Skip to main content
Author

von Jens

Zuletzt aktualisiert am: 2. März 2021

Animal Fitness: Dein tierisches Ganzkörper-Workout für Zuhause

ANIMAL FITNESS ist ein 9-wöchiges-Ganzkörper-Workout speziell für Anfänger. Egal, ob Mann oder Frau, jung oder alt. Alle Übungen könnt ihr ohne Sportgeräte und Hanteln durchführen. Es handelt sich um ein reines Bodyweight-Training. Alles, was ihr benötigt, ist eine Trainingsmatte und 2×2 Meter Platz.

Das Trainingspensum ist angenehm realistisch. Ihr trainiert 30 Minuten, dreimal die Woche. Dazwischen gibt es Ruhetage. Damit fügt sich das Programm auch in den stressigsten Alltag gut ein. Los geht’s! Ihr taucht entweder mit DVDs oder dem Online-Stream ein.

Ich gehe gemeinsam mit Trainer Hans in die Hocke, beuge mich dabei nach vorne und verlagere das Gewicht auf meine geballten Fäuste. So schnell erwacht der mächtige Gorilla in uns. Ihr werdet mit einem Augenzwinkern durch das Training geführt, wodurch es nicht ins Lächerliche abdriftet.

Nach anfänglicher Skepsis finde ich mich in diversen an die Tierwelt angelehnten Übungen wieder. Ich spüre, dass es sich nicht um ein stupides Muskelaufbautraining handelt. Es ist ein Gesamtkonzept. Gesund im Geiste, gesund im Körper.

Das merkt ihr an der Hintergrundmusik und der Atmosphäre in den Videos. Außerdem gibt es zahlreiche Begleitmaterialien wie ein Rezeptbüchlein. Auch Aufräumen ist ein Thema.

Ich hatte Spaß. Auch Fortgeschrittene können neue Reize finden. Wer allerdings nur seinen Bizeps aufpumpen will, ist hier falsch. Außerdem solltet ihr kein Problem damit haben, euch zum Affen zu machen. Wer eher auf Yoga steht, sollte mal bei YOGALETICS vorbeischauen.

Wir nehmen es uns oft vor: Training Zuhause. Fit werden. Mehr Sport treiben. Abnehmen. Sixpack. Am liebsten so einfach und spaßig wie möglich – ohne Fitnessstudio.

Doch das ist ohne Anleitung gar nicht so einfach. Viele Fragen tauchen auf: Was kann man zu Hause machen? Welches Fitness-Video ist das richtige? Wie trainiert man richtig? Auf der Suche nach einer Antwort bin ich auf ANIMAL FITNESS gestoßen.

Es ist ein funktionelles Ganzkörpertraining für Anfänger mit einem klaren Versprechen: Sporteinsteiger in nur neun Wochen gelenkig, schnell und stark wie einen Tiger zu machen. Ob das stimmt und effektiv ist, schauen wir uns jetzt gemeinsam an.

Wer jetzt schon weiß, dass er es weniger tierisch mag und eher einen Hang zum Yoga verspürt, sollte sich mal das Trainingskonzept YOGALETICS anschauen. Es stammt ebenfalls vom Hamburger Fitnesstrainer Hans Figueroa und seinem Team fit@home.

Was bekommt ihr mit der ANIMAL FITNESS: Premium Edition?

Erstmal muss ich mir das Programm beschaffen – und der Storch wird es mir nicht bringen. Auf der Homepage hätte ich das gesamte Paket als digitale bzw- Online-Version erwerben können. Ich habe allerdings die haptische Variante als Box bei Amazon bestellt. Warum?

Die enthaltenen Extras wollte ich zum Anfassen haben. Ich mag Bücher in der Küche. Ein bisschen was zum Schmökern. Aber seht selbst, was ihr im Premium-Paket für rund 40 Euro bekommt:

  • 3 DVDs mit 9 Trainingsvideos
  • 1 Bonus-DVD mit 6 Dehnungsvideos
  • 1 Aktivierungslink für den Online-Stream
  • 1 Begleitheft mit Hintergrundinfos zum Programm
  • 1 Bonusheft mit einer 9-Wochen-Challenge zum Thema „Ausmisten“
  • 1 Rezeptbuch mit Ideen Inspirationen für Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snacks und Smoothies
  • 1 Trainingsplan-Poster
ANIMAL Fitness Box

Das ANIMAL FITNESS Unboxing: Diese Inhalte bekommt ihr für euren Workout Zuhause

Was zum Kuckuck?! Ich bin über die Inhalte für ein Fitness-Programm etwas überrascht: Es geht ums Aufräumen. Der Logik der Macher zufolge, soll einem die ordentliche Trainingsumgebung dabei helfen, seine Energie zu fokussieren und somit seine Trainingsziele zu erreichen.

Auch Ernährungsvorgaben sind enthalten. Wer jedoch aufgrund des Programm-Namens an „Wecke den Tiger in in Dir“ und Cornflakes gedacht hat, wird enttäuscht. Doch die Rezepte im Kochbuch sehen lecker aus und klingen gesund.

ANIMAL Fitness Polenta Pizza

Glutenfrei: Die Polenta-Pizza mit Mozzarella, Champignons, Knoblauch und X. Was packt ihr noch drauf?

Getränke-Tipps gibt es auch. Ich habe einen Protein-Smoothie mit Avocado in meinem Philips Standmixer probiert. Lecker. Bis jetzt habe ich nur geschlemmt. Ich glaube, mir gefällt das ganzheitliche Konzept hinter ANIMAL FITNESS: Gesunder Geist. Gesunde Ernährung. Gesunder Körper.

Das macht Lust auf mehr. Low-Carb Schokokuchen?! Na gut. Schluss mit Faultier. Ab zum Training.

Was steckt hinter dem Animal Moves Hype?

Wie der Name ANIMAL FITNESS verrät, orientiert sich das Programm am Tierreich und verspricht dadurch großen Spaßfaktor. Animal Moves ist ein Fitness-Genre, das im deutsche Sprachraum noch nicht weit verbreitet ist.

Von Mutter Natur abgekupfert, werden die Bewegungen von Tieren in flüssige Trainingsübungen für den Menschen umgewandelt. Alles soll natürlich sein und Gelenkproblemen vorbeugen. Ich kann mir das gut vorstellen, mein Kurzzeittest wird das allerdings nicht belegen können.

ANIMAL Fitness Outdoor

Mutter Natur, Smartphone & Online-Stream: Heute wird im Freien trainiert. Doch leider hatte ich keine Netzabdeckung

Die Idee hinter diesem Trainingsprinzip ist, dass Tiere die absoluten Meister des funktionellen Trainings sind. Zu letzterem zählt auch das bekanntere Calisthenics. Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit sollen gleichzeitig gefördert werden.

Training Zuhause: Das tierische Konzept

Das Programm erstreckt sich über neun Wochen: Immer montags, mittwochs und freitags stehen 30 Minuten Sport auf dem Trainingsplan. Es gibt drei verschiedene Level, jedes erstreckt sich über drei Wochen. Obwohl dieser Aufbau dem Prinzip der progressiven Steigerung folgt, werdet ihr langsam herangeführt:

  • 1. Woche: Ihr müht euch mit den Übungen noch etwas ab
  • 2. Woche: Ihr kommt gut mit
  • 3. Woche: Ihr fühlt euch pudelwohl. Habt ihr dieses Stadium erreicht, steigert ihr euch zum nächsten Level

Fällt einmal ein Trainingstag oder sogar eine ganze Woche aus, gibt es Rückfallstrategien. Ich finde das sehr hilfreich. Ihr kennt es vielleicht aus eigener Erfahrung:

Eine Trainingsunterbrechung ist oft gleichbedeutend mit einem Trainingsende. ANIMAL FITNESS versucht euch bei Schwächen wieder aufzufangen – wie ein Spinnennetz. Lasst euch überraschen, wenn es so weit ist.

Ich gehe erstmal davon aus, dass mir das nicht passiert – ich bin keine Eintagsfliege und halte durch. Obwohl Trainer Hans plausible Szenarien anführt: Wenn sich der Hamster mal wieder mit dem Familiensilber aus dem Staub gemacht hat und die Verfolgungsjagd wichtiger ist, ist es halt schwierig mit dem Training.

So sieht ein Workout aus

Das war die Theorie. Jetzt wird es für mich ernst. Kurz 2×2 Meter Platz gesucht und die Matte ausgerollt. Sportkopfhörer auf, Online-Stream an. Dieses Mal in WLAN-Nähe. Mein Hund hat ANIMAL FITNESS wörtlich genommen und ist mitgekommen.

Das Training teilt sich minutiös in kleinere Einheiten:

  • 6 Minuten Warm-Up
  • 3 Mini-Workouts von jeweils 6 Minuten
  • Cooldown von 6 Minuten.

Die Mini-Workouts bestehen aus 6 Übungen von jeweils einer Minute. So seid ihr immer in Bewegung. Die ständigen Positionswechsel sorgen für Abwechslung und es wird kein Muskel vernachlässigt. Die Zeit vergeht wie im Kranichflug und am Ende habt ihr ein Ganzkörpertraining absolviert.

ANIMAL Fitness Kranich

Karate-Kid wird Wirklichkeit. Statt eines Kicks führt ihr hier jedoch Flügelschläge mit euren Armen aus

Apropos Kranich: Bei dieser Übung trainiert ihr Beine und Core. Um sie korrekt auszuführen, kommt es vor allem auf eure Balance und Koordination an. Beim Gorilla verlagert ihr euer Gewicht nach vorne auf eure Fäuste und trainiert vor allem Brust- und Oberkörpermuskulatur.

ANIMAL Fitness Gorilla

Ich bringe mich in Position: Hans hat mich zum Affen gemacht

Dehnen: Übungen für die trainingsfreien Tage

Das Training mit eurem Eigengewicht wird von 6 Dehnungsroutinen von jeweils 10 Minuten begleitet. ANIMAL FITNESS bezeichnet sie als „Flows“. Auch hier geht es wieder darum – passend zur Namensgebung – geschmeidig von Pose zu Pose zu gleiten.

Ihr könnt die Stretching-Videos entweder einzeln absolvieren oder zu Sessions von bis zu 30 Minuten kombinieren. Auch hier fühle ich mich wieder ein bisschen wie im Dschungel. Obwohl ich nicht so genau weiß, welches Tier ich gerade eigentlich bin.

ANIMAL Fitness Dehnen

Das zieht. Die Ausführung stimmt auch noch nicht ganz. Beim wirbellosen Hans sieht das alles besser aus. Vielleicht beim nächsten Durchgang ...

Für mich ist das Dehnen eine willkommene Abwechslung zum Workout. Vor allem, wenn ihr von Muskelkater geplagt seid, ist das eine gute Therapie. Aber unterschätzt es nicht. Wenn ihr wirklich eure Flexibilität und Beweglichkeit verbessern wollt, muss es auch hier ein bisschen „ziehen“. Darum bauen die Stretching-Übungen auch aufeinander auf, ihr steigert euch.

Einordnung: Funktionelles Bodyweight-Training für Männer & Frauen

Nachdem ich ANIMAL FITNESS ausprobiert habe, fasse ich meinen Eindruck noch mal zusammen:

Ich kann mir vorstellen, gemeinsam mit Freunden, Partner oder Familie zu sporteln. Je nachdem, ob ihr eher Einzelgänger oder lieber im Rudel unterwegs seid. Es spricht mit seinem vielfältigen Ansatz eine breite Zielgruppe an, ist nicht zu fordernd, vermittelt humorvoll und macht Spaß. Ein Unisex-Workout für Jung und Alt.

Das merkt man schon daran, dass ihr die Wahl zwischen DVDs und Online-Stream habt. Letzteren finde ich besonders praktisch, da ihr so einfach draußen mit Smartphone oder Tablet trainiert – in der Wildnis, so wie sich das bei ANIMAL FITNESS gehört. Auch für den Urlaub oder eine Geschäftsreise ist das optimal.

Der Stream funktioniert nur mit Internet. Wenn ihr zu weit in den Regenwald eintaucht, müsst ihr wie ich zurücklaufen bis es wieder Netzempfang gibt. Schade, dass die Videos nicht offline verfügbar sind.

Moment. Die DVDs einlegen und die Dateien auf den Laptop transferieren. Von dort dann aufs Handy? Oder mit Offline-Zugriff in den kostenlosen Cloudspeicher? Naja. Alternativ nutzt ihr einfach euer Elefanten-Gedächtnis.

ANIMAL Fitness Online Stream

So sieht euer Interface aus. Wählt, welche Musik ihr beim Workout Zuhause hören möchtet

Das enthaltene E-Mail-Coaching hätte ich fast vergessen. Die 27 kompakten Mails mit Fitness- und Gesundheitstipps sollen euch unterstützen, erinnern und motivieren. Ganz nett, für den Trainingserfolg aber nicht unbedingt notwendig.

Ich persönlich finde: Es passt nicht so ganz in den Zen-Spirit von ANIMAL FITNESS. Ich hatte gerade im Detox-Stil gegessen und mein Wohnzimmer aufgeräumt, da kommt die Mail. Das war mir in dem Augenblick zu viel „digital“ und ich habe es abgeschaltet. Aber wem’s gefällt …

Was ist es – und was nicht?

Ihr bekommt kein typisches Marketing-Geschwafel wie den „Ultimativen-Bauch-Beine-Po-Cardio-Workout” oder die „Anabolika-Arm-Strategie“. Es ist auch keine Anleitung zum Brust-Aufpumpen oder V-Rücken. Die gibt es kostenlos bei Youtube. Eine spröde, medizinische Rückenschule ist es aber auch nicht.

Es ist ein Rundum-Paket, ein Ganzkörper-Trainingsplan. Und mit „Ganzkörper“ meine ich nicht nur alle Muskeln. Es geht auch um Agilität und Mobilität. Um eure Sehnen und Bänder. Um eure Ernährung und eure mentale Gesundheit.

Das heißt aber auch, dass es nicht nur um Abnehmen, Fettabbau und Muskelaufbau geht. Stattdessen seht ihr euch damit konfrontiert, aufzuräumen und auch euer Umfeld „in Ordnung“ zu bringen. Ganzheitlich eben. Langfristig. Wer dabei ein bisschen schummeln möchte, legt sich einen Saugroboter als Haustier zu.

ANIMAL Fitness Inside

Allein die Trainingsumgebung von unserem Coach löst bei mir schon innere Ruhe aus

Euren Körper und eure Kondition bringt ihr trotzdem in Form. Glaubt mir, ich hab es gespürt. Auch wenn es kein HIIT- oder Dance-Workout ist, ist Kalorienverbrauch vorprogrammiert. Wer dreimal die Woche Unter- und Oberkörper trainiert, bringt seinen Stoffwechsel in Wallung und sorgt für Muskelaufbau.

Dass das ohne Fitnessgeräte für Zuhause und ohne Kurzhanteln funktioniert, finde ich schön unkompliziert. Da gibt es andere Fitness-Programme mit deutlich höheren Anschaffungskosten.

Fazit: Mit ANIMAL FITNESS wirst du sinnbildlich zum Tier

Es sei dahingestellt, ob es ein begehrenswertes Fitness-Ziel vieler Leute ist „zum Tier zu werden“. Aber das ist auch nicht der Anspruch von ANIMAL FITNESS. Es ist definitiv kein Krafttraining, mit dem ihr zum muskelbepackten „Beast“ mutiert.

Mit all den Tier-Übungen dem Stretching, Kochen und Aufräumen werdet ihr vielmehr sinnbildlich zum Tier – zum Chamäleon.

Mit dem eigenen Körpergewicht hüpfen, tänzeln oder balancieren. Kraxeln, schwimmen oder fliegen. Mir hat es Spaß gemacht, meinem Hund auch. Die neun Wochen wiederhole ich gerne noch mal. Auch, weil es jetzt jeden Tag ordentlich bei mir aussieht. Außerdem führt die „Sportart“ nie bis zur Schmerz- oder Belastungsgrenze.

Vielmehr bekommt ihr nach einer Einheit ein positives Körpergefühl, fühlt euch wach und angeregt. Ganz anders, als nach einer intensiven Workout-Session im Fitness-Center. So überwindet ihr den inneren Schweinehund auch viel leichter – ich zumindest. Falls euch das alles nicht so zusagt, schaut mal bei Fitnessübungen für Zuhause vorbei.

Wie sieht es bei euch aus? Bleibt ihr bei gängigen Abnehm-Übungen und Kraftsport? Sagt es uns in den Kommentaren!

 

Author

von Jens


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis