Skip to main content

Rommelsbacher EKM 200 Test

Preisknaller zum Herantasten
122Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeROMMELSBACHER
Mahlwerk Scheibenmahlwerk Edelstahl
Mahlgrade 9 (18)
Gehäusematerial Kunststoff
Größe Bohnenbehälter (g) 250
Display
Gewicht (kg) 1,4
Maße (cm) 18,0 x 10,5 x 26,5

Author

Arne schreibt seit 10+ Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). Keiner hat so viele Inhalte zum Thema Kaffeevollautomaten veröffentlicht wie Barista Arne. Arne

Die Rommelsbacher EKM 200 ist einer der günstigsten Kandidaten in unserem Kaffeemühle-Test 2022. Sie beweist, dass auch eine Mühle für (deutlich) unter 100 Euro ihre Vorteile haben kann.

Für den günstigen Preis müsst ihr mit jeder Menge Kunststoff und statischer Aufladung rechnen. Die Reinigung ist etwas frickelig und für Espresso taugt die EKM 200 nichts.

Für Filterkaffee, Chemex und French Press hingegen liefert die elektrische Kaffeemühle anständige Ergebnisse. Die bekommt ihr intuitiv, denn die Bedienung funktioniert absolut selbsterklärend.

Das Mahlwerk aus Stahlscheiben macht dabei allerdings ganz schön Krach. Wir sind davon überzeugt, dass Einsteiger mit der günstigen Mühle auf den Geschmack kommen. Dann werdet ihr allerdings recht bald die Grenzen der Rommelsbacher EKM 200 erkennen.

Ein Umstieg auf die Baratza Encore ist dann der logische nächste Schritt – sie kostet allerdings das Dreifache. Espresso-Fans sollten lieber gleich zur Graef CM 800 greifen.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

80%

"Preisknaller zum Herantasten"

Mahlergebnis Filterkaffee
85%
Sehr Gut
Mahlergebnis Espresso
60%
Ausreichend
Bedienung
90%
Sehr Gut
Lautstärke
75%
Gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
90%
Sehr Gut

Meine Erfahrung mit der Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemühle im Test 2022: Günstiges Einsteigermodell mit Abstrichen

Wir erwähnen in unserem Kaffeemühle-Test 2022 immer wieder, dass eine Kaffeemühle unter 100 Euro keine guten Ergebnisse liefern kann. In jeder Rezension, jedem Testbericht und jeder Bewertung entsprechender Geräte bestätigt sich das. Bis auf diese hier.

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test von Vorne

Die Rommelsbacher EKM 200 sticht im Preisvergleich hervor

47,96 Euro

VORTEILE

  • Günstiger Preis
  • Sehr einfache Handhabung
  • Sinnvolle Einstellungen
  • Mahlergebnis zufriedenstellend

NACHTEILE

  • Reinigung etwas kompliziert
  • Viel statische Aufladung

Die Rommelsbacher EKM 200 in Schwarz ist mit ihrem Preis von knapp 50 Euro (zum Testzeitpunkt) einer unserer günstigsten Testkandidaten. Sie ist ganz sicher kein Testsieger. Aber sie bekommt unsere (bedingte) Kaufempfehlung.

Damit beweist die EKM 200, dass es zu jeder Regel eine Ausnahme gibt. Und, dass auch in diesem Preissegment halbwegs homogenes Kaffeepulver erreichbar ist.

Die Rommelsbacher EKM 200 im Überblick: Die Günstige & der Preisvergleich mit ihren Kollegen

Der erste Blick verrät bereits: Eine richtig hochwertige Kaffeemühle mit viel Edelstahl und Barista-Funktionen sieht anders aus. Die hätten wir bei diesem Angebot allerdings auch nicht erwartet.

Vielmehr bekommt ihr bei der Rommelsbacher EKM 200 genau die Qualität, die das Preisschild verspricht: Jede Menge Kunststoff in Schwarz und Edelstahl-Optik, einen großen Plastikbehälter für Bohnen, einen ebenso großen Auffangbehälter für Kaffeemehl – und dazwischen eine Kaffeemühle.

Die ist mit neun Stufen für die Mahlgradeinstellung und einer Mengendosierung von zwei bis zwölf Tassen eher rudimentär ausgestattet. Das erkennt ihr auch an dem gigantischen Einschaltknopf und dem selbsterklärenden Stellrad, die eure einzigen Bedienungsmöglichkeiten für die Kaffeemühle sind.

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Uebersicht

Das überdimensionierte Bedienfeld besteht nur aus Knopf und Rädchen

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Uebersicht

Das überdimensionierte Bedienfeld besteht nur aus Knopf und Rädchen

Besonders stolz ist Rommelsbacher auf das Scheibenmahlwerk der EKM 200. Der Hersteller bewirbt die Mahlscheiben als besonders schonend und präzise. Wir klären gleich noch, ob da was dran ist.

Es dürfte allerdings einen Grund haben, dass jedes andere Modell der Marke ein Kegelmahlwerk besitzt. Selbst in den höheren Preisklassen, wie der folgende Vergleich zeigt.

EKM 200 vs. EKM 300

Ein Blick von der EKM 200 nach unten lohnt sich nicht. Zum einen verlassen wir damit endgültig jeden sinnvollen Preisbereich für gute Kaffeemühlen. Außerdem bringt jede Rommelsbacher Kaffeemühle mit einer niedrigeren Modellnummer als 200 ein Schlagmesser statt einem Mahlwerk mit.

Damit werden eure Kaffeebohnen vielmehr geschlachtet als präzise gemahlen. Anders mit dem Kegelmahlwerk der EKM 300: Zwölf Mahlgrad-Stufen und bis zu zehn Tassenportionen auf einmal sind eine sinnvolle Funktionsbreite für rund 70 Euro.

Der Aufbau und das Design der EKM 300 versprechen allerdings mehr als die Kaffeemühle halten kann. Mit der Baratza Encore für rund 50 Euro mehr seid ihr besser beraten.

EKM 200 vs. EKM 500

Ein paar Modellnummern höher versucht sich Rommelsbacher mit der EKM 500 an einer Espressomühle. Für rund 100 Euro bekommt ihr eine elektrische Mühle mit Siebträger-Halterung, 39 Mahlstufen, integrierter Waage und Display.

Sogar eine Grind-on-Time Funktion, die uns bei der 20 Euro teureren Graef CM 800 fehlt, ist hier an Bord. Auf dem Papier klingt das 500er-Modell nach einem echten Schnäppchen. Ob das Mahlergebnis mithalten kann, wissen wir (noch) nicht – zweifeln es aber zumindest an.

Scheibenmahlwerk & Lautstärke: Das schlechteste aus zwei Welten

Bei Kaffeevollautomaten gehen die Meinungen auseinander, ob ein Scheibenmahlwerk aus Keramik oder ein Mahlwerk mit Kegeln aus Stahl die bessere Wahl ist. Unsere (nicht ganz) klare Antwort: beide haben ihre Vor- und Nachteile.

In der Rommelsbacher EKM 200 ist jedoch ein Scheibenmahlwerk aus Stahl verbaut. Das vereint das schlechteste aus beiden Möglichkeiten in sich. Der Stahl erhitzt sich stark und vernichtet dadurch Aromen. Gleichzeitig sorgt er für eine enorme Lautstärke beim Mahlen.

Keramik sorgt neben der geringeren Hitzeentwicklung und dem leiseren Mahlvorgang meist für besonders feine und homogene Ergebnisse. Stahl ist dafür robuster und langlebiger.

Auch bei den Abstufungen der Mahlgradeinstellung setzt das Gerät klare Grenzen. Laut Hersteller sind Stufe eins und zwei besonders fein und für Espresso geeignet. Für wirklich feines Espresso-Kaffeepulver hat der 110 Watt-Motor gar nicht genug Power.

Außerdem sind die Mahlscheiben zu klein, kommen gar nicht nah genug zueinander und hervorstehende Schrauben wirken sich negativ auf die Homogenität aus.

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Scheibenmahlwerk

Die Rommelsbacher EKM 200 mahlt zu grob für Espresso

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Scheibenmahlwerk

Die Rommelsbacher EKM 200 mahlt zu grob für Espresso

Damit ist die EKM 200 für Bialetti und Espresso aus dem Rennen. Für andere Formen der Zubereitung, für die ihr keinen Kaffeestaub braucht, hat sie aber durchaus Chancen auf gute Bewertungen.

Für Kaffeemaschine, Handfilter und Co bekommt ihr nämlich nicht nur neun, sondern ganze 18 Mahlstufen. Diese erreicht ihr durch die Zwischenschritte auf dem Einstellrad. So haben wir mit Mahlgrad 5,5 anständiges Mahlgut für die French Press aus der EKM 200 bekommen.

Mahlgrad einstellen: Beste Note in Sachen Idiotensicherheit

Die Ermittlung der Füllmenge über die Tassenanzahl ist eigentlich eine einfache Sache, die sich so manche Mühle in unserem Test bei der EKM 200 abgucken könnte. Sie müsste dazu nur die Kaffeemenge pro Zubereitungsart verdoppeln.

Bestellt ihr bei der Kaffeemühle eine Doppeltasse, bekommt ihr 14 Gramm Kaffee – genau der Standard für alle Zubereitungsarten außer Espresso. Wer die Unterschiede nicht weiß, wird eine Menge Geschmack in der Tasse vermissen.

Wer sich in der Kaffeezubereitung gut genug auskennt, um das genau zu wissen, wird sich die EKM 200 wiederum nicht kaufen. Höchstens als Zweit- oder Drittmühle oder für Filterkaffee im Wohnmobil vielleicht.

Abgesehen von der irreführenden Mengeneinteilung ist die Bedienung der Rommelsbacher EKM 200 kinderleicht und selbsterklärend. Den Blick in die Bedienungsanleitung könnt ihr euch entspannt sparen.

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Mahlgraden

Die Mühle macht klare Ansagen – und das noch dazu sehr laut

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Mahlgraden

Die Mühle macht klare Ansagen – und das noch dazu sehr laut

Wir haben schon erwähnt, dass das Scheibenmahlwerk aus Stahl mit einer (auch im Vergleich) hohen Lautstärke arbeitet. Zusätzlich hat die Mühle einen etwas ungesunden Sound, der durch die dünne Kunststoffhaube ungehindert erklingen kann.

Gleichzeitig sorgt das eher günstige Material für jede Menge statische Aufladung. In Mühle wie Auffangbehälter bleibt sehr viel Kaffeemehl hängen. Das fällt bei der Dosierung und Reinigung ins Gewicht – und bei besonders hochpreisigen Bohnen zusätzlich im Geldbeutel.

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Auffangbehaelter

Die statische Aufladung der EKM 200 kostet euch ganz schön viel Kaffeemehl

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Auffangbehaelter

Die statische Aufladung der EKM 200 kostet euch ganz schön viel Kaffeemehl

Das Ergebnis kann sich dafür durchaus sehen lassen. Das Kaffeemehl ist nicht perfekt, aber für den günstigen Preis der Mühle absolut in Ordnung. Eure Espressobohnen sollten die EKM 200 dennoch nicht von innen sehen.

Reinigen: Den Vergleich verliert die Rommelsbacher EKM 200

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Unterschiede es innerhalb einer Gerätegruppe bei der Reinigung geben kann. Wie andere Testkandidaten bringt auch die Rommelsbacher EKM 200 einen Reinigungspinsel mit. Das war aber auch alles, was sie mit der Konkurrenz in Sachen Reinigung gemeinsam hat.

Zwar bekommt ihr den oberen Mahlstempel mit etwas Fummelei heraus. Weiter könnt ihr aber nicht ins Mahlwerk vordringen. Für eine wirklich gründliche Reinigung bleibt euch also nur die Verwendung eines speziellen Reinigungsgranulats.

Das bekommt ihr relativ günstig bei Media Markt, Saturn oder online. Wir sind aber eher Fans davon, die Mühle weitestmöglich zu zerlegen und mit dem Pinsel gründlich zu reinigen.

Der Auffangbehälter samt „Aroma-Schutzdeckel“ darf in die Spülmaschine. Den Bohnenbehälter müsst ihr von Hand spülen, was bei seinem großzügigen Durchmesser aber kein Problem darstellt.

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Bohnenbehaelter

Das geräumige Bohnenfach habt ihr schnell per Hand gereinigt

Rommelsbacher EKM 200 Kaffeemuehle Test Bohnenbehaelter

Das geräumige Bohnenfach habt ihr schnell per Hand gereinigt

Im Gegensatz zu manch anderem Erfahrungsbericht sparen wir uns hier einen Exkurs in Richtung Ersatzteile. Selbst, wenn Rommelsbacher welche im Angebot hat, lohnt es sich kaum, in ein Gerät dieser Preisklasse zusätzlich zu investieren – oder es gar zu reparieren.

Fazit: Günstige elektrische Kaffeemühle zum Herantasten

Wer erkannt hat, dass frisch gemahlene Kaffeebohnen der erste Schritt zu wirklich gutem Kaffee sind, hat schon etwas richtig gemacht. Dann darf er sich zur Belohnung ruhig mit einer Rommelsbacher EKM 200 an seine neue Kaffeewelt herantasten.

VORTEILE

  • Günstiger Preis
  • Sehr einfache Handhabung
  • Sinnvolle Einstellungen
  • Mahlergebnis zufriedenstellend

NACHTEILE

  • Reinigung etwas kompliziert
  • Viel statische Aufladung

Produkteigenschaften

Produktkategorie
MarkeROMMELSBACHER
MahlwerkScheibenmahlwerk Edelstahl
Mahlgrade9 (18)
GehäusematerialKunststoff
Größe Bohnenbehälter (g)250
Display
Gewicht (kg)1,4
Maße (cm)18,0 x 10,5 x 26,5

Sie überzeugt mit einem einladenden Preis, kinderleichter Bedienung und guten Ergebnissen für Filterkaffee und French Press. Für Espresso und Mokka wird das Kaffeepulver nicht fein genug – dafür greift ihr lieber zur Graef CM 800.

Wir sehen die EKM 200 eher als Angebot für alle, die noch nicht restlos sicher sind, dass sie ihren Kaffee in Zukunft immer selbst mahlen wollen. Wer in der Kaffeezubereitung lieber einen Schritt zurückgeht und doch keine Mühle verwenden will, hat mit der Rommelsbacher EKM 200 immerhin nichtmal 50 Euro verloren.

Wer überzeugt ist, wird recht bald auf ein professionelleres Modell umsteigen. Die Baratza Encore wäre ein denkbar logischer nächster Schritt.

Habt ihr schon Erfahrung mit einer Rommelsbacher Kaffeemühle gemacht? Was haltet ihr von den günstigen Einsteigermodellen? Wir sind gespannt auf eure Kommentare!

Produktdaten

Mahlwerk Scheibenmahlwerk Edelstahl
Mahlgrade 9 (18)
Gehäusematerial Kunststoff
Größe Bohnenbehälter (g) 250
Abschaltautomatik
Display
Grind-on-Time
Grind-on-Demand
Siebträgerhalterung
Gewicht (kg) 1,4
Maße (cm) 18,0 x 10,5 x 26,5

Weitere Produkte im Test


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *