Skip to main content
Author

von Arne

Zuletzt aktualisiert am: 2. August 2023

WMF Kaffeevollautomaten im Test 2024: Gastro-Star oder nur Mittelmaß?

WMF produziert Kaffeevollautomaten für den Gastro- und Privatbetrieb. Stets vertreten ist das exklusive Material Cromargan, eine hochwertige Edelstahl-Legierung. Zwischen den folgenden Geräten könnt ihr qualitativ in aufsteigender Reihenfolge wählen.

Privat:

  • WMF Perfection 740
  • WMF Perfection 780
  • WMF Perfection 840 L
  • WMF Perfection 880 L
  • WMF Perfection 890 L

Gewerbe:

  • WMF 950 S
  • WMF 1000 S Barista
  • WMF 1100 S
  • WMF 1300 S
  • WMF 1500 S+
  • WMF 5000 S+
  • WMF 9000 S+

Funktionell punkten die Automaten für den Privatgebrauch nicht. Sie verfügen zwar über zeitgemäße Features wie eine klare Menüführung, schnelle Aufheizzeit, konstanten Geschmack und verschiedene Getränke. Doch Konkurrenten wie Nivona, Saeco, Jura oder Siemens sind bei gleicher Leistung günstiger. Vor allem die läppischen drei bis fünf Mahlgrade empfinden wir als limitierend.

Im professionellen Sektor sieht es anders aus: Vom hohen Tassendurchsatz bis zum Festwasseranschluss – Gastro kann WMF! Je nach Extras und Zubehör zahlt ihr für die angebotenen Geräte auch mal über 10.000 Euro.

Alternativ gibt es die Option auf Leasing oder Miete, wobei sich letzteres nur für kurze Events oder Messen lohnt. Ansonsten ist ein Leasing-Modell durchaus eine gute Wahl.

Wer in Gastro oder Hotellerie auf eine funktionierende Maschine angewiesen ist, kann auch ein fünf- bzw. siebenjähriges Serviceprogramm bei WMF abschließen. Inkludiert sind eine regelmäßige Überprüfung, Reinigung, Entkalken und ein schneller Reparaturservice bei kurzfristigen Defekten. Holt allerdings zum Vergleich auch Angebote von lokalen Werkstätten ein – die sind oft günstiger!

WMF lohnt sich unserer Meinung nach nur, wenn ihr auf den hohen Tassendurchsatz angewiesen seid. Ansonsten gibt es gute Konkurrenzmodelle wie den Nivona 1040 oder Jura Z10 zu günstigeren Preisen.

Wer es privat oder in der Gastronomie mit Kaffee zu tun hat, kommt früher oder später nicht um die Marke WMF herum. Insbesondere als Massenversorger von großen Betrieben hat sich das deutsche Unternehmen aus Geislingen an der Steige einen Namen gemacht. Ob dieser Name noch gerechtfertigt ist?

In unserem Kaffeevollautomaten-Test 2024 haben wir bereits viele Endgeräte für Privathaushalte und Büros unter die Lupe genommen – WMF war dabei nie groß vertreten. Zeitgemäße Ausstattung und schickes Aussehen sind eben nicht genug.

WMF Perfection

Schick, aber wenig innovativ: Kann WMF noch mehr?

1.799,00 Euro

Nun hat die Marke allerdings aufgeholt und neue Geräte für Endanwender auf den Markt gebracht. Wie sich die WMF-Kaffeevollautomaten im Vergleich zu den Gastro-Giganten schlagen, schauen wir uns an.

Hard Facts & Test: WMF Kaffeevollautomaten im Überblick

Für den Privathaushalt könnt ihr euch zwischen der WMF 700er- und 800er-Serie entscheiden, alles darüber gehört in den Gastro-Betrieb. Veraltete Modelle wie den WMF 500, WMF Perfection 860L, WMF Presto und WMF Bistro erhaltet ihr offiziell gar nicht mehr am Markt. Dafür glänzen die folgenden Kandidaten in aufsteigender Reihenfolge.

Privat:

  • WMF Perfection 740
  • WMF Perfection 780
  • WMF Perfection 840 L
  • WMF Perfection 880 L
  • WMF Perfection 890 L


Gewerbe:

  • WMF 950 S
  • WMF 1000 S Barista
  • WMF 1100 S
  • WMF 1300 S
  • WMF 1500 S+
  • WMF 5000 S+
  • WMF 9000 S+

Während WMF Privat-Kaffeevollautomaten nach aufsteigender Funktionalität geordnet sind, reihen sich die Gastro-Geräte durch aufsteigenden Tassendurchsatz.

Vorteile & Nachteile

Liebhaber der Edelstahl-Optik werden mit WMF-Kaffeemaschinen eine Freude haben. Die hochwertige Legierung Cromargan (Edelstahl 18/10) hinterlässt Eindruck – und treibt nicht selten den Preis der Endkundengeräte in die Höhe.

WMF Perfection 880L Kaffeevollautomat Test

Hochwertig & hochpreisig: WMF Edelstahl-Front

Bei den Firmenmaschinen hingegen stehen funktionelle Werte wie eine schnelle Bedienung, angenehme Geräuschkulisse und Temperatureinstellung im Vordergrund. Viele dieser Vorteile findet ihr auch bei den Kaffeevollautomaten im Privatbereich wieder.

  • Klare Menüführung ohne Wischen
  • Verschiedenste Getränke am Touchscreen
  • Schnelle Aufheizzeit
  • Hoher & schneller Tassendurchsatz
  • Geschmack & Konsistenz konstant
  • Gewerbliche Funktionen wie Münzeinwurf & Festwasseranschluss
  • Geräteserien für jede Betriebsgröße
  • Fest verbaute Brühgruppe für einfache Reinigung
  • Genaue Kalkulation per App

Wer auf Schnelligkeit, guten Kaffee und einen hohen Tassendurchsatz angewiesen ist, wird mit einem WMF-Automaten glücklich. Allerdings fehlt es der Marke an Innovation. Ein fest verbautes Kegelmahlwerk haben wir bereits bei Konkurrenten wie Jura oder Delonghi gesehen – zu einem wesentlich günstigeren Preis!

Jura Z10 Kaffeevollautomat Speciality Selection Getraenke

Jura-Automaten: Fest verbautes Kegelmahlwerk kann nicht nur WMF

Diese Nachteile wirken sich vor allem auf den Endkundenmarkt aus:

  • Mittelmäßiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Komplizierte Reinigung
  • Durchschnittlich & wenig innovativ

Bedienung & Funktionen

Dank übersichtlichem Touch-Bedienfeld und schöner Menüführung kommt ihr auch ohne Betriebsanleitung aus. Auch mit vielseitigen Benutzerprofilen kann die Marke punkten.

Weniger berauschend finden wir die begrenzte Auswahl an Mahlgraden. Je nach Preisklasse könnt ihr nur zwischen drei und fünf Stufen wählen.

WMF Perfection 880L Kaffeebohnen

Überschaubar: WMF mit bis zu fünf Mahlgraden

Die neueren Modelle bewirbt WMF mit ihrem Doppel-Thermoblock. Dieser sorgt für durchgängig heiße Temperaturen und liefert optimal kräftigen Espresso und Kaffee.

Zudem findet ihr die Funktion „Frühstücks-Kaffee“ im Repertoire des Luxusgeräts, sozusagen ein Café Crème mit längerer Brühzeit und weniger Schwebstoffen.

Der Selbstgemachte Caffe Americano

Essentiell: WMF kann auch Frühstücks-Kaffee

Vergleich & Unterschiede

So schick die Edelstahl-Optik auch aussehen mag, funktionell hebt sich WMF als Marke nicht sonderlich von anderen Herstellern ab. Ähnlich hochwertige Geräte bekommt ihr auch von Jura, Nivona, Saeco oder Siemens – und das zu einem günstigeren Preis.

Der Siemens EQ.900 bietet euch für weniger Geld bereits ein elektronisches Mahlwerk. Auch der hochpreisige Schweizer Hersteller Jura hat schon im Jura Z10 für rund 2.150 Euro ein elektronisches Mahlwerk verbaut. Zusätzlich bekommt ihr dort Kaffeespezialitäten in allen erdenklichen Varianten.

Siemens EQ900 Kaffeevollautomat Test Cleverer Features

Besser & günstiger: Siemens mit elektronischem Mahlwerk

1000 Modelle: WMF für den Privathaushalt

Gestern erst eine Kaffeemaschine gekauft, morgen ist sie schon wieder überholt? Dieses Gefühl bekommen wir derzeit bei WMF.

Mit hoher Geschwindigkeit drängt der Produzent auf den Markt und bringt laufend neue Modelle für den Privathaushalt heraus. Ob mit dieser Taktik ein Aufschluss zu den Konkurrenten gelingt?

WMF 450 & WMF 500

Bereits seit 2012 sind diese beiden Automaten am Markt verfügbar, mittlerweile findet ihr sie nur noch auf Ebay und Co. Trotz Charme und optischer Raffinesse raten wir vom Kauf der Geräte ab. Ein ranziges Innenleben und fehlende Ersatzteile von Gebrauchtmaschinen machen euch das Leben unnötig schwer.

WMF Perfection 780L

Mit der 700er-Serie drängt WMF mit zwei Top-Modellen auf den Endkundenmarkt. In beiden Varianten sind hochwertige Grundfeatures verbaut:

  • 4,3” Touchscreen Display
  • Hochwertiges Cromargan-Gehäuse
  • Sinnvolle Proportionen
  • Doppel-Thermoblock für schnellen Bezug
  • „WMF Aroma Perfection System“
  • Selbstreinigende Brüheinheit & Milchsystem
  • Milchschaum über Cappuccinatore (Milchschlauch)

Weniger hochwertig finden wir das Edelstahl-Kegelmahlwerk mit lediglich drei Stufen. Bei exzellenten Bohnen macht diese Einschränkung keinen gravierenden Unterschied, allerdings seid ihr damit bei günstigeren Kaffeebohnen in Sachen Einstellmöglichkeiten und Feinjustierung recht limitiert. Je nach Marke und Sorte ist es also sinnvoll, dass ihr den Mahlgrad für das optimale Aroma an die jeweilige Bohne anpassen könnt.

Kaffeebohnen und Kapseln

Bohne ist nicht gleich Bohne: Hier zählt der Mahlgrad!

Mahlgrad hin oder her! Hadert ihr noch zwischen dem WMF 740 und WMF 780? Mit diesem Vergleich fällt euch die Entscheidung leichter:

WMF 740WMF 780
Preis1.400 Euro1.500 Euro
Kaffeestärke34
Benutzerprofile48
Mahlgrad33
Kaffeespezialitäten1418
Speicherbare individuelle Getränke3264
Temperatur33
Front mit Premium-LackierungNeinJa
Heißwasser für Tee13
Glas-Milchbehälter enthaltenNeinJa
„Frühstücks-Kaffee“NeinJa

Zwischen den beiden Varianten liegen nur 100 Euro. Wenn ihr euch schon so einen Apparat gönnen wollt, greift doch gleich zur besseren Kaffeemaschine mit mehr Features!

WMF Perfection 840L & WMF Perfection 860L

Höhere Nummer heißt bessere Maschine, sollte man meinen. Mit der 800er-Serie zeigt WMF jedoch, dass zwischen zwei Klassen oft nicht viel mehr als heiße Luft liegt – oder wie in diesem Fall: eine besondere Edelstahlfront!

Im direkten Vergleich zu den Kaffeevollautomaten der 700er-Serien konnten wir jedenfalls abseits vom Material keine nennenswerten Verbesserungen feststellen. Doch macht euch selbst ein Bild:

WMF Perfection 840LWMF Perfection 860L
Preis1.600 Euro1.800 Euro
Cromargan-GehäuseJaJa
Mahlgrad55
Kaffeestärke34
Benutzerprofile416
Kaffeespezialitäten1417
Temperatur33
Heißwasser für Tee13
Glas-Milchbehälter enthaltenNeinJa
„Frühstücks-Kaffee“NeinJa

Der WMF Perfection 860L scheint bis auf ein paar Features die Ausstattung des 840L übernommen zu haben. Ob ihr für einen inkludierten Milchbehälter und Frühstücks-Kaffee gleich 200 Euro mehr hinlegen wollt, müsst ihr selbst entscheiden.

Siebtraegermaschine mit Dampflanze

Nettes Feature: Wie viel ist euch der Milchschaum wert?

Für Sparfüchse: Bei Media Markt und Auslaufhändlern haben wir das Gerät auch bereits ab 1.500 Euro gefunden.

WMF Perfection 880L & WMF Perfection 890L

Im Endnutzer-Sektor nähern wir uns mit diesen beiden Geräten dem Maximum an Ausstattung. Doch kann WMF in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis mit anderen Marken mithalten? Sehen wir uns die Spezifikationen an!

WMF Perfection 880LWMF Perfection 890L
Preis1.900 Euro2.000 Euro
Cromargan-GehäuseJaJa
Mahlgrad55
Kaffeestärke44
Benutzerprofile1616
Kaffeespezialitäten1515
Speicherbare individuelle Getränke128128
Temperatur33
Heißwasser für Tee33
Glas-Milchbehälter enthaltenJaJa
„Frühstücks-Kaffee“JaJa

Die Technik sieht ganz in Ordnung aus, allerdings finden wir die ausgeschriebenen Preise zu hoch angesetzt. Konkurrenten wie Jura oder Siemens haben in dieser Preisklasse bereits ein elektronisches Kegelmahlwerk im Angebot.

Jura ENA 4 Uebersicht Kaffee

Jura: Überheblich, aber immer hochklassig

Jetzt aber presto: Schnelle WMF Flitzer für Gastro & Gewerbe

Preislich geht es ab hier nur noch bergauf – allerdings auch in Sachen Qualität. Wer bisher von den WMF-Automaten nicht überzeugt war, kann sich nun überraschen lassen. Denn bei Getränkespezialitäten für den Profibereich fühlt sich WMF daheim!

Bisher sind wir noch nicht dazu gekommen, die Gastro-Geräte mit unseren eigenen Kaffeebohnen zu füttern. Daher sind die Erfahrungsberichte eher persönliche Meinungen und wir freuen uns über weitere Anregungen in den Kommentaren. Die fair gehandelten Kaffeebohnen aus dem Coffeeness-Shop sind trotzdem immer eine klare Empfehlung!

Kaffee für Vollautomaten by Coffeeness

Kaffee entwickelt für den Vollautomaten

Coffeeness Kaffee eignet sich bestens für alle Getränke aus dem Vollautomat.

Täglich frisch geröstet

Schokoladiges Aroma

Fair gehandelt

Für Espresso, Kaffee & Milchgetränke

Im Gegensatz zum Privat-Automat hat sich WMF beim Design der Gewerbe-Geräte nicht so viel Mühe gegeben. Neben einer schwarz-weißen Front tritt der WMF 950 S mit klobigen Proportionen auf. Die Features passen allerdings gut für ein kleines Büro:

  • Großer Touchscreen
  • Ausreichende Tassenleistung (50 Tassen pro Tag)
  • Großer Bohnenbehälter (750 Gramm)
  • Mittelgroßer Wassertank (1,8 Liter)
  • 21 vorprogrammierte Kaffeegetränke
  • Option auf Festwasseranschluss
Nivona NICR 1040 KVA Test

Günstiger & besser: Der Nivona 1040

Für rund 3.000 Euro bekommt ihr einen Kaffeevollautomat, der locker für kleinere Betriebe oder Büros reichen sollte. Doch gibt es das nicht günstiger? Ja, der Nivona 1040 beispielsweise zeigt sich im Vergleich leistungsstärker und kostet dabei 1.000 Euro weniger.

Ab der 1000er-Serie will uns WMF keine konkreten Preise mehr auf der Website verraten. Dafür prahlt der Hersteller gerne mit der Tassenleistung – und nutzt diese gleichzeitig als zentrales Sortierungsmerkmal:

  • WMF 1100 S: 80 Tassen pro Tag
  • WMF 1300 S: 120 Tassen pro Tag
  • WMF 1500 S+: 180 Tassen pro Tag

Darüber hinaus sind WMF-Kaffeevollautomaten dieser Klasse durchaus für Gastronomie und Hotellerie geeignet. Folgende Features stechen heraus:

  • Großes 7-Zoll-Touchdisplay
  • Geringe Lautstärke (unter 70 Dezibel)
  • Optional zwei getrennte Mahlwerke
  • Festwasseranschluss möglich (ab 1500 S)
  • Verschiedene Milchsysteme verfügbar
  • Optionale Behälter & Aufsätze für Getränkepulver

Dank der kompakten Maße kommt euer Betrieb auf Knopfdruck in den richtigen Kaffeegenuss. Seid ihr noch unsicher, könnt ihr auch erstmal eine Maschine leasen. Der WMF 1300 S kostet beispielsweise 82 Euro pro Monat aufwärts.

Wo wir schon von aufwärts sprechen: Spätestens mit dem WMF 5000 S+ haben wir die Oberliga der Gastro-Automaten erreicht. Der hochwertige Kaffeevollautomat setzt auf ein größeres Display, mehr Tassenleistung und alle möglichen Extras. Das kommt konkret auf euch zu:

  • 10-Zoll-Display
  • Bis zu 250 Tassen pro Tag
  • Zwei Behälter für Kaffeebohnen (je 1.100 Gramm)
  • Kaffeepulverbehälter (700 Gramm)
  • Elektronisches Mahlwerk mit „Dynamic Coffee Assist“
  • Verschiedene Milchsysteme (bis zu zwei gleichzeitig)
  • Wärmetauscher für gekühlten Kaffee
  • Kaffeebezug und Heißwasser gleichzeitig
  • „Fresh-Filtered-Coffee“-Funktion (ähnlich Filterkaffeemaschine)
Kaffee mit Kakao Rezepte

Kaffee oder Kakao? WMF zaubert euch alle Kaffeespezialitäten

Ob Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Teespezialitäten: Der WMF 5000 S+ erfüllt euch (beinahe) jeden Wunsch. Doch was kostet der Spaß? Wie immer ist WMF auf der Website zurückhaltend mit Informationen. Auf anderen Portalen haben wir die Maschine für rund 13.000 Euro gefunden, je nach Konfiguration und Zusatzwünschen.

In dieser Preisklasse angekommen, fragen wir uns, wofür die Abkürzung „WMF“ steht? „Weitaus mehr Features?” Wo sich der 5000 S+ noch mit einer Tassenleistung von 250 Kaffeespezialitäten pro Tag zufriedengibt, bringt der WMF 8000 S die gleiche Leistung pro Stunde!

Espresso Macchiato Kaffeevollautomat

Schnell & effizient: Tassenleistung als Alleinstellungsmerkmal

Ähnlich verhält es sich mit dem 9000 S+: Vier Kaffeemühlen arbeiten hier gleichzeitig, um für euch das optimale Geschmackserlebnis zu brühen. Alle Bauteile sind größer und schneller, selbst eine App ist mit an Bord. Per WMF CoffeeConnect könnt ihr eure Bestellungen anpassen, Verbrauch und Umsatz optimieren und selbst die Preisgestaltung übernehmen. 

Wenn ihr unbedingt die beste Tassenleistung und Effizienz für euren Betrieb braucht, könnt ihr den WMF 9000 S+ für fast 18.000 Euro erwerben.

WMF Vollautomaten privat & im Büro: Mieten, Leasen oder kaufen?

Wenn ihr euch für eine WMF-Kaffeemaschine entscheidet, müsst ihr abwägen, ob ihr diese kaufen oder mieten wollt. Bei Geräten für den Privatgebrauch bietet es sich unserer Meinung nach an, das Gerät zu kaufen. Doch wie sieht es bei gewerblichen Kaffeevollautomaten aus?

Leasing:

  • Pro: Überschaubare Raten & Service inklusive
  • Contra: Bindung an ein Gerät, das nicht ewig up-to-date ist

Miete:

  • Pro: Für Events & auf kurze Zeit
  • Contra: Mietraten viel höher als Kaufwert

Kauf:

  • Pro: Steuerliche Vorteile wie Abschreibung & Bilanzausgleich
  • Contra: Hohe Anschaffungskosten

Dass ihr bei den Kaufpreisen erstmal schlucken musstet, können wir gut verstehen. Immerhin investiert man nicht jeden Tag mehrere Zehntausend Euro in ein neues Gerät.

Zusätzlich solltet ihr Zubehör wie Bohnenbehälter, Milchkühler, Milchschlauch, Münzeinwurf, Kartenleser, Sirupstation und Co einkalkulieren. Je nach Bedarf schlägt sich solches Zubehör ganz schön auf den Geldbeutel.

 Für uns sind vor allem folgende Daten im Testbericht ausschlaggebend:

  • Mahlwerk-Anzahl
  • Tassen-Durchsatz
  • Bohnen-Wechsel
  • Wassertank oder Wasseranschluss

Von Secondhand-Geräten raten wir ab! Gerade Gastro-Vollautomaten werden intensiv genutzt und nicht immer ausreichend gepflegt.

Insbesondere WMF-Geräte sind am Gebrauchtmarkt außerdem technisch bereits so veraltet, dass ihr große Abstriche machen müsstet.

Reinigung & Reparatur: So pflegt ihr Filter

Die Erfahrung von WMF in Hotellerie und Gastro macht sich bezahlt. Mit einem Service-Vertrag über fünf oder sieben Jahre profitiert ihr von einem regelmäßigen Programm für eure Maschine.

Reinigen & entkalken

Eine tägliche und gründliche Hygiene sollte fixer Bestandteil jedes Gastro-Automaten sein. Anstatt sich auf die einzelnen Verantwortlichen im Betrieb zu verlassen, kommt regelmäßig jemand von der professionellen WMF-Reinigung vorbei und überprüft den Kaffeevollautomaten komplett.

Besonders bei empfindlichen Bauteilen wie Brüheinheit oder Pumpe lohnt sich der Gang zum Experten. Was der ganze Spaß monatlich kostet, verrät WMF allerdings erst auf Nachfrage.

Ersatzteile & Service

Geht die Kaffeemaschine im Hotel gerade morgens kaputt, muss schnell gehandelt werden. Hier sehen wir einen klaren Vorteil im durchgehend verfügbaren WMF-Service. Vergleicht allerdings auch Preise anderer Werkstätten vor Ort und entscheidet dann, welcher Anbieter sich besser mit eurer speziellen Maschine auskennt.

Fazit: Wie gut ist der Kaffeevollautomat von WMF?

WMF drängt zwar mit verschiedenen Geräten auf den Markt, besonders konkurrenzfähig sind diese allerdings (noch) nicht. Im Privathaushalt halten wir die Geräte von Jura, Siemens, Saeco oder Nivona für weitaus moderner.

Auch fürs Büro bekommt ihr preislich bessere Alternativen bei der Konkurrenz, wie beispielsweise den Nivona 1040. Von Gebraucht-Apparaten der Marke WMF können wir nur abraten, da die veralteten Modelle meist nicht mehr mithalten können.

WMF Perfection 880L Übersicht mit Arne

WMF: Gastronomisch top, privat eher mittelmäßig

Im Gastronomie-Bereich kann WMF allerdings punkten: Der Kaffee schmeckt und auch technisch sind die Geräte bestens für den alltäglichen Einsatz konzipiert. Da bekommen wir richtig Lust, so einen Automaten auch mal in unserem Kaffeevollautomaten-Test 2024 ausgiebiger zu testen!

Author

von Arne


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis