Black Friday Deals

Product Image

aicook Milchaufschäumer

54,99 € 63,99 €

Sie sparen: 9,00 €

Zum Angebot
Product Image

WMF LONO Waffeleisen

64,85 € 79,99 €

Sie sparen: 15,14 €

Zum Angebot
Product Image

ELEGIANT Bluetooth Lautsprecher

49,99 € 99,99 €

Sie sparen: 50,00 €

Zum Angebot
Product Image

Delongh Dinamica

849,00 € 999,00 €

Sie sparen: 150,00 €

Zum Angebot
Product Image

Amazon Echo (2. Gen.)

59,99 € 99,99 €

Sie sparen: 40,00 €

Zum Angebot
Product Image

DeLonghi ECAM 22.110

279,99 € 499,00 €

Sie sparen: 219,01 €

Zum Angebot
Product Image

Jabra Elite Active 65t True Wireless

151,99 € 189,99 €

Sie sparen: 38,00 €

Zum Angebot
Product Image

Aigostar Mi 30IAU -7-in-1 Schnellkochtopf

68,99 € 199,99 €

Sie sparen: 131,00 €

Zum Angebot
Product Image

echo dot

29,99 € 59,99 €

Sie sparen: 30,00 €

Zum Angebot
Product Image

WMF Stelio

39,00 € 69,99 €

Sie sparen: 30,99 €

Zum Angebot
Product Image

Saugroboter eufy RoboVac 11S

190,00 € 209,99 €

Sie sparen: 19,99 €

Zum Angebot
Skip to main content

Anker A7908 Test

Anker A7908 Test
Leider ein echter Brüllwürfel.

Aktueller Preis:

19,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2018 13:49
113Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeAnker
Einschätzung SoundDefinition von „Brüllwürfel“
Mehrere Lautsprecher koppelbar
Akkulaufzeit20 h
Reichweite Bluetooth10 m
Ladedauer- h
Wasserfestigkeit

Anker A7908 Test

Anker A7908 Test
Leider ein echter Brüllwürfel.
Produktkategorie
MarkeAnker
Einschätzung SoundDefinition von „Brüllwürfel“
Mehrere Lautsprecher koppelbar
Akkulaufzeit20 h
Reichweite Bluetooth10 m
Ladedauer- h
Wasserfestigkeit

Aktueller Preis:

19,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2018 13:49
113Leser haben dieses Produkt gekauft

Author

Wiebke ist die Audiophile in unserem Team. Sie hat nicht nur Ohren wie ein Fuchs, sondern liebt Musik. Bluetooth Lautsprecher sind fest in ihren Alltag integriert, ob am Arbeitsplatz oder unterwegs. Diese Leidenschaft findet ihr auch in den Texten wieder! Vor die Kamera lässt Wiebke aber lieber Mauricio. Wiebke

Der Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher ist eine herbe Enttäuschung. Nicht nur sieht er aus wie ein Brüllwürfel, er klingt auch so. Eine enorm lange Akkuleistung und ein hochwertiges Design können nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Sound einfach unfassbar dünn ist. Im Test gibt es keine wirklichen Argumente zu entdecken, die den Preis rechtfertigen würden. Zumal Anker selbst mit dem SoundCore ein wesentlich besseres Gerät zum identischen Preis anbietet. Auch das „Toll für unterwegs“-Versprechen kann der Anker A7908 nur bedingt einlösen, denn wasserfest ist er nicht. Dieser Bluetooth Lautsprecher ist einer der seltenen, aber deutlichen Fehlschläge aus dem Hause Anker und sein Geld kaum wert.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Overall Rating

50%

"Leider ein echter Brüllwürfel."

Funktionalität
50%
Mangelhaft
Preis/Leistung
50%
Mangelhaft
Klangbild
50%
Mangelhaft
Unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten
50%
Mangelhaft

Der Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher im Test 2018

Wenn ihr unseren Bluetooth Lautsprecher Test 2018 und auch den Kopfhörer Test 2018 gelesen habt, wisst ihr sicher, dass wir bei Sonntagmorgen viele Sympathien für das Unternehmen Anker hegen – denn hier gibt es tolle Audioprodukte zum mehr als vernünftigen Preis.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

19,00 €

Allerdings haut auch so ein Sympathieträger schon einmal mächtig daneben und das gilt insbesondere für den Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher. Der sieht nicht nur aus wie ein Brüllwürfel, er hört sich auch eindeutig so an und es gibt wirklich keinen Grund, warum ihr für die zugegeben kompakten Maße bei Amazon aktuell 19,00 Euro ausgeben solltet.

Dafür bekommt ihr nämlich auch den nur unwesentlich größeren und dreimal besser klingenden Anker SoundCore. Oder ihr gebt noch etwas mehr aus und hängt euch den Anker Premium ans Kabel für Klang, der fast an Bose heranreicht.

Solltet ihr Mini-Maße mit vernünftigem Klang und toller Funktionalität suchen, die den Anker A7908 bei Weitem übertrifft, fahrt ihr schon mit dem EasyAcc Mini wesentlich besser.

Warum also trotzdem dieser Produkttest? Weil ihr hier erfahrt, worauf ihr beim Lautsprecher Kauf achten solltet und was der Anker A7908 trotz allem richtig toll macht. Denn so ganz abschreiben kann man diesen Hersteller eben nie.

Der Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher im Überblick

Bei der Ausstattung weicht der Anker A7908 von der üblichen „Reduziert aufs Maximum“-Philosophie der anderen Boxen im Test ab. Denn hier gibt es zur Abwechslung nicht nur ein AUX-Kabel dazu, auch eine Transporttasche ist mit am Start. Damit hätten wir den ersten Hinweis parat, dass der Würfel im Gegensatz zu seinem Kollegen mehr fürs Draußenspielen gedacht ist.

Anker A7908 Stofftasche

Praktisch für Unterwegs: Ein weiches Täschchen

Anker A7908 Aux Kabel

Ein AUX-Kabel liegt schon im Lieferumfang bei

Allerdings ist auch der wirklich kompakte Würfel mit seiner Anker-typischen abgerundeten Kantenform nicht wasserdicht, was die Draußenspielerei schon wieder problematisch macht. Davon abgesehen sieht er jedoch sehr hochwertig aus und überzeugt die Hand mit einem ausbalancierten Gewicht und einem handschmeichelnden Material.

Im Datenblatt dürfte euch sofort die enorm lange Akkuleistung ins Auge fallen, die fast an jene des Anker SoundCore heranreicht. Das ist natürlich exzellent, wenn ihr Musik weit abseits jeder Steckdose genießen wollt. Und aus Erfahrung mit der Firma weiß ich, dass ihr diese Spieldauer im Einsatz ohne (!) Bluetooth auch wirklich erreicht. 10 Meter Reichweite entsprechen wiederum dem Ultramobil-Standard.

Auch die Freisprecheinrichtung darf nicht fehlen. So weit, so klasse. Etwas verwirrend finde ich schon am Anfang die etwas sehr minimalistische Gestaltung der Knöpfe, bei denen es schon schwierig scheint, das Pairing in die Wege zu leiten. Darüber später noch mehr.

Anker A7908 Bedienung

Vielleicht zu Minimalistisch? Die Bedienung über die Knöpfe

Da es mal wieder keine Angaben zum Frequenzbereich oder Schalldruckpegel gibt, kann ich nur von der ultrakleinen Form und dem 4W-Treiber ausgehen, die mir schon jetzt verraten, dass echt starker Sound eine echte Überraschung wären.

Im ersten Eindruck sieht das Ganze übersichtlich für die Anker A7908 Box dann so aus:

VORTEILE

  • Schönes Design
  • Kompakt
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr lange Akkuleistung
  • Inklusive AUX-Kabel
  • Inklusive Tragetasche
  • Freisprecheinrichtung

NACHTEILE

  • Alle Anzeichen für Mini-Sound
  • Etwas verwirrende Steuerelemente
  • Nicht wasserfest

Den Preis lasse ich an dieser Stelle außen vor, denn ich habe grundsätzlich nichts dagegen, für durchdachte Geräte mehr als zehn Euro auszugeben. Aber wenn ich mir die Preisstruktur bei Anker so anschaue, fehlt mir eigentlich ein wirkliches Argument dafür, warum der Anker A7908 genauso viel kosten sollte wie der Anker SoundCore – zumindest aus Soundsicht.

Die Verbindung mit dem Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher herstellen

Fürs Pairen habe ich diesmal länger gebraucht, denn wie ich schon vermutet habe, erschließt sich die Funktionalität nicht von allein. Wenn ihr nämlich die Box am seitlichen Kippschalter anschaltet und ans Kabel hängt, passiert beim Drücken auf die Tasten gar nichts – auch nicht, wenn ihr das Kabel wieder abzieht.

Dann müsst ihr den Lautsprecher noch einmal an- und ausschalten und erst dann leuchtet eine blaue Iode und es gibt ein Tonsignal. Dann geht das Pairen aber ruckizucki und auch bei der Verbindungsstabilität setzt Anker immer wieder Maßstäbe: So stur durch alle Hindernisse und sicher wie hier findet ihr das sonst nur in ganz anderen Preis-Sphären, wenn überhaupt.

Anker A7908 Aussehen

Einmal verstanden, dann geht das Pairen recht fix

Der Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher im Soundcheck

Wir haben jedem Bluetooth-Lautsprecher Test ein Hörbeispiel für euch angefügt, so dass ihr euch ein Bild vom Klang machen könnt. Hier ist natürlich zu beachten, dass die Qualität sehr stark davon abhängt, wo ihr das Beispiel abspielt. Wir haben die Aufnahme draußen gemacht, daher hört man auch ein paar Umgebungsgeräusche.

Der Anker 7908 im Test

Hört euch oben mal das Audio-Beispiel vom Anker 7908 an

Formtechnisch macht es der Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher genauso wie der EasyAcc Mini: Da der Lautsprecherauslass obendrauf sitzt, könnte sich theoretisch fast allseitiger Schall entwickeln, wenn ihr die Box unterhalb eures Kopfes in etwa mittig positioniert.

Dabei wird der Sound aber hier noch wesentlich dünner als ohnehin schon und ich habe tatsächlich den Würfel quasi auf die Seite gelegt, damit der Lautsprecherauslass zu mir zeigt.

Dass es mit dem Sound nicht allzu weit her sein kann, merkt ihr auch am deutlichen Grundrauschen – und das gibt es sowohl am Kabel als auch per Bluetooth. Wo rauschen Frequenzen besetzt, können keine anderen Töne raus. Und die Bandbreite des Klangs leidet zusätzlich.

Anker A7908 Aux

Der Anker hat leider immer ein nerviges Grundrauschen

Aber über Bandbreite müsst ihr euch hier eh keine Gedanken machen, denn die gibt es nicht. Der Sound ist wirklich klar und auch verzerrungsfrei, klingt aber leider IMMER wie eine Miniatur dessen, was der Song eigentlich bietet.

Es ist, schlicht gesagt, eine wirkliche „Kleine Box“ und dazu auch noch das, was viele von euch gedanklich hören, wenn ich das Stichwort „Brüllwürfel“ fallen lasse. Noch ein bisschen genauer klamüsern wir das im Ratgeber Bluetooth Lautsprecher auseinander.

Wenn ihr es ganz genau für den allgemeinen Soundcheck wissen wollt, dann hätte ich hier noch ein paar Stichpunkte:

  • Man merkt, dass sich der Würfel Mühe gibt, eine Form von Bass zu produzieren. Das klappt auch halbwegs gut, wenn ihr ihn auf eine hölzerne Unterlage stellt. Wenn aber selbst ein Cajón so klingt, als würde jemand mit schlaffen Händen klatschen, dann ist das eben nicht so toll.
  • Die Mitten bzw. Gesangsstimmen sind wirklich sehr fein, aber der gesamte Rest des Songs verschwindet komplett im Hintergrund.
  • Sobald es breiter im eigentlichen Klangbild wird, verstärkt sich der Effekt enorm und ab und zu beginnt es auch zu scheppern.
  • Spart euch die Equalizer, die bringen nichts.

Ungefähr alle diese Befunde gibt es sicher auch beim Test mit der „Eargasm Explosion“-Equalizer-Einstellung für iTunes des Tumblr-Users thesecretsauce. Aber der Vollständigkeit halber führen wir ihn trotzdem aus:

James Blake – „Limit To Your Love“

(Electro; Merkmal: Krasser, dominierender Basslauf)

  • Ohne Equalizer: James Blake kann nicht einmal ein Blecheimer entstellen. Der Sound ist trotzdem sehr dünn, die Stimme franst sogar etwas aus. Wenn man weiß, dass der Bass da ist, meint man ihn auch zu hören.
  • Mit Equalizer: Zitternder Brüllwürfel, wie er im Buche steht.

Vivaldi – „Der Frühling“

(Klassik; Merkmal: Besteht gefühlt nur aus Mitten und extremen Höhen)

  • Ohne Equalizer: Ein bisschen sehr spitze Nadeln, insgesamt extrem hohl, Grundtöne existieren praktisch nicht.
  • Mit Equalizer: Geht, dennoch hört ihr nur, was ohnehin im Track sehr präsent ist und kriegt dabei Matsch geliefert.

The Bates – „Billie Jean“

(„Pop“-Punk; Merkmal: Schlechtes Mastering, scheppernde Instrumente)

  • Ohne Equalizer: Nö. Das wäre selbst für Punks zu dünn.
  • Mit Equalizer: Macht’s ein bisschen breiter, aber der Song gewinnt außer leichte Differenzierung absolut nichts.

Gibt es in der Zusammenfassung eigentlich irgendein Soundargument, dass der Anker A7908 für sich verbuchen kann? Sicherlich. Die Klarheit der Stimmen, wenn sie nicht zu hoch und nicht zu tief sind, ist prächtig. Zum Unterwegs-Hörbuch-Hören also eine gute Idee. Aber dafür fast 40 Euro? Na, ich weiß ja nicht.

Fazit zum Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher

Falls ihr es noch nicht gemerkt habt: Ich bin vom Anker A7908 Bluetooth Lautsprecher enttäuscht. Aber so richtig. Würde er nur zehn Euro kosten, hätte ich vermutlich weit weniger Einwände. Aber er kostet nun mal 19,00 Euro bei Amazon.

Anker A7908

Den Preis kann der kleine Brüllwürfel keinesfalls rechtferigen. Leider.

VORTEILE

  • Schönes Design
  • Kompakt
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr lange Akkuleistung
  • Inklusive AUX-Kabel
  • Inklusive Tragetasche
  • Freisprecheinrichtung

NACHTEILE

  • Alle Anzeichen für Mini-Sound
  • Etwas verwirrende Steuerelemente
  • Nicht wasserfest

Und ich wüsste nicht, was diesen Preis rechtfertigt! Klar ist die Verarbeitung Anker-typisch hochwertig, auch das Design und die Ausstattung sind hier für Anker-Verhältnisse fast üppig.  Und ja, fast 20 Stunden Nuddel-Dauer sind absolut großartig.

Aber all das bekommt ihr auch beim Anker SoundCore für einen fast identischen Preis und erhaltet dafür zwar keine Tasche oder ein AUX-Kabel, aber wesentlich tolleren Sound.
Ja, der Anker A7908 klingt recht klar und halbwegs sauber. Aber das ist, wie auch die anderen Kandidaten im Bluetooth Lautsprecher Test zeigen, schon fast eine Mindestanforderung.

Der Rest ist allerdings einfach nur „Brüllwürfel“ in Reinkultur. Sorry Anker, so werden wir keine Freunde!

Wollt ihr noch mehr wissen oder habt ihr eigene Erfahrungen mit dem Anker A7908? Dann schreibt uns gerne einen Kommentar!

Produktdaten

SchallausbreitungGerichtet
Reichweite Bluetooth10 m
Akkulaufzeit20 h
Ladedauer- h
Zusätzliche KonnektivitätAUX
Schalldruckpegel- dB
Wasserfestigkeit
Freisprech-/Telefonfunktion
Audio-Kabel
Mehrere Lautsprecher koppelbar
ExtrasTasche
Einschätzung SoundDefinition von „Brüllwürfel“
Verzerrungsfreiheit
Maße8,0 × 8,0 × 6,0 cm
Gewicht336 g


Aktueller Preis:

19,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2018 13:49

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *