Skip to main content

Cloud Nine ‚Das Original‘ Test

Der High-End-Alleskönner.

Aktueller Preis:

Amazon Logo

139,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 4. April 2020 05:35
34Leser haben dieses Produkt gekauft
Produktkategorie
MarkeCloud Nine
Kabellänge2,9 m
Kabel mit Drehgelenk
Tastensperre
Aufheizzeitk. A.
Temperatur-Einstellung5 Temperaturstufen bis 200 °C
Automatische Abschaltung (nach 30 min)
Schutzkappe
Abgerundete Platten
Display
Benutzerprofil
Hitze-Handschuh
Transport-Tasche

Author

Alina ist gelernte Friseurmeisterin und beschäftigt sich beruflich wie privat seit vielen Jahren täglich mit Styling-Produkten rund um das Thema „Haare“. Sie freut sich besonders über Glätteisen, die halten, was sie versprechen und ihr den Alltag erleichtern. Alina

Gutes muss nicht immer viel kosten. In diesem Fall aber leider schon. Das Cloud Nine ‚Das Original Glätteisen‘ ist ein empfehlenswerter Alleskönner. Die hochwertigen Keramikplatten behandeln das Haar schonend und sowohl das Glätten als auch das Locken-Styling erzielen einwandfreie Ergebnisse.

Für den Profibereich ist es mir persönlich zu schwer. Das Gewicht würde mich im Laufe des Tages stören. Privat ist das weniger problematisch, da dauert das Styling im Normalfall nur einige Minuten.

Insgesamt halte ich das Cloud Nine ‚Original‘ für sehr gut. Design, Technologie und Ergebnisse sprechen für sich. Würde ich mir privat ein neues Glätteisen zulegen, fiele meine Entscheidung aber doch auf den ghd gold Styler. Er ist dem getesteten Modell von Cloud Nine zum Verwechseln ähnlich, kostet dabei aber weniger.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

88%

"Der High-End-Alleskönner."

Handhabung
90%
Sehr gut
Sicherheit
76%
Gut
Ergebnis Glätten
100%
Exzellent
Ergebnis Locken
95%
Exzellent
Preis/Leistung
80%
Gut

Meine Erfahrung mit dem Cloud Nine ‚Das Original Glätteisen‘ 2020: Noch High-End oder schon Luxus?

Schmal oder breit. Lang oder kurz. Schwarz, Gold oder Pink. Mit Display oder ohne. Günstig oder preisintensiv. Da steht ihr nun vor dem Regal und habt die Qual der Wahl. Welches Glätteisen ist das richtige für euch?

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

139,00 €

Lasst mich euch bei der Entscheidung helfen. Zusammen mit meinem Test-Team habe ich zehn Glätteisen erprobt, verglichen und bewertet. Meine Co-Testerinnen haben dabei völlig verschiedene Anforderung an ein gutes Glätteisen. Samira stylt ihre Krause am liebsten glatt und Maria freut sich über langanhaltende Locken in ihrem schweren, glatten Haar.

Stöbert durch unseren großen Glätteisen-Test 2020 und findet das richtige Eisen für euren Haartyp.

Jetzt stelle ich euch einen High-End-Alleskönner vor: Das Cloud Nine ‚Das Original Glätteisen‘. Wovon wir nicht genug bekommen konnten und wo es Verbesserungspotenzial gibt, lest ihr in diesem Artikel.

VORTEILE

  • Hochwertig verarbeitet
  • Automatische Abschaltung nach 30 Minuten
  • Signalton für Einsatzbereitschaft
  • Sehr gute Ergebnisse beim Glätten und Locken-Styling

NACHTEILE

  • Preisintensiv
  • Liegt schwer in der Hand
  • Minimalistische Bedienungsanleitung

Handhabung: Stärkt die Armmuskulatur

Das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen ist einfach zu bedienen und gleitet leicht durchs Haar. Per Tastendruck wählt ihr die gewünschte Temperatur. Ein Signalton meldet euch, wenn nach kurzer Zeit die Betriebstemperatur erreicht ist und ihr loslegen könnt.

Leider liegt das Glätteisen von Cloud Nine etwas schwer in der Hand. Wer länger für sein Styling braucht, spürt die Anstrengung. Wir könnten das aber auch positiv sehen: So ist das Armtraining gleich erledigt.

Verarbeitung: Das kommt uns irgendwie bekannt vor

Das Glätteisen von Cloud Nine ist schick und hochwertig verarbeitet. Es erinnert mich stark an den ghd gold Styler, unseren Gesamtsieger im Glätteisen-Test. Auf den ersten Blick sind sie nur im Detail zu unterscheiden.

Wie ist das möglich? Ein Blick hinter die Kulissen verrät: Einer der Gründer von ghd wollte neue Wege einschlagen, hat das Unternehmen verlassen und seine eigenen Produkte auf den Markt gebracht. Allzu viel Innovation ist dabei bisher nicht herausgekommen. Das Cloud Nine gleicht dem ghd weitgehend.

Wir mussten ganz genau hinsehen, um kleine Unterschiede zu erkennen. Das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen fällt nicht nur bei der Schwere mehr ins Gewicht, ihr müsst auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Bei den Styling-Ergebnissen steht es dem gold Styler jedoch nicht viel nach.

Cloud Nine Das Original – Glätteisen vor Verpackung, seitliche Ansicht

Das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen und …

ghd gold Styler Glätteisen – Übersichtsbild

… der ghd gold Styler: Kaum Unterschiede?

Im Lieferumfang enthalten ist eine schicke Transporttasche. Andere Features wie ein Display oder Hitzehandschuh fehlen, wir vermissen sie in der Anwendung aber nicht.

Das A und O beim Glätteisen sind die Heizplatten. Sie kommen direkt mit eurem Haar in Berührung und sollten daher besonders hochwertig sein. Sie sollten möglichst aus Keramik bestehen oder zumindest eine Keramikbeschichtung haben. Das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen hat 2,5 Zentimeter breite, schwarze Keramikplatten.

Der Hersteller wirbt außerdem mit einem „einzigartigen, geheimnisvollen Wirkstoff“ in den Platten, die für extra Glanz sorgen sollen. Über die mysteriöse Zutat kann ich nicht urteilen (außer, dass da mit großer Sicherheit die Marketingabteilung ihre Finger im Spiel hat), aber das Ergebnis stimmt.

Mit 2,9 Metern Kabellänge bietet euch das Cloud Nine Glätteisen überdurchschnittlich viel Bewegungsfreiheit. Vor allem im Profibereich ist das ein Pluspunkt, aber auch privat erleichtert das lange Kabel die Arbeit. Ein zusätzlicher Helfer ist das Drehgelenk, das einwandfrei mit euren Bewegungen mitgeht.

Einstellungsmöglichkeiten: Die Qual der Wahl

Beim Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen könnt ihr zwischen 5 Temperaturstufen wählen und die Hitze zwischen 100 und 200 Grad einstellen. So könnt ihr die Temperatur eurem Haartyp, der Beschaffenheit der Haare oder auch der Art des Stylings anpassen.

Für Locken benötigt ihr beispielsweise höhere Temperaturen als beim Glätten. Dünnes, strapaziertes oder gefärbtes Haar solltet ihr mit niedrigeren Temperaturen behandeln.

Cloud Nine Das Original – Temperatur einstellen

5 Temperaturstufen per Knopfdruck

Sicherheit: Mit Schutzkappe und Schlafmodus

Ihr arbeitet mit einem elektrischen Gerät, das sich auf rund 200 Grad erhitzt. Da passieren Verbrennungen schneller, als ihr „Glätteisen“ sagen könnt. Achtet darauf, mit den Heizplatten nicht zu dicht an eure Kopfhaut oder den Bereich des Nackens oder der Ohren zu kommen.

Das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen wird auch auf höchster Stufe außen nicht allzu warm. So könnt ihr es gut anfassen und seid geschützter vor Verbrennungen.

Cloud Nine Das Original – Lieferumfang mit Schutzkappe links im Bild

Cloud Nine liefert eine Schutzkappe und eine Transporttasche mit

Cloud Nine Das Original – Glätteisen mit Schutzkappe

Das Glätteisen könnt ihr in noch heißem Zustand in die Schutzkappe stecken

Wenn ihr fertig seid, legt ihr euer Glätteisen zum Auskühlen am besten auf eine hitzebeständige Unterlage. Cloud Nine liefert eine Schutzkappe aus Kunststoff mit, die ihr auf das noch heiße Eisen setzen könnt. So seid ihr auf der sicheren Seite und es brennt nichts an. Achtung: Die mitgelieferte Transporttasche ist nur für den Transport des kalten Eisens geeignet.

Ich bin ein großer Fan des Schlafmodus! Wird das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen 30 Minuten nicht bewegt, schaltet es sich automatisch ab. Damit habt ihr eine Sorge weniger, wenn ihr (wie ich so oft) in der Hektik des Morgens nicht sicher seid, ob ihr alles ausgeschaltet habt.

Ergebnis Glätten: Unschlagbar

Die Kategorie „Glätten“ ist beim Glätteisen-Test die wichtigste. Hier konnte uns das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen zu 100 Prozent überzeugen. Bei allen Haartypen waren die Haare nicht nur glatt, sie hatten auch einen schönen Glanz und das Ergebnis war langanhaltend.

Für das perfekte Resultat ist die richtige Technik wichtig. Seht euch im Bericht zum großen Glätteisen-Test 2020 meine 5 Tipps und Tricks zum richtigen Glätten an.

Ergebnis Locken: Fast perfekte Curl-Power

Die Königsdisziplin beim Styling mit einem Glätteisen sind Locken. Mit etwas Übung zaubert ihr euch mit den meisten heißen Eisen schöne Curls. Auch hier kommt es auf die Technik an. Die wichtigsten Dos and Don’ts findet ihr auch in meinem großen Glätteisen-Test zusammengefasst.

Mit dem Cloud Nine Glätteisen konnten wir schöne Locken stylen. Die abgerundeten und nicht zu breiten Platten eignen sich optimal für den curly Look. Allerdings ist das Gerät etwas schwer und unhandlich. Das macht ein gleichmäßiges Gleiten schwieriger. Etwas Durchhaltevermögen bringt euch aber zum Ziel einer glanzvollen Lockenpracht.

Cloud Nine Das Original – Logo close

Das drehbare Kabelgelenk erleichtert das Styling

Preis-Leistungs-Verhältnis: Gesalzene Exklusivität

Das Cloud Nine ‚Original‘ kann, was es können muss, und das auch noch sehr gut. Die Materialien sind hochwertig und gut verarbeitet. Dazu kommt die ausgefeilte Technik – so bringt euch dieses Glätteisen sicher an euer Styling-Ziel.

Dafür müsst ihr aber auch tief in die Tasche greifen, zum Test-Zeitpunkt haben wir es für 149,00 Euro gekauft. Das Cloud Nine ist ein exklusives Glätteisen, was sich der Hersteller auch bezahlen lässt. Den aktuellen Preis für das Cloud Nine Glätteisen könnt ihr bei Amazon prüfen.

VORTEILE

  • Hochwertig verarbeitet
  • Automatische Abschaltung nach 30 Minuten
  • Signalton für Einsatzbereitschaft
  • Sehr gute Ergebnisse beim Glätten und Locken-Styling

NACHTEILE

  • Preisintensiv
  • Liegt schwer in der Hand
  • Minimalistische Bedienungsanleitung

Fazit zum Cloud Nine ‚Original‘: Ein sehr gutes Gerät für alle, die es sich leisten wollen

Beim Cloud Nine ‚Das Original Glätteisen‘ passt alles zusammen: Das edle Design, die schicke Verpackung und die stylischen, schwarzen Keramikplatten. Dazu kommt eine geheimnisvolle Technik, die der Hersteller nicht verraten möchte. In dem Fall sehe ich über diesen Marketingtrick aber hinweg – wichtig ist: es funktioniert.

Cloud Nine Das Original – Übersicht

Das Cloud Nine ‚Original‘ Glätteisen ist ein hochwertiges High-End-Gerät

139,00 €

Das Glätteisen erzielt perfekte Ergebnisse sowohl beim Glätten als auch beim Locken-Styling. Punkteabzug gibt es, weil es etwas schwer in der Hand liegt, was die Arbeit mühsam macht. Auch die sehr minimalistische Verbraucherinformation ist in dieser gehobenen Preisklasse ärgerlich.

Denn der Preis hat es in sich. Das Cloud Nine ‚Original‘ ist ein Abziehbildchen des ghd gold Styler. Design und Funktionen ähneln sich stark. Wobei ihr für den gold Styler mit 113,36 Euro zum Testzeitpunkt nicht ganz so viel bezahlen müsst.

Wer keine Lust hat, sein Urlaubssparschwein für ein Glätteisen zu schlachten, dem empfehle ich das KIPOZI Profi-Glätteisen oder den Remington Haarglätter Pearl S9500. Unsere beiden Preis-Leistungs-Sieger liefern solide Ergebnisse, ohne euch in Unkosten zu stürzen.

Alle wichtigen Informationen zu unseren zehn getesteten Modellen findet ihr in unserem Ratgeber zum Glätteisen-Test. Dort habe ich euch auch die jeweiligen Testberichte verlinkt.

Habt ihr schon Erfahrungen mit einem der Testobjekte? Ich freue mich über eure Berichte. Kommentiert auch gerne, wenn ihr von einem anderen Glätteisen überzeugt seid.

Produktdaten

Kabellänge2,9 m
Kabel mit Drehgelenk
Tastensperre
Aufheizzeitk. A.
Temperatur-Einstellung5 Temperaturstufen bis 200 °C
Automatische Abschaltung (nach 30 min)
Schutzkappe
Abgerundete Platten
Display
Benutzerprofil
Hitze-Handschuh
Transport-Tasche


Aktueller Preis:

139,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 4. April 2020 05:35

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *