Skip to main content
Author

von Team Sonntagmorgen

Zuletzt aktualisiert am: 1. Dezember 2022

Protektorenjacke: Kompetente Auswahl der Redaktion

Eine Protektorenjacke ist eine leichte, wasserdichte und atmungsaktive Hülle, die du über deiner Kleidung tragen kannst, um dich vor den Elementen zu schützen. Sie hat versiegelte Nähte für zusätzlichen Schutz gegen das Eindringen von Regen und Wind. Die Kapuze dieser Jacke lässt sich mit einem verstellbaren Kordelzug um dein Gesicht ziehen, damit sie bei starkem Wind oder Regen nicht weggeweht wird. Außerdem gibt es elastische Bündchen an den Handgelenken, die verhindern, dass Wasser in die Ärmel eindringt, wenn sie hochgekrempelt sind, und Klettverschlüsse an den Ärmelbündchen, mit denen sie bei Bedarf enger gestellt werden können (z. B. wenn du Handschuhe darunter trägst).

Die Protektorenjacke ist aus hochwertigem Material gefertigt, das sie robust und langlebig macht. Sie hat ein einzigartiges Design, das dir einen attraktiven Look verleiht. Diese Jacke kann zu jeder Jahreszeit getragen werden, da sie deinen Körper im Winter warm und im Sommer kühl hält. Das weiche Innenfutter sorgt dafür, dass du dich in diesem Produkt wohlfühlst.

Protektorenjacke: Optionen für Jedermann

Die beste günstige Protektorenjacke

Info zu diesem Artikel

  • Das Safe Max Motorrad Protektoren Hemd: Extrem funktionales Langarmshirt, welches die Schulter-, Ellbogenprotektoren und den Rückenprotektor komfortabel und exakt am Körper sitzen lässt
  • Komfort & Ausstattung: luftiges und atmungsaktives Hochleistungsgewebe; Protektoren sind zum Waschen des Shirts entnehmbar
  • Protektoren: Schulter- und Ellbogenprotektoren, Bauart geprüft nach EN 1621-1, Level 2; Rückenprotektor, Bauart geprüft nach EN 1621-2, Level 2
  • Geeignet als Unterbekleidung
  • Die Safe Max Protektorenjacke ist in der Farbe Schwarz sowie in den Größen S, M, L, XL und XXL / 2XL erhältlich

Diese langärmelige Protektorenjacke ist aus einem luftigen und atmungsaktiven Hochleistungsgewebe gefertigt und verfügt über abnehmbare Schulter- und Ellbogenprotektoren. Der Rückenprotektor ist nach der Norm EN 1621-2, Stufe 2, typgeprüft. Die Jacke ist in Schwarz und in den Größen S, M, L, XL, XXL erhältlich.

Die beste kurzärmlige Protektorenjacke

Info zu diesem Artikel

  • 🌟 Extrem leichte Protektorenjacke aus stapazierfähigem sowie besonders atmungsaktivem Trägermaterial.
  • 🌟 Der Rückenprotektor ist aus vierlagigem Memoryschaum mit der Schutzklasse 2 (zertifiziert nach CE-EN 1621-2).
  • 🌟 Der integrierte Durchdringungsschutz aus Kunststoff schützt im Bereich der Wirbelsäule vor spitzen und scharfen Gegenständen.
  • 🌟 Der Nierengurt ist individuell in der Weite und Höhe einstellbar sowie mit 3 praktischen Taschen versehen.
  • 🌟 FIM-Zulassung Pflicht für Europa- und Weltmeisterschafts Rennen in den Disziplinen: Motocross, Enduro, Trial, Supermoto, Speedway und Eisspeedway.

Diese extrem leichte Protektorenjacke ist aus strapazierfähigem und besonders atmungsaktivem Trägermaterial gefertigt. Der Rückenprotektor besteht aus vierlagigem Memory-Schaum mit Schutzklasse 2 (zertifiziert nach ce-en 1621-2). Der integrierte Durchdringungsschutz aus Kunststoff schützt den Bereich der Wirbelsäule vor Spitzen und scharfen Gegenständen. Der Nierengurt ist individuell in Breite und Höhe verstellbar und mit 3 praktischen Taschen ausgestattet. Diese Protectorenjacke eignet sich hervorragend für Motocross, Enduro, Trial, Supermoto, Speedway und Eisspeedway.

Die beste Unisex Protektorenjacke

Info zu diesem Artikel

  • ✅ [SICHERHEIT] Geprägte Brust-, Rücken- und Nierenpolster.
  • ✅ [MATERIAL] Mesh-Einsatz am Rückenteil für optimale Belüftung.
  • ✅ [QUALITÄT] Hochwertiges Produkt der Marke O'NEAL | 50 Jahre Erfahrung im Motorrad-, Mountainbike- und Motocross Bereich.
  • ✅ [MERKMALE] Neckbrace Kompatibel und leicht zu befestigen durch zusätzlich angenähte Laschen.
  • ✅ [MATERIAL] Mesh-Einsatz am Rückenteil für optimale Belüftung.

Diese Protektorenjacke ist für Männer, als auch für Frauen geeignet. Am Brust-, Rücken- und Nierenbereich befinden sich Polster zum Schutz beim Aufprall. Am Rücken ist zusätzlich ein Mesh-Einsatz zur optimalen Belüftung. In dieser Protektorenjacke kommst du nicht so schnell ins schwitzen.

Die beste Protektorenjacke für Kinder

Info zu diesem Artikel

  • Die Protektoren-Jacke von AKAUFENG ist der absolute Hammer, was die Passform und den Schutz angeht Sitzt wie angegossen und nach dem Abflug mit meinem Downhill-Bike im groben Gelände , hat die Protektoren-Jacke ganze Arbeit geleistet
  • Leicht und komfortabel: Ergonomisches Design, kann mit elastischen Bändern und Klettverschlüssen für eine perfekte Passform und Belüftung, sehr cool für den Sommer angepasst werden.
  • Die Beweglichkeit des Oberkörpers wird nicht eingeschränkt, so dass sie ideal ist für Longboarder/Skater. Die Beweglichkeit und der Schutz der Wirbelsäule sind Ihnenn sehr wichtig, und diese Protektorenjacke bietet es, da sie hinten auch etwas länger ist und fast bis zum Steißbein reicht. Der Rückenprotektor ist stabil und dennoch soweit beweglich, so dass er jede Bewegung mitmacht.
  • Sie riecht streng. Die Verarbeitungsqualität ist ganz klar besser und besser: sie ist robuster gearbeitet und damit bestimmt langlebiger.
  • Die Jacke gilt für die Kinder von 5-13 Jahres alter

Diese Protektorenjacke für Kinder schützt dein Kind vor Verletzung am Oberkörper durch einen Aufprall. Die Beweglichkeit des Oberkörpers wird nicht eingeschränkt, so dass sie ideal ist für Skater. Die Protektorenjacke ist für Kinder im Alter zwischen 5-13 geeignet.

Leitfaden: Wiederkehrende Fragen zum Thema Protektorenjacke erklärt

Wer sollte eine Protektorenjacke benutzen?

Jeder, der vor den Elementen geschützt sein will. Die Protektorenjacke ist eine gute Wahl für alle, die eine erschwingliche, leichte und packbare Regenjacke suchen, die dich bei jedem Wetter trocken hält. Sie eignet sich auch perfekt als Windjacke oder leichte Isolationsschicht, wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen.

Welche Arten von Protektorenjacken gibt es?

Es gibt zwei Arten von Protektorenjacken. Die erste ist die Standardjacke, die ein herausnehmbares Innenfutter hat und als Außenschicht oder über anderer Kleidung getragen werden kann. Sie hat auch eine Kapuze, die abgenommen werden kann, wenn sie nicht gebraucht wird. Das zweite Modell hat überhaupt keine Isolierung (sie ist nur winddicht). Dadurch ist sie leichter als die normale Version, aber immer noch sehr warm. Dafür sorgen ihr windabweisender Stoff und Designdetails wie Bündchen mit Daumenlöchern, die dich an kalten Tagen zusätzlich vor kalter Luft in den Ärmeln schützen. Beide Modelle verfügen über Belüftungsöffnungen mit Reißverschluss unter jedem Arm, damit du bei wärmerem Wetter nicht zu heiß wirst.

Worauf muss ich beim Vergleich einer Protektorenjacke achten?

Das Wichtigste ist, dass du die Jacke in der richtigen Größe kaufst. Sie muss gut anliegen, aber darf nicht zu eng sitzen, da sonst die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist. Die Protektorenjacke muss auch gut verarbeitet sein.

Was macht eine gute Protektorenjacke aus?

Eine gute Protektorenjacke sollte bequem, langlebig und erschwinglich sein. Außerdem sollte sie ein herausnehmbares Innenfutter haben, damit sie sich leicht waschen lässt. Die Panzerung an den Schultern und Ellbogen ist wichtig, um deinen Körper bei einem Unfall oder Sturz vor Stößen zu schützen. Sie sollte eng anliegen, damit du beim Motorradfahren nicht das Gefühl hast, einen sperrigen Mantel zu tragen, aber auch nicht zu eng, da dies die Bewegungsfreiheit während der Fahrt einschränken kann.

Gibt es eine Alternative zur Protektorenjacke?

Ja, die gibt es. Du kannst auch Schutzwesten oder Polsterungen für einzelne Stellen kaufen.

Author

von Team Sonntagmorgen


Keine Kommentare


Habt ihr Fragen oder Anregungen für diesen Artikel? Wir freuen uns von euch zu hören!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Inhaltsverzeichnis