Skip to main content
Author

von Alex

Zuletzt aktualisiert am: 22. Februar 2019

VPN Verbindung auf dem Amazon Fire-Stick einrichten

So richtet ihr eine VPN-Verbindung am Amazon Fire TV Stick ein

Wer das Amazon Fire TV einmal aktiviert und die Nutzung schon in seinen Alltag integriert hat, möchte den TV-Stick wohl kaum noch missen. Nicht umsonst zählt der Streaming-Stick zu den beliebtesten Gadgets unserer Zeit. Immerhin gehen die Funktionen mittlerweile weit über schlichtes Streaming hinaus: Nicht nur Serien und Filme, sondern auch Musik, Spiele und zahlreiche weitere Applikationen könnt ihr dank des Fire TVs am eigenen Fernseher nutzen.

Grund genug also, dieses Tool immer wieder neu zu erkunden. Wer dabei aber auf der sicheren Seite sein und womöglich Ländersperren umgehen möchte, sollte sich unbedingt Gedanken über die Nutzung eines professionellen VPN-Dienstes machen.

Ja, ihr habt richtig gehört: Wenn euch eure Anonymität im Web sowie eure Daten etwas wert sind, kommt ihr an einem VPN kaum vorbei. Außerdem ermöglicht euch ein VPN-Dienst ebenfalls das Aufheben der eben erwähnten Ländersperren. Heißt: Ihr erhaltet Zugriff auf Serien, Filme und mediale Inhalte aus aller Welt, die ansonsten in Deutschland oder eurem Aufenthaltsort nicht verfügbar wären.

amazon-fire-tv

Der Amazon Fire TV Stick

Wie aber installiert ihr nun ein solches VPN-Tool auf eurem Amazon Fire TV — und wie genau funktioniert eine VPN-Verbindung überhaupt? Auf all diese Fragen werdet ihr im folgenden Artikel detaillierte Antworten erhalten. Doch zuerst sehen wir uns den Fire TV Stick und seine Möglichkeiten einmal genauer an.

Der Fire TV Stick im Überblick

Durch seinen Fire TV Stick macht Internetgigant Amazon seinen Mitstreitern Apple und Google ordentlich Konkurrenz. Denn: Beide Silicon Valley-Nachbarn bieten ebenfalls eine hauseigene Alternative an, um den eigenen Fernseher aufzurüsten.

Genau genommen ist der Fire TV Stick also ein Streaming-Stick, der euren Fernseher interaktiver und universell einsetzbar macht. Dank Fire TV könnt ihr nicht nur fernsehen, sondern beispielsweise YouTube-Videos abspielen, Online-Mediatheken aufrufen, eure Lieblingsmusik hören und weite Teile des Internets nutzen. Wenn ihr so wollt, bietet euch Amazon durch dieses Produkt quasi einen All-in-One Fernseher.

amazon-fire-bildschirm

Der Fire TV Stick in Aktion

Den Fire TV Stick bekommt ihr übrigens schon ab 39,99 Euro — runde 180 Euro günstiger als Apples neuestes Konkurrenzmodell.

Das kann eine VPN-Verbindung

Warum wird der Fire TV Stick aber gerade durch eine Kombination mit einem VPN-Netzwerk noch interessanter und spannender für euch? Wie ihr gerade erfahren habt, könnt ihr dank Fire TV beispielsweise das Internet oder Online-Streaming direkt an eurem Fernseher nutzen. Doch sicher wart ihr auch schon mit einer Ländersperre bei YouTube konfrontiert, sodass ihr ein Video nicht aufrufen konntet, oder? In diesem Fall bietet ein VPN beispielsweise Abhilfe. Doch Eins nach dem Andern.

Eine VPN-Verbindung verändert zunächst erstmal die Art und Weise eures Datentransfers.

Anders als gewöhnlich, verbindet ihr euren Computer mit einem beispielsweise in den USA stehenden VPN-Server, um darüber eine Website aufzurufen. Dank dieser Verbindung sendet ihr eure Daten sozusagen durch einen gesicherten Tunnel, der euren gesamten Datenstrom verschlüsselt und für Dritte unlesbar macht. Dabei erhaltet ihr dank des zwischengeschalteten Servers eine neue IP-Adresse, die zeitgleich euren neuen Standort simuliert — in diesem Fall die USA.

Somit habt ihr also eure Daten gesichert, euch selbst anonymisiert und Zugriff auf amerikanische Netflix- und YouTube-Inhalte. Zum Beispiel.

Durch eine VPN-Verbindung wird euer Fire TV-Stick also nicht nur sicherer, eure Identität nicht bloß anonymisiert, sondern ihr erhaltet Zugriff auf jegliche mediale Inhalte, die ihr euch wünscht.

Je nach Bedarf wählt ihr also den für euch passenden Server aus und greift auf die von euch gewünschten Inhalte zu. Wenn ihr den optimalen Anbieter für eine VPN-Verbindung finden möchtet, sehr euch unseren großen VPN-Test an und findet heraus, welcher Dienst für euch der Passendste ist. Mit kostenlosen VPNs wird es schwierig aber ihr könnt es trotzdem versuchen, vorausgesetzt eure Frustrationstoleranz ist hoch.

Wie ihr so eine Verbindung letztlich auch über euer Fire TV aufbaut, sehen wir uns nun gemeinsam an.

So geht’s: Ein VPN auf dem Fire TV installieren

Wie ihr euch denken könnt, ist Amazon nicht begeistert von der Nutzung eines VPNs. Allein die Überwindung der Ländersperre ist für den Konzern nicht sonderlich wünschenswert, da ihr Zugriff auf US-Inhalte bekommt, der für euch nicht bestimmt ist.

Daher hat Amazon selbst einige VPN-Anbieter bereits gesperrt und eine direkte Installation dieser unmöglich gemacht. Glücklicherweise gibt es aber noch die ein oder andere Chance, euer Fire TV doch noch mit einem VPN auszustatten.

Möglichkeit #1: Der Umweg über Kodi

Wenn ihr schon den Artikel zur VPN-Installation auf Kodi gelesen habt, kennt ihr diese Möglichkeit bereits: Ihr setzt innerhalb der Kodi-Software auf eurem Fire TV einfach eine gängige VPN-Erweiterung wie GooseVPN oder IPVanish ein und aktiviert die VPN-Verbindung. Anschließend könnt ihr euren Fire TV Stick mit einem VPN-Server verbinden.

kodi-website

Über die kostenfreie Software Kodi könnt ihr einen VPN-Dienst auf euer Fire TV schmuggeln

Wie ihr sicher schon erkannt habt, ist diese Lösung nicht unbedingt die optimale Variante. Daher werfen wir einmal einen Blick auf Möglichkeit Nummer Zwei, die für euch wesentlich praktischer sein dürfte.

Möglichkeit #2: Ein VPN auf eurem Router installieren

Stellt ihr schon über euren Router eine VPN-Verbindung her, lasst ihr eurem Fire TV keine Wahl: Die VPN-Verbindung ist aktiv. Aber — seid euch darüber bewusst — nicht nur die Verbindung eures Fire TVs läuft nun über ein VPN-Tool. Alle anderen Geräte, die über euren Router mit dem Internet verbunden sind, sind ebenfalls mit einem Virtual Private Network verknüpft.

Grundsätzlich bringt das aber keinerlei Nachteile mit sich — im Gegenteil: Besonders für Familien oder Wohngemeinschaften entsteht ein angenehmer Nebeneffekt: Sämtliche Geräte sind auf einen Schlag geschützt und anonymisiert.

Zu diesem Zweck nutzt ihr am besten unseren Testsieger ExpressVPN, der nicht nur sehr viele Geräte, sondern darunter auch einige Router unterstützt.

expressvpn-website-deutsch

Der VPN-Dienst ExpressVPN eignet sich am besten zur Installation auf Routern

6,67 €

Wie ihr so eine VPN-Verbindung letztlich über euren Router aufbaut, erfahrt ihr Schritt für Schritt in unserem VPN Anbieter Test 2019.

Das müsst ihr außerdem beachten

Um die Ländersperre via VPN auf eurem Fire TV erfolgreich zu deaktivieren, müsst ihr noch einen letzten Zwischenschritt vornehmen: Passt eure Ländereinstellung in den Geräteeinstellungen an den jeweiligen VPN-Server an.

Dazu ruft ihr einfach euer Amazon-Konto auf und wählt den Button „Meine Inhalte und Geräte“. Jetzt könnt ihr über die Einstellungen zu „Ländereinstellungen“ wechseln und ein Update durchführen. Anschließend wird euer Fire TV die Ländereinstellung an die simulierte Position des VPN-Servers anpassen.

Fazit

Wie ihr erkannt habt, ist eine simplere Lösung für die Kombination von Fire TV und VPN-Dienst nicht möglich. Dazu hat Amazon bei der VPN-Unterbindung zu gute Arbeit geleistet. Dennoch könnt ihr über ein paar kleinere Umwege trotzdem Ländersperren aufheben und eure Datenströme verschlüsseln.

Bevor ihr aber eine Entscheidung für oder gegen einen VPN-Anbieter trefft, seht einmal den großen VPN-Test an und findet heraus, welches Tool am besten zu euch und eurem Fire TV passt.

Und, wie sieht’s aus: Habt ihr bereits einen VPN-Dienst installiert und mit eurem Fire TV kombiniert? Oder seid ihr noch auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug? Wo immer ihr auch gerade steht: Hinterlasst uns einen Kommentar und berichtet von euren Erfahrungen!

Author

von Alex


4 Kommentare


Patrick 22. November 2018 um 09:56

Hallo Alex
Sowohl Express VPN wie Pure VPN sind nicht imstande, einen Zugang zu Amazon Prime Deutschland (aus der Schweiz) zu ermöglichen, der auch die Filme zum Laufen bringt. Versuchte es mit beiden und sie mussten beide zugeben, dass es nur für Amazon USA funktioniert, worauf ich die Abos in der Testphase wieder annulliert habe.

Antworten

Michael 28. Dezember 2018 um 11:04

Hallo,
super Artikel. Ich habe soeben einen fire stick bestellt.
Ich würde ihn gerne nicht nur zu Hause sondern auch an anderen Orten nutzen.
Dazu würde ich ihn gerne per VPN mit meiner Fritzbox verbinden.
Geht das?
KODI wollte ich nicht unbedingt installieren.

Vielen Dank Michael

Antworten

Andreas 1. Januar 2019 um 08:59

Hallo Michael,

ich bin mir nicht ganz sicher, wie Du den FireStick unterwegs nutzen möchtest. Es gibt meiner Ansicht nach mehrere Alternativen:

1) Unterwegs Amazon Prime & Co schauen: Nimm den Stick doch einfach mit und stecke ihn in das entsprechende Fernsehgerät, etwa im Hotel. Dann kannst Du ihn wie zu Hause nutzen.

2) Unterwegs ohne Fernsehgerät schauen: Nutze hier am besten direkt die Apps der Anbieter auf Deinem Tablet oder Smartphone.

Den FireTV Stick zu Hause zu lassen und von Remote auf den Stick zuzugreifen würde zwar technisch gehen, aber macht aufgrund der beschränkten Upload-Rate Deines Internet-Anschlusses keinen Sinn. Nutze von unterwegs am besten die Android oder iOS App Deines VPN-Anbieters sowie des gewünschten Streaming-Dienstes.

Falls Du noch Fragen haben solltest, melde Dich einfach noch mal über die Website.

Viele Grüße
Andreas

Antworten

Markus Fischer 22. April 2019 um 01:23

Hallo , das ist das was ich möchte im Ausland im Hotel den Stick in den TV und über VPN zu meiner deutschen Fritzbox Routen um deutsche Programme zu schauen. Geht das über Kodi?

Antworten

Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis