Skip to main content

NORDKAMM Pollux Ultraleicht Test

NORDKAMM Pollux Ultraleicht Test
Platzsparender Begleiter auf Reisen.

Aktueller Preis:

34,80 €

Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2019 22:49
127Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeNORDKAMM
Maße210 x 80 x 50 cm
Körperlänge (bis max.)195 cm
Gewicht700 g
Komforttemperatur20 °C
Grenztemperatur15 °C
Extremtemperatur10 °C
3-Jahreszeiten-Schlafsack
Winter-Schlafsack
Geeignet fürIndoor, Outdoor
Außenmaterial210T RipStop Nylon
Waschmaschinenfest
Wasserdicht
Wasserabweisend

Author

Alex liebt das Reisen und Wandern. Als Student der Betriebswirtschaftslehre interessiert sich er sich aber auch für die Hersteller seiner Ausrüstung. Aus diesem Grund setzt er sich regelmäßig mit neuen Schlafsäcken und Outdoor-Produkten auf dem Markt auseinander. Alex

Der NORDKAMM Schlafsack Pollux Ultraleicht ist ein Produkt, das sich nur für den Sommer eignet. Dies zeigt die Extremtemperatur von zehn Grad Celsius, die nicht unterschritten werden sollte. Darunter wird’s ungemütlich – wovon ich mich während einer Tour im frühen Herbst selbst überzeugen konnte. Insgesamt ist der Schlafsack im Sommer aber kaum zu schlagen.

Besonders die Funktion, den Schlafsack koppeln zu können, und die Transparenz bei der Herstellung haben mich durchaus überzeugt. Zudem wählt NORDKAMM sinnvolle Details und Features, die dabei helfen, den Aufenthalt im Freien noch gemütlicher zu gestalten.

Das Außenmaterial ist wasserabweisend und lässt Nässe und Feuchtigkeit keine Chance, in den Innenraum einzudringen. Gerade nach kalten Nächten ist es im Zelt oft feucht (so auch bei meiner Tour im Herbst). Dennoch blieb das Innere des Schlafsacks von der Feuchtigkeit vollständig verschont.

Der größte Vorteil des NORDKAMM Pollux liegt in der Größe und dem Gewicht. Der Schlafsack wiegt nur 700 Gramm und ist somit der leichteste im Test. Auch die Größe ist vom Hersteller so gewählt, dass ihr den Schlafsack jederzeit bequem in einem Rucksack oder an der Außenseite verstauen könnt.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Overall Rating

86%

"Platzsparender Begleiter auf Reisen."

Herstellung und Verarbeitung
71%
Gut
Material
80%
Gut
Größe und Gewicht
100%
Exzellent
Features und Ausstattung
90%
Sehr gut
Preis-Leistungs-Verhältnis
90%
Sehr gut

Der NORDKAMM Schlafsack Pollux Ultraleicht im Test 2019: Federgewicht mit tollen Features

Auf Reisen wird es wohl niemanden von euch geben, der keinen Schlafsack mitnimmt. Als einer der wichtigsten Gegenstände gehört der Schlafsack zur Grundausrüstung eines jeden Abenteurers. Da auch ich es liebe zu reisen, habe ich mir schon länger die Frage gestellt, welcher Schlafsack in bestimmten Situationen der Beste ist. Die Anzahl an Produkten auf dem Markt ist schließlich riesig.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

34,80 €

Um auch euch einen Überblick zu verschaffen, habe ich mich also entschieden, einen großen Schlafsack Test 2019 mit acht Schlafsäcken durchzuführen. Hier durfte auch der NORDKAMM Schlafsack Pollux Ultraleicht Schlafsack nicht fehlen. Auf Amazon ist das Modell ein absoluter Renner. Doch für welche Situationen ist ein solch dünner und leichter Schlafsack überhaupt geeignet?

Auf alle diese Fragen findet ihr in diesem Testbericht die Antwort. Ich selbst kann bereits jetzt vorwegnehmen, dass das Produkt besonders in den heißen Sommermonaten kaum zu toppen ist. Aber auch einige Schwächen habe ich für euch aufgedeckt. Etwas, was in der heutigen Zeit der Massenproduktion nicht mehr selbstverständlich ist, möchte ich aber bereits jetzt hervorheben. Der Kontakt mit dem Anbieter NORDKAMM verlief schnell, persönlich, freundlich und hilfsbereit. Hier bereits an dieser Stelle ein großes Lob meinerseits!

VORTEILE

  • Packsack mit Kompressionsriemen
  • Niedriger Preis
  • Sehr handlich
  • Geringes Gewicht
  • Verbindung zweier Schlafsäcke möglich

NACHTEILE

  • Schlechte Verarbeitung der Nähte
  • Körpergröße sollte 195 cm nicht überschreiten

Herstellung und Verarbeitung

Besonders die Herstellung und die Verarbeitung der Materialien spielt sicher auch bei vielen von euch eine große Rolle. Es geht nicht nur um die Frage, wie gut die Materialien verarbeitet sind, sondern auch darum, wo und unter welchen Umständen sie verarbeitet werden.

Im Klartext heißt das: Die Arbeitsbedingungen vor Ort rücken immer mehr in das Bewusstsein, wenn ihr eine Kaufentscheidung fällt. Meist aber auch nur dann, wenn wir auch von der Qualität, also der Verarbeitung, überzeugt sind.

Nordkamm Schlafsack Logo

Das junge Unternehmen überzeugt mich vor allem mit seiner Offenheit

Der NORDKAMM Pollux konnte besonders bei der Herstellung punkten. Da ich selbst keine genauen Informationen zu diesem Thema auf der Homepage des Herstellers finden konnte, habe ich kurzerhand eine Mail verschickt. Die Antwort im Wortlaut:

„Wir produzieren diesen Schlafsack in China. In dieser Firma stellen viele namhafte Marken her. Unter anderem lässt auch Aldi und Lidl dort immer wieder produzieren. Wie viele wissen, haben diese extrem harte Anforderungen an die Fabriken: Umweltauflagen, keine Kinderarbeit, faire Löhne etc …“

Eine sehr offene Antwort von NORDKAMM. Hier könnten sich einige andere Hersteller ebenfalls eine Scheibe abschneiden. Zudem habe ich von NORDKAMM erfahren, dass der Produktmanager viermal im Jahr nach Asien fliegt, um sich die Produktionsabläufe in den Fabriken genau anzusehen.

Dennoch möchte ich für euch nochmal etwas genauer auf die Antwort von NORDKAMM eingehen. Generell ist es tatsächlich ein gutes Indiz, wenn ein solches Unternehmen dort produzieren lässt, wo es auch viele andere tun. Eine gewisse Erfahrung bei der Produktion ist somit definitiv vorhanden. Gerade die Umweltauflagen sowie die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter sind hier meist tatsächlich deutlich höher, als in irgendwelchen Fabriken in einer dunklen Nebenstraße Chinas.

Für die Offenheit sowie die gute Kommunikation mit dem Unternehmen konnte mich das Produkt hier absolut überzeugen. Leider gibt es aber auch einige Schwächen. Diese liegen hauptsächlich in der Verarbeitung.

Hier macht mich eines stutzig: Wenn Lidl oder Aldi am selben Standort produzieren lassen, wieso leidet die Qualität bei der Verarbeitung derart?

Gleich beim ersten Auspacken ist mir etwas aufgefallen: Die Nähte von Schlafsack und Packtasche sind leider weniger gut verarbeitet.

Nordkamm Schlafsack Naehte

Der erste Eindruck fällt durch: Schlecht verarbeitete Nähte vor der ersten Benutzung

Gerade bei Schlafsäcken, bei denen ihr die Nähte durch Bewegungen in der Nacht immer wieder beansprucht, sollte dies eher nicht der Fall sein. Hier bekommt der NORDKAMM Pollux Schlafsack leider empfindliche Abzüge. Daher reicht es letztlich nur zu einem mittelmäßigen Gesamtergebnis in der Kategorie Herstellung und Verarbeitung.

Das Material: Perfekt für den Sommer

Auch das Material ist bei Schlafsäcken ein wichtiges Merkmal. Viele von euch, die sicher zuvor nur auf den Preis geachtet haben, sollten auch beim Material genau hinschauen. Grund ist, dass bestimmte Füllungen oder Außenmaterialien nur für gewisse Witterungsbedingungen bestimmt sind. Ein schwerer Schlafsack ist somit meist für den Winter bestimmt, da die Füllung deutlich dichter ist. Bei Sommerschlafsäcken ist genau das Gegenteil der Fall.

Nordkamm Schlafsack - Gesamtansicht

Der NORDKAMM Pollux ist im Vergleich ...

Nordkamm Schlafsack leicht geöffnet

... zu anderen Modellen deutlich dünner

Wichtig ist aber zunächst, zwischen dem sogenannten Füllmaterial und dem Außenmaterial zu unterscheiden. Während das Füllmaterial dafür sorgt, dass ihr in der Nacht gewärmt werdet, ist das Außenmaterial dafür da, das Eindringen von Feuchtigkeit zu vermeiden. Auch die Robustheit wird durch das Außenmaterial bestimmt.

Als erstes möchte ich auf das Füllmaterial eingehen. Hier nutzen die Hersteller zum Teil verschiedene Materialien, um entweder die Preise zu senken oder die Qualität zu steigern. Da kommt es ganz darauf an, worauf das Unternehmen schließlich den größten Stellenwert legt. Beim NORDKAMM Pollux nutzt der Hersteller sogenannte Hohlfasern („Shape Hollow Fiber“), um den Schlafsack auszufüllen.

Durch die dichten Fasern wärmt das Material recht gut – auch bei einer deutlich geringeren Menge. So kann das Gewicht des Schlafsacks auf ein Mindestmaß komprimiert werden. Dennoch hat das Material seine Grenzen. Grund hierfür ist auch, dass das Füllgewicht bei gerade mal 2 x 50 Gramm pro Quadratmeter liegt. Dies ist im Vergleich zu anderen Modellen extrem wenig. Nur so gelingt es NORDKAMM das Modell derart klein und leicht anzubieten.

Durch das Füllmaterial und die Menge Füllung wird auch die Komforttemperatur bestimmt. Diese liegt beim Pollux Schlafsack bei gerade mal 20 Grad Celsius. Das Produkt ist also eher für den Sommer, als für kalte Herbst- oder Winternächte geeignet. Dies macht auch die Extremtemperatur, die im Einsatz von außen niemals geringer sein sollte, deutlich. Diese liegt nur noch bei 10 Grad Celsius.

Ebenso wichtig für euch als Käufer ist auch das Außenmaterial. Hier solltet ihr lieber nachlesen, worum es sich genau handelt. Gerade bei Schlafsäcken ist es wichtig, dass das Produkt dicht ist und keine Feuchtigkeit in den Innenraum gelangt. Beim NORDKAMM Pollux Schlafsack soll dies mittels 210T Ripstop Nylon gelingen.

210T Ripstop Nylon? Ich weiß, hört sich verdammt kompliziert an. Der Begriff „Ripstop“ steht für ein extrem leichtes Gewebe. Dadurch wird das Gewicht des Schlafsacks nochmal deutlich reduziert. Zudem wirkt das Material sehr anschmiegsam und reißfest. Die Bezeichnung „210T“ steht für die Fädenanzahl pro Quadrat-Inch. Die Maßeinheit Inch kommt aus dem amerikanischen Raum und steht für eine Fläche von 2,54 Quadratzentimetern. Auf dieser Fläche werden beim NORDKAMM Pollux also 210 Fäden verarbeitet. Dies ist, im Vergleich zu anderen Produkten, relativ viel und macht den Schlafsack robust, reißfest und sorgt für eine wasserabweisende Wirkung.

Insgesamt wirkt die Kombination aller Materialien stimmig. Ein Problem gibt es allerdings. Durch das geringe Füllgewicht ist der Schlafsack nur für warme und heiße Monate geeignet. Daher gibt es letztlich doch recht hohe Abzüge, denn am Ende sollte ein Schlafsack auch jahreszeitenunabhängig flexibel einsetzbar sein.

Größe und Gewicht: Hier ist der NORDKAMM Pollux unschlagbar

Jeder von euch, der schon auf Reisen war, kennt es: Der Backpack ist voll und ihr habt keine Ahnung, wie ihr euer Gepäck verstauen sollt. Platz ist hier Gold wert. Genau aus diesem Grund befinden sich die Hersteller hier oftmals in einer Zwickmühle. Der Schlafsack soll im besten Fall möglichst klein sein, nichts wiegen und dennoch in allen Jahreszeiten einsetzbar sein.

Ehrlicherweise ist dies nicht möglich. Aus diesem Grund musste auch der Hersteller NORDKAMM entscheiden, worauf er den größeren Wert legt. Und mit der Entscheidung, das Gewicht und die Größe so weit es geht zu komprimieren, erreicht der Pollux in dieser Kategorie uneingeschränkt den ersten Platz im Schlafsack Test.

Fairerweise kommen euch diese Vorteile nur dann zugute, wenn ihr auf Reisen eine Route wählt, auf der es im besten Fall nie unter 10 Grad Celsius ist. Dennoch sprechen die Fakten letztlich für das Produkt in dieser Test-Kategorie.

Nordkamm Schlafsack Aussen

Hier wird der Größenunterschied zu anderen Test-Produkten deutlich

Das Gewicht ist für mich eigentlich noch ein bisschen wichtiger als die Größe, weil der Schlafsack meist nicht im Rucksack selbst verstaut wird, sondern an der Außenseite. Daher ist die Größe erst mal zweitrangig. Viel wichtiger ist das Gewicht. Der NORDKAMM Pollux bringt nur 700 Gramm auf die Waage und wird vom Hersteller selbst somit als „ultraleicht“ bezeichnet.

700 Gramm sind im Vergleich zu anderen Schlafsäcken in meinem Test tatsächlich extrem wenig. Zum Vergleich: Der Active Era Professional 300 Schlafsack bringt mehr als das doppelte auf die Waage. Die Unterschiede sind also tatsächlich enorm. Besonders, wenn ihr weite Strecken zu Fuß zurücklegen möchtet, macht ein Kilogramm mehr oder weniger schon einiges aus.

Bei der Größe ist es möglich, den Pollux im Kompressionssack auf ein Maß von 25 x 14 Zentimeter zu reduzieren.

Nordkamm Schlafsack Kompressionsriemen

Der Pollux ist nur halb so groß wie andere Modelle bei uns im Test

Der Pollux ist somit nicht nur doppelt so leicht wie viele andere Modelle im Test, sondern auch doppelt so klein. Geöffnet misst der Schlafsack 210 x 80 x 50 Zentimeter. Hierbei solltet ihr aber beachten, dass er nur für Personen bis zu einer Größe von 195 Zentimeter geeignet ist, denn das untere Ende beim Fußraum ist sehr schmal. So geht ein kleines Stück Schlafsack zur eigentlichen Nutzung verloren.

Nordkamm Schlafsack Fussraum 2

Der Fußraum des Pollux ist relativ schmal

Features und Ausstattung: Alles vorhanden, was ihr benötigt

Optische oder funktionelle Details sind auch bei Schlafsäcken ein großes Thema. Jeder von euch hat sicherlich das Bedürfnis, in einer bestimmten Art und Weise ein einzigartiges Produkt zu erwerben. Es soll sich von der Masse abheben. Aus diesem Grund werben die Hersteller nicht selten mit angeblich tollen Features. Nur eine handvoll jener bietet aber tatsächlich einen Mehrwert.

Der NORDKAMM Pollux Schlafsack überzeugt mich beispielsweise dadurch, dass er koppelbar ist. Dies bedeutet, dass ihr den Schlafsack mit einem zweiten verbinden könnt. Ihr müsst lediglich darauf achten, dass ihr ein Modell mit der Reißverschluss-Öffnung links erwerbt und eines mit der Öffnung rechts.

Nordkamm Schlafsack, seitlich geöffnet

Die Seite der Reißverschluss-Öffnung kann gewählt werden

Auch waschmaschinenfest ist der Pollux. Gerade nach längeren Touren ist es sinnvoll, den Schlafsack richtig und sorgfältig zu reinigen. Mit einer Waschmaschine geht das bekanntlich am besten. Bei einigen Produkten ist dies aufgrund günstiger Materialien nicht der Fall. Für den Pollux ist die Behandlung mittels Waschmaschine aber kein Problem.

Dass die Reißverschluss-Seite wählbar ist, spricht für den Pollux. Insgesamt wirken die Features bei diesem Modell sorgfältig und sinnvoll gewählt. Das wasserabweisende Außenmaterial gibt sein übrigens hinzu.

Lediglich, dass der Schlafsack nur für die Sommermonate geeignet ist, sorgt für leichte Abzüge. Wenn ihr dies aber vorher wisst, darf das am Ende kein Argument für negative Bewertungen sein.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis: Kleiner Preis für kleinen Schlafsack

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des NORDKAMM Pollux kann sich sehen lassen. Wenn ihr auf der Suche nach einem kleinen, leichten Schlafsack für den Sommer seid, dann werdet ihr um den Pollux nicht herumkommen. Wichtig zu wissen ist aber auch, dass der Pollux eben eher für gelegentliche Einsätze geeignet ist. Schon für unter 35 Euro konnte ich den NORDKAMM Pollux zum Zeitpunkt meines Schlafsack Tests erwerben.

In der Regel solltet ihr also nicht davon ausgehen, dass der Pollux euch auf einer Weltreise über mehrere Monate begleitet. Dafür ist er zum einen nicht ausgelegt und zum anderen bestehen die bereits weiter oben erwähnten Schwächen in der Verarbeitung des Materials.

Nordkamm Schlafsack Naehte 2

Hier seht ihr nochmal genauer, wie die Nähte vor dem ersten Auspacken ausgesehen haben

Für den niedrigen Preis, den ihr für diesen Schlafsack entrichten müsst, macht ihr aber nichts falsch. Der Schlafsack hält was er verspricht und spart euch viel Platz.

VORTEILE

  • Packsack mit Kompressionsriemen
  • Niedriger Preis
  • Sehr handlich
  • Geringes Gewicht
  • Verbindung zweier Schlafsäcke möglich

NACHTEILE

  • Schlechte Verarbeitung der Nähte
  • Körpergröße sollte 195 cm nicht überschreiten

Fazit zum NORDKAMM Pollux: Perfekter Begleiter auf kleinen Touren

Mein Fazit zum NORDKAMM Schlafsack Pollux Ultraleicht fällt fast durchweg positiv aus. Besonders die persönliche Kommunikation sowie die Offenheit des Unternehmens haben mich überzeugt. Während ich bei anderen Produkten meistens gar keine Antwort erhalte, zeigte sich NORDKAMM hier sehr kooperativ.

Nordkamm Pollux Schlafsack eingepackt

Kompakter Reisebegleiter, der kaum ins Gewicht fällt

34,80 €

Leider sollte es nicht über die Tatsache hinwegtäuschen, dass die Verarbeitung nicht meinem gewünschten Standard entspricht. Nähte, welche bereits vor der ersten Nutzung Fäden ziehen sind eigentlich ein No-Go. Ein Punkt, an dem das Unternehmen ansetzen sollte. Mit Produkten wie dem The North Face Aleutian Light Schlafsack kann der Pollux in dieser Kategorie noch nicht mithalten.

Besonders durch das enorm leichte Gewicht des Produktes wird auch beim Füllmaterial etwas gespart. Hier aber, um die Vorteile eines kleinen und kompakten Schlafsackes zu erhalten. Für Reisen im Winter solltet ihr aber eher Modelle wie den Norskskin UMEA Extrem Schlafsack vorziehen. Die Features sowie die Ausstattung sind von NORDKAMM sorgfältig gewählt. Besonders die Funktion den Schlafsack mit einem zweiten koppeln zu können, halte ich für sehr vorteilhaft.

Letztlich stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis auch. Zu einem im Vergleich durchaus niedrigen Preis, bekommt ihr mit dem NORDKAMM Pollux einen Schlafsack, der hält, was er verspricht.

Produktdaten

Maße210 x 80 x 50 cm
Körperlänge (bis max.)195 cm
Gewicht700 g
Komforttemperatur20 °C
Grenztemperatur15 °C
Extremtemperatur10 °C
Geeignet fürIndoor, Outdoor
Füllgewicht50 g
FüllmaterialHohlfaser (Shape Hollow Fiber)
Außenmaterial210T RipStop Nylon
HandausrichtungRechts
3-Jahreszeiten-Schlafsack
Winter-Schlafsack
Koppelbar
Waschmaschinenfest
Reißverschluss-Seite wählbar
Wasserdicht
Wasserabweisend
Unisex-Modell
Packsack für Transport
ExtrasHoody am Kopfteil; Koppelbare Reißverschlüsse; vielfältig einsetzbar; wasserabweisendes Außenmaterial


Aktueller Preis:

34,80 €

Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2019 22:49

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *