt zurzeit zu bieten hat und warum ich die Seiten, die ich euch vorstelle, für die besten halte. Dabei berücksichtige ich die Größe der Datenbank, die Sicherheit der Seite und der Torrents und gegebenenfalls Spezialisierungen und Besonderheiten.

Ich möchte euch auch zeigen, wie ihr gute Anbieter, die in Deutschland blockiert werden, trotzdem nutzen könnt und dabei auch noch mithilfe eines VPN sicher unterwegs seid.

  • The Pirate Bay: die erste Adresse für jeden Bereich
  • RARBG: eine gleichwertige Alternative zu The Pirate Bay
  • YTS: für Filmliebhaber, die es einfach und einheitlich mögen
  • 1337x: tolle Alternative, gerade, wenn es um ältere Inhalte geht
  • Zooqle: tolle Übersicht und Top-Angebot bei Serien!
  • EZTV: Spezialist für Fernsehserien
  • Torlock: unschlagbar in Sachen Sicherheit und Verlässlichkeit!
  • KAT: Riesen-Angebot und aktive Community
  • Torrentz2: besonders bei selteneren Torrents extrem hilfreich
  • TorrentDownloads: riesige Datenbank, auch für ältere Inhalte
  • Speedtorrent: erste Adresse für deutschsprachige Inhalte

Was sind Torrents?

Grundsätzlich und um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen:

Der Begriff Torrent fällt oft synonym zu illegalem Filesharing, das unter Verletzung von Urheberrechten Dritter stattfindet.

Dazu wird es leider auch oft missbraucht, dennoch ist es falsch. Torrent, im korrekten Sprachgebrauch BitTorrent genannt, bezeichnet ein Netzwerk-Protokoll. Dabei werden Daten nicht zentral von einem Server an alle Downloader übertragen, sondern die Übertragung erfolgt zwischen den einzelnen Nutzern.

Diese haben das jeweilige Datenpaket entweder bereits ganz heruntergeladen und beschränken sich nun auf das Verteilen. Oder sie haben erst einen Teil auf ihrer Festplatte, den sie an die anderen Nutzer verteilen, während sie die ausstehenden Daten wiederum von anderen Nutzern empfangen.

Damit ihr an einem solchen Netzwerk teilnehmen könnt, also ein Datenpaket herunterladen könnt, braucht ihr eine Torrent-Datei mit den entsprechenden Informationen, die dann über eine geeignete Software (einen Torrent-Client) verarbeitet wird.

Die Vorteile dieses Systems liegen auf der Hand: Der Anbieter spart sich teure Serverkapazitäten, die für direkte Downloads notwendig wären und trotzdem bekommt ihr die Daten rasch auf eure Festplatte.

Gerade Hersteller von spendenbasierter Freeware profitieren davon.

Gerade weil Torrenting völlig dezentral funktioniert, ist es auch für illegales, also urheberrechtsverletzendes Filesharing so interessant.

Gefahren und Nachteile

Damit komme ich auch schon auf die negativen Seiten und Fallstricke dieses Systems zu sprechen:

Da es relativ leicht ist, praktisch völlig anonym an einem BitTorrent-Netzwerk teilzunehmen, zieht es nicht nur harmlose Studenten an, die mal eben „Game of Thrones“ saugen wollen, sondern auch echte Kriminelle, die versuchen, euch alle mögliche schädliche Software unterzujubeln.

Darum müsst ihr unbedingt auf die Herkunft und die Qualität einer Torrent-Datei achten! Die meisten Torrent-Seiten bieten die Möglichkeit, Kommentare und/oder Bewertungen zu hinterlassen. Seht euch die unbedingt an, bevor ihr etwas herunterladet!

Doch auch, wenn ihr die Kommentare und Ratings überprüft habt und ihr euch mit entsprechender Sicherheitssoftware auf alle Eventualitäten vorbereitet habt, kann es zu Enttäuschungen kommen.

Es kann passieren, dass eure Dateien nicht oder nur unerträglich langsam laden.

Damit ihr euch in Sachen Download-Geschwindigkeit bereits vor dem Herunterladen ein wenig orientieren könnt, gibt es mit der Angabe von Seedern und Leechern eine Hilfsangabe:

  • Seeder sind Anschlüsse, von denen ihr das Datenpaket herunterladen könnt.
  • Leecher sind Anschlüsse, die nur herunterladen.
The Pirate Bay Seeder Leecher

Die neueste Folge ist nur noch 1,94 GB entfernt

Während ich diesen Artikel schreibe, laden gerade 53 Leecher von 2622 Seedern die neueste Folge von Game of Thrones herunter – ein Verhältnis, bei dem es blitzschnell geht.

Gibt es keine Seeder, gibt es auch nichts herunterzuladen. Je mehr Leecher es gibt, auf desto mehr Downloader wird der Uploadstrom der Seeder verteilt und desto langsamer läuft es für jeden einzelnen.

Gerade wenn ihr ältere Dateien oder Nischenprodukte sucht, werdet ihr euch oft schwertun, brauchbare Torrents zu finden.

The Pirate Bay Blink 182

Für das erste Studioalbum der 2005 aufgelösten Punk-Rock-Band Blink 182, „Cheshire Cat“, gibt es auf The Pirate Bay nur einen Torrent, für den es zumindest einen Seeder gibt. Das kann dauern.

Viele Torrent-Seiten finanzieren sich über Werbung. Um euch dazu zu bringen, auf diese zu klicken, beschreiten einige von ihnen fragwürdige Wege.

Fake Download Links Beispiel

Wie kommt man hier wohl an seinen Torrent?

Die Buttons „Download“, „Watch Now“ und „Anonymous Download” führen hier alle zu verschiedenen Werbepartnern, was ärgerlich ist.

Deshalb hat sich die Verwendung von Magnet-Links etabliert. Diese sind keine Links zur URL der Torrent-Datei, sondern enthalten konkret deren Inhalt, der direkt in euren Torrent-Client geladen wird. Haltet daher Ausschau nach Magnet-Symbolen und verwendet die, um auf Nummer sicherzugehen.

Rechtlicher Aspekt

Bevor ihr jedoch alle Folgen von Breaking Bad, die Diskografie Helene Fischers und die aktuellste Photoshop-Version kostenlos aus dem Netz saugt, müsst ihr die rechtliche Situation beachten.

Dies ist nicht ganz einfach, da sich Urheberrechtsgesetze überall auf der Welt unterscheiden. Überprüft also unbedingt vorher, ob ihr in dem Land, in dem ihr euch befindet, mit einem Download gegen geltendes Recht verstoßen würdet.

In einigen Staaten hat sich die Praxis etabliert, Seiten automatisch zu sperren, die Torrents anbieten, die in deren Heimatländern rechtlich einwandfrei sind. Das ist oft auch deshalb lästig, weil euch dadurch der Zugriff auf völlig legale Inhalte auf den jeweiligen Seiten verwehrt wird.

Tatsächlich aber ist es meist eine DNS-Sperre, die sich leicht umgehen lässt.

In Deutschland herrscht leider eine exzessive Abmahn-Kultur und einige Anwälte scheinen zu glauben, dass Urheber­rechts­ver­letzungen im Internet ein Weg sind, um schnell reich zu werden.

Da dies oft auch zu Unrecht passiert, es aber Zeit und Energie kostet, ungerechtfertigte Abmahnungen abzuwehren, rate ich euch dazu, grundsätzlich immer VPNs zu verwenden.

Wenn man euch eine Verletzung von Urheberrechten nachweisen kann, macht ihr euch jedenfalls strafbar und ihr müsst mit hohen Schadenersatzzahlungen rechnen – insbesondere, wenn ihr auch noch hochgeladen habt.

Umgehen von Geoblocking

Greift ihr auf Seiten wie The Pirate Bay zu, macht ihr per se nichts Illegales.

Gesetzwidrig ist nur das Speichern und zur Verfügung stellen urheberrechtlich geschützter Werke ohne Zustimmung des Rechteinhabers.

Wenn ihr zum Beispiel in Österreich sitzt und The Pirate Bay aufrufen wollt, ist euer Provider gesetzlich gezwungen, euch davon abzuhalten.

Da es sich aber meist nur um DNS-Sperren handelt, könnt ihr diese ganz leicht umgehen. Die einfachste Lösung dafür ist ein VPN. Das gilt auch für IP-Sperren, die jedoch in westlichen Demokratien ohnehin unüblich sind.

Das Tor-Netzwerk eignet sich nur bedingt; ihr solltet schon zumindest auswählen können, aus welchem Land eure gezeigte IP-Adresse kommt.

Kostenlose VPNs drosseln meist eure Geschwindigkeit, euer Datenvolumen oder nerven euch mit Werbung.

Das ist verkraftbar, wenn ihr nur die Sperre umgehen wollt, um an eine legale Torrent-Datei zu gelangen, die ihr dann ohnehin über eure normale, nicht VPN-geschützte Verbindung downloadet.

Wollt ihr aber während des Downloads der eigentlichen Datei eure Identität schützen, wozu ich euch dringend rate, dann werdet ihr mit einem kostenlosen Anbieter schnell alt aussehen.

Es kann passieren, dass ihr trotz eingeschaltetem VPN angezeigt bekommt, dass die Seite gesperrt ist. In dem Fall löscht Cookies und Cache eures Browsers und ladet die Seite neu. Alternativ tut es auch der Inkognito-Modus.

Wollt ihr eure Privatsphäre während des gesamten Downloads mit einem VPN schützen, achtet darauf, dass euer Anbieter eine angemessene Verschlüsselung anbietet und keine Verbindungsdaten speichert.

In Sachen Kryptografie, Datenschutz und Geschwindigkeit habe ich bisher gute Erfahrungen mit ExpressVPN gemacht.

Die besten Torrent-Seiten

Ich stelle euch jetzt die besten Torrent-Seiten vor, die es zurzeit gibt und erkläre euch, warum das so ist.

The Pirate Bay

Erreichbar unter: thepiratebay.org, thepiratebay3.org

The Pirate Bay kennt ihr vermutlich, diese Seite ist berechtigterweise ein Klassiker und für die meisten die erste Anlaufstelle, wenn es um Torrents geht. Auf der Seite findet ihr ein riesiges Angebot an Filmen, Musik und Software. Der Screenshot zeigt die Ergebnisse für das Gratis-Tool Paint.net.

The Pirate Bay Beispiel

Wie ihr seht, werden rechts Seeder und Leecher angezeigt und unter dem Titel seht ihr kleine Symbole. Der Magnet führt euch direkt zum Download und wird eine Sprechblase angezeigt, bedeutet das, dass es Kommentare gibt.

Der kleine Totenkopf in Grün, Pink oder Blau bezeichnet den Mitgliedsstatus des Uploaders bzw. bewertet das Vertrauen, die Seitenbetreiber diesem entgegenbringen.

  • Pink: verifizierter Uploader
  • Grün: bereits länger verifizierter Uploader, der sich durch hohe Qualität hervorgetan hat
  • Blau: weist auf einen „Helper“ hin; diese halten The Pirate Bay frei von Malware, Fakes und Kinderpornos

The Pirate Bay stand in der Vergangenheit unter massivem juristischen Beschuss. Ich mache die lange und komplizierte Geschichte der rechtlichen Auseinandersetzungen ganz kurz: 2006 wurden im Zuge einer Razzia die Server von The Pirate Bay beschlagnahmt und 2009 die Betreiber zu Haftstrafen und Schadenersatzleistungen in Höhe von knapp drei Millionen Euro verurteilt.

Dabei blieb die Seite nie mehr als wenige Tage offline. Die in einigen Ländern verhängten Sperren wurden von den Betreibern mit Serverwechseln und neuen Domains und von den Usern mit der Nutzung von VPNs beantwortet.

RARBG

Erreichbar unter: rarbg.to

Wie The Pirate Bay findet ihr auf RARBG ein breites Angebot an Filmen, Musik und Software. Auch hier könnt ihr euch vor dem Download dank der Rating- und Kommentar-Funktion absichern. Mir gefällt, dass bereits bei den Suchergebnissen die Anzahl der Kommentare angezeigt wird.

Ein bisschen seltsam fand ich beim Test die Reihung der Suchergebnisse. Wenn ich nach „Game of Thrones“ oder „Private Ryan“ suche, sollte ein Suchalgorithmus im Jahr 2019 als erstes Ergebnis zumindest den richtigen Film ausspucken.

RARBG Beispiel

Trotzdem ist RARBG eine der ersten Adressen, wenn es um gute, schnelle und sichere Torrents geht.

Aufgrund seiner Bekanntheit kann es durchaus sein, dass die Seite in eurem Land gesperrt ist, auch hier reicht ein VPN.

YTS

Erreichbar unter: yts.ag, yts.am, yts.lt

YTS versorgt euch ausschließlich mit Filmen. In diesem Bereich ist die Seite dafür absolute spitze!

Zu jedem Film werden die Bewertungen von Rotten Tomatoes und der Internet Movie Database (IMDb) angezeigt. Ebenfalls werden User-Kommentare der IMDb auf der Seite angezeigt – getrennt von den Kommentaren zum Torrent. Das ist ein guter Ansatz, denn auf anderen Seiten habe ich schlecht bewertete Torrents gesehen, wobei sich die Bewertungen auf den Film und nicht den Torrent bezogen.

Nett gemeint, aber nutzlos sind die „Similar Movies“, die meistens außer Ähnlichkeiten im Titel nichts mit dem jeweiligen Film zu tun haben.

YTS the bourne identity
YTS the bourne identity Kommentare

Ihr werdet zu einem Film auch nicht dutzende Torrents finden, durch die ihr euch wühlen müsst, um euch für den besten zu entscheiden. Zu jedem Film gibt es nur je einen Torrent in 720p- und 1080p-Qualität. Ich mag diese Übersichtlichkeit, aber ich weiß, dass das Geschmackssache ist.

1337x

Erreichbar unter: 1337x.to, 1337x.st, x1337x.ws, x1337x.eu, x1337x.se, 1337x.is

Wie The Pirate Bay und RARBG findet ihr auf 1337x eine Menge Filme, Musik und Software. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und ihr erfahrt wie auch bei RARBG bereits bei den Suchergebnissen, wie viele Kommentare zum jeweiligen Torrent abgegeben wurden.

1337x ist auch bei älteren Inhalten einer der verlässlichsten Anbieter.

1337x Startseite

Weil es leicht zu übersehen ist: Der farbige Balken, rechts neben der Größenangabe weist auf den Status des Uploaders und damit auf seine Vertrauenswürdigkeit hin.

1337x Detail
1337x Uploader Status

Zooqle

Erreichbar unter: zooqle.com

Zooqle bietet ein breites Spektrum aller möglichen Dateien, laut Eigenangaben sind es über 4,3 Millionen verifizierter Torrents. Wie die Betreiber „verifiziert“ definieren, behalten sie jedoch für sich.

Ich empfehle die Seite vor allem Serienliebhabern, ihr könnt hier übersichtlich nach Staffel und Folge euren Torrent auswählen. Die werden euch nach Qualität und Seeder/Leecher-Verhältnis angezeigt.

Zooqle ist erst seit 2016 am Markt, was wohl auch erklärt, weshalb ihr trotz vorhandener Kommentarfunktion kaum Kommentare finden werdet.

Zooqle Game of Thrones

Überzeugt hat mich die bereits erwähnte Übersichtlichkeit und die hohe Anzahl an Seedern bei den meisten Torrents, insbesondere da die Seite noch recht jung ist.

Apropos Übersichtlichkeit: Zooqle bietet euch eine erweiterte Suchfunktion, die euch nach deutlich mehr Kriterien filtern lässt, als die Konkurrenz!

Zoogle Advanced Search

EZTV

Erreichbar unter: eztv.io, eztv.ag

Die Seite EZTV hat sich auf Fernsehserien spezialisiert. Ihr Sortiment bringt sie dahingehend auch blitzschnell auf den aktuellsten Stand.

Um in Sachen Qualität sicherzugehen, könnt ihr einen Blick auf die (leider kaum vorhandenen) Kommentare werfen. Darüber hinaus seht ihr, ob der Uploader verifiziert ist.

Torlock

Erreichbar unter: torlock.com

Torlock ist eine gute Wahl, wenn es um Anime, E-Books und Musik geht.

Die Seite bezeichnet sich selbst als „The No Fakes Torrent Site“. Einzuhalten versuchten die Betreiber das, indem sie eine Belohnung von einem Dollar für die Meldung von Fakes versprachen. Laut dem Artikel „Paying Users To Report Fake Torrents is Illegal, Anti-Piracy Outfit Claims“ von 2011 wurde jedoch gerichtlich gegen diese Praxis vorgegangen.

In diversen Forenbeiträgen kursiert aber die Behauptung, dass dies immer noch aktuell sei. Ich habe den Betreiber diesbezüglich kontaktiert und werde die entsprechende Information ergänzen, sobald ich eine Antwort habe.

KAT

Erreichbar unter: katcr.to

KickAssTorrents war laut alexa.com fast zwei Jahre lang die beliebteste Torrent-Seite und überholte sogar The Pirate Bay – bis sie im Juli 2016 von den Behörden abgeschaltet wurde. KAT ist der Nachfolger.

Die Seite verfügt entsprechend ihrer Beliebtheit über ein riesiges Angebot an Filmen, Musik und Software. Wenn ihr Hilfe braucht, findet ihr bei KAT eine extrem aktive und hilfsbereite Community!

Unter katcr.to wurde sie wieder in Betrieb genommen, nach der Sperrung gingen aber leider auch viele betrügerische Fälschungen online, die den Nutzern Malware unterzujubeln versuchten.

Torrentz2

Erreichbar unter: torrentz2.eu

Torrentz2, der Nachfolger von Torrentz, indiziert die Torrents anderer Torrent-Seiten.

Nützlich ist die Seite vor allem dann, wenn ihr nach besonders Spezifischem sucht, das ihr auf den Seiten, die ihr sonst nutzt und denen ihr vertraut, nicht finden könnt.

Torrentz 2 Suchergebnisse

TorrentDownloads

Erreichbar unter: torrentdownloads.me

TorrentDownloads hat ebenfalls eine riesige Datenbank, dazu auch viele ältere Inhalte, die immer noch Seeder haben.

2019 war sie unter den zehn meistbesuchten Torrent-Seiten und ist auf jeden Fall eine gute Alternative. Das Interface ist sehr einfach gehalten und auch die Navigation funktioniert sehr intuitiv.

Speedtorrent

Erreichbar unter: speedtorrent.com

Ich habe euch nun zehn internationale Torrent-Seiten vorgestellt, wobei ihr bei den meisten kaum oder gar keine deutschsprachigen Inhalte findet.

Sucht ihr deutsche Serien und Filme bei ausreichend Seedern ist Speedtorrent die beste Adresse.

Fazit: Worauf achten?

Ich habe es bei KickAssTorrents schon erwähnt, aber es betrifft auch andere Seiten:

Die häufigen Sperren und Domainwechsel, welche die Branche plagen, locken auch Kriminelle an. Die klonen die originalen Seiten und bringen Schadsoftware unters Volk. Ich habe mich daher bemüht, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, euch bei jeder Torrent-Seite mehrere korrekte Links anzuführen.

Viele Seiten zeigen falsche Download-Buttons an, die euch bestenfalls nur mit Pop-ups nerven. Ich habe bei der Zusammenstellung dieser Liste auch darauf geachtet und unter Verwendung eines Adblockers hatte ich keine derartigen Probleme. Am besten, ihr verwendet – so die jeweilige Seite diese hat – Magnet-Links, die direkt den Download im Client starten.

Ansonsten gilt: Verwendet VPNs, achtet auf die jeweilige Gesetzeslage und schaltet vor allem euren Hausverstand ein!

Apropos: Vielleicht ist euch Torrenting zu umständlich, gefährlich oder speicherintensiv. In dem Fall empfehle ich euch unseren Vergleich verschiedener Online-Streaming-Anbieter!

Author

von Christoph

11. Juni 2019

VPN Torrent File Sharing

Die 5 besten VPNs für Torrenting und Filesharing 2019

Jeder hat schon irgendwen im Freundeskreis, der von einer Abmahnung wegen Filesharing oder Torrenting betroffen ist. Sei es, dass man selber in einem P2P-Netz teilgenommen hat oder nur ahnungslos seinen Kumpels das WLAN zur Verfügung gestellt hat. Wir zeigen euch, wie ihr euch mit den besten VPNs für Torrenting schützt.

Weiterlesen

11. August 2019

Die besten 5 VPN-Dienste 2019 ohne Logs, die eure Online-Privatsphäre schützen

Ein VPN bietet Schutz vor Cyberkriminellen und mehr Privatsphäre im Internet. Das gilt jedoch nur, wenn der Betreiber keine Logs speichert. Was bedeutet das genau und woran erkennt ihr, ob ein Anbieter vertrauenswürdig ist? Hier erfahrt ihr die Antworten und lernt die besten 5 VPNs ohne Logs kennen.

Weiterlesen

5. September 2019

So surft ihr mit einem VPN kostenlos & sicher im Netz: Die 5 besten Anbieter

Mit einem virtuellen privaten Netzwerk (VPN) seid ihr online (weitgehend) anonym unterwegs, hinterlasst keine Datenspur bei eurem Provider und umgeht mit Leichtigkeit störende Geosperren. Das alles gibt es sogar kostenlos – mit kleinen Abstrichen. Wir zeigen euch die 5 stärksten kostenlosen VPN-Angebote.

Weiterlesen

9. Oktober 2018

VPN, Prox oder Tor

VPN, Tor oder Proxy: Wie schützt ihr euch am besten?

Wer heutzutage ungeschützt und ungesichert im Internet surft, ist selbst Schuld. Immerhin lasst ihr beim Verlassen der Wohnung ja auch...

Weiterlesen

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis