Skip to main content

Tchibo Esperto Pro Test

Günstig, schick, aber kein guter Kaffee.
115Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeTchibo
Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (integriert)
Display
Symbole (Touch)
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht 10,o kg
Maße (HxBxT) 31,5 x 18,0 x 40,0 cm

Author

Arne schreibt seit über 10 Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

Der Tchibo Esperto Pro ist das Nachfolgemodell des Esperto Caffè und besitzt einen Milchaufschäumer. Bisher haben die Vollautomaten des Bohnen-Händlers wenig in unseren Tests überzeugt. Beim Esperto Pro ist das nicht viel anders. Leider! Denn der Preis des Geräts stimmt.

Mit rund 320 bis 370 Euro (je nach Angebot) ist der Vollautomat ideal für alle Schnäppchenjäger. Doch wenn die Kaffeequalität nicht stimmt, kann das Modell noch so günstig sein. Espresso, Cappuccino & Co sind zu dünn und auch die Kaffeetemperatur ist nicht heiß genug.

Das lässt sich auch vom Milchschaum sagen. Die Milch wird zu kalt geschäumt, sodass die Konsistenz eher an ein Bubble-Bad als an cremigen und festen Milchschaum erinnert.

Das hochwertige Edelstahl-Kegelmahlwerk ist recht klein. Zu wenige Mahlstufen sorgen außerdem dafür, dass eure Bohnen zu grob gemahlen werden.

Positiv sind die einfache Bedienung und Handhabung sowie die geringe Lautstärke von rund 68 Dezibel. Ebenfalls gut gefallen hat mir der Bohnenbehälter, der bis zu 300 Gramm Bohnen fasst.

Weitere Infos gibt es jetzt.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

78%

"Günstig, schick, aber kein guter Kaffee."

Reinigung
88%
Sehr Gut
Lautstärke
89%
Sehr Gut
Benutzerfreundlichkeit
80%
Gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
75%
Gut
Espresso-Geschmack
75%
Gut
Getränkevielfalt
70%
Befriedigend
Milchschaum-Qualität
70%
Befriedigend

Unsere Erfahrung mit dem Tchibo Esperto Pro Kaffeevollautomat im Test 2024: Günstig & schick, doch kein guter Kaffee

Wir sind keinen großen Tchibo Fans: Die Kaffeevollautomaten stammen von einem Konzern, der keine nachhaltigen Kaffeebohnen vertreibt und stark konsumorientiert ist. Nichtsdestotrotz wollen wir auch diese Geräte testen. Denn in einigen Bereichen können die Multi-Funktions-Maschinen überzeugen.

Tchibo Esperto Pro Uebersicht

Tchibo Vollautomaten sehen zumindest stylisch aus

Zudem haben wir den Anspruch, im Kaffeevollautomaten Test 2024 neutral zu sein und fair zu bewerten. Aus diesem Grund schauen wir uns heute den Tchibo Experto Pro an. Die Marke ist als angeblicher Milchschaum-Experte bekannt.

Der Tchibo Esperto Pro ist das brandneue Nachfolgemodell des Tchibo Esperto Caffè (249 Euro*). Auch dieser kann nur Espresso, allerdings zu einem etwas teurerem Preis (340 Euro*).

Was das One-Touch-Pro-Modell noch so alles kann oder nicht kann, schauen wir uns jetzt an.

Bisher konnte uns der Tchibo Esperto Caffè Automat insgesamt wenig überzeugen. Der neue Pro-Vollautomat aus der gleichen Reihe kann nun Caffè Crema, Espresso und Milchschaum. Allerdings schmeckt der Kaffee zu dünn und dem Milchschaum fehlt es an Konsistenz.

Ihr solltet die Brühgruppe etwas häufiger säubern als die Modelle anderer Marken. Denn Tchibo bereitet den Kaffee recht feucht zu, sodass sich schnell Pilze oder Schimmel bilden können. Die Brühgruppe lässt sich herausnehmen. Ihr solltet sie mindestens 1x pro Woche sauber machen.

Tchibo Esperto Pro Test: Der 519682 im Überblick

Tchibo bietet euch in der Esperto-Caffè-Serie aktuell vier Kaffeevollautomaten an. Diese werden allerdings nicht vom Kaffeebohnen-Händler selbst produziert, sondern vom Hersteller Severin. Preislich richten sich die Modelle an Schnäppchenjäger: Jeden Tchibo Automaten bekommt ihr für maximal 300 Euro.

Beim Esperto Pro ist das ein bisschen anders. Der kostet zwischen 320 und 370 Euro*. Tchibo will anscheinend jetzt die Mittelklasse erobern. Auf den ersten Blick ist der Tchibo Esperto Prio auch funktionsstark.

Product

Günstig, schick, aber kein guter Kaffee.

Tchibo Esperto Pro

254,00 Euro

Jetzt kaufen

Die Ausstattung umfasst:

  • Cappuccinatore-Milchaufschäumer mit verstellbarer Konsistenz
  • Flexibler Bohnenbehälter (Fassungsvolumen von 160 bis 300 Gramm)
  • Kaffee-Zubereitung für Espresso, Caffè Crema & Cappuccino
  • Latte Macchiato ohne Vorprogrammierung
  • Kaffeestärke mit „Intense+”-Taste regulierbar
  • Display mit Touch-Tasten
  • Tassenbeleuchtung

Im Gegensatz zum Esperto Caffé, der kein Milchsystem für Schaum hat, bekommt ihr beim Pro-Modell Milchschaum in verschiedenen Variationen. Dafür zahlt ihr rund 100 Euro mehr.

Auch arbeitet der Esperto Pro mit rund 68.3 Dezibel angenehm leise. Uns verwundert allerdings das Gewicht: Er ist zwar kompakt, aber mit 10 Kilogramm ganz schön schwer für einen kleinen Vollautomaten.

TestmodellTchibo Esperto Pro
GehäusematerialKunststoff, matt
Verfügbare Farben/DesignsAnthrazit, Rot
MilchschaumsystemAutomatisch (mit Schlauch)
Wassertank1,1 l
MahlwerkKegelmahlwerk Edelstahl
Bohnenfach160 g (auf 300 g erweiterbar)
MahlgradeStufenlos
Kaffeegetränke auf Knopfdruck3
Kaffeestärke einstellbarJa
Temperatur Kaffee einstellbarNein
Temperatur Milchschaum einstellbarNein
2-TassenfunktionNein
HeißwasserfunktionNein
Heiße-Milch-FunktionJa
Nur Milchschaum beziehenJa
WasserfiltereinsatzJa
Gewicht31,5 x 18,0 x 40,0 cm
Maße (Höhe x Breite x Tiefe)10 kg

Tchibo Esperto Pro: In Dark Red oder Anthrazit – die Kaffeemaschine wirkt hochwertig

Wenn wir den Einsteiger-Testsieger, den DeLonghi Magnifica S mit dem Esperto Pro vergleichen, fällt auf, dass Tchibo in der Verarbeitung hochwertiger und im Design moderner ist. Abgesehen davon ist der Esperto Pro auch eines der kompaktesten Geräte im Test. Zwar ist er mit 10 Kilogramm nicht gerade leicht, sieht dafür aber schön aus.

Tchibo Esperto Pro Wassertank

Klein, kompakt und mit abnehmbarem Wassertank

Auch das Display wirkt futuristisch elegant. Beim DeLonghi Vollautomaten gibt es dagegen nur langweilige Drehknöpfe.

Das Design beim Tchibo Automat ist durchdacht. Allerdings müsst ihr den Wassertank hinten nach oben entnehmen, sodass ihr das Gerät in der Küche nicht unter etwas stellen solltet. Außerdem ist das Stromkabel zu kurz. Achtet also auf eine nahe Steckdose.

Tchibo Verkaufsargument: Wenig Einstellungen für eine einfache Bedienung

Tchibo richtet sich an Kunden, die keine Bedienungsanleitung lesen möchten und einen alltagstauglichen Kaffeevollautomaten suchen. Deshalb bedient ihr den Esperto Pro super intuitiv. Allerdings liegt das auch daran, dass es nur wenige Einstellungsmöglichkeiten gibt.

Das muss nicht unbedingt schlecht sein, wenn die Qualität stimmt. Beim Esperto Pro hat das allerdings auch Nachteile:

  • Stufenloses Mahlwerk für nur wenige Mahlgrade
  • Kaffeestärke verstellt ihr nur in einer Stufe
  • Keine Temperatureinstellungen für verschiedene Kaffee-Getränke

Gut gefallen hat uns allerdings die Füllmenge, die ihr flexibel für Espresso, Caffè Crema & Milch auf 25 ml bis 250 ml einstellen könnt. Schade ist, dass es keine Mahlstufen und Stärke-Einstellungen gibt. Das zeigt sich dann auch im Geschmack.

Da der Tchibo Esperto Pro Kaffeevollautomat nur wenige Kaffee-Getränke zubereitet, eignet er sich gut für einen Single-Haushalt.

Dass ihr viele Kaffeebohnen auf einmal in den Automaten kippt, ist leider nicht wirklich praktisch. Im Gegenteil, umso länger die Bohnen im Fach liegen, desto mehr Aroma verlieren sie.

Esperto Pro Vollautomat im Detail: Funktionen ohne Anleitung

Anders als viele andere Hersteller ist Tchibo in Sachen Einstellungen ein Meister der Einfachheit. Auch bei den Füllmengen für die Kaffee-Getränke macht die Marke eine gute Figur. Beim Esperto Pro ist der Espresso schon auf die optimalen 40 Milliliter voreingestellt.

Tchibo Esperto Pro Bohnenbehaelter

Eine große Bohnenkammer und zudem sehr gute Füllmengen

Bei schwarzem Kaffee werden 125 Milliliter herausgegeben. Beim Cappuccino schenkt euch das Gerät 130 Milliliter ein. Wenn euch das für das Milchgetränk zu wenig ist, packt ihr einfach noch Extra-Milchschaum drauf.

Wenn ihr Kaffee zubereitet, stört das Mahlwerk nicht mit nervigen Geräuschen. Denn Tchibo hat in seinem Gerät ein hochwertiges Edelstahl-Kegelmahlwerk eingebaut. Dieses funktioniert stufenlos.

Doch es gibt wenig Spielraum. In Test kamen wir deshalb auf nicht mehr als drei bis fünf Mahlgrade. Für Americano und Espresso haben wir die feinste Mahlstufe gewählt.

Unseren Erfahrungen nach fehlt es bei Tchibo Vollautomaten, die Temperatur einstellen zu können. Auch die Kaffeestärke bereitet Probleme. Denn die „Intense+”-Technologie des Geräts ist unserer Meinung nach kein Extra-Feature, sondern zwingend notwendig.

Nutzt ihr diese nicht, bekommt ihr dünnen und wässrigen Kaffee. Besonders bei Caffè Crema oder Espresso hat Tchibo großen Nachholbedarf, was Geschmack und Qualität anbelangt. Die fehlende Temperaturwahl ist zwar bei Einsteigergeräten normal, doch gibt es weder eine Option für vorgewärmte Tassen noch eine Funktion für heißes Wasser.

Bewertung der Kaffee-Qualität: Kein gutes Urteil

Nein, euer Tchibo Kaffeevollautomat ist nicht defekt. Er bereitet euch einfach nur keinen kräftigen Kaffee zu. Wenn ihr auf vollmundigen und kräftigen Espresso und Caffè Crema Wert legt, ist der Automat leider viel zu blümchenhaft. Selbst die Intense-Taste holt da nicht viel raus.

Tchibo Esperto Pro Cappuccino

Der Kaffee ist viel zu dünn

Das Mahlwerk hat zudem nur wenige Mahlstufen. Und selbst auf der feinsten Stufe kommt das Kaffeemehl zu grob raus. Der Espresso läuft zudem im Eiltempo aus dem Auslauf und beim Caffè Crema ist sogar der Turbogang eingeschaltet.

Unserer Meinung nach ist der Espresso noch trinkbar. Aber bei allen anderen Kaffeespezialitäten kommt nur ein wässriges Getränk heraus. Und auch beim Americano haben wir trotz hochwertiger Kaffeebohnen keinen tollen Geschmack herauskitzeln können.

Unsere Bewertung: Tchibo brüht Kaffee, der wenig animierend ist. Für alle, die sanften Kaffee mögen, ist der Automat ok.

Nicht in Ordnung ist die Temperatur: Mit 68 Grad Celsius für Espresso und um die 70 Grad Celsius für den Kaffee sind die Getränke zu kühl.

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Tchibo Esperto Pro mit Milchaufschäumer: Probleme auch hier

Der Hersteller wirbt bei diesem Vollautomat mit einem flexiblen Milchsystem für verschiedene Konfigurationen. Leider hat der Tchibo Esperto Pro Probleme damit, sodass auch hier kein Barista-Niveau erreicht ist.

Im Praxistest schaffte das Milchsystem nur erwärmte Milch oder leicht aufgeschäumte Milch mit Luftblasen. Auch wenn wir an den Schaumstufen herumgedreht haben, änderte sich nicht viel. Lediglich auf Milchschaum-Stufe 4 erreicht das Niveau eine Festigkeit, die für Cappuccino oder selbst kreierten Latte Macchiato in Ordnung ist.

Tchibo Esperto Pro Milchschaum Bezug

Der Milchschaum ist in Ordnung, könnte allerdings besser sein

Allerdings kommt es auch hier zu den Milchblasen. Irgendwie scheint das System etwas veraltet zu ein, sodass der recht hohe Preis in unseren Augen nicht gerechtfertigt ist. Als wir die Temperatur der Milch gemessen haben, zeigte sich auch der Grund: Diese wird nur auf rund 60 Grad aufgewärmt. Das reicht nicht, damit sich die Eiweiße umbauen und zu Schaum werden.

Kommt die Milch dann in den heißen Kaffee, wird der sofort „frisch”. Wir erwarten von einem Vollautomaten mit Milchaufschäumer etwas anderes.

Wenn wir ein Auge zudrücken, so hätte der Milchschaum immerhin Flat-White-Qualität. Doch auch dafür ist die Milch immer noch zu kalt. Apropos Latte Macchiato: Beim Tchibo Automaten ist die Auslaufhöhe zu klein, als dass ein großes Glas darunter passt.

Ihr müsst erst die Abtropfschale abnehmen, damit ihr genug Platz unter den Auslauf habt. Diese ist nur mit einem Magneten befestigt und lässt sich leicht entfernen. Und zwar so leicht, dass sie sich im alltäglichen Gebrauch mit dem Gerät ständig verschiebt und überschwappt, wenn es voll ist.

Auch der Milchaufschäumer leckt. Nach der Arbeit und vor der Arbeit: er tropft. Ein Zeichen, dass ihr das Gerät häufig sauber machen müsst.

Wir haben zum Schluss auch etwas Positives gefunden: Der Milchschlauch mit seiner Metallanze lässt sich bequem in das Glas oder die Tasse hängen.

Esperto Pro reinigen & entkalken: Kaffeevollautomat Erfahrungen

Tchibo Vollautomaten wirken aufgrund ihres kompakten Designs so, als könntet ihr diese superschnell reinigen. Doch dieser Eindruck täuscht: Eine Reinigung müsst ihr etwas häufiger als üblich durchführen.

Tchibo Esperto Pro Abtropfschale

Die Abtropfschale hält dank eines Magneten

Die magnetische Abtropfschale ist nicht so einfach zu säubern und hält auch nicht richtig. Denn anders als bei anderen Kaffeevollautomaten, ist diese nicht mit dem Tresterbehälter verbunden. Ihr müsst deshalb sowohl die Abtropfschale als auch den Tresterbehälter einzeln ausbauen und reinigen. Das kostet euch mehr Zeit.

Die Brühgruppe lässt sich seitlich über eine Klappe entnehmen. Ihr müsst sie nur unter heißes Wasser halten und ausspülen. Nach dem Trocknen nutzt ihr sie wieder.

Tchibo Esperto Pro Bruehgruppe Draussen

Die Brühgruppe lässt sich herausnehmen

Im Testbericht fiel uns auf, dass die Brühgruppe überraschend klein und leicht ist. Wahrscheinlich ist das der Grund, dass es nicht genug Anpressdruck für starken Kaffee gibt und sich das zu grob gemahlene Kaffeemehl nicht richtig verdichten lässt.

Was das Entkalken betrifft, braucht ihr hierfür tatsächlich eine Bedienungsanleitung. Denn das Gerät informiert euch in einem unverständlichen Blink-Leucht-Symbol-Code darüber, den wir ohne Anleitung nicht verstanden haben.

Leider haben wir im Praxistest festgestellt, dass die Tchibo Esperto Pro schnell sehr dreckig wird. Deshalb müsst ihr mindestens einmal in der Woche, besser sogar zwei bis drei Mal die Woche ran an die Maschine.

Fazit: Tchibo Esperto Pro kaufen? Lieber nicht nach diesem Testbericht!

Ein kompakter Vollautomat für die Küche, ist in der Regel praktisch. Wenn dann auch noch der Preis stimmt und Kaffee in guter Qualität rauskommt, sprechen wir eine Kaufempfehlung aus. Nicht so beim Tchibo Esperto Pro. Der ist zwar mit rund 320 bis 370 Euro* recht günstig. Doch die Funktionsweise ist nicht gut.

Tchibo Esperto Pro Espresso

Der Espresso sieht gut aus, schmeckt aber eher wie Wasser

Espresso & Co kommen zu dünn aus dem Auslauf. Und das schicke Design kann über die Probleme beim Mahlwerk (zu grobe Bohnen), der schlechten Konsistenz des Milchschaums und den wackeligen Auslaufbehälter nicht hinwegtäuschen.

Im Kaffeevollautomaten Test 2024 gibt es mehrere Vollautomaten für Einsteiger, die den Esperto Pro und auch den Esperto Caffè (ohne Milchschaum) um Längen überholen. Vor allem, da weder Cappuccino noch Espresso überzeugen.

Da kann selbst die einfache Bedienung die Bewertung nicht mehr aufwerten. So schön die Idee mit Single-Automaten für Einsteiger auch ist, leider handelt es sich um ein wenig sinnvolles Gerät. Bisher enttäuscht Tchibo hier auf voller Linie.

Deshalb empfehlen wir euch in diesem Preissegment den Magnifica S oder Magnifica Start von DeLonghi. Auch der Melitta Avanza mit automatischem Milchaufschäumer, ist für rund 100 Euro mehr als lohnenswert.

VORTEILE

  • Kompakt
  • Schickes Design
  • Günstiger Preis
  • Simple Funktionalität

NACHTEILE

  • Mahlgrad zu grob
  • Dünner Kaffee
  • Durchwachsener Milchschaum

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkeTchibo
Brühgruppeherausnehmbar
MaterialKunststoff matt
MilchschaumsystemAutomatisch (integriert)
Display
Display TooltipSymbole (Touch)
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht10,o kg
Maße (HxBxT)31,5 x 18,0 x 40,0 cm

*Preise: Stand August 2023

Welche Meinung habt ihr zum Tchibo Kaffeevollautomat und seinen Funktionen? Was haltet ihr von der Reinigung und dem Mahlgrad? Würdet ihr bei einem Angebot zuschlagen? Schreibt uns einen Kommentar!

Produktdaten

Brühgruppe herausnehmbar
Material Kunststoff matt
Milchschaumsystem Automatisch (integriert)
Display
Symbole (Touch)
Benutzerprofile
2 Tassen Funktion
Gewicht 10,o kg
Maße (HxBxT) 31,5 x 18,0 x 40,0 cm
Wassertank 1,1 l
Auslaufhöhe (max) 15,5 cm
Mahlwerk Kegelmahlwerk Edelstahl
Bohnenfach 160 g (auf 300 g erweiterbar)
Lautstärke 68.3 dB

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *