Skip to main content

CSL Funk-Wetterstation von Bearware Test

CSL Funk-Wetterstation von Bearware Test
Viele Messwerte für den schmalen Geldbeutel.

Aktueller Preis:

36,85 €

Zuletzt aktualisiert am: 26. Juni 2019 03:49
135Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeBearware
Maße12,9 x 18,5 x 2,8 cm
Gewicht558 g
Innen- und Außentemperatur
Wetter-Vorhersage12 h
Windrichtung
Windstärke
Luftdruck
Luftfeuchte
Niederschlag

Author

Unser Outdoor-Spezialist Alex ist nicht aus Zucker. Trotzdem lässt er sich nur ungern vom Wetter überraschen. Damit auch ihr nie wieder zu warm, zu kalt oder gar zu wasserdurchlässig angezogen seid, hat er die besten Wetterstationen für euch überprüft. Alex

Die CSL Funk-Wetterstation von Bearware ist eine der besten im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Speziell die Anzahl der messbaren Daten überzeugen mich in Kombination mit dem Preis. Ein Merkmal ist mir besonders aufgefallen: Die Station besitzt den gleichen Außensensor wie die FanJu Wetterstation.

Ich selbst sehe das eher als Nachteil. Allerdings nicht aufgrund der Qualität des Sensors. Dieser ist sehr genau und weist alle wichtigen Funktionen auf. Die FanJu FJ3365W schafft es allerdings, preiswerter zu sein.

Wissenswert: Auch wenn es der gleiche Sensor ist, funktioniert er nicht automatisch mit der Wetterstation von FanJu. Dies hat mit den Konfigurationen zu tun, da die Sensoren auf die Innenstation abgestimmt sind.

Ihr könnt das LCD-Display auf verschiedene Helligkeitsstufen stellen. Allerdings finde ich, dass es selbst in der hellsten Stufe noch etwas zu dunkel ist. Wer es gerne besonders grell mag, findet andere blendende Modelle in unserem in unserem großen Wetterstation Test 2019.

Mir gefällt jedoch, dass ich das Gerät wahlweise mit Batterien oder dem mitgelieferten Netzteil betreiben kann. Auch Funktionen wie die Mondphase dienen als nettes Feature dieses Modells.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

90%

"Viele Messwerte für den schmalen Geldbeutel."

Handhabung
90%
Sehr gut
Zuverlässigkeit/Messung
90%
Sehr gut
Prognose-Genauigkeit
90%
Sehr gut
Reichweite
80%
Gut
Preis/Leistung
100%
Exzellent

Die CSL Funk-Wetterstation von Bearware im Test 2019: Ein gutes Modell für kleines Geld

Auf den ersten Blick wundert ihr euch vielleicht, warum die CSL Funk-Wetterstation von Bearware zu den getesteten Outdoor-Produkten gehört. Als Erstes denkt ihr wohl eher an Gegenstände, die ihr aktiv draußen auf die Probe stellt. Diese habe ich für euch bereits in meinem Schlafsack Test 2019 oder Trekkingrucksack Test 2019 geprüft.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

36,85 €

Die Wetterstation stellt eine praktische Ergänzung dazu dar. Sie liefert euch wichtige Informationen über eure Umwelt. So wisst ihr, welche Outdoor-Gegenstände ihr im Freien benötigt und könnt euch den Witterungsverhältnissen bestens anpassen.

In unserem Wetterstation Test 2019 machte ich eine tolle Erfahrung mit dem Modell von Bearware. Preislich bewegt sich das Gerät im Mittelfeld, daher spielen die Leistungen hier eine besonders wichtige Rolle.

Im Vergleich mit anderen Produkten in unserem Test, wie der Hocosy Wireless Wetterstation, schneidet dieses Modell deutlich besser ab – zum Beispiel bei der Messgenauigkeit.

Außerdem habe ich bei meinem Test einen alten Bekannten wiedergetroffen. Wer das ist, erfahrt ihr in der Kategorie „Zuverlässigkeit der Messungen“.

VORTEILE

  • Wettervorhersage
  • Messung der Innen- und Außentemperatur
  • Farbdisplay
  • Weckfunktion
  • Anschluss mit Batterie oder Netzteil

NACHTEILE

  • Keine Möglichkeit der Wandanbringung
  • Gleicher Sensor wie die FanJu Wetterstation

Die Handhabung der Bearware Wetterstation – kinderleicht und verständlich

Ich möchte gleich mit einem positiven Merkmal der CSL Funk-Wetterstation von Bearware beginnen. In der ersten Testkategorie „Handhabung“ überzeugt das Gerät.

Im Lieferumfang sind die Station, ein Außensensor und ein Netzteil enthalten. Batterien fehlen leider. Ansonsten haben mich besonders das Marketing und Design beeindruckt. Durch den Bären als Logo auf der Verpackung schießen mir sofort Bilder zu Natur und Abenteuern durch den Kopf.

CSL-Funk-Wetterstation Bearware Lieferung

So nehmt ihr die Bearware Wetterstation in Empfang

Vor dem ersten Einschalten habt ihr zwei Optionen, die Wetterstation anzuschließen. Wie bei vielen Modellen in meinem Test könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr das Gerät mit Batterien oder per Stromkabel betreiben möchtet.

Optisch wirkt es besser, wenn kein Kabel an der Innenstation hängt und ihr den Betriebsort der Station frei wählen könnt. Hierfür benötigt ihr jedoch AA-Batterien, die im Lieferumfang nicht enthalten sind. Daher müsstet ihr gegebenenfalls welche kaufen.

Aus ökologischer Sicht ist die Nutzung mit dem Netzteil durch Strom ohnehin deutlich umweltfreundlicher – für Outdoor-Fans ein wichtiger Fakt. Schließlich möchten wir unsere Natur nicht unnötig belasten. Also nutzte ich die Steilvorlage des Herstellers und griff kurzerhand zum Kabel – schnell, einfach und obendrein mit einem reinen Gewissen.

CSL-Funk-Wetterstation Bearware Batterien Netzteil

Batterien sind im Lieferumfang nicht enthalten. Dafür könnt ihr die Station mit dem Netzteil flott und unkompliziert anschließen

Sobald ihr das Gerät aktiviert, erleuchtet das Display und die ersten Informationen springen euch entgegen. Anschließend geht es darum, die wichtigsten Einstellungen korrekt einzugeben. Hierzu zählen Datum und Uhrzeit, da eine genaue Angabe beispielsweise für die Berechnung der Mondphasen wichtig ist.

Das Gerät bedient ihr deutlich leichter als viele andere Modelle – wie zum Beispiel die unübersichtliche Hocosy Station. Die Bedienknöpfe auf der Rückseite sind beschriftet und erklären so ganz simpel, welche Funktionen sie besitzen.

Dadurch könnt ihr in Windeseile alle nötigen Einstellungen vornehmen, um die Wetterstation in vollem Umfang zu nutzen. Über diese Knöpfe könnt ihr beispielsweise die Gradzahl in Celsius oder Fahrenheit sowie den Alarm des Weckers einstellen.

Die sehr verständlich geschriebene Gebrauchsanweisung habe ich nicht benötigt. Falls ihr dennoch auf Nummer sicher gehen möchtet, hilft euch diese schnell weiter.

CSL-Funk-Wetterstation Bearware Bedienung

Über die Bedienelemente auf der Rückseite könnt ihr alle relevanten Informationen problemlos einstellen

Das Handling ist durch einen Standfuß an der Rückseite deutlich vereinfacht, da ihr das Gerät stabil und aufrecht platzieren könnt. Ausschließlich die Unterschiede der Helligkeitsstufen, die ihr auf dem Display auswählen könnt, enttäuschen mich.

Dafür erhält die Station einen geringen Punktabzug in dieser Kategorie. Vor allem, weil mir sogar die hellste Stufe etwas zu dunkel ist.

CSL-Funk-Wetterstation Bearware Halterung

Der Standfuß sorgt für einen sicheren Halt der Innenstation

Die Zuverlässigkeit der Messungen – ein bekannter Außensensor

Die Zeit ist reif: Ich möchte euch nicht länger vorenthalten, wen ich bei meinem Test wiedergetroffen habe. Es handelt sich um einen alten Bekannten. Der Außensensor der CSL Funk-Wetterstation von Bearware entspricht exakt dem Sensor, den auch die FanJu Wetterstation verwendet.

Dies bedeutet, dass die Messwerte bei beiden Modellen absolut identisch sind. Aus diesem Grund habt ihr die Freiheit, euch beim Kauf anhand anderer Kriterien zu entscheiden.

CSL-Funk-Wetterstation Bearware Sensor

Der Sensor kommt euch vielleicht bekannt vor: es ist derselbe wie bei der FanJu Wetterstation

Der Preis ist hier richtungsweisend. Doch während die FanJu FJ3365W Wetterstation zum Beispiel durch tolles Design glänzt, besitzt die Bearware Station leichte Vorteile in der Handhabung und bei den Features.

Hier ist die Berechnung der Mondphasen zu nennen, die sehr genau erfolgt. Auch der Eis-Alarm ist ein weiteres tolles Detail. Durch ihn erfahrt ihr, ob es an der Zeit ist, das Eis vor der Türe aufzutauen, dickere Kleidung anzuziehen oder beim Autofahren Vorsicht walten zu lassen.

CSL-Funk-Wetterstation Bearware Betrieb

Unten rechts findet ihr die Angabe zur Mondphase

Etwas altmodisch gibt sich hingegen die Art und Weise der Anzeige auf dem Display. Hier existieren deutlich angenehmere und modernere Schriften für das Auge.

Ein kleiner Nachteil, für den es entsprechend Punktabzug in dieser Kategorie gibt, ist die Anbringung des Sensors im Außenbereich. Leider ist es nicht möglich, diesen an einer Wand zu befestigen oder ihn durch eine Halterung zu fixieren – bei der FanJu Station ist dies genauso problematisch.

Besonders bei widrigen Witterungsverhältnissen erleiden die Sensoren häufig Schäden, vor allem, wenn ihr keinen geeigneten Platz findet, um den Außensensor so anzubringen, dass keine Niederschläge oder direkte Sonneneinstrahlung auf ihn einwirken. Eine gar nicht so einfache Aufgabe – zumindest ohne eine Wandanbringung.

CSL-Funk-Wetterstation Wand

Eine Wandanbringung ist, wie bei der Hocosy Wetterstation, leider nicht möglich

Mit etwas Geschick und Kreativität bekommt ihr aber auch dieses Problem in den Griff, sodass ich nur leichte Abzüge für diesen Mangel vornehme. Ihr könnt den Sensor entweder festkleben oder ihr baut euch selbst eine Halterung, die ihr mit einem kleinen Dübel an der Wand festschraubt.

Werte, die diese Wetterstation im Übrigen nicht misst, sind:

  • Kohlenstoffdioxid-Gehalt (CO2) in Innenräumen
  • Windstärke
  • Windrichtung

Dafür ermittelt das Gerät folgende Daten zuverlässig:

  • Luftfeuchtigkeit
  • Luftdruck
  • Mondphasen

Die Wettervorhersage – ein halber Tag mit Gewissheit

Bei der Wettervorhersage kann das Modell erneut glänzen. Insgesamt ist es mit der Bearware Wetterstation möglich, eine Prognose von bis zu 12 Stunden zu erhalten – also einen halben Tag im Voraus.

Wenn ihr abends ins Bett geht, dann wisst ihr bereits, wie ihr euch am nächsten Morgen kleiden solltet. Mit diesem Wissen wärt ihr der: „Zieh Dir was Anständiges an!“-Predigt eurer Mutter zuvorgekommen.

Das Zeitfenster von 12 Stunden erachte ich als ausreichend und praktisch gewählt. So könnt ihr nach dem Aufstehen in der Frühe die Entwicklung der Wetterlage für den Großteil des Tages ablesen.

Andere Wetterstationen geben bei der Prognose große Spannen an. Dadurch erfolgt die Vorhersage nur sehr ungenau: beispielsweise bleibt der Zeitpunkt des Niederschlags ungewiss.

So lässt euch das Gerät im Regen stehen, da ihr nicht ausreichend über die tatsächlichen Bedingungen der nächsten Stunden informiert seid. Bei einer spezifischen Angabe wie der 12-Stunden-Vorhersage könnt ihr die Wetterlage zumindest einschätzen.

CSL-Funk-Wetterstation Vorhersage

Ein Piktogramm zeigt euch oben links die Wettervorhersage an

Über das Vorhersage-Piktogramm seht ihr auf einen Blick, welches Wetter euch demnächst bevorsteht. Der Hersteller weist in seiner Produktbeschreibung zudem extra darauf hin, dass Wettervorhersagen von Online-Anbietern von jenen der Station abweichen können.

Darin findet ihr eine Erklärung, wieso dies so ist:

  • Wenn ihr euch auf der Website eines Wetterdienstleisters, wie beispielsweise wetter.com, eine Prognose anseht, basiert diese auf bestimmten Parametern.
  • Die Station von wetter.com befindet sich in der von euch aus nächstgelegenen Stadt. Für diese erfolgt die Berechnung der Werte sehr genau. Die Vorhersage für den weiteren Umkreis ist allerdings nur eine mathematische Hochrechnung. Dadurch können fehlerhafte Prognosen der Online-Dienstleister für die umliegenden Gemeinden entstehen, da diese nicht unmittelbar vor Ort messen.
  • Die Bearware Wetterstation hingegen misst ihre Daten per Funk direkt an ihrem Standort und ermittelt somit eine genaue Wettervorhersage für euch. Doch auch solche Prognosen sind nicht vor Fehlern geschützt, da auch hier schnelle Witterungs-Veränderungen zu inkorrekten Einschätzungen führen können.

Ihr kennt das: beim Wetter gibt es einfach keine 100-prozentige Sicherheit. Zumindest auf einen kurzen Zeitraum gesehen, ist die Vorhersage der Wetterstation sehr exakt.

Die Reichweite – hier gibt es leichte Abzüge für die Bearware Station

Ich sagte es bereits, die Bearware Wetterstation verwendet den gleichen Sensor wie das Modell von FanJu. Daher unterscheidet sich auch die Reichweite nicht. Sie liegt ebenfalls bei 60 Metern. Während die FanJu Station diese Information genau so kommuniziert, spricht Bearware von einer Reichweite zwischen 50 und 70 Metern.

Doch bei diesen Angaben gibt es ein wichtiges Detail, das ihr in der Produktbeschreibung unbedingt beachten müsst: Die Messung der Reichweite erfolgt per Luftlinie. Es befinden sich also keine Hindernisse im Weg, die die Funk-Verbindung stören.

Dies entspricht leider nicht der Realität. Allein dadurch, dass ihr die Innenstation im Haus und die Außenstation draußen aufstellt, entsteht durch das Mauerwerk oder Fensterglas ein Widerstand.

Hier gehen bereits wertvolle Meter an Reichweite verloren. Kalkuliert also lieber mit 10 bis 20 Metern weniger Empfangsradius – sofern ihr vorab wisst, dass sich zwischen Station und Sensor Hindernisse befinden.

CSL-Funk-Bearware Entfernung

Ihr solltet den Sensor maximal 60 Meter entfernt von der Innenstation aufstellen. Allerdings auch nur, wenn keine Hindernisse im Weg sind

Punktabzüge gibt es in dieser Kategorie, weil einige Modelle eine deutlich höhere Reichweite erzielen. Insgesamt sind bis zu 100 Meter keine Seltenheit – doch auch hier gilt für euch: Achtung, Luftlinie!

Normalerweise genügt die Reichweite von 60 Metern. Es sei denn, ihr besitzt ein großes Grundstück, auf dem ihr den Außensensor nur weit entfernt von der Innenstation anbringen könnt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis – eine der besten Stationen im Test

Das erstklassige Ergebnis im Test lässt es euch bereits erahnen: Beim Preis-Leistungs-Verhältnis ist diese Wetterstation kaum zu toppen – außer von der FanJu FJ3365W Wetterstation, die sich durch das tolle Design und die etwas niedrigeren Anschaffungskosten hauchzart vor ihr positioniert.

Ich habe es bereits in der Einleitung erwähnt: Das Gerät liegt im preislichen Mittelfeld der Wetterstationen. Die meisten Modelle sind in einer Spanne von 30 bis 50 Euro erhältlich. Hier entscheiden Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage, da viele Wetterstationen ähnliche Funktionen besitzen.

CSL-Funk-Wetterstation Features

Im Vergleich zur Hocosy Wetterstation (links) ist die Bearware die deutlich bessere Wahl

Bei der Bearware Wetterstation liegt der Vorteil für mich eindeutig in der leichten Bedienung sowie den vielfältigen Messdaten – hier hebt sich die Station von der Konkurrenz ab. Für den Preis der Station erhaltet ihr ein gutes Gerät mit einem zuverlässigen Außensensor.

Gegenüber preiswerteren Modellen, wie beispielsweise der Technoline WS-9140-IT Wetterstation, überzeugt mich das Produkt von Bearware dank der vielen zusätzlichen Features und Einstellungsmöglichkeiten. Doch auch deutlich preisintensiveren Luxus-Geräten, wie der Netatmo Wetterstation, steht es nicht viel nach.

VORTEILE

  • Wettervorhersage
  • Messung der Innen- und Außentemperatur
  • Farbdisplay
  • Weckfunktion
  • Anschluss mit Batterie oder Netzteil

NACHTEILE

  • Keine Möglichkeit der Wandanbringung
  • Gleicher Sensor wie die FanJu Wetterstation

Fazit zur CSL Funk-Wetterstation von Bearware

Ich selbst würde mir die CSL Funk-Wetterstation von Bearware auf alle Fälle zulegen und sie euch daher auch empfehlen. Es gibt kaum Schwachstellen in den Testkategorien, sodass ihr euch sicher sein könnt, ein gutes Gerät für einen schmalen Geldbeutel zu erhalten.

CSL-Funk-Wetterstation Design

Ein wahres Kostenwunder: Nur wenige Geräte können den Funktionen der Bearware das Wasser reichen

36,85 €

Die wenigen negativen Merkmale nehmen kaum Einfluss auf die Qualität des Modells und kommen nur im Extremfall zum Tragen. Als verkraftbares Beispiel ist hier die dürftige Reichweite zu nennen. Wirklich ärgerlich für euch ist hingegen die fehlende Möglichkeit zur Wandanbringung.

Lasst euch von der schieren Flut an Wetterstationen in diesem Preissegment nicht verwirren. Jedes dieser Modelle versucht, sich durch gewisse Details von der Konkurrenz abzuheben, doch nur den wenigsten gelingt dies mit wirklich sinnvollen Features.

Dies ist bei der Bearware Station anders. Alle wichtigen Informationen vermittelt euch das Farbdisplay zuverlässig. Mit diesem Gerät im Zimmer habt ihr keine Sorge mehr vor Regenwetter.

Produktdaten

Maße12,9 x 18,5 x 2,8 cm
Gewicht558 g
Innen- und Außentemperatur
Windrichtung
Windstärke
Luftdruck
Luftfeuchte
Niederschlag
CO2-Gehalt
Außensensoren1
Messfrequenz433 MHz
Wetter-Vorhersage12 h
Wetter-Warnung
DisplayFarbdisplay
PC-kompatibel
App inklusive
Technik / VerbindungFunk
Wandanbringung
StromversorgungAA-Batterien, DC-Netzteil
FeaturesInnen-/Außentemperatur-Messung, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Wecker, Mondphasen, Snooze-Funktion, Eis-Alarm-Vorhersage


Aktueller Preis:

36,85 €

Zuletzt aktualisiert am: 26. Juni 2019 03:49

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *