Skip to main content
Author

von Arne

Zuletzt aktualisiert am: 11. September 2018

Wie viele Kalorien hat Kaffee?

Oft werde ich gefragt, wie viele Kalorien denn ein einziger Kaffee hat. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es kommt schließlich darauf an, wie der Kaffee getrunken wird und in welchen Mengen.

Mein Vater trinkt den Kaffee schwarz, dafür aber in großen Mengen. Dabei kommt es gar nicht darauf an, wie viel in die Tasse hineinpasst. Ohnehin gehen die Meinungen sehr weit auseinander, wenn ich mit jemandem darüber diskutiere, wie genau eine Tasse Kaffee zu definieren ist. Auch, wenn es für ihn vielleicht gesünder wäre, seinen exorbitant hohen Kaffeekonsum etwas zurückzuschrauben – zunehmen wird er durch die Menge an sich nicht.

Eine Tasse Kaffee kann schließlich vieles bedeuten. Ein schwarzer Kaffee, ganz egal wie groß er ist, hat allerdings ohnehin fast keine Kalorie. Die Menge ist also nicht entscheidend. Erst die Zugabe von Milch sorgt für einen Kalorien-Kick.

Ich persönlich trinke meinen Kaffee am liebsten schwarz – wahrer Purist eben. Wer auch noch Zucker hinzugibt, der sollte sich bei größeren Mengen allerdings durchaus im Klaren sein, dass die Kalorien dann eine Rolle spielen.

Espresso-Zubereitung

Puristen, die ihren Kaffee schwarz lieben, können sich das Kalorienzählen sparen

Gerade, weil heute kaum noch schlichter schwarzer Kaffee getrunken wird, lohnt sich ein Blick auf die Zusätze wie Milch, Zucker, Sahne oder sogar Sirup. Doch was schlägt am meisten auf die Hüften? Einige dieser reichhaltigen Mix-Getränke können kaum noch als Kaffee bezeichnet werden. Besonders die Kaffeevollautomaten sind heutzutage mehr als nur simple Kaffeemaschinen. Wir geben euch einen Überblick.

Was bedeutet der Begriff Kalorien eigentlich?

Den Begriff hören wahrscheinlich die wenigsten von euch gerne. Denn die Verbindung hin zu Dickmachern ist unumgänglich. Genauer gesagt handelt es sich dabei aber um Kilokalorien (kcal). Umgangssprachlich wurde daraus im Laufe der Zeit dann Kalorien. Daher nutze ich in diesem Artikel auch diese abgekürzte Variante.

Dabei sind Kalorien per se keine Maßeinheit für einen Dickmacher, sondern für unseren Energiehaushalt. Eine Kilokalorie ist nötig, wenn ihr einen Liter Wasser um ein Grad erwärmen möchtet. Soviel zur Theorie.

In der Praxis, also in unserem Alltag, sieht dies dann folgendermaßen aus: Wenn ihr mehr Kalorien zu euch nehmt als ihr über den Tag verbraucht, dann nehmt ihr folglich zu. Treibt ihr aber viel Sport und verbrennt somit mehr Kalorien als ihr zu euch nehmt, dann sinkt das Gewicht.

Bewegung ist ein wichtiger Aspekt, um den Kalorienbomben im Kaffee den Kampf anzusagen – jedenfalls, wenn ihr nicht drauf verzichten möchtet ohne zuzunehmen. Andererseits solltet ihr darauf achten, dass nicht zu viel Zucker oder Milch im Kaffee landet.

Das offizielle Maß ist übrigens nicht Kilokalorien, sondern Kilojoule. Auf Lebensmittel-Verpackungen ist die Angabe von Kilojoule Pflicht, während Kilokalorien meist freiwillig dahinter aufgelistet werden, da diese Angabe von vielen Menschen eher verstanden wird. Letztlich handelt es sich hierbei aber nur um eine Umrechnungseinheit. Eine Kalorie entsprechen 4,19 Kilojoule. Beim European Food Information Council könnt ihr euch aber darüber genauer informieren.

Kalorien sind also der Kraftstoff für uns wie das Benzin fürs Auto. Genau deshalb spricht man auch davon, dass wir Kalorien „verbrennen”. Daraus lässt sich ableiten, dass es stark davon abhängt, wie viel ihr euch am Tag bewegt, um herauszufinden wie hoch die Kalorienzufuhr sein sollte. Bei einem Erwachsenen sind 2000 bis 3000 Kalorien am Tag die Regel.

Barista bei der Arbeit

Wie viele Kalorien verbrennt man eigentlich als Barista jeden Tag?

Auch auf die Körpergröße kommt es an. Größere Personen benötigen also mehr Kalorien im Alltag als kleinere. Weiterhin benötigen Männer im Schnitt 500 Kalorien mehr als Frauen. Bei Leistungssportlern sprechen wir da nochmal von einem ganz anderen Level. Hier liegt der Bedarf bei der doppelten Menge. 5000 oder 6000 Kalorien sind also keine Seltenheit.

Wenn ihr wissen wollt, wie hoch euer täglicher Bedarf sein sollte, lässt sich dies mit einem Kalorienrechner feststellen.

Die Milch – der häufigste Kaffeezusatz

Der pure, schwarze Kaffee ist heute eine Seltenheit. Heute gibt es an jeder Ecke Milchkaffee-Getränke zu kaufen, die – wie es der Name schon sagt – zum Großteil aus Milch bestehen. Von einem Kaffee an sich kann hier schon gar keine Rede mehr sein. Hier handelt es sich daher schon um echte Kalorienbomben. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Latte Macchiato. Er besitzt alleine durch die hohe Hinzugabe von Milch bereits 129 Kalorien (bei 200 Milliliter Vollmilch).

Aufgeschäumte Milch wird ins Glas gegossen

Die Menge und der Fettgehalt der Milch bestimmen die Kalorienzahl im Kaffeegetränk

Milch ist aber nicht gleich Milch. Daher möchten wir zunächst einen Blick darauf werfen, welche Möglichkeiten es gibt, seinen Kaffee mit Milch oder Sahne zu verfeinern. In einer Tabelle weiter unten findet ihr dazu auch eine genaue Auflistung der Brennwerte je Milchsorte.

Bereits bei Kaffeesahne oder Kondensmilch scheiden sich die Geister. Die meisten von euch kennen wahrscheinlich noch die kleinen unnötigen und umweltverschmutzenden Plastikdöschen. Leider gibt es sie heute immer noch.

Meine Empfehlung: Verzichtet auf die Plastikdöschen und nutzt, wenn möglich, einfach ein Milchkännchen.

Kondensmilch ist eingedickte Milch. Der Wassergehalt wird durch die sogenannte Evaporisierung reduziert. Ein Teil des Wassers in der Milch verdampft. Daher schmeckt die Milch auch deutlich süßer als normale Milch. Die höher konzentrierte Kondensmilch ist zudem sehr lange haltbar.

Für viele ist Kaffeesahne gleichbedeutend mit Kondensmilch – ein Trugschluss. Damit die Kaffeesahne auch Kaffeesahne heißen darf, benötigt sie mindestens einen Fettgehalt von 10 Prozent. Oft liegt der Fettgehalt mit 12 oder 15 Prozent sogar deutlich über diesem Wert. Kondensmilch hingegen besitzt deutlich weniger Fett.

Hier haben die meisten Varianten 4 Prozent Fett. Die Kalorien können also durch den kleinen aber feinen Unterschied von Kaffeesahne und Kondensmilch bereits reduziert werden.

Bei der Kaffeesahne spielen auch die Kohlenhydrate eine große Rolle. Sie variieren jedoch bei den vielen Varianten der Kaffeesahne zum Teil stark. In der unten abgebildeten Tabelle beziehe ich mich daher auf Mittelwerte. Im Brennwert sind die Unterschiede allerdings kaum relevant. Dies liegt daran, dass Kaffeesahne nur in kleinen Dosen verwendet wird.

Vollmilch und Ersatzprodukte

Ich selbst nutze weder Kaffeesahne noch Kondensmilch, sondern trinke meinen Kaffee entweder schwarz oder bestelle einen Cappuccino mit Vollmilch. Dies hat zum einen den Vorteil, dass ihr keine „Extramilch” kaufen müsst und zum anderen tragt auch ihr einen Teil zum schonenden Umgang mit Ressourcen bei. Genauer gesagt: Ihr helft dabei die verschwenderischen Milchdöschen zu verbannen, in dem ihr die normale Milch zu eurem Kaffee gebt.

Verschiedene Kaffeetränke aufgereiht

Kaffeegetränke mit Milch schmecken herrlich, sind aber kleine Kalorienbomben

Auch Vollmilch mit einem Fettanteil von 3,5 Prozent kann als Alternative zu Kondensmilch oder Kaffeesahne genutzt werden. Fettarme Milch mit einem Fettgehalt von 1,5 Prozent sehe ich da etwas kritischer. Nicht selten schmeckt sie nach nichts und ähnelt nur noch einem verdünnten Milch-Wasser-Mix. Wenn ihr den Fettgehalt noch weiter reduzieren möchtet, dann könnte Magermilch eine Alternative sein. Sie besitzt lediglich 0,1 bis 0,3 Prozent Fett.

Es gibt aber auch noch einige andere Ersatzprodukte. Pulverförmiger Kaffeeweißer ist eine dieser Alternativen. Sinn ergibt dieser Milchersatz aber für mich nur, wenn es gar nicht anders möglich ist, wie beispielsweise auf einer Reise. 20 Kalorien sind in einem Teelöffel enthalten.

Es gibt allerdings auch Menschen, die komplett auf Kuhmilch verzichten. Die Gründe sind vielseitig. Laktose-Intoleranz oder der Wille, Tiere zu schonen sind einige. Pflanzliche Ersatzprodukte sorgen hier für Abhilfe. Sojamilch gilt in dieser Sparte als Klassiker. Auch möglich ist der Milchersatz mit Hafer-, Reis-, Mandel-, Haselnuss- oder Kokosmilch.

Brennwert-Tabelle gängiger Kaffee-Varianten mit Milch

Menge

Milcharten
100 ml
(kcal)
 
20 ml
(„ein Schuss”)
125 ml
(Cappuccino)
 
325 ml
(Starbucks „Tall”)
420 ml
(Starbucks „Grande”)
540 ml
(Starbucks „Venti”)
Kondensmilch 4%11122
Kondensmilch 7,5%13327
Kondensmilch 9%17635
Kaffeesahne 10%12024
Magermilch 0,1%35744102*131*174*
Fettarme Milch 1,5%46958143*188*248*
Vollmilch 3,5%
641380172*223*299*
Sojamilch 1,8%551169110*148*185*
Hafermilch 14%42853137176227
Reismilch 1%204256584108
Mandelmilch 1,1%13316425570
Haselnussmilch 15,2%2963694122157
Kokosmilch 24%22745284121*163*k.A.

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Angaben sind Zahlen von Starbucks selbst. Die anderen Werte sind selbst hochgerechnete Zahlen.

Zu den Produkten der größten Kaffeekette der Welt gibt es zudem weitere wissenswerte Fakten. Die Größe „Tall” enthält beispielsweise einen Espresso von 25 Milliliter. Die beiden größeren Versionen „Grande” und „Venti” immerhin 50 Milliliter. In der Tabelle sind diese Mengen bereits abgezogen, da nur die Kalorien der Milch beleuchtet werden.

Kokosmilch ist normalerweise sehr fetthaltig. Das Produkt von Starbucks, der Coconut-Latte, besitzt allerdings einen deutlich geringeren Kaloriengehalt. Dies hat nichts damit zu tun, dass Starbucks eine besonders gesunde Kokosmilch benutzt. Streng genommen befindet sich gar keine „echte” Kokosmilch im Coconut-Latte, sondern lediglich ein künstlich hergestellter Ersatz. Scheinbar ist das Produkt aber ohnehin nicht ganz so gut bei der Kundschaft angekommen.

Genießt ihr euren Kaffee also mit einem Schuss einfacher Vollmilch, dann müsst ihr euch keine großen Sorgen machen. 13 Kalorien sind ja nun wirklich nicht die Welt. Beim Zusatz von Kondensmilch oder Kaffeesahne sieht die Sache bei mehreren Tassen Kaffee am Tag aber schon anders aus.

Kauft ihr bei Starbucks einen Latte Macchiato mit Vollmilch, dann könnt ihr auf das Abendbrot verzichten – zumindest kalorienmäßig.

Kalorien spielen keine Rolle? Wie wärs mit Zucker, Sahne oder Sirup?

Zucker ist ein Dickmacher, das muss ich keinem von euch extra erklären. So verhält es sich natürlich auch, wenn ihr euren Kaffee mit Zucker trinkt. Satte 400 Kalorien sind in 100 Gramm Zucker enthalten.

Auf einen Teelöffel passen etwa 7 Gramm Zucker. 28 Kalorien sind dies umgerechnet. Zum Vergleich: Ein Schuss Vollmilch hat 13 Kalorien. Ein Schuss Milch und ein Löffel Zucker bedeuten also bereits über 40 Kalorien. Trinkt ihr nun einen solchen Kaffee drei oder vier Mal am Tag, dann kommt eine stattliche Kalorienzahl zu Stande.

Fertiger Latte Macchiato

Kaffeegetränk oder schon Dessert? Kommt drauf an, was drin ist

Gegenüber anderen gepimpten Kaffeegetränken ist dies allerdings harmlos. Bei vielen Sirup-Zucker-Sahne-Variationen kann von einem Kaffee gar keine Rede mehr sein. Hierbei handelt es sich dann schon viel mehr um ein Dessert. Gerade Starbucks hat einiger dieser Produkte im Sortiment.

Kalorien in
Starbucks® Kaffeegetränken
„Tall”„Grande”„Venti”
Caramel Macchiato190250310
Caffè Mocha
290360450
White Chocolate Mocha370470580
Coffee Frappuccino® Blended Coffee180240350
Mocha Frappuccino® Blended Coffee 290410520
Caramel Frappuccino® Blended Coffee300420510

Mit Mager- oder Sojamilch kann die Kalorienzahl zumindest etwas nach unten gedrückt werden. Bei diesen süßen Verführungen gibt es aber ganz andere Zutaten, die sich negativ auf den Kaloriengehalt auswirken. Wenn ihr euch trotzdem nicht daran stört, dann könnte selbst der White Chocolate Mocha von Starbucks etwas für euch sein. Mit 580 Kalorien ist er der Spitzenreiter der Kalorienbomben der Kaffeekette.

Fazit: Was ist noch Kaffee und was Dessert?

Schwarzen Kaffee könnt ihr bedenkenlos zu euch nehmen. Kalorien hat er keine. Daher macht ihr auch mit einem Löffel Zucker oder einem Schuss Milch nicht viel falsch. Solange die Mengen sich in Grenzen halten, wird ein Blick auf die genaue Anzahl der Kalorien überflüssig. Selbst, wenn ihr mehrere Tassen Kaffee am Tag zu euch nehmt, kommen im Normalfall nur um die 100 Kalorien zusammen.

Kaffee in Tasse eingießen

Schwarzer Kaffee ohne alles ist arm an Kalorien – denkt beim Genießen allerdings an den Kaffeingehalt!

Mit Zucker kann es allerdings etwas mehr werden. Bei einem normalen Kaffeekonsum von drei oder vier Tassen werden höchstens 10 Prozent vom Tagesbedarf an Kalorien gedeckt.

Wer die Süße im Kaffee nicht benötigt, für den lohnt es sich bei der Milch etwas genauer hinzusehen. Gerade bei Mischgetränken wie einem Caffè Latte schnellt das Kalorien-Barometer in die Höhe. Mit drei solcher Mischgetränke am Tag erreicht ihr 20 oder sogar 25 Prozent eures gesamten Tagesbedarfs. Da sollte der Konsum dann doch überdacht werden.

Wenn dann sogar noch pure Sahne und Sirup ins Spiel kommen, handelt es sich auch nicht mehr um einen Kaffee, sondern vielmehr um eine Süßspeise. Über die Kalorien brauchen wir dann auch nicht mehr groß sprechen.

In Maßen könnt ihr euch aber auch eine solche Abwechslung mal gönnen. Für den Alltag ist dies aber nichts.

Wissenswert ist auf jeden Fall, dass alle Zusätze verhindern, dass sich die Aromen des Espresso völlig entfalten können. Dies nur für den Hinterkopf. Einen Kaffee unter Zusatz von Zucker und Milch zu beurteilen, ist also ein absolutes No-Go.

Wie trinkt ihr euren Kaffee am liebsten? Schwarz oder doch bunt gemischt und kalorienreich?

Author

von Arne

8. June 2017

Kaffee aus dem Handfilter: Die beste Methode Kaffee zu kochen?

Oft werde ich gefragt, wie viele Kalorien denn ein einziger Kaffee hat. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es...

Weiterlesen

19. June 2017

Kaffeevollautomaten Kaufen – 10 Tipps, die dich auf den richtigen Weg führen

Oft werde ich gefragt, wie viele Kalorien denn ein einziger Kaffee hat. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es...

Weiterlesen

8. June 2017

AeroPress Kaffee: Macht sie den besten Kaffee?

Oft werde ich gefragt, wie viele Kalorien denn ein einziger Kaffee hat. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es...

Weiterlesen

28. November 2017

Cold Brew Coffee – mehr als kalter Kaffee

Oft werde ich gefragt, wie viele Kalorien denn ein einziger Kaffee hat. Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es...

Weiterlesen

Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis