Skip to main content

Beats by Dr. Dre Pro Test

Beats by Dr. Dre Pro Test

Aktueller Preis:

Amazon Logo

334,88 €

Zuletzt aktualisiert am: 13. Oktober 2019 23:50
76Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeBeats by Dr. Dre
TypOver-Ear
Schalldruckpegel-dB
Impedanz-Ω
Kabellänge/Reichweite-m
Headset


Gesamtbewertung

78%

Verarbeitung & Lieferumfang
81%
Sehr gut
Tragekomfort
73%
Gut
Klangbild
85%
Sehr gut
Preis/Leistung
72%
Gut

Der Beats by Dr. Dre Pro Kopfhörer im Test 2019

Der Beats Pro ist das Top-Modell der beliebten Beats-by-Dre-Kopfhörer. Es handelt sich hier um einen geschlossenen, ohrumschließenden Bügelhörer der gehobenen Preisklasse. Nach dem Zerwürfnis zwischen Monster und Beats wird der Beats Pro mittlerweile in Eigenregie gefertigt. Beats sieht den Pro als Allroundkopfhörer, der zu Hause wie unterwegs, im Studio oder im Club seine Stärken zeigt – ein hochgestecktes Ziel, das es zu überprüfen gilt.

VORTEILE

  • Gute Verarbeitung
  • Schönes Design
  • Starker Bassbereich

NACHTEILE

  • Sehr schwer
  • Tragekomfort
  • Klanglich wird er dem „Pro“-Anspruch nicht gerecht

Beats by Dr. Dre Pro

334,88 €

Verarbeitung und Lieferumfang

Der Beats Pro kommt in einer aufwändigen Verpackung, vollgepackt mit Extras. Im Lieferumfang sind ein kleines Büchlein zum Produkt, zwei verschiedene Kabel, und eine Transporttasche für die Kopfhörer enthalten.

Die Verarbeitung ist gut. Einerseits ist die Materialauswahl ausgezeichnet; der Pro ist zu großen Teilen aus Aluminium und Leder gefertigt. Am besten kann man sein Erscheinungsbild wohl als „massiv“ bezeichnen. Aus dieser Verarbeitung in Kombination mit der Größe des Kopfhörers resultiert allerdings auch ein nicht unerhebliches Gewicht – wer etwas Kompaktes sucht, ist hier fehl am Platz.

Die Ohrpolster sind aus mäßig weichem Leder gefertigt. Es gibt hier durchaus komfortablerer Polster (allen voran die des Sennheiser Momentum!), wirklich zu beanstanden gibt es aber nichts. Insgesamt kriegt die Verarbeitung allerdings nur die Bewertung „gut“, da ich bereits einige Pro-Modelle in der Hand hatte, und es durchaus vorkommen kann, ein mieses Modell zu erwischen. Besonders die Nähte und die Grate sind manchmal unsauber.

Der Tragekomfort ist nicht besonders hoch. Das Kopfband ist für meinen Geschmack zu hart, und das nur mäßig weiche Polster kann den extremen Anpressdruck nicht kompensieren. Mehr als eine halbe Stunde habe ich den Kopfhörer nicht gerne auf, und ab etwa einer Stunde beginnt es schmerzhaft zu werden.

Praktisch ist die Möglichkeit, die Ohrmuscheln umzuklappen, hier zeigt sich auch unter anderem die teilweise Fokussierung auf DJs.

Klang

Der Beats Pro ist ein eindeutig basslastiger Kopfhörer, aber er ist deutlich neutraler und gefälliger abgestimmt als die anderen Beats-Kopfhörer. Insgesamt hat der Pro eine typische Badewannenabstimmung, vergleichbar mit anderen populären geschlossenen Hörern wie dem Audio-Technica M50 oder dem AKG K518. Beim Bass gibt es eine leichte Dominanz hin zum Tiefbass, trotzdem ist der Kickbass aber recht präzise und schnell. Insgesamt würde ich im Bezug auf den Bass aber sowohl dem M50 als auch dem vergleichbar teuren Sennheiser Momentum den Vorzug geben.

Die Mitten sind der Badewannenabstimmung entsprechend mehr oder weniger zurückgenommen, und bieten hier leider auch Anlass zur Kritik: Die allgemeine Homogenität des Klangs leidet mehr oder weniger unter dem Mittenloch. Es gibt natürlich auch viele andere Kopfhörer mit zurückgenommenen Mitten, z.B. der Audio-Technica M50, jedoch schaffen diese es, ein stimmigeres Gesamtbild zu schaffen.

Die räumliche Darstellung der Beats Pro ist mäßig. Es gibt auf dieser Disziplin durchaus schlechtere Kandidaten, wie den bereits erwähnten M50. Insgesamt ist die Bühne recht zweidimensional, eine starke Im-Kopf-Lokalisation bleibt aber aus.

Die Auflösung ist ganz in Ordnung, allerdings auch nichts was heraussticht. Auch hier gibt es schlechtere, aber eben auch viele bessere Kandidaten. Ganz deutlich hebt sich der Pro aber von den günstigeren Beats-Modellen ab, er spielt in einer komplett anderen Liga. Feine Obertonstrukturen kann der Pro aber kaum adäquat wiedergeben, als Konsequenz wirken natürliche und klassische Instrumente etwas künstlich.

Im großen und ganzen lässt sich also festhalten, dass der Pro eindeutig eher auf den Hörer elektronischer Musik zielt. Dies deckt sich mit der Positionierung der üblichen Beats-by-Dre-Produkte. Auf diesen Gebieten brilliert der Pro.

Den Anspruch von Beats by Dre, mit dem Pro einen Kopfhörer entwickelt zu haben, wie ihn „die Produzenten im Studio nutzen“ ist aber absolut verfehlt und nicht mehr als Marketinggewäsch. Es gibt wahrscheinlich wenige Kopfhörer, die man weiter von einem Tonstudio fernhalten sollte als den Beats Pro, da er in den dort geforderten Disziplinen völlig versagt.

Für unterwegs ist der Pro ebenfalls nur bedingt geeignet, da seine schiere Größe und sein Gewicht meiner Ansicht nach unpraktisch und unbequem sind. Von der Isolation kann man den Pro allerdings auch für längere Autofahrten empfehlen, hier arbeitet er vorbildlich.

Fazit zum Beats by Dr. Dre Pro Kopfhörer

Der Beats by Dr. Dre Pro ist ein moderner, modischer Kopfhörer, der primär auf die Hörer elektronischer Musik abzielt. Für jeden, der einen massiven Bass in Verbindung mit hipper Optik sucht, stellt der Beats Pro wohl das oberste Ziel da. Denen allerdings, die auf die Marke Beats verzichten können, und denen Optik eher untergeordnet wichtig ist, rate ich, sich lieber einen Audio-Technica ATH-M50 zuzulegen, der bis auf die räumliche Darstellung alles besser macht als der Pro, dabei allerdings weniger als die Hälfte kostet.

VORTEILE

  • Gute Verarbeitung
  • Schönes Design
  • Starker Bassbereich

NACHTEILE

  • Sehr schwer
  • Tragekomfort
  • Klanglich wird er dem „Pro“-Anspruch nicht gerecht

Beats by Dr. Dre Pro

334,88 €

 

Produktdaten

TypOver-Ear
Schalldruckpegel-dB
Impedanz-Ω
Kabellänge/Reichweite-m
Headset
Ständer
Fernbedienung
Schallisolierung
Klangtreue
Verzerrungsfreiheit
Tiefer Bass
Saubere Mitten
Saubere Höhen


Aktueller Preis:

334,88 €

Zuletzt aktualisiert am: 13. Oktober 2019 23:50