Skip to main content

Pearl Digital-Hygrometer Test

Pearl Digital-Hygrometer Test
Den fehlenden Außensensor gleicht das Modell durch ein Schimmel-Alarm-System aus.

Aktueller Preis:

9,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 26. Juni 2019 03:49
127Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkePearl
Maße12,0 x 8,6 x 2,1 cm
Gewicht99,8 g
Innen- und Außentemperatur
Wetter-Vorhersage
Windrichtung
Windstärke
Luftdruck
Luftfeuchte
Niederschlag

Author

Unser Outdoor-Spezialist Alex ist nicht aus Zucker. Trotzdem lässt er sich nur ungern vom Wetter überraschen. Damit auch ihr nie wieder zu warm, zu kalt oder gar zu wasserdurchlässig angezogen seid, hat er die besten Wetterstationen für euch überprüft. Alex

Das Pearl Digital-Hygrometer mit Schimmel-Alarm ist ein besonderes Gerät in unserem Wetterstation Test: Es ist das einzige, das keinen Außensensor besitzt. Somit könnt ihr leider nur die Innen-, jedoch nicht die Außentemperatur messen.

Dennoch besitzt die Stationen einen großen Vorteil. Durch das Schimmel-Warnsystem gelingt es dem Modell, für eine bestimmte Zielgruppe ein entscheidendes Kaufkriterium zu schaffen.

Leider fehlt wiederum die wichtige Funktion der Wettervorhersage. Durch diese Faktoren gelingt es dem Gerät leider nicht, mit den restlichen Wetterstationen im Test mitzuhalten.

Aufgrund des geringen Funktionsumfangs gibt es das Modell schon für einen Apfel und ein Ei. Allerdings müsst ihr nur wenige Minuten im Internet suchen, um zu sehen, dass es bereits Wetterstationen für wenige Euro mehr gibt, die einen Außensensor besitzen.

Ich selbst sehe dieses Gerät nicht als richtige Wetterstation an und rate daher vom Kauf ab. Wenn ihr aber langfristig Probleme mit Schimmel in der Wohnung haben solltet, dann kann dieses Modell genau das Richtige für euch sein, um den optimalen Zeitpunkt des Lüftens zu erwischen.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

48%

"Den fehlenden Außensensor gleicht das Modell durch ein Schimmel-Alarm-System aus."

Handhabung
80%
Gut
Zuverlässigkeit/Messung
90%
Sehr gut
Prognose-Genauigkeit
0%
Mangelhaft
Reichweite
0%
Mangelhaft
Preis/Leistung
70%
Befriedigend

Meine Erfahrung mit dem Pearl Digital-Hygrometer 2019: Das Schimmel-Warnsystem überzeugt

Wenn auch ihr genug davon habt, dass euch das Wetter kurzfristig einen Strich durch die Tagesplanung macht, dann seid ihr in dieser Kategorie genau richtig. Dieses Mal haben wir einen echten Exoten unter die Lupe genommen: das Pearl „Schimmelwächter“ Digital-Hygrometer.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

9,95 €

Insgesamt haben wir in unserem großen Wetterstation Test 2019 zehn verschiedene Modelle auf den Sonntagmorgen Prüfstand gestellt, um herauszufinden, welches Gerät uns am besten über die Witterung informiert.

Dabei gehören nicht nur die Messung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit, sondern auch die Wettervorhersage, Energieversorgung und andere Features zu einem hervorragenden Gerät dazu.

Pearl Schimmelwaechter Lieferumfang

Der Lieferumfang des Schimmelwächters ist bescheiden

So viel vorab: Auch wenn das Modell von Pearl einige Schwächen bei den Grundfunktionen aufweist, glänzt es durch ein Detail, das ansonsten keine andere Wetterstation bei unserem Test aufweisen konnte.

VORTEILE

  • Schimmel-Warn-Funktion
  • 12-Stunden-Rückblick zur Luftfeuchtigkeit
  • Klare Einstufung der Luftfeuchte für eine einfache Kontrolle
  • Geringer Preis
  • Klein und handlich

NACHTEILE

  • Kein Außensensor vorhanden
  • Keine Vorhersage möglich
  • Kein Netzteil im Lieferumfang enthalten

Die Handhabung – sonnenklar, aber rücksichtslos

Bei der Handhabung interessiert mich immer zuerst, was ich unternehmen muss, um das Gerät in Gang zu bringen. Doch wir gehen noch einen Schritt zurück:

Pearl Schimmelwaechter Verpackung

So wird der Schimmelwächter bei euch angeliefert

Pearl Schimmelwaechter im Betrieb

Leider lässt sich die Station nicht mit einem Netzteil betreiben

Nach dem Auspacken stellt sich erst mal Ernüchterung ein. Es fehlen zwei AA-Batterien, obwohl diese als einzig mögliche Energiequelle notwendig sind, damit ihr das Gerät anschalten könnt. Dementsprechend ist auch kein Netzteil im Lieferumfang enthalten.

Im Grunde seid ihr mit dem Batteriebetrieb flexibler. Ihr könnt die Station problemlos von A nach B bringen, ohne eine Steckdose zu benötigen. Realistisch gesehen steht das Pearl Digital-Hygrometer jedoch ohnehin an einem festen Platz.

Außerdem bergen Batterien einen weiteren Nachteil, der in unserem Test zu Punktabzug führt: Sie sind deutlich umweltschädlicher als das Netzteil und der Strom aus der Steckdose.

Hier bin ich der Meinung, dass Pearl euch als Kunden zumindest die Wahl lassen sollte, wie ihr eure Wetterstation betreiben möchtet. Bei anderen Modellen, wie der Hama Funk-Wetterstation „Color Edge“, ist es möglich, ein Netzteil separat zu bestellen

Pearl Schimmelwächter Batterie

Für die Nutzung braucht ihr lediglich 2 AA-Batterien

Nachdem die Batterien eingesetzt sind, kümmere ich mich zuerst darum, einen geeigneten Platz in der Wohnung für das Gerät zu finden – beispielsweise eine Stelle, die nicht unmittelbar in der Sonne liegt.

Durch den ausklappbaren Plastikfuß auf der Rückseite könnt ihr den Pearl „Schimmelwächter“ so gut wie überall bequem aufstellen.

Pearl Schimmelwaechter Batterie

Durch die ausklappbare Halterung findet ihr schnell einen Aufstellort

Außerdem findet ihr auf der Rückseite des Pearl Hygrometers eine Vorrichtung, mit der ihr das Gerät auch an der Wand aufhängen könnt. Gleichwertige Modelle, wie die Technoline Wetterstation WS-9140-IT, bieten diesen Komfort nicht.

Der letzte Faktor für die Bewertung der Handhabung ist die Bedienung des Gerätes. Insgesamt besitzt der Schimmelwächter fünf Touch-Knöpfe unterhalb des Displays.

Hier könnt ihr die wichtigsten Einstellungen wie Uhrzeit und Datum vornehmen. Auch das Ein- und Ausschalten sowie die Wahl zwischen den beiden Maßeinheiten Celsius und Fahrenheit könnt ihr hierüber regeln.

Viel Zeit benötigt ihr für diese Maßnahmen nicht, dennoch gibt es leichte Abzüge, da die Vielzahl der Knöpfe zu Beginn für leichte Verwirrung sorgt – vor allem aufgrund unklarer Beschriftungen. Einmal verstanden, habt ihr das Gerät jedoch in Windeseile kalibriert.

Pearl Schimmelwaechter einsatzbereit

Nach wenigen Sekunden ist das Gerät einsatzfähig

Letztlich komme ich zu einem mittelmäßigen Endergebnis bei der Handhabung. Der Standfuß und die kinderleichte Bedienung bescheren euch eine unkomplizierte Anwendung im Alltag. Allerdings verliert die Wetterstation wertvolle Punkte durch ihren mangelnden Umweltschutz aufgrund des fehlenden Netzteils.

Die Zuverlässigkeit der Messungen – das beste Ergebnis im Test

Diese Kategorie ist das Steckenpferd des Schimmelreiters – pardon, Schimmelwächters.

Wir haben die Zuverlässigkeit der Messungen sowie die Vielzahl der erhobenen Daten geprüft und festgestellt, dass das Gerät hier seine Stärken hat.

Aufgrund einiger Besonderheiten müssen wir jedoch etwas genauer darauf eingehen, wie das letztlich sehr gute Testergebnis zustande kam.

Pearl Schimmelwaechter im Einsatz

Die Messungen im Innenbereich geben darüber Aufschluss, ob ihr mal wieder das Zimmer lüften oder heizen solltet

Ich habe es euch bis hierhin vorenthalten, da es erst jetzt für euch relevant ist: beim Auspacken habe ich ebenfalls keinen Außensensor gefunden.

Dies machte mich sofort stutzig, denn was bringt mir eine Wetterstation, wenn ich sie nur im Innenbereich verwenden kann? Einem plötzlichen Wolkenbruch werde ich dort sicher nicht zum Opfer fallen.

Theoretisch könnt ihr den Schimmelwächter auch draußen aufstellen, jedoch müsst ihr dann auch jedes Mal rausgehen, um die Außentemperatur abzulesen. Überspitzt gesagt: ihr lauft vorsorglich durch den Regen, um nachträglich die Niederschlags-Prognose der Wetterstation zu erfahren.

Zudem ist die Funktion des Schimmel-Alarms im Außenbereich nutzlos. Mir dämmert es mittlerweile, dass das Gerät ausschließlich für den Betrieb innerhalb der eigenen vier Wände konzipiert ist.

Hier gibt es also erste Mankos, die ich nicht vernachlässigen kann. Denn dadurch, dass kein Außensensor vorhanden ist, verliert der Schimmelwächter von Pearl im Grunde genommen seinen Status als Wetterstation.

Was genau misst das Gerät also überhaupt?

Die Antwort auf diese Frage ist leider kurz: Die Innentemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Zu viel mehr ist das Modell nicht in der Lage, sodass die nächsten Abzüge fällig sind. Auch die Windstärke oder Niederschläge erfasst das Gerät bedauerlicherweise nicht.

Pearl Schimmelwaechter verpackt

Durch den fehlenden Außensensor könnt ihr die Temperatur nur dort messen, wo ihr die Station aufstellt

Dies sind zu wenig Messwerte, um sie mit den konkurrierenden Geräten vergleichen zu können. Entsprechend kann sie auch nicht annähernd mit deren Funktionen und Möglichkeiten Schritt halten.

Dennoch gibt es eine tolle Eigenschaft, die einen Großteil der Mankos wieder ausbügelt. Ich spreche vom Schimmel-Alarm-System. Es hilft euch, rechtzeitig zu erkennen, wann ihr den Raum lüften oder heizen solltet, um Schimmelbildung zu verhindern.

Dies geschieht folgendermaßen: Auf dem Display gibt es fünf Messkategorien, die sich in: zu nass, nass, optimal, trocken und zu trocken einteilen.

Ihr könnt es euch bereits denken: Die Anzeige sollte auf optimal stehen, damit ihr die perfekte Luftfeuchte im Raum bewahrt. In der folgenden Tabelle seht ihr, wie viel Prozent die Luftfeuchtigkeit laut Hersteller in seiner Klassifikation beträgt.

EinteilungLuftfeuchtigkeit
Zu Nass (Too Wet)90 %
Nass (Wet)80 %
Optimal (Comfort)60 %
Trocken (Dry)40 %
Zu Trocken (Too Dry)20 %
Pearl Schimmelwaechter Einsatz

Hier seht ihr die verschiedenen Stufen zur Feuchtigkeit im Raum

Die Luftfeuchtigkeit zeigt euch das Display unten rechts, während ihr die Temperatur unten links ablest. Wenn ihr also die optimalen Bedingungen im Raum erreicht habt, könnt ihr das Lüften oder Heizen stoppen.

Die Messung erfolgt alle drei Stunden. Durch die Erstellung der sogenannten 12-Stunden-Luftfeuchtigkeits-Historie habt ihr zudem die Möglichkeit, die Entwicklung innerhalb dieser Spanne abzulesen. So erhaltet ihr mit der Zeit ein Gefühl für die richtige Luftfeuchte und die entsprechenden Maßnahmen.

Außerdem könnt ihr die im Gerät gespeicherten Minimal- und Maximalwerte eines Raums immer wieder erfahren. Auch dieses Feature hilft euch dabei, die Gefahr der Schimmelbildung rechtzeitig zu erkennen und dagegen anzugehen, bevor es zu spät ist.

Pearl Schimmelwaechter Rückseite

Der Schimmelwächter gibt euch auch die gemessenen Maximal- und Minimalwerte der Luftfeuchtigkeit im Raum an

Dies ist jedoch nur nützlich, wenn auch die Genauigkeit der Messungen gegeben ist. Doch ihr könnt beruhigt aufatmen. Sie ist nahezu optimal.

Das mit dem Aufatmen war übrigens wortwörtlich gemeint: Das kontinuierliche Einatmen von Schimmel- bzw. Pilzsporen ist gesundheitsschädlich. Entsprechend exakt und zuverlässig sollte das Gerät messen.

Dadurch, dass kein Außensensor verfügbar ist, konzentriert sich die Station mit einem integrierten Thermometer nur auf die Messung im Raum selbst. Im Vergleich mit den anderen Modellen im Test fiel das Ergebnis der Messgenauigkeit von Luftfeuchte und Innenraumtemperatur daher enorm gut aus.

Obwohl die Station keine Werte im Außenbereich, zur Windstärke oder den Niederschlägen erfasst, kann sie diese Mankos durch den Schimmel-Alarm wieder ausgleichen.

Der Schimmelwächter erhält eines der besten Ergebnisse in der Kategorie der Messgenauigkeit. Das Gerät aus dem Hause Pearl fällt allerdings aus dem Raster und ist meines Erachtens keine typische Wetterstation.

Doch es spricht eine ganz spezielle Zielgruppe an: Wer bau-, lüftungs- oder anderweitig bedingte Schimmelprobleme hat, ist mit dieser Station optimal beraten.

Die Wettervorhersage – keine Spur am Horizont

Da der Schimmelwächter von Pearl nicht mal die Außentemperatur misst, lässt euch das Gerät auch bei den zukünftigen Wetteraussichten im Regen stehen.

Dies liegt jedoch nicht nur daran, dass der Außensensor fehlt. Das Gerät greift nicht mal auf Fremddaten von Drittanbietern zur Prognose zurück – wie beispielsweise die Netatmo Wetterstation.

Da stellt sich mir die nicht ganz ernst gemeinte Frage: Arbeitet das Gerät falsch herum? Schon fast schmunzelnd muss ich nochmal erwähnen, dass statt einer Vorhersage ein Rückblick auf die gemessenen Feuchtigkeitswerte möglich ist. Dies ist zwar ein interessanter Ansatz des Herstellers, allerdings wenig zielführend für eine Wetterstation.

Somit ist der Schimmelwächter von Pearl das einzige Gerät im Test, das sich tatsächlich mit null Prozent in dieser Kategorie begnügen muss – ein erschütterndes Ergebnis, dass sich auch äußerst negativ auf das Gesamtresultat auswirkt.

Pearl Schimmelwaechter Bedienung

Auch die Touch-Bedienknöpfe zaubern die fehlende Wettervorhersage nicht herbei

Die Reichweite – das Modell sieht keine Sonne

Auch in der nächsten Kategorie schafft es leider kein Sonnenstrahl, die dichte Wolkendecke über dem Schimmelwächter zu durchbrechen.

Schon mal für euch vorweg: Die Reichweite ist die zweite Kategorie in Folge, in der das Modell von Pearl eine Bewertung von null Prozent erhält.

Daran ist erneut der fehlende Außensensor schuld. Demnach gibt es also kein zweites Gerät, zu dem die Innenstation eine Verbindung herstellen könnte.

Im Regelfall sollte ein Außensensor bei einer Wetterstation vorhanden sein und eine Reichweite von mindestens 20 Metern aufweisen, was allerdings noch längst kein gutes Ergebnis ist.

Mit 50 Metern seid ihr in der Regel auf der sicheren Seite, es sei denn, ihr stellt den Außensensor weit entfernt in eurem weitläufigen Garten auf. Teilweise besitzen gute Wetterstationen, wie z.B. die Netatmo Wetterstation, eine Reichweite von bis zu 100 Metern.

Leider wird hier einmal mehr deutlich, dass Pearl an der falschen Stelle gespart hat. Eine anständige Wetterstation kommt nicht ohne Außensensor aus.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis – viele Abzüge drücken das Ergebnis

Beim Preis-Leistungs-Verhältnis sollte sich der Hersteller Pearl selbst hinterfragen. Zwar bietet er das Gerät zu einem sehr niedrigen Preis an, allerdings bestehen einige Mängel, die es als Wetterstation nahezu untauglich machen.

In unserem gesamten Test ist Pearl Digital-Hygrometer das preiswerteste Modell, das wir geprüft haben.

Dies gibt dem Gerät einen Vorschuss, denn allzu viel erwarten solltet ihr in diesem Preissegment nicht. Dennoch gab es in unserem Test auch einige Modelle, die trotz ihrer Erschwinglichkeit positiv überrascht haben – so beispielsweise die FanJu FJ3365W Wetterstation.

Besonders die beiden Kategorien, in denen ich den Schimmelwächter aufgrund der vollständig fehlenden Funktionen mit null Prozent bewerten musste, sorgen für ein aufkommendes Tief beim Ergebnis.

Leider liegt das Modell daher auf dem letzten Platz im Gesamt-Ranking unseres Tests. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis gelang aber zumindest ein akzeptables Resultat.

Grund hierfür ist, dass das Schimmel-Alarm-System einige Mängel ausbügelt und somit dafür sorgt, dass sich ein Kauf rechtfertigen lässt – für eine bestimmte Zielgruppe.

Wenn das Modell von Pearl für euch als Wetterstation fungieren soll, werdet ihr damit nicht glücklich. Soll es euch vor Schimmel bewahren, werdet ihr eure Freude damit haben.

Der untere Mittelfeldplatz beim Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher mehr als verdient.

Sucht ihr nach einer preiswerten Wetterstation, die alles kann, muss ich euch leider enttäuschen – Qualität hat seinen Preis. Allerdings könnte die FanJu Funkwetterstation FJ3365W als portemonnaie-schonendes, aber hochwertiges, Modell für euch infrage kommen.

Fazit Pearl Digital-Hygrometer

Mein persönliches Fazit fällt durchwachsen aus. Da der Außensensor fehlt und entsprechend weder die Messung der Außentemperatur noch eine Wettervorhersage möglich sind, verfehlt das Pearl Digital-Hygrometer den Sinn und Zweck einer Wetterstation.

Pearl Wetterstation Bestandteile

Die Pearl Wetterstation hat kaum Funktionen, lediglich die Schimmel-Warn-Funktion gibt dem Gerät etwas Sinn

9,95 €

Letztlich stehen als Messwerte lediglich die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit zur Verfügung. Und diese Werte könnt ihr zudem auch nur an der Stelle messen, wo sich das Gerät befindet.

Daher kann ich euch die Pearl Wetterstation nicht ruhigen Gewissens empfehlen. Doch ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich ihn mir trotz der vielen Schwächen dennoch zulegen würde. Warum? Aufgrund des Schimmel-Warnsystems.

Viel zu wenige Geräte ermöglichen einen so genauen Blick darauf, wann ihr lüften oder heizen solltet, um die Schimmelbildung zu vermeiden.

Für Hobby-Wetterfrösche genügen die Funktionen leider nicht. Objektiv betrachtet ist das Pearl-Gerät keine Wetterstation, sondern geht eher in Richtung „Hausüberwachung“.

Eventuell ist dies dem Hersteller bewusst und er bezeichnet es daher als „Schimmelwächter“ und Hygrometer – letzteres ist ein Gerät, das lediglich die Luftfeuchtigkeit misst.

Somit hat sich der Hersteller auf eine spezielle Nische konzentriert und verleiht dem Modell seinen ganz eigenen positiven Nutzen. Besonders an Stellen, die schon einmal mit Schimmel befallen waren, lohnt es sich, das Pearl Hygrometer für kleines Geld anzuschaffen.

Zum Schluss möchte ich euch die Vor- und Nachteile auf einen Blick ersichtlich machen:

VORTEILE

  • Schimmel-Warn-Funktion
  • 12-Stunden-Rückblick zur Luftfeuchtigkeit
  • Klare Einstufung der Luftfeuchte für eine einfache Kontrolle
  • Geringer Preis
  • Klein und handlich

NACHTEILE

  • Kein Außensensor vorhanden
  • Keine Vorhersage möglich
  • Kein Netzteil im Lieferumfang enthalten

Nun müsst ihr selbst entscheiden, ob ihr nach einer tatsächlichen Wetterstation sucht oder ob der Pearl „Schimmelwächter“ das richtige Gerät für euch ist. Letztendlich liegt es an eurem persönlichen Bedarf.

Produktdaten

Maße12,0 x 8,6 x 2,1 cm
Gewicht99,8 g
Innen- und Außentemperatur
Windrichtung
Windstärke
Luftdruck
Luftfeuchte
Niederschlag
CO2-Gehalt
Messfrequenz
Wetter-Vorhersage
Wetter-Warnung
DisplayLCD-Display
PC-kompatibel
App inklusive
Technik / Verbindungk. A.
Wandanbringung
StromversorgungAAA-Batterien
FeaturesInnentemperatur-Messung, Schimmel-Warnsystem, Wandanbringung


Aktueller Preis:

9,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 26. Juni 2019 03:49

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *