Skip to main content

Wix Test

Wix Test
Für Kreative, die nicht auf strategische Features verzichten möchten.

Tarife ab:

4,50 €

pro Monat

Kostenfreier Tarif verfügbar Kleine Website für den privaten Gebrauch

Produktkategorie
Anbieter Websitewww.Wix.com
Preisspanne pro Monat4,50 bis 35,00 EUR
Kostenfreier Tarif
Anzahl der Tarife7
Anzahl der Templates500
SEO Tools
Drag'n'Drop Editor

Author

Alex ist unser Homepage Baukasten Experte und hat für euch über 30 Baukästen ausgiebig getestet. Alex

Wix ist ein ganz großer unter den Anbietern. Das zeigt unser Homepage-Baukasten Test.

Ein Blick in die Leistungsübersicht machte dies auf Anhieb deutlich. So Vielfältig wie die Tarife ist auch der Funktionsumfang. Wix glänzt mit nahezu allen Tools, die ihr euch vorstellen könnt. Neben Texten, Bildern, Videos und Buttons erhaltet ihr eine Menge an funktionsfähigen Widgets. Und das mit einem ganz einfachen Drag’n’Drop-Prinzip.

Diese Bandbreite war ein ausschlaggebender Punkt für den Testsieg. Mit Wix sind Projekte jeglicher Größenordnung realisierbar. Von der kleinen Privatseite bis hin zur professionellen Sales-Page mit unzähligen täglichen Besuchern ist alles möglich:

Ob Blogging, SEO-Tools für ein gutes Suchmaschinen-Ranking, FAQs, E-Mail-Kampagnen, Mailchimp, Social-Media-Streams, Suchfunktionen auf der Website oder Lösungen für Online-Shops bzw. E-Commerce.

In Sachen Design und Templates gibt es in meinen Augen nichts besseres auf dem Markt. Die Auswahl ist gefühlt unendlich und so ist für jede Branche und jeden Website-Stil etwas dabei. Die Vorlagen kommen modern daher und sind zeitgemäß responsiv angepasst.

Außerdem seid ihr kaum an ein vorgegebenes Framework bzw. Raster gebunden. Bei Wix verschiebt ihr alle Elemente pixelgenau und habt so besonders viel Gestaltungsspielraum – ein wahrer Traum für die Kreativen und Individualisten. Sofern ihr euch von dieser Freiheit nicht überwältigen lasst.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

90%

"Für Kreative, die nicht auf strategische Features verzichten möchten."

Nutzerfreundlichkeit
85%
Sehr gut
Kosten und Funktionen
95%
Exzellent
Design und Templates
95%
Exzellent
Support
85%
Sehr gut

Wix Test – Spielraum für Kreativität und leistungsstarke Features sind der Code zum Testsieg

Wix gilt seit seiner Gründung 2006 als Vorreiter in der Szene. Als eine der ersten Plattformen überhaupt bot der Trendsetter das volle Programm an Funktionen und Web-Erweiterungen bei maximaler kreativen Freiheit in puncto Design. Für uns ist der Anbieter auch heute noch auf der Pole-Position. Er schafft es in unserem Homepage-Baukasten Test zum Gesamtsieg.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

4,50 € pro Monat

Ob Wix auch passend für euer Website-Projekt ist und was genau der Online-Baukasten auf dem Kasten hat, schauen wir uns jetzt gemeinsam an.

Was ist Wix und für wen ist es geeignet?

Wix ist ein Homepage-Baukasten, der es einem ermöglicht, ohne große technische Kenntnisse, eine eigene Webseite zu erstellen. Wix stellt euch die Elemente zur Verfügung, die ihr benötigt, um schnell eine ansprechende Seite zu erstellen. Und das ganze per Drag’n’Drop oder mittels einer künstlichen Intelligenz.

VORTEILE

  • Einfaches Drag’n’Drop mit vielen starken Features und Widgets
  • Kreativer Freiraum: pixelgenaues designen bei der Anorndung von Elementen
  • Integrierter App-Store für mehr Website-Features
  • hochkarätige Tools vor allem für Sales & Marketing
  • Unendlich viele Templates & Starker Support

NACHTEILE

  • Fluch & Segen: Viele Features sorgen für Komplexität
  • Kein mobiler App-Editor

Letztere füttert ihr mit Informationen, anschließend kreiert sie eine Website ganz automatisch nach euren Ansprüchen. Einfacher geht es kaum, dafür habt ihr selbst weniger Einfluss und Freiheit. Wix nennt das Ganze „ADI (Artificial Design Intelligence)“.

Wix Wahl

Ihr entscheidet selbst, wie ihr eure Website erstellen möchtet – oder erstellen lassen möchtet

Der Online-Baukasten Wix eignet sich somit ausnahmslos für jeden, der eine Website im Netz veröffentlichen möchte. Selbständig oder Privatperson, Anfänger oder Coding-Profi, Dienstleistungsunternehmen oder Online-Shop: Es gibt für jede Zielgruppe passende Templates, Widgets und Marketing-Tools. Ihr müsst lediglich den für euch passenden Tarif wählen.

Es gibt eigentlich nur einen Grund nicht zu Wix zu greifen: Ihr seid absolut fit mit WordPress und habt gute Programmierkenntnisse. Dann, aber auch nur dann, bieten euch Content-Management-Systeme (CMS) wie WordPress noch mehr Individualität und Freiheit.
Wenn ihr beim Coding jedoch eher Hieroglyphen seht, ist Wix eine äußerst preiswerte Alternative, die nah an ein CMS herankommt.

Das merkt ihr vor allem, wenn wir uns die Vielzahl an Features und das pixelgenaue Designen der Website ansehen. Doch eins nach dem anderen.

Nutzerfreundlichkeit

Wie bei jedem modernen Homepage-Baukasten arbeitet der Wix-Editor mit einem Drag’n’Drop-System. Durch seine ständigen Verbesserungen und Updates wird euch hier einiges geboten: Die Basic-Funktionen wie das Einrichten des Seitenlayouts funktioniert wie am Schnürchen, jedes Design ist akkurat auf den Editor abgestimmt. So fühlt ihr euch sofort auf eurer Website zuhause und nehmt intuitiv erste Änderungen vor.

Den Hauptteil des Baukastens bildet die linke Seitenleiste auf eurem Bildschirm. SIe besteht aus mehreren Editor-Elementen. So könnt ihr über das dortige Menü einzelne Seiten und Unterseiten hinzufügen, Elemente wie Bilder, Videos, Texte, Formulare, Musik und weiß der Kuckuck einbinden oder den Hintergrund verändern.

Wix Editorview

Der Editor im Überblick: Links die Seitenleiste des Baukastens, rechts ein paar Hilfstools

Rechtsseitig findet ihr Tools als Hilfestellung zur Anordnung der Elemente. So sitzt alles geradlinig und im richtigen Winkel zueinander. Das ist wichtig, bei den präzisen Designmöglichkeiten von Wix.
Ansonsten könnt ihr mit einem Klick jegliche Inhalte auf der Website auswählen und dort kleinteilige Änderungen vornehmen: Farbschema, Schriftart und -größe oder die Position des Bausteins.

Ein tolles Feature im Web-Editor: der App-Store. Dort wählt ihr aus über 300 Add-ons genau das Feature, das ihr für eure Website benötigt. Pop-Up-Fenster? News-Feeds? Live-Chat? Wix hat es direkt zum Download parat, danach gliedert ihr es genauso einfach wie alle anderen Elemente in eure Website ein.

Wix App-Markt

Es gibt Unzählige Apps. Die Kategorien helfen euch vorab bei der Suche

Mit einem Mausklick zeigt euch die Plattform an, wie eure Website im responsiven Mobildesign, auf dem Tablet oder desktopfähigen Fullscreen aussehen wird. Dazu wählt ihr einfach die jeweiligen Symbole aus.

Für mich gibt es nur einen Kritikpunkt bei der Nutzerfreundlichkeit, den man jedoch auch positiv auslegen kann: Es geht um den Template-Wechsel. Dieser ist schlicht nicht möglich. Habt ihr euch einmal für ein vorgefertigtes Design eurer Website entschieden, bleibt es dabei. Es gibt keinen Weg zurück. Aber halt, nicht so schnell:

Dies ist auf den Gestaltungsspielraum beim Designen zurückzuführen. Die Möglichkeiten sind zu individuell, um die Inhalte wieder auf andere Templates übertragen zu können. Ich nehme das gerne in Kauf, dafür kann ich meiner Website eine ganz eigene, persönliche Note verleihen – und habe dabei noch eine Menge Spaß

Möchtet ihr nichtsdestotrotz ein neues Design einpflegen, habt ihr keine andere Wahl als eine neue Website aufzubauen. Wählt also mit Bedacht. Und das ist gar nicht so einfach bei den unzähligen Templates. Am liebsten würde ich sie alle mal ausprobieren. So solltet ihr auch vorgehen: Alle Vorlagen, die euch ansprechen, antesten und am Ende eine aussuchen.

Wix für unterwegs: Geht das?

Mobile Anwendungen gewinnen Jahr für Jahr an Relevanz. Heutzutage erfolgen durchschnittlich mehr Seitenzugriffe über das Smartphone als via Desktop. Unser Weebly Test zeigt, dass es dieser Anbieter bereits begriffen hat:

USP-Alarm: Die Editor-App liefert euch den gleichen Funktionsumfang, samt intuitiver Bedienung, wie der heimische PC. Wer also jetzt schon weiß, dass er viel „on the go“ erledigen möchte, wählt Weebly.

Und was macht Wix? Da wider Erwarten keine Bearbeitung eurer Site auf der mobilen Wix-Website möglich ist, stellt euch der Anbieter eine eigene App zur Verfügung. Was die App aber kann, ist wahrscheinlich nur für einen Bruchteil von euch interessant, denn ein Editor ist schon einmal nicht enthalten.

Betreibt ihr hingegen einen Online-Store oder eine Business-Website, kann die Applikation ein paar Vorteile mit sich bringen. Folgendes könnt ihr über die App managen:

  • Interaktion mit Kunden: Sobald ein potentieller Kunde eure Website betritt, habt ihr über den eingebauten Messenger die Möglichkeit mit ihm zu kommunizieren.
  • Bearbeitung eures Blogs: Habt ihr einen Blog auf eurer Website eingebaut, könnt ihr in der Wix-App — ähnlich wie bei WordPress — neue Beiträge verfassen sowie Fotos und Videos hochladen.
  • Up-to-Date bleiben: Die App hält euch außerdem über jegliche Aktivitäten eurer Seiten auf dem Laufenden.
  • Managen von Reservierungen: Kann man auf eurer Website auf irgendeine Art Reservierungen durchführen, könnt ihr es in dieser App verfolgen und bearbeiten.
  • Hinzufügen von Bildern: Bilder könnt ihr als einziges Format aus der App direkt auf eure Website laden.
Wix App

Die Wix-App im Überblick

Habt ihr eure Website über die „Artificial Design Intelligence (ADI)“ von Wix erstellt, könnt ihr immerhin Abschnitte hinzufügen bzw. gestalten, weitere Seiten erstellen und das Layout anpassen. Dazu gehört ebenfalls das Hinzufügen von Texten, Bildern oder Buttons. Einen App-Editor a la Weebly, der der Web-Variante in nichts nachsteht, kann man das allerdings nicht nennen. Außerdem müsstet ihr durch die Verwendung von ADI Abstriche bei den tollen Gestaltungsmöglichkeiten von Wix machen.

Als kleiner Trost für die Zukunft: Auf der Website von Wix läuft aktuell eine Abstimmung zu einem Funktionsvorschlag: Der Homepage-Baukasten sammelt Stimmen, ob die Bearbeitung der Website über den mobilen Browser ermöglicht werden soll. Mir gefällt dieses Vorgehen. So verbessert sich Wix stetig anhand des Feedbacks seiner User.

Funktionen und Kosten: Du willst mehr? Du kriegst es!

Der Wix-Webdienst inkludiert nahezu jedes Tool, das ihr euch wünschen könnt. Aufgrund seiner langen Entwicklungszeit erhaltet ihr in diesem Baukasten sicher laufende und einwandfrei funktionierende Widgets.
Die klassischen Web-Elemente wie Texte, Bilder und Videos funktionieren dabei ohnehin tadellos.

Wix Marketing

Seine Marketing Features reißt Wix auch kurz auf der Website an

Selbstredend stellt euch Wix die Möglichkeit des Bloggens zur Verfügung und reiht sich so in diesen digitalen Trend zum Content-Marketing ein. SEO-Tools gibt es für euch ebenfalls zur Genüge. Newsletter, E-Mail-Outreachs, Pop-Ups (beispielsweise zur Optimierung eures Funnels), Kontaktformulare, Targeting und andere Marketing-Elemente – alles ist möglich.

Stellt sich nur noch die Frage: Wie viel Geld müsst ihr investieren, um auf diesen großartigen Funktionsumfang zugreifen zu können? Und welcher Tarif ist der Richtige? Wenn ihr lieber selbst testet als lest, könnt ihr hier Wix kostenfrei ausprobieren. Eine einfache Anmeldung genügt.

Wix Premium vs. kostenlos

Hier seht ihr die Features der Premium-Tarife gegenüber der kostenlosen Variante

Wenn ihr auch Premium-Features gratis testen möchtet, müsst ihr ein solches Paket buchen und innerhalb von 14 Tagen kündigen. Dann entstehen keinerlei Kosten und Fragen werden angeblich auch nicht gestellt.

Tarifvergleich: Die Qual der Wahl

So viele Funktionen die Plattform bietet, so viele Tarife stehen euch zur Wahl. Und was zu Anfang sehr unübersichtlich wirkt, wird auch beim zweiten Hinsehen nicht wirklich offensichtlicher. Insgesamt könnt ihr zwischen sieben Tarifen wählen. Um es etwas einfacher zu gestalten, teilen sich die Tarife noch mal auf.

Wix Art der Website

Benötigt ihr eine Website oder einen Shop?

Tarife für Websites

Nachstehend seht ihr die vier Pakete, die laut Wix für die Betreiber von Websites geeignet sein sollen. Sie sprechen also Dienstleister, Blogbetreiber, Selbständige und Freiberufler, die ihr Portfolio zeigen möchten, Vereine oder Privatpersonen an. Auch Websites für einmalige Aktionen, wie zum Beispiel Events, wären denkbar. Die Funktionen und Kosten betrachten wir nach dem Bild.

Wix Tarifübersicht

Die Website-Tarife im Überblick: Vier verschiedene Versionen stehen zur Wahl

Ihr möchtet eine kleine private Website aufbauen, die über eine eigene Domain, ohne Branding des Anbieters, verfügt? Dann ist der „Connect Domain“-Tarif perfekt für euch. Wix betitelt ihn selbst als „Most Basic“, zu viel solltet ihr also nicht erwarten. Ein Gigabyte (GB) Bandbreite und 500 MB Speicherplatz müssen euch für 4,50 Euro monatlich vorerst genügen. Für ein Hobby oder Just-for-Fun-Projekt sollte das allerdings mehr als genug sein. Solltet ihr Hilfe benötigen, steht euch hier auch schon der Support zur Verfügung.

Für 8,50 Euro pro Monat bekommt ihr das „Combo“-Paket. Hier geht es bereits etwas professioneller zu, da ihr die Werbung von Wix auf eurer eigenen Website entfernen könnt. So ist nicht mehr ersichtlich, wie ihr eure Homepage gestaltet habt. Außerdem bekommt ihr mehr Bandbreite und Speicherplatz, sodass ihr viele komplexe Elemente wie Videos und hochauflösende Bilder integrieren könnt.
Dieser Tarif wäre meine erste Wahl, wenn ich als Selbständiger meine Arbeit professionell präsentieren möchte, um beispielsweise neue Kunden zu generieren.

Der „Unlimited“-Tarif ermöglicht euch als erster eine grenzenlose Bandbreite. Ansonsten werden die Leistungen des Combo-Pakets aufgestockt, sodass ihr beispielsweise über 10 GB Speicher verfügt. Außerdem bekommt ihr Gutscheine für die sogenannte „Site Booster“- und „Visitor Analytics“-App dazu. Sie unterstützen automatisch bei der Suchmaschinenoptimierung und geben euch nützliche Informationen über die Besucher eurer Website. Das ist nützlich, wenn ihr eure Marketing-Aktivitäten auf das nächste Level heben möchtet.

Wix Site Booster

Der Wix Site Booster und seine Fähigkeiten im Überblick

Wix Analytics

Wix Visitor Analystics hilft euch dabei, eure Besucher besser kennenzulernen

Im „VIP“-Paket erhaltet ihr all das und noch mal mehr Speicher. Das Highlight des Tarifs soll allerdings der bevorzugte Zugang zum Support sein. So erhaltet ihr schneller Antworten auf eure Fragen und habt eine exklusive Telefon-Hotline für Probleme. Außerdem bietet euch Wix einen Gutschein zur professionellen Logoerstellung an. Wie „professionell“ diese von einem automatisierten Online-Tool erfolgen kann, finde ich allerdings fraglich. Der Vip-Tarif bietet zwar viele nette Spielereien, doch den Preis von 24,50 Euro monatlich wäre mir zu hoch.

Da würde ich mir eher einen erschwinglicheren Tarif suchen und das gesparte Geld in Apps bzw. Widgets meiner Wahl stecken. So pimpe ich meine Website anhand meines ganz individuellen Bedarfs. Der VIP-Tarif kommt eigentlich nur infrage, wenn ihr mit massiven Komplikationen rechnet, die ihr alle an den Support übergeben möchtet.

Oder, wenn ihr euch in einen Support Mitarbeiter verliebt habt. Falls das nicht der Fall ist, könnt ihr mal in unseren Partnerbörse-Test schauen und eure Chancen auf das große Glück erhöhen.

Tarife für Business und E-Commerce

Aber da fehlen doch noch drei Tarife, oder? Richtig. Wer einen Online-Shop betreibt und sein Unternehmen ganz groß rausbringen möchte, findet auch dafür ganze drei Pakete. Gleich beim ersten Blick ist mir aufgefallen, dass der Fokus tatsächlich auf dem E-Commerce liegt.

„Business“ impliziert für mich erstmal jegliche Art von Geschäftsgebaren oder Geldverdienen. Gemeint ist hier allerdings wohl eher der Online-Verkauf von digitalen bzw. normalen Waren. Warum, merkt ihr gleich.

Wix Tarifübersicht Business

Die Business-Tarife im Überblick: Hier gibt es nur 3 Varianten, alle sind leistungsstark

Im „Business-Basic”-Tarif könnt ihr erstmalig Online-Zahlungen akzeptieren und somit quasi Güteraustausch stattfinden lassen. Dafür müsst ihr auch keinerlei Provisionen an Wix abtreten. Bandbreite (unbegrenzt) und Speicherplatz (20 GB) habt ihr genauso viel wie im VIP-Paket. Ihr sollt wohl ausreichend Platz für eure Produkte erhalten. Darüber hinaus könnt ihr Google Analytics für optimales Marketing integrieren, zahlt auch nur 17 Euro monatlich, müsst dafür jedoch auf die vorrangige Behandlung beim Support verzichten.

Geschäftswachstum! Wir müssen Skalieren! Das soll mit dem „Business-Unlimited”-Paket möglich sein. Warum, weiß ich allerdings nicht. Es gibt zusätzlichen Speicherplatz und die bereits erwähnte Logoerstellung von Wix. Ob das den Aufpreis rechtfertigt, müsst ihr selbst entscheiden. Laut Anbieter ist der 25-Euro-Tarif der beliebteste. In meinen Augen lohnt er sich nur, wenn ihr wirklich auf die 35 GB Speicherplatz angewiesen seid.

Wix Werbung

Werbung (oben als Leiste) findet ihr in Business-Tarifen nicht. Für einen wirklich professionellen Auftritt ist das auch notwendig – und bei dem Paket-Preis: Pflicht.

Noch mehr Speicher? Klar, 50 GB im „Business-VIP”-Tarif. Für 35 Euro pro Monat dürft ihr hier wieder die bevorzugte Behandlung vom Support genießen. Bei einem großen Online-Shop finde ich das sogar sehr sinnvoll, da dort etwaige Bugs oder beispielsweise Komplikationen beim Checkout (Bezahlvorgang) bares Geld kosten können. Ein Beispiel gefällig? Amazon ist im Jahr 2016 mal für 3 Stunden ausgefallen. Die Verluste werden auf 20 bis 25 Millionen geschätzt.

Für einen umsatzstarken Shop, oder einen, der es werden möchte, kann sich die Investition in das Rundum-Sorglos-Paket also durchaus lohnen. Außerdem könnt ihr euch dann um die wichtigen Angelegenheiten eures Geschäfts kümmern und gebt Probleme mit dem backend einfach ab – wie ein echter Profi.

Achso, ihr wollt gar kein Geld ausgeben? Ja, auch das ist möglich. Mit dem kostenlosen Tarif, der so nicht ausgeschrieben ist. Ihr erhaltet ihn quasi mit der Anmeldung und könnt loslegen. Allerdings beinhaltet er Werbung und bietet euch weniger Funktionen und keine eigene Domainadresse. Die folgende Slideshow zeigt euch das Werbe-Branding auf eure Website sowie eine Gegenüberstellung von Premium- und kostenlosem Tarif.

Design & Templates

In Sachen Templates ist Wix einsame Spitze bei den Online-Baukästen. Mit über 500 Themes bietet die Plattform ein wirklich unvergleichliches Spektrum an Designs. Darüber hinaus wurde über die Jahre jedes Design zeitgemäß überarbeitet und responsiv angepasst.
Falls euch also der aktuelle Webdesign-Zeitgeist, „clean” und modern mit viel Freiraum auf der Page, gefällt, findet ihr auch das.

Wix Beispiele

Das sind ein paar Beispiele stolzer Websitebetreiber, die ihren Onlineauftritt mit Wix erstellt haben

Ihr habt die freie Wahl — und könnt so gut wie nichts falsch machen.
Die vielfältigen Looks der Templates lassen keine Wünsche offen. Responsive und fehlerfrei sind sie auch alle. Und bei über 500 Templates ist für jeden Geschmack und alle Branchen etwas dabei.

Startet ihr mit eurer Website, werdet ihr zu Beginn gefragt, ob ihr die Website automatisch per ADI oder selbst mit Drag’n’Drop erstellen möchtet. Letztere Variante lässt euch alle Möglichkeiten offen. Sucht euch ein Template aus und schon könnt ihr es bearbeiten. Ein paar Filterfunktionen helfen euch, die großartige wie überwältigende Auswahl etwas einzuschränken.

Apropos „alle Möglichkeiten” und „bearbeiten”: USP-Alarm – dieses Mal für Wix. Wenn ihr euch ein Template ausgesucht habt und endlich selbst Hand anlegt, geht der Spaß erst richtig los. Warum? Wix ist der einzige Homepage-Baukasten mit dem ihr pixelgenau designen könnt. Ihr verschiebt die Elemente also nicht nur in einem groben Framework, nein, jeder Winkel und Millimeter eures Screens ist Designfläche.

Wix Design

Vorher: So sieht die Ausgangsversion des Templates aus

Wix Design bearbeitet

Nachher: Nur wenige Sekunden später habe ich den Banner gelb gefärbt, Millimeter für Millimeter dorthin verschoben und dabei den Text sowie die horizontalen Linien umpositioniert. Diese Präzisionsarbeit bis ins kleinste Detail ist 1A

Wie bereits gesagt, das anfänglich gewählte Template könnt ihr danach nicht mehr ändern. Außer, ihr fangt mit eurer Website wieder von vorne an. Aber ganz ehrlich, mir ist es diese kreative Freiheit beim Designen allemal wert. Ihr nehmt euch zu Beginn einfach Zeit und wählt die Website-Vorlage mit Bedacht – und schon ist das Problem gelöst. Danach steht euch die Welt für ein einzigartigen Internetauftritt offen.

App-Markt und E-Mail-Kampagnen

Da der bereits erwähnte App-Markt mit seinen über 300 Add-ons eine echte Besonderheit ist, möchte ich ihn noch mal kurz erläutern. Ihr findet dort eigens von Wix kreierte kostenlose und Premium-Versionen der Apps. Auf letztere könnt ihr als Besitzer eines Premium-Tarifs zugreifen.

Ansonsten findet ihr auch Apps von Drittanbieter, die ihr immer erwerben müsst, da sie kein Bestandteil von Wix Premium-Tarifen sind. Die Kosten variieren dabei und stellen eine Art Miete dar. Ich habe Apps für 1,99 Euro oder auch 39,90 Euro pro Monat gefunden.

Als Programmierer gefiel mir beispielsweise eine App, mit der ihr eigene HTML-Codes zu eurer Website hinzufügen könnt. Jimdo bietet euch dieses Feature sogar im kostenlosen Creator-Tarif. So bekommt ihr noch mehr Möglichkeiten.
Der automatische Chat-Bot ist ebenfalls praktisch. Auch die Mini-Games sind witzig. Damit integriert ihr kleine Spielchen in euren Online-Auftritt und haltet eure Besucher bei Laune.

Und die… ach, der App-Markt von Wix ist so riesig, gefühlt, gibt es dort alles. Gerne würde ich euch jedes Detail erzählen, doch das sprengt leider den Rahmen. Schaut euch einfach selbst mal um, es ist total interessant und gibt viel zu entdecken. Mehr, als ihr euch vermutlich vorstellen könnt.

Wix App Übersicht

Ein ganz ganz kleiner Ausschnitt: Hier seht ihr ein paar Apps, die eure Website pimpen könnten

Wenn ihr ein Freund von E-Mail-Kampagnen seid, hat Wix auch dafür eine eigens kreierte Lösung in petto: Wix ShoutOut. Sie funktioniert ebenfalls nach dem einfachen Drag’n’Drop-Prinzip. So verschickt ihr ohne Programmierkenntnisse wunderschöne Newsletter oder ähnliches an eure Abonnenten – und das in Windeseile.

Dabei warten noch ein paar tolle Extras. SO könnt ihr eure eigene Verteilerliste erstellen und entsprechend die Empfänger selektieren. Auch eine Option zum Teilen auf Social Media ist vorhanden und eine statistische Auswertung der Kampagne ist auch möglich. So könnt ihr eure Öffnungs-, Klickrate und einiges mehr optimieren.

Wix Kampagne

Wix ShoutOut: Ebenso simpel wie der Web-Editor. Nach dem Drag'n'Drop-Prinzip bastelt ihr euch eure eigene E-Mail-Kampagne. Großartig

Support: Eine stumme Enzyklopädie

Das Wix-Support Center gibt es – anders beim Launch der Plattform 2006 – nun ebenfalls komplett in deutscher Sprache. Die angelegten Themen und Kategorien wie Frage- und Problemstellungen sind sehr ausführlich und detailliert erläutert, um die Lösung selbst umzusetzen. Dabei könnt ihr meist selbst entscheiden, ob ihr lieber lest oder ein kurzes Video dazu schaut.

Leider ist die Telefon-Hotline, die ohnehin nur für Inhaber des VIP-Pakets existiert, lediglich auf Englisch verfügbar. Und auch das nur von Montag bis Donnerstag zwischen 06:00 und 17:00 Uhr Pacific Standard Time. Für euch bedeutet das 9 Stunden Zeitverschiebung, also 15:00 bis 01:00 Uhr. Alle anderen User müssen gänzlich darauf verzichten.

Wix Support

Das umfangreiche Hilfe-Center im Überblick. Nicht schlecht? Sucht euch ein Thema, die nächste Ebene wird noch viel kleinteiliger

Fazit: Ich hab einfach nur noch Spaß

Für mich ist Wix unangefochtene Spitze unter unseren geprüften Anbietern im Homepage-Baukasten Test. Den kreativen Entfaltungsmöglichkeiten durch pixelgenaues Design sind keine Grenzen gesetzt und der überwältigende Funktionsumfang sind für mich der Code zum Erfolg von Wix.

Je nachdem wie versiert ihr seid, kann es einen Wimpernschlag dauern, bis ihr euch in den Editor eingefuchst habt. Dafür genießt ihr danach unglaubliche Freiheiten.
Da ein Website-Projekt üblicherweise nichts kurzfristiges ist, lohnt sich das in meinen Augen absolut. Wobei ich sagen muss: ich fand es sehr simpel, habe mich sofort heimisch gefühlt und losgelegt. Es liegt an euch.

Und das meine ich mit Freiheit: Wenn ich ein Feature für meine Website vermisse, gehe ich einfach mal im riesigen App-Store stöbern und installiere es – ein Traum.
Ich bin Perfektionist und das Logo ist einen Tick zu weit links? Schnell in den Editor – Zack ,– zwei Millimeter verschoben und ich kann wieder ruhig schlafen. Der Traum kann weitergehen. Und falls ihr mal einen Albtraum habt, steht euch das erstklassige Hilfe-Center zur Seite.

VORTEILE

  • Einfaches Drag’n’Drop mit vielen starken Features und Widgets
  • Kreativer Freiraum: pixelgenaues designen bei der Anorndung von Elementen
  • Integrierter App-Store für mehr Website-Features
  • hochkarätige Tools vor allem für Sales & Marketing
  • Unendlich viele Templates & Starker Support

NACHTEILE

  • Fluch & Segen: Viele Features sorgen für Komplexität
  • Kein mobiler App-Editor

Es gibt für mich kaum einen Grund einen anderen Homepage-Baukasten zu nutzen. Außer, ihr legt Wert auf bestimmte kleine Details. Zum Beispiel ist Weebly Test am besten, wenn ihr viel unterwegs „on the road“ erledigen möchtet. Der App-Editor des Anbieters gleicht der Web-Lösung und ist einfach unschlagbar. So ist euer Online-Auftritt mit wenigen Fingertouches auf dem Smartphone immer Up-to-Date.

Einen Blick in unseren Jimdo-Test empfehle ich euch, wenn ihr keinen müden Penny in eure Internetpräsenz investieren möchtet. Der Anbieter ist unser Preis-Leistungs-Sieger, da ihr dort selbst im kostenlosen Tarif eine Menge Funktionen dazu bekommt: Ich mag vor allem das Programmier-Feature. So könnt ihr eigene Codes in eure Website integrieren. DOch auch so habt ihr einen ansprechenden Online-Auftritt innerhalb weniger Minuten kreiert.

Dennoch bleibt Wix für die meisten User das Tool der Wahl – und das vollkommen zu Recht: Wer sich kreativ, individuell und mit etlichen Features austoben möchte – ohne Programmieren zu können –, für den ist es schon fast Pflicht, zu Wix zu greifen. Das scheinen auch die 150 Millionen Nutzer zu erkennen, die Wix bis heute zum Marktführer machen – können sich so viele Menschen irren?!

Na, was meint ihr? Habt ihr Wix bereits selbst ausprobiert oder getestet? Und: Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Hinterlasst uns einen Kommentar und schildert uns eure Gedanken, Anmerkungen und Kritiken zu dieser Plattform!

Provider Screenshot

Produktdaten

Anbieter Webseitewww.Wix.com
Preisspanne pro Monat4,50 bis 35,00 EUR
Kostenfreier Tarif
Anzahl der Tarife7
Anzahl der Templates500
SEO Tools
Drag'n'Drop Editor
Programmier-Kenntnisse
Mehrere Websites pro Account
Online Shop
E-Mail-Adressen inkl.?
Mobile Editor
Werbefrei ab Combo-Tarif
SpeicherplatzVon 0,5 – 50 GB
Eigene Domain aber kein ‘.de’ (außer bei Domain-Transfer)
SpracheDeutsch
BesonderheitenEigener App-Store für Website Features, pixelgenaue Designs

Wix Alternativen


3 Kommentare


David 30. Oktober 2018 um 12:43

Was mich an Wix so stört (ich weiß allerdings nicht, wie es bei anderen Anbietern so ist…) ist die massive Werbung per E-Mail. Meine Seite befindet sich immer noch in der kostenlosen Testphase und ich beobachte sie immer wieder mal in der Vorschau aber was da ständig an Werbung reinkommt ist unübertrefflich. „Nur noch heute 50%!“ – 2 Tage später „Nur noch heute!“ – „Sichern Sie sich die 50% hier und 50% da“….. aber wirklich extremst massiv. Natürlich wollen die Herrschaften Kunden werben aber das gleicht einfach einem billigen Marketinggag welches sich nur Unternehmen bedienen, die sowieso schon 80% in der Kasse haben. Das spricht einiges an Seriösität des Websitebaukastenunternehmens ab…

Antworten

Peter-J. Esser 19. September 2019 um 08:07

Guten Tag,
Ich habe mich wohl (versehentlich!!!) bei WIX registriert. Wollte nur zu „alles-selbstgenaeht.blockspotde“ und habe geglaubt dort zu sein und entsprechend registriert. Ich kann mit WIX nichts anfangen, möcht nichts damit zu tun haben und dieses WIX mitteilen. Finde keine E-Mail Adresse. Auf der Contact-Seite heißt es, man sei über die deutsche E-Mail erreichbar – doch ich finde keine.
Köönen Sie helfen?

Antworten

Jens Steinert 24. September 2019 um 12:29

Hi Peter-J. Esser,

das klingt ärgerlich. Ich hoffe, dass Du mittlerweile stattdessen bei „alles-selbstgenaeht“ registriert bist und dort Spaß hast.

Der schnellste Weg, um Dein Konto zu löschen, erfolgt wohl über diese beiden Leitfäden von Wix. Die ganze Sache dauert nur wenige Minuten und ist schneller als über den Support zu gehen.

https://support.wix.com/de/article/dein-konto-bei-wix-deaktivieren
https://support.wix.com/de/article/dsgvo-dein-konto-bei-wix-dauerhaft-l%C3%B6schen

Viel Erfolg. Bei weiteren Fragen kannst Du Dich jederzeit gerne melden.

Lieber Gruß
Deine Sonntagmorgen-Redaktion

Antworten

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *