Skip to main content

Bitdefender Antivirus Plus Test

Bitdefender Antivirus Plus Test
Trotz Mängeln überwiegen die Vorteile bei weitem.

Tarife ab:

19,99 €

pro Jahr (3 Geräte)

Kostenfreier Tarif verfügbar Antivirus Free (nur englische Version)

Produktkategorie
Kosten19,99 € für 1 Jahr
Kostenlose Testphase30 Tage
Geld-zurück-Garantie30 Tage
Sprache(n)

Deutsch; 19 weitere Sprachen

Geräteanzahl pro Account3
ZahlungsmethodePayPal, SlimPay, Kreditkarte, Überweisung, Giropay
BetriebssystemWindows
Mobile App
SupportE-Mail, Telefon

Author

Nils hat eine hohe Affinität zu Technik und viel Erfahrung mit allen Themen rund um IT und Sicherheit. Er ist es gewohnt, genau hinzuschauen und sich nicht zurückzuhalten, wenn es darum geht, seine Meinung zu sagen. Nils

Bitdefender Antivirus Plus hat mich im ersten Teil des Tests nicht überzeugt. Die Webseite ist unübersichtlich, der Supportbereich auf der Webseite ist ein Witz und die Installation war auch unnötig kompliziert und zeitaufwendig.

Das Bild wandelte sich jedoch schlagartig, als ich mich den Funktionen zuwandte. Neben umfangreichen und individualisierbaren Scan-Modi bietet euch Bitdefender Antivirus Plus einen umfangreichen Echtzeit-Scanner, der alle denkbaren Einfallstore für Schadsoftware überwacht.

Dazu kommen Zusatzfunktionen wie der Rettungsmodus, die Quarantäne, eine Schwachstellen- und WLAN-Analyse, eine Browser-Erweiterung, verschiedene Maßnahmen zum Schutz vor Ransomware, ein Passwort-Manager, ein Datenschredder und ein spezieller Browser für Online-Käufe.

Diese Funktionsfülle sowie die Zuverlässigkeit und die Geschwindigkeit des Scanners überwiegen die oben genannten Mängel bei weitem.

Ob ihr Bitdefender Antivirus Plus eine Chance geben möchtet oder nicht, ist natürlich eure Sache, aber ich kann diese Antivirus-Software ganz klar empfehlen.

Hier findet ihr wie wir uns finanzieren Sonntagmorgen wird nicht von Herstellern finanziert. Wir kaufen alle Produkte selber und testen sie ausgiebig, um euch die bestmögliche Beratung zu garantieren. So sind wir unabhängig und müssen euch nicht ein Produkt empfehlen, nur weil uns ein Händler vielleicht dafür bezahlt.

Wenn ihr über einen unserer Links das Produkt eurer Wahl kauft, so bekommen wir eine kleine Provision vom jeweiligen Online-Shop. Das gute daran: Für euch kostet das Produkt genau das gleiche, aber wir können mit eurer Hilfe die besten Testberichte erstellen.


Gesamtbewertung

87%

"Trotz Mängeln überwiegen die Vorteile bei weitem."

Benutzerfreundlichkeit
60%
Ausreichend
Support
70%
Befriedigend
Preis
90%
Sehr gut
Funktionsumfang
100%
Exzellent
Zuverlässigkeit
100%
Exzellent
Leistung
100%
Exzellent

Bitdefender Antivirus Plus im Test 2019: Vorne Pfui, hinten Hui

Bitdefender Antivirus Plus macht in vielen Bereichen keine gute Figur. Wo seine Stärken liegen und warum ich euch diesen Virenscanner trotzdem empfehle, lest ihr im folgenden Test. Hierzu habe ich die Software von allen Seiten beleuchtet und auf Herz und Nieren getestet. Meine Ergebnisse sind, wie oben schon angedeutet, durchwachsen, aber das Gute überwiegt am Ende doch.

Gallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery ImageGallery Image

19,99 € pro Jahr (3 Geräte)

Natürlich solltet ihr in jedem Fall verschiedene Angebote überprüfen, bevor ihr euch für einen Virenscanner entscheidet. Hierzu empfehle ich euch unseren ausführlichen Antivirus-Test 2019.

VORTEILE

  • Extrem hoher Funktionsumfang
  • Sehr hohe Zuverlässigkeit
  • Ausgezeichnete Geschwindigkeit

NACHTEILE

  • Mangelnde Benutzerfreundlichkeit

Benutzerfreundlichkeit: Das ewige Drama

Wenn ich mich an die ersten PCs erinnere, bei denen man noch ellenlange, kryptische MS-Dos-Befehle mit unzähligen Parametern eintippen musste, um die einfachsten Dinge zu erledigen, dann hat sich doch einiges in Sachen Benutzerfreundlichkeit getan.

Trotzdem stoße ich immer wieder auf Beispiele, die mir ein deutliches Stirnrunzeln entlocken. Ihr wisst wahrscheinlich leider nur zu gut, was ich damit meine.

Aus diesem Grunde habe ich auch Bitdefender Antivirus Plus in dieser Hinsicht für euch abgeklopft und war stellenweise doch etwas erstaunt, wie sehr ein ansonsten sehr guter Anbieter hier negativ auffallen kann.

Immerhin eine Sache ist auf jeden Fall positiv zu erwähnen: Sowohl die Webseite als auch das Programm sind komplett auf Deutsch übersetzt.

Website

Die Startseite von Bitdefender sieht einigermaßen übersichtlich und logisch aus. Auf den weiteren Seiten bleibt die Übersichtlichkeit jedoch angesichts der großen Produktvielfalt im Hause Bitdefender auf der Strecke. Das Überangebot an Werbung trägt ebenfalls nicht zu eurer Orientierung bei.

Wenn ihr etwas Zeit investiert, werdet ihr euch im Bereich der Produkte aber natürlich trotzdem zurechtfinden.

Bitdefender Antivirus Plus Test Website

Die Webseite von Bitdefender

Im Supportbereich auf der Webseite sieht es in puncto Übersichtlichkeit leider noch schlechter aus. Dort werden eine Handvoll „Top-Lösungen“ zu spezifischen Fragen angezeigt und ihr könnt euch eines von drei Erklär-Videos ansehen.

Wenn ihr auf das Produktsymbol von Antivirus Plus klickt, werdet ihr auf eine weitere Unterseite geleitet. Leider geht es dort überhaupt nicht speziell um Antivirus, sondern ihr findet allerlei Artikel zu allgemeinen Themen und anderen Programmen.

Bitdefender Antivirus Plus Test Website Supportbereich

Supportbereich auf der Webseite

Wenn ihr spezielle Fragen zu Bitdefender Antivirus Plus habt, hilft euch dies in keiner Weise. Da müsst ihr schon versuchen, passende Stichworte über die Suchleiste nachzuschlagen.

Allerdings findet ihr so natürlich auch Hilfsartikel zu allen anderen Produkten, sodass ihr schon genau hinsehen müsst und gegebenenfalls verschiedene Suchworte ausprobieren solltet.

Installation

Die Installation gestaltete sich bei Bitdefender Antivirus Plus leider auch etwas umständlicher und zeitaufwendiger als üblich. Es fängt damit an, dass ihr die Installationsdatei erst dann herunterladen könnt, wenn ihr eure E-Mail-Adresse angegeben habt.

Dann müsst ihr während der Installation natürlich zuerst den Nutzungsbedingungen zustimmen, bevor irgendwas passiert.

Bitdefender Antivirus Plus Test Installation

Nutzungsbedingungen

Als Nächstes müsst ihr ein Benutzerkonto einrichten und dieses in der E-Mail, die ihr daraufhin erhaltet, bestätigen. Und zu guter Letzt müsst ihr das Programm noch aktivieren.

Bitdefender Antivirus Plus Test Aktivierung

Aktivierung des Programms

All das sind sicher keine unüberwindlichen Hürden, aber einfach und benutzerfreundlich geht eben anders.

Der Download der Installationsdatei dauerte bei mir übrigens eine halbe Ewigkeit, da die Downloadrate extrem niedrig war. Dafür braucht ihr das Programm nach der Installation nicht zu aktualisieren, das geschieht automatisch.

Programmoberfläche

Die Programmoberfläche macht hinsichtlich ihrer Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit einen wesentlich besseren Eindruck.

Bitdefender Antivirus Plus Test Programmoberflaeche

Die Programmoberfläche von Bitdefender

Besonders gefallen hat mir, dass ihr das Dashboard mit der Schaltfläche „Schnellaktion hinzufügen“ sogar individualisieren könnt.

Aber auch sonst wirkt die Oberfläche aufgeräumt und sie präsentiert die Fülle der Funktionen in einer sinnvollen und nachvollziehbaren Ordnung. Außerdem könnt ihr direkt in der Oberfläche zu jeder Funktion eine Hilfe aufrufen, indem ihr auf das Fragezeichen zeigt.

Der einzige Wermutstropfen an der Programmoberfläche ist, dass auch alle möglichen Funktionen angezeigt werden, die das Programm gar nicht enthält und die ihr zusätzlich erwerben müsst. Dadurch wird die Programmoberfläche auf Kosten ihrer Übersichtlichkeit als Werbefläche missbraucht und ihr werdet frustriert, wenn ihr eine dieser Funktionen ausprobieren möchtet und eine Kaufaufforderung aufpoppt.

Support: Wer suchet, der findet

Über den eher nutzlosen Supportbereich der Webseite habe ich euch ja bereits informiert. Glücklicherweise gibt es jedoch auch einen Supportbereich im Programm selbst, der wesentlich hilfreicher ist.

Bitdefender Antivirus Plus Test Programmoberflaeche Support

Ihr könnt den Support direkt über das Programm kontaktieren

Von dort aus könnt ihr ein Ticket an den Support absenden. Außerdem habt ihr Zugriff auf das Benutzerhandbuch von Bitdefender Antivirus Plus, in dem alle Funktionen des Programms ausführlich erklärt werden.

Über den Button „Support-Center“ könnt ihr den bereits beschriebenen Supportbereich der Webseite aufrufen. Das könnt ihr aber ebenso gut auch sein lassen.

Neben der Kontaktmöglichkeit per E-Mail gibt es auch eine Telefon-Hotline, die euch in verschiedenen Sprachen während der üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung steht. Die deutsche Hotline ist zum Beispiel von 9 bis 19 Uhr zu erreichen.

Bitdefender Antivirus Plus Test telefonischer Support

Die Kontaktdaten der Telefon-Hotline

Ich habe den Support natürlich für euch getestet. Meine schriftliche Anfrage wurde innerhalb von 24 Stunden beantwortet und bei einem Anruf bei der Hotline bekam ich nach circa 6 Minuten einen freundlichen Gesprächspartner.

Schriftlich fragte ich nach dem Echtzeit-Scanner und telefonisch erkundigte ich mich nach dem Ransomware-Schutz. In beiden Fällen war ich mit den Antworten, die ich bekam, vollkommen zufrieden.

Preisübersicht der einzelnen Anbieter

In unserem Antivirus-Hauptartikel haben wir in einer Tabelle die aktuellen Preise aller Anbieter aufgelistet, die wir getestet haben. Bitdefender Antivirus Plus kostet euch pro Jahr 19,99 Euro und gehört damit zu den etwas günstigeren Anbietern.

Natürlich müsst ihr dem Preis immer den Nutzen gegenüberstellen, den euch ein Produkt bringt. Ob Bitdefender Antivirus Plus für euch infrage kommt, hängt also davon ab, inwiefern es im Vergleich zu anderen Anbietern eure Bedürfnisse erfüllt.

Deshalb solltet ihr euch umfassend informieren, bevor ihr eine Entscheidung trefft. Hierzu empfehle ich euch, unseren großen Antivirus-Testbericht zu lesen.

Die Preisliste darin stellt natürlich nur einen Ausschnitt und eine Momentaufnahme der jeweiligen Angebote dar. Schaut am besten noch einmal nach, bevor ihr zuschlagt, ob sich die Preise geändert haben.

Zu diesem Zweck habe ich euch die einzelnen Anbieter in der Tabelle verlinkt.

Funktionsumfang: Hier lässt Bitdefender die Muskeln spielen

Der Funktionsumfang von Bitdefender Antivirus Plus ist gelinde gesagt gewaltig. Hier spielt das Programm endlich einmal seine Stärken aus, nachdem es bisher ja nicht ganz so überzeugend war.

Neben einer gefühlten Fantastillion an Zusatzfunktionen bietet euch Bitdefender Antivirus Plus als waschechter Virenscanner natürlich vor allem diverse Scan-Modi, auf die ich im Folgenden eingehe.

Der erste von diesen ist der Quick-Scan, den ihr nicht nur unter dem Reiter „Schutz“, sondern auch bereits auf dem Dashboard findet.

Dieser führt einen Scan wichtiger Systembereiche durch und untersucht neben den Systemdateien auch Registry-Einträge und gestartete Prozesse auf Anzeichen von Schadsoftware.

Der Quick-Scan kann dank cloudbasierter Unterstützung sehr schnell durchgeführt werden und benötigt in der Regel weniger als eine Minute.

Der System-Scan ist ein vollständiger Scan, der sämtliche Laufwerke eures Systems, inklusive eventuell vorhandener Wechselmedien, gründlich auf Schadsoftware abklopft. Je nachdem wie gut ihr ausgestattet seid, kann dieser Scan natürlich sehr zeitaufwendig sein.

Wenn ihr einzelne Dateien, Verzeichnisse oder Laufwerke scannen möchtet, ist dies auch möglich. Hierzu müsst ihr den Explorer öffnen und mit rechts auf die jeweilige Datei, das Verzeichnis oder das Laufwerk klicken und die Scan-Option unter Bitdefender auswählen.

Unter diesem Punkt könnt ihr Scans terminieren und eigene Scan-Modi definieren, indem ihr die Laufwerke, Verzeichnisse und/oder Dateien auswählt, die gescannt werden sollen.

Bitfender Antivirus Plus Test Scans verwalten

Hier könnt ihr die Scans verwalten

Neben den aktiven Scans, die ich gerade beschrieben habe, bietet euch Bitdefender Antivirus Plus natürlich auch die üblichen Echtzeit-Scans, die im Hintergrund ablaufen.

Diese untersuchen von euch gestartete Programme, geöffnete Dateien, aufgerufene Netzwerkpfade und eingehende E-Mails.

Der Rettungsmodus beziehungsweise die Rettungsumgebung unter Windows 10 füllt die Funktion aus, die bei anderen Virenscanprogrammen die Rettungsdisk hat.

Wenn ein Virus Systemdateien infiziert hat, die beim Start des Betriebssystems geladen werden, können diese nach einem normalen Systemstart nicht mehr desinfiziert werden.

Unter Windows 7, 8 und 8.1 wird hierzu bei Bedarf ein Image von den Bitdefender-Servern heruntergeladen, mit dessen Hilfe ihr euren PC im Rettungsmodus starten könnt.

Ihr solltet allerdings daran denken, dieses Image rechtzeitig herunterzuladen, damit es euch auch in solchen Fällen helfen kann, in denen euer PC nicht mehr startet.

Unter Windows 10 wird die sogenannte Rettungsumgebung in das Recovery Environment von Windows integriert, sodass ihr hier im Vorfeld keine Schritte unternehmen müsst.

Unter dem Punkt „Quarantäne“ könnt ihr Dateien finden, in denen Schadsoftware gefunden wurde und die nicht desinfiziert werden konnten.

Ihr habt hier die Möglichkeit diese Dateien wiederherzustellen oder zu löschen. Ersteres solltet ihr natürlich nur dann tun, wenn ihr sicher seid, dass die Erkennung falscher Alarm gewesen ist.

Wenn ihr euer System von Bitdefender Antivirus Plus auf Schwachstellen abklopfen lasst, werden die Versionen wichtiger Apps überprüft außerdem wird nach fehlenden Windows Updates, unsicheren Passworten für Windows-Benutzerkonten sowie nach unsicheren Netzwerken und Routern gesucht

Bitdefender Antivirus Plus fügt eurem Browser bei der Installation eine Erweiterung hinzu, die Online-Bedrohungen blockiert.

Bitfender Antivirus Plus Test Internetschutz

Blockierte Seite

Zusätzlich werden eure Suchergebnisse bewertet, wenn ihr etwas in einer Suchmaschine sucht.

Bitfender Antivirus Plus Test Suchergebnisse

Bitdefender Antivirus Plus bewertet die Suchergebnisse in Suchmaschinen

Außerdem werden die Zertifikate verschlüsselter Webseiten geprüft und alle aufgerufenen Webseiten auf betrügerische Inhalte sowie Phishing-Versuche untersucht.

Und schließlich wird auch noch verhindert, dass Netzwerk-Schwachstellen auf eurem Gerät ausgenutzt werden. Wie dies geschieht, wird jedoch nicht erklärt. Deswegen habe ich bei Bitdefender bereits nachgefragt und teile euch die Antwort mit, sobald ich sie habe.

Ihr könnt übrigens unter der Rubrik Ausnahmen eine Liste mit Webseiten, Domains und IP-Adressen anlegen, die nicht gescannt werden sollen, um im Falle von Fehlerkennungen Probleme zu vermeiden.

Unter dem Punkt Einstellungen könnt ihr die einzelnen Module der Online-Gefahrenabwehr ein- und ausschalten.

Mit erweiterter Gefahrenabwehr sind Techniken gemeint, mit denen bisher unbekannte neue Bedrohungen (sogenannte Zero Day Exploits) und Ransomware (Schadprogramme, die Dateien auf eurem Rechner verschlüsseln und Lösegeld für das Entschlüsseln von euch verlangen) erkannt und blockiert werden sollen.

Ihr habt auch hier die Möglichkeit in den Einstellungen Ausnahmen zu definieren und unter dem Punkt „Threat Defense“ könnt ihr euch ansehen, ob es während der letzten 90 Tage solche Angriffe auf euer System gegeben hat.

Diese Funktion bietet euch eine weitere Möglichkeit, mit der ihr euch vor Ransomware schützen könnt.

Bitfender Antivirus Plus Test sichere Dateien

Sichere Dateien

Unter dem Punkt „Geschützte Ordner“ könnt ihr Ordner definieren, die gegen den Zugriff durch nicht autorisierte Programme geschützt werden und unter Anwendungszugriff könnt ihr vertrauenswürdige Anwendungen hinzufügen.

Falls es Bitdefender Antivirus Plus doch einmal nicht gelungen ist, einen Ransomware-Angriff bereits im Vorfeld abzuwehren, habt ihr mit der Funktion „Ransomware-Bereinigung“ die Chance, eure verschlüsselten Dateien wiederherzustellen.

Unter den Einstellungen zu dieser Funktion könnt ihr festlegen, ob dies automatisch oder manuell erfolgen soll.

Bitdefender Antivirus Plus bietet euch auch einen eigenen Passwort-Manager, mit dem ihr eure Anmeldedaten und Passwörter in einer „Geldbörse“ genannten Datenbank verwalten könnt.

In der Geldbörse gespeicherte Anmelde- und Formulardaten, können dann automatisch im Browser eingefügt werden, wenn sie dort abgefragt werden. Ihr könnt bestehende Geldbörsen auf eure Festplatte exportieren oder von dort importieren und diese wahlweise auch in der Cloud speichern.

Um eure Sicherheit noch weiter zu steigern, könnt ihr ein Masterpasswort einrichten, dass, je nach Einstellung, bei der Anmeldung am Computer oder beim Öffnen von Browser und Anwendungen abgefragt wird. Wir haben uns übrigens auch diverse Passwort-Manager für euch angesehen. Die Ergebnisse könnt ihr hier in unserem großen Passwort-Manager-Test 2019 lesen.

Wie sicher viele von euch wissen, lassen sich gelöschte Dateien sehr leicht wiederherstellen, wenn man keine Sicherheitsvorkehrungen trifft. Der Grund dafür ist, dass beim normalen Löschvorgang nur die Information über den Speicherort nicht aber die Daten selbst gelöscht werden.

Die Funktion „Datenschredder“, die ihr unter der Rubrik Privatsphäre findet, hilft euch Daten endgültig zu entfernen. Deshalb solltet ihr sie auch mit Vorsicht verwenden, denn damit gelöschte Daten können eben nicht wiederhergestellt werden.

Das Kontextmenü im Explorer ermöglicht es euch ebenfalls, den Datenschredder zu verwenden. Wenn ihr im Explorer mit rechts auf eine Datei oder ein Verzeichnis klickt, findet ihr unter Bitdefender einen entsprechenden Eintrag zum Schreddern eurer Dateien.

Hinter der Funktion „Safepay“ verbirgt sich ein speziell gesicherter Browser, der speziell für die sichere Abwicklung von Bezahlvorgängen und Online-Banking entwickelt wurde. Safepay kann übrigens auch auf eure Anmeldedaten aus dem Passwort-Manager zugreifen. Des Weiteren verhindert er Zugriffe auf euren Desktop und dass Bildschirmfotos erstellt werden.

Der Browser verfügt auch über eine virtuelle Tastatur, über die ihr Passworte oder PINs sicher eingeben könnt, und einen Hotspot-Schutz, falls ihr öffentliche WLANs nutzt. Ihr könnt Safepay selbstverständlich auch zum normalen Surfen verwenden.

Der Anti-Tracker verhindert, dass Webseiten zum Beispiel zu Werbezwecken Daten zu eurem Surf-Verhalten sammeln.

Zuverlässigkeit: Die Königsdisziplin

Die wichtigste Eigenschaft eines Virenscanners ist natürlich die zuverlässige Erkennung von Bedrohungen. Dazu gehört nicht nur, dass auch die neueste Schadsoftware erkannt und abgewehrt wird, sondern auch die Vermeidung von Fehlalarmen. Schließlich möchtet ihr nicht beunruhigt werden oder im schlimmsten Fall Dateien löschen, die gar nicht infiziert waren.

Um die von mir getesteten Virenscanner zu beurteilen, orientiere ich mich an den Tests der renommierten und unabhängigen Prüflabore AV-Test und AV-Comparatives.

Diese Spezialisten veröffentlichen regelmäßig ausführliche Tests zu den einzelnen Anbietern und berücksichtigen dabei auch die neuesten Bedrohungen.

Die Software von Bitdefender erhielt auch im Jahre 2019 von beiden Seiten Spitzenwerte und sie wurde mit der dritten Stufe (Advanced+) der dreistufigen Auszeichnungsskala (Advanced+, Advanced, Standard) von AV-Comparatives ausgezeichnet.

Leistung: Schnell, schneller, Bitdefender

Ein weiterer Aspekt, unter dem ihr Virenscanner beurteilen könnt, ist die Geschwindigkeit mit der Scans durchgeführt werden und das Ausmaß in dem sie euren Rechner ausbremsen. Während sich ersteres noch recht genau messen lässt, bin ich beim zweiten Punkt auf meine subjektive Wahrnehmung angewiesen.

Schließlich kann ich nie so genau wissen, ob zum Beispiel ein Ruckeln, das ich gegebenenfalls bemerke, jetzt am Virenscanner liegt oder ob es andere Gründe hat. Im Falle von Bitdefender Antivirus Plus habe ich jedenfalls keine Beeinträchtigungen bemerkt.

Bitdefender Antivirus Plus Test Geschwindigkeitstest

Scan meiner Systemfestplatte

Um die Geschwindigkeit zu bestimmen, habe ich einen Scan meiner mit 272 Gigabyte belegten Systemfestplatte durchgeführt und die Zeit gemessen. Diese Aufgabe erledigte Bitdefender Antivirus Plus in der unglaublichen Zeit von 1 Minute und 46 Sekunden.

Fazit: Stellare Zuverlässigkeit

Bitdefender Antivirus Plus hat kleinere Mängel in der Benutzerfreundlichkeit gezeigt, der Support ist zwar angemessen, aber auch nicht herausragend, und preislich ist er im ersten Jahr sehr gut, aber im zweiten Jahr teurer als alle anderen Anbieter. Das klingt so weit nach einem Anbieter, den ich euch eher nicht empfehlen sollte, oder?

VORTEILE

  • Extrem hoher Funktionsumfang
  • Sehr hohe Zuverlässigkeit
  • Ausgezeichnete Geschwindigkeit

NACHTEILE

  • Mangelnde Benutzerfreundlichkeit

Bitdefender Antivirus Plus

19,99 € pro Jahr (3 Geräte)

Das wäre im Falle von Bitdefender Antivirus Plus wirklich zu kurz gedacht, denn es gelingt dem Anbieter all diese Mängel mit seinen Stärken mehr als aufzuwiegen. Bitdefender Antivirus Plus bietet euch nämlich einen schier unglaublichen Funktionsumfang, eine stellare Zuverlässigkeit und eine Geschwindigkeit, die dem Millennium Falcon Konkurrenz machen würde.

Wenn euch der Preis nicht abschreckt, könnt ihr hier bedenkenlos zugreifen oder ihr schaut mal bei meinem Kaspersky Anti-Virus Test vorbei. Falls es euch gar nicht günstig genug sein kann, sind die kostenfreien Virenscannern von Avast und AVG vielleicht für euch interessant.

Habt ihr noch Fragen oder Anregungen? Schreibt sie uns in einem Kommentar!

Provider Screenshot

Produktdaten

Kosten19,99 € für 1 Jahr
Kostenlose Testphase30 Tage
Geld-zurück-Garantie30 Tage
Sprache(n)

Deutsch; 19 weitere Sprachen

Geräteanzahl pro Account3
ZahlungsmethodePayPal, SlimPay, Kreditkarte, Überweisung, Giropay
BetriebssystemWindows
Mobile App
SupportE-Mail, Telefon

Bitdefender Antivirus Plus Alternativen


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *