Skip to main content

Philips Café Gourmet Test

Philips Café Gourmet Test
Auffällige Maschine mit leckerem Kaffee.

Aktueller Preis:

142,07 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 07:28
90Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkePhilips
Tassenportionen8 große; 12 kleine
Durchlaufzeit 10 Tassen8:49 min
Temperatur Kaffee 4 Tassen79 °C (2 T.)
Filter entnehmbar
ExtrasDirekt-Brüh-Prinzip; Aroma-Twister
Gewicht3,1 kg
Warmhaltefunktion

Philips Café Gourmet Test

Philips Café Gourmet Test
Auffällige Maschine mit leckerem Kaffee.
Produktkategorie
MarkePhilips
Tassenportionen8 große; 12 kleine
Durchlaufzeit 10 Tassen8:49 min
Temperatur Kaffee 4 Tassen79 °C (2 T.)
Filter entnehmbar
ExtrasDirekt-Brüh-Prinzip; Aroma-Twister
Gewicht3,1 kg
Warmhaltefunktion

Aktueller Preis:

142,07 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 07:28
90Leser haben dieses Produkt gekauft

Author

Arne schreibt seit 10 Jahren den bekannten Kaffee-Blog Coffeeness.de. Neben Kaffeebohnen und Espresso testet er ebenfalls alle möglichen Zubereitungsmethoden (außer Kapsel-Kaffee). So weiß er auch, mit welcher Kaffeemaschine Filterkaffee sein Aroma am besten entfaltet und tischt euch seine Testergebnisse brühwarm äh… heiß auf. Arne

Mit der Café Gourmet hat Philips seine auffälligste Kaffeemaschine gebaut. Sie sticht aus der einheitlichen Masse der anderen Maschinen deutlich hervor. Dabei macht sie den Eindruck, als könne man sie am Henkel bequem durch die Gegend tragen.

Neben der Optik hat sie aber auch eine ausgereifte Technik an Bord. Etwas weniger Marketing hätte ihr gut getan, denn der Kaffee spricht für sich. Die Maschine bietet alle Möglichkeiten, um mit dem richtigen Pulver ein wirklich gutes Aroma zu bekommen.

Die Reinigung klappt trotz großem Bügel überraschend gut. Für Büros wird die Maschine aber zu klein sein, da sie weniger Kaffee fasst als die anderen Geräte im Test.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Overall Rating

84%

"Auffällige Maschine mit leckerem Kaffee."

Kaffeequalität
90%
Sehr gut
Handhabung
85%
Sehr gut
Reinigung
90%
Sehr gut
Warmhaltefunktion
70%
Befriedigend

Meine Erfahrung mit der Philips Café Gourmet Kaffeemaschine – Kaffee mit dem Prädikat Gourmet

Der Turm des Kaffees. Die Grubenlampe, wie man im Pott sagt.

Die Optik der Philips Café Gourmet ist durchaus außergewöhnlich. Ich fühle mich ein bisschen an Shanghai erinnert. Dort baut man aus Platzmangel auch nur noch in die Höhe.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

142,07 €

Okay, genug der Vergleiche. Diese Kaffeemaschine hebt sich aber deutlich von den anderen ab. Sie hat im Gegensatz zu vielen anderen Maschinen alle Elemente übereinander verbaut. Das führt zu einer stattlichen Höhe von 51 Zentimetern. Damit findet die Café Gourmet unter keinem handelsüblichen Hängeschrank Platz.

Das Design der Philips ist etwas besonderes, das Material hingegen einfacher Kunststoff. Davon wurde bei diesem Modell (HD 5407/60) ziemlich viel verbaut. Es gibt noch andere Varianten der Maschine (HD 5408 und HD 5413), die auf mehr Edelstahl setzen.

Mit rund 120 Euro ist die Café Gourmet die zweitteuerste Maschine in meinem Kaffeemaschinen-Test. Mehr zahlt ihr nur für den Moccamaster. Der ist aber auch Testsieger geworden. Ich bin deshalb gespannt, ob sich die Philips entsprechend ihres Preises den zweiten Platz angeln wird.

VORTEILE

  • Auffällige Optik
  • Durchdachter Aufbau
  • Leichte Bedienung
  • Einfache Reinigung

NACHTEILE

  • Sehr leicht mit viel Kunststoff
  • Sehr hoch
  • Wassertank fest verbaut

Beschaffenheit

Der Wassertank ist mit einem Liter Fassungsvermögen etwas kleiner als bei den anderen Maschinen. Ihr könnt hier 8 große und 12 kleine Tassen einfüllen. Die Mindestfüllmenge sind allerdings drei große Tassen. Das ist mehr als bei der Konkurrenz.

Die Skala ist an der Front des Wassertanks angebracht. Mich stört die weiße Schrift, denn diese ist nicht immer gut lesbar.

Philips Café Gourmet – Wassertank-Skala

Die weiße Schrift am Wassertank ist nicht besonders gut lesbar

Den Deckel des Wassertanks könnt ihr abnehmen. Das ist auch nötig, denn sonst wird das Befüllen auf Grund des Bügels oben am Gerät schwierig.

Von der Standsicherheit der Philips bin ich nicht überzeugt. Sie ist zwar sehr gut verbaut und hat für ihre Größe einen passenden Sockel. Dennoch ist sie durch das viele Plastik ziemlich leicht. Wenn ihr euer Kleinkind auf die Arbeitsfläche setzt, könnte es den Turm umkippen. Ich habe gehört, Kinder machen so etwas gerne. Das Gleiche gilt für Katzen oder sonstige Haustiere. Wobei die auf der Arbeitsfläche sowieso nichts zu suchen haben.

Philips Café Gourmet – Filtereinsatz

Der Filtereinsatz lässt sich entfernen – das erleichtert die Reinigung erheblich

Den Filtereinsatz könnt ihr komplett abnehmen. Das ist für das Vorspülen und die Reinigung später wichtig.

Extras

Philips hat der Café Gourmet nicht nur aus einer Laune heraus ihre Optik verpasst. Dahinter steckt der Gedanke des Direkt-Brüh-Prinzips. Mit diesem wird das Wasser erst vollständig gekocht, bevor es durch den Filter läuft.

Dabei will sich die Maschine die Schwerkraft zunutze machen, denn das Wasser muss nicht erst in eine Wasserdusche gepumpt und dann wieder fallen gelassen werden. Es läuft einfach nach unten durch.

Philips Café Gourmet – Wasser in Tank einfüllen

Das Direkt-Brüh-Prinzip bedeutet, dass das Wasser im Wassertank ...

Philips Café Gourmet – Kochendes Wasser im Wassertank

... zum Kochen gebracht wird und erst dann durch den Filter läuft

Nach dem Filter kommt der Kaffee in den Aroma-Twister, ein weiteres Extra der Maschine. Mit Hilfe des Stiels, der in die Kanne ragt, soll der Kaffee gleichmäßig in dieser ankommen. Das wiederum soll einen besseren Geschmack bewirken. Ob es klappt, sehe ich mir später genauer an.

Bedienung

Für das Füllen des Wassertanks müsst ihr noch ein paar zusätzliche Zentimeter einplanen. Stellt die Maschine also bitte nicht direkt unter den nächsten Schrank.

Philips Café Gourmet – Verpackung

An der Verpackung lässt es sich schon erahnen, ...

Philips Café Gourmet – Vollansicht

... dass die Café Gourmet nach oben viel Freiraum benötigt

Da der Wassertank fest montiert ist, braucht ihr ein zusätzliches Gefäß zum Befüllen. Die Kaffeekanne eignet sich dafür nur bedingt, denn in ihr schwimmen die Kaffeereste und -öle vom letzten Durchlauf. Am besten nehmt ihr einen Krug, der sonst nur Wassers sieht.

Beim Befüllen müsst ihr zwar zielen, es geht aber deutlich einfacher als ich wegen des Bügels an der Maschine vermutet hatte.

Philips Café Gourmet – Wasser wird in Tank gefüllt

Die Philips mit Wasser zu füllen ist doch einfacher, als ich befürchtet hatte

Den Filtereinsatz könnt ihr einfach zur Seite klappen und dann mit einem Filter bestücken. Ihr könnt ihn aber auch abnehmen und den Filter einmal unter dem Wasserhahn durchspülen. So entfernt ihr Fusseln und ermöglicht später eine bessere Extraktion.

Für die Voreiligen unter euch gibt es einen Tropfschutz. Dieser verhindert eine Überschwemmung, wenn ihr die Kanne mitten im Kochvorgang abzieht.

Philips Café Gourmet – Filtereinsatz Tropfschutz

Der Tropfschutz verhindert Überschwemmungen

Das Einschalten der Maschine funktioniert über den einzigen Knopf, den die Café Gourmet hat. Zur Sicherheit hat der auch noch eine Leuchte, damit ihr den Status erkennt. Nett von Philips, eine Betriebsanleitung bereit zu stellen. Notwendig ist es aber nicht.

Betrieb

Nach dem Anstellen erklingt das typische Kaffeekoch-Geräusch: ein leichtes Blubbern. An diesem Geräusch hat auch die untypische Anordnung der Maschine nichts geändert.

Philips Café Gourmet – Kaffeemaschine wird eingeschaltet

Keine Innovation beim Einschalten: Hier funktioniert es noch immer mit einem konventionellen Ein- und Ausschaltknopf

Das Wasser läuft gleichmäßig in den Filter, hier zahlt sich die vertikale Anordnung aller Bauteile definitiv aus. Durch den Wasserfluss kann das Aroma gut extrahiert werden. Ich erwarte also einen leckeren Kaffee am Ende des Prozesses.

Dazu wird allerdings nicht der oben angesprochene Aroma-Twister beitragen. Die Idee dahinter ist gut, die Ausführung ist allerdings Mist. Die Hälfte des Kaffees läuft daran vorbei und plätschert einfach so in die Kanne. Am Ende landet alles wo es hingehört. Den Marketing-Quatsch mit dem Aroma-Twister hätte sich Philips aber sparen können.

Reinigung

Ich gebe zu: Die Reinigung macht mir in meinen Tests am wenigsten Spaß. Ich sehe mir lieber an, wie die Geräte funktionieren und probiere die Ergebnisse.

Philips Café Gourmet – Glaskanne
Philips Café Gourmet – Kanne mit Deckel

Bei der Philips Café Gourmet ist es anders. Sie erleichtert mir das Reinigen enorm. Kanne, Deckel und Filtereinsatz können in die Spülmaschine. Den Wassertank müsst ihr noch per Hand auswischen. Dabei werdet ihr wahrscheinlich ein paar Mal gegen den Bügel stoßen. Aufgrund der großen Öffnung des Tanks ist das Säubern aber kein Problem.

Zum Reinigen gehört immer auch das Entkalken. Wenn ihr eure Maschine nicht mit abgepacktem, stillem Wasser füllt, werdet ihr Kalk im Wasser haben. Dieser sorgt auf Dauer für hässliche weiße Flecken und verstopft die Leitungen. Keine Sorge, bis zur endgültigen Verstopfung dauert es lange. Ihr könnt dem Ganzen aber ganz einfach vorgreifen, indem ihr die Maschine regelmäßig entkalkt. Regelmäßig heißt, alle drei Monate.

Philips Café Gourmet – Wassertank Top-Ansicht

Kaffeemaschinen sollten alle drei Monate entkalkt werden

Dazu gebt ihr ein Essig-Wasser-Gemisch in die Maschine. Dieses ist nicht so aggressiv wie manche Pulver, die ihr im Handel bekommt. Dadurch wird das Material geschont.

Messwerte

Es ist Technik-Zeit!

Das bedeutet für mich, meinen Strommesser und das Thermometer aus dem Schrank zu holen. Mit beiden messe ich die relevanten, technischen Werte der Café Gourmet.

Tassen-Anzahl Durchlauf-Zeit (min)
Kaffee-Temperatur (°C)
Temperatur nach 30 Min. (°C)
Verbrauch
(kWh)
3 6:30 79,0 69,7 0,069
8 8:49 87,6 76,8 0,083

Der Durchlauf dauert sehr lange. Aufgrund der Mindestmenge sind es hier drei Tassen statt der üblichen zwei. Aber auch so erkenne ich, dass die Philips länger braucht als die anderen Maschinen. Der Grund dafür ist das Direkt-Brüh-Prinzip. Da das Wasser erst vollständig gekocht wird, bevor es in das Pulver fließt, dauert der Prozess insgesamt länger.

Dafür sollte dann wenigstens heißer Kaffee in der Kanne landen. Das ist bei 79 Grad Celsius nicht der Fall. Der Moccamaster und die Philips Intense erzielen hier deutlich bessere Werte. Die 87,6 Grad Celsius bei acht Tassen sind schon eher meine Wunsch-Temperatur.

Philips Café Gourmet – Fertig gekochter Kaffee wird in Tasse gefüllt

Nicht so toll: Bei kleiner Kaffeemenge ist der Kaffee nicht heiß genug – erst acht volle Tassen haben eine optimale Temperatur

Die Warmhaltefunktion ist zwar nicht so lächerlich wie bei der Krups Pro Aroma, aber richtig überzeugt sie mich auch nicht. Zweimal rund zehn Grad Temperaturverlust sind in meinen Augen zu viel. Grundsätzlich solltet ihr Kaffee nie warmhalten, sondern immer frisch trinken. Falls es doch mal sein muss, sollte der Kaffee wirklich heiß bleiben.

Der Stromverbrauch ist top. Wenn ihr jeden Tag im Jahr acht Tassen Kaffee kocht, zahlt ihr am Ende gut acht Euro für Strom. Das ist sehr gut. Aufgrund der generell kleinen Summe fällt dieser Punkt aber nicht stark ins Gewicht.

Wertung

Ich bewerte die Kaffeemaschinen in meinem Test auf zwei Arten. Zuerst beschreibe ich mit einer Prozentzahl, wie zufrieden ich mit der getesteten Eigenschaft bin. Dann vergebe ich eine Note zu dieser Zahl.

  1. Kaffeequalität
    Heiß und aromatisch muss er sein. Mehr bewerte ich bei der Kaffeequalität nicht. Der Kaffee aus der Philips Café Gourmet ist lecker. Er hat ein schönes, volles Aroma. Mit der richtigen Kaffeebohne und Kaffeemühle könnt ihr euch ein tolles Getränk zaubern. Etwas mehr Hitze würde ihm allerdings gut stehen. Deshalb bin ich „nur“ zu 90 Prozent zufrieden und vergebe ein „Sehr Gut“.
  2. Handhabung
    Die Bedienung läuft intuitiv ab. An- und Ausschalten mit nur einem Schalter bekommt auch eure Katze hin. Aber zu Tieren auf der Arbeitsfläche habe ich mich oben schon mal ausgelassen. Für kleinere Leute kann das Füllen des Wassertanks zum Abenteuer werden. Eine normale Arbeitsplatte liegt bei 91 bis 93 Zentimetern Höhe. Dazu kommen die 51 Zentimeter der Maschine. Zusätzlich müsst ihr den Wasserkrug hochhalten. Menschen bis 1,50 Meter arbeiten dann schon über ihrem Kopf. Daher überzeugt mich die Handhabung nur zu 85 Prozent, was immer noch für ein „Sehr Gut“ reicht.
  3. Reinigung
    Bis auf den Wassertank können alle wichtigen Teile in die Spülmaschine. Logisch, denn der Tank hängt fest am Gerät. Das Auswischen des Tanks ist wegen des Bügels kein Selbstläufer, lässt sich aber dennoch gut bewerkstelligen. „Sehr Gut“ mit 90 Prozent.
  4. Warmhaltefunktion
    Glas ist kein guter Wärmespeicher. Das merke ich auch an der Warmhaltefunktion der Café Gourmet. Zehn Grad Temperaturverlust sind zu viel: „Befriedigend“ (70 Prozent).

Die Vor- und Nachteile der Philips Café Gourmet habe ich euch noch einmal übersichtlich zusammengefasst:

VORTEILE

  • Auffällige Optik
  • Durchdachter Aufbau
  • Leichte Bedienung
  • Einfache Reinigung

NACHTEILE

  • Sehr leicht mit viel Kunststoff
  • Sehr hoch
  • Wassertank fest verbaut

Fazit

Die Philips Café Gourmet ist ein Hingucker. Sie sieht anders aus als alle anderen Kaffeemaschinen und ist allein dadurch schon interessant.

Neben der Optik bringt sie aber auch eine gute Leistung. Die Handhabung ist einfach und die Reinigung geht schnell von der Hand.

Philips Café Gourmet – Übersicht

Die Café Gourmet fällt definitiv auf – mit untypischem Design, leckerem Kaffee und niedrigem Energieverbrauch

142,07 €

Ich bin kein Fan von zu viel Marketing-Blabla. So hätte sich auch Philips die Begriffe „Direkt-Brüh-Prinzip“ und „Aroma-Twister“ sparen können. Ersteres sorgt nicht für heißen Kaffee und letzterer bringt nichts, weil der Kaffee daran vorbeiläuft.

Trotzdem kocht die Café Gourmet wirklich guten Kaffee. Ob sie das Prädikat Gourmet verdient, hängt von euren Bohnen ab.

Ich bin allerdings nicht überzeugt, dass die Maschine ihre rund 120 Euro wert ist. Mit der Philips Intense bekommt ihr eine günstigere Maschine, die ähnliche Ergebnisse erzielt.

Oder ihr nehmt noch etwas mehr Geld in die Hand und greift gleich zum Moccamaster. Der ist definitiv noch mal eine andere Klasse.

Wenn ihr leckeren Kaffee aus einer auffallenden Maschine möchtet, seid ihr bei der Philips Café Gourmet genau richtig. Für Büros empfehle ich sie hingegen nicht, da ein Liter maximale Menge dort schnell aufgebraucht ist.

 

Produktdaten

Tassenportionen8 große; 12 kleine
Durchlaufzeit 4 Tassen6:30 min (2 T.)
Durchlaufzeit 10 Tassen8:49 min
Temperatur Kaffee 4 Tassen79 °C (2 T.)
Temperatur Kaffee 10 Tassen87,6 °C
Filter entnehmbar
Einhandbefüllung
ExtrasDirekt-Brüh-Prinzip; Aroma-Twister
Gewicht3,1 kg
Warmhaltefunktion
Ersatzteile bestellbar


Aktueller Preis:

142,07 €

Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2018 07:28

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *